weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:33
@shauwang
shauwang schrieb:... Du kann nicht glauben, dass ein anderer Mensch ...
Ich glaube eh nichts und das weißt Du ja schließlich auch.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:34
Was ist eine Religion:
1) ein Symbolsystem von sakralen (heiligen) Überzeugungen und Praktiken (Riten, Kult),

2) Ein kulturell-geschaffenes Symbolsystem, das versucht, dauerhafte Stimmungen und Motivationen im Menschen zu schaffen, indem es eine allgemeine Seinsordnung formuliert.

3)Indem es unhinterfragbare Vorstellungen einer allgemeinen, verpflichtenden Seinsordnung sowie Verbote (Tabus) formuliert und Übertretungen mit Sanktionen (Strafen) bedroht.

4)Von den Menschen als ebenso wahr angenommen (Glauben), wie im Alltag nachprüfbare Erfahrungen.

Das hier nur als Aufkärung.
Atheistmus ist kein Glaube und keine Religion.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:35
@der-Ferengi

Natürlich glaubst du, daß du nicht glaubst ist lächerlich
du schreibst doch
shauwang schrieb:"Er" persönlich hat sich noch nicht offenbart,
Das kommt aus deinem Glauben , wissen kannst du es nicht.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:36
@shauwang
shauwang schrieb:ich wußte doch schon was du schreibst,natürlich willst du es jetzt anders sehen ,daß
schrieb ich doch schon vor ab.Egal wie du das wieder drehen willst du weichst von der Logik ab.
Beschilderte Wege sind nun mal besser als unbeschilderte,da kann schon, der reinen Logik folgernd,ein anderer Weg nicht der bessere sein,auch wenn man sich das einbildet
Ich sehe es nicht anders. Ich sehe es so wie ich es immer gesehen habe. Ich brauche da auch nix verdrehen.. mein Weltbild ist nicht Deines. Ich werde Dich nicht bekehren und umgekehrt geht das auch nicht. Du folgst den Schildern.. ich meinem eigenen Weg.

Zumindest ist im Wort "Einbildung" das Wort "Bildung" enthalten. So verstehe ich das mal nicht als Affront.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:38
@shauwang
shauwang schrieb:Du kannst dirnicht vorstellen, wie jemand möglicherweise Wissen erlangen könne durch andere Methoden als die deinen.
Religiös "Wissen" ist in einer festgelegten Perspektive verankert. Wissen ist aber perspektivenunabhängig. Wenn man Wissen durch religiöse Lehren austauscht, dann verkennt man Schatten als Lichtquelle. Folglich verdammt man sich selbst dazu, ausgesprochen verwirrt im Dunkel herumzustolpern. Klarheit bleibt für immer schwer greifbar und die beste Antwort die man bekommt, ist, dass das Leben ein riesiges Mysterium ist. Religiöse Mysterien entstehen aber nicht, weil man etwas tatsächlich nicht wissen kann... sie entstehen, weil man versucht etwas aus einer beschränkten Perspektive zu verstehen.

Eine intelligentere Herangehensweise ist es, die Realität aus einer Vielfalt verschiedener Perspektiven zu betrachten ohne die eigenen Beobachtungen in ein künstliches Rahmengebilde der Religion zu zwängen.
shauwang schrieb:Du kann nicht glauben, dass ein anderer Mensch eine Erfahrung gemacht hat, die dir versagt blieb.
"Glauben" ist u.A. in diesem Zusammenhang ohnehin kontraproduktiv. Wesentlich besser ist es, zu verstehen. Was wäre, wenn man in eine andere Kultur hineingeboren worden wäre? Wäre man dann bewusst genug gewesen, um den Weg zurück zum derzeitigen Glaubenssystem zu finden? Oder ist der derzeitige Glaube etwa ein Resultat der Umgebung und nicht eines der bewussten Entscheidung?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:38
@Gwyddion
Eigentlich solltest du es als Nachdenken verstanden wissen,es gibt nichts Schlimmeres als in Unkenntnis falsche Wege zu gehen.
Die führen selten zum Ziel sondern in die Irre


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:39
@shauwang
shauwang schrieb:Das kommt aus deinem Glauben , wissen kannst du es nicht.
Würdest Du mir einen Beweis bringen,
würde ich es auch wissen.

Da Du mir aber keinen liefern wirst,
bleibt es für mich eine Vermutung
nicht aber "Glaube" !


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:40
@shauwang

Diskussion: Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

Hier noch einmal unsere Diskussion.. vlt. siehst Du den Fehler in Deiner Lesart meiner Posts.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:41
@22aztek

Mein Satz stehz völlig unabhängig deiner Aussage der Wissenschaft oder sonstiger Maßstäbe.

daher führen dein Ausführungen ins leere


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:43
@shauwang
shauwang schrieb:Eigentlich solltest du es als Nachdenken verstanden wissen,es gibt nichts Schlimmeres als in Unkenntnis falsche Wege zu gehen.
Die führen selten zum Ziel sondern in die Irre
Dem Leithammel, der alle anderen zur Schlachtbank führt, vertrauen die Schafe auch.. sie trotten seelenruhig hinter ihm her, wahrscheinlich im Glauben an bessere Weidegründe. Nunja.. dieser Weg führt nicht in die Irre.. er führt geradewegs in unsere Mägen. Lemmingverhalten...


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:44
@der-Ferengi
Du lenkst ab ich habe dir klar gemacht daß dein Satz
shauwang schrieb:"Er" persönlich hat sich noch nicht offenbart,
Auf Glauben beruht,der Satz ist anders gar nicht zu interpretieren, deine hilflosen Nebelbombel zünden da auch nicht


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:46
@Gwyddion
Ich spreche hier nicht von Leithammeln sondern logisch verständlichen Beschilderungen,welche du auf deinem Weg eben nicht antriffst und damit Gefahr läufst in die Irre zu gehen.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:47
@shauwang

Ich habe nicht von einer spezifischer Wahrheitssuche gesprochen und dachte, dass ich das im selbigen Post auch verdeutlicht habe. Langsam verstehe ich die Haltung von @Gwyddion zu deinem Mangel an richtigem Verständnis einiger Posts. Baut die eigene Religion auf dem Wort Gottes auf? Nicht mehr als dieser Post! Bloß weil jemand sagt, dass sein Text das Wort Gottes ist, heißt das nicht, dass es so ist. Jeder kann behaupten, er wurde von Gott erleuchtet (das tun Anhänger sämtlicher Religionen) und die "Top-Religionen" werden wegen ihres Beliebtheitsgrades, nicht wegen Wahrheitsanteils ernannt.
Nicht einmal die zentralen Figuren der Hauptreligionen waren Anhänger der Religion, die in ihrem Namen verbreitet wurden. Wenn nicht mal sie die nun vorherrschende "Weisheit" schluckten, warum sollte man selbst es dann tun? Wenn man mehr wie die Menschen sein möchte, die man anbetet, dann sollte man ihrem Beispiel folgen, indem man seinen eigenen Weg einschlägt.

Man sollte über seine Baby-Religion hinwegkommen. Man sollte das Mündigsein als vernünftige Alternative erwägen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:50
@22aztek
Keine Ahnung wie du den Satz

Du kannst dirnicht vorstellen, wie jemand möglicherweise Wissen erlangen könne durch andere Methoden als die deinen.Du kann nicht glauben, dass ein anderer Mensch eine Erfahrung gemacht hat, die dir versagt blieb.

irgend wie in deinen Aussagen widerlegt hast.
A lso was möchtest du mir sagen


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:52
@shauwang
shauwang schrieb:Ich spreche hier nicht von Leithammeln sondern logisch verständlichen Beschilderungen,welche du auf deinem Weg eben nicht antriffst und damit Gefahr läufst in die Irre zu gehen.
Glaube und Logik schließen sich ansich aus.
Ich habe wenn überhaupt, ganz andere "Wegweiser" wie Du. Auch ich bin ein spiritueller Mensch. Aber ich unterstelle meinem Weltbild in dieser Hinsicht, der spirituellen, keine Logik.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:52
@22aztek
22aztek schrieb:Man sollte das Mündigsein als vernünftige Alternative erwägen.
Wahr gesprochen...


melden
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:53
Unserm einen ist eine Atheistin bekannt, die sehr gläubig scheint...sie nutzt den Tag und schaut in die Sterne, die ihr den Weg weisen, wenn es zu dunkel wird.

Am Tag, wenn die Sonne mal nicht scheint, nimmt sie der Wind an die Hand, und führt sie sanft, aber beherzt, so daß sie ihren Weg zu finden. Musik ist ihr ständiger Begleiter, wie meiner.

Am Ziel angekommen, stellen wir uns die Frage, wo es morgen hingehen soll...während der Regen auf das Dach klopt und uns eine Gute Nacht Geschicht erzählt.

Bis die Sonne lächelnd aufgeht und ihr ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubert. Dafür gibt sie alles und nimmt es sich immer wieder vor - jeden Tag auf`s Neue

Carpe Diem, salvation


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:53
22aztek schrieb:"Glauben" ist u.A. in diesem Zusammenhang ohnehin kontraproduktiv. Wesentlich besser ist es, zu verstehen. Was wäre, wenn man in eine andere Kultur hineingeboren worden wäre? Wäre man dann bewusst genug gewesen, um den Weg zurück zum derzeitigen Glaubenssystem zu finden? Oder ist der derzeitige Glaube etwa ein Resultat der Umgebung und nicht eines der bewussten Entscheidung?
Was hat da jetzt 'Glauben' mit 'nicht verstehen' zu tun, bitteschön? @22aztek
Kann man doch erst etwas annehmen, wenn man sich Gedanken über diese Sache gemacht hat
und wenn man sich Gedanken machte, dann wird man wohl auch verstanden haben. Oder nicht?
Wir sind alle in die selbe Kultur hineingeboren und betrachten die religiösen Fakten alle etwas anders. Also, wo ist dann das Bewußtsein, welches uns vom aktuellen Glaubenssystem wegführt?
Ich denke, es ist jedem seine eigene Entscheidung, sofern man selbst zu suchen beginnt, in welchem Glauben er sein Leben verbringen will. Von der Umgebung her ist es sicherlich so, dass der Eine und der Andere nach den Maßregelen der Eltern und der Gesellschaft erzogen wird, aber ist man irgendwann mal Achtzehn und kann selbst entscheiden wie das Leben weitergehen wird.
Ob man falsch gelegen ist, sieht man erst im Nachhinein. Dennoch glaube ich an das Gute.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:54
@Gwyddion
Glaube ist hoffen auf dinge die man nicht sieht aber wahr sind
Unlogisch wär Aberglaube, so einen Glauben vertrete ich aber nicht

Welche Wegweiser soll das denn sein


melden
Anzeige
Chimanchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 15:54
@22aztek
Rechtschreibfehler gehen auf mein HopfenMalzKonto. Dankeschön;)


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden