weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 11:44
@Nesca
Nesca schrieb:Jeder kann sich irren auch die Menschen die die Schriften verfasst haben .
Oder glaubst du das die Bibel Haargenau stimmt ?
Es ist eine sehr schweriege Frage die nicht mit einem Satz zu beantworten ist.
Manche brauchen dafür ein Leben lang.
Es ist vieleicht vergleichtbar mit einem Mann den du heitaten möchtest und dich fragst ob
der der richtiger für dich ist.
Sorry besser kann ich dir die Frage nicht beantworten.


melden
Anzeige
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 11:47
@Malthael
Malthael schrieb:nur weil du an einen gott glaubst der allwissend und allmächtig ist heisst das nicht, dass du auch allwissend und allmächtig bist.
was soll ich dazu sagen ?
Habe ich das behauptet ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:25
@threadkiller
threadkiller schrieb:Es ist eine sehr schweriege Frage die nicht mit einem Satz zu beantworten ist.
Manche brauchen dafür ein Leben lang.
Was um zu glauben ob die Bibel stimmt oder nicht ?
threadkiller schrieb:Es ist vieleicht vergleichtbar mit einem Mann den du heitaten möchtest und dich fragst ob
der der richtiger für dich ist.
Sonderbarer Vergleich :D ... denn wenn ich den Mann heirate ist er ja da richtige Mann für mich , was natürlich nicht 100% bedeutet das er das auch bleibt .

Aber wenn du die Situation nun mit dem glauben an die Bibel gleichsetzt ob sie nun für dich stimmt ... dann wäre es ja verkehrt rum ... erst glaubst du das die Bibel stimmt und dann
würdest du dich eventuell dagegen entscheiden ^^ .


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:27
threadkiller schrieb:Die sich irren können.
Dann waren sie nicht fundiert. :D


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:29
@hanika
hanika schrieb:Dann waren sie nicht fundiert. :D
Wer ist das schon, etwa Einstein ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:31
Malthael schrieb:und nicht jeder glaubt der natur untergeordnet zu sein. auf allen seiten.
Ob es geglaubt wird oder nicht, es ist einfach eine Tatsache. Diese Erkenntnis ist zwar noch nicht überall angekommen, aber irgendwann wird auch der Letzte mit dem Kopf darauf gestoßen werden. :) Spätestens wenn ein Arzt ihm sagen muss oder man selbst merkt, dass nichts mehr zu machen ist, sollte es einem bewusst werden. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:33
@threadkiller
Es geht nicht um "wer" sondern um "was". Naturgesetze gelten nun einmal für alle, die unter den selben Bedingungen leben, also hier auf unserer Welt und die sind unumstößlich. Wer sie erkannt hat oder wer sie interpretiert oder auch falsch interpretiert hat, ist doch vollkommen sekundär.


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:36
@Nesca
Nesca schrieb:Sonderbarer Vergleich :D ... denn wenn ich den Mann heirate ist er ja da richtige Mann für mich , was natürlich nicht 100% bedeutet das er das auch bleibt .
Ich meinte daß das etwas mit Vertrauen zu tun hat, du vertraust ihm, sicher kannst du dir
nie sein.(das ist auch gut so )
Würde sich das als sicher erweisen, würdest du wahrscheinlich Flügel und Hörner bekommen.
(Nich persöhnlicht nehmen.)(smile)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 12:41
@hanika
hanika schrieb: Naturgesetze gelten nun einmal für alle,
Du sprichst von der Wahrheit die keiner kennt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 13:12
@threadkiller
Also ehrlich, ich verstehe nicht, was du meinst. Welche Wahrheiten soll Keiner kennen? Dass eine Kugel rund ist und folglich keine Ecken hat? Oder ist das auch nur eine "Fiktion" eine Irrung, durch "Gott" geschickt? :) Das wird jetzt hier zur Diskussion nur der Diskussion willen, nicht gerade zielführend. :) Jedenfalls bin ich der Letzte, der dir deinen Glauben nehmen will, sofern du einen hast. Ich selbst brauche so was nicht, ich sehe mich für alles, was ich tue, selbst verantwortlich und natürlich auch für das was ich lasse, ich brauche keinen, auf den ich Misserfolge schieben kann oder der mir vielleicht auch noch Absolution erteilt, oder besser, ich mir einbilden kann, dass ich sie für Fehlverhalten bekomme, wenn ich nur fleißig bete. :)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 13:57
@hanika
Der wahre Gläubige sieht sich erst recht selbstverantwortlich für sein tun , dafür hat ihn sein Schöpfer auch so geschaffen ,daß er selber bestimmen kann was er tun will.
Mißerfolge sind nur Erfahrungen die man macht um besser zu werden.
Fehlverhalten muß der wahre Gläubige selbstverständlich auch selber wieder richten.
Nur ein Vorteil hat der wahre gläubige gegenüber dem Gottlosen, er kann seine Schuld zugeben,umkehren und dann vergibt sie Gott .
Dem Gottlosen steht diese Option nicht zur Verfügung.

Aber er glaubt ja eh nicht dran,sondern meint mit seinem Tod ist alles vergessen


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:02
@shauwang
shauwang schrieb:Dem Gottlosen steht diese Option nicht zur Verfügung.
Typisch ..... es gibt keine Gottlosen , denke mal darüber nach .....


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:03
shauwang schrieb:Nur ein Vorteil hat der wahre gläubige gegenüber dem Gottlosen, er kann seine Schuld zugeben,umkehren und dann vergibt sie Gott .
Dem Gottlosen steht diese Option nicht zur Verfügung.
Ein paar Fragen, woher weißt du das Gott wirklich vergibt? Wieso kann ein ungläubiger nicht seine Fehler korrigieren und umkehren?
shauwang schrieb:Aber er glaubt ja eh nicht dran,sondern meint mit seinem Tod ist alles vergessen
Ich würde dagegen behaupten, dass er sich selber seiner Fehler sehr wohl bewusst ist und weiß, dass er sich selber verzeihen muss, und daher noch vor seinem Tod alles in Ordnung gebracht werden muss, damit die Nachwelt ihn in guter Erinnerung behält. Es kommt eben nicht darauf an, dass ein Gott verzeiht, und was der Rest der Menschheit dachte, ist egal.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:03
@shauwang
Was für eine seltsame Theorie! :D Ich als in deinen Augen "Gottloser" (was für ein Ausdruck!!!) kann mich nicht entschuldigen? Wer hat dir so einen Unfug erzählt? Natürlich kann ich mich bei dem entschuldigen, dem ich Unrecht tat und wenn ich mir dessen bewusst bin, werde ich dies auch gern tun. Ich glaube auch nicht daran, dass nach meinem Tod alles vergessen ist (weshalb sollte das auch so sein) wenn ich so lebte, dass sich Menschen an mich auch nach meinem Tod noch gern erinnern und sei es die Familie. Das alles ist doch nicht allein dadurch ausgeschlossen, nur weil ich nicht an Gott glaube. Deine Worte, die du da wählst, lassen mich vermuten, dass du in deinem Glauben ziemlich radikal bist, und zwar so, dass er eine Toleranz nicht mehr zulässt. So etwas kann sehr gefährlich werden. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:10
shauwang schrieb:Nur ein Vorteil hat der wahre gläubige gegenüber dem Gottlosen, er kann seine Schuld zugeben,umkehren und dann vergibt sie Gott
Sag mal woher weisst du eigentlich wem Gott vergibt ??

Du nimmst dir schon wieder das Recht raus zu behaupten du wüsstest wie Gott urteilt ....

Weisst du eigentlich in dem du so etwas schreibst ,das du über die Menschen urteilst und nicht Gott ?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:14
@Nesca
Atheismus


Atheismus (von altgr. ἄθεος (átheos) „ohne Gott", „gottlos“) bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott bzw. keine Götter gibt.

wiki

@intruder
Gott vergibt dem , welcher bereut UND umkehrt,daß ist Glaube des wahren Gläubigen
Ob der Gottlose überhaupt Gut von Böse unterscheidet oder sogar meint er wäre Hirngesteuert.wie hier behauptet wird,und könne eh nicht für sein Handeln verantwortlich sein. Daher bezeifle ich,daß er sich überhaupt eines Fehlverhaltens bewußt ist oder einer Schuld.

@hanika
den Unf Unfug lernt man hier es gäbe weder Gut noch Böse und wir wären eh nur Hirngesteuerte Automaten, also nicht Verantwortlich

@Nesca

natürlich weis der wahre Gläubige wie Gott urteilt weil er die Schriften kennt.
Ohne wissen weis der wahre Gläubige ja sonst nicht was er tun soll und lassen soll


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:14
@shauwang
shauwang schrieb:Dem Gottlosen steht diese Option nicht zur Verfügung.

Aber er glaubt ja eh nicht dran,sondern meint mit seinem Tod ist alles vergessen
Übrigens es gibt auch Menschen die nicht an Gott glauben und für die gibt es sehr wohl ein Leben nach dem Tod , sie denken halt anders darüber als wie die die an Gott glauben ....
Das du immer alle Menschen die keinen glauben haben über einen Kamm scheren musst ... ich werde es nie verstehen ...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:15
@shauwang
Ich denke, du lässt vollkommen außen vor, dass auch die Bibel nur von Menschen geschrieben wurde. Du glaubst an sie und vor allem, dass sie von einem Gott gegeben wurde. Ich stelle mir die Frage, wer und wann wohl Gott geboren oder erschaffen wurde und dann frage ich mich auch noch, von wem. Diese Fragen sollten erlaubt sein aber du wirst schon wieder Blasphemie rufen. Doch wenn man sich die Entstehung der Welt betrachtet, kann man mit einem gesunden Menschenverstand kaum glauben, dass da auch noch so etwas wie ein "Gott" entstanden sein soll. :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:18
shauwang schrieb:@Nesca

natürlich weis der wahre Gläubige wie Gott urteilt weil er die Schriften kennt.
Ohne wissen weis der wahre Gläubige ja sonst nicht was er tun soll und lassen soll
Nein weiss er nicht ... es wird vermutet . nicht mehr und nicht weniger .

Und ich kenne all diese Schriften nur ein wenig , deshalb weiss ich trotz alledem wie sich ein guter Mensch zu verhalten hat !
Oder denkst du nur wer all diese Schriften kennt und auch glaubt sie zu verstehen käme ins Paradies bzw wäre ein *guter* Mensch ?


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

30.08.2012 um 14:19
shauwang schrieb:den Unf Unfug lernt man hier es gäbe weder Gut noch Böse und wir wären eh nur Hirngesteuerte Automaten, also nicht Verantwortlich
Du haust hier Äpfel mit Birnen durcheinander. Auch wenn ich nicht an Gott glaube, gibt es doch sehr wohl ein Gut und ein Böse, es gibt doch nicht nur die Regeln der 10 Gebote, es gibt auch humanistische Umgangsformen und es gibt Gesetze, die dafür da sind, dass diese eingehalten werden. Wenn ich meinen Verstand benutze, bin ich alles andere als ein Automat, das kann man eher von einem Menschen sagen, der hier nur mit Scheuklappen durchs Leben rennt und seine Phrasen herunter betet, ansonsten aber nicht gewillt ist, auch nur ein Argument zur Kenntnis zu nehmen, geschweige es auch mal sachlich zu durchdenken.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden