Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.02.2015 um 22:48
@leserin
leserin schrieb:@Nicolaus

das seh ich auch so.., für mich heißt das nicht, dass Tiere nicht zu Gott dürfen.., nach dem Tod.

Für mich heißt das, das Tier ist nicht weniger als der Mensch, so wie Du es schon geschrieben hast ,... und wie es in der Bibel steht..
An mehreren Stellen der Bibel steht aber, das der Mensch den Herrschaftsauftrag über alle anderen Geschöpfe hat, insbesondere der Tiere .( Gen1, 26. 28;Ps.8,7. ) Das wird damit begründet, das der Mensch eine Gottesebenbildlichkeit hat.

Ich hoffe natürlich auch, dass ich unsere Hunde wiedersehen werde. Was aber nichts damit zu tun hat, dass der Hund unter dem Menschen steht.
Wenn man allerdings sieht, wie der Mensch mit den Tieren umgeht, kommen einem schon Zweifel, ob er die Krönung der Schöpfung ist.

Ob es die Tierversuche sind, oder die Massentierhaltung, alles ist Tierunwürdig, und kein gerechtes Verhalten eines der Wesen welches sich die Krönung der Schöpfung nennt.
Ein verantwortungsbewusster Mensch achtet die Tiere genauso, wie seines Gleichen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.02.2015 um 22:56
@morgenrot37
sehe ich alles ganz genauso.


@Tommy57
Hab mir noch mal Sprüche 8 durchgelesen und da fiel mir folgendes auf:
Der Herr besaß mich am Anfang seines Weges, ehe er etwas machte, vor aller Zeit...
Der Herr (also Gott) besaß die Weisheit von Anfang an. Nehme ich zumindest an, denn was sollte sonst gemeint sein mit "am Anfang seines Weges"? Und vor allem kommt ja noch dieser Nachtrag: "ehe er etwas machte, VOR aller Zeit" ... welcher meine Anahme noch mehr stützt.
Vor aller Zeit bedeutet für mich "schon immer".

Nun geht es weiter:
Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor den Ursprüngen der Erde
"...von Ewigkeit her...." -> gut das könnte man evtl. noch in DEINEM Sinne auffassen, aber das hier: "VOR dem Anfang... " dann schon nicht mehr.

Das bedeutet für mich nämlich nicht, dass man "Im Anfang war das Wort" so auffassen könnte, wie Du das tust.
Du siehst es doch wenn ich es richtig verstanden hatte, ungefähr so:
Das Wort kam erst DANN zum Tragen, als Gott anfing alles zu schaffen.

Nein, für mich geht hervor, dass die Weisheit aus Sprüche 8 (welche wir ja als Jesus ansehen) schon viel eher existierte.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.02.2015 um 23:38
@leserin

Ich muss dich leider ein wenig enttäuschen :(

Der, welcher die Menschen mit den Tieren gleichsetzt ist Satan. Für den sind wir nur Tiere. Für Gott sind wir aber Menschen und eben keine Tiere.

Ich hatte den Text aus Prediger auch nicht hier rein gesetzt um dich zu bestätigen. Sondern um zum Nachdenken anzuregen. Mir gefällt der Text nämlich überhaupt nicht. In Bezug auf das rein organische Leben mag das ja zutreffen, sind wir nur ein etwas anderer Organismus, wir werden geboren, wachsen, werden alt und am Ende sterben wir und unser Leib wird genauso zu Staub wie das Vieh. Da gibt es keinen Unterschied zu den Tieren. Aber deswegen finde ich, sind Menschen doch noch etwas anderes. Sonst könnte man uns ja auch gleich Tier nennen. Warum nennen wir uns denn Menschen, wenn wir gleich den Tieren wären?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:02
@Koman

Zu deinem Gedicht oder wie immer man das nennen soll:
Koman schrieb:"kann es wirklich liebe sein".
Möchte ich ein paar Anmerkungen machen:
Koman schrieb:hallo meine lieben freunde...
Das passt so gar nicht! Das klingt wie ein Zirkusdirektor, der seinem Publikum etwas besonderes darbieten möchte. Alle warten gespannt auf eine gewisse Sensation...

Zur Liebe passt das nicht!
Koman schrieb:heute widmen wir uns der "wirklichen liebe"
Was ist wirkliche Liebe?
Koman schrieb:liebe bedeutet nicht für jemanden da zu sein...
Sehe ich nicht so. Liebe kann durchaus auch bedeuten für jemanden da zu sein. Vor allem, wenn der andere einen braucht, es gern hat wenn man da ist, wenn er nicht allein sein will. Auch das ist für mich Liebe!
Koman schrieb:jemand der also liebe ausstrahlt, teilt diese liebe nicht
Sehe ich ebenfalls anders. Liebe teilt sehr wohl!
Ich weiß, dass du ein Verfechter bist für das Ganzheitliche. Und damit etwas ganz bleibt, darf man es nicht teilen! Aber das Teilen im Sinne der Liebe ist etwas wunderbares und würden die Menschen nicht teilen, sondern ein jeder alles für sich haben und behalten wollen, dann wäre das die Hölle! Und die hat ja wohl am allerwenigsten mit Liebe zutun!

Es ist ein Unterschied, ob ich gewaltsam etwas Ganzes zer-teile, oder ob ich aus Liebe etwas ganzes mit jemand anderem teile!

Das Teilen gehört zur Liebe, das Teilen ist ein Zeichen von Liebe!
Koman schrieb:nur der mensch, der sie nicht hat, hat das verlangen nach ihr...
Auch das sehe ich anders. Jeder Mensch hat das Verlangen nach Liebe! Ohne Liebe kann kein Mensch leben! Das heißt aber nicht, dass jemand, den es nach Liebe verlangt, selber keine hat!

Man hat auch das Verlangen, Liebe zu geben! Nicht nur nach Liebe zu Verlangen!
Diese Sehnsucht, sowohl des Verlangens nach Liebe, als auch Liebe zu geben, hat Gott in uns hinein gelegt!
Koman schrieb:doch wirkliche liebe findet man nur in sich selbst
Auch dieser Satz gefällt mir nicht. Wir sind nicht als Einzelgänger geschaffen, die ihre Liebe nur in sich selbst suchen und finden sollen! Der Mensch ist ein soziales Wesen. Er braucht die Liebe des anderen! Des Du, des Gegenübers! Und wann ist der Mensch am glücklichsten? Wenn er die Liebe seines Lebens gefunden hat! Und die findet er im DU und das ist nicht in sich selbst, sondern ausserhalb seiner selbst!
Koman schrieb:teilt die liebe nicht
Die Liebe selbst teilen soll man auch nicht. Aber aus Liebe heraus teilen, das wiederum IST Liebe!
Warum soll ich alles für mich behalten? Das wäre zwar auch Liebe, aber das wäre reine Selbstliebe! Teilen IST Liebe!


Das wollte ich dir nur mal mit-teilen :)
Weil das eine oder andere kam mir doch beim lesen etwas merkwürdig vor. Nichts gegen dein Gedicht über die Liebe, aber ich würde es so nicht schreiben! Insbesondere was das Teilen angeht, möchte ich dich bitten, nochmal drüber nachzusinnen. Denn Teilen ist etwas ganz wichtiges! Das ist nicht nur negativ besetzt im Sinne von zer-teilen oder etwas Ganzes zerstören. Es hat auch den Aspekt des Miteinanders, des Gebens in sich! Und um etwas zu geben muss man das was man hat, eben teilen! Auch um mehr Gerechtigkeit herzustellen müssen gerade die, die viel haben, abgeben, also ihren Anteil mit anderen teilen, damit die anderen auch etwas davon haben. Sonst werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:17
morgenrot37 schrieb:An mehreren Stellen der Bibel steht aber, das der Mensch den Herrschaftsauftrag über alle anderen Geschöpfe hat, insbesondere der Tiere .( Gen1, 26. 28;Ps.8,7. ) Das wird damit begründet, das der Mensch eine Gottesebenbildlichkeit hat.
Weil Tiere nicht in der Erkenntnis von Gut und Böse sind.., nur deswegen sind wir ihnen da mehr. Wir sollen uns um sie kümmern auf sie achten. So wie Gott auf uns achtet und sich um uns kümmert. Vor Gott sind sie aber nicht weniger als wir, so wie ich schon ztiert hatte.
Nicolaus schrieb: Aber deswegen finde ich, sind Menschen doch noch etwas anderes. Sonst könnte man uns ja auch gleich Tier nennen. Warum nennen wir uns denn Menschen, wenn wir gleich den Tieren wären?
Der Mensch ist in der Erkenntnis zwischen Gut und Böse.., das Tier nicht . Das Tier hat keinen Daumen und kann nicht reden.., das ist alles.

in der Arche Noah, waren wenige Menschen , aber viele Tiere.
Nicolaus schrieb:Der, welcher die Menschen mit den Tieren gleichsetzt ist Satan
Wo steht das denn? Gibt es da eine Bibelstelle?
es gibt genug Menschen , die mehr Tier als Mensch sind. LG Euch


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:22
@leserin

Der, welcher die Menschen mit den Tieren gleichsetzt ist Satan!
leserin schrieb:Wo steht das denn? Gibt es da eine Bibelstelle?
Nein, eine Bibelstelle gibt es dazu nicht. Das steht in einer anderen Bibel, nämlich in der satanischen. Genauer gesagt, in den satanischen Geboten. Damit hatte ich mich auch mal eine Zeitlang auseinandergesetzt.
leserin schrieb:es gibt genug Menschen , die mehr Tier als Mensch sind
Da gebe ich dir sogar Recht! Leider ist das so! Aber das ist nicht unsere Bestimmung!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:35
@leserin

Hier, nur mal zur Information:

Die neun satanischen Grundsätze

1. Satan bedeutet Sinnesfreude statt Abstinenz.
2. Satan bedeutet Lebenskraft anstatt Hirngespinste.
3. Satan bedeutet unverfälschte Weisheit anstatt heuchlerischen Selbstbetrug.
4. Satan bedeutet Güte gegenüber denen, die sie verdienen anstatt Liebe an Undankbare.
5. Satan bedeutet Rache anstatt Hinhalten der anderen Wange.
6. Satan bedeutet Verantwortung für die Verantwortungsbewussten anstatt Fürsorge für psychische Vampire.
7. Satan bedeutet, dass der Mensch lediglich ein Tier unter anderen Tieren ist, manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner „göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung“ zum bösartigsten aller Tiere geworden ist.
8. Satan bedeutet alle sogennanten Sünden, denn sie alle führen zu physischer, geistiger und emotionaler Erfüllung.
9. Satan ist der beste Freund, den die Kirche jemals gehabt hat, denn er hat sie die ganzen Jahre über am Leben erhalten.


In Punkt 7 ist es genau so ausgedrückt! Der Mensch ist für ihn lediglich ein Tier unter anderen Tieren!
Manchmal besser, häufig jedoch schlechter als die Vierbeiner, da er auf Grund seiner göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung zum bösartigsten aller Tiere geworden ist!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:40
@leserin
leserin schrieb: Klar wird der Körper zu Staub und Erde, aus dem er war.., aber die Seele nicht .
´

Hallo liebe leserin!

Ich hoffe sehr, du bist dir bewusst, dass die Lehre von der unsterblichen Seele griechisch-platonischen Ursprungs ist, denn die Bibel lehrt zur Seele bekanntlich etwas völlig anderes.

Im Schöpfungsbericht in 1. Mose 2:7 heißt es, der Mensch WURDE eine Seele und nicht BEKAM eine Seele.

Es ist bestimmt ein großer Unterschied, wenn die Bibel sagt:

Der Mensch oder das Tier IST eine Seele und eben nicht wie das die griechische Philosophie lehrt, dass dem Menschen eine unsterbliche Seele innewohnt.

Des weiteren wird in der Bibel das Wort Seele im Sinne von LEBEN gebraucht, dass ein Geschöpf besitzt.

Doch nirgendwo in der Bibel finden wir den Ausdruck: unsterbliche Seele!

Im Gegenteil: In Heskiel 18:4 wird gesagt: Die Seele, die sündigt stirbt!

So gibt es leider keinen Grund zu glauben, dass Mensch - und Tierseelen im Himmelreich ewig leben!

Was die Bibel aber ausdrücklich lehrt:

Tiere bevölkerten den Garten Eden und in Zukunft werden Tiere auch in einem weltweiten Paradies zu finden sein!


Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:41
@leserin
An mehreren Stellen der Bibel steht aber, das der Mensch den Herrschaftsauftrag über alle anderen Geschöpfe hat, insbesondere der Tiere .( Gen1, 26. 28;Ps.8,7. ) Das wird damit begründet, das der Mensch eine Gottesebenbildlichkeit hat.

-->
Weil Tiere nicht in der Erkenntnis von Gut und Böse sind.., nur deswegen sind wir ihnen da mehr.
Das war NACH dem Sündenfall so, aber was war VORHER?

Da müssten wir nach deiner Theorie den Tieren volllkommen gleich gewesen sein, weil der Mensch da noch "blind" war
Der Mensch war aber nicht so wie wir heute..., sondern er war Blind.. , er konnte wie ein Tier nicht unterscheiden , was Gut und Böse ist.
Wenn also am Anfang Mensch und Tier gleich waren, warum hieß dann der Mensch nicht gleich auch "Tier" (wie Nicolaus zurecht einwarf)?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 00:57
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Im Schöpfungsbericht in 1. Mose 2:7 heißt es, der Mensch WURDE eine Seele und nicht BEKAM eine Seele.
1. Mose 2,7:

da bildete Gott, der HERR, den Menschen, aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele.

Der Mensch ist auch eine lebende Seele! Man kann das sehen wie man will, es kommt auf den Betrachtungsstandpunkt an. Wenn man sich mit seinem Körper identifitiert, dann ist man der Körper, der eine Seele inne hat. Wenn man sich als Seele identifiziert, dann ist man eine Seele, die einen Körper hat (solange man als Mensch auf Erden lebt).

Der Text besagt, dass der Mensch genauso wie die Tiere zunächst aus Staub gemacht wurde, also dem Leibe nach aus der Erde entsprang. Erst durch den Atem, Odem Gottes wurde er dann eine Seele! Man kann aber genauso sagen: Dadurch bekam der reine organische Leib erst eine Seele!
Tommy57 schrieb:Des weiteren wird in der Bibel das Wort Seele im Sinne von LEBEN gebraucht, dass ein Geschöpf besitzt.
Das ist auch Richtig. Denn das eigentliche Leben steckt nunmal nicht im Körper, sondern eben in der Seele! Der Körper stirbt, - die Seele aber eben nicht!

Der Begriff Seele wird aber in der Bibel auch im Sinne von "der Mensch" gebraucht! Und in diesem Sinne ist auch Hesekiel 18,4 zu verstehen! Der Mensch, der sündigt, stirbt! Weil der Mensch ja im Grunde eine Seele ist! Sie, die Seele ist es, die ihn überhaupt lebendig macht! Denn wenn der Mensch hier auf der Erde stirbt, dann sieht man doch, dass der reine Körper (ohne Seele) nicht alleine lebensfähig ist!
Tommy57 schrieb:So gibt es leider keinen Grund zu glauben, dass Mensch - und Tierseelen im Himmelreich ewig leben!
Na du bist mir vielleicht einer :)
Das könnte genausogut ein Atheist gesagt haben!

Wenn das so wäre, dann wäre mit unserem irdischen Leben, das Leben danach ja wohl auch tatsächlich aus und wir wären alle Mausetod. Nix mit ewigen Leben einer Seele im Himmel oder sonstwo....

Was ist das für ein Glaube? Das ist eher der Glaube wie der eines Atheisten, für den nach diesem Leben alles vorbei ist.
Tommy57 schrieb:Tiere bevölkerten den Garten Eden und in Zukunft werden Tiere auch in einem weltweiten Paradies zu finden sein!
Natürlich werden auch im zukünftigen sogenannten 1000jährigen Reich, auch als das verloren gegangene Paradies bezeichnet, wieder Tiere wie auch Menschen die Erde bevölkern. Warum auch nicht?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:03
@Optimist
Optimist schrieb:Das war NACH dem Sündenfall so, aber was war VORHER?

Da müssten wir nach deiner Theorie den Tieren volllkommen gleich gewesen sein, weil der Mensch da noch "blind" war
Optimist schrieb:Wenn also am Anfang Mensch und Tier gleich waren, warum hieß dann der Mensch nicht gleich auch "Tier" (wie Nicolaus zurecht einwarf)?
Deine Fragen sind echt gut :)

Ich weiß nicht, was vor dem Sündenfall war! Aus der Bibel geht das so nicht hervor, wie der Mensch da genau beschaffen gewesen ist. Ob er da den Tieren vollkommen gleich gewesen ist oder nicht? Ich weiß es nicht.

Aber die Frage ist berechtigt. Warum hieß der Mensch dann Mensch und nicht gleich auch Tier?
Auch dazu habe ich keine Antwort.

Warum wird im Schöpfungsbericht denn überhaupt unterschieden zwischen der Erschaffung der Tiere und des Menschen? Und es wird unterschieden! Denn erst am letzten Tag machte Gott den Menschen. Wäre der Mensch auch nichts weiter als ein Tier, wäre die Schöpfung bereits am 5. Tage abgeschlossen gewesen. War sie aber nicht! Es gab noch einen 6. Tag an welchem Gott, nachdem er die Tiere erschaffen hatte, dann erst den Menschen erschuf!

Ich kann also wohl sagen, dass der Mensch etwas anderes ist als ein Tier, denn sonst wäre die Erschaffung des Menschen nicht extra erwähnt worden im Schöpfungsbericht. Aber warum das so ist, das kann ich nicht sagen.


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:05
Nicolaus schrieb:Nein, eine Bibelstelle gibt es dazu nicht. Das steht in einer anderen Bibel, nämlich in der satanischen. Genauer gesagt, in den satanischen Geboten. Damit hatte ich mich auch mal eine Zeitlang auseinandergesetzt.
ui , so einen Rotz liest Du ? ;-) schmeiss das weg :-)

@tommy
Tommy57 schrieb:Im Schöpfungsbericht in 1. Mose 2:7 heißt es, der Mensch WURDE eine Seele und nicht BEKAM eine Seele.
es steht aber auch , Du sollst das Blut nicht essen, weil es die Seele ist . :-)

ihr zwei Tommy und Nicolaus
Tommy57 schrieb:
So gibt es leider keinen Grund zu glauben, dass Mensch - und Tierseelen im Himmelreich ewig leben!

Na du bist mir vielleicht einer :)
Das könnte genausogut ein Atheist gesagt haben!

Wenn das so wäre, dann wäre mit unserem irdischen Leben, das Leben danach ja wohl auch tatsächlich aus und wir wären alle Mausetod. Nix mit ewigen Leben einer Seele im Himmel oder sonstwo....
was haben wir denn gekriegt? die Gnade .. Jesus.. und Jesus sagte , predigt es der ganzen Schöpfung, seit wann gehören denn Tiere nicht zu Schöpfung. ? hm? :-)
Optimist schrieb:Da müssten wir nach deiner Theorie den Tieren volllkommen gleich gewesen sein, weil der Mensch da noch "blind" war
eigentlich schon.. , denn der Mensch ist dem Tier ähnlich.., wir hatten ja das Thema, ob der Mensch vom Affen abstammt.. , wie ähnlich der Mensch dem Affen ist . LG Dir Euch allen...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:07
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich weiß nicht, was vor dem Sündenfall war! Aus der Bibel geht das so nicht hervor, wie der Mensch da genau beschaffen gewesen ist. Ob er da den Tieren vollkommen gleich gewesen ist oder nicht? Ich weiß es nicht.
Er kann eigentlich nicht den Tieren gleich gewesen sein, denn er wurde ja im Bilde Gottes geschaffen.
Die Tiere sicher NICHT. :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:09
@Tommy57
@Nicolaus
@Optimist
23Allein merke, daß du das Blut nicht essest, denn das Blut ist die Seele; darum sollst du die Seele nicht mit dem Fleisch essen, 24sondern sollst es auf die Erde gießen wie Wasser

das Fleisch selbst also ist nicht die Seele, sie soll getrennt werden von der Seele. LG Euch


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:09
@leserin
was sagst du dazu?
Ich weiß nicht, was vor dem Sündenfall war! Aus der Bibel geht das so nicht hervor, wie der Mensch da genau beschaffen gewesen ist. Ob er da den Tieren vollkommen gleich gewesen ist oder nicht? Ich weiß es nicht.

-->
Er kann eigentlich nicht den Tieren gleich gewesen sein, denn er wurde ja im Bilde Gottes geschaffen.
Die Tiere sicher NICHT. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:11
@leserin
leserin schrieb:ui , so einen Rotz liest Du ? ;-) schmeiss das weg :-)
Naja, wer ist denn der Fürst dieser Welt? Ich wollte mich halt mal etwas darüber informieren, auf was für einem Grund und Boden ich mich hier überhaupt bewege!
leserin schrieb:.. und Jesus sagte , predigt es der ganzen Schöpfung, seit wann gehören denn Tiere nicht zu Schöpfung. ? hm? :-)
Nun, da habe ich auch gar nicht gegen einzuwenden :)
Ich glaube Franziskus (nein, nicht der jetzige Papst) war es, der auch den Tieren predigte!
leserin schrieb: der Mensch ist dem Tier ähnlich..
Ja ähnlich ist aber nicht gleich!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:12
@leserin
leserin schrieb:das Fleisch selbst also ist nicht die Seele
Genau! Damit hast du es auf den Punkt gebracht! :)


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:13
@Optimist

deswegen läßt Gott sie aber nicht sterben, die Tiere. Die Tiere wurden in die Arche Noah gerettet.. von Gott, weil er das wollte.., er hat sie gesegnet und sie waren eher als der Mensch. LG Dir
Nicolaus schrieb:Ja ähnlich ist aber nicht gleich!
hab ich das irgendwo gesagt?


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:13
1: 14Uhr .. menno immer wenn ich mich hier wohl fühle und alle da sind.


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.02.2015 um 01:14
@Optimist
Optimist schrieb:Er kann eigentlich nicht den Tieren gleich gewesen sein, denn er wurde ja im Bilde Gottes geschaffen.
Die Tiere sicher NICHT. :)
Genau!


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden