Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 12:44
Babel ist der Name der Stadt im AT.
Babylon wird in der Offenbarung erwähnt.

Also NICHT das Gleiche demnach. :)
Doch. Babel ist hebräisch (arabisch) und Babylon ist aus Bab-illa aus dem mesopotamischen, was auch Tor Gottes heisst. Illah = Gott = Allah.... @Optimist :)

Wikipedia: Babylon


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 12:46
@snafu
aha, Danke :)

@HatwenigAhnung
ich antworte Dir im Bibelthread, hier ist es zu viel OT :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 12:58
sorry falscher Thread gewesen


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 14:32
@snafu
snafu schrieb:Niemand wird mit Fleisch und Knochen auferstehen! das wär ja noch schöner....! Zombie-invasion huhu, ich bitte dich!
dann lies mal die Bibel und versuch sie nicht zu lesen, um dann eigene Interpretationen zu veranstalten. Zombieinvasion... Also ist Jesus als Zombie wiederauferstanden?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 15:51
@snafu
Hier gehts dazu weiter: :)

Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 20:11
HatwenigAhnung schrieb: Also ist Jesus als Zombie wiederauferstanden?
Wenn man bedenkt das Jesus nur einen psychischen und keinen physischen Tod erlitten hat wird er wohl kaum ein Zombie gewesen sein sondern nur ein normaler Mensch der wieder gesund geworden ist. Das er wohl als er am Kreuz hing Drogen bekommen hatte scheint sehr wahrscheinlich. Einen toten legt man wohl kaum nachdem man ihn vom Kreuz nimmt in Kräuter legen welches desinfizierend und blutstillend wirken.
GiusAcc schrieb: Oben ist wie unten und unten wie oben.
damit ist wohl eher gemeint das keines schlechter ist als das andere - aber dennoch sind sie nicht austauschbar, was ansonsten wohl große Verwirrung geben würde.


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 21:42
nun, wir sollten neben der Trinität auch das Christentum an sich nach seiner Prägung und seines ggf. implizierten Machtgedankens zur Kontroller der Menschen hinterfragen, damit aber jede Form des "Glaubens", selbst den Glauben an das GELD.
Glauben lenkt und bestimmt unseren Weg, aber verhindert gleichzeitig den Blick über seinen eigenen Horizont hinaus, man ergibt sich ihm, wenn man ihn angenommen hat.

Unter diesen Aspekten hat man das Christentum quasi als durchdachtes Märchen erfunden und ihm ein Buch gegeben, das durchaus Weisheiten enthält.

Gott wurde also in einen greifbaren Rahmen gepresst, als ein (falsches) Dogma und man sagt uns, Gott selber hätte das gesagt.
Was ist Gott an sich? Gott ist das was in allem vorliegt, er teilt sich vollkommen in Alles, seine Schöpfungsenergie (Liebe) steckt in Allem, auch in uns selber, solange die Dinge materiell existieren.

Gott erfährt sich selber durch und mit die Schöpfung. Ein Stein kann das aber nicht reflektieren, dazu bedarf es etwas Lebendigem. Freude und Schmerz können Tiere und Pflanzen zeigen, der Mensch aber hat das Potential zur Erkenntnis, WER er ist. Menschen mit großer Erkenntnis haben das Potential zur Erleuchtung, sie sind nicht mehr in der Höhle, sondern sie begeben sich auf den Weg ins Morgen und wachsen dadurch unglaublich schnell.
Solch ein Mensch könnte z.B. Jesus gewesen sein, der seine Erkenntnis weitertragen wollte an alles Menschen. Solch ein Mensch wollte uns sagen, dass wir selber Gott und alle Eins sind aus Ihm und unser Wesen nicht hergeben und vergessen sollten

Ein Mensch (Jesus, oder ein anderer Mensch mit Erleuchtung) kann diese Führungsrolle übernehmen, wenn er die Kraft und den öffentlichen Rahmen dazu besitzt.

Am Ende bleibt nur die Schöpfungsenergie. Energie schafft Materie und Leben.
Liebe an sich kann also potentiell Materie und Leben erschaffen (aus Nichts, bzw. nichts greifbaren).

Liebe ist das erste Element der Welt, immer da!

Wozu braucht man dann noch die Trinität, wenn die Liebe in uns wohnt und wir Gott selber sind, es uns aber nicht bewusst wurde, ja es uns nicht mal in den Gedanken kommt.

Nochmal, der Mensch ist Teil Gottes und er kann Ihn in sich finden durch Erkenntnis. Leider bietet unsere Welt durch die Lüge zu viele Ablenkungen, um das für sich selber aufzunehmen und zu begreifen, die gesellschaftlichen Zwänge tun ihr Übriges dazu.

Im Sinne der Macht wurde die Trinität hervorgebracht, damit wir an sie glauben und eben nicht erleuchten, sondern einer falschen Knechtschaft anhängen, mit einer starken Bindung an das Geld (das Materielle) als Lohn daraus.
Nicht umsonst (!) feiern wir die großen christlichen Feste in einem Irrglauben.

Würden wir alle aber die Wahrheit kennen, hätte das Materielle keinen übergordneten Wert und unsere Gesellschaft wäre in dieser Form begraben. Argument?!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.10.2013 um 22:36
snafu schrieb:
Niemand wird mit Fleisch und Knochen auferstehen! das wär ja noch schöner....! Zombie-invasion huhu, ich bitte dich!

@HatwenigAhnung schrieb:
dann lies mal die Bibel und versuch sie nicht zu lesen, um dann eigene Interpretationen zu veranstalten. Zombieinvasion... Also ist Jesus als Zombie wiederauferstanden?
Die Auferstehung bedeutet Erkenntnis von Leben und Tod.
HatwenigAhnung schrieb:Nein, es bedeutet, das man ins Himmelreich nicht mehr mitnehmen kann, als sich selbst. Sein Fleisch, Knochern und eben Geist.
Nein, kein Reicher, --> KörperMaterie- Behafteter kann in das Himmelreich kommen!
Du musst dein "ich" opfern, deine Welt und dein Leben, deinen Körper. Alles, was vergänglich ist. Alles, was du mit deinen 5 Sinnen wahrnimmst, ist vergänglich. Daraus entsteht die Trauer des Ego's. Deshalb will es nicht sterben, weil es alles aufgeben muss.
HatwenigAhnung schrieb:Es bedeutet nicht, das man ein Geist wird.
Es bedeutet, dass man den GEIST in sich erkennt.
HatwenigAhnung schrieb:Oder warum sollte man unverweslich auferstehen? Geist konnte noch nie verwesen, nur der Leib kann das. Aber Wenn Du auferstehst, dann wirst Du kein Photo deiner Lieben und auch keinen Euro dabei haben.
Wirst du auch nicht brauchen, bei deiner "jüngsten Gericht vision". ;)
HatwenigAhnung schrieb:Wer glaubt, das man nur noch Geist ist, der kann auch zum Buddhismus wechseln, die brauchen auch keinen Körper mehr. Die sind auch nur Geist im Nirvana, die werden auch nicht mit Fleisch und Knochen auferstehen.
Natürlich nicht. Niemand wird nach seinem körperlichen Tod irgendwie auferstehen.

Die Auferstehung ist in anderer Weise gemeint. NICHT nachdem man körperlich gestorben ist.

Sondern wenn das "ich" gestorben ist, und man den Tod während des Lebens erkennt.
Und durchgehen muss. Oder durchgeführt wird, oder sonstwie dem Tod in die Augen sieht als eine Gnade und eine Verdammnis gleichzeitig.
Stirbt das Ich, stirbt die Welt, und daraus ist zu erkennen, das die Welt aus dem Ich ist. Der Gott der Materie, ichbinderichbin.

Wenn das Ich gestorben ist, dann ist erst zu erkennen, WAS das Ich alles beinhaltet. Durch seine Abwesenheit, wird dies erst erfahrbar. Dann ist zu verstehen, weshalb der Gott der Materie sich Ich(binderichbin) nannte.

Namah schrieb:Wenn man bedenkt das Jesus nur einen psychischen und keinen physischen Tod erlitten hat wird er wohl kaum ein Zombie gewesen sein sondern nur ein normaler Mensch der wieder gesund geworden ist. Das er wohl als er am Kreuz hing Drogen bekommen hatte scheint sehr wahrscheinlich. Einen toten legt man wohl kaum nachdem man ihn vom Kreuz nimmt in Kräuter legen welches desinfizierend und blutstillend wirken.
Christus ist ein Lichtprinzip. Ein Wort. Eine Vorstellung in uns.

Nicht ein Mensch, sondern jeder Mensch.



snafu schrieb:
Oben ist wie unten und unten wie oben.


@Namah schrieb:
damit ist wohl eher gemeint das keines schlechter ist als das andere - aber dennoch sind sie nicht austauschbar, was ansonsten wohl große Verwirrung geben würde.
Nein. Was oben ist, manifestiert sich unten.
was unten ist manifestiert sich oben.


orion1


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 08:46
snafu schrieb: Was oben ist, manifestiert sich unten.
was unten ist manifestiert sich oben.
wenn sich etwas manifestiert bleibt es doch da wo es ist. Aber was ist nun besser? Oben oder unten? Kann das eine ohne das andere existieren?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 13:10
@Namah
Ich habe das nicht gut formuliert. Es gibt kein "Besser oder schlechter".
Es ist ähnlich vergleichbar, wenn du zB eine Idee hast. Eine Idee ist substanzlos, bloss ein gedanke, der aber ein Same, oder Keim ist, der alles enthält, was zu seiner Verwirklichung notwendig ist. in seinem inneren Programm, welches noch nicht "entpackt" ist.
Die Idee hat keine Form, sie ist grenzenlos, erst wenn begonnen wird, sie zu verwirklichen, bekommt sie Form, und wird mit Materie behaftet, wird begrenzt, wird Wirklichkeit. irdisch. zuvor ist es geistig. Das ist die Symbolik der Quadratur des Kreises.

So "fällt" der unbegrenzte Geist in die Materie. Indem er sich manifestiert zu Körper in Begrenzung, gebunden an die Erde, abhängig von ihrer Nahrung.
Wir alle sind "Ideen" unsres Seins, das wir ver-wirklichen in einem Leben, und die Welt entsprechen formen. ;)


Trismegistos kann das besser ausdrücken, in seinem Dialog mit Asklepius, wo er sagte:

(25) Denn so wie der Vater, der Herr des Alls, Götter erschafft, in dieser Art und Weise (handelt) auch der Mensch, dieses sterbliche Lebewesen auf der Erde, das nicht (30) wie Gott ist; auch er erschafft Götter. Nicht allein gibt er Kraft, sondern es wird ihm (auch) Kraft gegeben. Nicht allein ist er Gott, sondern er erschafft (auch) Götter. Wunderst du dich (35), oh Asklepius? Bist du selbst ein weiterer Ungläubiger wie viele?``


,,Oder bist du (etwa) unwissend, oh Asklepius, (darüber, daß) Ägypten (das) Abbild (5) des Himmels ist? Vielmehr, es ist der Wohnort des Himmel und aller Kräfte, die im Himmel sind. Wenn es aber für uns angemessen ist, die Wahrheit zu sagen, (sagen wir): Unser Land ist der Tempel der Welt (10). Und es ist ferner angemessen für mich, nicht unwissend (darüber) zu sein, daß eine Zeit kommen wird in es (sc. unser Land). Die Ägypter werden offenbar werden, wie sie die Gottheit vergeblich (15) bemüht haben. Und ihre ganzen Ausübungen in ihrer Frömmigkeit werden verachtet sein. Denn die ganze Gottheit wird Ägypten verlassen und wird zum Himmel hinauf fliehen. Und Ägypten (20) wird öde sein; es wird von den Göttern verlassen sein.

(Asklepius NHC V18)

Ägypten representiert die Welt.
Die Welt ist das Abbild der Idee des Himmels, in manifestierten Zustand.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 15:04
@snafu

Danke, das habe ich nun kapiert. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 15:24
snafu schrieb:Die Welt ist das Abbild der Idee des Himmels, in manifestierten Zustand.
man merkt so langsam in welcher welt du lebst , wenn du hier himmlische zustände bemerkst....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 15:45
Da merkt man , dass du schludrig liest, und gar nicht verstehst, was ich schreibe. @pere_ubu

In manifestierten Zustand bedeutet materiell verunreinigt... mit all dem Schwachsinn, was sich anklebt, an den reinen Geist, denn sonst wäre dieser nicht sichbar.
Er ist nur durch seine Anziehungen sichtbar, deshalb auch schwer wahrzunehme, da man ihn erst von all dem irdischen Dreck befreien muss.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 18:55
snafu schrieb:Und Ägypten (20) wird öde sein; es wird von den Göttern verlassen sein.
Welche Götter ?
Ägypten war tatsächlich mal öde, als Jehova sein Volk Israel da herausführte.
Bei der Teilung des Meeres verschlang dieser alle Ägypter die dem Volk hinterher war.
snafu schrieb:Die Welt ist das Abbild der Idee des Himmels, in manifestierten Zustand.
Naja, bißchen umständlich geschrieben, findest du nicht ?

Der Himmel, also Gott, hatte die Idee der Schöpfung.
Und wir leben jetzt auf dieser Schöpfung.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 19:50
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Welche Götter ?
Die Götter in dir, in denen du lebst.

Ägypten ist jetzt öde. Mit Ägypten ist wohl die Welt gemeint.
Die Welt wird öde, denn die Götter (oder Gott) werden sie verlassen haben. Kein spirit mehr. nix. nur materielles Bestreben.
GiusAcc schrieb:Naja, bißchen umständlich geschrieben, findest du nicht ?
Der Asklepiusdialog? Nö, find ich nicht. :)
GiusAcc schrieb:Der Himmel, also Gott, hatte die Idee der Schöpfung.
Und wir leben jetzt auf dieser Schöpfung.

Gott ist in uns. und die Erde, die wir sind. :)

Denn so wie der Vater, der Herr des Alls, Götter erschafft, in dieser Art und Weise (handelt) auch der Mensch, dieses sterbliche Lebewesen auf der Erde, das nicht wie Gott ist; auch er erschafft Götter. Nicht allein gibt er Kraft, sondern es wird ihm (auch) Kraft gegeben. Nicht allein ist er Gott, sondern er erschafft (auch) Götter. Wunderst du dich, oh Asklepius? Bist du selbst ein weiterer Ungläubiger wie viele?``


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 21:16
GiusAcc schrieb:Bei der Teilung des Meeres verschlang dieser alle Ägypter die dem Volk hinterher war.
Die Teilung des Meeres ist eine interessante Metapher.

Denn eine Teilung besagt auch, dass 'die Wasser' in eine untere Hälfte und eine obere Hälfte geteilt werden. das Süßwasser des Himmels und das Salzwasser der Erde.
Darin, in dieser Teilung entsteht das trockene Land des menschlichen Lebens.

Als die Sintflut vom Himmel kam gingen auch die Quellen und Flüsse der Erde über. So dass die beiden Wasser zusammenfliessen konnten. Das Süßwasser und das Salzwasser.
Das ist eine Symbolik für die Einheit Gottes. und für die Einheit des Menschen mit seiner Welt. Die Reinheit der Einheit am Beginn.

Teilen sich die Wasser, dann entsteht das Licht der Welt in dieser Mitte. Doch die meisten Menschen erkennen es nicht in sich.

Auch hat Mohammad den Mond gespalten genau aus diesem Grund. und (werwaresdennbloss) hat die Herde geteilt, in gefleckte Tiere und in weisse Tiere . es ist immer ein neuer Zweig am großen Baum des Lebens, der entsteht bei jeder Teilung.

In den mesopotamischen Mythen wird die Urmutterdrachenschlange des Ur-Meeres Tiamat von dem Schöpfergott Marduk geteilt, um aus ihrem Leib Himmel und Erde zu kreieren. Um trockenes Land zu erschaffen, für das "ich", und welches sich von dem "Ich" unterscheidet, in ein 'Oben' und 'Unten'. bzw innen und aussen.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

26.10.2013 um 22:00
snafu schrieb:Die Teilung des Meeres ist eine interessante Metapher.

Denn eine Teilung besagt auch, dass 'die Wasser' in eine untere Hälfte und eine obere Hälfte geteilt werden. das Süßwasser des Himmels und das Salzwasser der Erde.
Darin, in dieser Teilung entsteht das trockene Land des menschlichen Lebens.
Ich verstehe und nehme die Teilung des Meeres, nur aus der Sicht der Bibel wahr.
Die besagt nichts von dem was du schreibst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 19:42
@snafu
snafu schrieb:Die Auferstehung bedeutet Erkenntnis von Leben und Tod.
Diese Erkenntnis ist aber nicht zwingend an die Bibel oder die monotheistischen Konfessionen gebunden, auch wenn das von ihnen, besonders des Christentums immer behauptet wird und an die Trinität bei demselben dann wohl auch nicht. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 19:46
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Ich verstehe und nehme die Teilung des Meeres, nur aus der Sicht der Bibel wahr.
Ja und nimmst das wörtlich ? Falls es ein Erdbeben gab zu dieser Zeit, ist die Teilung des Meers physikalisch erklärbar, wenn nicht ist es eine Metapher, genau wie die Speisung der 5000 .

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/johannes/6/


melden
Anzeige
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 20:47
@Kayla
Und falls es kein Erdbeben war,
war das dann nicht ein Wunder ?
Genauso wie die Speisung der 5000.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden