weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.07.2012 um 23:45
@Kayla

Sehe ich auch so.

Allerdings sollte man vielleicht noch dazu nehmen, dass es zwar wahr aussieht, aber eben trotzdem erfunden sein kann.

Die schiere Menge an Fiktiv Literatur, die jeden Tag mehr wird, sollte diese Möglichkeit recht gut zeigen. :)

Aber sonst, schöner Text von dir. :)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.07.2012 um 23:51
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Die schiere Menge an Fiktiv Literatur, die jeden Tag mehr wird, sollte diese Möglichkeit recht gut zeigen. :)

Aber sonst, schöner Text von dir.
Stimmt, Science-Fiction welche glaubhaft klingt sollte man natürlich nicht für wahr halten
und auch nicht darauf hereinfallen, falls davon tatsächlich einige Details wahr sein sollten oder gerade vielleicht deswegen.

Vielen Dank für das Kompliment.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 00:12
Und ich liebe scifi. Ebenso die moralischen Botschaften sind brillant, aber der Wahrheitsgehalt ist damit trotzdem nicht größere.

Ich denke das Problem bei den sogenannten heiligen Büchern ist, dass von ihnen verlangt wird, dass man sie für wahr hält und damit auch die Versprechungen darin.
Nur welche Blüten dieser blinde glaube an den absoluten Wahrheitsgehalt bringt, sehen wir hier sehr gut.

Ich drücke es so aus.
Was ist das für ein gott. Der einen Europäer von sagen wir mal einem Krebsleiden spontan heilt, es aber zu lässt das irgendwo auf der Welt gerade unschuldige Frauen und Kinder vergewaltigt und schlimmeres angetan wird?

Haben die wehr- und schutzlosen nicht am meisten gottes Schutz verdient?

An einen Gott der so was zulässt werde ich niemals glauben können, dafür geht mir das leid der Menschen viel zu nahe.


melden
Quarks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 03:29
@sarevok

Beitrag von sarevok, Seite 435

danke für die Lesch sachen, kannte ich noch nicht

bei 1:30 im zweiten Teil fällt mir wieder das alte Problem auf

"Die Symmetrie muss gebrochen wurden sein"

es gab ja Nichts...Wo kam die Energie her, welche diese Symmetrie gebrochen hat?
Die Wechselwirkung? - aber es war doch Symmetrie..selbst da findet die Wissenschaft keine Antwort.

Grüße


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 13:27
@Quarks

absolut richtig

die wissenschaft ist sehr begrenzt

einstein sagte das mal sehr schön wissen ist begrenzt phantasie ist unendlich :)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 13:31
Hier mal wieder ein paar Bilder, da sie gut zum Thema passen. ;)

Man soll einfach den Weg gehen, den man für richtig hält. Und mal nach links und rechts schauen, da man sonst was verpasst.

do6kd8wcj448


Das Leben findet immer einen Weg. :)

yuavjdv63y6

eo95k8rgqo9s

k44a71nudnf8


melden
Quarks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 13:37
@sarevok
gut das geht jetzt etwas am Topic vorbei...

Aber stimmt! Wir wissen so gut wie garnichts - Über den größten Lebensraum der Erde wissen wir immer noch sehr wenig, aber auch über bestimmte Ökosysteme, Vorgänge und Leben als solches. Sobald wir über das Lebendige reden, ist noch vieles unbekannt. Wir wissen weder wie es in Gang kam, noch welchen Dynamiken das Leben unterliegt – wie sollen wir dann erklären, was der Sinn des Lebens ist? Dann muss ich wieder zu meinem Anfangssatz zurückkehren, dass es sich doch alles nur um Artenerhaltung und Überleben dreht. Sind wir, wie auch einige annehmen, ein kosmisches Wandervolk, entwickeln uns soweit weiter und beuten soweit die Erde aus, bis sie uns nicht mehr trägt und wir dank unserer Technologie zu einen nächsten Standort wandern, um diesen dann wieder auszubeuten und so weiter und so weiter? Das würde mit der Theorie „der Mensch ist das Krebsgeschwür der Erde“ einhergehen.

Das wir in kosmischen Abhängigkeiten stehen ist für jeden nachvollziehbar, bestimmt das Universum dann auch unser Leben? Sehen wir allein den Menschen in Relation zur Entstehungsgeschichte des Universums, sind wir überhaupt nicht da. Im Bezug zu den Größenverhältnissen im All sind wir nicht einmal so groß wie ein Atom, so zusagen nicht existent und doch sind wir hier.

Hierzu passt ein Gedicht von Karl August Graf von Platen:
„Es liegt an eines Menschen Schmerz, an eines Menschen Wunde nichts,
Es kehrt an das, was Kranke quält, sich ewig der Gesunde nichts!
Und wäre nicht das Leben kurz, das stets der Mensch vom Menschen erbt, So gäb's Beklagenswerteres auf diesem weiten Runde nichts!
Einförmig stellt Natur sich her, doch tausendförmig ist ihr Tod,
Es fragt die Welt nach meinem Ziel, nach deiner letzten Stunde nichts;
Und wer sich willig nicht ergiebt dem ehrnen Lose, das ihm dräut, Der zürnt ins Grab sich rettungslos und fühlt in dessen Schlunde nichts;
Dies wissen Alle, doch vergißt es Jeder gerne jeden Tag, So komme denn, in diesem Sinn, hinfort aus meinem Munde nichts!
Vergeßt, daß euch die Welt betrügt, und daß ihr Wunsch nur Wünsche zeugt, Laßt eurer Liebe nichts entgehn, entschlüpfen eurer Kunde nichts!
Es hoffe Jeder, daß die Zeit ihm gebe, was sie Keinem gab, Denn Jeder sucht ein All zu sein und Jeder ist im Grunde nichts.“

Dann ist mir die Liebe, Wissen und Gesundheit als Sinn des Lebens lieber und ich schließe mit der Aussage von Johnny Hart: „Der Sinn des Lebens ist, über den Sinn des Lebens nachzudenken“, denn allein das Wort Sinn umschreibt das Wahrnehmungsvermögen, das Wahrnehmen von Vorgängen, Kommunikation und Handlungen.

Und um den Bogen zu Thema zu kriegen...glauben wir doch alle an unser subjektives Empfinden von der Welt - abhängig von Wahrnehmungen, Kommunikation und Handlungen - Erziehung und Umwelt- und da darf meinet wegen Jeder glauben was er will - obs nun ein Schöpfer war oder alles ein sehr sehr großer Zufall :)

@Reigam
echt schicke Bilder, danke

Grüße


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 14:41
İch glaube auch dass die atheisten falsch liegen


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 14:55
@lunatic35216

Und warum genau sollte einem Atheisten dein Glaube irgendwas bedeuten?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 15:41
Quarks schrieb:es gab ja Nichts...Wo kam die Energie her, welche diese Symmetrie gebrochen hat?
Die Wechselwirkung? - aber es war doch Symmetrie..selbst da findet die Wissenschaft keine Antwort.
das urbestreben jeder form von energie, ist das ausgleichsbestreben. energie will sich selbst neutralisieren. hat die energie sich ausgeglichen so ist sie nichts nada 0.
energie kam nirgendwo her. sie wurde nie erschaffen, weil es nicht möglich ist.
es gibt nur informationen, weil informationen immer existieren.
denn auch das nichts ist eine information, die dir sagt, nichts ist da.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 15:54
Malthael schrieb:das urbestreben jeder form von energie, ist das ausgleichsbestreben. energie will sich selbst neutralisieren. hat die energie sich ausgeglichen so ist sie nichts nada 0.
energie kam nirgendwo her. sie wurde nie erschaffen, weil es nicht möglich ist.
es gibt nur informationen, weil informationen immer existieren.
denn auch das nichts ist eine information, die dir sagt, nichts ist da.
Davon verstehe ich :
Malthael schrieb:nichts nada 0.
:D

Könntest du das mal besser erklären ? :)


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 15:57
@Nesca
warum fließt ein fluss den berg hinnab ins meer?
Wikipedia: Energieerhaltungssatz
Der Energieerhaltungssatz sagt aus, dass die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems sich nicht mit der Zeit ändert. Zwar kann Energie zwischen verschiedenen Energieformen umgewandelt werden, beispielsweise von Bewegungsenergie in Wärme. Es ist jedoch nicht möglich, innerhalb eines abgeschlossenen Systems Energie zu erzeugen oder zu vernichten: Die Energie ist eine Erhaltungsgröße.
das heisst "für mich" dass energie NIE erschaffen wurde, weil es nicht geht.
energie ist nur ein trugschluss, der uns durch informationen suggeriert wird.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:05
@Malthael

Wie wäre die Alternativ Hypothese, dass es nur eine begrenzte Menge an Energie gibt?

Diese Energie eben in alle Möglichen Formen umgewandelt wurde, also bis hin zu Materie.

Womit ich bei der Alternative nicht sage, dass es eben keine Informationen sind.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:08
Freakazoid schrieb:Wie wäre die Alternativ Hypothese, dass es nur eine begrenzte Menge an Energie gibt?
ja die sache ist die, auch wenn es nur ein winziger funken war, ist er auch nur energie und die muss ja erschaffen werden. eigentlich dürfte es nicht ein einziges watt im universum geben.
ich finde das alles sehr pradaxon, aber das liebe ich :troll:
und sollte meine behauptung stimmen, wäre es wohl der beweis, dass das universum nicht von GOTT erschaffen wurde, da es nie erschaffen wurde :troll:


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:10
@Malthael

Das könnte aber damit zusammenhängen wo das Universum drin ist.
Also die Welt vor dem Urknall.

Vielleicht, pure Spekulation, verhält sich dort Energie ganz anders.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:15
Freakazoid schrieb:Das könnte aber damit zusammenhängen wo das Universum drin ist.
Also die Welt vor dem Urknall.
wenn vor unserem universum noch ein anderes universum existiert hat, dass kollabierte und dann in einem urknall sich wieder entfaltete, müsste ja auch das andere universum auch voller energie gewesen sein, die eigentlich nicht existieren darf. aber vielleicht war das alte universum völlig anders, mit anderen gesetzen.

da bleiben uns wohl nur spekulationen.
mir persöhlich liefert die informatik da mehr antworten, als die physik oder gar religion :}
da gibts nur 2 informationen 0 und 1 und nur aus diesen 2 informationen kann man world of warcraft spielen:troll:


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:21
@Malthael

Vielleicht nicht mal ein anderes Universum, also nichts was wir so benennen könnten.

Auch wenn das natürlich was du sagst, sehr gut zu den Virtuellen Teilchen passt, die im Vakuum entstehen und sich gegenseitig auslöschen, da immer ein positives und ein negatives geladenes Teilchen entsteht.

Aus irgendwelchen Gründen, gibt es aber mehr positive als negative geladene Teilchen, in unserem Universum...
hm...

Vielleicht muss sich das allerdings irgendwann doch wieder gegenseitig auslöschen...

Was wäre, wenn es aber dann doch mehr negativ geladene Teilchen gibt und die Dunkle Materie und dunkle Energie in Wirklichkeit eben genau diese Antimaterie darstellt?

Das wäre sehr spannend.

Ich denke allerdings auch, dass früher oder später, das Universum wieder zusammen fallen muss, das die Energie sich gegenseitig ausgleicht und alles eben wieder auf 0 ist.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:23
Und die unendlichen Paralleldimensionen nicht zu vergessen.... :)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:25
@Reigam

Die würden halt sehr gut zu @Malthael Hypothese passen, da mit den unendlichen Paralleldimensionen eben jede mögliche Information durch gespielt werden kann.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

24.07.2012 um 16:25
Freakazoid schrieb:Was wäre, wenn es aber dann doch mehr negativ geladene Teilchen gibt und die Dunkle Materie und dunkle Energie in Wirklichkeit eben genau diese Antimaterie darstellt?
daran habe ich auch schon gedacht. nicht das dunkle energie antimaterie darstellt aber dunkle materie.
Freakazoid schrieb:Ich denke allerdings auch, dass früher oder später, das Universum wieder zusammen fallen muss, das die Energie sich gegenseitig ausgleicht und alles eben wieder auf 0 ist.
dann wären wir wieder in der symmetrie von der harald lesch sprach.
dann würde es wieder nur 1 information geben und die wäre 0

ich vergleiche das universum gerne mit einer endlos langen gleichung, die versucht sich selbst zu lösen.
aber es nicht schafft, weil die gleichung paradox ist.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden