weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:09
@Optimist

Das einzige was die Bibel diesbezüglich lehrt ist, das Vater und Sohn am gleichen Strang ziehen, das macht sie aber nicht zu einer WESENSeinheit...


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:09
@235
von mir aus.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:10
@235
és steht aber geschrieben das vater, sohn und der heilige geist eins sind...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:11
Markus 7:13

13 und so macht ihr das Wort Gottes+ durch eure Überlieferung ungültig, die ihr übermittelt habt. Und vieles+, was diesem ähnlich ist, tut ihr.“

matthäus nennt es sogar heuchelei.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:18
@Optimist

Die Trinität existierte doch garnicht, die wurde es obligatorisch nach (!) dem Konzil von Nicäa, da erst wurde das nicänische Bekenntnis (dem du ja nacheiferst) entworfen, davor gab es so etwas wie eine Trinitäre Lehre nicht, erst nach dem Konzil drückte man die Trinität durch und zwang sie den Christen an, davor war die arianische Lehre vorherrschend, das sagt doch schon alles aus! Die Trinität war nie und kann auch auch garkein Bestandteil der Bibel sei, da die Trintiät etwas darstellt, das dem Wort hinzugedichtet (!) wird, aus der Schrift heraus ist sie nicht zu rechtzufertigen.

@Koman
Koman schrieb:és steht aber geschrieben das vater, sohn und der heilige geist eins sind...
Nein, das tut es nicht.

@pere_ubu

So ist es, ferner heißt es, nur jene seien die Wahrhaftigen, so laut Bibel, die zu dem Vater beten (Johannes 4.23)...nicht zum Sohn.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:21
@235
235 schrieb:Die Trinität existierte doch garnicht, die wurde es obligatorisch nach (!) dem Konzil von Nicäa,...
Weiß ich doch alles. Ich glaube doch auch gar nicht an die Trinität so wie die KK diese lehrt.

Im Übrigen wirkt Deine Argumentation genauso als seist du ein ZJ, macht aber nichts. ;)


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:24
@Optimist

Das mag sein, nur bin ich kein Anhänger dieser :) einige ihre Lehren (bis auf den non Trinitarismus) sind mir ein wenig zu unbiblisch.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:27
@235
einige ihre Lehren ... sind mir ein wenig zu unbiblisch.
Welche?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:34
@Optimist


ob du da nun eine "andere" dreieinigkeit als die KK hast , sondern eine "trinität light" vertreten möchtest ,ist doch nebensächlich ,denn unwahrheit ist und bleibt unwahrheit.
genauso sind vater und sohn nicht IN einem wesen oder ein wesen.

und wenn du nach wie vor ,trotz zwischen uns mittlerweile jahrelanger diskussion , dich immer noch hinstellst und behauptest jesus wäre schon" immer" ,dann komm ich nicht umhin dich belehrungsresistent zu nennen ,
und zwar NICHT , weil ICH dir das lehre ,sondern weil gottes wort UNS das lehrt .( lehren sollte)

wenn du mich fragst ist das kein aufrichtiges bibelstudium mehr deinerseits , sondern nur noch ein durchdrückenwollen deiner ansichten ( womöglich inspiriert von deiner freichristlichen gemeinde ) .
Optimist schrieb:Im Übrigen wirkt Deine Argumentation genauso als seist du ein ZJ, macht aber nichts. ;)
man kommt nicht zur wahrheit ,weil man sich in der rechten versammlung wähnt .
vielmehr sollte das umgekehrt laufen ,erst zur ( biblischen) wahrheit finden , und sich dann für eine gemeinde entscheiden. ( einer von mehreren gründe ,warum es keine säuglingstaufe bei ZJs gibt ,denn die können sich gar nicht entscheiden )


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:35
@Optimist

Na z.B die Lehre: Der Himmel, die Gärten würden hier auf der Erde seien, ferner auch das der Mensch keine unsterbliche Seele hätte (wo wir doch aber von dem Odem Gottes lesen) und das es keine Hölle gäbe (sie folgen dem Annihilationismus), das impliziert das auch keine Abrechnung stattfinden wird am Ende der Tage, die Bibel besagt aber etwas anderes, all sowas ist meiner Auffassung nach nicht mit den Lehren der Bibel vereinbar, denn wir lesen von einer Abrechnung, einer Auferstehung und einer Abwägung der Taten jedes einzelnen Menschen am jüngsten Tag, auch lesen wir von einem Feuerpfuhl indem jene Menschen versammelt werden, die nicht das taten was Gott wollte, die leichte Waagschalen haben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:41
@235
Na z.B die Lehre: Der Himmel, die Gärten würden hier auf der Erde seien, ferner auch das der Mensch keine unsterbliche Seele hätte (wo wir doch aber von dem Odem Gottes lesen) und das es keine Hölle gäbe (sie folgen dem Annihilationismus), das impliziert das auch keine Abrechnung stattfinden wird am Ende der Tage, die Bibel besagt aber etwas anderes, all sowas ist meiner Auffassung nach nicht mit den Lehren der Bibel vereinbar, denn wir lesen von einer Abrechnung, einer Auferstehung und einer Abwägung der Taten jedes einzelnen Menschen am jüngsten Tag, auch lesen wir von einem Feuerpfuhl indem jene Menschen versammelt werden, die eben nicht das taten was Gott wollte.
Stimmt.


@pere_ubu
pere_ubu schrieb:genauso sind vater und sohn nicht IN einem wesen oder ein wesen.
Doch, der Vater und Sohn sind sogar in den Nachfolgern Christi.
Joh 14,10 Glaubst du nicht, daß ich in dem Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht von mir selbst; der Vater aber, der in mir bleibt4, er tut die Werke.
Optimist schrieb:
Im Übrigen wirkt Deine Argumentation genauso als seist du ein ZJ, macht aber nichts. ;)

-->
man kommt nicht zur wahrheit ,weil man sich in der rechten versammlung wähnt .
vielmehr sollte das umgekehrt laufen ,erst zur ( biblischen) wahrheit finden , und sich dann für eine gemeinde entscheiden....
Genauso ist es und deshalb hab ich mich entschieden. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:44
@pere_ubu
genauso sind vater und sohn nicht IN einem wesen oder ein wesen.

Doch, der Vater und Sohn sind sogar in den Nachfolgern Christi.
hatte vorhin die falsche Stelle zitiert, hier die richtige:
Ihr [aber] kennet ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein. 18 Ich werde euch nicht als Waisen lassen, ich komme zu euch. 19 Noch ein Kleines, und die Welt sieht mich nicht mehr; ihr aber sehet mich: weil ich lebe, werdet auch ihr leben. 20 An jenem Tage werdet ihr erkennen, daß ich in meinem Vater bin, und ihr in mir und ich in euch.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:44
Optimist schrieb:Doch, der Vater und Sohn sind sogar in den Nachfolgern Christi.
allenfalls deren geist ,aber nicht als personen.
aber vielleicht denkst ja ,du würdest tatsächlich beim abendmahl an einem kannabalistischem ritual teilnehmen ,wenn du die SYMBOLE zu dir nimmst.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:46
@pere_ubu
Doch, der Vater und Sohn sind sogar in den Nachfolgern Christi.

--->
allenfalls deren geist ,aber nicht als personen.
das ist doch auch logisch. Was anderes hatte ich auch nicht gemeint.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:53
@Optimist

„Jeder Mensch soll schnell sein zum Hören, langsam zum Reden,

jakobus 1:19

du lässt dir aber immer wieder leider wenig zeit zum hören und schreibst immer recht schnell.
wie soll denn da mal etwas sacken ;)

den letzten teil aus dem jakobusvers hab ich bewusst weggelassen ,denn "zorn" kann ich ja nicht an dir entdecken.

jakobus 1:19 Wißt dies, meine geliebten Brüder. Jeder Mensch soll schnell sein zum Hören, langsam zum Reden,+ langsam zum Zorn.


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

21.01.2015 um 23:53
@Optimist
Optimist schrieb:Joh 14,10 Glaubst du nicht, daß ich in dem Vater bin und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich zu euch rede, rede ich nicht von mir selbst; der Vater aber, der in mir bleibt4, er tut die Werke.
Ja sicher sprach da aus dem Jesus der Vater, so sprach auch der Vater aus den Propheten die sein Wort verkündet haben, es waren die worte Gottes die er da spricht und nicht seine eigenen Worte, es heißt doch, er, der Jesus sei das Wort (!) Gottes, er war also das lebende Wort Gottes, lebte das Wort vor, tat somit genau das, was auch der Vater, also Gott, wollte.

Kurz: Jesu hat das Wort (!) Gottes verköpert, nicht Gott selbst. (Römer 3:3: "Gott ist nicht teilbar, Er ist Einer", Eph. 4:6: "ein Gott und Vater aller.")

1 Kor 8,6: "so haben wir doch nur EINEN GOTT, den VATER, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm; und einen HERRN (nicht Gott), Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn."

Und jetzt bitte ganz aufmerksam folgende Verse lesen:

Joh 14, 28-31: "Ihr habt gehört, daß ich euch gesagt habe: Ich gehe hin, und ich komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, daß ich zum vATER gehe, denn [mein] Vater ist GRÖßER als ich. Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, auf daß, wenn es geschieht, ihr glaubet. Ich werde nicht mehr vieles mit euch reden, denn der Fürst der Welt kommt und hat nichts in mir; aber auf daß die Welt erkenne, daß ich den Vater liebe und also tue, wie mir der VATER GEBOTEN hat. Stehet auf, lasset uns von hinnen gehen."

Joh. 1:18: "Niemand hat Gott jemals gesehen"

Joh. 5:37. "Weder habt ihr jemals des Vaters Stimme gehört, noch Sein Aussehen wahrgenommen"

Jesus kann (!) nicht "Gott" sein. Denn Gott ist Geist (Jes. 31:3; Kol. 1:15)

Gott ist also immateriell. Niemand hat Gott gesehen und keiner dieser hat Gott gesehen oder seine Stimme gehört noch sein Aussehen wahrgenommen, schließt somit volkommen aus das Jesus Gott sein kann, da Jesus direkt vor ihnen steht und ihnen klar zu verstehen gibt, das sie weder die Stimme Gottes noch sein Aussehen wahrgenommen haben, wäre Jesus mit Gott gleichen Wesens, dann hätten sie ja Gott wahrgenommen, Gott gesehen und seine Stimme gehört...

Wer oder was Jesus ist wird aus folgendem Vers deutlich ersichtlich:

Joh. 5:30, 6:38: "Ich bin nicht aus dem Himmel herabgestiegen, dass ich meinen Willen tue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat"

Ein GESANDTER Gottes.

Er tat schlicht den Willen Gottes:
Heb 10:7: "Siehe ich treffe ein ... um Deinen Willen, o Gott, zu tun!"

Der Mittler ist "das Wort" (Joh. 1:1). Der Mittler ist mit dem Vater eins (!), aber nicht einer (!) (Joh. 10:30) "denn Gott ist einer (!), ebenso ist einer (!) auch Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus" (1. Tim. 2:5).

Ein Mittler ist von jenem zu unterscheiden, der vermittelt. Ein Mittler ist jenem unter Dienst gestellt der vermitteln möchte hier in dem Fall Gott, dem Vater. Sie ziehen lediglich an einem gemeinsamen Strang, das macht sie nicht zu einer Wesenseinheit. Vater und Sohn sind somit Eins aber nicht EINER. Sie ziehen am gleichen Strang.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.01.2015 um 00:06
@pere_ubu
235 schrieb:Ja sicher sprach da aus dem Jesus der Vater, so sprach auch der Vater aus den Propheten die sein Wort verkündet haben, es waren die worte Gottes die er da spricht und nicht seine eigenen Worte, es heißt doch, er, der Jesus sei das Wort (!) Gottes, er war also das lebende Wort Gottes, lebte das Wort vor, tat somit genau das, was auch der Vater, also Gott, wollte.
---> "er war also das lebende Wort Gottes" - das war die ganze Zeit schon meine Rede. Tommy meinte aber (und Du ja sicher auch), Jesus sei "nur" das Sprachrohr Gottes.
235 schrieb:Kurz: Jesu hat das Wort (!) Gottes verköpert, nicht Gott selbst.
Genau, er verkörpert Gottes Wort und somit auch seine Gedanken. Das hatte ich heute auch schon mal gesagt. Und ich hatte NICHT gesagt, dass Jesus Gott SELBST ist.
235 schrieb:(Römer 3:3: "Gott ist nicht teilbar, Er ist Einer", Eph. 4:6: "ein Gott und Vater aller.")
Wenn Jesus - als Gottes Wort - zu Gott gehört (als eine Facette von ihm), dann ist Gott nicht geteilt worden, wie gesagt, das Wort gehört ja zu ihm, so wie zu uns die Hand oder der Arm gehört.

In der Bibel wird ja sogar zum Ausdruck gebracht, dass Jesus der "Arm" Gottes ist.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.01.2015 um 00:11
@Koman
Koman schrieb:és steht aber geschrieben das vater, sohn und der heilige geist eins sind...
wenn das "da" steht ,dann zitier es doch.
es steht "da" nämlich eben nicht!


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.01.2015 um 00:31
@Optimist
Optimist schrieb:Jesus sei "nur" das Sprachrohr Gottes.
Der Jesus war definitiv das lebendige (!) Wort Gottes, der Weg (!) zum Vater (!), genauso wie eben auch die Schriften Gottes der Weg zum Vater sind, die über die Jahrtausende hinweg herniedergesandt worden, er (Jesus) wurde als Barmherzigkeit für die Menschheit gesandt, das geht aus der Bibel klar hervor, damit der Mensch auch ein lebendiges Beispiel haben kann um zum Vater zu gelangen. Er lebte (!) also das Wort Gottes vor.

Nur differenziert aber die Bibel sehr scharf und macht deutlich, dass es da nur den einen Gott gibt, nämlich den Vater (Schöpfer) und das außer dem Vater niemand anderes Gott ist, Jesus wird lediglich als Mittler Gottes dargestellt (Schöpfung), womit auch die Funktion von Jesus erklärt wäre.

Denn ganz wichtig ist folgendes:
Wir lesen in der Bibel das nur der Vater den Menschen erretten und erlösen kann, das nur der Wille des Vaters geschiet, so wie im Himmel und auf Erden, und das nur der Vater (also Gott) die Sünden des Menschen vergeben kann, es ist das Reich des Vaters und nicht des Sohnes und nur dem himmlischen Vater gebührt alles Lob (Mt 6,9-13, 1.Petrus 1,5).

Ferner wurde der Jesus von Gott gereinigt, somit war er natürlich auch fehlerlos, das lebendige Wort Gottes eben, es muss fehlerlos sein, bis vor Jesus kam das Wort Gottes als Schrift hernieder zum Menschen, mit Jesus aber dann auch verkörpert als Mensch, aber er war eben nicht "mehr", auch er war nur ein Mensch und eine Schöpfung des Vaters (!) und dem Willen Gottes untergeordnet, wie eben alles andere auch.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

22.01.2015 um 00:40
@235
235 schrieb:Nur differenziert aber die Bibel sehr scharf und macht deutlich, dass es da nur den einen Gott gibt, nämlich den Vater (Schöpfer) und das außer dem Vater niemand anderes Gott ist
Das stimmt so nicht.
Joh.1.: "... und das Wort war (ein) Gott"
235 schrieb:Wir lesen in der Bibel das nur der Vater den Menschen erretten und erlösen kann
Über Jesus steht AUCH, dass ER der Retter ist.... weil er eben das Wort Gottes ist.
235 schrieb:es ist das Reich des Vaters und nicht des Sohnes
Und warum sagt dann Jesus: MEIn Reich ist nicht von dieser Welt?
Das alleine zeigt doch auch schon wieder, dass Jesus zu Gott Gehört, so wie unsere Hand zu uns gehört.
235 schrieb:Ferner wurde der Jesus von Gott gereinigt, somit war er natürlich auch fehlerlos, das lebendige Wort Gottes eben, es muss fehlerlos sein, bis vor Jesus kam das Wort Gottes als Schrift hernieder zum Menschen, mit Jesus aber dann auch verkörpert als Mensch, aber er war eben nicht "mehr"
Was heißt nicht "mehr"? Er war quasi ein "Körperteil" Gottes.
235 schrieb: auch er war nur ein Mensch und eine Schöpfung des Vaters (!) und dem Willen Gottes untergeordnet, wie eben alles andere auch.
Meine Hand ist auch meinem Willen untergeordnet. Und sie kam mit mir zusammen ins Dasein.
Das ist ja jetzt nur eine Metapher. Aber bei Gott konnte eben ein Teil von ihm selbstständig agieren. DAS ist der Unterschied zu uns Menschen.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden