weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2015 um 18:06
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Seine Meinung darf man aber ja wohl noch sagen dürfen, oder?
klar.

Was ich meinte: mit seiner Meinung sollte man niemanden verurteilen oder abwerten. :) ... und vor allem seine Meinung niemanden aufzwingen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2015 um 18:08
Optimist schrieb:Was @RosenkranzUser gemacht hatte, das war in meinen Augen eindeutig eine Meinungsabgabe mit dem Inhalt, dass ER sagte, der und der (oder "ihr") seid verloren. Das war SEINE Meinung, und das ist natürlich nicht okay.
es wäre für mich zumindest okay gewesen wenn er sich anders ausgedrückt hätte ....so war es reine provokation

es kommt nämlich immer darauf an WIE man seine meinung vertritt - wenn dies respektvoll passiert dann wird niemand etwas dagegen sagen können - ------------> und ich finde, dass tommy IMMER respektovoll ist

und wenn man selbst respektvoll und tolerant ist dann sind auch die aussgen von tommy kein problem selbst wenn sie manchmal wirklich etwas überheblich sind :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2015 um 18:13
@-Therion-
und ich finde, dass tommy IMMER respektvoll ist

und wenn man selbst respektvoll und tolerant ist dann sind auch die aussgen von tommy kein problem ... :)
Das sehe ich genauso. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2015 um 19:53
@-Therion-
@Optimist

Für mich wäre es auch ok gewesen, wenn er, also @RosenkranzUser sich anders ausgedrückt hätte. Das gleiche muss ich aber auch bezüglich einiger Äusserungen von @Tommy57 sagen. Der war und ist auch nicht immer so respektvoll und tolerant, wie ihr beiden das jetzt darstellt!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

02.03.2015 um 20:02
Es ist schon ein Unterschied ob jemand das hier schreibt:
Tommy57 schrieb:Wer Gott verärgert wird weder gesegnet noch gerettet
oder: Meiner Ansicht nach, wird der, der Gott verärgert weder gesegnet, noch gerettet.

Auch ist es ein Unterschied ob jemand das hier so schreibt:
RosenkranzUser schrieb:Eurer Vater ist Satan. Ihr folgt nur was eurer Vater Satan will.
oder: Meiner Meinung nach ist euer Vater Satan und ihr folgt nur, was euer Vater Satan will.

Das ist ein kleiner Unterschied. Das eine ist eine Pauschalverurteilung, als sei dies ein bewiesener Fakt, dessen Beweis oder Begründung aber natürlich nicht erbracht wird. Das andere ist tatsächlich nur eine Meinungsäusserung.

Und da tun sich beide Äusserungen nicht viel an Provokation finde ich!
Ich finde es überhaupt ziemlich dreist, was sich so manch einer hier erlaubt einfach anderen so an den Kopf zu klatschen!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 07:32
@Nicolaus
Tommy57 schrieb:Wer Gott verärgert wird weder gesegnet noch gerettet
Hallo Nicolaus!

Obige Aussage passt auf hunderte Schriftstellen die in der Bibel in dem einen oder anderen Zusammenhang stehen!

Es ist eine "grundsätzliche Aussage", die gewiss in der gesamten biblischen Lehre zum Ausdruck kommt!

Mit dieser Aussage habe ich aber niemanden persönlich angesprochen!

Es ist eine biblisch fundierte Aussage, die jeder ( auch ich ) für sich überlegen sollte, wenn man Gott gefallen möchte und Rettung wünscht!
Nicolaus schrieb:Wo sind denn bitteschön die dazu gehörigen biblischen Fakten? Ich habe keine gefunden! Und auf Nachfrage von Tommy sagte er selbst, es sei nicht aus der Bibel, es sei von ihm!
Der oben formulierte Satz war von mir, das stimmt, deswegen stand auch keine Schriftstelle dahinter! Doch grundsätzlich gibt es für diesen Gedanken viele Schriftstellen.
Eine hatte ich z. B. auch schon genannt:
Tommy57 schrieb:Matthäus 7: 19 - 23 ( Elberfelder )

"Jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
20 Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. 21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt, und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben, und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? 23 und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt; weichet von mir, ihr Übeltäter!"
Was denkst du, Nicolaus, sagt der Text aus Matthäus 7: 19 -23 , Worte Jesu Christi, anderes aus, als wie ich oben kurz in einem Satrz formuliert habe?


Also mir geben die obigen Worte Jesu sehr zu denken und ich möchte mich durch sie anspornen lassen, stets Gott und sein Wort richtig zu sehen und zu verstehen und meine Anbetung möchte ich so gestalten, dass ich Gott und Christus gefalle und Früchte hervorbringe, die von einem guten Baum kommen!

Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 07:52
@RosenkranzUser
RosenkranzUser schrieb:Glaubt ihr der dreieinige Gott wird noch lange zusehen wie ihr die Heilige katholische Kirche zerstört?
Hallo!

1.) Wir diskutieren in diesem Thread gerade, ob es biblisch korrekt ist, Gott als einen dreieinigen Gott zu sehen und zu bezeichnen!

2.) Durch unsere Diskussion zerstören wir bestimmt nicht die Katholische Kirche!

3.) Ob die Katholische Kirche in Gottes Augen heilig ist, wird Gott gemäß den Prophezeiungen der Bibel bald selbst beantworten!

Denn im Bibelbuch Offenbarung wird ein göttliches Gericht an einem religiösen Weltreich beschrieben, dass alles andere als heilig ist!

Offenbarung 17: 6 ( Elberfelder )

"Und ich sah das Weib trunken von dem Blute...."

In Gottes Augen gibt es im irdischen Bereich nichts schlimmeres als das Blutvergießen Unschuldiger!

Wenn sich eine religiöse Organisation des unschuldigen Blutvergießens schuldig gemacht hat, gibt es nach der Bibel keine Vergebung, bis Gott dafür gesorgt hat, dass dieses unschuldige Blut gesühnt wurde!

Frage zur Selbstprüfung:

Was lehrt dazu die Geschichte der Religionsorganisation, der ich angehöre?



Gruß, Tommy


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 10:54
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Wer Gott verärgert wird weder gesegnet noch gerettet
Tommy57 schrieb:Obige Aussage passt auf hunderte Schriftstellen die in der Bibel in dem einen oder anderen Zusammenhang stehen!
Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Das ist nur eine Seite der Medaille.
Ich kann auch sagen: Gott ist Grausam! Diese Aussage passt auch auf hunderte Schriftstellen der Bibel!

Wenn man die andere Hälfte oder die andere Seite verschweigt, vermittelt man ein falsches Bild!
Tommy57 schrieb:Es ist eine "grundsätzliche Aussage", die gewiss in der gesamten biblischen Lehre zum Ausdruck kommt!
Nein, die grundsätzliche Aussage wäre: Gott liebt Dich!
Tommy57 schrieb:Mit dieser Aussage habe ich aber niemanden persönlich angesprochen!
Doch, im Grunde schon. Nämlich jeden, der Gott verärgert. Und wenn wir ehrlich sind, tun wir das jeden Tag, aufgrund unserer Sünden.
Tommy57 schrieb:Es ist eine biblisch fundierte Aussage, die jeder ( auch ich ) für sich überlegen sollte, wenn man Gott gefallen möchte und Rettung wünscht!
Das Gott grausam ist, ist auch eine biblisch fundierte Aussage, die jeder für sich überlegen sollte, ob dieser Gott einem wohl gefallen möchte???

Ich muss Gott nicht gefallen! Entweder er liebt mich, wie ich bin, oder eben nicht. Wenn er mich liebt, wird er mich retten. Wenn er mich verloren gehen lässt, liebt er mich nicht!
Tommy57 schrieb:Der oben formulierte Satz war von mir, das stimmt, deswegen stand auch keine Schriftstelle dahinter!
Na also :)
Tommy57 schrieb:Doch grundsätzlich gibt es für diesen Gedanken viele Schriftstellen.
Ja, für meinen Gedanken, Gott ist grausam, gibt es auch viele Schriftstelen. Soll ich die mal alle posten??? :)
Eine hatte ich z. B. auch schon genannt:

Matthäus 7: 19 - 23 ( Elberfelder )

"Jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
20 Deshalb, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. 21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist. 22 Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt, und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben, und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan? 23 und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt; weichet von mir, ihr Übeltäter!"


Was denkst du, Nicolaus, sagt der Text aus Matthäus 7: 19 -23 , Worte Jesu Christi, anderes aus, als wie ich oben kurz in einem Satrz formuliert habe?
Ich denke, der Text sagt etwas anderes aus. Hier geht es nicht darum ob der Baum der keine Frucht trägt, Gott den Gärtner verärgert! Sondern der Gärtner hat nichts von dem Baum, weil er keine Früchte trägt! Somit ist er nutzlos geworden. Das sind ganz normale kaufmännische Gesichtspunkte.

Der Text hat aber einen ganz sonderbaren zweiten Teil. Da geht es um scheinbar besonders emsige und eifrige Menschen, die in seinem Namen alles mögliche getan haben, also keineswegs Nichtsnutze waren! Und was sie taten war nichts böses! Sie haben in seinem Namen geweissagt, Dämonen ausgetrieben, Wunderwerke getan! Und doch sagt Jesus zu ihnen, er kenne sie nicht und nennt sie sogar Übeltäter!

Das verstehe wer will...

Der zweite Teil widerspricht dem ersten (Gleichnis) total. Denn da haben wir Menschen, die ne Menge gute Früchte hervorbrachten! Und doch sagt Jesus zu ihnen: Er kenne sie nicht und nennt sie gar Übeltäter!

Ich sehe da erstens überhaupt keinen Zusammenhang zu deinem obigen Ausspruch und zweitens verstehe ich den Text auch nicht, zumindest nicht den zweiten Teil. Kannst Du ihn mir erklären?
Tommy57 schrieb:Also mir geben die obigen Worte Jesu sehr zu denken und ich möchte mich durch sie anspornen lassen, stets Gott und sein Wort richtig zu sehen und zu verstehen und meine Anbetung möchte ich so gestalten, dass ich Gott und Christus gefalle und Früchte hervorbringe, die von einem guten Baum kommen!
Mir geben diese Worte auch sehr zu denken. Eigentlich machen sie mich total Depressiv! Denn was immer man auch macht, man wird einfach fort gejagt! Trägt man keine guten Früchte, wird man abgehauen und ins Feuer geworfen. Trägt man aber gute Früchte, wie eben jene in dem Gleichnis, kennt Jesus einen gar nicht und nennt einen sogar einen Übeltäter!

Eher sehe ich meinen eigenen Ausspruch von oben hier mal wieder bestätigt: Man kann Gott gar nicht gefallen! Egal was man macht, es ist immer falsch! Bist du ein fauler Knecht und trägst keine Früchte, wirst du ausgerissen. Bist du fleissig und tust ne Menge gutes in seinem Namen, kennt er dich nicht! Gott ist Grausam!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 11:17
@Tommy57
Nicolaus schrieb:Trägt man keine guten Früchte, wird man abgehauen und ins Feuer geworfen. Trägt man aber gute Früchte, wie eben jene in dem Gleichnis, kennt Jesus einen gar nicht und nennt einen sogar einen Übeltäter!
Das Gleichnis sagt für mich aus, dass die "Fleißigen" eben auch KEINE guten Früchte trugen, weil sie nicht mit dem Herzen hinter ihren Taten standen, weil es ihnen dabei NICHT um die LIEBE zu Jesus ging, sondern nur um Pflichtgefühl (noch dazu waren sie evtl. gar nicht berechtigt, Dämonen auszutreiben, aber das weiß ich jetzt nicht so genau).

Sehe ich alles so ähnlich wie bei den Pharisäern.
Weißt wie ich es meine?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 11:25
@Optimist

Echt schwierig!
Optimist schrieb:weil sie nicht mit dem Herzen hinter ihren Taten standen, weil es ihnen dabei NICHT um die LIEBE zu Jesus ging, sondern nur um Pflichtgefühl.
Das wissen wir eben nicht! Darüber gibt der Text nichts her!

Das hat, wie ich finde, mit den Früchten nix zutun! Auch eine sehr fleissige Krankenschwester, die ihre Pflicht ganz gewissenhaft erfüllt, wird sicherlich zur Genesung der Patienten erheblich beitragen! Sie haben also sehr wohl gute Früchte gebracht. Denn was ist an Weissagungen, Dämonen austreiben und allerlei Wundertaten schlecht?

Es ist dem Baum auch recht egal, ob der Gärtner ihn nun fleissig düngt und gießt aus reinem Pflichtgefühl oder aus Liebe. Der Baum wird so oder so, wenn er gut umsorgt wird, auch gute Früchte tragen.

Wenn ich der Baum sein soll, dann brauch ich auch einen guten Gärtner der mich umsorgt und sich um mich kümmert! Sonst kann ich auch keine gute Früchte bringen! Ich sehe also darin zunächst einmal die Pflichten des Gärtners mir gegenüber!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 11:30
@Tommy57
@Optimist

Nachtrag:

Ich habe die Textstelle mal nachgeschlagen. Als Überschrift heißt es zu diesem Kapitel:

Warnung vor falschen Propheten!

Das heißt, hier geht es überhaupt nicht um den normalen gläubigen Menschen, sondern um falsche Propheten! Und in diesem Zusammenhang wird dann von den Früchten, an denen man sie (die echten oder falschen Propheten) erkennen kann, gesprochen!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 11:32
@Tommy57

Und genau das ärgert mich an Dir!
Du wirfst hier immer wieder mit Textstellen um dich, die in einem ganz anderen Zusammenhang stehen!


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 11:37
@Nicolaus
@Optimist
die guten Früchte tragen--

Jesus meint damit, ein Baum,.. der verkorkst ist , der kaputt ist , innen.. der verdorben ist .--

der kann gar keine guten Früchte bringen. Hier geht es meiner Meinung nach .., um den wirklichen Glauben, das komplette Vertrauen.

die Hohenpriester hatten vor Jesus ja nicht unbedingt Gefallen. Sie taten zwar was in der Tora stand.., aber ihr Herz war nicht wirklich bei Gott..-- sie rühmten sich ..

das waren die Guten Früchte bringen.., die eigentlich nicht wirklich Gute Früchte sind.. , weil das Herz nicht so dabei war , sondern eher schauten sie auf ihr Ansehen.., es war so, dass sie mehr oder weniger allen Menschen sagten : wie sie sein müssten , es aber selbst in ihrem Herzen nicht waren.

falsche gute Früchte.. ----- gleich schlechte Früchte.. getarnte Früchte.. oder Früchte aus Plastik.. von aussen Hui..innen Pfui..

----------------

diese unechten Früchte , sind genauso käse.. wir gar keine Früchte bringen.

--

wirklich Frucht hat man in sich , wenn die Liebe zu Gott da ist , wenn das komplette Vertrauen da ist , nur so ist man ein Guter Baum , der wirklich Gute Früchte hervorbringt. Denn dieser , welcher Gute Früchte hervorbringt weil es aus dem tiefsten Herzen und Glauben heraus geschieht.., den wird Jesus nicht ablehnen..-


die andern Gute Früchte, die eigentliche falsche gute Früchte sind, durch Heuchelei und Ansehen, **ich bin etwas besseres , als ihr ** , das sind gute Früchte , die nur äusserlich sind , von innen aber gar nicht vorhanden, deswegen genauso schlecht , wie gar keine Früchte hervorbringen.., denn diese , nicht nicht die die Glauben..., sondern nur gerne glaubend wirken , oder gerne glauben wollen und können es nicht .

damit sagt Jesus: Fürchte Dich nicht , glaube nur.

nur wer glaubt , aus dem tiefsten Herzen , nur der bringt wirklich gute Früchte hervor, denn nur in ihm wird der Heilige Geist sein, und sein Wort nach aussen bringen.

und nur dieser , wird auch die Stimme Gottes hören .


LG Euch


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 12:01
@Nicolaus
@Optimist
@Tommy57

es geht da , um die Scheinheiligkeit, die Hohenpriester zeigten zum Beispiel, wie stark gläubig sie sind, und sie beteten auch öffnetlich , hielten ihre Reden in feinen Gewändern. War Jesus nicht sehr sauer darüber..
Matthäus - Kapitel 23

Gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer

1 Da redete Jesus zu dem Volk und zu seinen Jüngern 2 und sprach: Auf Mose's Stuhl sitzen die Schriftgelehrten und Pharisäer. 3 Alles nun, was sie euch sagen, daß ihr halten sollt, das haltet und tut's; aber nach ihren Werken sollt ihr nicht tun: sie sagen's wohl, und tun's nicht. 4 Sie binden aber schwere und unerträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf den Hals; aber sie selbst wollen dieselben nicht mit einem Finger regen.
5 Alle ihre Werke aber tun sie, daß sie von den Leuten gesehen werden. Sie machen ihre Denkzettel breit und die Säume an ihren Kleidern groß. 6 Sie sitzen gern obenan über Tisch und in den Schulen 7 und haben's gern, daß sie gegrüßt werden auf dem Markt und von den Menschen Rabbi genannt werden. 8 Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder. 9 Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist. 10 Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus. 11 Der Größte unter euch soll euer Diener sein. 12 Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.
13 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen. 14 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Witwen Häuser fresset und wendet lange Gebete vor! Darum werdet ihr desto mehr Verdammnis empfangen.
15 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr Land und Wasser umziehet, daß ihr einen Judengenossen macht; und wenn er's geworden ist, macht ihr aus ihm ein Kind der Hölle, zwiefältig mehr denn ihr seid!
16 Weh euch, verblendete Leiter, die ihr sagt: "Wer da schwört bei dem Tempel, das ist nichts; wer aber schwört bei dem Gold am Tempel, der ist's schuldig." 17 Ihr Narren und Blinden! Was ist größer: das Gold oder der Tempel, der das Gold heiligt? 18 "Wer da schwört bei dem Altar, das ist nichts; wer aber schwört bei dem Opfer, das darauf ist, der ist's schuldig." 19 Ihr Narren und Blinden! Was ist größer: das Opfer oder der Altar, der das Opfer heiligt? 20 Darum, wer da schwört bei dem Altar, der schwört bei demselben und bei allem, was darauf ist. 21 Und wer da schwört bei dem Tempel, der schwört bei demselben und bei dem, der darin wohnt. 22 Und wer da schwört bei dem Himmel, der schwört bei dem Stuhl Gottes und bei dem, der darauf sitzt.
23 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr verzehntet die Minze, Dill und Kümmel, und laßt dahinten das Schwerste im Gesetz, nämlich das Gericht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Dies soll man tun und jenes nicht lassen. 24 Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt!
25 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist's voll Raubes und Fraßes! 26 Du blinder Pharisäer, reinige zum ersten das Inwendige an Becher und Schüssel, auf das auch das Auswendige rein werde! 27 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr gleich seid wie die übertünchten Gräber, welche auswendig hübsch scheinen, aber inwendig sind sie voller Totengebeine und alles Unflats! 28 Also auch ihr: von außen scheint ihr den Menschen fromm, aber in wendig seid ihr voller Heuchelei und Untugend.
29 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr der Propheten Gräber bauet und schmücket der Gerechten Gräber 30 und sprecht: Wären wir zu unsrer Väter Zeiten gewesen, so wollten wir nicht teilhaftig sein mit ihnen an der Propheten Blut! 31 So gebt ihr über euch selbst Zeugnis, daß ihr Kinder seid derer, die die Propheten getötet haben. 32 Wohlan, erfüllet auch ihr das Maß eurer Väter! 33 Ihr Schlangen und Otterngezücht! wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?
34 Darum siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und deren werdet ihr etliche töten und kreuzigen, und etliche werdet ihr geißeln in ihren Schulen und werdet sie verfolgen von einer Stadt zu der anderen; 35 auf daß über euch komme all das gerechte Blut, das vergossen ist auf Erden, von dem Blut des gerechten Abel an bis auf das Blut des Zacharias, des Sohnes Berechja's, welchen ihr getötet habt zwischen dem Tempel und dem Altar. 36 Wahrlich ich sage euch, daß solches alles wird über dies Geschlecht kommen.
Jesus war sauer... und wie..

und es erinnert mich , als ich damals in einem anderen Forum war, und man eine Gläubige einschüchterte mit der Hölle.. , wenn sie dies und jenes tut. Sie hatte Angst vor Gott bekommen, aufgrund weil man sie einschüchterte , weil man die Strafen immer wieder ewähnte bei den ganzen Gebotsbrüchen.

und ich schimpfte damals im Forum, warum man Gläubige so von Gott fernhält, das ist niemals der Wille von Gott. Ich fuhr damals den Pc runter.., war stinksauer und mit Wuttränen betete ich am Tisch zu Gott.., wie das möglich ist . Du kennst die Antwort , gib sie weiter.., das war die Antwort von Gott.

Ich mag die Liebe von Gott weitergeben, die Gnade , das Vertrauen.. , dass das Böse niemals von Gott ist . Und das , mach ich , nicht weil ich in der bibel gelesen habe, sondern weil Jesus mich an die Hand nahm, micht nicht sitzenlassen hat , und ich von daher weiß , wie groß die Liebe von Gott ist.. , und weil ich das fühle .. in mir und ich das weiß, deswegen kann ich damit rausgehen, andere Menschen trösten auffangen.., mit der ganzen Liebe in mir, die, die mir Jesus gab.., die, die sich in meinem Herzen wiederspiegelt.

Wenn ich nicht fühlen würde , könnte ich andere Menschen , nichts ins Herz pflanzen. Und genau da will ich immer berühren. LG Euch


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 12:53
@leserin

Du hast natürlich völlig Recht. Dieses fromme rein äusserliche Gehabe der damaligen Pharisäer und Schriftgelehrten widerte Jesus sicherlich an! Und vor allem, weil sie immerzu gerne Wasser predigten und Wein tranken. Sich selbst nach den Worten Jesu kaum bemühten, aber den anderen immerzu Bürden aufluden und Angst machten, mit dem erhobenen Zeigefinger predigten und selbst aber nicht darnach lebten.

Und auch deine Beispiel von den Scheinfrüchten, die nur äusserlich glänzen und an sich gar keine Früchte sind, also aus Plastik und damit genauso unbrauchbar wie gar keine Früchte, leuchtet vollkommen ein.

Und dass Du Liebe in deinem Herzen trägst und auch weitergibst, das spürt man beim Lesen deiner Worte! Daher will ich dir auch gar nicht widersprechen. Das hast du alles sehr schön ausgeführt.

Nur denke ich eben, da die Überschrift über jene Bibelstelle von @Tommy57 aus Matthäus 7, 19 heißt: Warnung vor falschen Propheten, hat dieses Gleichnis auch nur mit den falschen Propheten zutun und mit nichts anderem!

Deine Bibelstelle aus Matthäus 23 hingegen richten sich ja ganz direkt an die damaligen Pharisäer und Schriftgelehrten. Und so heißt auch die Überschrift dieses Kapitels: Warnung vor den Schriftgelehrten und Pharisäern. Es sind dies also wenn man so will, zwei paar Schuhe.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 12:56
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Es ist dem Baum auch recht egal, ob der Gärtner ihn nun fleissig düngt und gießt aus reinem Pflichtgefühl oder aus Liebe. Der Baum wird so oder so, wenn er gut umsorgt wird, auch gute Früchte tragen.
Täusch Dich da mal nicht :)
Es gibt bzw. gab ein Experiment, wo eine Pflanze gleichermaßen gegossen wurde usw.
Aber die Eine beschimpfte der Gärtner und die Andere (gleiche Pflanze, gleiche Bedingungen) bedachte er mit liebevollen Worten (und natürlich mit dementsprechender Gesinnung seinerseits).
Nun kannst du Dir sicher vorstellen wie das Ergebnis ausfiel? ;)
Nicolaus schrieb:Warnung vor falschen Propheten!

Das heißt, hier geht es überhaupt nicht um den normalen gläubigen Menschen, sondern um falsche Propheten! Und in diesem Zusammenhang wird dann von den Früchten, an denen man sie (die echten oder falschen Propheten) erkennen kann, gesprochen!
So sehe ich das auch.

@leserin
Jesus meint damit, ein Baum,.. der verkorkst ist , der kaputt ist , innen.. der verdorben ist .--

der kann gar keine guten Früchte bringen. Hier geht es meiner Meinung nach .., um den wirklichen Glauben, das komplette Vertrauen.
...
es war so, dass sie mehr oder weniger allen Menschen sagten : wie sie sein müssten , es aber selbst in ihrem Herzen nicht waren.

falsche gute Früchte.. ----- gleich schlechte Früchte.. getarnte Früchte.. oder Früchte aus Plastik.. von aussen Hui..innen Pfui..
...
damit sagt Jesus: Fürchte Dich nicht , glaube nur.

nur wer glaubt , aus dem tiefsten Herzen , nur der bringt wirklich gute Früchte hervor, denn nur in ihm wird der Heilige Geist sein, und sein Wort nach aussen bringen.

und nur dieser , wird auch die Stimme Gottes hören .
Genau.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 13:01
@Optimist

Es ist dem Baum auch recht egal, ob der Gärtner ihn nun fleissig düngt und gießt aus reinem Pflichtgefühl oder aus Liebe. Der Baum wird so oder so, wenn er gut umsorgt wird, auch gute Früchte tragen.
Optimist schrieb:Täusch Dich da mal nicht :)
Es gibt bzw. gab ein Experiment, wo eine Pflanze gleichermaßen gegossen wurde usw.
Aber die Eine beschimpfte der Gärtner und die Andere (gleiche Pflanze, gleiche Bedingungen) bedachte er mit liebevollen Worten (und natürlich mit dementsprechender Gesinnung seinerseits).
Nun kannst du Dir sicher vorstellen wie das Ergebnis ausfiel? ;)
Moment mal! Ich sprach nicht von einer hasserfüllten Pflege mit Beschimpfungen, sondern einer völlig neutralen, bei der lediglich die Grundbedürfnisse aus Pflichterfüllung dem Baum gegenüber erfüllt werden! Das ist schon noch ein Unterschied!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 13:03
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich sprach nicht von einer hasserfüllten Pflege mit Beschimpfungen, sondern einer völlig neutralen, bei der lediglich die Grundbedürfnisse aus Pflichterfüllung dem Baum gegenüber erfüllt werden! Das ist schon noch ein Unterschied!
Gut.
Dennoch bin ich überzeugt, dass eine Pflanze besser gedeiht (bessere Früchte bringt), wenn sie die Liebe des Pflegers spürt. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 13:04
@Optimist

Das will ich auch nicht abstreiten.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

03.03.2015 um 13:07
@leserin
leserin schrieb:und es erinnert mich , als ich damals in einem anderen Forum war, und man eine Gläubige einschüchterte mit der Hölle.. , wenn sie dies und jenes tut. Sie hatte Angst vor Gott bekommen, aufgrund weil man sie einschüchterte , weil man die Strafen immer wieder ewähnte bei den ganzen Gebotsbrüchen.

und ich schimpfte damals im Forum, warum man Gläubige so von Gott fernhält, das ist niemals der Wille von Gott. Ich fuhr damals den Pc runter.., war stinksauer und mit Wuttränen betete ich am Tisch zu Gott.., wie das möglich ist . Du kennst die Antwort , gib sie weiter.., das war die Antwort von Gott.

Ich mag die Liebe von Gott weitergeben, die Gnade , das Vertrauen.. , dass das Böse niemals von Gott ist . Und das , mach ich , nicht weil ich in der bibel gelesen habe, sondern weil Jesus mich an die Hand nahm, micht nicht sitzenlassen hat , und ich von daher weiß , wie groß die Liebe von Gott ist.. , und weil ich das fühle .. in mir und ich das weiß, deswegen kann ich damit rausgehen, andere Menschen trösten auffangen.., mit der ganzen Liebe in mir, die, die mir Jesus gab.., die, die sich in meinem Herzen wiederspiegelt.

Wenn ich nicht fühlen würde , könnte ich andere Menschen , nichts ins Herz pflanzen. Und genau da will ich immer berühren.
Du hast damit sogar mich (obwohl mir das ja auch alles bewusst ist was Du schreibst) sehr berührt. Danke Dir. :)


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden