weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:26
@Optimist
Optimist schrieb:Ich gehe sogar soweit zu denken, dass es für unseren Glauben und die Errettung gar keine so große Rolle spielt, wie man das Verhältnis zwischen Gott und Jesus sieht, sondern dass nur wichtig ist, das WESEN Gottes und somit auch seines Sohnes zu erkennen (dass sie Liebe, Wahrheit, Licht, Rettung usw. bedeuten) ... und natürlich dann für sich bestimmte Konsequenzen abzuleiten und zu ziehen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Gott und Jesus so sehr wichtig ist, dass Jeder ganz genau begreift, in welchem Verhältnis sie stehen. Wichtig ist, dass man weiß, Jesus ist der Sohn Gottes und dass man als Mensch auch Sohn Gottes werden kann.
Hallo lieber Optimist!

Du begehst mit deiner obigen Schlussfolgerung einen großen Denkfehler und ich will dir erklären warum:

In der gesamten Bibel ging es NIE in erster Linie um die Errettung von Menschen, sondern in erster Linie ging es um Heiligung des Namens Gottes!

Das war auch das ganze Bestreben des Sohnes Gottes, als er auf Erden war!

Deshalb lautet die erste Bitte im Vater Unser:

Matthäus 6:9: ( Elberfelder )

"Unser Vater, der du bist in den Himmeln, geheiligt werde dein Name;"

Als es im Garten Eden unter dem Einfluss Satans zur Rebellion kam und die Streitfrage in Verbindung mit der Rechtmäßigkeit der Oberherrschaft Gottes von SATAN aufgeworfen wurde, indem er Gott als lieblosen Lügner hinstellte, begann er GOTTES NAME ( seinen Ruf! ) bösartig zu beschmutzen.

Seitdem hat Satan alles versucht, Gott als Tyrann, Sadist, Mörder etc. hinzustellen indem er unter seinem Einfluss Religionen und religiöse Vorstellungen inspirierte, die Gott völlig falsch darstellen.

Außerdem förderte er Anbetungsformen, die, wenn ausgeübt, Gottes Mißfallen erregen, wie z. B. die Dreieinigkeit, bei der dem Sohn Anbetung und dem Heiligen Geist eine Anbetung erwiesen wird, die nur dem Höchsten allein, dem allmächtigen Schöpfer, zusteht!

WENN jemand erkannt hat, das es in der wahren Anbetung nicht in erster Linie um seine eigene Errettung geht, sondern um die Rechtfertigung der Souveränität des wahren Gottes und um die Heiligung seines Namens, dann wird er alles daransetzen, diesen Gott so anzubeten, wie ER es will und wird sich ernstlich Bemühen Gott und sein Wort richtig zu verstehen!

Gruß, Tommy


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:35
@Koman
Wenn nun der Vater der Ursprung ist - also somit die GESAMTE Gottheit, wie kann dann derjenige, welcher aus dem Vater hervorgeht, AUCH die GESAMTE Gottheit sein und nicht "nur" ein TEIL dieser?

---> K:
hm...
wen ein mensch ein Kind bekommt, ist das Kind vollkommen oder nur ein teil?

Wenn man die Gesamt-Gottheit bzw. Ursprung (Vater) als "Familie" sieht, dann ist der Sohn ein TEIL der Familie. Ein Teil der wachsen muss, wie Du hier schreibst:
Koman schrieb:es ist zwar volkommen vom körper her,
aber vom geist/verstand her muss es noch wachsen um zu erkennen/verstehen,
wie und warum alles so ist, wie es ist....
@Etta
Etta schrieb:Jesus gehört zur Gottheit , wie du selber sagst ein Teil
Genau darauf wollte ich hinaus. Jesus kann nur ein TEIL der Gottheit bzw. des Vaters sein.
Und das aus DIESEM Grund:
Optimist schrieb:Jesus kann nicht die GESAMTE Gottheit sein, weil dies der Vater SELBST schon ist.


Ich drücke es noch mal besser aus was ich meine:
Es kann nicht 2 GESAMT-Gottheiten geben bzw. kann es nicht 2 Allmächtige Götter geben. Da jedoch der Vater schon der Allmächtige bzw. gesamte Gottheit ist (darin hattest Du ja zugestimmt), kann alles was aus dieser Gottheit hervor geht (Jesus, HG) nur ein TEIL davon sein.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:41
Hi @Optimist
Optimist schrieb:Warum sollte dieses Wunder nicht möglich sein? Jesus vollbrachte doch auch Wunder?
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es gar nicht nötig ist etwas anzunehmen das empirisch völlig unwahrscheinlich ist. :)
Es gab seid je her niemals eine unbefleckte Empfängnis, das ist etwas das wir wissen!
Glauben ist gut, aber der Verstand darf ruhig mitmischen. ;)

Desweiteren wird Jesus auf ein Podest gehoben, dass ihn für immer zum Einzigsten Auserwählten macht, und alle anderen Menschen (selbst Weise) die durch natürliche Befruchtung gezeugt sind und je sein werden von vorn herein für die gleiche Gnade Gottes die ihm zuteil wurde disqualifiziert.
Vielleicht wollten Mächtige der Kirche stets genau das, das der Mensch sich tunlichst kleiner fühlt als das "Oberhaupt" der Glaubensgemeinde namens Kirche und Päpste. ;)

Das ein Buddha ebenso erleuchtet war ist in zweierlei Hinsicht ein weiteres Indiz, sowohl für die ohnehin schon große Unwahrscheinlichkeit als auch Entbehrlichkeit einer unbeflecketen Empfängnis.



Es ist nur ein Gedankenspiel, ein Berechtigtes wie ich finde........ ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:48
@Optimist
Ja genau, wir sind aber alle ein Teil, nicht nur Jesus. ;) :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:48
@Optimist
Optimist schrieb:Wenn man die Gesamt-Gottheit bzw. Ursprung (Vater) als "Familie" sieht, dann ist der Sohn ein TEIL der Familie. Ein Teil der wachsen muss, wie Du hier schreibst:
ich verstehe dich, habe aber trotzdem ein argument dagegen:)
also wen der vater ein mensch ist, was ist dann der sohn?
sagst du zu deinen Kind, du bist ein teil mensch?
oder sagst du, du bist ein mensch so wie ich:)

der vater ist ein mensch, die mutter ist ein mensch, das Kind ist ein mensch...

jeder ist "ein" mensch...
man kann hier geteilt sehen, also verschiedene menschen...
oder man sieht "gleich" menschen...

wen ausserirdische auf der erde landen würden, stellen wir uns als individuen vor?
ich bin ein Afrikaner oder ich bin ein Europäer usw..
oder als Gesamtheit? wir sind menschen?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:50
@Tommy57

Ich gehe sogar soweit zu denken, dass es für unseren Glauben und die Errettung gar keine so große Rolle spielt, wie man das Verhältnis zwischen Gott und Jesus sieht, sondern dass nur wichtig ist, das WESEN Gottes und somit auch seines Sohnes zu erkennen (dass sie Liebe, Wahrheit, Licht, Rettung usw. bedeuten) ... und natürlich dann für sich bestimmte Konsequenzen abzuleiten und zu ziehen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Gott und Jesus so sehr wichtig ist, dass Jeder ganz genau begreift, in welchem Verhältnis sie stehen. Wichtig ist, dass man weiß, Jesus ist der Sohn Gottes und dass man als Mensch auch Sohn Gottes werden kann.

--->
Du begehst mit deiner obigen Schlussfolgerung einen großen Denkfehler und ich will dir erklären warum:

In der gesamten Bibel ging es NIE in erster Linie um die Errettung von Menschen, sondern in erster Linie ging es um Heiligung des Namens Gottes!
Also im NT zieht sich der Rettungsgedanke in meinen Augen wie ein roter Faden durch.
Natürlich ist - um gerettet zu werden - die Vorraussetzung, dass man Gottes und Jesu Autorität anerkennt, dass einem diese Namen sehr wichtig sind, man diese heiligt.

Das finde ich auch ganz logisch. Denn wenn man das nicht machen würde, würde man zeigen, dass einem Beide egal sind. Und wenn einem jemand egal ist, respektiert man ihn nicht, glaubt man auch nicht was derjenige einem mitzuteilen hat usw.
Aber es geht eben hauptsächlich darum WAS Gott und Jesus den Menschen mitteilen wollten. Jedoch das was Jesus dann predigte, war das Evangelium - die gute Botschaft. Und worum geht es dabei? Ich würde denken, da geht es schon hauptsächlich um die Rettung für die Menschen.

Es geht doch hauptsächlich darum, dass Jesus für die Menschen am Kreuz gestorben ist, DAMIT sie begnadigt bzw. gerettet werden können, oder nicht?
Tommy57 schrieb:WENN jemand erkannt hat, das es in der wahren Anbetung nicht in erster Linie um seine eigene Errettung geht, ...

--->
lt. dieser Verse ist das Ziel der Glaube und Rettung:
Phil 3,12 Nicht daß ich es {d.h. den Preis oder das Ziel} schon ergriffen habe oder schon vollendet1 sei; ich jage ihm aber nach, ob ich es auch ergreifen möge, indem2 ich auch von Christo [Jesu] ergriffen bin. Aufschlagen Kontext
Phil 3,14 eines aber tue ich: Vergessend was dahinten, und mich ausstreckend nach dem, was vorn ist, jage ich, das Ziel anschauend {Eig. gegen das Ziel hin, zielwärts}, hin zu dem Kampfpreis der Berufung Gottes nach oben3 in Christo Jesu. Aufschlagen Kontext
1. Tim 6,21 zu welcher sich bekennend etliche von dem Glauben abgeirrt sind {O. hinsichtlich des Glaubens das Ziel verfehlt haben}. Die Gnade sei mit dir!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:56
@Para-doxa
Ja, wir sind ALLE ein Teil, sofern man zu einem Kind Gottes geworden ist.
Para-doxa schrieb:Desweiteren wird Jesus auf ein Podest gehoben
In meinen Augen ist er auf einem Podest, denn er ist der "Eckstein" und er ist das Oberhaupt der Gemeinde. Er ist weiterhin der Mittler, das Licht die Wahrheit usw.. und nur über IHN gelangt man zu Gott.

Desweiteren hatte ER sich für die gesamte Menschheit geopfert. Das hatte z.B. auch kein anderer Mensch gemacht. Er war auch der einzige Mensch der sündlos war...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

28.01.2015 um 23:58
@Optimist
Optimist schrieb:Er ist weiterhin der Mittler, das Licht die Wahrheit usw.. und nur über IHN gelangt man zu Gott.
Ja, er ist ein Mittler, aber nicht nur er. Sonst hätten wohl alle Nichtchristen verloren. ;)
Und das kann Jesus sicher nicht gewollt haben.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:03
@Koman

Wenn man die Gesamt-Gottheit bzw. Ursprung (Vater) als "Familie" sieht, dann ist der Sohn ein TEIL der Familie. Ein Teil der wachsen muss, wie Du hier schreibst:

ich verstehe dich, habe aber trotzdem ein argument dagegen:)
also wenn der vater ein mensch ist, was ist dann der sohn?
Der Sohn ist natürlich auch ein Mensch - also menschlich.
Und analog: Wenn der Vater göttlich ist, ist der Sohn natürlich auch göttlich.
Koman schrieb:sagst du zu deinen Kind, du bist ein teil mensch?
Darum geht es nicht. Es geht darum: Wenn ein Kind aus einer Famile hervorgeht, dann ist dieses zwar ein Mensch, jedoch ein TEIL dieser Famile und NICHT die Famile SELBST.

Da ich nun den Vater/JHWH/Gesamtgottheit analog als diese "Familie" begreife, Kann Jesus zwar göttlich (oder ein Gott) sein, jedoch nur ein TEIL davon. Er kann nicht der Allmächtige SELBST sein, so wie das Kind eines Vaters nicht der Vater selbst sein kann.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:05
@Para-doxa
Para-doxa schrieb:Ja, er ist ein Mittler, aber nicht nur er
lt. BIBEL - und nur DARUM geht es bei all meinen Äußerungen - ist nur Jesus der Mittler. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:08
Ja. :) Jesus ist und bleibt etwas Besonderes. (ich hang ihm selber mal eine Zeitlang an den "Lippen") :) Wie viele andere auch, für mich jedenfalls!
Nimms nicht zu persönlich, es war ein Gedankenspiel,.... das scheinbar nicht jeder mag. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:21
@Optimist
Optimist schrieb:Darum geht es nicht. Es geht darum: Wenn ein Kind aus einer Famile hervorgeht, dann ist dieses zwar ein Mensch, jedoch ein TEIL dieser Famile und NICHT die Famile SELBST.
:) wir werden uns da nie einig...
erst muss jemand etwas zerlegen, das er es in teilen sieht...
wen jeder die famillie ist...
dann muss auch jeder gleich viel, dafür bezahlen,
wen die famillie etwas macht...
oder war es bei Adam und eva anders?
ihre nachkommen müssen auch ihren fall ausbaden...
wieso?
wen sie nicht eins wären?

sonst hätte Gott nur die beiden strafen müssen und nicht alle...
also gibt es hier für mich deutlich etwas wahr zu nehmen,
was alle verbindet, auch wen man es nicht sehen kann:)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:27
@Koman
Koman schrieb:also gibt es hier für mich deutlich etwas wahr zu nehmen,
was alle verbindet
Natürlich sind Alle miteinander verbunden. Jedoch kann ich dennoch das Einzelne - IN der Gesamtheit - sehen und wahrnehmen.
Für mich gibt es da ein "sowohl als auch" und kein entweder/oder.

Ich nehme also einserseits die Gesamtheit und somit die Verbindung ihrer Glieder wahr, aber andererseits sehe ich genauso AUCH die einzelnen Bestandteile, ohne diese jedoch deswegen vom Ganzen abspalten zu müssen.

Ich versuche mal bildlich zu machen, was ich meine:
Ich sehe eine WeinRebe - als GANZE Rebe. In diesem Moment ist es für mich NUR eine Rebe.
Darüber hinaus sehe ich jedoch AUCH noch die einzelnen Weintrauben, ohne diese abreißen zu müssen.

Und genau mit diesem aussagekräftigem Gleichnis hatte ja auch Jesus gearbeitet. :)



@Tommy57

Dazu mal noch ein anderer Gedanke, im Folgenden:
Ich gehe sogar soweit zu denken, dass es für unseren Glauben und die Errettung gar keine so große Rolle spielt, wie man das Verhältnis zwischen Gott und Jesus sieht, sondern dass nur wichtig ist, das WESEN Gottes und somit auch seines Sohnes zu erkennen ...

Wichtig ist, dass man weiß, Jesus ist der Sohn Gottes und dass man als Mensch auch Sohn Gottes werden kann.

--->T:
In der gesamten Bibel ging es NIE in erster Linie um die Errettung von Menschen, sondern in erster Linie ging es um Heiligung des Namens Gottes!

-->
Also im NT zieht sich der Rettungsgedanke in meinen Augen wie ein roter Faden durch.
Natürlich ist - um gerettet zu werden - die Vorraussetzung, dass man Gottes und Jesu Autorität anerkennt, dass einem diese Namen sehr wichtig sind, man diese heiligt.
Man könnte das Ganze vielleicht sogar so sehen: Wenn man bezüglich dieses Themas zu sehr ins Detail geht, sich womöglich sogar noch darüber streitet (nicht wir Beide, aber es gibt und gab ja Leute welche sich über sowas stritten), dann kann das ja Satan nur Recht sein, denn dann wird man vom Eigentlichen – von der eigentlichen Botschaft der Bibel abgelenkt.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:29
@Koman
hab was korrigiert, hast es sicher noch nicht sehen können:
Optimist schrieb:Ich versuche mal bildlich zu machen, was ich meine:
Ich sehe eine WeinRebe - als GANZE Rebe. In diesem Moment ist es für mich NUR eine Rebe.
Darüber hinaus sehe ich jedoch AUCH noch die einzelnen Weintrauben, ohne diese abreißen zu müssen.

Und genau mit diesem aussagekräftigem Gleichnis hatte ja auch Jesus gearbeitet. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:32
@Optimist
Ich versuche mal bildlich zu machen, was ich meine:
Ich sehe eine Weintraube - als GANZE Traube. In diesem Moment ist es für mich NUR eine Traube.
Darüber hinaus sehe ich jedoch AUCH noch die einzelnen Weintrauben, ohne diese abreißen zu müssen.

Und genau mit diesem aussagekräftigem Gleichnis hatte ja auch Jesus gearbeitet.
aber Jesus hätte auch gesagt, das alle Trauben von einen baum/Rebstock sind...
und die früchte so sind, wie der baum:)
guter baum - gute frucht
In diesem Moment ist es für mich NUR eine Traube.
Darüber hinaus sehe ich jedoch AUCH noch die einzelnen Weintrauben,
genau hier ist ja unser keil...
du zählst die Weintrauben 1.2.3.4.5 usw...

ich sehe nur eine weintraube, oder viele weintrauben:)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 00:37
@Koman
In diesem Moment ist es für mich NUR eine Traube.
Darüber hinaus sehe ich jedoch AUCH noch die einzelnen Weintrauben,

-->
genau hier ist ja unser keil...
du zählst die Weintrauben 1.2.3.4.5 usw...

ich sehe nur eine weintraube, oder viele weintrauben:)
Abgesehen davon, dass ich mich vertan hatte, ich meinte nicht, dass ich nur eine Traube, sondern eine Rebe sehe ;)
Aber Du hast ja gewusst wie ich es meine :)

Und nun zur Sache:
Ich ZÄHLE nicht die Trauben, sondern ich SEHE sie lediglich - Siehst du sie denn nicht? Warum unterstellst du mir, diese zu zählen?
Und weshalb kann es bei Dir in dieser Hinsicht kein "Sowohl als auch" geben, sondern nur ein "oder"?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 01:08
@Optimist
Optimist schrieb:Und nun zur Sache:
Ich ZÄHLE nicht die Trauben, sondern ich SEHE sie lediglich - Siehst du sie denn nicht? Warum unterstellst du mir, diese zu zählen?
Und weshalb kann es bei Dir in dieser Hinsicht kein "Sowohl als auch" geben, sondern nur ein "oder"?
entschuldige, ich wollte dir natürlich nichts unterstellen....
warum das aber bei mir nicht geht:
weil wir doch in der Teilung leben und diese bis jetzt noch keine erlösung gebracht hat...
also kann meiner Meinung nach, nur das ganze heilen/erlösen und nicht die teile...
deswegen will ich auch das gesamte sehen und nicht nur teile...

deswegen sehe ich auch das band zwischen vater und sohn das sie verbindet...

klar kann man es so oder so sehen,
aber ich sehe es als ganzes und nicht in teilen...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 01:12
@Koman
Koman schrieb:weil wir doch in der Teilung leben und diese bis jetzt noch keine erlösung gebracht hat...
also kann meiner Meinung nach, nur das ganze heilen/erlösen und nicht die teile...
Ja, ist schon richtig. Aber deshalb braucht man doch die Teile nicht absichtlich übersehen?
Jesus hatte sie doch auch nicht übersehen, als er zu seinen Jüngern sagte, dass er die Rebe ist, sie jedoch die Trauben, oder?


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 01:19
@Optimist
Optimist schrieb:Ja, ist schon richtig. Aber deshalb braucht man doch die Teile nicht absichtlich übersehen?
Jesus hatte sie doch auch nicht übersehen, als er zu seinen Jüngern sagte, dass er die Rebe ist, sie jedoch die Trauben, oder?
nicht übersehen...
er machte ihnen klar, das sie zu ihm gehören(eine geimeinsamkeit/Körperschaft)...
guter baum - gute frucht

und was passiert, wen die frucht zu boden fällt und die kerne wurzeln schlägt?
es kommt wieder der gleiche baum hervor, der die gleichen früchte trägt...


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

29.01.2015 um 01:37
@Koman
Koman schrieb:er machte ihnen klar, das sie zu ihm gehören(eine geimeinsamkeit/Körperschaft)...
guter baum - gute frucht
Ja so sehe ich das auch.
Dennoch ist es doch so, dass ein Ganzes immer nur aus seinen Bestandteilen bestehen kann (oder woraus sonst ;) ).

Nimm z.B. eine Kette, die besteht aus den Gliedern und sie ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Es kommt also auf jedes einzelne Glied an.

Beim Leib Christus ist es genauso, es kommt auf jeden EINZELNEN an. Sobald ein kleines bisschen "Sauerteig" enthalten ist, also eine EINZELNE "Traube" verdorben ist, taugt der GESAMTE "Teig" nichts mehr. Da nützt es gar nichts, dass man ihn als GANZES sieht, er ist so und auch so verdorben.


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden