weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:08
@pere_ubu
Aber in Jesaja 48,16 plötzlich schon oder was? :)

@Optimist
Es gibt 2 Arten von Auslegungen was der Heilige Geist ist.....

1. Eine Person der Dreieinigkeit

und bei den Unitarier

2. Die Kraft und das Wirken Gottes, also der Geist Gottes selbst.

Das beides einmal gezeugt werden konnte ist ausgeschlossen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:08
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:das kann doch unmöglich so gemeint sein ,dass jesaja da den "herren" spielen wollte,
Genau.
Aber gerade WEIL es genauso rüber kommt, kann ich nicht so recht daran glauben, dass da wirklich Jesaja (wenn auch mit Jehovas Geist) sprechen soll....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:11
@Citral
Citral schrieb:Es gibt 2 Arten von Auslegungen was der Heilige Geist ist.....

1. Eine Person der Dreieinigkeit

und bei den Unitarier

2. Die Kraft und das Wirken Gottes, also der Geist Gottes selbst.

Das beides einmal gezeugt werden konnte ist ausgeschlossen.
Ja eine ganz richtige Überlegung von Dir :)
Schon von daher kann die Weisheit NICHT der HG sein.

Da wir schon wieder auf einer neuen Seite sind, hier mal der Zusammenhang:
Beitrag von Optimist, Seite 254


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:13
so sprechen aber typischerweise öfter ,bzw. fast immer die propheten. @Optimist

sie sprechen es . ja ,aber als medium.
und da steht "ich" nunmal öfter für den ,der die information sendet. für den sender quasi.

dann aber redet da zwischendurch auch mal der prophet über sich oder von sich. dann hat das "ich" natürlich wieder einen anderen bezug.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:13
@pere_ubu
Wer ist der der nicht im vorborgenen redet? :)

Jesaja oder Jehova?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:15
@Citral
natürlich jehova , denn er ist kein geheimniskrämer ,sondern:

(Daniel 2:28) . . .Aber es existiert ein Gott in den Himmeln, der ein Offenbarer von Geheimnissen ist,. . .


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:16
@pere_ubu
Und wieso ist das nach eurere Auslegung bei Jesaja 48,16 plötzlich Jesaja und nicht Jehova?
Das leuchtet mir nicht ein.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:16
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:sie sprechen es . ja ,aber als medium.
und da steht "ich" nunmal öfter für den ,der die information sendet. für den sender quasi.

dann aber redet da zwischendurch auch mal der prophet über sich oder von sich. dann hat das "ich" natürlich wieder einen anderen bezug.
Aha, verstehe jetzt.
Wenn es denn wirklich so ist, verstehe ich nur nicht, warum Jehova zugelassen hatte, dass die Bibel so missverständlich geschrieben wurde, dass eben nicht ganz klar zum Ausdruck kommt, dass da z.B. Jesaja redet und auch gar nicht aus sich selbst heraus...
Citral schrieb:Wer ist der der nicht im vorborgenen redet? :)

Jesaja oder Jehova?
@Citral
pere meint, dass Jesaja in der Ich-Form redet, obwohl er die Worte von Jehova wiedergibt.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:17
@Optimist
Hast den Verlauf gelesen? :) Hab ne Parallellstelle zugezogen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:20
@Citral

Jes.48,16
Optimist schrieb:16 Nahet euch zu mir, höret dieses! Ich habe vom Anfang an nicht im verborgenen geredet; von der Zeit an, da es ward, bin ich da. - Und nun hat der Herr, Herr, mich gesandt und sein Geist9.
Nach peres Auslegung ist es so:
Jesaja hat von Anfang an OFFEN geredet ab einem bestimmten Ereignis (WELCHES denn, pere?)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:21
@Optimist

Beitrag von Citral, Seite 254
Beitrag von Citral, Seite 254


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:21
@Optimist
Wenn es denn wirklich so ist, verstehe ich nur nicht, warum Jehova zugelassen hatte, dass die Bibel so missverständlich geschrieben wurde, dass eben nicht ganz klar zum Ausdruck kommt, dass da z.B. Jesaja redetet und auch gar nicht aus sich heraus.
das liegt an babylon ,und die damit verbundene verwirrung:

„Babel“ abgeleitet vom wurzelwort ; balál (verwirren)
heisst also: verwirrung.

aber davon abgesehen ,du kannst nicht in jesaja 40 einsteigen ,ohne die vorigen kapitel gelesen und untersucht zu haben.
also kannst schon ,bloss über verständnisschwierigkeiten solltest dich dann nicht wundern.


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:22
@pere_ubu
Babylon und Babel da liegen Welten zwischen :).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:24
@pere_ubu
Wenn es denn wirklich so ist, verstehe ich nur nicht, warum Jehova zugelassen hatte, dass die Bibel so missverständlich geschrieben wurde, dass eben nicht ganz klar zum Ausdruck kommt, dass da z.B. Jesaja redet und auch gar nicht aus sich heraus.

-->
das liegt an babylon ,und die damit verbundene verwirrung
Diese Begründung leuchtet mir nicht ein.
Natürlich wurden die Menschen verwirrt, doch aber nicht die Bibelschreiber.
Wenn diese verwirrt gewesen wären, dann läge uns jetzt ein ziemlicher Kauderwelch vor (gut für Atheisten IST es das ja auch ;) )
pere_ubu schrieb:aber davon abgesehen ,du kannst nicht in jesaja 40 einsteigen ,ohne die vorigen kapitel gelesen und untersucht zu haben.
DAS ist dann schon eher nachvollziehbar für mich. Erklärt trotzdem noch nicht, warum nicht alles eindeutger drin steht. :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:31
verwirrt wurde natürlich die menschheit :troll: , und da auch nur der teil ,der gott nicht dienen will bzw. wollte ( turmbau zu babel ,du erinnerst dich? ) @Optimist
tztz , also echt jetzt ,mal ein wenig mitdenken ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:34
@Citral

zu Deinen Links weiter oben:
Citral schrieb:Ahh ich seh schon :D wurden aus einem Vers, 2 Verse gemacht :D wie hinterhältig.

Jesaja 45,19
Ich habe nicht im Verborgenen geredet, in einem dunklen Winkel der Erde; ich habe zu dem Samen Jakobs nicht gesagt: Sucht mich vergeblich! Ich, der Jehova, rede, was recht ist, und verkündige, was richtig ist.

Redet hier Jesaja oder Jehova?
Ich versteh nicht?
Wäre gut gewesen, wenn Du dazu gepostet hättest, aus welchen 2 Versen das gebastelt wurde? (schon alleine damit man nicht immer suchen muss.


So, dann noch dazu:
Ich nehme die Worte schonmal entgegen, da offensichtlich Jehova geredet hat.

Also ist nach Jesaja 45,19 Jehova derjenige der nicht im verborgenen geredet hat und nicht wie ihr sagt in Jesaja 48,18, dass es Jesaja gewesen ist.

Jeaja 45,19 beweist, Jehova ist derjenige, der nicht im verborgenen geredet hat.

Naht euch mir. Hört dies. Von Anfang an habe ich überhaupt nicht in einem Versteck geredet. Von der Zeit an, da es geschah, bin ich dagewesen.“.
Ja wie gesagt, so wie pere es auslegt, dass zwar Jesaja gesprochen hatte, aber die Worte von Jehova sind - Jesaja sprach eben nur als Medium (nicht aus sich heraus), dann macht das für mich schon alles Sinn.
Citral schrieb:Also spricht diese Worte Jehova aus und nicht Jesaja, wie nach eurer Auslegung, Jesaja 45,19 beweist die Konkordanz.
Welche Konkordanz beweist das? Die von den ZJ?
Und nun hat der Souveräne Herr Jehova mich gesandt, auch seinen Geist.
und komischerweise wurde Jehova von Jehova gesandt.
Dass Du HIER für das erste HERR Jehova einsetzt ist nicht ganz zulässig, weil man es vielleicht wirklich als Herrr Sowieso sehen kann. ;)

Allerdings ist diese Übersetzung weit weg vom Urtext, wo man dann wirklich beides Mal zwangsläufig Jehova einsetzen muss, nämlich weil die beiden "Herr" durch ein Komma getrennt sind.
GiusAcc schrieb:- Und nun hat der Herr, Herr, mich gesandt und sein Geist


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:38
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:verwirrt wurde natürlich die menschheit :troll: , und da auch nur der teil ,der gott nicht dienen will bzw. wollte ( turmbau zu babel ,du erinnerst dich? ) @Optimist
Das weiß ich und das kenne ich auch.

Aber Du hast offensichtlich nicht verstanden, was ich hiermit zum Ausdruck bringen wollte?
Optimist schrieb:Natürlich wurden die Menschen verwirrt, doch aber nicht die Bibelschreiber.
Wenn diese verwirrt gewesen wären, dann läge uns jetzt ein ziemlicher Kauderwelch vor (gut für Atheisten IST es das ja auch ;) )
Die Bibelschreiber konnten NICHT verwirrt sein - dafür hatte Jehova gesorgt, oder etwa nicht?

Also noch mal, warum ist die Bibel so zweideutig geschrieben worden?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:40
@Optimist

mit dem verstehen bzw. verstehen können und wollen ist es ja auch so eine sache:

(Sprüche 1:5-6) . . .Ein Weiser wird zuhören und mehr Unterweisung in sich aufnehmen, und ein Verständiger ist der, der sich geschickte Lenkung erwirbt, 6 um einen Spruch und eine schwerverständliche Rede zu verstehen, die Worte von Weisen und ihre Rätsel. . .


zuhören ,lernen ,demut üben.
das ist ja auch das was ich dir letztens mit der geschichte um philippus sagen wollte:

(Apostelgeschichte 8:26-31) 26 Jehovas Engel aber redete zu Philịppus, indem er sprach: „Mache dich auf, und geh südwärts, auf die Straße, die von Jerusalem nach Gạsa hinabführt.“ (Das ist eine Wüstenstraße.) 27 Da machte er sich auf und ging, und siehe, ein äthiopischer Eunuch, ein Machthaber unter Kandạke, der Königin der Äthiopier, der über ihren ganzen Schatz [gesetzt] war. Er war nach Jerusalem gekommen, um anzubeten, 28 doch kehrte er zurück, und auf seinem Wagen sitzend, las er laut den Propheten Jesaja. 29 Da sagte der Geist zu Philịppus: „Tritt hinzu, und schließ dich diesem Wagen an.“ 30 Philịppus lief nebenher und hörte ihn laut den Propheten Jesaja lesen, und er sprach: „Verstehst du wirklich, was du liest?“ 31 Er sagte: „Wie könnte ich es denn je, wenn mich nicht jemand anleitet?“ Und er bat Philịppus inständig, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen.


passenderweise geht es da auch um jesaja .


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 18:57
@Optimist
Die Zeugen Jehovas legen so aus das bei Jesaja 48,16, dass Jesaja diesen Ausspruch getan hat.
Optimist schrieb:Naht euch zu mir und hört dieses! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet. Seitdem es geschehen ist, bin ich da; und nun hat mich GOTT, der Herr, und sein Geist gesandt.
Natürlich steht alles im Zusammenhang und es ist hier von einer einzigen Perso die Rede, die das aussagt. Die Zeugen meinen es wäre Jesaja.

Nehmen wir mal die erste Aussage im Vers.
Optimist schrieb:Naht euch zu mir und hört dieses! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet.
Okay, also ist nach Aussage der Zeugen Jehovas der Jesaja derjenige der nicht im verborgenen Geredet hat.

Nehmen wir jetzt einfach Jesaja 45,18-20
Denn so spricht der HERR, der Schöpfer der Himmel — Er ist Gott —, der die Erde gebildet und bereitet hat — Er hat sie gegründet; nicht als Einöde hat er sie geschaffen, sondern um bewohnt zu sein hat er sie gebildet —: Ich bin der HERR, und sonst ist keiner!
19 Ich habe nicht im Verborgenen geredet, in einem dunklen Winkel der Erde; ich habe zu dem Samen Jakobs nicht gesagt: Sucht mich vergeblich! Ich, der HERR, rede, was recht ist, und verkündige, was richtig ist.
20 Versammelt euch, kommt, tretet miteinander herzu, ihr Entkommenen unter den Heiden! Sie haben keine Erkenntnis, die das Holz ihres Götzen tragen und zu einem Gott beten, der nicht retten kann.
HERR großgeschrieben bedeutet Jehova, aber das sollten die Zeugen hier mittlerweile wissen.
Also durchgehend spricht hier offensichtlich Jehova.

Was sagt er hier in Vers 18?
Citral schrieb: Ich habe nicht im Verborgenen geredet
Aha kennen wir das nicht irgendwoher?

Nochmal Jesaja 48,16
Optimist schrieb:Naht euch zu mir und hört dieses! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet. Seitdem es geschehen ist, bin ich da; und nun hat mich GOTT, der Herr, und sein Geist gesandt.
Bling!
Jehova ist derjenige der nicht im verborgenen geredet hat.

Okay lesen wir dann nochmal Jesaja 48,16 mit unserer neuen Erkenntnis.

--------------------------------------|-------------Jehova redet hier,davor offensichtlich auch|
Naht euch zu mir und hört dieses! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet.

|Jehova redet hier immernoch--------|und Jehova wurde von Jehova gesandt-----------------------|
Seitdem es geschehen ist, bin ich da; und nun hat mich GOTT, der Herr, und sein Geist gesandt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 20:00
@Citral
Ja, ich hatte ja auch gezweifelt, dass es Jesaja gewesen sein kann, wollte nur mal dem Gedanken von pere folgen und ein stückweit funktionierte es auch. Aber eben NUR ein stückweit. :)

Wie Du nun ganz logisch und korrekt ausgeführt hast, kann es also wirklich nicht Jesaja gewesen sein, der hier redet.
Jesaja 48,16
Naht euch zu mir und hört dieses! Ich habe von Anfang an nicht im Verborgenen geredet. Seitdem es geschehen ist, bin ich da; und nun hat mich GOTT, der Herr, und sein Geist gesandt.
Wenn man nun annnimmt, dass es NUR Jehova war, der hier redet, dann kann das aber auch nicht stimmen. Denn das hieße:
Citral schrieb:Jehova wurde von Jehova gesandt
DAS kann NUR d a n n Sinn machen, wenn die Trinität (oder zumindest eine Zweieinigkeit) zum Einsatz kommt, wenn nämlich der JEHOVA-Vater den JEHOVA-Sohn gesandt hat.

Und DAS steht ja auch im NT, dass es so war ;)

Zur Erinnerung für pere und giusacc: Vater und Sohn sind 2 BESTANDTEILE von Jehova (Gesamt-GOTT).

Vermutlich wurde das alles deswegen so zweideutig geschrieben, damit man über die Bibel ausführlich nachdenkt ("das Grübeln bekommt" ;) ). Im AT wurde es also schon versteckt angedeutet, was dann im NT richtig OFFEN-bart wurde.

Umsonst wird im AT sicher nichts von einem Geheimnis geschrieben und Jesus als Messias nur INDIREKT angekündigt. :)

Noch mal dazu:
damit man über die Bibel ausführlich nachdenkt
-->
pere_ubu schrieb:(Sprüche 1:5-6) . . .Ein Weiser wird zuhören und mehr Unterweisung in sich aufnehmen, und ein Verständiger ist der, der sich geschickte Lenkung erwirbt, 6 um einen Spruch und eine schwerverständliche Rede zu verstehen, die Worte von Weisen und ihre Rätsel. . .
passt :)


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 20:03
@Optimist
Ja du dachtest, weil Jesaja als Sprachrohr benutzt worde, dass ihm diese Aussage gilt.

Die Propheten wurden oft als Sprachrohr benutzt, aber geben wenn es an der Stelle erwähnt wird z.B. und der Herr sprach:

das wörtliche Wort von Gott dar :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 20:06
@Citral
Citral schrieb:Die Propheten wurden oft als Sprachrohr benutzt, aber geben wenn es an der Stelle erwähnt wird z.B. und der Herr sprach:

das wörtliche Wort von Gott dar :)
Ja, das ist auch viel logischer, dass man es KLAR erkennt, WENN ein Prophet ALS Medium spricht.

Wenn es nämlich nicht so wäre, würde ich mich immer noch wundern, weshalb die Bibel so missverständlich verfasst sein soll. ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 20:44
@Optimist
Optimist schrieb:Die Frage für mich ist, ob man die "Weisheit" wie sie in dem Vers beschrieben wird, tatsächlich als HG sehen kann. Daran würde sich dann meine letztendliche Meinung dazu ausrichten. Ich glaube es ehrlich gesagt nicht so richtig. Wer weiß wie das mit der Weisheit wirklich gemeint ist? Für snafu z.B. ist es ja die Schlange
Die Sophia oder Weisheit, ist der weibl. Anteil Gottes und nicht die Schlange. Gott ist ein Syzigos, also männl./weibl. und im erweiterten Sinn geschlechtslos, er trägt alle Anteile seiner Schöpfung in sich, wie sonst hätte er sie in Gang setzen sollen ? Der HL, also die Weisheit ist jener Aspekt Gottes, welcher sich im konkreten Sein zeigt oder welche der Sinn desselben ist, wie z.B. Vorsehung, Zufall, Wendungen usw

Deswegen auch der Spruch Salomons:


Spr 8,22-31 EU: Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, vor seinen Werken in der Urzeit; in frühester Zeit wurde ich gebildet, am Anfang, beim Ursprung der Erde. Als die Urmeere noch nicht waren, wurde ich geboren, als es die Quellen noch nicht gab, die wasserreichen. Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren. Noch hatte er die Erde nicht gemacht und die Fluren und alle Schollen des Festlands. Als er den Himmel baute, war ich dabei, als er den Erdkreis abmaß über den Wassern, als er droben die Wolken befestigte und Quellen strömen ließ aus dem Urmeer, als er dem Meer seine Satzung gab und die Wasser nicht seinen Befehl übertreten durften, als er die Fundamente der Erde abmaß, da war ich als geliebtes Kind bei ihm. Ich war seine Freude Tag für Tag und spielte vor ihm allezeit. Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein.


Salomon nennt die Sophia Kind und nicht weibl., weil die Weisheit ein Es ist, das heißt Es ist in Gott und bei ihm und der Geist welchen er aussendet. Es gibt also weder eine Zweiheit noch eine Dreiheit, es gibt nur Gott. Durch Es, durch die Weisheit ist Gott bei den Menschen.:)

Ganz ähnlich lautet das Lied der Weisheit:


Das Flüstern der Gottheit:

Sag ihnen was der Wind den großen Steinen sagt,
was das Meer den hohen Bergen sagt,
Sag ihnen, dass eine unendliche Liebe
das Universum seit Urzeiten durchdringt.
Sag ihnen, dass er nicht ist, was sie glauben,
sondern ein lieblicher Wein ist, den man trinkt,
ein gemeinsames Mahl,
in welchem jeder gibt und empfängt.
Sag ihnen, dass er der Flötenspieler im
Mondlicht um Mitternacht ist;
Er nähert sich zunächst und läuft dann doch weg,
er springt über Bäche und heilige Quellen.
Erzähle ihnen über sein schuldloses, grünes Gesicht,
über sein Licht, Schatten und Gelächter.
Sag ihnen, dass er dein Raum und deine Nacht ist,
deine Wunde und deine Freude, dein Feind und dein Freund.
Aber sag ihnen auch,
dass er nicht so ist wie du ihn beschreibst,
und dass du ihn eigentlich gar nicht kennst.


Wir müssen begreifen lernen was Gott wirklich ist und das er nicht der Dogmatiker der Bibel ist, sondern das man ihm in der Bibel menschl. Worte und menschl. Denkweisen unterstellt hat. :)
Optimist schrieb:Nein, das sehe ich nicht so. Wenn es in dem Vers wirklich der HG war (also mit der Weisheit gleichzusetzen ist) und dieser demzufolge geboren wurde, dann kann er NICHT schon IMMER bei Gott gewesen sein, WEIL er ja geboren worden ist.
Hier habe ich mich falsch ausgedrückt, natürlich wurde er nicht geboren, sondern welcher von Anfang an bei Gott war und durch welchen sich Gott den Menschen zeigte, wollte ich eigentlich schreiben.:)
Optimist schrieb:Jesus kommt SPÄTER dran und wird namentlich auch nicht erwähnt
Nein, Jesus kam nicht später, sondern er trug den HL oder die Weisheit Gottes in sich, was wiederum klar macht, das Gott keinen Sohn brauchte, sondern durch J.Chr. lediglich seinen HL in die Welt sandte.
Optimist schrieb:, sondern auch in der FORM des Vaters und des Sohnes.
Ich habe doch erklärt, wieso Gott keinen Sohn brauchte, sondern das er durch seinen Geist, also die Sophia, die Vorsehung, J.Chr. zeugte, welcher sein Wort verkündete, aber definitiv sterblich war.:) Es gibt keine Trinität, sondern nur Gott, welcher seinen HL oder seine Weisheit in die Welt senden kann, wenn er will.:)
Optimist schrieb:Alle 3 waren also schon von Anfang an bei der Erschaffung der Welt mit dabei. DAS kännte der Grund sein, weshalb es heißt "lasst uns ... machen" und DESHALB dieses "Elohim" (und NICHT ein "plural Majest..." wie es so Manche auslegen oder sonstige Deutungen.
Es gab von Anfang an keine Drei, sondern Einen, welcher seinen HL in die Welt sandte. Und der Spruch, laßt uns Menschen machen stammt nicht von Gott, sondern vom sumerischen Schöpfungsmythos. Und Elohim sind mehrere, aber es gibt keine mehrere sondern nur El Eloah in der Einzahl, Elohim sind die Söhne Gottes und der Begriff stammt ebenfalls aus vorchristlicher Zeit, als Gott noch mehrere Söhne hatte und Aschera seine Frau war. :)

Jahwe und seine Aschera

http://www.uni-due.de/~gev020/courses/course-stuff/lit-Gerstenberger03.htm


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 21:07
@Optimist
Optimist schrieb:Also sehe ich es mehr so, dass die Weisheit der Torheit gegenübergestellt und ausgedrückt werden soll, dass NUR die W e i s h e i t BEI Gott ist, jedoch die Torheit bei Anderen (z.B. den Menschen) zugegen ist.
Das kann man so nicht sehen, weil die Torheit kein Aspekt Gottes ist und eben die Weisheit von Anfang an bei Gott war, aber nicht die Torheit.:)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

24.08.2013 um 21:08
@Kayla
Kayla schrieb:Spr 8,22-31 EU: Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege,
Ich bezweifle langsam sogar dass es hier um die Weisheit geht.
Wieso sollte Gott SEINE Weisheit, die doch eigentlich von Anfang an IN ihm stecken müsste (denn er IST ja weise) erst erschaffen müssen?
Kayla schrieb: Ich spielte auf seinem Erdenrund und meine Freude war es, bei den Menschen zu sein.
Das passt auch nicht so richtig zur Weisheit ;)
Kayla schrieb:Durch Es, durch die Weisheit ist Gott bei den Menschen.:)
Wieso ist Gott bei den Menschen? Er lies sich immer mal blicken, blieb aber nicht ständig bei ihnen. Nur Jesus blieb einige Jahre bei ihnen, aber den siehst Du ja nicht als Gott an.
Kayla schrieb:Es gibt keine Trinität, sondern nur Gott, welcher seinen HL oder seine Weisheit in die Welt senden kann, wenn er will.
Okay.
Und dieser HG und/oder Weisheit sind nun KEINE Bestandteile Gottes, gehören NICHT zu Gott?
Kannst Du DAS bejahen?

Wenn ja, dann gehören sie also NICHT zu Gott, dann HAT er demzufolge KEINE Weisheit?


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden