Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:09
@Etta
Etta schrieb:Welche Nachweise? Wo sind in der Bibel Fehler und Irrtümer?

Nur weil man nicht an die Bibel glaubt kann man doch soetwas nicht behaupten. Ist schon ein schräges Denken finde ich.
Meine Antwort zu deiner Frage findest du in meiner Antwort an "Tommy57".

Hier nochmals der entsprechende Link:
www.way-to-allah.com/101_klare_Widersprüche_in_der_Bibel.pdf

Wenn du in der Lage wärst, etwas "schräger" zu denken, könntest du bestimmt klarer sehen! Gut möglich, dass dir unter dieser Voraussetzung die unzähligen Widersprüche in der Bibel ebenfalls auffallen würden. Das ist ganz einfach: Du musst nur lernen, dich nicht nur von vorgefassten Meinungen leiten zu lassen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:19
@Etta
Etta schrieb:Wahrscheinlich waren es erst achthundert und dann noch mal dreihundert Leute.

Auf einem Schlachtfeld waren tausende von Menschen. So macht dieser " Wiederspruch" Sinn.
Mit dieser Antwort lieferst du mir ungewollt den Beweis dafür, wie Bibelgläubige sich ihre Wahrheiten zurecht biegen! Aber offenbar machst du sogar noch beim Zugucken Fehler, sonst hättest du "Widerspruch" nicht mit "ie" geschrieben!

Unter dem von mir erwähnten Link findest du übrigens weitere 100 Irrtümer bzw. Widersprüche in der Bibel. Aber so etwas nehmen Gottgläubigen nicht mehr so ohne weiteres wahr. Da hat eben die frühkindliche Gehirnwäsche ihren Zweck erfüllt!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:23
@Argus7
die tatsächlichen und SCHEINBAREN Widersprüche wurden in anderen Threads schon zig mal durchgekaut. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:52
@djohnson
djohnson schrieb:@Argus7 Weißt du nicht, dass die Sintflut im alten Testament dokumentiert ist? Welches es ebenfalls mehrere hundert Jahre vor der Zeit Jesu gab? Komisch wäre es eher, wenn ein so weltweites Ereignis in nur EINEM Buch dokumentiert wäre.
Sicher weiß ich das. Nur ist eben das Gilgamesch Epos sehr viel früher entstanden und wurde somit zu einer Quelle für die Bibel. Der Einfachheit halber kopiere ich hier einen Text aus Wikipedia ein. (Dass das Gilgameschl als Quelle für den Text in Mose 1. Kapitel 1, dient, geht daraus hervor, dass die Genesis im Gilgamesch Epos viel ausführlicher beschrieben ist als in der Bibel.)

Hier das Wikipedia-Zitat:
Das Gilgamesch-Epos ist eine Gruppe literarischer Werke, die vor allem aus dem babylonischen Raum stammt und eine der ältesten überlieferten schriftlich fixierten Dichtungen beinhaltet. Das Gilgamesch-Epos stellt in seinen verschiedenen Fassungen das bekannteste Werk der akkadischen und der sumerischen Literatur dar.

Als Gesamtkomposition trägt es den ab der zweiten Hälfte des 2. Jahrtausends v. Chr. belegten Titel „Derjenige, der die Tiefe sah“ (ša naqba īmuru); eine vermutlich ältere Fassung des Epos ist unter dem Titel „Derjenige, der alle anderen Könige übertraf“ (Šūtur eli šarrī) bereits seit altbabylonischer Zeit bekannt.

Die umfassendste bekannte Version des Epos, das sogenannte Zwölftafel-Epos des Sîn-leqe-unnīnī, ist auf elf Tontafeln aus der Bibliothek des assyrischen Königs Aššurbanipal erhalten, jedoch ist diese Fassung unvollständig.

Tafel 11 mit der Sintflut-Erzählung aus der Bibliothek des Aššurbanipal
Das vorhandene Schriftmaterial erlaubt die Rückdatierung der ursprünglichen Fassung bis mindestens in das 18. Jahrhundert v. Chr, reicht aber wahrscheinlich in die Abfassungszeit des Etana-Mythos im 24. Jahrhundert v. Chr. zurück. (Zitatende)

Ich habe aber auch ander Bücher zu diesem Thema gelesen. Dies deshalb weil mich die Kultur der Sumerer und Akkaden schon immer sehr interessiert hat. Wenn du - und andere Interessierte - wissen möchten, wie die Bibel tatsächlich entstand, dann liefert der nachstehende Link interessante Antworten. Diese Antworten dürften dann endgültig Klarheit vermitteln und diese Diskussion beenden. Die aufgefundenen Tontafeln liefern nämlich die nicht zu widerlegenden Beweise dafür, wie die Bibel tatsächlich entstand.

www.matrixseite.de/Texte/enkishaushtml.html


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:54
@Optimist
Optimist schrieb:@Argus7
die tatsächlichen und SCHEINBAREN Widersprüche wurden in anderen Threads schon zig mal durchgekaut. :)
Mag ja sein, aber offenbar haben das einige Leute hier noch nicht begriffen!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 02:59
@Argus7
Argus7 schrieb:Diese Antworten dürften dann endgültig Klarheit vermitteln und diese Diskussion beenden. Die aufgefundenen Tontafeln liefern nämlich die nicht zu widerlegenden Beweise dafür, wie die Bibel tatsächlich entstand.
Und das muss auch alles wahr sein, diese angeblichen Beweise?

Bezüglich dieser Tontafeln hatte Dir Tommy schon was geschreiben, hast du das übersehen?
@Argus7
die tatsächlichen und SCHEINBAREN Widersprüche wurden in anderen Threads schon zig mal durchgekaut. :)

--->
Mag ja sein, aber offenbar haben das einige Leute hier noch nicht begriffen!
Glaube du hast mich falsch verstanden. Die scheinbaren Widersprüche wurden alle aufgeklärt und dann waren es gar keine Widersprüche mehr. ;)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 03:09
@Optimist
Optimist schrieb:Glaube du hast mich falsch verstanden. Die scheinbaren Widersprüche wurden alle aufgeklärt und dann waren es gar keine Widersprüche mehr. ;)
Ich habe schon geahnt, was du gemeint hast. Schließlich hast du ja SCHEINBARE WIDERSPRÜCHE groß geschrieben! Aber das ändert letztlich nichts an der Tatsache, dass die Widersprüche eben doch NICHT aufgeklärt werden konnten. Im übrigen gibt es ja von der Bibel so viele Versionen, dass nur ein unverbesserlicher Optimist diese offensichtlichen Widersprüche nicht wahrhaben will und konsequent leugnet! Das erspart einem so die Mühe, den Gegenbeweis zu liefern.

Dein Gottglaube nährt sich offenbar aus dem Wunsch, der eigenen Selbsttäuschung zur Wahrheit zu verhelfen!

Du lebst offenbar nach dem Motto: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf!" Aber so läuft es nun mal nicht, wenn man sich permanent den Tatsachen verschließt!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 03:14
@Argus7
Argus7 schrieb:Aber das ändert letztlich nichts an der Tatsache, dass die Widersprüche eben doch NICHT aufgeklärt werden konnten.
Das ist DEINE Meinung und die der Bibel-Kritiker.
Argus7 schrieb: Im übrigen gibt es ja von der Bibel so viele Versionen
Ja und? Inhaltlich unterscheiden sie sich nicht groß, bis auf ein paar "Spezialbibeln". Aber da ist ja dann auch jedem klar, dass diese für spezielle Glaubensgemeinschaften geschrieben worden sind und nicht für die Allgemeinheit.
Argus7 schrieb:Dein Gottglaube nährt sich offenbar aus dem Wunsch, der eigenen Selbsttäuschung zur Wahrheit zu verhelfen!
auch wieder nur Deine subjektive Meinung.
Argus7 schrieb:Du lebst offenbar nach dem Motto: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf!"
Das könnte man genauso von der "Gegenseite" vermuten. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 03:40
@Optimist
Bestreitest du Widersprüche in der Bibel? Wüsste nicht wo diese aufgeklärt wurden. Und vor allem wie das bei einer Geschichte gemacht werden kann. Da da ja die Tatsachen fehlen.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 03:42
@Optimist
Optimist schrieb:Bezüglich dieser Tontafeln hatte Dir Tommy schon was geschreiben, hast du das übersehen?
Ja, ich habe es zunächst übersehen, aber inzwischen - auf Grund deines Hinweises - seinen Text auf Seite 475 gelesen. Dazu kann ich nur sagen, dass die von mir vermittelten Fakten die einhellige Wertung der Wissenschaft wiedergeben. Über spezifische Fachkenntnis dürfte
"Tommy57" - nach seinen Kommentaren zu urteilen - zu dieser Thematik zweifellos nicht verfügen.

Festzuhalten bleibt, erst Recht wenn man den Text der 11.Tafel dieses Epos liest, dass wichtige Teile der Bibel, wenn nicht sogar die Bibel selbst, von einer älteren Kultur - also der sumerischen - "abgekupfert” wurden. Diese Erkenntnis birgt allerdings großen Sprengstoff in sich, da das Judentum dann seinen Ursprung im damaligen Zweistromland - heute Iran, Irak, Syrien - hätte.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 03:55
@Argus7
Argus7 schrieb:2. Samuel 23,8: Dies sind die Namen der Helden Davids: Jischbaal, der Hachmoniter, der Erste unter den Dreien; der schwang seinen Spieß über achthundert, die auf einmal erschlagen waren.

1. Chronik 11,11
Und dies ist die Zahl der Helden Davids: Joschobam, der Sohn Hachmonis, der Erste unter den Dreien; er schwang seinen Spieß und erschlug dreihundert auf einmal.
Hallo!

Zum obigen scheinbaren Widerspruch:

Die beiden Bibelbücher 2. Samuel und 1. Chronika, die teilweise parallele Geschichtsberichte enthalten, wurden in einem zeitlichen Abstand von fast 600 Jahren geschrieben.

Allein schon die Tatsache, dass für die gleiche Person in beiden Berichten ein anderer Name gegeben wird, was in hebräischen übrigens häufig geschieht, weil Personen bei besonderen Ereignissen oft einen beschreibenden Namen erhalten, so heißt der Mann in 1. Chronika
"JOSCHOBAM" oder "JASCHOBEAM" was in Deutsch: "Das Volk ist zurückgekehrt" bedeutet, gibt dadurch einen Hinweis darauf, dass in den beiden Berichten NICHT auf die gleiche Heldentat Bezug genommen wird.
Die Kriegsleute Davids waren damals ja in viele Kämpfe verwickelt und so hatte Nathan, als Schreiber von 2. Samuel auf eine bestimmte Heldentat des hervorragenden Kriegers Davids Bezug genommen und Esra, der 1. Chronika etwa 600 Jahre später niederschrieb auf eine andere.

Selbst wenn die unterschiedlichen Zahlen ein Abschreibefehler wäre, würde das den Sinn und die Lehre des Bibelberichts nicht entstellen!

Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 05:06
Optimist schrieb:Und ich denke, Therion wird dir sicher unabhängig meines "Reinquatschens" antworten, WENN sie das möchte. ;)
nicolaus und ich haben eigentlich eine vereinbahrung uns gegenseitig zu ignorrieren da wir schonmal zusammengekracht sind und es einfach nicht harmoniert zwischen uns.

ich habe mich bisher daran gehalten und werde es auch zukünftig tun weil ich zu meinem wort stehe.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 07:22
@-Therion-
alles klar.
Wundert mich nur ein bisschen, dass im Gespräch mit DIR solch einn Zerwürfnis möglich war. Von Dir kannte ich es bis jetzt nur so, dass du deine Emotionen außen vor gelassen hattest und nie persönlich wurdest, jedenfalls nicht absichtlich :) .

@Argus7
Bezüglich dieser Tontafeln hatte Dir Tommy schon was geschreiben, ....

--->
Ja, ich habe es zunächst übersehen, aber inzwischen - ...- seinen Text ... gelesen. Dazu kann ich nur sagen, dass die von mir vermittelten Fakten die einhellige Wertung der Wissenschaft wiedergeben.
Und die Wissenschaften hatten sich noch nie geeirrt, auch wenn zuvor die meisten der gleichen Meinung war?
Argus7 schrieb:Über spezifische Fachkenntnis dürfte
"Tommy57" - nach seinen Kommentaren zu urteilen - zu dieser Thematik zweifellos nicht verfügen.
Er hat sicher GLEICHERMAßEN zu fachspeziefischer Literatur Zugang wie Du, oder bist Du selbst ein Wissenschaftler? Es gibt auch bei wissenschaftlichen Abhandlungen das eine oder andere Mal ein Pro und Kontra und die Mehrheit der Wissenschaftler ist bezüglich bestimmter Themen auch nicht immer völlig unabhängig (sie werden von jemanden bezahlt....)


Argus7 schrieb:Festzuhalten bleibt, erst Recht wenn man den Text der 11.Tafel dieses Epos liest, dass wichtige Teile der Bibel, wenn nicht sogar die Bibel selbst, von einer älteren Kultur - also der sumerischen - "abgekupfert” wurden. Diese Erkenntnis birgt allerdings großen Sprengstoff in sich, da das Judentum dann seinen Ursprung im damaligen Zweistromland - heute Iran, Irak, Syrien - hätte.
Was beweist die annähnernde Gleichheit von Texten darüber, wer von wem abgekuupfert haben könnte? Für mich nichts, solange nicht bewiesen sind, ob diese Tontafeln wirklich schon VOR den ersten Bibelmanuskripten erstellt worden waren.

DAS war doch das Argument von Tommy, nämlich dass die Bibel durchaus älter sein könnte und dann hätten demnach die Sumerer abgekupfert.

Kannst du nun beweisen welche Niederschriften tatsächlich älter sind?
Wie gesagt, Wissenschaftlern glaube ich persönnlich nicht alles, sh. weiter oben. "Ich glaube keiner Statistik die ich icht selbst gefälscht habe". :)

Wenn ich schon was glauben soll, wo ich nicht dabei war, es also nicht selbst untersuchen konnte....
.... dann entscheide ich mich für die Bibel.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 07:30
@Argus7
Argus7 schrieb:Tafel 11 mit der Sintflut-Erzählung aus der Bibliothek des Aššurbanipal
Das vorhandene Schriftmaterial erlaubt die Rückdatierung der ursprünglichen Fassung bis mindestens in das 18. Jahrhundert v. Chr, reicht aber wahrscheinlich in die Abfassungszeit des Etana-Mythos im 24. Jahrhundert v. Chr. zurück. (Zitatende)
Hallo!

Wir haben in einem anderen Thread schon einmal ausgiebig über das Gilgamesch - Epos diskutiert.

Es ist für uns Bibelgläubigen somit nicht fremd.

Zu glauben, dass die Bibelschreiber aus babylonischen Schriften ihre Inspiration erhielten, ist mehr als unwahrscheinlich.
Denn von Anfang an standen die Weltanschauungen und Praktiken der Babylonier im krassen Gegensatz zum Judentum mit seinem Monotheismus.
Gläubige Hebräer würden deshalb nicht einmal im Traum daran denken, ihr geistiges Gut von den Babyloniern zu entlehnen.

Zum Gilgamesch Epos im Detail ( Überschwemmungssage ):
"Das babylonische Gilgamesch-Epos enthält viele Einzelheiten. Wie es darin heißt, suchte Gilgamesch seinen Vorfahren Utnapischtim auf, dem ewiges Leben geschenkt worden war, nachdem er die Flut überlebt hatte. Utnapischtim erklärt in der darauffolgenden Unterhaltung, ihm sei geboten worden, ein Schiff zu bauen und seine Familie sowie Rinder und wilde Tiere mit hineinzunehmen. Er habe das Schiff als riesigen, an jeder Seite 60 Meter langen Würfel mit sechs Stockwerken gebaut. Er erzählt Gilgamesch, der Sturm habe sechs Tage und sechs Nächte gedauert, und sagt dann: „Am siebenten Tag ließ die Sturmflut nach; es war eine Stille wie nach der Schlacht. Alsbald ward still das Meer, es legte sich der Wettersturm, die Sintflut war zu Ende. Ich blickte aus nach dem Wetter, da war es gar stille geworden. Und alle Menschheit war zu Lehm geworden.“


Kommen wir einmal zu nur zwei Details der Erzählung:


Ein Wasserfahrzeug in Würfelform mit jeweils 60 m Seitenlänge!

Sturm der Flut: 6 Tage und 6 Nächte

Diese Angaben sind für ein Wasserfahrzeug, da in Würfelform, völlig unrealistisch.
Warum?
Da ein Würfel auf einem aufgepeitschten Meer buchstäblich durcheinandergwürfelt werden würde.
Das hätte auch zur Folge gehabt, dass der Würfel voll Wasser gelaufen wäre, denn irgendwo hätte ja frische Luft herein kommen müssen.

Außerdem eine weltweite Flut auf 6 Tage anzusetzen, ist total unrealistisch und daher entspringt die Erzählung aus der babylonischen Welt der Mythen, wahrscheinlich mit einem wahren Kern.
___________________________________

Der Sintflutbericht der Bibel liefert dagegen Einzelheiten zur Bauweise der Arche z. B. im Verhältnis 6:1, ein Verhältnis, dass auch heute noch im Schiffsbau bei Ozeanriesen Verwendung findet.

Des weiteren berichtet die Bibel von der Verwendung des Holzes eines harzigen Baumes, die Abdichtung durch Teer, von innen und außen, von einer Fensterreihe oberhalb des Daches und von drei Stockwerken und vielen Abteilen zu Stabilisierung des schwimmenden, rechteckigen Kastens von über 130m länge, 23 m breite und über 12 m höhe.

Des weiteren dauerte gemäß der Bibel die Flut etwa 1 Jahr und die Zeit der Wasserfluten die vom Himmel fielen, 40 Tage.

DAHER:

Die Behauptung, dass die Bibelschreiber vom babylonischen Mythos abgeschrieben hätten, halte ich mehr als unwahrscheinlich, da dieser voll Legenden, Vielgötterei und anderen Ungereimtheiten ist, die dem gesunden Menschenverstand zuwiderlaufen.

Dagegen ist der Bibelbericht sachlich und nachvollziehbar!

Nur weil der Gilgamesch Epos als archäologischer Fund älter datiert wird, (da auf Stein festgehalten, konnte er den Zahn der Zeit auch besser überstehen ),als wie bisher erhalten gebliebene Urschriften der Bibel, heisst das deswegen noch lange nicht, die Bibelschreiber haben davon abgeschrieben.
Gemäß den Zeitangaben der Bibel hat die Sintflut auch vor der Niederschrift des Gilgamesch - Epos mindestens 500 Jahre vorher stattgefunden. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser Bericht entstellt ins Reich der Legenden abgerutscht ist!

Jedoch: Beide Berichte könnten auf der historischen Tatsache der Sintflut beruhen, wobei der Bibelbericht dem Logbuch Noahs entstammen könnte, so genau und detailliert sind die Angaben.

Fazit:
Die Behauptung der Bibelkritiker, der Bibelbericht zur Sintflut sei von babylonischen Mythen abgekupfert worden, entbehrt jeglicher Grundlage und daher ist diese Behauptung in den Bereich der Hirngespinste einzustufen!


Gruß, Tommy


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 07:50
@Tommy57

abgekupfert nicht, denn sie fand statt (Archäologie sei Dank!), diese Flut und zwar genau in dem Gebiet in dem Gilgamesch Epos und Urfassung der Bibel verfasst wurden, beide berichten über das selbe Ereignis!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 07:54
Optimist schrieb:alles klar.
Wundert mich nur ein bisschen, dass im Gespräch mit DIR solch einn Zerwürfnis möglich war. Von Dir kannte ich es bis jetzt nur so, dass du deine Emotionen außen vor gelassen hattest und nie persönlich wurdest, jedenfalls nicht absichtlich :) .
du kennst mich :) ... ja von meiner sicht aus war das auch so aber er sieht das wohl anders
kannst dich ja selbst davon überzeugen .... war dennoch ein interessanter austausch

Diskussion: Christ sein (Beitrag von -Therion-)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 08:50
@-Therion-
Sehr interessanter Faden. :)

Nun hab ich jedoch dadurch einen weiteren Faden auf meiner Liste und das obwohl ich eigentlich gar keine Zeit hätte. ...
Da ich nun aber angefangen habe und neugierig bin wie es weiter geht, kann ich nicht anders als darin zu schmökern. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 08:53
@-Therion-
ich akzeptiere deine meinung und will es damit gutsein lassen.
du ignorierst mich und ich dich ...... ich denke darauf können wir uns beide einigen oder ?
Ich dachte, das bezog sich nur auf die Diskussion "Christ sein".
Im übrigen haben wir nicht vereinbart, wie lange wir uns ignorieren! Jedes persönliche Wort auf die Goldwaage zu legen und dann bis in alle Ewigkeit daran festhalten zu wollen finde ich schon starrsinnig.

Du musst dich nicht meinetwegen nun bis in alle Ewigkeit daran stoisch binden, aber wenn du das natürlich von dir selber aus unter allen Umständen so beibehalten willst, dann bittesehr!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 09:09
@-Therion-

Hast du mal aufs Datum geschaut, wann diese Diskussion stattfand? Unmittelbar vor Weihnachten. Und dann darüber so vehement darüber zu diskutieren, dass man als Christ kein Weihnachten feiern dürfe, weil das ja ein heidnisches Fest sei, da kann es schonmal hoch hergehen...

Ich habe auch schonmal dem einen oder anderen User hier gesagt: Mit Dir diskutiere ich nicht mehr. Das muss man ja dann auch nicht bis in alle Ewigkeit so beibehalten und im Sinne von "nie mehr" verstehen. Himmel, warum gleiten eigentlich die Diskussionen hier immer so schnell ins persönliche ab? Weil viele Themen offensichtlich auch emotional besetzt sind, wie eben zB. Weihnachten feiern. Und da schwingen dann eben auch oft die Emotionen mit. Davon kannst Du dich auch nicht gänzlich frei sprechen.

Du kannst mich von mir aus, wenn deine Seligkeit davon ab hängt, bis in alle Ewigkeit ignorieren. Sinn macht das allerdings nicht. Und der Vorschlag kam von Dir, nicht von mir! Wie gesagt, wir haben nicht vereinbart für wie lange! Und man sollte ja nie nie sagen :)

Wie du dich mir gegenüber nun verhalten willst, ist dein Kaffee. Es wird mich aber auch in Zukunft nicht davon abhalten, ggf. zu deinen Beiträgen Stellung zu nehmen! Ob du darauf eingehst oder nicht.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

05.02.2015 um 09:18
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Du kannst mich von mir aus, wenn deine Seligkeit davon ab hängt bis in alle Ewigkeit ignorieren.
Hier z.B. schwingt ein Vorwurf oder zumindest eine Unterstellung mit (das Fette).
Und ich spreche auch Therion nicht davon frei, dass sie mit der einen oder anderen Formulierung auch DIR etwas unterstellt hatte.
Zum Beisp. wenn sie Dir mangelnde Bibelkenntnis vorhielt ...
... ob es an dem ist oder nicht, mal ganz dahingestellt, DARUM geht es mir jetzt gar nicht.

Was ich mit all dem sagen wollte: Unterstellungen und Vorwürfe machen sich in einer Diskussion nie so richtig gut. :)
Nicolaus schrieb: Himmel, warum gleiten eigentlich die Diskussionen hier immer so schnell ins persönliche ab?
Weil es der Eine oder Andere tatsächlich persönlich nimmt und sich dementsprechend dann angegriffen fühlt ? ;)

Nun reicht Euch Beide die Hand und redet wieder miteinander :)

Ich persönlich schätze Eure Beiträge und fänd es schade, wenn Ihr gegenseitig nicht mehr aufeinander eingeht.
Nehmt doch einfach mal verbale Entgleisungen (und somit auch Euch selbst) nicht so wichtig, dann klappt es auch mit dem Nachbarn. :)


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden