weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 17:29
@Optimist
Aber dann sag mir mal bitte, wie das gemeint ist, dieses "lasst" und "uns"? :

Gen 1,26 Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.
Gen 1,27 Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.

WER oder WAS ist mit diesem "uns" gemeint?
Das ist doch eigentlich sehr einfach erklärt. Gott ist der Herr und Gebieter über sämtliche Naturkräfte, wenn er sagt: Laßt uns Menschen machen, dann wird er diese Naturkräfte dazu benötigt haben und die Bausteine des Lebens sind nun mal in den Naturkräften enthalten.:)
Optimist schrieb:"Lasst uns Menschen machen als unser Abbild," -> der Mensch (Adam + Eva) ist also das Abbild.
Menschen haben Körper, Geist, Seele -> eine Trinität oder nicht?
Du weißt jetzt sicher worauf ich hinaus will?
Was du meinst hat allerdings nichts mit Trinität zu tun, Körper, die Form die Materie sind aus der Erde geschaffen und lebten als Gott ihnen seinen Atem einhauchte, seinen Geist. Adam ist nach mythologischen Grundlagen der Mensch und Eva die Natur. Was soll denn das nun mit Trinität zu tun ? Köper ist Form, Geist ist Erkenntnis, Seele ist Leben. (Genesis) . Also schon wieder keine Trinität. :)
Optimist schrieb:Das ganze Leben besteht offensichtlich sozusagen aus "Trinitäten"
Das Leben wird durch die dreidimensionale Wahrnehmung definiert, welche im vierdimensionalen Raum existiert. Mit Trinität hat auch das nichts zu tun.:)
Optimist schrieb:Auch biblisch belegbar: "das Alte vergeht... neue Himmel, NEUE Erde..."
Dabei geht es um einen Paradigmenwechsel, um ein neues Verständnis von Himmel und Erde. Und schon wieder läßt sich dabei keine Trinität finden.:)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 17:43
@Optimist

Allmacht als Attribut eines Gottes kennzeichnet die monotheistischen Religionen.

Der Begriff der Allmacht ist in unterschiedlichen Bedeutungen gebraucht worden. Es lassen sich drei prinzipielle Bedeutungen unterscheiden:

Gott kann absolut alles, es gibt für ihn nicht nur keine denkbare, sondern gar keine Handlungsbeschränkung, d.h. er kann auch die Naturgesetze und die Gesetze der Logik (z.B. durch widersprüchliches Handeln) überschreiten.
Gott kann alles, d.h. auch in den Lauf der Welt eingreifen und dabei gegen die Naturgesetze verstoßen (d. h. Gott kann Wunder tun), nicht jedoch widersprüchlich handeln.
Gott vermag außer widersprüchlichem Handeln alles zu tun, ist jedoch durch verschiedene weitere Eigenschaften oder Umstände in seinem Handeln beschränkt (beispielsweise Allgüte, Liebe, Ermöglichung der Willensfreiheit[1], Verständlichkeit, Unveränderlichkeit der Vergangenheit[2], Respektierung der Naturgesetze[3], Einhaltung dessen, was er selbst versprochen oder angekündigt hat (Gottes Wort)).


Wikipedia: Allmacht

Alle drei Defintionen schließen keine Trintität mit ein, weil ein allmächtiger Gott eine solche nicht braucht.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 18:09
@Optimist

„und ich werde begnadigen, wen ich begnadigen werde, und werde mich erbarmen, wessen ich mich erbarmen werde.“ - Exodus 33:19 (siehe auch Römer 9:8-24)

„Sehet nun, daß ich, ich bin, der da ist, und kein Gott neben mir! Ich töte, und ich mache lebendig, ich zerschlage, und ich heile; und niemand ist, der aus meiner Hand errettet!“ - Deut. 32:39

„Siehe, er reißt nieder, und es wird nicht wieder gebaut; er schließt über jemand zu, und es wird nicht aufgetan.“ - Hiob 12:14


Und Niemand ist, der aus meiner Hand errettet. Mit der ausgedachten Trintität wird dieser Allmachtsanspruch und der Wille Gottes ganz offensichtlich mißachtet.:)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 20:18
@Kayla
Wikipedia: Allmacht

Alle drei Defintionen schließen keine Trintität mit ein, weil ein allmächtiger Gott eine solche nicht braucht.:)
Wiki muss es ja ganz genau wissen... wie Gott sein kann und darf :)
... z.B. dass Gott angeblich nicht widersprüchlich sein kann.
Kayla schrieb:Köper ist Form, Geist ist Erkenntnis, Seele ist Leben. (Genesis) . Also schon wieder keine Trinität. :)
Wieso? Es sind 3 und alle 3 zusammen ergeben das menschliche Wesen.
Der Mensch besteht aus Körper, Geist (Erkenntnis) und Seele...
Das ganze Leben besteht offensichtlich sozusagen aus "Trinitäten"

-->
Das Leben wird durch die dreidimensionale Wahrnehmung definiert, welche im vierdimensionalen Raum existiert. Mit Trinität hat auch das nichts zu tun.
Der Mensch mit seinem Körper, Geist, Seele nimmt zwar etwas wahr und wird wahrgenommen, deswegen machen ihn dennoch diese 3 Dinge zum Menschen, bzw. Lebewesen.

Bei diesem Trio wirken noch andere Faktoren, das ist klar, aber der Mensch besteht nun mal nur aus Körper, Geist, Seele und NICHT aus Raum und Wahrnehmung ;)

Und noch mal, was ist z.B. mit den Protonen, Elektronen und Neutronen? - kein Trio?

Warum wehrst Du Dich eigentlich so gegen den Trinitätsgedanken? Was hast Du gegen Trios?
Wenn es in der Natur Quadros gibt, dann habe ich z.B. auch nichts gegen DIESE. Gibt es ja sogar auch - z.B. die 4 Jahreszeiten, die 4 Temperamente usw. :)
Aber dann sag mir mal bitte, wie das gemeint ist, dieses "lasst" und "uns"? :

Gen 1,26 Dann sprach Gott: Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich. Sie sollen herrschen über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels, über das Vieh, über die ganze Erde und über alle Kriechtiere auf dem Land.
Gen 1,27 Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.

WER oder WAS ist mit diesem "uns" gemeint?

-->
Das ist doch eigentlich sehr einfach erklärt. Gott ist der Herr und Gebieter über sämtliche Naturkräfte, wenn er sagt: Laßt uns Menschen machen, dann wird er diese Naturkräfte dazu benötigt haben und die Bausteine des Lebens sind nun mal in den Naturkräften enthalten.:)
ich hole ja auch oft Manches WEIT her, aber das hier ist mir zu weit hergeholt. ;)

Gott soll mit den Naturkräften sprechen?

Und vor allem fänd ich dann komisch, dass wir ABBILDER r der Naturkräfte sein sollen?
Kayla schrieb:Lasst uns Menschen machen als unser Abbild


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:13
@Optimist
Optimist schrieb:Und vor allem fänd ich dann komisch, dass wir ABBILDER r der Naturkräfte sein sollen?
Ich schrieb das die Naturkräfte daran beteiligt sind oder bist du unnatürlichen Ursprungs ? Physik, Biologie usw. sind zweifellos am Lebendigen beteiligt oder ist das bei dir anders ? Aber ich komme zu dem Schluss das du die einfachsten physikalischen Gesetzmäßigkeiten nicht kennst und deshalb nicht verstehst was ich meine. Und nochmal, die Trinität ist einfach nur eine Vorstellung und eine Absplitterung von der Ursprungsreligion. Wer das A.T. wegläßt und nur das N.T. für zweckmäßig hält hat noch nicht mal verstanden, was J.Chr. geglaubt hat, denn er hat sich immerhin auf auf die Religion seiner Vorväter gestützt. Und das N.T. ist nach J.Chr. entstanden und somit enthält es zwar möglicherweise das was er gesagt hat, aber das wird ständig in einem anderen Kontext interpretiert als in jenem, von dem er selbst ausging und das war das jüdische A.T.. J.Chr. war Jude, schon vergessen und im jüdischen A.T. gab und gibt es keine Trinität.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:23
@Optimist

Und das beste Beispiel dafür ist, das J.Chr. nirgends gelehrt hat, das man an die Dreieinigkeit glauben muss um gerettet zu werden.



Wenn Jesus gelehrt hätte, dass ein Mensch an die Dreieinigkeit glauben müsse, damit er gerettet werden kann, dann hätte er dazu die beste Gelegenheit gehabt, als ein junger Mann zu ihm gekommen ist und ihn gefragt hat: „… Guter Meister, was soll ich Gutes tun, um das ewige Leben zu erhalten (Matth 19, 16). Hätte dieser junge Mann an die Dreieinigkeit Gottes glauben müssen, damit er gerettet werden konnte, dann wäre hier der geeignete Zeitpunkt gewesen, dieses auch einmal deutlich zu sagen. Stattdessen sagte Jesus: „Willst du aber in das Leben eingehen, so halte die Gebote“ (Matth 19, 17). Jesus weist den jungen Mann noch darauf hin, dass er alle seine Besitztümer verkaufen und ihm nachfolgen müsse, wenn er „perfekt“ sein wolle (Matth 19, 21). Jesus hat dem Mann nie gesagt, dass ein Glaube an die Dreieinigkeit für die Errettung notwendig ist.

Eine andere Gelegenheit, bei der Jesus leicht die Dreieinigkeit hätte lehren können oder sogar auf sein Gott-sein hätte hinweisen können, war die Begebenheit bei seiner Wanderung durch Samaria, dem Landstrich nördlich von Jerusalem und südlich von Galiläa. Die Samaritaner waren keine Juden, sondern ein fremdes Volk, das in dieser Region angesiedelt worden war und einige Teile der jüdischen Religion angenommen hatte. Die Juden hielten sie für abscheuliche Heiden und Heuchler und wollten nichts mit ihnen zu tun haben. Als Jesus die Frau am Brunnen in Samaria traf, sagte diese, dass sie wisse, dass der Messias kommen solle. (Joh 4, 25). Ihr Verständnis von dem Messias kann allerdings nur aus dem Alten Testament und dem, was ihre Tradition darüber lehrte, gekommen sein, so dass sie niemals der Meinung gewesen sein wird, dass Jesus irgendwie Gott oder ein Teil eines dreieinigen Gottes gewesen ist, als er zu ihr sagte: „Ich bin es, der mit dir redet“ (Joh 4, 26). Wenn es notwendig gewesen wäre, dass sie dieses hätte glauben müssen, damit sie gerettet werden könnte, hätte es Jesus ihr und den Menschen, die später zu ihm gekommen sind (Joh 4, 41) dann nicht gesagt? Es gibt wirklich keinen Hinweis in der Schrift, dass Jesus irgendwo die Dreieinigkeit erwähnt hat. Hat er die Notwendigkeit des Glaubens an sie für die Errettung ignoriert? Natürlich nicht! Auch aus diesem Bericht geht ganz deutlich hervor, dass ein Mensch nicht an die Dreieinigkeit glauben muss, damit er gerettet werden kann.


http://www.truthortradition.com/german/modules.php?name=News&file=article&sid=50

J.Christus hat nirgends die Dreieinigkeit erwähnt, was dazu angeführt wird ist Auslegung. Wenn er mit seinem Vater eins war, dann deshalb, weil er die Weisungen des jüdischen A.T. strikt befolgte und mit den Aussagen darin konform ging, er war der gleichen Meinung und verkündete sie.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:48
@Optimist
Optimist schrieb: Aber dann sag mir mal bitte, wie das gemeint ist, dieses "lasst" und "uns"?
das hatte wir schonmal diskutiert.
erinnerst dich noch an den majestetix pluralis?also an den hoheitsplural? kommt öfter vor in der bibel.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:53
@Optimist
Optimist schrieb:Warum wehrst Du Dich eigentlich so gegen den Trinitätsgedanken? Was hast Du gegen Trios?
Wenn es in der Natur Quadros gibt, dann habe ich z.B. auch nichts gegen DIESE. Gibt es ja sogar auch - z.B. die 4 Jahreszeiten, die 4 Temperamente usw.
Es geht doch hier nicht darum was es in der Natur gibt, sondern darum, das Gott eine Einheit ist mit allumfassenden Eigenschaften und Attributen. Und ich wehre mich nicht gegen die Trinität, wieso auch, ich halte diesen Gedanken einfach für falsch und auch nicht auf Grund der bibl. Texte für belegbar. Gott und der Geist, der Geist Gottes ist heilig und außer ihm gibt es keinen in ihm als zusätzliche Eigenschaft.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:56
@Optimist


was in der natur gibt es das? :D @Kayla

und das wurde als herleitung dafür gebracht?
triaden gibt es schon ewig ,bei ägyptern oder auch in den veden ( vishnu-shiwa - der andere fällt mir grad nicht ein :D )
die älteste triade ist ganz einfach : mutter-vater-kind
aber das kann ja wohl nicht ernsthaft als herleitung für eine trinität dienen ,oder??

und nur mit der taufformel wirds auch eng ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.08.2013 um 22:59
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:was in der natur gibt es das?
Und nur weil der Würfel sechs Seiten hat, bildet Gott mit wem auch immer, wenn es so weiter geht am Ende ein Sechstett. :)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 08:14
Kayla schrieb:Die Göttlichkeit ist durch den Geist Gottes schon immer anwesend gewesen und zwar ohne Trinität und ohne einen Sohn der Neues schafft. Wozu muss er neu schaffen, wenn schon Alles da ist und vom begrenzten Mind des Menschen nicht begriffen wird ?
Eben nicht! Erst durch Christus ist es dem Menschen möglich Mensch zu werden. Alles zuvor ist Vorläufer. Der Sohn Gottes ist Gott selbst, indem er sich auf der erschaffenen Erde mit dieser und deren Schöpfer verbindet und das Alte überwindet indem er den göttlichen Willen über alles menschliche Maß hinaus tut.. Nicht, daß er zuvor nicht göttlich gewesen ist, aber die Qualität ist eine neue und somit andere. Der Christus erhebt die Erde und macht sie neu.
Das Alte ist tatsächlich vergangen. "Siehe ich gebe euch einen neuen lebendigen Geist!"
Wir haben Dokumente die Wahrheit beinhalten, doch dadurch ist diese ebensowenig begrenzt und abgeschlossen wie das Christentum selbst. Dieses wirkt in alle Zukunft.
Der Mensch als Erdenmensch kann sich nun diesem Geist immer verbinden, auch wenn er selbst erkenntnismäßig begrenzt ist. Nur im Christus finden wir Vollkommenes in uns selbst, außerhalb seiner sind wir keine wahren Menschen. Dies nimmt uns nicht die Freiheit zu uns selbst, sondern gibt sie uns, da wir voranschreiten nach unseren Möglichkeiten, denn er ist für alle, auch für solche die ihn noch nicht kennen, und nicht für einzelne.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 08:43
Schöpfung ist ebenso differenziert wie der Mensch selbst.
Er ist der Entwicklung nach eine Vierheit: Körper als mineralisch -physisch-irdischer Leib, Seele als Astralleib, Ätherleib als Lebensleib, die Verstandes-und Wachstumskraft beinhaltend und sein Ich, als bewußt sich dem Geist anschließen könnend oder auch nicht, welches Träger der Bewußtseinsseele ist. Der Mensch wiederholt hier innerlich das was die Erde als Entwicklungsstufe ist, nämlich die Vier in der Mitte stehend von sieben. Sie wird ab da zur Drei der Vollkommenheit und läßt den verhärtenden Teil zurück für die Zurückbleibenden.
Die eigentliche Seele und das höhere sich möglicherweise daraus entwickelnde Bewußtsein ist hier noch nicht berücksichtigt.
Es würde aber aus vorigem in Geistselbst oder Manas, Buddhi oder Geistleib, Atman oder Geistesmensch als eine geistige Dreiheit sich verwandeln.
Vom Atman wurde prophetisch gekündet aber nicht gewußt, da er ab der Zeit in welcher Christus seinen Weg irdisch vollendete erst erreichbar ist als das was wir Menschensohn oder die höchste uns erreichbare zukünftige Entwicklungsstufe kennen.
Selbstverständlich gibt es mehr als drei Hierarchien die auch an der Schöpfung des Kosmos und auch des Erdenmenschen mitbeteiligt sind, sie folgen aber lapidar gesagt dem höchsten Muster.
Jede ist eine Dreiheit. Wir erkennen momentan nur die für uns niedrigste, oder nicht mal diese, nämlich Archai (Archonten) oder Anfänge der Zeit genannt , Erzengel (Boten des Anfanges) und die Engel, welche uns am nächsten stehen, die Boten oder Geister des Zwielichtes.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 10:15
@kore
kore schrieb: Nur im Christus finden wir Vollkommenes in uns selbst
Selbst der Christus ist nichts, was nicht immer schon im Menschen an Nächstenliebe und Liebe zur Schöpfung gewesen wäre. Jetzt Nicht-Christen das absprechen zu wollen finde ich krass. Nur um die Trinität zu belegen muss man nichts an den Haaren herbeiziehen. Liebe ist nichts was nicht schon immer und von Anfang an dagewesen wäre und Ethik ebenfalls zumindest wenn man auf die ersten Sippengemeinschaften zurückblickt. Nur sture Moral ist eben Dogmatik, weil Moral im jeweiligen Kontext des Geschehens definiert werden muss. Es gibt keine Trinität, sondern alle genannten angeblichen Beweise dafür sind lediglich Eigenschaften des einen Gottes, welcher keine drei getrennten Hypostasen in sich trägt, sondern Alles was war, ist und noch sein wird. Der Christus als inhärente gesonderte Instanz in Gott ist eine typische Trennung des menschlichen Geistes, welcher durch das eigene dreidimensionale Denken sich selbst ständig neue duale Gegensätze schafft, welche er dann versucht durch hypothetische Verbindungsaspekte irgendwie auf einen Nenner zu bringen und genau das stellt eben die Trinitätslehre dar. Mir geht es nicht darum den Christus und dessen Wirken zu leugnen, sondern darum klar zustellen, das dieses Wirken durch den Geist Gottes initiiert worden ist und nicht durch den Menschen Jesus, welcher sich allerdings souverän zu diesem Wirken und Auftrag bekannt hat. Die Sohnschaft ist die Mission und der Auftrag, aber nicht der Mensch namens Jesus. Der Christus ist die bewußte Annahme dieses Auftrages mit all seinen Konsequenzen. Eine Trinität davon herzuleiten ist einfach nur Vorstellung und Wunschdenken.:)

Und das vieles oder wie du anführst eine Dreiheit ist, ist ebenso falsch wie die Annahme einer Trinität. Alles als Dreiheit zu definieren liegt daran, das es dem menschlichen Mind meistens nicht möglich ist anders als dreidimensional zu denken. Genau betrachtet gibt es keine Dreiheit sondern die Vielheit und Vielfalt in einem.:)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 11:24
@kore

Der Parzuf Se'ir Anpin (kleines Gesicht) wird in spirituellen Kreisen zwar als Gott bzw. Schöpfer bezeichnet, aber dort weiss jeder, dass man damit selbstverständlich nicht DEN Schöpfer - sprich, Parzuf Atik Yomin (innerer Aspekt der Sephira Keter - Krone) meint, weil sich Dieser jeder Vorstellung entbehrt, da es sich hierbei um die Quelle selbst (Azmuto) handelt, welche sich ausserhalb des menschlichen Egos befindet. Und was sich ausserhalb von uns befindet, können wir niemals erfassen. Wir nehmen lediglich die Abdrücke des Höheren in uns wahr, gemäss den Worten "An deinen Handlungen erkennen wir Dich". Der Parzuf Se'ir Anpin (bzw. die Sephira Tipheret (Schönheit), ist ein und das selbe) wird im TES auch "Ben", also Sohn genannt und steht für Jesus.

Und wie man hier im Bild sieht:

338px-Tree of Life 28Sephiroth29.svg

gehört Tipheret (Se'ir Anpin) zum ACHaP/Guf, also zum körperlichen Aspekt der Schöpfung. Tipheret in der Mitte des Körpers, die unteren 6 Sephirot in sich einschliessend (Chesed, G'vurah, Nezach, Hod, Yesod und einschliesslich Malchut, der Tochter), wohingegen die restlichen 3 Sephirot, Keter (Krone), Chochma (Weisheit) und Bina (Verständnis) den Rosch (Kopf) darstellen.

Man kann zwar Jesus als "die Enthüllung Gottes an die Schöpfung" bezeichnen aber Se'ir Anpin ist nur eine Folge bzw. ein Abdruck vom Kopf, bestehend aus Keter (die Quelle, der ursprüngliche Wille), Chochma (Vater) und Bina (Mutter) und nicht die Quelle bzw. DER Gott selbst.

Jesus ist in gewisser Weise das Äquivalent von Arich Anpin, dem äusseren Willen von Keter und ist Atik Yomin (Ursprung, Quelle), dem inneren Willen von Keter unterworfen.

Jesus ist also der Mikrokosmos und äquivalent zu Arich Anpin, welcher den Makrokosmos bzw. das Absteigen der göttlichen Seele von Atik Yomin in diesen darstellt.

Jedes Teil in der Schöpfung besteht aus einem Unteren und Höheren, Äusseren und Inneren, aus "Schale" und "Licht". Jede Sephira beinhaltet also ebenfalls alle anderen Sephirot in sich, wie ein Hologramm.

Gnostische und spiritistische Bewegungen im Christen- und Judentum haben das verstanden und deswegen auch nie "Blasphemie" betrieben, wenn sie z.b. vom weiblichen Aspekt und der Sexualität des Schöpfers sprachen, weil sie niemals von DEM/DER/"ES" sprachen, welches sich jenseits vom fassbaren befindet, sondern nur über die Abdrücke dieser Kraft innerhalb ihrer Gefässe - ihres Egos.

Jesus ist also nicht die Quelle.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 11:32
@sheepleslayer
Nur gehörte die Gnosis nie zum Christentum und die Kabbala entstand erst lange nach dem AT. Zu behaupten, sie sei der Schlüssel um die Autoren des AT zu verstehen, ist also Unsinn.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 14:24
@pere_ubu
...wie das gemeint ist, dieses "lasst" und "uns"?

-->
erinnerst dich noch an den majestetix pluralis?also an den hoheitsplural? kommt öfter vor in der bibel.
Das hatte ich letztens selbst gesagt, dass Ihr das SO seht, aber deswegen muss es ja nicht zwangsläufig stimmen. ;)
Und wenn dieser "majestetix pluralis" öfters vorkommt (bezüglich Gottes?), dann besagt das für mich auch nichts anderes als was ich schon schrieb. :)


@Kayla
Gott ist der Herr und Gebieter über sämtliche Naturkräfte, wenn er sagt: Laßt uns Menschen machen, dann wird er diese Naturkräfte dazu benötigt haben und die Bausteine des Lebens sind nun mal in den Naturkräften enthalten.:)
...
... Gott ist eine Einheit mit allumfassenden Eigenschaften und Attributen.
... Gott und der Geist, der Geist Gottes ist heilig und außer ihm gibt es keinen in ihm als zusätzliche Eigenschaft.:)
Gut einverstanden.
Und wenn ich all Deine Postings richtig verstehe, siehst Du Jesus also als "Werkmeister" an bzw. wie als "Gefäß" was mit dem HG beseelt wurde um den Plan Gottes umzusetzen (mittels des HG von Gott).
So sah ich das ja vor nicht allzu langer Zeit auch mal.
Und im Grunde auch jetzt noch, nur dass ich Jesus NICHT abgespalten und losgelöst von GOTT sehe, sondern als ein TEIL was ZU ihm GEHÖRT.

SO wie Du ihn vermutlich siehst - als ein x-beliebiges "Gefäß" oder "Werkmeister", welcher den HG Gottes in sich hat oder aus diesem besteht, wäre Jesus ja gegen irgend einen x-beliebigen Menschen (Gefäß) AUSTAUSCHBAR. Das ist er aber meinern Meinung nach eben NICHT.
Und so halte ich diesen Satz nicht für richtig:
Kayla schrieb:Die Sohnschaft ist die Mission und der Auftrag, aber nicht der Mensch namens Jesus
Es heißt in der Bibel nicht, der Glaube an die Mission von Jesus rettet, sondern der Glaube an Jesus rettet. Und es heißt auch Jesus ist der RETTER...

-----------------------------------------------------------------------------------

@Kayla
Kayla schrieb: Es gibt keine Trinität, sondern alle genannten angeblichen Beweise dafür sind lediglich Eigenschaften des einen Gottes, welcher keine drei getrennten Hypostasen in sich trägt, sondern Alles was war, ist und noch sein wird.

Der Christus als inhärente gesonderte Instanz in Gott ist eine typische Trennung des menschlichen Geistes

Wieso trennt man Gott und Jesus, wenn man Jesus als -IN Gott befindlich- betrachtet?
Für Dich hingegen ist Jesus n i c h t IN Gott, sondern von IRGENDWOHER als Mittel oder Werkmeister GENOMMEN oder geschaffen worden. DU trennst somit die Beiden.

Gott ist wirklich
Kayla schrieb:Alles was war, ist und noch sein wird.
. Aber mir hat noch niemand einen stichhaltigen Beweis erbracht, weshalb er sich nicht in verschiedenen Erscheinungsformen präsentieren könnte (zumal er allmächtig ist), so wie z.B. H2O fest, flüssig und gasförmig sein kann.
Kayla schrieb:Mir geht es nicht darum den Christus und dessen Wirken zu leugnen, sondern darum klar zustellen, das dieses Wirken durch den Geist Gottes initiiert worden ist
Natürlich trägt Jesus den Geist Gottes in sich. Aber das alleine spricht erst mal NOCH nicht dafür oder dagegen, ob Jesus ein Bestandteil oder eine Eigenschaft Gottes sein könnte oder nicht, sondern besagt wirklich NUR, dass er seinen Geist in sich hat.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Argument gegen die Trinität aus diesem Posting: Beitrag von Kayla, Seite 259
Auszug:
Kayla schrieb:Und das beste Beispiel dafür ist, das J.Chr. nirgends gelehrt hat, das man an die Dreieinigkeit glauben muss um gerettet zu werden.
Da muss ich Dir zustimmen und dazu würde mich mal die Meinung von Dir, @Citral interessieren?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 14:46
„Sehet nun, daß ich, ich bin, der da ist, und kein Gott neben mir! Ich töte, und ich mache lebendig, ich zerschlage, und ich heile; und niemand ist, der aus meiner Hand errettet!“ - Deut. 32:39

-->K:
Und Niemand ist, der aus meiner Hand errettet. Mit der ausgedachten Trintität wird dieser Allmachtsanspruch und der Wille Gottes ganz offensichtlich mißachtet.:)
"und kein Gott neben mir!" -> Jesus IST lt. Bibel ein Gott. Wenn er also NICHT Gott selbst ist, gibt es demnach 2 Götter... ;)
Kayla schrieb:und niemand ist, der aus meiner Hand errettet
Wirklich niemand? JESUS errettet - lt. Bibel.
Jesus ist der RETTER (und Gott ist natürlich AUCH der Retter, woraus man wieder Rückschlüsse ziehen könnte ;) ).

Gott rettet sozusagen DURCH oder MITTELS Jesus ->mittels SEINER (Gottes )"Hand" .
Dass Gott sinnbildlich eine Hand und/oder Arm hat und damit dies und das bewirkt, wurde auch in anderen Bibelstellen beschrieben ....
... Oder wie bei Joh.1. beschrieben mittels SEINES "Wortes".

Aber diese "Hand" ist eben NICHT austauschbar, weil es die Hand GOTTES und keine x-beliebige Hand ist, bzw. kein x-beliebiges "Gefäß" oder "Werkmeister".

Deshalb sehe ich es nach wie vor so: Jesus ist IN Gott - ALS seine Hand oder zumindest als SEIN Wort...
... und Jesus wurde als das Abbild Gottes, als VOLLKOMMENER sündloser Mensch auf Erden offenbar gemacht (steht ja auch so in der Bibel, dass Jesus das Abbild ist ...) :)
... -> H2O wurde sozusagen fest.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 15:06
@Optimist
Also meinst du gerade ernsthaft, dass Gott mit seiner eigenen Hand spricht und sie deshalb etwas tun lässt? Und das ist dann für dich ein Zeichen für die Trinität?
Das ist weder biblisch noch trinitarisch und erst recht nicht beides auf einmal. Das ist nah dran am Polytheismus und noch näher an der totalen Unwissenheit bzgl. alttestamentlicher und frühkirchlicher Theologie. Aber das sage ich dir ja schon seit Jahr und Tag ohne dass du an dieser Unwissenheit etwas ändern möchtest.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 16:44
Kayla schrieb: Und das beste Beispiel dafür ist, das J.Chr. nirgends gelehrt hat, das man an die Dreieinigkeit glauben muss um gerettet zu werden.
nur weil er es nicht gelehrt hat heißt es noch lange nicht das er es abgestritten hat.
Vielleicht lag es auch daran das er nicht genug Zeit dafür hatte, schließlich war er ja nur ein paar Jahre mit seiner Lehre unterwegs. ( ca.5 Jahre)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 16:57
@Namah
Namah schrieb:nur weil er es nicht gelehrt hat heißt es noch lange nicht das er es abgestritten hat.
er kann es gar nicht gelehrt haben weil es eigentlich, um der errettung wegen, gar nicht darum ging, sondern um die errettung der menschen an sich, darum verstehe ich sowieso das ganze gezeter nicht, das sich die dominationen seit 2000 jahren immer noch um diese lehre streiten :)
Namah schrieb:Vielleicht lag es auch daran das er nicht genug Zeit dafür hatte, schließlich war er ja nur ein paar Jahre mit seiner Lehre unterwegs. ( ca.5 Jahre)
gelehrt hat hat er ca. 3,5 jahren und wenn es notwendig gewesen wäre, wäre es in der bibel erwähnt


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 17:04
@Kayla
Kayla schrieb:Und nur weil der Würfel sechs Seiten hat, bildet Gott mit wem auch immer, wenn es so weiter geht am Ende ein Sechstett. :)
naja ein quartett zu bilden hat es @Optimist schon geschafft:
1.Gott
2.Vater
3.Jesus
4.Hl.G


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 17:08
@GiusAcc
Du hast es immernoch nicht verstanden :D


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 17:10
@Citral
Nee @Optimist hat's nicht verstanden. Den Zeugen unterstelle ich einfach mal gezielte Fehlinformation entweder weil auch sie es nicht besser wissen oder weil die WTG es ihnen so eingetrichtert hat.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 17:16
GiusAcc schrieb: gelehrt hat hat er ca. 3,5 jahren
ja, öffentlich und auch nur diese Zeit ist angegeben, nicht aber die Zeit als er im verborgenen lehrte.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.08.2013 um 17:17
GiusAcc schrieb: 1.Gott
2.Vater
wo ist der Unterschied?


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden