Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 10:57
@Nicolaus
ich weiß wie du das meinst. Aber selbst DA "das Wort Fleisch geworden ist" könnte es noch nicht klingeln, wenn man wirklich ganz "unbeleckt" rangeht. Woher soll jemand, der NUR Joh.1. bis jetzt gelesen hat, wissen, dass Jesus auf Erden gekommen war?
Das weiß er vom Erzählen, von Weihnachten usw., aber so jemand würde das nicht unbedingt mit Joh.1 in Verbindung bringen, wenn er gar keine biblischen Vorkenntnisse hätte. :)

Das ganze zeigt mir aber immer wieder, dass die Bibel so aufgebaut ist, dass man sich wirklich mit ihr beschäftigen muss um Zusammenhänge erkennen zu können - auch aus anderen Versen, die ganz woanders stehen. :)


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 11:08
@Optimist

Da hast du natürlich recht. Wenn man noch gar nichts von Jesus je gehört hat, wird man auch mit dem Satz "das Wort ist Fleisch geworden" nichts anfangen können. Zumindest wird man es nicht mit Jesus in Verbindung bringen. Vielleicht ist das sogar so gewollt?

Ich meine, wir eilen in unserem Denken dem Tatsächlichen doch immer schon etwas voraus, im Glauben, jetzt kommt genau das, was wir erwarten... Interessant ist, dass erst einmal von einem anderen Menschen die Rede ist, der vom Licht zeugt, es aber nicht selbst ist, Johannes dem Täufer!

Mit der Erwartung im Glauben: Hier wird von Anfang an von Jesus gesprochen, werden wir zwangsläufig enttäuscht! Hier wird erst einmal von einem Anfang gesprochen, von Gott, vom Wort, vom Licht, dann von einem Menschen (der aber nicht Jesus ist) der vom Licht kündet und schließlich vom Wort, das Fleisch wird. Man muss erst einmal die Worte so wie sie da stehen auf sich wirken lassen. Ich muss da nicht gleich überall Jesus drin sehen und hinein interpretieren. Aber man kommt am Ende nicht umhin, dass an dem Punkte wo über die Fleischwerdung des Wortes gesprochen wird, niemand anderer als eben Jesus in Betracht kommen kann.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 11:12
@Nicolaus
Ich stimme Dir in allem zu.
Nicolaus schrieb: wo über die Fleischwerdung des Wortes gesprochen wird, niemand anderer als eben Jesus in Betracht kommen kann.
Ja, aber eben wirklich erst, wenn man ein Minimum an Vorkenntnis über Jesus hat. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 11:19
@Optimist

Das ist richtig. Aber ich meinte es in dem Sinne, dass man diese Vorkenntnisse innerlich erst mal zurück nimmt um nicht Voreingenommen an die Sache heran zu gehen. Wissen ja, aber man wendet es erst einmal nicht direkt an. Verstehst? Also ich weiß um Jesus, aber ich will ihn mal erst so lange nicht sehen, bis ich nicht anders kann... Und das wäre dann eben bei der Fleischwerdung des Wortes der Fall. Denn im Wort alleine muss ich Jesus noch nicht finden. Im Licht auch nicht unbedingt. Aber bei der Fleischwerdung des Wortes kann ich Jesus nicht mehr hinterm Berg halten, verstehst? Da wird es dann einfach klar und kann nicht anders sein. Das Wort an sich oder auch das Licht kann man auch noch anders erklären. Die Fleischwerdung des Wortes nicht, oder doch? Wüssten wir gar nichts von einem Jesus, müssten wir glatt annehmen Gott selbst ist Fleisch geworden! Und vielleicht ist das sogar die richtige Interpretation und der Schreiber will einen ganz unvoreingenommen genau da hin führen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 16:08
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Aber ich meinte es in dem Sinne, dass man diese Vorkenntnisse innerlich erst mal zurück nimmt um nicht Voreingenommen an die Sache heran zu gehen. Wissen ja, aber man wendet es erst einmal nicht direkt an. Verstehst?
okay.

Nicolaus schrieb: Wüssten wir gar nichts von einem Jesus, müssten wir glatt annehmen Gott selbst ist Fleisch geworden!
Ja, genauso sehen es auch sehr Viele.
Sein Wort bzw. seine Gedanken (die schon immer BEI ihm waren - "das Wort war bei Gott") hat sich materialisiert, hat eine Form angenommen - und zwar die eines Menschens (namens Jesus) :)
Nicolaus schrieb:Und vielleicht ist das sogar die richtige Interpretation und der Schreiber will einen ganz unvoreingenommen genau da hin führen?
Könnte möglich sein.
Die Bibel ist ja generell so angelegt, dass sie einem nicht alles vorkaut, sondern dass man sich vieles aus dem Kontext zusammensetzen muss.
Man soll sie vermutlich nicht wie einen Roman lesen, wo man alles auf Anhieb kapiert und diesen dann nie wieder anrührt.
Dadurch dass sie eben nicht so einfach ist wie ein Roman, beschäftigt man sich damit. :)


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

19.01.2015 um 16:36
@Chapa
Chapa schrieb:Das meinte ich mit dem Lernen :D
:D hihi sehst nur, mein ego :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 14:10
Hallo Allmy, die Gnade und der Friede des Höchsten sei mit euch allen!

In manchen Bibeln werden solche Verse wie Hebräer 1,6 so übersetzt:

"Und wenn er den Erstgeborenen wiederum in die Welt einführt, spricht er: »Und alle Engel Gottes sollen ihn anbeten!«" Schlachter 2000

andere so

"Und er sagt doch auch, wenn er ihn mit allen Rechten des Erstgeborenen in die Welt einführt – in die himmlische und zugleich die künftige irdische: »Alle Engel Gottes sollen sich vor ihm niederwerfen.«" Gute Nachricht Bibel

und manche so

"Wenn er aber seinen Erstgeborenen wiederum in die bewohnte Erde einführt, sagt er:"Und alle Engel Gottes sollen ihm huldigen." Neue Welt Übersetzung

Bei solchen Bibelstellen kommt es besonders auf das Detail an, denn wenn wir wirklich den Befehl vom himmlischen Vater bekommen hätten Jesus anzubeten, wäre das ein klares Argument für Seine Göttlichkeit und somit hätten die anti-Trinitarier eine ziemlich hohe argumentative Hürde zu überwinden, weil wir ja auch die deutliche Aussage in der Bibel haben das nur der Allmächtige allein angebetet werden darf. Mit dem Wort "anbeten" und "huldigen" soll es nach meinem (un)Wissensstand nicht ganz so einfach sein, weil das Wort im Grundtext beide Übersetzungsmöglichkeiten zuläßt, "huldigen" ist deutlich schwächer als "anbeten", man kann einen menschlichen König zB huldigen, ihm Ehre erweisen, was wir ja sogar als Gebot haben (1.Petrus 2,17). Aber Anbetung gebührt nur allein unserem allmächtigen Gott im Himmel, da gibt es keine Zweifel bei keinem von uns welche die Bibel als das Wort Gottes betrachten.

Damit wir so Verse wie in Hebräer 1,6 richtig übersetzen können, müssen wir also auf den Zusammenhang achten, daraus ergibt sich ob an dieser Stelle eher anbeten oder huldigen angebrachter wäre. Viele Übersetzungen wählten hier die Anbetung allerdings nicht alle, als Argument dafür es hier mit "huldigen" wiederzugeben wird vor allen Dingen die Worte Jesu hergenommen als der Satan Ihn in der Wüste versuchte:

"Da sagte Jesus: "Weg mit dir, Satan! Es steht geschrieben: 'Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!'" Matthäus 4,10

So wird gesagt, wenn der Herr Jesus sagt das nur Gott allein angebetet werden soll, dann kann in dem Hebräerbrief (oder auch in der Offenbarung) nicht geschrieben stehen das der Sohn angebetet werden soll, das erscheint wie ein Widerspruch und deshalb wird hier von manchen "huldigen" gewählt. Allerdings fiel mir jetzt was interessantes auf, Jesus sagte auch im direkten Zusammenhang "Du sollst nur Ihm (Gott) allein dienen!" aber in den Briefen wird öfters wie selbstverständlich davon gesprochen das wir dem Christus dienen..

"Wer Christus auf diese Weise dient, wird von Gott anerkannt und von den Menschen geachtet." Römer 14,18

"daß ich ein Diener Jesu Christi für die Heiden sein soll, der priesterlich dient am Evangelium Gottes, damit das Opfer der Heiden wohlannehmbar werde, geheiligt durch den Heiligen Geist." Römer 15,16

"Denn solche dienen nicht unserem Herrn Jesus Christus, sondern ihrem eigenen Bauch, und durch wohlklingende Reden und schöne Worte verführen sie die Herzen der Arglosen." Römer 16,18

"So soll man uns betrachten: als Diener des Christus und Haushalter der Geheimnisse Gottes." 1.Korinther 4,1

"Sie sind Diener des Christus? Ich rede unsinnig: Ich bin's noch mehr! Ich habe weit mehr Mühsal, über die Maßen viele Schläge ausgestanden, war weit mehr in Gefängnissen, öfters in Todesgefahren." 2.Korinther 11,23

"So habt ihr es ja auch gelernt von Epaphras, unserem geliebten Mitknecht, der ein treuer Diener des Christus für euch ist" Kolosser 1,7

"da ihr wißt, daß ihr von dem Herrn zum Lohn das Erbe empfangen werdet; denn ihr dient Christus, dem Herrn!" Kolosser 3,24

"Wenn du dies den Brüdern vor Augen stellst, wirst du ein guter Diener Jesu Christi sein, der sich nährt mit den Worten des Glaubens und der guten Lehre, der du nachgefolgt bist." 1.Timotheus 4,6

Genauso haben wir auch Bibelstellen die sagen das wir Gott dienen, denke das dies klar ist die kopier ich nicht auch noch hier herein.. Wie ist es nun, frage ich mich?! Wenn Christus selbst sagt das wir dem allmächtigen Gott allein dienen sollen, warum werden wir dann als Diener des Christus angesehen und bezeichnet? Und wenn wir jetzt herausgestellt haben das wir auch Diener Gottes und des Christus sind und zudem auch solche genannt werden die den Namen Gottes und des Herrn Jesus Christus anrufen, wie hier von mir argumentiert: Beitrag von BibleIsTruth, Seite 435 wie weit ist es dann noch solche Bibelstellen wie Hebräer 1,6 mit Berechtigung so zu übersetzen das wir den Sohn Gottes anbeten sollen, wie es auch die meisten Übersetzungen sowieso schon tun?!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 21:18
Tommy, aus dem anderen Faden, weil es hier besser passt:

@Tommy57
Schon aus der bekannten Textstelle Johannes 1:1 ist zu erkennen, das der vormenschliche Sohn Gottes erst IM ANFANG bei Gott war, also NICHT OHNE ANFANG ist.
Das sehe ich eben anders, wegen dem "IM Anfang". Wenn da stünde "AM Anfang" würde ich Dir zustimmen.

Wie wir ja auch schon diskutiert hatten, ist es ja sehr fraglich was eigentlich mit dem Anfang gemeint ist. Beitrag von Optimist, Seite 436
Johannes 1:1: ( Elberfelder )
"Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott."

-->
Da im obigen Text die Passage " das Wort war Gott" NICHT auf den Allmächtigen Gott bezieht, sondern beschreibt, das DAS WORT "göttlicher Natur" war, also ein weiterer MÄCHTIGER, was "theos" bedeutet, kann man die Schlussfolgerung, das "IM ANFANG" - OHNE ANFANG bedeutet, nicht mehr stehen lassen.
Wenn jemand an seinem Körper einen Mund oder eine Hand hat, dann kann man doch auch sagen:
"Im Anfang (in seinem menschlichen Körper) war der Mund und der Mund war beim Körper und der Mund war menschlicher Natur".

Das ganze klingt noch sinnvoller, wenn man für Mund Gedanken einsetzt :) :
"Im Anfang (in seinem menschlichen Körper) waren Gedanken und die Gedanken waren beim Körper (oder gehörten zum Körper) und die Gedanen waren menschlicher Natur".

Was meinst Du nun zu diesen meinen Gedanken? :)
Nur vom ALLMÄCHTIGEN SCHÖPFER wird in der Bibel gesagt, er IST OHNE ANFANG!
Wegen meiner obigen Gedanken kann ich Joh.1. nicht so auslegen wie Du das machst.
Vom SOHN GOTTES hingegen wird in der Bibel an mehreren Stellen gesagt, dass er EINEN ANFANG hatte!

Kolosser 1:15 ( Elberfelder )
"welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung."

Da der Kontext gerade von der Zeit spricht, wo alle WEITEREN DINGE DURCH den VORMENSCHLICHEN SOHN GOTTES hervorgebracht wurden, KANN sich die AUSSAGE: "der Erstgeborene aller Schöpfung" sich weder auf seine Geburt als Mensch noch auf seine Auferstehung zu himmlischen Leben beziehen, sondern es MUSS sich auf SEINE ERSCHAFFUNG durch den Vater beziehen!
Nein, das kann ich vom Kontext her nicht so sehen.

Da steht:
16 Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, ...: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen. 17 Und er ist vor allen
Ich lese hier raus, dass zuerst Jesus da war ud DANN wurde alles geschaffen.
15 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist
Da denke ich an die Metapher-Krücke mit dem Stempel :)
Die Stempelplatte mit ihren Buchstaben, welche schon immer am Stempel war, zeigt ihre Aussagen überall wo ein Abdruck gemacht wird und ist somit das Abbild des Stempels.

Hier noch mal innsgesamt:
15 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung. 16 Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, ...: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen. 17 Und er ist vor allen, und alle Dinge bestehen zusammen durch ihn.
Das "Errstgeborene" verstehe ich so: er war der Erste, der wiedergeboren wurde. Das bezieht sich also mMn NICHT auf seine Präexistenz.

Diese Annahme wird hierdurch belegt:
18 ... der Erstgeborene aus den Toten, auf daß er in allem den Vorrang habe;
------------------------------------------------------
Aus Jesu eigenen Worten geht hervor, dass der ALLMÄCHTIGE GOTT und SCHÖPFER ( JHWH ) tatsächlich der VATER oder Lebengeber seines erstgeborenen Sohnes war
Ja, wie gesagt, mit dem Erstgeborenen das fasse ich ja anders auf. :)
und folglich sein Sohn in Wirklichkeit ein GESCHÖPF Gottes war. Jesus wies auf Gott als den Ursprung seines Lebens hin, indem er sagte:: „Ich lebe des Vaters wegen.“
Das kann man auch alles wieder ganz anders auffassen, nämlich indem man es nicht auf seine Präexistenz bezieht, sondern auf seine Wiedergeburt.

Hier kommt nun auch was sehr interessantes:
19 denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen 20 und durch ihn alle Dinge mit sich zu versöhnen, -...
"19 denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen und durch ihn alle Dinge mit sich zu versöhnen" ->mit "Fülle" ist doch sicherlich Gott gemeint? Und wenn ja, dann heißt das doch, dass Gott IN Jesus wohnte.
Des weiteren sagte Jesus auch in Offenbarung 3: 14 folgendes:

Ogffenbarung 3:14: ( Elberfelder )
"Und dem Engel der Versammlung in Laodicäa schreibe: Dieses sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der ANFANG der Schöpfung Gottes:"
Durch Jesus (Gottes Wort) wurde alles geschöpft. Somit leuchtet mir ein, dass Gottes Wort der Anfang der Schöpfung ist. Durch SEIN (Gottes) Wort fing alles an.
Der himmlische SOHN GOTTES war also DER ANFANG der schöpferischen Tätigkeit Gottes, aus diesem gewichtigen Grund kann er NICHT auch den gleichen TITEL wie sein VATER führen:
das ALPHA & OMEGA.
Wenn man es so betrachtet, dass Jesus das buchstäbliche Wort Gottes ist, also die Gedanken Gottes, dann gehören ja diese Gedanken ZU Gott, sie sind ständig BEI Ihm (das Wort ist bei ihm), also sind auch diese Gedanken das A und O.
Optimist schrieb:
Denn ich bin bis jetzt noch der Meinung ganz am Ende weckt der Vater alle Menschen DIREKT auf? Oder irre ich mich da jetzt?

--->
Johannes 5: 21,22 ( Elberfelder )
"Denn gleichwie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, also macht auch der Sohn lebendig, welche er will. ...

Johannes 11:25 ( Elberfelder )
"Jesus sprach zu ihr: ICH bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist;"
Hier geht es um die geistige, nicht um die physische Auferstehung.
Ich denke noch immer, dass die physische Auferstehung dann der Vater bewirkt, bei allen Menschen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 21:35
@Tommy57
Der Apostel Johannes bezeichnet unseren Herrn Jesus Christus wiederholt als den --einziggezeugten oder eingeborenen Sohn Gottes-- (Joh 1:14; 3:16, 18; 1Jo 4:9).

Er bezog sich dabei NICHT auf seine menschliche Geburt oder nur auf ihn als den Menschen Jesus.
Als der Lógos oder das Wort war „dieser . . . im Anfang bei GOTT“, sogar schon „ehe die Welt war“ (Joh 1:1, 2; 17:5, 24).
Das Argument verstehe ich nicht. Weshalb kann sich Joh.1.:14 ... wegen Joh 1:1, 2; 17:5, 24 nicht auf die Zeugung in Maria beziehen?
Somit wurde er bereits während seines vormenschlichen Daseins als der ‘EINZIGGEZEUGTE SOHN’ oder "EINGEBORENE SOHN" bezeichnet, den sein Vater dann „in die Welt“ sandte (1Jo 4:9).
Theoretisch könnte das doch vielleicht auch eine Vorrausschau auf die Geburt durch Maria gewesen sein?
1. Joh. 4: 9: ( Elberfelder )
" Hierin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen --eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat--, auf daß wir durch ihn leben möchten."
Wer weiß wie das "eingeboren" nun wirklich gemeint ist und welcher Zeitpunkt damit gemeint ist?
und er sei „am Busenplatz beim Vater“ (Joh 1:14, 18).
Das könnte man doch auch wieder so auffassen, als sind damit Gottes Gedanken (Logos) gemeint? Gott hatte dann seine Gedanken Fleisch werden lassen.
Das kann man sich als Mensch eben nicht vorstellen, aber bei Gott ist alles möglich. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 21:45
@Optimist

Ehrlich gesagt, finde ich es nicht gut, dass Du die Diskussion aus eurem Online-Bibelkreis, wo ich ausgeschlossen worden bin, jetzt nach hier verlagerst! Es ist eine reine ZJ´ler-Diskussion geworden wo du dich mit drei ZJ´lern herum schlägst. Mich hat man da raus geworfen und jetzt willste das ganze in diesen Thread rüber ziehen und diesen Thread damit ausschlachten? Finde ich total Scheiße! Macht euren Kram lieber unter euch aus, ehrlich!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 21:49
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:und diesen Thread damit ausschlachten?
Das hat nichts mit ausschlachten zu tun, sondern es störte mich, dass wir so zweigleisig gefahren sind.

Hier geht es um Trinität und drüben auch. Warum soll man das nicht zusammenführen dürfen?

Wenn dich diese Gespräche und vor allem die Zeugen so stören, warum tust du dir es an, diese zu lesen?

Ich überlasse es einfach Tommy, ob er hier oder drüben antworten möchte.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 21:56
@Optimist

Wenn es drüben in eurer Diskussion auch um das Thema Trinität geht, warum verlagerst du es dann nach hier? Diskutiert das doch intern in eurem Thread aus und fertig.

Warum ich bei euch mitlese? Na weil ich mit euch nicht mehr diskutieren darf, bin ja entfernt worden. Dann will ich wenigstens noch mitlesen können. Mich stören ja nicht die ZJ´ler, mich stört es nur, dass da diese drei ZJ´ler in ihren ganz typischen Ansichten darüber den ganzen Thread beherrschen und das will ich hier in dem offenen Thread nicht auch noch haben!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:02
@Nicolaus
Wie ich schon schrieb, mir war das zu zweigleisig. Hier z.T. die gleichen Argumente wie drüben. Außerdem: HIER steht als Überschrift "Trinität", drüben NICHT.
Verstehst du denn wirklich nicht was ich meine?
Nicolaus schrieb:Warum ich bei euch mitlese?
Ich meinte, warum Du die Zeugen HIER mitlesen willst. Scroll doch einfach weiter wenn ein Zeuge was geschrieben hat. ;)
Nicolaus schrieb:mich stört es nur, dass da diese drei ZJ´ler in ihren ganz typischen Ansichten darüber den ganzen Thread beherrschen und das will ich hier in dem offenen Thread nicht auch noch haben!
Dürfen die Zeugen dann also in den offenen threads nicht mehr mitschreiben, damit Du Dich nicht gestört fühlst?


Aber wie gesagt:
Optimist schrieb:Ich überlasse es einfach Tommy, ob er hier oder drüben antworten möchte.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:14
@Optimist

Die Überschrift interessiert mich nicht. Tatsache ist, dass ihr drüben dasselbe seit geraumer Zeit durchdiskutiert wie hier auch. Ich habe eher den Eindruck, du möchtest die Diskussion nach hier verlegen, damit ihr drüben wieder Platz und Luft für andere Themen habt. Dafür soll dann dieser Thread dran glauben? Finde ich nicht gut!

Wenn die drei ZJ´ler dann hier auch anfangen, kann ich sozusagen unendlich durchscrollen... weil sie dann den ganzen Thread vereinahmen würden und genau das will ich nicht, denn dann gehen alle Beiträge von den anderen unter und das fände ich sehr schade.

Da ich drüben bei euch rausgeflogen bin, weil sich ein ZJ´ler, der mich im übrigen bewusst provoziert hat, gestört fühlte durch mich, wäre es mir in der Tat lieber, wenn dieser bitteschön dann auch bei euch drüben bliebe und mich dann hier auch in Ruhe ließe.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:21
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich habe eher den Eindruck, du möchtest die Diskussion nach hier verlegen, damit ihr drüben wieder Platz und Luft für andere Themen habt.
1. Was wäre daran so verwerflich?
2. giing es mir wirklich nur um die Zweigleisigkeit. Man weiß ja am Ende gar nicht mehr, was man wo geschrieben hatte
3. ging es mir auch darum, dass dann hier noch jemand mitdiskutieren (mich unterstützen) könnte, der drüben nicht drin steht.
Nicolaus schrieb:Dafür soll dann dieser Thread dran glauben?
Was heißt denn, der Thread muss dran glauben? Dieser Thread ist (wie) geschaffen für dieses Thema
Nicolaus schrieb:Wenn die drei ZJ´ler dann hier auch anfangen, kann ich sozusagen unendlich durchscrollen... weil sie dann den ganzen Thread vereinahmen würden und genau das will ich nicht
Wenn das hier DEIN Thread wäre, könnte ich Dich verstehen. So müssen wir uns danach richten, wie es auch Andere sehen.
Nicolaus schrieb:, denn dann gehen alle Beiträge von den anderen unter und das fände ich sehr schade.
Das verstehe ich, aber das kann in jedem Thread passieren, das wirst du nicht verhindern können.
Und z.Z. gehen die vorhergehenden Beiträge wegen unserer Diskussion auch gerade unter ;)
Nicolaus schrieb:...wenn dieser bitteschön dann auch bei euch drüben bliebe und mich dann hier auch in Ruhe ließe.
Das kann ich nun gar nicht nachvollziehen. Hier wird das Thema Trinität behandelt und wenn dieser user HIER etwas dazu sagen will - ganz unabhängig davon ob ich jetzt was hier reinkopiert hatte - dann wirst du das doch nicht verhindern können?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:29
@Optimist

Wie gesagt, ich finde das nicht ok!

Denn ihr platzt dann hier mitten in diese Diskussion mit euren bereits erarbeiteten Thesen herein und macht die ganze bisherige Diskussion damit platt.

Es ist zwar nicht mein Thread, aber es ist auch nicht dein Thread!

Wenn ihr mit mir nichts mehr zutun haben wollt und mich bei euch rausschmeißt, will ich mit euch auch nichts mehr zutun haben!

Dann macht euren Trinitikram in eurer Internen Diskussion weiter!
Es ist ein riesengroßer Unterschied, ob sich hier jemand mit seinen Ansichten oder Fragen in eine bestehende Diskussion einbringt, oder ob eine ganze Truppe hier plötzlich mit bereits vorerarbeiteten Thesen den ganzen Thread vereinnahmt und platt macht!

So ich habe gesprochen, ich wollte deine Vorgehensweise nicht auch noch zu einer Diskussion hier machen. Ich wollte nur gesagt haben, dass ich das nicht in Ordnung finde!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:34
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Wenn ihr mit mir nichts mehr zutun haben wollt und mich bei euch rausschmeißt
Was heißt denn IHR? Ich hatte dich nicht rausgeschmissen.
Nicolaus schrieb:will ich mit euch auch nichts mehr zutun haben!
Und selbst wenn auch ich Dich rausgeschmissen HÄTTE, dann müsstest Du es dennoch ertragen, wenn wir hier was schreiben, ganz egal ob ich jetzt etwas dazu tat oder nicht.
Nicolaus schrieb:ich wollte deine Vorgehensweise nicht auch noch zu einer Diskussion hier machen.
Hast du nun aber.

Und wie gesagt, ich warte ab, was jetzt die Anderen draus machen und wie sie das sehen.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:39
@Optimist

Am besten wir fragen mal einen Mod, wie der das sieht. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:43
@Nicolaus
wie du meinst


melden
Anzeige
einGimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

20.01.2015 um 22:51
@Optimist
Optimist schrieb:15 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung.
Und ist dann viel später Mensch geworden. Der erstgeborene aller Schöpfung bedeutet nicht, das er erst als er Mensch geworden ist, zum Erstgeborenen wurde. Und Erstgeboren bedeutet, das er geboren wurde, nur eben halt zuerst, bevor die Schöpfung vom Vater entstanden ist.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden