weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.703 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 23:13
snafu schrieb:Doch. Babel ist hebräisch (arabisch) und Babylon ist aus Bab-illa aus dem mesopotamischen, was auch Tor Gottes heisst. Illah = Gott = Allah....
eine hin -oder herleitung zu "allah" ist kompletter humbug ,steht auch nicht in der wikipedia die du zu babel verlinktest .schon ne glatte frechheit ,so zu tun ,als untermauere wiki deine hirngespinste...


babylon gibt es quasi 2-mal in der bibel:

erstmal aus geschichtsberichten die damalige stadt und hauptstadt babyloniens

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200000530

zum anderen in anlehnung daran die metaphorische benutzung ,als weltreich der "falschen religion":

http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200000531


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 23:35
tz... kann ja jeder selbst anklicken, und lesen was da steht. Hab ja schliesslich nicht Wiki zitiert. Wenn du keine Entsprechung von Illah zu Allah siehst, dann tut es mir leid. zuwenig open-mind...? ;) ^^

Heisst ja Tor Gottes, also muss auch das Wort Gott drin sein. Allah.
@pere_ubu


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 23:48
@snafu


das wort ist ein virus (w.s. burroughs) , wo du grad zum eso-plausch herausforderst , und das befällt nun mal jeden anders. dich offenbar satanisch...
Doch. Babel ist hebräisch (arabisch) und Babylon ist aus Bab-illa aus dem mesopotamischen, was auch Tor Gottes heisst. Illah = Gott = Allah.... @Optimist :)

Wikipedia: Babylon
du hast das so geschrieben ,als ob es im wiki-artikel so stünde.

dass du deine freien assoziationen nicht zu zügeln verstehst ,ist mir ja bewusst ,hast grad mit deiner gedankenbrücke von babylon zu allah bestens bewiesen .

deine unsinnigen deuteleien sind langweilig und ermüdend , nimmst dir das eigentlich selbst ab ,oder freust dich nur drüber andere damit möglicherweise zu verwirren und zu beeindrucken?

oder liesst dich nur so gern?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 23:53
Nein, ich mein das ernst. @pere_ubu

Bab El bedeutet übersetzt Tor Gottes. und wenn es in mesopotamisch Bab-illa heist, dann heisst das natürlich auch Tor Gottes. Ist ja nicht so schwer zu bemerken. ^^

Wenn du meine Zeilen mit einem Wikiartikel verwechselst, dann kann ich aber nix dafür. ^^


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.10.2013 um 23:54
@snafu


als bekennende satanistin wirst das ja dann als ehrung auffassen ,wenn ich dir sage , wer dein vater demnach wohl ist :D

(Johannes 8:43-44) 43 Wie kommt es, daß ihr nicht versteht, was ich rede? Weil ihr nicht auf mein Wort hören könnt. 44 Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge].


und nun noch viel spass in deiner eso-welt...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:04
@pere_ubu

Die Stelle Joh8:44 habe ich heute auch schon mal erwähnt:


Das erste Licht, Christus, das Prinzip - kein Mensch, wird zu einer Form und aus dieser Form entsteht die Welt des Gottes der Materie. In der wir leben. Ganz vereinfacht dargelegt. Der Gott der Welt ist Yhvh (Jehova) Er ist Satan/Gott gleichzeitig. Die Gnade und die Strafe. Das ist aber nicht der Gott, den Jesus gemeint hat, das ist die Verwirrung. denn Ab-Ba ist der höchste Geist aus dem erst Christus als das Licht und dann Yhvh entstanden ist.
Yhvh sagt, er ist ein eifersüchtiger Gott, denkst du das dies einem höchsten Gott angemessen ist?
Den höchsten Geist aber, berührt das gar nicht.
So gibt es eine Stelle Joh8:44, die dies bezeugt. die offenbar vergessen wurde zu entfernen.

Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von snafu)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:09
add mich mit deinen unkontrollierten aus den finger gesaugten hirngespinsten bitte nicht weiter an .
snafu schrieb: Er ist Satan/Gott gleichzeitig.
das gestammel kannst gern selber glauben ,aber verschon mich mit deinem satanischen stuss!
snafu schrieb:Yhvh sagt, er ist ein eifersüchtiger Gott, denkst du das dies einem höchsten Gott angemessen ist?
ehre wem ehre gebürt. ist völlig simpel. nur dein satanisch verblendeter rebellengeist will das nicht anerkennen ,aber bitte.... freier wille , du wirst damit ernten was du gesät und gehegt hast.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:38
snafu schrieb:
Er ist Satan/Gott gleichzeitig.

@pere_ubu schrieb:
das gestammel kannst gern selber glauben ,aber verschon mich mit deinem satanischen stuss!
Was fürn Gestammel meinst du? Ich formuliere ganze Sätze und verwende sogar Großbuchstaben.
Das ist aus den Schriften der Gnostiker.

aus der Gnosis:

Und als er die Schöpfung, die ihn umgibt, sah und die Menge der Engel, die ihn umgeben (und) die aus ihm entstanden waren, sagte er zu ihnen: ,Ich bin ein neidischer Gott, und es gibt keinen Gott neben mir.` Aber (gerade) weil er dieses verkündet, zeigte er den Engeln, die bei ihm sind, an, daß ein anderer Gott existiert. Denn wenn dort kein anderer wäre, auf wen sollte er (dann) eifersüchtig sein?`` (Apokryphon des Johannes)


snafu schrieb:
Yhvh sagt, er ist ein eifersüchtiger Gott, denkst du das dies einem höchsten Gott angemessen ist?

@pere_ubu schrieb:
ehre wem ehre gebürt. ist völlig simpel. nur dein satanisch verblendeter rebellengeist will das nicht anerkennen ,aber bitte.... freier wille , du wirst damit ernten was du gesät und gehegt hast.

Mein satanisch verblendeter Rebellengeist bemerkt, dass Ehre und Eifersucht aber gar nix miteinander zu tun haben.
Ein höchster Gott steht ÜBER so kleinliche menschliche Schwächen wie Eifersucht. Das haben sogar seine Engel bemerkt. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:48
@snafu
snafu schrieb:Ein höchster Gott steht ÜBER so kleinliche menschliche Schwächen wie Eifersucht. Das haben sogar seine Engel bemerkt. ;)
du redest von engeln die zu dämonen wurden ,aber bitte ,darfst gerne mit ihnen fallen.

ein höchster gott wird drüber wachen ,das menschen nicht unberechtigterweise götzen anbeten ,denen diese ehre einfach nicht zusteht und in denen kein "heil" liegt.
dass götzenkulte und dergleichen was widerliches sind und zu nichts führen sollte allein aufgrund der geschichte der menschheit klarsein.

aber ok ,dann ist ein goldenes kalb halt gleichwertig :D und in ihm genausoviel weisheit ,wahrheit und "heil". ganz wie du meinst ,es ist deine entscheidung was du annehmen und "verehren" willst....

das seine eifersucht uns nur hilfreich und wegweisend ist ,auf dem dir abwegigen gedanken warst offenbar schon länger nicht mehr ....


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:56
pere_ubu schrieb:ehre wem ehre gebürt
Da stimme ich dir vollkommen zu. Gott hat alles Anrecht darauf verehrt und angebetet zu werden. Wer Götzen anbetet (Geld, Superstars, Moviestars etc.), dem ist nicht mehr zu helfen, außer er besinnt sich auf Gott allein zurück. Dank Gott dürfen wir hier grad auf allmystery unsere Gedanken niederschreiben. Denn Gott hat uns in die Existenz gebracht


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 00:59
Danke für Allmy o Herr! amen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 07:42
Ich habe selbst in der seelischen Dunkelheit mein Licht wiedergefunden. Man braucht für Snafus Gedanken den richtigen Schlüssel, der sich meiner Ansicht nach aus eigener Erfahrung erschließt, dann versteht man es.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 08:37
@Kayla schrieb:
Kayla schrieb:Um die Sprache der Steine zu verstehen muss man das Sein wahrnehmen und spüren, dazu braucht es mehr als einen eingebildeten Geist. Wovon du sprichst ist Intellekt aber nicht Geist. Wovon du sprichst ist deine Denkkonstruktion, dein Konzept.
Kann man denn eine wie auch immer geartete Sprache als Erkenntnisausdruck innerhalb einer mineralischen Welt anders verstehen als durch den wirkenden Geist?
Der Zugang kann innerhalb einer lebendig menschlichen Welt verschiedenartig sein, aber ohne den Geist wird hier nichts erkannt werden.
Es ist schade, daß es anscheinend daran hapert, daß Du der geistigen Welt den Ernst zusprichst der zu einer soliden Erkenntnis notwendig ist und daß Du hier übergangslos "Sein" setzt, (wobei Du hier keinerlei Aussagen ohne DEINEN Intellekt gemacht haben dürftest), über welches Du ohne geistigen Zugang kein Wörtchen äußern kannst.
Hier ist der allereinfachste Anfangspunkt ein solides Denken, das Dir Aufschluss über Dein Sein gibt und das Dich hierzu Äußerungen abgeben läßt, da ohne dieses alles im undifferenzierten, wenn auch unmittelbar (hilflos) wahrgenommenen Chaos versänke, da Du nicht in die Lage kämest, einen anfanglichen Erkenntnismoment als Orientierung irgendwo zu setzen.
Nicht, daß nicht auch hier in Wahrheit der Geist wirkte, aber dem irdischen Menschen ist allein dieser Zugang zur Erkenntnis gegeben UND er kann diesen geistig noch veredeln.
Es enttarnt DEIN ungeübtes Denken, daß Du hier den Geist als erfunden darstellen willst und ihn von dem Intellekt abkoppelst.
Das ist tatsächlich ein neuzeitliches menschlich geistiges Problem.
Nicht für den der den Geist ernst nehmen kann, sondern für den der alles Denken am Leibe festzuzurren gedenkt, was aus einer geistig gewonnenen Perspektive keineswegs intelligent wäre.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 09:51
@kore

Sehe zwar nicht so richtig durch, an WEN das eigentlich ging, aber es sind vorwiegend sehr nachvollziehbare Worte für mich:
Es ist schade, daß es anscheinend daran hapert, daß Du der geistigen Welt den Ernst zusprichst der zu einer soliden Erkenntnis notwendig ist und daß Du hier übergangslos "Sein" setzt, (wobei Du hier keinerlei Aussagen ohne DEINEN Intellekt gemacht haben dürftest), ...
Hier ist der allereinfachste Anfangspunkt ein solides Denken, das Dir Aufschluss über Dein Sein gibt und das Dich hierzu Äußerungen abgeben läßt, da ohne dieses alles im undifferenzierten, wenn auch unmittelbar (hilflos) wahrgenommenen Chaos versänke, da Du nicht in die Lage kämest, einen anfanglichen Erkenntnismoment als Orientierung irgendwo zu setzen.

...
Nicht, daß nicht auch hier in Wahrheit der Geist wirkte, aber dem irdischen Menschen ist allein dieser Zugang zur Erkenntnis gegeben UND er kann diesen geistig noch veredeln.
Warum bloß musste ich bei diesen Worten
kore schrieb:da ohne dieses alles im undifferenzierten, wenn auch unmittelbar (hilflos) wahrgenommenen Chaos versänke
sofort an Autisten denken? :)

Diesen Satz
über welchen Du ohne geistigen Zugang kein Wörtchen äußern kannst.
sehe ich nicht so, sh. z.B. Autismus. Da spielt sich doch anscheinend alles NUR über den Intelekt ab, oder nicht? Was ich damit sagen wollte: es sind Äußerungen OHNE g e i s t i g e n Anteil MÖGLICH... denke mal AUCH bei NICHT-Autisten.
kore schrieb:Es enttarnt DEIN ungeübtes Denken, daß Du hier den Geist als erfunden darstellen willst und ihn von dem Intellekt abkoppelst.
Das ist tatsächlich ein neuzeitliches menschlich geistiges Problem.
Ja, es ist tatsächlich das Dilemma, dass sich nicht alle Menschen vom Geist leiten lassen (was man bei Künstlern vielleicht auch "Muse" nennen kann oder in anderen Bereichen nenne ich es Intuition).

Man HAT dies oder hat dies NICHT. Und lt. Bibel BEKOMMT man es von AUßEN und DANN erst ist es in einem DRIN (oder haben Babys z.B. auch schon Geist?).
Wer will also darüber entscheiden, dass so etwas wie Muse oder Intuition - also Geist - schon IMMER in jemanden geschlummert hatte, oder ob man sich dieses möglicherweise erst ERWARB (und sei es durch bewusstes darauf hinarbeiten...)?
Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, dass man daran ARBEITEN kann, denn ich sehe DAS auf einer ähnlichen Stufe wie Gefühle -> die kann man schließlich auch NICHT ERZWINGEN.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 10:21
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Und falls es kein Erdbeben war,
war das dann nicht ein Wunder ?
Genauso wie die Speisung der 5000.
Was uns als Wunder in der Bibel und auch von den Konfessionen erkauft wird ist bisher immer physikalisch erklärbar gewesen, alles Andere sind Metaphern oder legendenhafte Auslegungen. Ein Wunder wäre für mich z.B. wenn man endlich erkennen könnte, das Übersinnliches heute schon zu 99,98% durch die Quantenmechanik und Quantenphysik erklärt werden kann. Den kläglichen Rest wird man auch noch aufdecken und das mit den Wundern hat sich dann hoffentlich erledigt und Niemand muss sich mehr wundern über den kindlichen Wunderglauben naturwissenschaftlich talentfreien Aberglaubens.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 10:37
@kore
kore schrieb:Kann man denn eine wie auch immer geartete Sprache als Erkenntnisausdruck innerhalb einer mineralischen Welt anders verstehen als durch den wirkenden Geist?
Man muss schon bereit sein da zu definieren und den Unterschied zwischen Geist und Intellekt herausfiltern.



Bei der Gegenüberstellung von »Körper und Geist« bedeutet Geist Bewusstsein.
Den Geist als inneres Prinzip des Menschen anzusehen, der die äußere bzw. materielle Welt (zu der in dem hier gebrauchten Sinne auch der eigene Körper gehört) emotional und rational wahrnimmt und handelnd verändert, bedeutet, den Geist als aktives Bewusstsein anzusehen.
Bei der Gegenüberstellung von »Geist und Seele« bedeutet Geist Intellekt, Vernunft und Verstand, Seele dagegen Gefühl.
Die Begriffe Geist und Seele werden aber auch synonym verwendet.
In diesem Sinne bedeutet Geist auch die Person als intellektuelles Wesen. (»Er verkehrte mit den berühmtesten Geistern seiner Zeit.« [1])
Geist kann bedeuten Sinn, Bedeutung.
Geist im Sinne von Gespenst. (Geisterglauben, Spiritismus, Aberglauben.)
Geist kann Gott bedeuten. (Heiliger Geist.) Unterschieden wird geistliches und weltliches. Geistliches bezieht sich auf eine (angenommene) ideelle Welt, weltliches auf die materielle Welt.


http://www.philolex.de/geist.htm



Als Geisteswissenschaft werden seit dem 19. Jahrhundert Wissenschaften bezeichnet, die sich im Unterschied zu den Naturwissenschaften nicht mit den materiellen Dingen und Prozessen, sondern mit den verschiedenen Gebieten des geistigen Lebens beschäftigen. Ergänzend bzw. alternativ zu dieser Erklärung ist die, dass sich Geisteswissenschaften mit der Ordnung des menschlichen Lebens in Staat und Gesellschaft, in der Wirtschaft, der Erziehung, der Rechtsprechung, der Religion u. w. beschäftigen.

Zwei wichtiger Philosophen der Geisteswissenschaft:

Wilhelm Dilthey grenzte die Geisteswissenschaft von der Naturwissenschaft durch die ihr eigene Methode ab. (Hermeneutik)

Wilhelm Windelband, unterschied Geistes- und Naturwissenschaft dadurch, dass sich die Geisteswissenschaft mit dem Besonderen, Einmaligen und Individuellen beschäftige, die Naturwissenschaft dagegen mit allgemeinen Gesetzen. [Auch auf den Gebieten der Geisteswissenschaft lassen sich vielfach allgemeine Gesetze finden.]


http://www.philolex.de/geistwis.htm

Der Begriff Geisteswissenschaft(en) ist in der deutschsprachigen Denktradition eine Sammelbezeichnung für aktuell rund 40 unterschiedliche Einzelwissenschaften („Disziplinen“),[1] die mit unterschiedlichen Methoden Gegenstandsbereiche, welche mit kulturellen, geistigen, medialen, teils auch sozialen bzw. soziologischen, historischen, politischen und religiösen Phänomenen zusammenhängen, untersuchen.

Wikipedia: Geisteswissenschaften

Wesen ohne für uns wahrnehmbaren Intellekt erkennen den für sie notwendigen Geist insoweit er ihrem Überlebensmechanismus dient und sich ihnen über den Instinkt mitteilt. Der Geist an sich ist weder verstehbar noch greifbar, weil er an unsere individuelle Wahrnehmung gebunden ist, was wir darüber hinaus hinein interpretieren ist Sache der jeweiligen intellektuellen Deutungsmöglichkeiten. Deshalb kann eine persönliche Deutungsvariante noch keine allgemeinverbindliche Wahrheit darstellen.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 16:52
ja und nu?
Optimist schrieb:sehe ich nicht so, sh. z.B. Autismus. Da spielt sich doch anscheinend alles NUR über den Intelekt ab, oder nicht? Was ich damit sagen wollte: es sind Äußerungen OHNE g e i s t i g e n Anteil MÖGLICH... denke mal AUCH bei NICHT-Autisten.
weil wir sie oft nicht verstehen können, will ich Autisten dennoch den Geist nicht absprechen das wäre ungehörig.
Nicht allein weil es hier sehr begabte Menschen geben könnte, auch zum Christentum wie zur Logik finden sie oft leicht und zwar in einer geistig zwanglosen Weise, was bedeuten könnte das manch ein Autist uns überlegen sein könne. Ich bestreite nicht, daß es sich hier um eine Form einer Erkrankung möglicherweise des astralischen Gefüges handelt, aber wer ist wahrhaft gesund?
Manch eine Erkrankungsform kann für den einen eine Chance darstellen, für den anderen nicht.
Der Geist ist trotzdem immer wirksam auch im der Logik verbundenen Intellekt, da er nicht einzugrenzen ist, erweiterbar hinsichtlich menschlicher Fähigkeiten der Möglichkeit nach schon.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 16:56
Optimist schrieb:Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, dass man daran ARBEITEN kann, denn ich sehe DAS auf einer ähnlichen Stufe wie Gefühle -> die kann man schließlich auch NICHT ERZWINGEN.
Wenn Du es doch weißt, dann weißt Du es doch, daß sich nichts aber auch gar nichts erzwingen läßt. Arbeiten müssen wir leider dennoch....:)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 18:10
Wir Menschen sind alle Lügner. Da ist keiner der Wahrheit spricht. Selbst wenn wir uns bemühen bis zum geht nicht mehr, wir werden immer wieder lügnen. Wir können nicht 100% Wahrheit bringen.
Weil wir sehr oft nicht die volle Wahrheit kennen. Entweder sehen wir nur einen Teil davon und meinen es wäre das Ganze oder wir verlieren im "Versuch des Erhaschen des Ganzen" die kleinen Teile. Deshalb sind wir immer auch wieder Lügner. Selbst wenn wir uns bemühen die Wahrheit sagen zu wollen. Wahrheit ist 100 Prozent Wahrheit. In der Wahrheit kann es keine Lüge geben. Keine Dunkelheit des Unwissens.
Und wenn man wissen will wie das Wesen Gottes ist, so muss man alle Bibelverse hierzu sich an-
schauen und sich dessen bewusst werden, dass alle gleich wahr sein müssen indem was ich daraus
für Schlussfolgerungen dann mache. Dieses Erkennen aber wächst je mehr ich mit Gott gehe.
Ein Baum wächst auch langsam über Jahre mächtig heran. So ist es auch mit Gläubigem. Die
Erkenntnis wächst je mehr man sich mit dem Herrn und seinem Wort beschäftigt.
Meine Erkenntnis ist zur Zeit, dass es sowohl die Trinität gibt als auch nicht. Beide Aussagen sind richtig. Zum einem gibt es nur einen Gott, zum anderen begegnet uns Gott aber in 3 Personen.
Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Und hierüber streiten sich verschiedene christliche Gemeinschaften. Eigentlich unnötig.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.10.2013 um 19:47
@kore
Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, dass man daran ARBEITEN kann, denn ich sehe DAS auf einer ähnlichen Stufe wie Gefühle -> die kann man schließlich auch NICHT ERZWINGEN.

-->
Wenn Du es doch weißt, dann weißt Du es doch, daß sich nichts aber auch gar nichts erzwingen läßt.
Naja, man kann im Leben zu so vielem gezwungen werden. ;)

Hiermit fängt es schon an: :)
kore schrieb:Arbeiten müssen wir leider dennoch....:)
@AnunknownOne
AnunknownOne schrieb:Dieses Erkennen aber wächst je mehr ich mit Gott gehe.
Ein Baum wächst auch langsam über Jahre mächtig heran. So ist es auch mit Gläubigem. Die
Erkenntnis wächst je mehr man sich mit dem Herrn und seinem Wort beschäftigt.
So ist es. Steht sogar auch wieder mal in der Bibel: "heller werdendes Licht" :)


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden