weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:20
tenet schrieb:Stimmt deshalb sollst Du auch glauben.
Dann sollte man zuerst an sich selber glauben.
Nesca schrieb:wie soll ich denn beim *Holz *hacken* Erkenntnis bekommen `
tenet schrieb:Du meinst das Du dieses siehst, anfassen kannst. Alles ist nur ein Schein eine Projektion.
Vor allem dürfte es nichts bringen. :)


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:22
@Reigam
Was nutzt dir die Erkenntnis das Du dich selbst isst. (Selbstessen gemeint als Energieumwandlung).
Weil Du bist Energie und alles besteht nur aus Energie. Liebe ist dabei die höchste Energieform
die hier im Dualen möglich ist.


Da alles gleich oben und unten im grossen als auch im kleinen zu finden ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:23
@Gwyddion
Joa, mir geht es aber hier gar nicht so sehr darum herauszufinden mit welchem Glaubensansatz man am besten zu einem zufriedenen und ausgeglichenen Menschen werden kann. Ich denke das geht mit allenmöglichen Ansätzen, noch besser geht es wohl mit Psychotherapie.

Mir geht es hier eigendlich schon darum was nun wirklich stimmt.
Nur weil es Menschen gibt die mit ihrem Glauben ganz glücklich und ausgeglichen sind heißt es noch lange nicht, dass das was sie glauben nicht total Schwachsinn ist.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:23
@Reigam
Reigam schrieb:Dann sollte man zuerst an sich selber glauben.
:lv:


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:24
@Reigam
also tut mir leid , ich stelle Fragen und erhoffe mir eine vernüftige antwort und dann kommen Antworten die ich NULL verstehe .Dann frage ich weiter nach ... und bekomme noch schwierigere Antworten ...
Blick ich nicht mehr durch .
Ist denn *richtiger* Glauben an Gott tatsächlich so schwierig ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:28
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Mir geht es hier eigendlich schon darum was nun wirklich stimmt.
Das wird aber nicht herauszufinden sein. Da jeder Mensch eine individuelle Sichtweise auf das Leben, Gott und die Welt hat. Nagut.. Hardcore Salafisten oder Evangelikale ect.. die haben eine genau vorgegebene Sichtweise.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:28
@Nesca
Du hast doch da so eine Seite mit Antworten findest du da nix drüber


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:29
@all


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:30
@tenet
Was wiederum die Frage aufwirft...wenn man an sich selbst glaubt, widerspricht man dann nicht dem Gebot, dass man keine anderen Götter neben dem einen Gott haben darf? :)

@Nesca
Ein richtiger Glaube gibt es nicht. Wenn du Gott gefunden hast, warum brauchst du noch Bestätigungen von anderen? In diesem Forum sind viele unterwegs, die auf gut deutsch "einen an der Waffel haben". ;) Viele wollen einfach ihre Unwissenheit nicht zugegeben und erfinden Dinge, dass man sich an den Kopf fassen muss.

Man braucht keine Schriften, Priester und was weiß ich alles. hat Jesus nicht gesagt "ihr müsst werden wie die Kinder"? Vielleicht stimmt das sogar. Die Erwachsenen denken viel zu sehr über alles nach und vielleicht ist alles ganz einfach.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:31
@shauwang
shauwang schrieb:Du hast doch da so eine Seite mit Antworten findest du da nix drüber
Entschuldigung aber ich fragte DICH nicht ... und diese *Seite * beantwortet mit sicherheit nicht alle fragen die ich zum Thema Gott und Zweifel habe .

Aber ich danke dir vielmals für deinen *netten* Hinweis .


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:31
@Reigam
Stimmt total: das Vertrauen zu sich selbst ist die Voraussetzung zu Vertrauen zur Welt und den Menschen. Beides bedingt einander.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:32
@Reigam
Reigam schrieb:Was wiederum die Frage aufwirft...wenn man an sich selbst glaubt, widerspricht man dann nicht dem Gebot, dass man keine anderen Götter neben dem einen Gott haben darf? :)
Nein, denn irgendwann wird Dir diese Frage gestellt werden. "Wer bist Du"


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:32
@tenet
Und Wenn..
Wir können die Matrix in keiner Weise wahrnehmen oder nachweisen.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:34
@Reigam
Reigam schrieb:Ein richtiger Glaube gibt es nicht. Wenn du Gott gefunden hast, warum brauchst du noch Bestätigungen von anderen? In diesem Forum sind viele unterwegs, die auf gut deutsch "einen an der Waffel haben". Viele wollen einfach ihre Unwissenheit nicht zugegeben und erfinden Dinge, dass man sich an den Kopf fassen muss.

Man braucht keine Schriften, Priester und was weiß ich alles. hat Jesus nicht gesagt "ihr müsst werden wie die Kinder"? Vielleicht stimmt das sogar. Die Erwachsenen denken viel zu sehr über alles nach und vielleicht ist alles ganz einfach.
Okay ich höre auf zu fragen um nicht an Leute zu geraten die wie du sagst einen an der Waffel haben .

Aber wenn du schon Jesus zitierst *ihr müsst werden wie die Kinder*

Kinder haben 1000 Fragen :) und fragen einem Löcher in den Bauch ;)


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:34
Nesca schrieb:Ist denn *richtiger* Glauben an Gott tatsächlich so schwierig ?
Eigentlich ja, weil jeder Gott anders definiert und andere Lehren, die er ihm zuschreibt, lebt. Daher ist den "richtigen" Glauben zu finden sogar noch viel schwieriger, als diesen dann zu leben. Und aus diesem Grund frag ich mich, wieso die Gläubigen sich nur bloß so dermaßen damit rumplagen müssen. Als ob wir nicht auch so schon genug Probleme im Leben hätten. Am besten lebt es sich noch immer ohne einen Glauben an ihn und seine fragwürdigen Religionen. Und wenn es ihn gibt, kann er unmöglich erwarten, dass sich jeder auf der Welt 24/7 den Kopf darüber zerbricht, welcher "Heiligen Schrift" er nun zu folgen hat und wie er die ein oder andere dann korrekt auslegen muss, um ja keine Arschkarte bei ihm zu ziehen. Will er, dass Menschen ihm folgen, dann soll er sich gefälligst klar und unmissverständlich äußern, kann oder will er das nicht, dann soll er halt in Kauf nehmen, dass die Menschen dann nach eigenen Überzeugungen leben, und das gewiss auch nicht viel schlechter oder unmoralischer als die frommen Gläubigen...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:34
@Nesca
Nesca schrieb:Ist denn *richtiger* Glauben an Gott tatsächlich so schwierig
Wenn Du an ein mächtiges Prinzip jenseits dogmatischer Glaubensätze glauben willst, dann gehe hinaus in die Natur, an einen stillen Ort, See, Wald oder Ähnliches, werde ruhig, versenke Dich in den Anblick und wenn Du dann eine Art glückselige Präsenz in Dir verspürst, dann ist diese Präsenz, Deine ureigenste Lebenskraft, welche Dich am Leben erhält, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch, psychisch und geistig. Nenne es Gott, Glück, wie auch immer, aber fühle es mit allen Fasern Deines Sein´s.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:35
@Snowman_one
Du kannst dir das video noch garnicht angeschaut haben.

Es ist gut so das wir die Matrix nicht nachweisen können.


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:36
@1.21Gigawatt
Für mich ist ein guter Richtwert, wenn eine Weltanschauung Einem hilft, DAUERHAFT in sich selbst Halt zu finden, ein gesundes Selbwertgefühl zu entwickeln, sich anzunehmen, wie man ist.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:37
tenet schrieb:Wer bist Du
Ich bin ich.
Nesca schrieb:Kinder haben 1000 Fragen :) und fragen einem löcher in den Bauch ;)
Und sie bekommen oft Lügen zurück (Weihnachtsmann). ;) Fragen kann man immer, nur sollte man seinen Verstand nicht ausschalten. Auch wenn jemand behauptet, alles zu wissen, so muss man ihm noch lange nicht glauben.

Und mir brauchst du auch nicht glauben, da dies nur MEINE Meinung ist. Kompliziert gell? ;) Aber Kinder sehen die Welt mit anderen Augen. Die glauben nicht an die Matrix, sonderen Leben einfach. :)


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

28.07.2012 um 23:37
@tenet
Ja ich habs noch nicht fertiggeschaut, aber ich habe dann woh richtig geraten...

Es wäre aber besser sie nachzuweisen oder?
Wozu von etwas ausgehen für das du keine Bewesie aufbringen kannst?


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden