weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.12.2013 um 23:09
@Optimist

Zum Wesen Gottes:
Optimist schrieb:Gott sagt z.B.: "ich bin der ich bin" oder er gibt auch seinen Namen bekannt...
Könnte dies ein "Nicht"- oder "Unwesen"? ;)
Ich bin der Ich bin - Ist kein Name, sondern eine Bezeichnung. Hört sich für mich überhaupt etwas seltsam an, wenn mir ein Mensch so eine Antwort gäbe...

Daraus wurde dann im hebräischen YHWH und daraus hat man dann Jahwe oder Jehova abgeleitet. Aber "IchbinderIchbin" ist kein Name :D

Könnte dies auch ein Nichtwesen oder Unwesen?
Also wenn man mal ganz ordentlich die Science-Fiction-Register zöge ja! Dann könnte der brennende Dornbusch, der ja doch nicht brannte ein Hologramm gewesen sein und die Stimme von einem Tonband, oder eine Computerstimme, mal ganz platt gesagt...

Was nicht heißt, dass ich das glaube :D


Zur Verwesung:
Optimist schrieb:Ein toter Körper verwest doch oder nicht?
Und wodurch verwest er? - ich würde mal sagen durch Fäulnisprozesse, genau wie z.B. auch Obst verwest.
Wenn Du an einen toten Körper genügend Luft ranlässt, dann verwest er nicht, sondern wird zur Mumie.
Was sagst Du nun zum Thema "Auflösung des Körpers und Vervollständigung durch den Seelenkörper? :)
Fäulnisprozesse entstehen durch Umwandlung. Aber bei einem Apfel bleibt am Ende etwas anderes übrig, zumindest ein Schimmelpilz. Bei einem Leichnahm bleibt irgendwann gar nichts mehr übrig! Wo ist er also hin?

Das mit der Mumifizierung stimmt schon, aber nicht wenn man da Luft dran lässt, sondern wenn man den Leichnahm möglichst Luftdicht einschließt, wie zB. bei Moorleichen. Dies kann eine Verwesung enorm in die Länge ziehen, deshalb ist das auch in seelischer Hinsicht nicht zu empfehlen :D


Zum Thema ob die Seele/Geist (oder was auch immer) nach dem Tod "schläft" oder völlig bei Bewusstsein ist:

Du bist also folgender Ansicht:
Optimist schrieb:Da kann ich mir vorstellen, dass die Seele nach dem Tod nicht sofort "einschläft", sondern dies allmählich geschieht. So als legt man sich zu Bett, aber da schläft man ja auch nicht sofort ein. :)
Optimist schrieb:Selbst wenn man z.B. bei Nahtod-Erlebnissen richtig mausetod war (oder auch für immer gestorben ist) denke ich, dass der Prozess, bis dann AUCH die Seele "einschläft" eine Weile dauert. Vielleicht Stunden, vielleicht auch Tage nach dem eigentlichen Tod? Wer kann das schon wissen, es kam ja noch kein Toter und hat erzählt wie es ist. :)
Ja, das halte ich durchaus für möglich. Dennoch ist dies eine reine Übergangsphase, die ich noch zum Sterbeprozess zählen würde, bis sich die Seele völlig vom Körper gelöst hat, das kann vielleicht wirklich Stunden oder Tage dauern, aber sicher keine Wochen, Monate oder Jahre!

Die Frage ist aber: Was dann? Seelenschlaf oder neu erwachtes Bewusstsein im Jenseits? Ich glaube an letztere Möglichkeit.


Zu Totenerscheinungen:

Und wenn einem die verstorbene Großmutter am Bett erscheint, dann gehe ich mal davon aus, dass sie es auch selber ist - höchstpersönlich!
Optimist schrieb:Nein, DA halte ich es eben für möglich, dass es ein Dämon ist, und zwar höchstpersönlich. Den hat aber nicht die Großmutter geschickt, sondern der Dämon hat sich ohne ihr Wissen und Zutun als diese ausgegeben.
Das gibt es auch. Das ist aber eher dann der Fall, wenn zB. bei spiritistischen Sitzungen irgendwelche verstorbenen Seelen gerufen werden! Dann kann es durchaus sein, dass stattdessen Dämonen erscheinen, die sich als die betreffenden gerufenen ausgeben, irgendwelchen Unsinn erzählen und die Menschen dann dadurch hörig und abhängig von ihnen machen, zumindest manipulierbar.

Wenn aber kurz nach dem Tode eines Anverwandten, genau dieser ungerufen am Bett erscheint, ist eher davon auszugehen, dass es dieser auch ist und eben kein Dämon. Ich glaube nicht, dass die Dämonen Alleswisser sind. :D
Optimist schrieb:Gut, nehmen wir an, es gibt biblisch gesehen keinen Seelenschlaf. Deswegen ist doch aber noch nicht gesagt, dass einem die Toten erscheinen könnten, oder? Ich glaube, es geht aus der Bibel irgendwo hervor, dass das nicht der Fall ist, bin mir da jetzt aber nicht sicher.
Doppelte Verneinungen machen die Sache unnötig kompliziert :D
Du meinst also das nicht gesagt ist, dass Totenerscheinungen in der Bibel nicht vorkommen? Oder meinst du, dass aus der Bibel hervorgeht, dass dies nicht der Fall ist?

Was ist denn nun mit Moses und Elias auf dem Berg der Verklärung gewesen? Entweder erzählt uns die Bibel da Märchen von diesen beiden bereits verstorbenen Seelen, oder sie waren wirklich da und Jesus und einige Jünger haben sie tatsächlich gesehen!
Optimist schrieb:Angenommen, es ist unbiblisch, dass einem Tote erscheinen können.
Wenn ich nun ein Dämon wäre, würde ich Dir als ein verwandter Toter erscheinen um Dich auf eine falsche biblische Fährte zu bringen - dass Du also einer Irrlehre aufsitzen würdest.
Und zwar die Irrlehre, dass Tote sich den Lebenden zeigen könnten.
Zudem könnte ich als Dämon Dir noch eins vom Pferd erzählen, wie es im Jenseits zugeht. Könnte Dir somit noch paar andere Irrlehren aufschwatzen.
Ob biblisch oder unbiblisch, was soll denn das heißen? Sind Autos deswegen auch unbiblisch, weil sie nicht in der Bibel erwähnt werden? :D Darf man deswegen keine Autos fahren?

Wenn du ein Dämon wärest und mir als Großmutter erscheinen wolltest, müsstest du dich erst mal in meiner Nähe aufhalten und das schon eine ganze Weile über und nicht mal eben so. Sonst würdest du auch gar nicht erst erfahren können, dass meine Großmutter gestorben ist. Im weiteren müsstest du zuvor auch schon eine Weile bei meiner Großmutter verweilt haben, denn sonst könntest du sie auch nicht mal eben so täuschend echt nachahmen! Dämonen wissen auch nicht alles. Du könntest dich aber nur dann längere Zeit in meiner Nähe aufhalten, wenn ich sowieso interessant für dich wäre. Wenn ich eine Art an mir hätte, welche dich überhaupt erst einmal in meine Nähe zöge. Das könnten meine Sünden, Begierden oder bestimmte Leidenschaften sein, die dich erst mal anlocken. Solche Wesen kommen nicht einfach aus dem Nichts mal eben daher gezogen und denken sich: Ah, hier könnte ich mal die verstorbene Großmutti spielen... Wenn überhaupt, dann zieht man schon seit längerem solche Wesen sozusagen hinter sich her. Dann allerdings kann so etwas passieren, das will ich gar nicht abstreiten. In der Regel würde ich aber sagen, kommen sie nicht ungerufen. Deswegen soll man ja auch keine Totenbefragungen und Beschwörungen machen. Ruft man aber irgendwelche Toten, dann ist die Möglichkeit stattdessen an Dämonen zu geraten, die sich für die Toten ausgeben, durchaus gegeben würde ich sagen.
Optimist schrieb:Du würdest es ja - weil Du die vermeintliche Großmutter siehst - glauben, dass sie es tatsächlich ist und würdest dann somit glauben, dass die Bibel lügt (wo - jetzt mal angenommen - drin steht, dass Tote sich Lebenden nicht zeigen werden oder können). Du würdest also dadurch und durch andere Irrlehren die ich Dir aufschwatzen würde, von Deinem biblischen Glauben abfallen.Weißt jetzt wie ich das meine?
Ich würde auch meiner verstorbenen Großmutter noch lange nicht alles glauben, was sie mir eventuell aus dem Jenseits erzählt. Immerhin hat sie mir ja auch schon zu meinen Lebzeiten so mancherlei Märchen erzählt, die ich auch nicht glaubte. ZB die Sache mit dem Klapperstorch :D

Also so einfach iss dat nich... :D


Was sind denn eigentlich die Dämonen? Also ich denke, das sind doch gerade die verstorbenen Seelen.
Optimist schrieb:Lt. Bibel sind Dämonen gefallene Engel.
Dann gib mir mal bitte die entsprechende Bibelstelle wo das steht!
Sind wir nicht alle mehr oder weniger gefallene Engel?


melden
Anzeige
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.12.2013 um 23:50
@doctorjones

Deine Ansichten gefallen mir :D

Denn ich sehe das ganz genauso wie du es in deinem Post beschrieben hast!
doctorjones schrieb:Gott ist ein Gott des Lebens und der Liebe. Sünde ist folglich alles, was Leben zerstört, bedroht, niederdrückt, versklavt, quält u.s.w. und was der Liebe widerspricht. Nicht mehr und nicht weniger.
doctorjones schrieb:Die Pharisäer haben versucht, für jeden Einzelfall des täglichen Lebens ein Gebot und eine Regel zu formulieren. Dadurch ist der endlose Katalog pharisäischer Vorschriften entstanden, durch die der jüdische "Normalbürger" jener Zeit oft kaum noch durchblickte, der von manchen als drückende Last empfunden wurde und der vor allem in der Gefahr formalistischer Erstarrung stand.
doctorjones schrieb:Jesus ist gewissermaßen den umgekehrten Weg gegangen: er hat nicht einen Haufen neuer Gebote formuliert, sondern die bestehenden Gebote auf ihren Kern zurückgeführt: er hat die Liebe zu Gott und zum Nächsten zum Zentrum und innersten Wesen christlicher Ethik erklärt und gesagt: "Darin sind das ganze Gesetz und die Propheten enthalten"


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.12.2013 um 23:58
@domitian

es ist nur eine Theorie ohne Anspruch auf Richtigkeit. Dieser Text - den habe ich zitiert und er hat mir in vielen Punkten zugesagt.


melden
doctorjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

27.12.2013 um 23:59
Keiner von uns kennt Gott


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:00
@snafu
snafu schrieb:Die Gefühle und die Gedanken kommen aus dem "ich". denn es ist ein "ich" notwendig, um zu denken und zu fühlen. Als ich "ichlos" war, konnte ich nicht Denken oder Fühlen, ich konnte weder Trauer oder Leid noch Gedanken fassen. Denn "WER" sollte denn das tun, wenn kein "ich" vorhanden ist?
Nein! Die Gefühle und Gedanken kommen nicht aus dem Ich!
Sie werden nur im Ich zusammen geführt, gebündelt und dort erst wahr genommen. Auch wenn du kein Ich hättest, würdest du Schmerz empfinden können, nur könntest du diesen nicht zuordnen! Dies geschieht erst im Ich. Aber das heißt nicht, dass all dies auch aus dem Ich kommt!
snafu schrieb:Der Geist ist "ichlos" deshalb hat er keine Gefühle und keine Gedanken. Geist ist Geist. Unsterbliches Sein und Nichtsein gleichzeitig.
Wie kann der Geist Gottes dann gesagt haben: Ich bin der Ich bin?
Wie schon gesagt, die Gefühle kommen gar nicht aus dem Ich, sie werden nur dort hin geleitet, zusammen geführt zum Ich und dann erst dort wahr genommen!

Was soll denn deiner Meinung nach Geist dann sein, wenn er weder ein Ich besitzt, noch Gefühle und noch nicht einmal Gedanken haben kann? Was bleibt denn dann vom Geist noch übrig?

Sein und Nichtsein gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen. Das halte ich für Spinnerei. Entweder ist etwas, oder es ist nicht. Beides gleichzeitig geht nicht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:11
@domitian
Zum Wesen Gottes:
Gott sagt z.B.: "ich bin der ich bin" oder er gibt auch seinen Namen bekannt...
Könnte dies ein "Nicht"- oder "Unwesen"? ;)

-->
Ich bin der Ich bin - Ist kein Name, sondern eine Bezeichnung.
Ja, ist eine Bezeichnung. Ein Nichtwesen könnte dies trotzdem nicht sagen, oder sagen lassen - durch z.B. ein Hologramm. ;)
Könnte ein Nichtwesen überhaupt irgendwelche Gedanken äußern oder diese durch jemand anderes äuern lassen?
o:
Ein toter Körper verwest doch oder nicht?
... durch Fäulnisprozesse, genau wie z.B. auch Obst
...
Was sagst Du nun zum Thema "Auflösung des Körpers und Vervollständigung durch den Seelenkörper? :)

--->d:
Fäulnisprozesse entstehen durch Umwandlung. Aber bei einem Apfel bleibt am Ende etwas anderes übrig, zumindest ein Schimmelpilz.
Was ist, wenn man Obst trocknet?
Und was ist eine Mumie? Im Grunde doch auch nur wie getrocknetes Obst, oder nicht?
domitian schrieb:Bei einem Leichnahm bleibt irgendwann gar nichts mehr übrig! Wo ist er also hin?
Kann eine Mumie, wenn sie vollkommen vertrocknet ist irgendwann verschwinden?
getrocknetes Obs bleibt doch auch immer vorhanden, weil es trocken ist?
---------------------------------------------------------------------------------
Zum Thema ob die Seele/Geist (oder was auch immer) nach dem Tod "schläft" oder völlig bei Bewusstsein ist:

Selbst wenn man z.B. bei Nahtod-Erlebnissen richtig mausetod war denke ich, dass der Prozess, bis dann AUCH die Seele "einschläft" eine Weile dauert. Vielleicht Stunden, vielleicht auch Tage nach dem eigentlichen Tod?

-->d:
Ja, das halte ich durchaus für möglich. Dennoch ist dies eine reine Übergangsphase, die ich noch zum Sterbeprozess zählen würde

Ja das halte ich auch für möglich, dass man es zum Sterbeprozess zählen kann.
domitian schrieb:Die Frage ist aber: Was dann? Seelenschlaf oder neu erwachtes Bewusstsein im Jenseits?
Das neu erwachte Bewusstsein würde ich nicht ausschließen, aber wäre für den Seelenschlaf. Dieser ist für mich ähnlich wie ein Traum.
Wie ich schon mal schrieb, könnte das mit dem Reichen und Lazarus eine Art Traum gewesen sein.
Im Traum glaubt man ja auch, es ist alles ganz real.
------------------------------------------------------------------
Zu Totenerscheinungen:

der Dämon hat sich ohne ihr Wissen und Zutun als diese ausgegeben.

-->d:
Das gibt es auch. Das ist aber eher dann der Fall, wenn zB. bei spiritistischen Sitzungen irgendwelche verstorbenen Seelen gerufen werden!
....
Wenn aber kurz nach dem Tode eines Anverwandten, genau dieser ungerufen am Bett erscheint, ist eher davon auszugehen, dass es dieser auch ist und eben kein Dämon. Ich glaube nicht, dass die Dämonen Alleswisser sind. :D
Hmm, weiß nicht.
Und die Dämonen sind sicher keine Alleswisser. Aber ich halte für möglich, dass sie erkundigungen einziehen können (wie z.B. BigBrother ;) )
Gut, nehmen wir an, es gibt biblisch gesehen keinen Seelenschlaf. Deswegen ist doch aber noch nicht gesagt, dass einem die Toten erscheinen könnten, oder? Ich glaube, es geht aus der Bibel irgendwo hervor, dass das nicht der Fall ist, bin mir da jetzt aber nicht sicher.

-->d:
Doppelte Verneinungen machen die Sache unnötig kompliziert :D
Du meinst also das nicht gesagt ist, dass Totenerscheinungen in der Bibel nicht vorkommen
:D ja, so meinte ich es.
domitian schrieb:Was ist denn nun mit Moses und Elias auf dem Berg der Verklärung gewesen? Entweder erzählt uns die Bibel da Märchen von diesen beiden bereits verstorbenen Seelen, oder sie waren wirklich da und Jesus und einige Jünger haben sie tatsächlich gesehen!
Diese Bibelstelle kenne ich nicht. Da müsste ich mal den Kontext sehen.
Hast Du die Stelle (und noch bissel was drum rum) zufällig parat?
Angenommen, es ist unbiblisch, dass einem Tote erscheinen können.
Wenn ich nun ein Dämon wäre, würde ich Dir als ein verwandter Toter erscheinen um Dich auf eine falsche biblische Fährte zu bringen - dass Du also einer Irrlehre aufsitzen würdest.
Und zwar die Irrlehre, dass Tote sich den Lebenden zeigen könnten.
Zudem könnte ich als Dämon Dir noch eins vom Pferd erzählen, wie es im Jenseits zugeht. Könnte Dir somit noch paar andere Irrlehren aufschwatzen.

-->d:
Ob biblisch oder unbiblisch, was soll denn das heißen? Sind Autos deswegen auch unbiblisch, weil sie nicht in der Bibel erwähnt werden? :D Darf man deswegen keine Autos fahren?
Okay, jetzt haste mich erwischt. :)
Gut, dann ist es also nicht unbiblisch, dass einem Tote erscheinen können.
Wenn ich ein Dämon wäre, würde ich diesen Umstand nutzen um beliebigen Menschen zu erscheinen, ganz egal ob sie die Verstorbenen herbeigerufen hatten oder nicht. Und dann würde ich denen irgeneinen Müll erzählen, nur um sie von der Wahrheit abzubringen. ;)
Wenn du ein Dämon wärest und mir als Großmutter erscheinen wolltest, müsstest du dich erst mal in meiner Nähe aufhalten und das schon eine ganze Weile über und nicht mal eben so.
...
Im weiteren müsstest du zuvor auch schon eine Weile bei meiner Großmutter verweilt haben, denn sonst könntest du sie auch nicht mal eben so täuschend echt nachahmen!
Ja, könnte ich, hätte ja genug Zeit und Langeweile :)
Und wenn nicht, wie gesagt, es lässt sich auch alles recherchieren ... bei Facebook usw. :D
domitian schrieb:Du könntest dich aber nur dann längere Zeit in meiner Nähe aufhalten, wenn ich sowieso interessant für dich wäre.
Wenn ich eine Art an mir hätte, welche dich überhaupt erst einmal in meine Nähe zöge. Das könnten meine Sünden, Begierden oder bestimmte Leidenschaften sein, die dich erst mal anlocken.
Ja das klingt plausibel.
Oder es sind irgendwelche Lehren die Du glauben würdest die aber nicht wahr sind (was Dir jedoch nicht bewusst ist...) - ich wollte damit nicht sagen, dass das der Fall ist, sondern nur als Fallbeispiel mit erwähnen. :)
domitian schrieb: Solche Wesen kommen nicht einfach aus dem Nichts mal eben daher gezogen und denken sich: Ah, hier könnte ich mal die verstorbene Großmutti spielen...
Warum eigentlich nicht, die haben doch sicher unendlich große Langeweile?
Du würdest also dadurch und durch andere Irrlehren die ich Dir aufschwatzen würde, von Deinem biblischen Glauben abfallen.

-->d:
Ich würde auch meiner verstorbenen Großmutter noch lange nicht alles glauben, was sie mir eventuell aus dem Jenseits erzählt.
Gut, DU nicht, aber es gibt sicher viele Menschen, welche es glauben würden. Ich könnte es ja mal versuchen, kostet ja nix. ;)
domitian schrieb:Immerhin hat sie mir ja auch schon zu meinen Lebzeiten so mancherlei Märchen erzählt, die ich auch nicht glaubte. ZB die Sache mit dem Klapperstorch :D

Also so einfach iss dat nich... :D
:D :D
Ja, aber bei einem Toten würde ich erst mal davon ausgehen, dass er dann irgendwie seriöser ist (warum weiß ich auch nicht), einem zumindest nicht mehr ein "x vor u vormacht" :)
jetzt weiß ich aber, dass man da vohl nicht von ausgehen kann. Aber so wie ich denken vielleicht auch Andere? :)
d:
Was sind denn eigentlich die Dämonen? Also ich denke, das sind doch gerade die verstorbenen Seelen.

-->O:
Lt. Bibel sind Dämonen gefallene Engel.

Dann gib mir mal bitte die entsprechende Bibelstelle wo das steht!
Sind wir nicht alle mehr oder weniger gefallene Engel?
Aha, da haben wir den Knackpunkt.
Gut ich suche in Kürze die Stelle mit den gefallenen Engeln die zu Dämonen wurden. Und dann gib Du mir mal bitte eine Stelle wo hervorgeht, dass wir Menschen auch Engel waren. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:31
@domitian
Mt 12,24 Die Pharisäer aber sagten, als sie es hörten: Dieser treibt die Dämonen nicht anders aus, als durch6 den Beelzebub, den Obersten der Dämonen.
Hier schon mal ein kleiner Hinweis, dass die Dämonen Untertane von Satan sind.
s:
Die Gefühle und die Gedanken kommen aus dem "ich". denn es ist ein "ich" notwendig, um zu denken und zu fühlen. Als ich "ichlos" war, konnte ich nicht Denken oder Fühlen, ich konnte weder Trauer oder Leid noch Gedanken fassen. Denn "WER" sollte denn das tun, wenn kein "ich" vorhanden ist?

-->d:
Nein! Die Gefühle und Gedanken kommen nicht aus dem Ich!
Sie werden nur im Ich zusammen geführt, gebündelt und dort erst wahr genommen. Auch wenn du kein Ich hättest, würdest du Schmerz empfinden können, nur könntest du diesen nicht zuordnen! Dies geschieht erst im Ich. Aber das heißt nicht, dass all dies auch aus dem Ich kommt!
Sehe ich ganz genauso.
Sieht man z.B. auch an Tieren, welche ja kein Ich-Bewusstsein haben.
Sie haben aber dennoch Schmerz und Gefühle. (wer das leugnet, hatte nie mit einem Tier zusammengelebt).


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:42
@domitian

Noch etwas über Dämonen:
Apg 17,22 Paulus aber stand mitten auf dem Areopag und sprach: Männer von Athen, ich sehe, daß ihr in jeder Beziehung den Göttern sehr ergeben {Eig. dem Götter- oder Dämonendienst ergebener (näml. als andere)} seid.

1. Kor 10,20 Sondern daß das, was [die Nationen] opfern, sie den Dämonen opfern und nicht Gott. Ich will aber nicht, daß ihr Gemeinschaft habt mit den Dämonen.

1. Kor 10,21 Ihr könnt nicht des Herrn Kelch trinken und der Dämonen Kelch; ihr könnt nicht des Herrn Tisches teilhaftig sein und des Dämonen-Tisches.

Jak 3,15 Dies ist nicht die Weisheit, die von oben herabkommt, sondern eine irdische, sinnliche. teuflische {Eig. dämonische}.
Dämonen werden als Götter bezeichnet (falsche Götter), so wie auch Satan als Gott dieser Welt bezeichnet wird.
Und sie werden mit dem Teufel verglichen.

Ich habe nichts gefunden, wo explizit steht, dass Dämonen gefallene Engel sind. Habe es aber irgendwo mal gelesen (dachte, es sei in der Bibel gewesen).
Zumindest geht für mich aus der Bibel nicht hervor, dass Dämonen die Geister von Toten sind, welche keine Ruhe finden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:44
domitian schrieb:Auch wenn du kein Ich hättest, würdest du Schmerz empfinden können, nur könntest du diesen nicht zuordnen!
WER würde WELCHEN Schmerz empfinden, und WO?

Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden, da ein "ich" von dem Körper und der Welt abhängig ist.
domitian schrieb:Wie kann der Geist Gottes dann gesagt haben: Ich bin der Ich bin?
Das ist eine excellente Frage. :)

Wer sagt denn, dass es der Geist Gottes war, der sich so vorstellte?

Nachdem Geist ichlos ist, sonst wäre er nicht Geist, kann der Geist sich nicht mit "ichbinderichbin" vorstellen. ^^

Der ichbinderichbin ist nicht der Geist Gottes, sondern das menschliche "Ego" , oder "ich", welches sich selbst als "Ich" erkennt, und sich deshalb ichbinderíchbin nennt. und denkt, es ist allein, und getrennt von der Welt und von den anderen Ego's. Das gescheht so ungefähr im Alter von drei bis vier Jahren.
In diesem Alter ist die Weltstruktur in einem Menschen erschaffen.
domitian schrieb:Wie schon gesagt, die Gefühle kommen gar nicht aus dem Ich, sie werden nur dort hin geleitet, zusammen geführt zum Ich und dann erst dort wahr genommen!
Ich habe es wie schon gesagt, so erfahren. kein "ich", keine Gefühle keine Gedanken.
Und auch kabalistisch ist zu erkennen dass die Gefühle und die Gedanken aus dem "Ich" entstehen, bzw das "Ich" aus den Gefühlen und Gedanken entsteht, als Wechselwirkung. und "geordnet" wird, indem nach dieser Ordnung, die Welt betrachtet wird. bzw die Welt erscheint.
domitian schrieb:Was soll denn deiner Meinung nach Geist dann sein, wenn er weder ein Ich besitzt, noch Gefühle und noch nicht einmal Gedanken haben kann? Was bleibt denn dann vom Geist noch übrig?
Geist ist eben Geist. unsterblicher spirit. nicht fassbar mit den irdischen Sinnen des "ich". deshalb muss "ich" sterben, um den Geist zu erkennen, und Ihn zu befreien, den Jesus Ab-Ba genannt hat. nicht YHVH, denn dieser ist das Ego (ichbinderichbin).
domitian schrieb:Sein und Nichtsein gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen. Das halte ich für Spinnerei. Entweder ist etwas, oder es ist nicht. Beides gleichzeitig geht nicht.
Das ist das Paradoxum Gottes.
Die menschliche Unfähigkeit, gleichzeitig, statt linear zu denken, verhindert diese Erkenntnis.

Du bist im Universum, und gleichzeitig ist das Universum in dir. :) @domitian


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:50
@snafu
snafu schrieb:Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden, da ein "ich" von dem Körper und der Welt abhängig ist.
Du bist also der Meinung, ein Tier kann keinen Schmerz empfinden?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:50
Optimist schrieb:Sehe ich ganz genauso.
Sieht man z.B. auch an Tieren, welche ja kein Ich-Bewusstsein haben.
Doch, ein animlisches Ichbewusstsein. das sich selbst nicht als "ich" bewusst ist. Deshalb empfinden sie natürlich Schmerz und freude, doch es ist ihen nicht bewusst. dass sie es in ihrem Ichbewusstsein empfinden. @Optimist


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:51
@Optimist
Optimist schrieb:Ein Nichtwesen könnte dies trotzdem nicht sagen, oder sagen lassen - durch z.B. ein Hologramm. ;) Könnte ein Nichtwesen überhaupt irgendwelche Gedanken äußern oder diese durch jemand anderes äuern lassen?
Gedanken äussern sicher nicht, denn dazu müsste ein Nichtwesen erst mal Gedanken haben.
Ich denke dabei jetzt an meinen Navigator im Auto. Der kann ja nicht denken, aber er kann mir trotzdem mit einer netten Stimme eine bestimmte Route beschreiben...

Ist er dann ein Wesen? :D
Ein toter Körper verwest doch oder nicht?

Was ist, wenn man Obst trocknet?
Und was ist eine Mumie? Im Grunde doch auch nur wie getrocknetes Obst, oder nicht?

Kann eine Mumie, wenn sie vollkommen vertrocknet ist irgendwann verschwinden?
getrocknetes Obs bleibt doch auch immer vorhanden, weil es trocken ist?
Ja eine Mumie ist gewissermaßen so etwas ähnliches wie getrocknetes Obst :D
Irgendwann wird sich auch das getrocknete Obst auflösen, so wie sich im übrigen alles materielle irgendwann auflöst, auch Gestein, Berge und Felsen... Es dauert nur ein wenig länger...
Optimist schrieb:Das neu erwachte Bewusstsein würde ich nicht ausschließen, aber wäre für den Seelenschlaf. Dieser ist für mich ähnlich wie ein Traum.
Wie ich schon mal schrieb, könnte das mit dem Reichen und Lazarus eine Art Traum gewesen sein.
Im Traum glaubt man ja auch, es ist alles ganz real.
Na dann biste halt für den Seelenschlaf... Irgendwann werden wir es schon erfahren, wie es wirklich ist...

Das was Jesus uns da vom Reichen und vom armen Lazarus erzählt sehe ich nicht als Traum an. Das ist eine geistige Sicht auf zwei Verstorbene, so wie es diesen beiden eben nach ihrem Ableben ergeht.

Aber du hast trotzdem nicht ganz unrecht mit deinem Traumzustand...
Ich könnte mir vorstellen, dass uns das Jenseits erst einmal so vorkommen könnte. Oder es ist genau umgekehrt, dass wir im Jenseits erst richtig erwachen und uns unser Erdenleben mehr wie ein Traum vorkommt.... Ich weiß es nicht.
Optimist schrieb:Und die Dämonen sind sicher keine Alleswisser. Aber ich halte für möglich, dass sie erkundigungen einziehen können (wie z.B. BigBrother ;) )
Möglich, ja.


Was ist denn nun mit Moses und Elias auf dem Berg der Verklärung gewesen? Entweder erzählt uns die Bibel da Märchen von diesen beiden bereits verstorbenen Seelen, oder sie waren wirklich da und Jesus und einige Jünger haben sie tatsächlich gesehen!
Diese Bibelstelle kenne ich nicht. Da müsste ich mal den Kontext sehen.
Hast Du die Stelle (und noch bissel was drum rum) zufällig parad?
Schlag mal nach:

Matthäus 17,1
Markus 9,2
Lukas 9, 28

Da steht die Geschichte...
Optimist schrieb:Wenn ich ein Dämon wäre, würde ich diesen Umstand nutzen um beliebigen Menschen zu erscheinen, ganz egal ob sie die Verstorbenen herbeigerufen hatten oder nicht. Und dann würde ich denen irgeneinen Müll erzählen, nur um sie von der Wahrheit abzubringen. ;)
Ich weiß nicht, ob ein Dämon auch alles einfach machen kann und darf, was er so will! Auch diesen Wesen sind gewisse Grenzen gesetzt! Aber wenn die Menschen sie aus freien Stücken quasi selber rufen, ist das wohl was anderes... Dann dürfen sie.

Wenn das nicht so wäre, ei da wären wir denen ja sozusagen jede Sekunde heillos völlig ausgeliefert. - Ist das denn so?
Und wenn nicht, wie gesagt, es lässt sich auch alles recherieren ... bei Facebook usw. :D
Wusste ich noch nicht, dass Dämonen auch auf Facebook sind :D
Aber Pech gehabt, ich bin nicht auf Facebook :D
Optimist schrieb:Du würdest also dadurch und durch andere Irrlehren die ich Dir aufschwatzen würde, von Deinem biblischen Glauben abfallen.
Ich bin kein Übermensch. Das wäre schon möglich.
Aber wenn die Dämonen ein so leichtes Spiel hätten und ihnen so etwas jederzeit bei allen Menschen gestattet würde, ich glaube dann wären wir alle verloren!

Dann könnten sie auch als Jesus oder Gott auftauchen! Und wie willst du dann unterscheiden können, ob es wirklich Jesus ist, Gott ist oder ein Dämon? Dann wäre alles möglich, dann wäre es theoretisch auch möglich, dass die Bibel selber durch Dämonen entstanden ist und alles das was darin steht, gar nicht wahr ist...
Optimist schrieb:Ja, aber bei einem Toten würde ich erst mal davon ausgehen, dass er dann irgendwie seriöser ist (warum weiß ich auch nicht), einem zumindest nicht mehr ein "x vor u vormacht" :)
jetzt weiß ich aber, dass man da vohl nicht von ausgehen kann. Aber so wie ich denken vielleicht auch Andere? :)
Ich sprach im übrigen von Totenerscheinungen. Nicht etwa, dass diese auch mit jemandem geredet hätten. In meiner Verwandtschaft war es so. Es war eine reine Erscheinung der verstorbenen Großmutter.

Mit sowas ist ein x für´n u vormachen schonmal schwierig... Aber wenn sie Reden, dann könnte es sich möglicherweise tatsächlich um Dämonen handeln. Aber bei reinen Erscheinungen... tja wie willst du das überprüfen können?
Optimist schrieb:Lt. Bibel sind Dämonen gefallene Engel.
Dann gib mir mal bitte die entsprechende Bibelstelle wo das steht!
Sind wir nicht alle mehr oder weniger gefallene Engel?
Optimist schrieb:Gut ich suche in Kürze die Stelle mit den gefallenen Engeln die zu Dämonen wurden. Und dann gib Du mir mal bitte eine Stelle wo hervorgeht, dass wir Menschen auch Engel waren. :)
Ich kann dir keine Bibelstelle geben, woraus hervorgeht, dass wir Menschen gefallene Engel sind. Das ist nur meine persönliche Ansicht. Das steht nicht in der Bibel.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 00:54
@snafu
Ob ein Tier seinen Schmerz bewusst oder nur unbewusst wahrnehmen kann, spielt doch keine Rolle, fakt ist doch, DASS es Schmerz haben kann.
Und deshalb stimmt diese Aussage nicht:
snafu schrieb:Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden
domitian schrieb:Gedanken äussern sicher nicht, denn dazu müsste ein Nichtwesen erst mal Gedanken haben.
Ich denke dabei jetzt an meinen Navigator im Auto. Der kann ja nicht denken, aber er kann mir trotzdem mit einer netten Stimme eine bestimmte Route beschreiben...

Ist er dann ein Wesen? :D
Der Navi transportiert nur die Gedanken und Eingaben, die ein Mensch (ein Wesen) irgendwann mal gemacht/eingegeben hatte.
Insofern ist er also das "Sprachrohr" eines Wesens. ;)

Wenn kein Wesen dahinter stünde, würde der Navi keinen Piep von sich geben.


Auf das andere gehe ich morgen ein.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:11
@Optimist
Ob ein Tier seinen Schmerz bewusst oder nur unbewusst wahrnehmen kann, spielt doch keine Rolle, fakt ist doch, DASS es Schmerz haben kann.
Und deshalb stimmt diese Aussage nicht:

snafu schrieb:
Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden
Ich schrieb: wenn KEIN Ich existiert.
Sag mir, WER empfindet dann Schmerz oder Freude, wenn KEIN ich existiert?


Abr ein Tier hat doch ein Ich! Hast ja selbst einen Hund und weisst das. :)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:16
@snafu

Auch wenn du kein Ich hättest, würdest du Schmerz empfinden können, nur könntest du diesen nicht zuordnen!
WER würde WELCHEN Schmerz empfinden, und WO?
Ein "Es" würde dann Schmerz empfinden, ein etwas, was einfach nur weh tut und zwar an der Stelle wo es eben schmerzt.

Ein frisch geborener Säugling hat auch noch kein Ich-Bewusstsein. Glaubst du allen ernstes, er könnte deswegen keinen Schmerz empfinden? Er empfindet etwas, was er unangenehm findet ohne es zuordnen zu können. Der Schmerz und jedes andere Gefühl kommt nicht aus dem Ich!

ES kann auch schon Zuneigung, Zufriedenheit, Geborgenheit, Wohlbefinden an der Mutterbrust empfinden... Obwohl es noch kein eigenes Ich entwickelt hat!

Das erkenst du an den Geräuschen, die "es" macht und an seinem Verhalten. :D

Du bist doch Mutter, du müsstest das doch wissen!
snafu schrieb:Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden, da ein "ich" von dem Körper und der Welt abhängig ist.
Bitte, erzähle doch nicht so einen Nonsens, den du selber nicht wirklich glaubst...

Jedes Baby empfindet schon irgend etwas, sei es Schmerz, Unwohlsein, oder Wohlbefinden, auch wenn noch gar kein Ich entwickelt ist! Das weißt du!


Wie kann der Geist Gottes dann gesagt haben: Ich bin der Ich bin?
snafu schrieb:Das ist eine excellente Frage. :)
snafu schrieb:Wer sagt denn, dass es der Geist Gottes war, der sich so vorstellte?
Die Bibel sagt das.
snafu schrieb:Nachdem Geist ichlos ist, sonst wäre er nicht Geist, kann der Geist sich nicht mit "ichbinderichbin" vorstellen. ^^
Das ist ein Zirkelschluss, das weißt du auch.
In Wahrheit ist es so: Du behauptest, dass der Geist Ichlos ist, und unter dieser Behauptung, dass es so wäre, kann er sich nicht als der "IchbinderIchbin" vorstellen...

Das gilt aber nur, wenn deine Behauptung auch richtig ist. :D
snafu schrieb:Der ichbinderichbin ist nicht der Geist Gottes, sondern das menschliche "Ego" , oder "ich", welches sich selbst als "Ich" erkennt, und sich deshalb ichbinderíchbin nennt.
Das siehst du so. Ich nicht.
snafu schrieb:Ich habe es wie schon gesagt, so erfahren. kein "ich", keine Gefühle keine Gedanken.
Das ist auch ein Zirkelschluss...
So etwas kannst DU ja gar nicht erfahren, weil dir dazu ja das Ich fehlt :D

Ein "Es" könnte so etwas erfahren, aber da ihm das Ich fehlt, könnte dieses es nicht zuordnen. Was nicht heißt, dass man dann nichts fühlen oder denken kann, man weiß es nur nicht!
Von daher kannst du so eine Behauptung eigentlich nicht aufstellen, solange du von "Ich" habe erfahren sprichst.
snafu schrieb:Und auch kabalistisch ist zu erkennen dass die Gefühle und die Gedanken aus dem "Ich" entstehen, bzw das "Ich" aus den Gefühlen und Gedanken entsteht
Das kabbalistische interessiert mich nicht. Allerdings finde ich ist, das schon ein Unterschied, ob aus dem Ich erst die Gefühle und Gedanken entstehen, oder aus den Gefühlen und Gedanken ein Ich entsteht! Das ist nicht dasselbe!


Was soll den Geist dann sein, ohne Ich und ohne Gefühle, ohne Gedanken?
snafu schrieb:Geist ist eben Geist. unsterblicher spirit. nicht fassbar mit den irdischen Sinnen des "ich". deshalb muss "ich" sterben, um den Geist zu erkennen, und Ihn zu befreien, den Jesus Ab-Ba genannt hat. nicht YHVH, denn dieser ist das Ego (ichbinderichbin).
Naja, mit "Geist ist eben Geist" kann ich nichts anfangen. Beschreibe mal jemandem, der noch nie eine Banane gesehen hat, was das ist mit "Eine Banane ist eben eine Banane - Nicht fassbar für Dich, der du ja noch nie eine gesehen hats... Das bringt gar nichts!


Sein und Nichtsein gleichzeitig kann ich mir nicht vorstellen. Das halte ich für Spinnerei. Entweder ist etwas, oder es ist nicht. Beides gleichzeitig geht nicht.
snafu schrieb:Das ist das Paradoxum Gottes.
Die menschliche Unfähigkeit, gleichzeitig, statt linear zu denken, verhindert diese Erkenntnis.
Wenn das so ist, kannst Du diese Erkenntnis selber auch nicht haben :D
Wo aber nimmst du dann so eine Ansicht her?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:29
@snafu
Ob ein Tier seinen Schmerz bewusst oder nur unbewusst wahrnehmen kann, spielt doch keine Rolle, fakt ist doch, DASS es Schmerz haben kann.
Und deshalb stimmt diese Aussage nicht:

snafu schrieb:
Wenn kein ich existiert, dann kann kein Schmerz empfunden werden

-->s:
Ich schrieb: wenn KEIN Ich existiert.
Sag mir, WER empfindet dann Schmerz oder Freude, wenn KEIN ich existiert?

Aber ein Tier hat doch ein Ich! Hast ja selbst einen Hund und weisst das. :)
Nein, ein Tier hat kein Ich-Bewusstsein. :)

Oder kann Dein Hund sich im Spiegel sehen? ;)
(also meiner kann es nicht ... vielleicht ist er auch einfach nur zu blöd zu? :D ... aber ich liebe ihn trotzdem :)) )


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:48
@domitian
Kann eine Mumie, wenn sie vollkommen vertrocknet ist irgendwann verschwinden?
getrocknetes Obs bleibt doch auch immer vorhanden, weil es trocken ist?

-->
Ja eine Mumie ist gewissermaßen so etwas ähnliches wie getrocknetes Obst :D
Irgendwann wird sich auch das getrocknete Obst auflösen, so wie sich im übrigen alles materielle irgendwann auflöst, auch Gestein, Berge und Felsen... Es dauert nur ein wenig länger...
Gut Du scheinst vom Fach zu sein oder zumindest gut darüber bescheid zu wissen (Naturwissenschaftler, Biologe oder ähnliches? :) ) ... dann glaube ich Dir das jetzt.
domitian schrieb:Aber du hast trotzdem nicht ganz unrecht mit deinem Traumzustand...
Ich könnte mir vorstellen, dass uns das Jenseits erst einmal so vorkommen könnte. Oder es ist genau umgekehrt, dass wir im Jenseits erst richtig erwachen und uns unser Erdenleben mehr wie ein Traum vorkommt.... Ich weiß es nicht.
Das wird jetzt aber snafu erfreuen, denn sie sagt immer, das Erdenleben ist nur ein Traum und der Tod das Erwachen. :)
Wenn ich ein Dämon wäre, würde ich diesen Umstand nutzen um beliebigen Menschen zu erscheinen, ganz egal ob sie die Verstorbenen herbeigerufen hatten oder nicht. Und dann würde ich denen irgeneinen Müll erzählen, nur um sie von der Wahrheit abzubringen. ;)

-->d:
Ich weiß nicht, ob ein Dämon auch alles einfach machen kann und darf, was er so will! Auch diesen Wesen sind gewisse Grenzen gesetzt! Aber wenn die Menschen sie aus freien Stücken quasi selber rufen, ist das wohl was anderes... Dann dürfen sie.

Wenn das nicht so wäre, ei da wären wir denen ja sozusagen jede Sekunde heillos völlig ausgeliefert. - Ist das denn so?
Biblisch gesehen würde ich sagen, ja.
Satan darf uns doch auch verführen wie er lustig ist.
Und lt. Bibel sind die Dämonen eine Art Gehilfen von Satan.
... es lässt sich auch alles recherieren ... bei Facebook usw. :D

-->d:
Wusste ich noch nicht, dass Dämonen auch auf Facebook sind :D
Aber Pech gehabt, ich bin nicht auf Facebook :D
Ich auch nicht, weil die sich da rumtreiben. :D :D
Du würdest also dadurch und durch andere Irrlehren die ich Dir aufschwatzen würde, von Deinem biblischen Glauben abfallen.

-->
Ich bin kein Übermensch. Das wäre schon möglich.
Aber wenn die Dämonen ein so leichtes Spiel hätten und ihnen so etwas jederzeit bei allen Menschen gestattet würde, ich glaube dann wären wir alle verloren!
Das wären wir tatsächlich... wenn es nicht die Waffenrüstung Gottes gäbe. :)
domitian schrieb:Dann könnten sie auch als Jesus oder Gott auftauchen!
Machen sie auch, sieh mal hier: http://www.dasbuchderwahrheit.de/start_g.htm
--> und hier eine kleine Kostprobe daraus:
Meine innig geliebte Tochter, die Vorbereitungen für Mein Eingreifen Großer Barmherzigkeit, um die Herzen der Menschen von Stein zu Gold zu verwandeln, haben heute begonnen. Die Zeichen am Wetter werden für diejenigen bezeugt werden, die Augen haben und sehen können, und für jene, die wachsam sind hinsichtlich Meiner Verheißung, jedem die gleiche Chance der Rettung zu geben.

Jene, deren Glaube schwach geworden ist, werden mit dem Feuer des Heiligen Geistes erneuert werden. So stark wird der Heilige Geist sein, wenn sie das Licht, die Strahlen Meiner Barmherzigkeit, sehen, dass viele durch dessen Kraft zu Boden gestreckt werden.

Diejenigen, die Mich hassen und denen ihre Sünden nichts bedeuten, werden weiter im Geist sterben und vor Entsetzen von Mir davonkriechen. Einige werden Mein Eingreifen nicht überleben, denn der Schock wird ihre Kräfte übersteigen.

Ich bereite in dieser Zeit alle auserwählten Seelen vor, indem Ich sie anweise, zur Beichte zu gehen und wegen der Sünden anderer Menschen zu beten. Meine Zeit kommt bald. Mein Eingreifen wird schnell und gewaltig sein, und von diesem Tage an wird sich die Welt in zwei Hälften teilen. An diesem Tag wird die Welt von innen nach außen gekehrt werden, und nur diejenigen, die in Meiner Gnade bleiben, werden die Prüfungen aushalten, die überall zu sehen sein werden.

Ihr seid jetzt drei Jahre lang vorbereitet worden. Erhebt euch und nehmt euer Kreuz auf euch und folget Mir nach. Seid stark. Ich werde euch Mut geben, denn ihr werdet ihn brauchen, da die Finsternis jener Seelen, die Meine Barmherzigkeit zurückweisen werden, über die Erde fallen und sich dann ausbreiten wird. Nur diejenigen, die mit dem Heiligen Geist gesegnet sind, werden das Licht bieten, das all jene führen wird, die in Mein Königreich eingehen möchten, so dass sie ihren Weg in Richtung Ewiges Leben finden können.

Euer Jesus


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:55
@domitian
domitian schrieb:Und wie willst du dann unterscheiden können, ob es wirklich Jesus ist, Gott ist oder ein Dämon?
Bei dieser Seite oben lässt sich das sehr gut erkennen, dass es nicht Jesus sein kann. ;)
domitian schrieb:Dann wäre alles möglich, dann wäre es theoretisch auch möglich, dass die Bibel selber durch Dämonen entstanden ist und alles das was darin steht, gar nicht wahr ist...
Das glauben ja sogar Manche. Das gehört für mich auch schon wieder zu dem fiesen Plan Satans, dass man auf diese Idee kommen kann, die zugegebenermaßen nicht mal abwegig ist - so rein von der Logik her. :)
domitian schrieb:.... In meiner Verwandtschaft war es so. Es war eine reine Erscheinung der verstorbenen Großmutter.

Mit sowas ist ein x für´n u vormachen schonmal schwierig... Aber wenn sie Reden, dann könnte es sich möglicherweise tatsächlich um Dämonen handeln. Aber bei reinen Erscheinungen... tja wie willst du das überprüfen können?
Da weiß ich nun auch nicht was ich davon halten soll.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 01:58
Optimist schrieb:Nein, ein Tier hat kein Ich-Bewusstsein. :)
aber es hat ein animalisches Ich, das sich selbst nicht erkennt. aber Schmerz und Freude empfinden/ ausdrücken kann.

meine erkennt sich auch nicht im Spiegel. @Optimist



@domitian
domitian schrieb:Ein "Es" würde dann Schmerz empfinden, ein etwas, was einfach nur weh tut und zwar an der Stelle wo es eben schmerzt.
Und wo ist das "es" an mir? Wenn "ich" nicht existiere? xD
domitian schrieb:Ein frisch geborener Säugling hat auch noch kein Ich-Bewusstsein. Glaubst du allen ernstes, er könnte deswegen keinen Schmerz empfinden? Er empfindet etwas, was er unangenehm findet ohne es zuordnen zu können. Der Schmerz und jedes andere Gefühl kommt nicht aus dem Ich!
Sicher empfindet ein Säugling. und sein "ich" wird dadurch kreiert. Im optimalen Fall durch Liebe und Zuneigung.
domitian schrieb:ES kann auch schon Zuneigung, Zufriedenheit, Geborgenheit, Wohlbefinden an der Mutterbrust empfinden... Obwohl es noch kein eigenes Ich entwickelt hat!
es ist in der Entwicklung des Ich. :)


ch habe es wie schon gesagt, so erfahren. kein "ich", keine Gefühle keine Gedanken.


Das ist auch ein Zirkelschluss...
So etwas kannst DU ja gar nicht erfahren, weil dir dazu ja das Ich fehlt :D
Mein "ich" wurde entnommen und starb. Was blieb war Geist.
Als Geist ist es nicht möglcih zu denken oder zu fühlen, da dies dem "ich" vorbehalten ist.
domitian schrieb:Ein "Es" könnte so etwas erfahren, aber da ihm das Ich fehlt, könnte dieses es nicht zuordnen. Was nicht heißt, dass man dann nichts fühlen oder denken kann, man weiß es nur nicht!

Von daher kannst du so eine Behauptung eigentlich nicht aufstellen, solange du von "Ich" habe erfahren sprichst.
Doch, die Erfahrungen sind telepatisch und umgehen in dieser Weise das Ich und die Sinne.
bevor das "ich" neu geboren wird.
domitian schrieb:Allerdings finde ich ist, das schon ein Unterschied, ob aus dem Ich erst die Gefühle und Gedanken entstehen, oder aus den Gefühlen und Gedanken ein Ich entsteht! Das ist nicht dasselbe!
Die Beständigkeit liegt in der Wechselwirkung.
domitian schrieb:Wenn das so ist, kannst Du diese Erkenntnis selber auch nicht haben :D
Wo aber nimmst du dann so eine Ansicht her?
Ich bin ein Alien. :alien: :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.12.2013 um 02:05
@snafu
Nein, ein Tier hat kein Ich-Bewusstsein. :)

-->
aber es hat ein animalisches Ich, das sich selbst nicht erkennt. aber Schmerz und Freude empfinden/ ausdrücken kann.
Woher willst Du das wissen, konnte Dir ein Tier jemals sagen, dass es ein Ich (ein animalisches) hat?
snafu schrieb:Mein "ich" wurde entnommen und starb. Was blieb war Geist.
Als Geist ist es nicht möglcih zu denken oder zu fühlen, da dies dem "ich" vorbehalten ist.
Das ist ein Widerspruch in sich.
Du hast oder bist also nur noch Geist... und Du schreibst hier etwas rein, also hattest Du zuvor gedacht.
gleichzeitig sagst Du, ein Geist kann nicht denken?
Wenn das so ist, kannst Du diese Erkenntnis selber auch nicht haben :D
Wo aber nimmst du dann so eine Ansicht her?

-->
Ich bin ein Alien. :alien: :)
Das würde einiges erklären. :D


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden