weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:21
@bacter
bacter schrieb:selber oft gerne den Mund voller zu nehmen, als das Hirn mitzudenken im Stande ist
Hervorragend, ein ganz dickes Lob für Deine Selbsterkenntnis.:)


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:23
Werde wieder meine Liebesgeschichte in die Runde werfen :}
Keysibuna schrieb:Ri 11,29 Da kam der Geist des Herrn über Jiftach und Jiftach zog durch Gilead und Manasse nach Mizpa in Gilead und von Mizpa in Gilead zog er gegen die Ammoniter. 30 Jiftach legte dem Herrn ein Gelübde ab und sagte: Wenn du die Ammoniter wirklich in meine Gewalt gibst 31 und wenn ich wohlbehalten von den Ammonitern zurückkehre, dann soll, was immer mir (als Erstes) aus der Tür meines Hauses entgegenkommt, dem Herrn gehören und ich will es ihm als Brandopfer darbringen.




Nach dem Sieg kam ihm seine Tochter, das einzige Kind, entgegen

Glaube nach zwei Monaten Schonfrist wurde sie geopfert.

Diese Erzählung legt nahe, dass ein Menschenopfer als Dank für einen Sieg und Einlösung eines Gelübdes in Israels Frühzeit möglich war!
Dabei fällt mir auch auf, das bevor Gott es tat, die Menschen viel göttlicher waren als Gott selbst, was eigene Kinder als Opfer anzubieten angeht :}

Somit ist eigentlich Gott nur ein "Nachahmer" ne? :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:24
Soviele Pauschalurteile auf einmal...du scheinst ja wirklich alles zu durschauen.
@bacter
bacter schrieb:"glauben" ist etwas völlig normales
und heißt eigentlich nichts anderes, als selber nicht miterlebt zu haben, was und wie es wirklich war.
Manche Menschen Glauben vl. erst wenn sie viel miterlebt haben. Du glaubst zu wissen wie alle ticken.
bacter schrieb:Deswegen kann man sich generell schon sicher sein, dass Menschen die vom eigenen Nachdenken her nicht an Gott glauben, auch sonst meist ziemlich in Ordnung sind
Na dann ist der
bacter schrieb:Platzhirsch
Bacter wohl auf der Siegerseite.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:26
@Keysibuna
Was haben denn alte Geschichten mit Gott zu tun? Doch nur dann etwas, wenn wir annehmen, dass diese wirklich Gottes Wort sind. Ansonsten sind sie einfach nur eine Quelle für die Erschließung der damaligen Kultur und Gesellschaft. Nicht mehr und nicht weniger.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:26
@bacter
bacter schrieb:Du brauchst sicher einen Gott, und ich bin froh dass du dir einen solchen einredest.
Ich brauch keinen, denn was Ihr/Du hier ständig in den Mund nehmt ist nichts anderes als die mehrdimensionale Realität, an welcher jedes Subjekt immer nur einen kleinen Anteil hat und deshalb nie das Ganze sieht.

Das hat überhaupt nichts mit den antiquierten Vorstellungen der Bibel zu tun und schon gar nichts mit religiösen Fundamentalismus.

Und im Übrigen verbiete ich mir Deine unverschämten Angriffe und Unterstellungen und permanenten Beleidigungen.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:27
@Kayla
Kayla schrieb:Genau, das sieht man ja an Dir und Deinem egozentrischen Platzhirschgetue.
Wenn dem vielleicht so ist.

Das was ich glaube, gegen das was du glaubst!

In meinem Leben hab ich immer und überall die besseren Erfahrungen mit Menschen gemacht, die wenn sie glauben, doch ziemlich oft doch noch selber an dem zweifeln was sie da glauben.

Deswegen sag ich dir hier noch mal: Es gibt zwar Gott, aber der Gott der Gläubigen ist nichts weiter als der Glaube selbst.

Denn dieser andere wirkliche Gott braucht keine Gläubigen, die sich mit diesem ihren Glauben den sie zu einem Gott aufblasen selbst bewundern und beweihräuchern. So etwas ist jedem anständigen echten Gott zuwider!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:30
@bacter
bacter schrieb:Deswegen sag ich dir hier noch mal: Es gibt zwar Gott, aber der Gott der Gläubigen ist nichts weiter als der Glaube selbst.
Da stimme ich Dir zu. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:30
Cricetus schrieb:Was haben denn alte Geschichten mit Gott zu tun?
Diese alte Geschichten sollen seine angebliche Allmacht beweisen/schilder/darbieten :}
Cricetus schrieb:Doch nur dann etwas, wenn wir annehmen, dass diese wirklich Gottes Wort sind.
Und tun das nicht viele?? ^.^

Das Buch in dem solche Geschichten geschrieben steht dient vielen als Basis für ihren eigenen Gott zusammen zustellen, mache pieken sich nur das Gute raus ohne dabei darauf zu achten was in diesem Buch noch so beschrieben wird.

Siehe mein Beispiel :}


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:32
@Kayla
Dieser Rand ist aber ständig in Bewegung und ist deshalb mitnichten in einem polaren Weltbild unterzubringen.
Keysibuna schrieb:Diese alte Geschichten sollen seine angebliche Allmacht beweisen/schilder/darbieten :}
Nur wenn du dem gleichen Fehler auf den Leim gehst, wie all die Fundamentalisten ;).
Keysibuna schrieb:Das Buch in dem solche Geschichten geschrieben steht dient vielen als Basis für ihren eigenen Gott zusammen zustellen, mache pieken sich nur das Gute raus ohne dabei darauf zu achten was in diesem Buch noch so beschrieben wird.
Wenn wir in Deutschland bleiben und bei der Bibel ist selbst die Mehrheit der Christen nicht mehr der Meinung, dass die Bibel Gottes Wort sind, sondern dass diese lediglich von der Offebarung Gottes berichtet.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:33
@Cricetus
Cricetus schrieb:Dieser Rand ist aber ständig in Bewegung und ist deshalb mitnichten in einem polaren Weltbild unterzubringen.
Ich behaupte ja auch nicht, dass das Universum polar ist, sondern das subjektive Denken. Verstehst Du, ich meine wie wahrgenommen wird und nicht wie etwas tatsächlich ist.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:34
@Cricetus
Cricetus schrieb:sondern dass diese lediglich von der Offebarung Gottes berichtet.
Gehört dann das von mir erwähnte Geschichte nicht zu dieser Offenbarung??

Denke schon, diesem Mann wurde der Sieg von "Gott" beschert damit dieser Mann sein einziges Kind an Ihm opfern konnte :}


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:36
@Kayla
Aber was haben wir von dieser Erkenntnis? Die Frage stelle ich jetzt schon zum wiederholten mal. Du und auch alle anderen Gläubigen (in welcher Form auch immer) behaupten Informationen über die Welt zu haben, die über das hinausgehen, was wissenschaftlich erforschbar ist.
Also wie verhält sich jetzt dieses subjektive Denken zur Welt?
Keysibuna schrieb:Gehört dann das von mir erwähnte Geschichte nicht zu dieser Offenbarung??
Nein. Die Offenbarungen sind nur einzelne Ereignisse, die in der Bibel jeweils eine zentrale Rolle einnehmen. Der Rest ist dann Auslegung dieser Ereignisse durch die Autoren.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:39
Cricetus schrieb:Die Offenbarungen sind nur einzelne Ereignisse, die in der Bibel jeweils eine zentrale Rolle einnehmen.
Damit sie an Bedeutung gewinnen konnten wurden
Cricetus schrieb:dann Auslegung dieser Ereignisse durch die Autoren
nötig :}

Wenn man diese Wesen mit solchen Geschichten nicht so hochgeputscht hätte würden seine Versprechungen und Bedrohungen harmlos ne? :}


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:41
@Cricetus
Cricetus schrieb:Du und auch alle anderen Gläubigen (in welcher Form auch immer) behaupten Informationen über die Welt zu haben, die über das hinausgehen, was wissenschaftlich erforschbar ist.
Also wie verhält sich jetzt dieses subjektive Denken zur Welt?
Da muss ich Dich enttäuschen, ich weiß nichts, was über die Welt hinausgeht. Ich habe höchstens Erfahrungen gemacht, welche mir nicht erklärt werden können. Ich nehme aber dennoch an, das sie erklärbar sind und zu diesem Universum und dieser Welt gehören.

Das subjektive Denken verhält sich zur Welt wie die Kuh zum Eierlegen, es kann nicht wissen was das Objekt denkt, fühlt oder erlebt. Das führt immer wieder zu Mißverständnissen, Streit, ja sogar Kriegen. Doch das wollen wir als Gesamtheit Mensch, eigentlich mal irgendwann hinter uns lassen.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:42
@Keysibuna
Ähhh.... was bitte? Du verdrehst meine Worte. Es gibt auf der einen Seite die Offenbarung Gottes. Und auf der anderen Seite das, was die Menschen dann daraus machen. Und dieses draus machen findet interpretierend statt. Und die ersten, die diese Offenbarunen interpretierten, sind heute noch in den Büchern zu finden.
Ist doch eigentlich nicht sonderlich schwierig zu verstehen, oder?

Und die Machtzurschaustellung Gottes in diesen für uns grausamen Geschichten ist eben vor allem ein Zeugnis der damaligen Kultur und den damit verbundenen Zwängen der Machtzurschaustellung zum Beispiel des Königs oder von sonst wem.
Kayla schrieb:Da muss ich Dich enttäuschen, ich weiß nichts, was über die Welt hinausgeht. Ich habe höchstens Erfahrungen gemacht, welche mir nicht erklärt werden können. Ich nehme aber dennoch an, das sie erklärbar sind und zu diesem Universum und dieser Welt gehören.

Das subjektive Denken verhält sich zur Welt wie die Kuh zum Eierlegen, es kann nicht wissen was das Objekt denkt, fühlt oder erlebt. Das führt immer wieder zu Mißverständnissen, Streit, ja sogar Kriegen. Doch das wollen wir als Gesamtheit Mensch, eigentlich mal irgendwann hinter uns lassen.
Das heißt, dass alle Esoterik und jede religiöse Rede nur leeres Geschwafel ist?


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:44
@Kayla
Kayla schrieb:Ich brauch keinen, denn was Ihr/Du hier ständig in den Mund nehmt ist nichts anderes als die mehrdimensionale Realität,
Wenn du nur über ein solche mehrdimensionale Realität zu reden weist und nicht näher zu definieren,
was das sein soll, dann ist man gezwungen hinter dem Motiv zu diesem Reden, die Psychologie eines sehr ich-bezogenen Dominanzbeanspruchenden Nichtswisser anzunehmen.

Außerdem gibt es auch keine gegenpolige Wirklichkeit. Schon mal, weil gerade die Annahme einer solchen Dualen Realität als objektiv gültiges Weltbild aus sichs selbt heraus auch eine ziemlich armseelige und einfältige Aufmerksamkeitsdisponibilität diagnostiziert.

Aber dennoch noch gerne nochmal:


Wo ist "hinten und vorne" ??
wo ist "oben und unten" ??
Wo ist "plus und minus" ??
Wo ist "innen und außen" ??
Wo ist "gut und böse"

Es ist überall nur da > WO DER; ODER DIE EGOZENTRIKERIN GENAU IN DER MITTE STEHT < !

sonst nirgends!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:46
@Cricetus
Cricetus schrieb:Das heißt, dass alle Esoterik und jede religiöse Rede nur leeres Geschwafel ist
Das ist kein Geschwafel, sondern zumeist subjektive Erfahrungen, welche nach wissenschaftlichen Maßstäben eben nicht überprüfbar sind, es sei denn ernstzunehmende Quantenphysiker und Bewusstseinsforscher entdecken endlich mal grundlegende Zusammenhänge dafür.

Ich muss aber hinzufügen, das es gerade im Bereich Esoterik sehr viel hausgemachten Unsinn zu geben scheint.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:47
@Cricetus
Cricetus schrieb:Es gibt auf der einen Seite die Offenbarung Gottes. Und auf der anderen Seite das, was die Menschen dann daraus machen.
Also es gibt einen "echten" Offenbarung Gottes" und einen "unechten" und beide stehen in einem einzigen Buch beschrieben? :}

Und dann wird fröhlich
Cricetus schrieb:interpretiert
bis man ne nette Geschichte für sich gefunden hat ^.^
Cricetus schrieb:Ist doch eigentlich nicht sonderlich schwierig zu verstehen, oder?
Cricetus schrieb:Und die Machtzurschaustellung Gottes in diesen für uns grausamen Geschichten ist eben vor allem ein Zeugnis der damaligen Kultur und den damit verbundenen Zwängen der Machtzurschaustellung zum Beispiel des Königs oder von sonst wem.
Richtig, die Untertanen sollten beeindruckt eingeschüchtert werden damit sie widerstandslos gehorchten :}


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:48
bacter schrieb:Wenn du nur über ein solche mehrdimensionale Realität zu reden weist und nicht näher zu definieren,
was das sein soll, dann ist man gezwungen hinter dem Motiv zu diesem Reden, die Psychologie eines sehr ich-bezogenen Dominanzbeanspruchenden Nichtswisser anzunehmen.
die realität ist 11 dimensional. aktueller stand der dinge.
wir selbst sind 4 dimensional und ein bisschen 5 dimensional.
4 dimensional heisst, dass wir einen körper haben, der ein volumen hat und das für uns die zeit linear verläuft. und da kommt die 5 dimension ins spiel. sie könnte die zeit für uns obsolet machen.

sind nur meine vorstellungen.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

31.07.2012 um 18:50
@Kayla
Aber was sagen diese Erfahrungen aus? Du sagtest, dass Informationen über die Welt nicht darin enthalten sind. Über was dann, außer einfach einer persönlichen Erfahrung?
Haben sie eine andere Ebene, als wenn ich hier vom Essen oder so erzähle?
Keysibuna schrieb:Also es gibt einen "echten" Offenbarung Gottes" und einen "unechten" und beide stehen in einem einzigen Buch beschrieben? :}
Wo schrieb ich denn etwas von einer falschen Interpretation? Wie wärs, wenn du dir die Texte von mir mal durchlesen würdest?
Und natürlich sind alle Geschichten zu interpretieren, weil sie für die meisten Gläubigen eben doch von Menschen verfasst sind und dieses Menschenwort einige Tausend Jahre alt sind. Und diese versteht man eben nicht einfach so ;).
Keysibuna schrieb:Richtig, die Untertanen sollten beeindruckt eingeschüchtert werden damit sie widerstandslos gehorchten :}
Das ist, was ich gerade geschrieben habe :D Danke für die Wiederholung.
Aber ich schrieb auch, dass dies keine Aussage über Gott zulässt, sondern nur über den subjektiven Glauben der Autoren und über die Gesellschaft, in der diese Autoren lebten.


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden