weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.628 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2015 um 19:36
@Optimist
Optimist schrieb:in der Bibel steht sinngemäß: es werden viele kommen und von sich sagen, sie seien Chriistus (oder an seiner Stelle...), aber man soll ihnen nicht glauben...
Weißt du welche Stelle ich meine
ja klar...
du sollst auch niemanden glauben der so etwas sagt...
aber es sagt ja auch niemand das er Christus ist...
er sagt: ich folge Christus...

folgst du nicht Christus?


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2015 um 19:51
@Koman
Koman schrieb:er sagt: ich folge Christus...
Ja, das ist ja richtig.
Dein längeres Posting weiter oben klang aber irgendwie anders. :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2015 um 20:27
@-Therion-
-Therion- schrieb:------> glaube erschafft illusionen wobei die gefahr besteht (wie man sieht) diese zur realität zu erklären bzw. für realität zu halten und das ist schon sehr bedenklich .....
Hallo Therion!

Jesus Christus lehrte aber deutlich das er WAHRHEIT lehrte und keine Illusionen!

Und WAHRHEIT ist die einzige Realität die wirklich zählt!

Natürlich stellt sich jetzt die Frage:

War die Äußerung Jesu, dass er die WAHRHEIT über Gott lehre, nur eine leere Behauptung oder war es tatsächlich so?

Was sagte Jesus zu seinen Zuhörern, die ihm nicht glauben wollten?

Johannes 10: 37,38 ( NWÜ )

"Wenn ich nicht die Werke meines Vaters tue, so glaubt mir nicht. 38 Wenn ich sie aber tue, so GLAUBT DEN WERKEN, auch wenn ihr mir nicht glaubt, damit ihr zu der Erkenntnis kommt und weiterhin erkennt, daß der Vater in Gemeinschaft mit mir ist und ich in Gemeinschaft mit dem Vater bin.“

Was für Werke hat denn Jesus Christus getan?

Als Johannes der Täufer im Gefängnis saß und wahrscheinlich deswegen etwas entmutigt war, sandte er seine Jünger zu Jesus um ihm folgendes zu fragen:

Matthäus 11: 2 - 6 ( NWÜ )

"Johạnnes aber, der im Gefängnis von den Werken des Christus gehört hatte, sandte durch seine eigenen Jünger hin 3 und ließ ihm sagen:

„Bist du der Kommende, oder sollen wir einen anderen erwarten?“ 

4 In Erwiderung sagte Jesus zu ihnen: „Geht hin und berichtet Johạnnes, was ihr hört und seht: 5 Blinde sehen wieder, und Lahme gehen umher, Aussätzige werden gereinigt, und Taube hören, und Tote werden auferweckt, und Armen wird die gute Botschaft verkündigt; 6 und glücklich ist, wer nicht Anstoß an mir nimmt.“

WOHER liebe Therion, hatte Jesus diese Macht um all die Machttaten auszuführen, von denen hier berichtet wird?

Wenn er nicht Gottes Sohn war und uns die Wahrheit lehrte, woher kamen dann seine Werke?

Wie du aus den Bibelberichten erkennen kannst, stand die FRAGE um die WAHRHAFTIGKEIT JESU schon damals auf dem Zettel und die Menschen damals hatten bereits auch schon ihre Überzeugungen, genauso wie du!
Außerdem sagten sie sich auch, wie kann ein Mann einfach lehren, er habe die WAHRHEIT von GOTT, dass kann ja jeder sagen!

Jesus wußte um dieser berechtigten Gedanken und deswegen sagte er dann zu seinen Zuhörern:
Wenn ihr meinen Worten nicht glaubt, dann glaubt wenigstens den WERKEN die ich verrichten kann, sind sie nicht ein WIRKLICH SICHTBARER BEWEIS das Gott mit mir ist?

Ja, und mit diesem Argument müssen wir ihm Recht geben, nicht wahr?


NATÜRLICH könnte jetzt uns der Gedanken kommen, dass all die Geschichten um Jesus und seine Wunderwerke erstunken und erlogen sind!

Doch wenn dem so wäre, müßte es dann dafür nicht auch Beweise geben?

Kann man etwa eine Lüge nicht beweisen?

Warum hat man das dann im 1. Jahrhundert nicht getan, als das Christentum aufkam und hat bewiesen das dieser Jesus nichts weiter als ein Scharlatan ist?

JESUS hatte schon zu seinen Lebzeiten viele Gegner und bei einer Gelegenheit hatte er gemäß dem Bibelbericht einen Mann auferweckt, der nachweißlich schon 4 Tage tot war und bereits bestattet war.

Was taten seine religiösen Gegner daraufhin?
Deckten sie auf, dass dieser Lazarus gar nicht tot war und dass das ganze nur ein großer Schwindel war um Anhänger zu werben?

Was zeigt der Bibelbericht, was die religiösen Gegner Jesu daraufhin unternahmen?

Johannes 12: 9 -11 ( NWÜ )

"Eine große Volksmenge der Juden erfuhr daher, daß er dort sei, und sie kamen nicht nur Jesu wegen, sondern auch, um Lạzarus zu sehen, den er von den Toten auferweckt hatte. 10 Die Oberpriester nun hielten Rat, um auch Lạzarus zu töten, 11 weil viele von den Juden seinetwegen dorthin gingen und an Jesus glaubten."


Aha, man wollte offensichtlich BEWEISE aus dem Weg räumen anstatt zu belegen, dass Jesus ein Scharlatan ist!

Ist das nicht sehr bedenklich?

OK, ein Bibelkritiker könnte jetzt sagen, ALLES was in der Bibel steht ist erstunken und erlogen, auch diese bibelinternen Geschichten. Sie sollen nur die Gläubigen weiter zu diesem Irrglauben veranlassen!

Inzwischen gehen ja einige soweit, dass sie behaupten, dieser Jesus hat NIE gelebt, dass ist alles nur eine Erfindung, ein Märchen!

Ist das aber so, wird Jesus außerbiblisch nirgends erwähnt so dass man einfach so behaupten kann, er wäre eine Sagengestalt gewesen?

Nein, dass kann man nicht, weil nichtchristliche Historiker Jesus Christus deutlich als eine historische Person erwähnt haben.

Ein Beispiel:

Cornelius Tacitus, ein angesehener römischer Historiker aus dem 1. Jahrhundert, schrieb: „Der Name [Christ] stammt von Christus, den der Prokurator Pontius Pilatus während der Herrschaft des Tiberius hingerichtet hatte.“


Also haben wir schon einmal einen historischen Beleg, dass Jesus Christus wirklich gelebt hat und das der Bibelbericht über Jesu Hinrichtung unter Pontius Pilatus keine blosse Erfindung der Bibelschreiber war.

Des weiteren gibt der angesehene Historiker Will Durant über die Geschichtsberichte und aufgezeichneten Lehren über Jesus in der Bibel noch folgendes zu bedenken:

"Es wäre ein Wunder, das alle Wunder der Evangelien überträfe, wenn einige einfache Männer im Verlaufe eines Menschenalters eine so machtvolle und faszinierende Persönlichkeit, eine so erhabene Ethik und eine so begeisternde Vision von der Brüderschaft aller Menschen erfunden hätten.“

Natürlich ist so eine positive Beuteilung des Bibelberichts von einem bekannten Historiker auch noch kein Beweis, dass der Inhalt der Bibel wirklich die WAHRHEIT enthält!

Als Jesus vor Pilatus im Gericht stand stellte ihm Pilatus für die damalige Zeit eine bedeutende Frage:

Johannes 18: 35 - 38 ( NWÜ )

"Deine eigene Nation und die Oberpriester haben dich mir ausgeliefert. Was hast du getan?“ 36 Jesus antwortete: „Mein Königreich ist kein Teil dieser Welt. Wäre mein Königreich ein Teil dieser Welt, so hätten meine Diener gekämpft, damit ich den Juden nicht ausgeliefert würde. Nun aber ist mein Königreich nicht von daher.“ 

37 Deshalb sagte Pilạtus zu ihm: „Nun denn, bist du ein König?“

Jesus antwortete: „Du selbst sagst, daß ich ein König bin. Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die WAHRHEIT Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der WAHRHEIT ist, hört auf meine Stimme.“ 38 Pilạtus sagte zu ihm: „WAS IST WAHRHEIT?“

Ja, liebe Therion, dass ist die Frage um die sich hier alles dreht und Pilatus hat Jesu Aussage nicht akzeptiert und deswegen gab er auch dem Druck der Juden nach und ließ Jesus hinrichten!

Bei der Hinrichtungsszene, während Jesus am Marterphahl hing ( einige sagen Kreuz ) ereignete sich aber etwas sehr Sonderbares, die Bibel berichtet:

Matthäus 27: 45 ( NWÜ )

"Von der sechsten Stunde an brach eine Finsternis über das ganze Land herein bis zur neunten Stunde."

Von Mittags 12 Uhr bis 15 Uhr wurde es Dunkel !

Matthäus 27: 51 ( NWÜ )

"und die Erde erbebte..."

Also Finsternis kam 3 Stunden über das Land und ein Erdbeben ereignete sich als Jesus hingrerichtet wurde.


Matthäus 27: 54 ( NWÜ )

"Der Offizier aber und die, die mit ihm Jesus bewachten, gerieten in große Furcht, als sie das Erdbeben und die Dinge geschehen sahen, und sprachen: „Bestimmt war dieser Gottes Sohn.“


So liebe Therion, die Erlebnisberichte die von treuen Menschen aufgezeichnet wurden kann man natürlich glauben oder auch nicht, das stimmt schon.

Du magst sie vielleicht nicht glauben, so wie du mir auch nicht glaubst, das wir eine ASW Erfahrung bei der alten Dame hatten!

Soch solltest du dich fragen: WARUM glaubst du nicht? Weil du nicht willst oder weil du nicht kannst?

Sei auf jeden Fall versichert, das mein Erfahrungsbericht genauso wie die Erfahrungsberichte, die z. B. der Apostel Johannes aufschrieb der Wahrheit entsprechen, wobei das Evangelium nach Johannes noch einen weiteren Pluspunkt hat, denn es wurde unter Inspiration niedergeschrieben und Johannes sagte zum Abschluss seines Berichts: Johannes 21: 24 ( NWÜ )

"Das ist der Jünger, der von diesen Dingen Zeugnis ablegt und der diese Dinge geschrieben hat, und wir wissen, daß das Zeugnis, das er ablegt, WAHR ist."

Liebe Therion, jetzt einmal Hand aufs Herz: Sind wirklich alle Menschen Lügner die etwas berichten was nicht in dein gegenwärtiges Weltbild paßt?

Wenn du einfach etwas nicht glaubst ohne es jemals wirklich gründlich geprüft zu haben, ist das dann nicht auch einfach ein selbstgestrickter Glaube von dir, etwas was du anderen Gläubigen so gerne immer vorwirst?

Also mir würde eine solche Haltung sehr zu denken geben.....


Gruß, Tommy


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

06.03.2015 um 22:43
@Koman

Hab mal wieder ein wenig hier herein geschaut und deine Zeilen entdeckt.

Da fragte dich @Optimist:
Optimist schrieb:Hast Du schon Engel GESEHEN und kannst dies bezeugen? :)

Und deine Antwort war:
Koman schrieb:und würdest du mir glauben, das Engel was ganz anderes sind, als du dir vorstellst?
ja ich habe sie gesehen, aber nicht so, wie du es dir vorstellst:)
Das interessiert mich jetzt auch. Was sind Engel denn, wenn sie anders sind als man es sich vorstellt? Ich meine, ok sie müssen nicht unbedingt Flügel haben, auch wenn sie meist so dargestellt werden, aber sehen sie anders aus als Menschen? Können sie sich denn auch in menschlicher Gestalt den Menschen zeigen? Und was hast du denn nun gesehen? Und woher weißt du, dass es Engel waren?

Und was bedeutet das:
Koman schrieb:da ich selbst noch zu viel angst/Respekt davor habe...
Du hattest also eine Erscheinung und irgendwie hat sie dir auch Angst gemacht, oder Respekt eingeflöst, so sehr, dass du bis heute nicht darüber schreiben kannst? Wie lange liegt das denn jetzt schon zurück?

Ich meine, ich kann mir das schon vorstellen, wenn man plötzlich himmlischen Gewalten begegnet, dass das einen Eindruck in einem hinterlässt, der einen noch sehr lange beschäftigen kann und wo man nicht so mal eben drüber weg kommt. Dazu passt auch deine Aussage:
Koman schrieb:doch bevor ich es jemand anderen "vollkommen" erklären/aufzeigen kann,
muss ich es erstmal selbst "vollständig" begreifen:)
Auch wenn es nicht an mich gerichtet war, aber das hier interessiert mich auch:
Koman schrieb:es gibt einfach so vieles was ich dir erklären müsste,
was mich selbst mindestens 8 Jahre ( Erfahrung sammeln) gekostet hat...
Was war das denn?
Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.
das ist einer der Sätze die mich zum nachdenken bewegt haben,
er sagt mir: wenn du wirklich willst, dann kannst du auch "wirklich sehen":)
Wer war denn dieser "er" der dir das sagte? Der Engel, den du gesehen hast?
Koman schrieb:und dann beginnt es:
was ist wirklich wahr?
was ist wirklich ein Geist?
was ist wirklich ein Engel?
was ist wirklich eine Seele?
was ist wirklich ein Mensch?
und vor allen... was bin ich:)
Ich denke, jeder einigermaßen aufgeweckte Mensch fragt sich das irgendwann in seinem Leben.
Koman schrieb:alles was du geglaubt hast zu wissen löst sich auf(naja nicht alles:))...
und neues wissen entsteht aus dem geglaubten...
Hmm, könntest du darüber vielleicht nicht doch mal etwas genauer drauf eingehen? Was löste sich denn bei dir da auf und warum überhaupt? Was war der Auslöser davon? Und wie ist es jetzt im Vergleich zu davor? Was ist passiert? War es ein äusserer Anlass oder ein innerer Vorgang oder beides?
Koman schrieb:gibt es auch Menschen, die diesen Geist " bewusst verkörpern"
um ihn unter die Menschen zu bringen?
Ist das nun eine Frage von Dir, oder eine Feststellung?
Kennst du solch einen Menschen? Ich denke ja! Du kennst jemanden, auf den das zutrifft, oder du hast mal einen solchen kennen gelernt, stimmts? :)

Und dann das hier von Dir finde ich auch sehr interessant:
ach ja und noch eines...
ich sagte schon einmal vor langen, das viele denken, das der antichrist der/das böse ist...
ich sagte ja gerade oben, das ein Mensch für einen Geist "einspringen" könnte

um zu sagen:
"so ist der" Weihnachtsmann...
"so wie der" Weihnachtsmann...
jemanden vertreten...
"anstelle von" dem Weihnachtsmann...

Das Wort "Anti"

Anti bezeichnet:
αντί, griechische Präposition und Vorsilbe mit der Bedeutung ‚gegen‘ oder ‚anstelle von


stell dir nun mal vor, es bedeutet nicht, das jemand "GEGEN" Christus kommt...
sondern "ANSTELLE VON" Christus kommt...
er ist ja auch "GESALBT" er hat auch etwas "AUFGENOMMEN/ÜBERGEZOGEN"
evtl einen geist?einen heiligen geist?
und er sagt auch selbst, das er von dem kommt, der ihn gesandt hat:)

somit wäre ein "anstelle von" für mich so zu verstehen:
der geist(Christus) ist immer der gleiche,
der Mensch(der ihn trägt) ist immer ein anderer/neuer..Text
Sei mal ehrlich, du hast genau diesen Jemand mal kennen gelernt, bist ihm begegnet, stimmts? :)

Und dieser Jemand kommt anstelle von Jesus Christus oder in seinem Gewandt (geistig zu verstehen) also verkörpert seinen Geist sozusagen, hab ich das richtig verstanden? Er ist jemand anderer (als Mensch) aber er hat quasi den Geist Christi übergezogen, habe ich das so richtig verstanden?

Ist das eventuell auch so zu verstehen, dass der Geist Christi schon mehrfach in Gestalt eines jeweils immer anderen Menschen hier auf Erden wandelte?

Und zur Zeit ist es auch ein gewisser Jemand, und der lebt jetzt hier auf Erden und du bist ihm begegnet? Ja? - So wie du sprichst, klingt mir das nämlich alles andere als etwas theoretisches, sondern als sei es ganz aus deinem praktischen Leben erzählt! Habe ich Recht? :)

Dann schrieb jemand:
Koman schrieb: Gehe ich recht in der Annahme, dass Du Dich selbst für den Antichristen hälsts (im Sinne von "anstelle Christus", bzw. in DIESEM Sinne?
Darauf Du:
Koman schrieb:ich?
das habe ich nie gesagt...
vielleicht du, ich oder jemand anderes..
vielleicht sind es auch viele andere?

ich weiß nicht wer:)
Nein, das Du es seiest, hast du auch nicht gesagt. So habe ich das obige ^^ von dir auch nicht verstanden. Aber ich glaube dir nicht, wenn du sagst, du weißt nicht wer! Doch, du weißt um diesen Jemand, du kennst ihn, bist ihm selbst begegnet! Ist es so? :)

Und dadurch hat es dich auch acht Jahre deines Lebens gekostet, weil das dein ganzes Denken und deinen bisherigen Glauben durcheinander gebracht hat, kann das sein?


Dann schrieb noch jemand hier:
Optimist schrieb:Wenn jemand anstelle Christus käme, käme das einem "Neuoffenbarer" gleich, aber daran glaube ich nicht.
Ich glaube so etwas schon! Zumindest halte ich das für möglich!

Darauf Du, Koman:
Koman schrieb:nein...
es bleibt doch der gleiche geist und die gleichen worte...
nichts ändert sich an dem...
Bis auf die Hülle, bzw. den menschlichen Körper! Der ist dann ein anderer. War das eigentlich bei diesem Jesus aus Nazaret vor 2000 Jahren auch so? Also war das bevor der Hl. Geist über ihn kam sozusagen ein ganz normaler Mensch, wie ich und du?

Was wird denn aus dem eigentlichen Menschen dann? Ist der immer noch da, oder verschmilzt dieser dann sozusagen mit dem Geist? Dann kann man die Worte Jesu: Ich und der Vater sind eins, ja auch im Sinne einer Verschmelzung seiner Person und dem Geist Gottes verstehen? Sehe ich das richtig?

Allerdings hat @Optimist auch wieder Recht mit seiner Bibelstelle:
Optimist schrieb:in der Bibel steht sinngemäß: es werden viele kommen und von sich sagen, sie seien Chriistus (oder an seiner Stelle...), aber man soll ihnen nicht glauben...
Und das ist genau das Problem! Es wird in der Bibel ja auch von falschen Christussen gesprochen! Woher will/kann man dann erkennen, dass es der richtige Christus ist? Irgendwann einmal wird Christus wiederkommen, das steht auch in der Bibel. Aber eben auch, dass viele falsche Christusse kommen werden. Wie will man diese denn unterscheiden bzw. den richtigen daraus erkennen?

Denn man will ja schließlich nicht irgendwem nachlaufen, der lediglich vorgibt, der wiedergekommene Christus zu sein :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 03:51
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Denn man will ja schließlich nicht irgendwem nachlaufen, der lediglich vorgibt, der wiedergekommene Christus zu sein :)
Hallo lieber Nicolaus!

Nach der Bibel kommt aber Jesus nicht als Mensch wieder, denn er ist ja mit einem geistigen Körper auferstanden und in den Himmel zu seinem Vater aufgefahren.

Dort nahm er eine wartende Haltung zur rechten Gottes ein, bis ihm der Vater die Königsmacht übergeben würde.

Apg. 2: 32 - 35 ( NWÜ )

"Diesen Jesus hat Gott zur Auferstehung gebracht, von welcher Tatsache wir alle Zeugen sind. 33 Da er nun zur Rechten Gottes erhöht worden ist und den verheißenen heiligen Geist vom Vater empfangen hat, hat er das ausgegossen, was ihr seht und hört. 34 Tatsächlich ist David nicht in die Himmel aufgefahren, sondern er sagt selbst: ‚Jehova sprach zu meinem Herrn: „Setze dich zu meiner Rechten, 35 bis ich deine Feinde als Schemel deiner Füße hinlege.“ ‘" 


Wenn Christus also wiederkommt, wird das mit Macht und Herrlichkeit sein und er wird dann als König über die Erde regieren!

Allein schon aus diesem Grund wird es gewiss keine Verwechslung geben können.


Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 05:29
@-Therion-
-Therion- schrieb:wenn das schon so lange her ist bestätigt sich alleine dadurch und durch deine unerfahrenheit meine vermutung erst recht dass du diese geschichte beeinflußt durch deinen glauben konstruiert hast bzw. deine erinnerung dir einfach einen streich spielt und du damals eben verängstigt und auch manipulierbar warst.
Hallo liebe Therion!

Eine Erfahrung die schon eine Weile her ist wird deswegen nicht unwahr, nur weil eine gewisse Zeit verstrichen ist!
Außerdem war ich nicht ein unerfahrenes Kind! Ich war bereits Erwachsen und im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte. Manipuliert wurden wir auch nicht, denn die alte Dame hatte garnicht ein solches Ansinnen!

Das mit der lang verstrichenen Zeit ist oft fast das gleiche Argument, das Personen gerne äussern, die z. B. nicht an die Berichte, die in der Bibel stehen, glauben möchten.

Nicht die verstrichene Zeit macht einen Bericht wahr oder unwahr sondern die Wahrhaftigkeit derer, die den Bericht niedergeschrieben haben.

Es gibt z. B. mittlerweile Personen, die den Holocaust leugnen, entweder weil sie Nazis sind oder weil sie sich heute nicht mehr vorstellen können, dass Menschen hier in Deutschland zu solchen grausamkeiten fähig waren.

An diesem Beispiel wird ersichtlich, dass unvollkommene Menschen gerne die Neigung haben nur das zu glauben und als Wahrheit anzusehen, was zu ihrer Überzeugung passt.

Das kann natürlich bei manchen Christen nicht anders sein, doch immerhin berufen sie ihre Überzeugungen auf ein Geschichtsbuch dass das Zeugnis der Wahrhaftigkeit hat.

Denn bisher konnte interessanterweise noch keiner beweisen, dass die Bibel Lügengeschichten enthält.
Das einzige was Bibelkritiker konnten, war die Berichte aus persönlichen Gründen anzuzweifeln. Doch das macht sie deshalb nicht unwahr, genauso wie der Holocaust nicht unwahr wird nur weil das einige heute nicht mehr glauben wollen!


Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 05:47
hi mein lieber @Nicolaus
ich freue mich darüber, das du wirklich meinen post gelesen hast.
und du stellst mehr fragen als derjenige, an dem er eigentlich gerichtet war:)
deswegen gehe ich auch gerne darauf ein.
Nicolaus schrieb:Du hattest also eine Erscheinung und irgendwie hat sie dir auch Angst gemacht, oder Respekt eingeflöst, so sehr, dass du bis heute nicht darüber schreiben kannst? Wie lange liegt das denn jetzt schon zurück?
eigentlich schon sehr lange...
mindestens 20 jahre...
aber die wirkliche suche hat erst vor ca. acht jahren begonnen...
Ich meine, ich kann mir das schon vorstellen, wenn man plötzlich himmlischen Gewalten begegnet, dass das einen Eindruck in einem hinterlässt, der einen noch sehr lange beschäftigen kann und wo man nicht so mal eben drüber weg kommt. Dazu passt auch deine Aussage:


Koman schrieb:
doch bevor ich es jemand anderen "vollkommen" erklären/aufzeigen kann,
muss ich es erstmal selbst "vollständig" begreifen:)
ich bin ja auch (nur) ein Mensch, ich weiß selbst vieles nicht,
aber das was ich weiß, das hat für mich auch Hand und fuß...

ich bin auf der suche nach den richtigen worten, verständliche worte, worte die jeder verstehen kann...
diese kann man nur finden, wenn man sich mit den worten dieser menschen auskennt, sie zu verstehen lernt...
ich lerne also noch:)
Auch wenn es nicht an mich gerichtet war, aber das hier interessiert mich auch:


Koman schrieb:
es gibt einfach so vieles was ich dir erklären müsste,
was mich selbst mindestens 8 Jahre ( Erfahrung sammeln) gekostet hat...

Was war das denn?
das System...
hinter allen steckt ein System...
also war es meine erste Aufgabe: die Systeme der Welt zu verstehen/kennen zu lernen...
erst wenn ich weiß, wie etwas funktioniert, dann kann ich auch nachsehen wer das steuert und wie:)
Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.
das ist einer der Sätze die mich zum nachdenken bewegt haben,
er sagt mir: wenn du wirklich willst, dann kannst du auch "wirklich sehen":)

Wer war denn dieser "er" der dir das sagte? Der Engel, den du gesehen hast?
nein....
D(er) Satz war es:
Koman schrieb:Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.
Dieser Satz will dir(mir, uns) etwas erklären und genau das habe ich auch verstanden...
gibt es auch Menschen, die diesen Geist " bewusst verkörpern"
um ihn unter die Menschen zu bringen?

Ist das nun eine Frage von Dir, oder eine Feststellung?
na klar war das eine frage,
wenigstens hast du sie erkannt:)
Nicolaus schrieb:Kennst du solch einen Menschen? Ich denke ja! Du kennst jemanden, auf den das zutrifft, oder du hast mal einen solchen kennen gelernt, stimmts? :)
hehe:)
ich habe schon viele Menschen kennen gelernt und musste immer wieder aufs neue feststellen,
das es immer wieder Menschen gibt wo ich denke: ne, solche Menschen gibt es nicht...
und doch gibt es sie...

es geht also eher um die "nachvollziehbarkeit"
kann ich nachvollziehen, warum dieser Mensch so wurde?
so werden kann?
wenn ich es kann, dann kann ich es auch nachvollziehen und glauben...
ich dachte auch nicht(konnte es nicht glauben), das es Menschen gibt die andere Menschen essen und trotzdem gibt es diese...
Nicolaus schrieb:Sei mal ehrlich, du hast genau diesen Jemand mal kennen gelernt, bist ihm begegnet, stimmts? :)
ich weiß es nicht...
was ich denke ist nicht wichtig...
wichtig ist für mich, was die Wahrheit ist...
deswegen frage ich ja selbst immer wieder, was andere denken...
ich wollte ja eigentlich von Optimist wissen, was er sich unter "geist/hg geist" vorstellt...
aber es waren anscheinend nur meine antworten wichtig und nicht meine fragen...
ich kann ja nur mit jemanden über etwas wie "geist" reden,
wenn ich auch verstehe, was er sich darunter vorstellt/wie er darüber denkt...
wenn ich das weiß, dann kann ich auch besser darauf eingehen...
Nicolaus schrieb:Und dieser Jemand kommt anstelle von Jesus Christus oder in seinem Gewandt (geistig zu verstehen) also verkörpert seinen Geist sozusagen, hab ich das richtig verstanden? Er ist jemand anderer (als Mensch) aber er hat quasi den Geist Christi übergezogen, habe ich das so richtig verstanden?

Ist das eventuell auch so zu verstehen, dass der Geist Christi schon mehrfach in Gestalt eines jeweils immer anderen Menschen hier auf Erden wandelte?
denke jetzt nicht, das ich das zu 100% weiß...
genau die selben fragen stelle ich mir auch...
aber so wie ich das ganze bis jetzt verstanden habe,
wäre genau das möglich und das ohne einer einzigen Unlogik darin...

verstehst du, mein glaube/wissen über den geist reibt sich nirgends...
so wie ich es für mich verstehe ist es logisch:)
Nicolaus schrieb:Und zur Zeit ist es auch ein gewisser Jemand, und der lebt jetzt hier auf Erden und du bist ihm begegnet? Ja? - So wie du sprichst, klingt mir das nämlich alles andere als etwas theoretisches, sondern als sei es ganz aus deinem praktischen Leben erzählt! Habe ich Recht? :)
ich weiß nicht ob es nur einer ist...
wir tragen doch alle Christus in uns, oder nicht?
und da wären wir auch bei optimists Einwand:
Allerdings hat @Optimist auch wieder Recht mit seiner Bibelstelle:


Optimist schrieb:
in der Bibel steht sinngemäß: es werden viele kommen und von sich sagen, sie seien Chriistus (oder an seiner Stelle...), aber man soll ihnen nicht glauben...

Und das ist genau das Problem! Es wird in der Bibel ja auch von falschen Christussen gesprochen! Woher will/kann man dann erkennen, dass es der richtige Christus ist? Irgendwann einmal wird Christus wiederkommen, das steht auch in der Bibel. Aber eben auch, dass viele falsche Christusse kommen werden. Wie will man diese denn unterscheiden bzw. den richtigen daraus erkennen?

Denn man will ja schließlich nicht irgendwem nachlaufen, der lediglich vorgibt, der wiedergekommene Christus zu sein :)
es kann also keiner sein, der sagt, er sei Christus...
wenn es also keiner sein kann, der dies sagt...
was bleibt über?
es kann nur einer(mehrere) sein, der es nicht sagt, sondern ist:)
Nicolaus schrieb:Nein, das Du es seiest, hast du auch nicht gesagt. So habe ich das obige ^^ von dir auch nicht verstanden. Aber ich glaube dir nicht, wenn du sagst, du weißt nicht wer! Doch, du weißt um diesen Jemand, du kennst ihn, bist ihm selbst begegnet! Ist es so? :)

Und dadurch hat es dich auch acht Jahre deines Lebens gekostet, weil das dein ganzes Denken und deinen bisherigen Glauben durcheinander gebracht hat, kann das sein?
du bist ja wie columbo:)
Dann schrieb noch jemand hier:


Optimist schrieb:
Wenn jemand anstelle Christus käme, käme das einem "Neuoffenbarer" gleich, aber daran glaube ich nicht.

Ich glaube so etwas schon! Zumindest halte ich das für möglich!
nach dem was ich erlebt habe, ist das ohne weiteres möglich...
man kann es ganz normal erklären und aufzeigen...
Nicolaus schrieb:Bis auf die Hülle, bzw. den menschlichen Körper! Der ist dann ein anderer. War das eigentlich bei diesem Jesus aus Nazaret vor 2000 Jahren auch so? Also war das bevor der Hl. Geist über ihn kam sozusagen ein ganz normaler Mensch, wie ich und du?
sind es nicht immer "einfache menschen wie ich und du"?
ich habe nicht weniger fragen als du, aber genau deswegen suche ich ja auch...
Nicolaus schrieb:Was wird denn aus dem eigentlichen Menschen dann? Ist der immer noch da, oder verschmilzt dieser dann sozusagen mit dem Geist? Dann kann man die Worte Jesu: Ich und der Vater sind eins, ja auch im Sinne einer Verschmelzung seiner Person und dem Geist Gottes verstehen? Sehe ich das richtig?
ja klar könnte man...
das sind genau die gleichen fragen, die ich auch stelle...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 06:58
Tommy57 schrieb:Hallo Therion!

Wenn ich dich richtig verstanden habe, glaubst du an Seelen, die sich immer wieder in neuen Körpern reinkarnieren?

Dann wäre die Frage: Wenn dem so ist, woraus bestehen dann diese Körper?

Wenn sie keine Geistkörper sind, weil du an solche nicht glauben willst, woraus bestehen sie dann?

Denn: Energiekörper können es ja nicht sein, denn sonst könnte man sie ja messen!

Gruß, Tommy
wenn das überhaupt jemand WISSEN würde dann wäre die reinkarnation vermutlich schon lange keine theorie mehr :)
Tommy57 schrieb:Bist auch du dankbar für dein Leben? Wem dankst du es?
Unsere Eltern sind ja nicht die Urheber des Lebens, sie haben es nur weitergegeben!

Bist du dir bewusst das dich Dankbarkeit reich machen würde?
ich bin für alles dankbar was mir widerfährt selbst wenn es negative dinge/erlebnisse sind und ich muss diese dankbarkeit nicht gegenüber eines gottes kundtun - ich kann ganz allgemein ein dankbarkeitsempfinden haben das sich an das gesamte universum richtet.
Tommy57 schrieb:Und dann ersinnen sie Teufel und Dämonen und versetzen sich gedanklich in eine noch schlimmere Welt?

Ist das wirklich logisch?

Würde man nicht eher Erleichterung suchen wollen und sich dann eher auf etwas Positives konzentrieren wollen?
ja das sollte man meinen ..... da ich aber auch in meiner frühen jugend schonmal in einer solchen situation war weiss ich, dass es nicht so ist.

die menschen sind durch ihr ego und auch unreife meistens dazu geneigt die fehler nicht an sich selbst zu suchen/erkennen sondern allen anderen die schuld zu geben. sie bemittleiden sich auch gerne wodurch sie sich auch selbst in eine opferrolle begeben. aus diesem denkchema heraus fühlt man sich ungerecht bahandelt, denkt an rache/vergeltung und möchte die personen die einen vermeintlich schaden ebenfalls leiden sehen.

sie denken wenn sie sich mir dämonen oder teufeln verbinden hätten sie mehr macht und mitteln sich gegenüber den unliebsamen menschen zur wehr setzen zu können. - alleine dieses denken einer "dunklen macht" zu dienen oder sich selbst kräfte anzueigenen/verliehen zu bekommen verleiht eine innere stärke - sie lässt den menschen geistig/mental übert sich hinauswachsen und den altagsschmerz leichter zu ertragen dadurch dass man sich so von den anderen menschen abgrenz und sich "besonders" fühlt.

auf der anderen seite lebt man sozusagen in einer eigenen szene/welt mit eigenen regeln und strukturen - die meisten der jugendlichen haben kein strukturiertes leben, brauchen es aber und von daher sind gerade jugendlich sehr leich von solchen dömonen/satan zirkeln zu begeistern.

also es spielen die unterschiedlichsten faktoren und natürlich auch die persönlichkeit eine rolle warum man sich, und in welcher art und weise in eine solche szene flüchtet, wie weit man geht ectr.

hier greift wieder das resonanzgesetz ----------> erlebt man negatives und denkt man negativ dann zieht man automatisch negativität in sein leben !

--------> die erleichterung, das positive sucht man erst wenn man mal die grundprinzipien von ursache und wirkung verstanden hat, sein ego eindämmen kann, sich selbst wertschätzen kann und in der lage ist selbstkritsch zu sein.
Wenn eine Seele aus Energie bestehen würde, dann müßte man sie doch physikalisch mit wissenschaftlichen Methoden messen können, oder wie denkst du darüber?
Ja, da hast Du eigentlich Recht. So gesehen kann eine Seele eigentlich keine Energieform sein.
Und somit kann man auf sie dann auch nicht den Energieerhaltungssatz anwenden.
du bist sehr leicht beeinflußbar .... wie so oft wie änderst du deine meinungen wie ein blatt im wind .... aber das hatte ich dir schon mal gesagt.

-----> es gibt nichts dass nicht aus energie besteht - da der mensch in seiner gesamtheit energie ist MUSS diese seele wie auch immer sie aussieht oder welche form auch immer sie hat energie enthalten ! - was für mich heisst, dass die seele eines menschen keinen festen "sitz" hat so wie leber, lunge oder herz sondern der menschliche körper selbst durchdrungen ist von dieser seele!

----> die persönlichkeit eines menschen ist ja auch nicht lokalisierbar aber dennoch ist sie vo
KEIN Mensch kann wirklich zu 100% mit sich selbst und mit seinem Umfeld im reinen sein
bin ich aber - ich fühle mich wohl und mag mich so wie ich bin, das was ich zum leben brauche habe ich und mehr will ich nicht, ich bin niemanden böse und auch auf mich ist es niemand, ich habe nichts zu bereuen, stehe mit niemanden im "krieg", ich habe kein schlechtes gewissen ectr. - mein leben ist schön wie es ist und auch den menschen in meinem unfeld geht es gut als was will man mehr .....
Du relativierst weil du dich nicht festlegen willst und du willst dich nicht festlegen weil du frei sein willst und die Freiheit die du suchst ist in Wirklichkeit ein Käfig denn du bist und bleibst dadurch ein Sklave deiner eigenen Unvollkommenheit. Mit dieser Sichtweise, man könnte sie auch die Froschperspektive nennen, wirst du niemals frei werden können. Schade, das du das nicht erkennst!
für mich bin ich und andere sowie die welt um mich vollkommen genug ......

- wenn du aber anders denkst darüber dann kannst und wirst du niemals genügsam sein können denn durch dieses unvollommenheitsdenken wirst du immer im "mangel" sein egal auf welcher ebene du kannst mit diesem denken kein selbstzufriedener mensch sein und dadurch auch niemals freiheit genießen.

------> ich versuche nicht zu polarisieren sondern alles im gleichgewicht zu halten - für mich gibt es daher keine schuld, sünde, kein gut oder böse, keinen gott oder teufel - das ist das ganze geheimnis warum ich mit mir selbst und meinem unfeld im einklang und im reinen bin - ich erkenne an und akzeptiere und sorge so für den ausgleich !
Wenn du dir die oben zitierten Bibelverse über die christliche LIEBE durchliest und mit deinem ganzen Herzen darüber nachdenkst, dann weißt du ganz genau, dass diese Worte zur Liebe WAHRHEIT sind und sie sind gewiss KEINE subjektive Wahrheit sondern sie SIND UNIVERSELL WAHRHEIT, stimmts?
ich habe nie abgestritten dass in der bibel sehr viel weisheit steht aber das sind alles weisheiten die man im laufe seines lebens sich sowieso durch erkenntnis aneignet. - und genausogut könnte man ein psychologiebuch lesen, sich bücher über soziale kompetenz durchlesen, sich allgemein mit sozialpsychologischen themen beschäftigen oder aber auch durch eine tolle erziehung all das mitbekommen.

----------------> also die bibel ist nicht das einzige werk woraus man wahrheit/weisheit lesen/erfahren kann !
Doch ich bin mir auch meiner Fehlerhaftigkeit bewusst und deswegen richte ich mein Leben nach den erhabenen Grundsätzen des Wortes Gottes aus!

Ich bemühe mich sehr nicht aus dem Bauch sondern nach Grundsätzen zu entscheiden und danach zu handeln, denn die christlichen Grundsätze, die auf wahrer Liebe beruhen, liebe Therion sind der Weg des Lebens!
vielleicht solltest du dich doch mehr von deinen bauch/intuition leiten lassen, ich wette du hättest damit riesige vortschritte gemacht in bezug auf deiner vermeintlichen "fehlerhaftigkeit" ------> du hast keine fehler es ist deine persönlichkeit die dich ausmacht und daran kannst du auch arbeiten damit die menschen dich so sehen wie du wirklich bist und du auch gesehen werden willst !

....... das meine ich mit den eigenen selbstwert erkennen, selbstverantwortung zu übernehmen .....

du musst dich selbst lieben lernen und anerkennen, dir fehler eingestehen können und daran arbeiten - allgemein dir selbst anerkennung schenken das ist das aller wichtigste um den menschen auch nach aussen zeigen zu können welcher mensch du innerlich bist.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 07:48
@Koman
@Nicolaus
Koman schrieb:Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.
Diesen Vers verstehe ich so, dass diejenigen Gott nicht schon in ihrem Erdenleben sondern erst DANACH schauen werden.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 08:10
@Koman


Du an Nicolaus:
ich freue mich darüber, das du wirklich meinen post gelesen hast.
und du stellst mehr fragen als derjenige, an dem er eigentlich gerichtet war:)
deswegen gehe ich auch gerne darauf ein.
...

-->N:
Sei mal ehrlich, du hast genau diesen Jemand mal kennen gelernt, bist ihm begegnet, stimmts? :)

--->K:
ich weiß es nicht...
was ich denke ist nicht wichtig...
-------------------------------------------

K:
ich wollte ja eigentlich von Optimist wissen, was er sich unter "geist/hg geist" vorstellt...
aber es waren anscheinend nur meine antworten wichtig und nicht meine fragen...
ich kann ja nur mit jemanden über etwas wie "geist" reden,

------------------------------
N:
Und das ist genau das Problem! Es wird in der Bibel ja auch von falschen Christussen gesprochen! Woher will/kann man dann erkennen, dass es der richtige Christus ist? Irgendwann einmal wird Christus wiederkommen, das steht auch in der Bibel. Aber eben auch, dass viele falsche Christusse kommen werden. Wie will man diese denn unterscheiden bzw. den richtigen daraus erkennen?

Denn man will ja schließlich nicht irgendwem nachlaufen, der lediglich vorgibt, der wiedergekommene Christus zu sein :)

--->K:
es kann also keiner sein, der sagt, er sei Christus...
wenn es also keiner sein kann, der dies sagt...
was bleibt über?
es kann nur einer(mehrere) sein, der es nicht sagt, sondern ist:)
Ich sehe es auch so, wer sich selbst als Christus ausgiebt, kann es nicht sein.
Und ich denke auch, es gibt Menschen, die haben geistig gesehen "Christus angezogen" (in der Bibel steht auch, wir sollen Christus anziehen, ihm ähnlich werden". wir könnten hier auf Erden sowieso nie VOLLkommen werden (also NICHT genau WIE Christus werden) - steht so in der Bibel...

Es bedeutet für mich also NICHT dass man seine Identität annehmen soll, sondern lediglich ihm nachfolgen und SOMIT immer ähnlicher werden.
Es heißt ja auch, dass ein Christ "das Licht und Salz" der Erde werden soll. Das ist für mich alles in dem Sinne gemeint, dass man ein besserer Mensch werden soll. Nicht jedoch, dass man irgendwie Christus SELBST wird.

Christen sollen lt. Bibel alle GLIEDER des LEIBES Christus werden, können doch aber NICHT Christus SELBST werden. Als Glieder in ihrer GESAMTHEIT stellt man dann Christus dar, ja. Aber ein Glied ALLEINE kann nicht die ganze Kette (Christus) sein. Das hatten wir ja schon mal :)


Optimist schrieb:
Wenn jemand anstelle Christus käme, käme das einem "Neuoffenbarer" gleich, aber daran glaube ich nicht.

-->N:
Ich glaube so etwas schon! Zumindest halte ich das für möglich!

-->K
nach dem was ich erlebt habe, ist das ohne weiteres möglich...
man kann es ganz normal erklären und aufzeigen...
--------------------------

Sei mal ehrlich, du hast genau diesen Jemand mal kennen gelernt, bist ihm begegnet, stimmts? :)

--->K:
ich weiß es nicht...
was ich denke ist nicht wichtig...
Genau wegen solcher Antworten (zum einen dass Du es nicht wissen kannst, zum Anderen weil ich weiß, dass Du was anderes glaubst als ich, bin ich nicht weiter auf Dein - zugegebenermaßen sehr interessantes - Posting eingegangen.

Kann schon Deine Enttäuschung verstehen und dass Du denkst, ich hätte mich nicht damit befasst. Sei versichert, ich hatte alles ganz genau durchgelesen, aber ich dachte, mir: Es bringt uns beiden nichts, wenn ich darauf eingehe. Wir empfinden, denken und glauben zu unterschiedlich. :) (es fängt schon bei den Gliedern und der Kette an. :) )


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 16:01
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Nach der Bibel kommt aber Jesus nicht als Mensch wieder, denn er ist ja mit einem geistigen Körper auferstanden und in den Himmel zu seinem Vater aufgefahren.
Nicht als Mensch wieder? Als was denn dann? Als unsichtbarer Geist? :)
Das wissen wir doch gar nicht!

Dieser geistige Körper den Jesus nach seiner Auferstehung hatte bleibt mir zumindest ein Rätsel. Denn auf der einen Seite war er so materiell, dass Thomas in seine Wunden fassen konnte und auf der anderen Seite wieder so geistig, dass er durch verschlossene Türen und Wände gehen konnte. :)
Tommy57 schrieb:34 Tatsächlich ist David nicht in die Himmel aufgefahren, sondern er sagt selbst: ‚Jehova sprach zu meinem Herrn: „Setze dich zu meiner Rechten, 35 bis ich deine Feinde als Schemel deiner Füße hinlege.“ 
Diese Stelle aus Apostelgeschichte 2, 34-35 ist mir auch ein Rätsel. Wer ist der Herr, zu dem Jehova sprach: Setze dich zu meiner Rechten? Jesus kann es nicht sein, den gab es zu Davids Zeiten noch nicht und David konnte von Jesus somit auch nichts gewusst haben.
Tommy57 schrieb:Wenn Christus also wiederkommt, wird das mit Macht und Herrlichkeit sein und er wird dann als König über die Erde regieren!

Allein schon aus diesem Grund wird es gewiss keine Verwechslung geben können.
Wo steht, dass er mit Macht und Herrlichkeit wiederkommen wird? Oder ist das schon wieder Deine Eigeninterpretation?

Wie er genau wiederkommen wird, das wissen wir doch gar nicht!
Und sein Kommen als kleines Jesuskind in der Krippe war sicher himmlisch betrachtet auch voller Macht und Herrlichkeit. Nur die Menschen bemerkten davon herzlich wenig und es haben ihn auch nur wenige als den verheißenen Messias erkannt! Auch deswegen, weil er eben doch etwas anders als ein weltlicher König mit Macht und Herrlichkeit dahergekommen ist, weil sein Königreich eben nicht von dieser Welt ist, wie er selber sagte. Stattdessen kam er als Kind eines Zimmermanns und führte ein eher bescheidenes und ärmliches Leben.

Abgesehen davon wird der Antichrist, wenn er kommt, auch als König über die Erde regieren bzw. als neuer Weltherrscher und der wird sicherlich mit Macht und Herrlichkeit und großem Tam Tam daherschreiten und allen verkündigen: Das goldene Zeitalter ist jetzt angebrochen, Halleluja!

Wenn du solche Vorstellungen vom wiederkehrenden König der Könige hast, besteht die Gefahr, dass du einer der ersten sein könntest, der genau darauf herein fällt! :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 16:28
@Koman

Freut mich, dass du dich darüber freust :)

Du hattest also eine Erscheinung...
Koman schrieb:eigentlich schon sehr lange...
mindestens 20 jahre...
Das sagt mir jetzt über deine Engelserscheinung selbst aber leider nur herzlich wenig.
Koman schrieb:ich bin auf der suche
Koman schrieb:ich lerne also noch:)
Na, ich doch auch :)
Koman schrieb:das System...
hinter allen steckt ein System...
also war es meine erste Aufgabe: die Systeme der Welt zu verstehen/kennen zu lernen...
erst wenn ich weiß, wie etwas funktioniert, dann kann ich auch nachsehen wer das steuert und wie:)
Und, hast du nun das Sytsem durchschaut und weißt du nun wer es steuert?
Was hast du denn in den besagten 8 Jahren heraus gefunden?
Koman schrieb: gibt es auch Menschen, die diesen Geist " bewusst verkörpern"
um ihn unter die Menschen zu bringen?
Und hast du eine Antwort auf diese Frage gefunden?

Kennst du solch einen Menschen? Ich denke ja! Du kennst jemanden, auf den das zutrifft, oder du hast mal einen solchen kennen gelernt, stimmts? :)
Koman schrieb:hehe:)
ich habe schon viele Menschen kennen gelernt und musste immer wieder aufs neue feststellen,
das es immer wieder Menschen gibt wo ich denke: ne, solche Menschen gibt es nicht...
und doch gibt es sie...
Hmm. Klare und eindeutige Antworten scheinen ja nicht gerade deine Stärke zu sein? :)

Sei mal ehrlich, du hast genau diesen Jemand mal kennen gelernt, bist ihm begegnet, stimmts? :)
Koman schrieb:ich weiß es nicht...
was ich denke ist nicht wichtig...
Doch, du weißt es, du willst es nur nicht sagen!? :)
Klar ist auch wichtig, was du denkst!
Koman schrieb:wichtig ist für mich, was die Wahrheit ist...
Und was ist die Wahrheit?
Koman schrieb:deswegen frage ich ja selbst immer wieder, was andere denken...
Das kommt immer drauf an, WEN man fragt. Von manchen werde ich keine mich befriedigende Antwort bekommen, da brauche ich mir gar keine Hoffnung zu machen. :)


Und dieser Jemand kommt anstelle von Jesus Christus oder in seinem Gewandt...
Ist das eventuell auch so zu verstehen, dass der Geist Christi schon mehrfach in Gestalt eines jeweils immer anderen Menschen hier auf Erden wandelte?
Koman schrieb:denke jetzt nicht, das ich das zu 100% weiß...
Aber zu 99,9% :)
Koman schrieb:genau die selben fragen stelle ich mir auch...
aber so wie ich das ganze bis jetzt verstanden habe,
wäre genau das möglich und das ohne einer einzigen Unlogik darin...
Und zur Zeit ist es auch ein gewisser Jemand, und der lebt jetzt hier auf Erden und du bist ihm begegnet? Ja?...
Koman schrieb:ich weiß nicht ob es nur einer ist...
wir tragen doch alle Christus in uns, oder nicht?
Alle sicher nicht!
Und trotzdem wäre es für mich noch ein Unterschied!

Bei den einen guckt einfach schon viel Mehr Christus aus ihnen hervor als bei den anderen. Wir sind ja auch nicht alle auf der gleichen Entwicklungsstufe!
Optimist schrieb: in der Bibel steht sinngemäß: es werden viele kommen und von sich sagen, sie seien Chriistus (oder an seiner Stelle...), aber man soll ihnen nicht glauben...
Und das ist genau das Problem! Es wird in der Bibel ja auch von falschen Christussen gesprochen! Woher will/kann man dann erkennen, dass es der richtige Christus ist?...
Koman schrieb:es kann also keiner sein, der sagt, er sei Christus...
wenn es also keiner sein kann, der dies sagt...
was bleibt über?
es kann nur einer(mehrere) sein, der es nicht sagt, sondern ist:)

Meiner Ansicht nach kann es nur einer sein und nicht mehrere! Denn es gibt nur einen Christus! Aber viele haben seinen Geist in sich, nur das ist für mich wieder etwas anderes. Ich meine selbst Paulus hat gesagt: Nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir! Aber ein anderes Mal hat er gesagt: Was ich tun soll, das tue ich nicht und was ich nicht tun soll, das tue ich. :)

Paulus blieb dennoch Paulus. Und so wird Christus auch immer Christus bleiben. Und davon gibt es eben nur einen. Oder es sind Christus-Plagiate, deren kann es natürlich auch mehrere geben :)
Nicolaus schrieb:Aber ich glaube dir nicht, wenn du sagst, du weißt nicht wer! Doch, du weißt um diesen Jemand, du kennst ihn, bist ihm selbst begegnet! Ist es so? :)
Koman schrieb:du bist ja wie columbo:)
Ja, bin ich. :) - Und hat Coumbo nun Recht oder nicht?
Optimist schrieb: Wenn jemand anstelle Christus käme, käme das einem "Neuoffenbarer" gleich, aber daran glaube ich nicht.
Ich glaube so etwas schon! Zumindest halte ich das für möglich!
Koman schrieb:nach dem was ich erlebt habe, ist das ohne weiteres möglich...
man kann es ganz normal erklären und aufzeigen...
Ich will dir nicht immer alles aus der Nase ziehen. Würdest du es mir auch dann bitte mal ganz normal erklären und aufzeigen?


War das eigentlich bei diesem Jesus aus Nazaret vor 2000 Jahren auch so? Also war das bevor der Hl. Geist über ihn kam sozusagen ein ganz normaler Mensch, wie ich und du?
Koman schrieb:sind es nicht immer "einfache menschen wie ich und du"?
Doch, ja. Ich denke schon.
Koman schrieb:ich habe nicht weniger fragen als du, aber genau deswegen suche ich ja auch...
Hmm, ich dachte du hättest aber schon mehr Antworten gefunden als ich :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 17:37
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Und, hast du nun das Sytsem durchschaut und weißt du nun wer es steuert?
Was hast du denn in den besagten 8 Jahren heraus gefunden?
das System ist einfach zu durchschauen...
auch eine Körperschaft...
sie funktionieren immer nach dem selben Schema...
wenn ein organ versagt, kann das den ganzen körper zerstören...
je nach dem wie wichtig es war...

wer steuert denn deinen körper?du, oder?
ich steuere meinen körper:)
die frage ist also nicht wer den körper steuert,
sondern wer den geist steuert...

wenn du von jemanden den "geist" manipulierst,
dann steuerst du sowieso auch seinen körper...
man tut dann, was ein anderer sagt...

frag dich selbst, was deinen geist ausmacht...
sind es einzig alleine deine worte?
oder übernommene worte?
gibt es auch Menschen, die diesen Geist " bewusst verkörpern"
um ihn unter die Menschen zu bringen?

Und hast du eine Antwort auf diese Frage gefunden?
für mich ganz klar ja...
Nicolaus schrieb:Kennst du solch einen Menschen? Ich denke ja! Du kennst jemanden, auf den das zutrifft, oder du hast mal einen solchen kennen gelernt, stimmts? :)
wahrscheinlich hast du auch schon so jemanden kennen gelernt,
nur hast du es einfach noch nicht realisiert,
weil du es eben anders gesehen hast...
ich weiß nicht ob es nur einer ist...
wir tragen doch alle Christus in uns, oder nicht?

Alle sicher nicht!
Und trotzdem wäre es für mich noch ein Unterschied!

Bei den einen guckt einfach schon viel Mehr Christus aus ihnen hervor als bei den anderen. Wir sind ja auch nicht alle auf der gleichen Entwicklungsstufe!
na siehst du, du hast auch eine logische Erklärung dafür...
deswegen will ich mich auch nicht festmachen an einer oder mehrere...
denn es geht ja um eine Körperschaft.

Körperschaft:
Eine Körperschaft (auch Korporation[1] vom französ. Lehnwort corporation) ist ein Zusammenschluss rechtsfähiger Personen zu einem vereinbarten Zweck. Der Zusammenschluss stellt als Rechtsform eine juristische Person dar, die rechtsfähig ist. Der mitgliedschaftlich organisierte „Körper“ einer Körperschaft besteht unabhängig vom Mitgliederbestand.
siehst du hier: es ist einer und doch viele...
es geht nicht darum, wie hoch der Mitgliederbestand davon ist...
Eine Körperschaft (auch Korporation[1] vom französ. Lehnwort corporation) ist ein Zusammenschluss rechtsfähiger Personen zu einem vereinbarten Zweck. Der Zusammenschluss stellt als Rechtsform eine juristische Person dar, die rechtsfähig ist. Der mitgliedschaftlich organisierte „Körper“ einer Körperschaft besteht unabhängig vom Mitgliederbestand.
es gibt ja auch nur eine Körperschaft von Christus,
aber mit vielen menschen...
Wenn jemand anstelle Christus käme, käme das einem "Neuoffenbarer" gleich, aber daran glaube ich nicht.

Ich glaube so etwas schon! Zumindest halte ich das für möglich!


Koman schrieb:
nach dem was ich erlebt habe, ist das ohne weiteres möglich...
man kann es ganz normal erklären und aufzeigen...

Ich will dir nicht immer alles aus der Nase ziehen. Würdest du es mir auch dann bitte mal ganz normal erklären und aufzeigen?
habe ich doch schon...
eben dadurch, wie das mit dem geist funktionieren würde...
es kommt nur drauf an, was man unter dem geist eben versteht...
und ich sehe ihn ja so, wie ich es beschrieben habe...
War das eigentlich bei diesem Jesus aus Nazaret vor 2000 Jahren auch so? Also war das bevor der Hl. Geist über ihn kam sozusagen ein ganz normaler Mensch, wie ich und du?


Koman schrieb:
sind es nicht immer "einfache menschen wie ich und du"?

Doch, ja. Ich denke schon.
ja, das denke ich auch:)
Nicolaus schrieb:Hmm, ich dachte du hättest aber schon mehr Antworten gefunden als ich
deswegen solltest du auch nicht so viel voraus denken:)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

07.03.2015 um 21:42
@Koman

Tja, nun bin ich eigentlich auch nicht viel schlauer als vorher... :)


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 10:54
@-Therion-
-Therion- schrieb:ich bin für alles dankbar was mir widerfährt selbst wenn es negative dinge/erlebnisse sind und ich muss diese dankbarkeit nicht gegenüber eines gottes kundtun - ich kann ganz allgemein ein dankbarkeitsempfinden haben das sich an das gesamte universum richtet.
Hallo liebe Therion!

Ja, eine dankbare Einstellung zu haben ist ganz bestimmt wichtig und gut und es freut mich sehr, dass du auch ein dankbarer Mensch bist!
-Therion- schrieb:ein dankbarkeitsempfinden haben das sich an das gesamte universum richtet.
Du amüsierst mich schon, ich hoffe du weißt das!

Warum?

Weil Dankbarkeit eigentlich eine Eigenschaft eines intelligenten Geschöpfes ist, dass es gegenüber einem anderen intelligenten Geschöpf oder Wesen zum Ausdruck bringt.

Natürlich wirkt sich eine dankbare Einstellung grundsätzlich immer positiv aus.

Wenn du jedoch ein GESCHENK erhälst gibt es immer einen GEBER und normalerweise ist dieser GEBER jemand der dich liebt, nicht wahr?

Das LEBEN ist ein Geschenk und die Art und Weise wie unser Körper beschaffen ist, ist auch ein Geschenk und zeigt, dass der Konstrukteur dieses Körpers viel Weisheit und Liebe investiert hat.

Zu Glauben, dass unser komplexer Körper nur ein Produkt des Zufalls ist, war selbst für Charles Darwin, den Begründer der Abstammungslehre der Gipfel des Unverstandes.

Man betrachte zum Beispiel einmal unsere Körperorgane wie das Auge, das Ohr oder das Gehirn.

Ihre KOMPLEXITÄT ruft bei uns weit mehr Bewunderung hervor als die kompliziertesten von Menschen hergestellten Maschinen.

Ein absolut ungelöstes Problem der Evolution ist z. B. die Notwendigkeit des ZUSAMMENWIRKENS aller Einzelteile dieser Organe, um das Sehen, das Hören oder das Denken zu ermöglichen.

Denn:

Diese Organe wären ja so lange völlig nutzlos geblieben, bis alle Einzelteile vorhanden gewesen wären!?

Daher entsteht natürlich die Frage: War es möglich, dass diese Einzelteile durch ein ---ungerichtetes Zufallselement---, das als die Antriebskraft der Evolution betrachtet wird, zur rechten Zeit zu einem solch kunstvollen Mechanismus zusammengefügt worden sind???

Charles Darwin gab zu, dass dies ein Problem sei. Er schrieb zum Beispiel: „Die Annahme, daß das Auge . . . durch die . . . [Evolution] entstanden sei, erscheint, wie ich offen bekenne, im höchsten Grade als absurd.“ ( Zitat Ende )

Charles Darwin, Die Entstehung der Arten. Übersetzt von Carl W. Neumann, Reclam, 1967, S. 245.


Ja, wenn unser Körper so komplex ist, wäre es dann nicht logischer davon auszugehen, dass ein liebevoller intelligenter Konstrukteur die Schöpfung bewirkte?

Wenn das der Fall ist, liebe Therion, dann brauchst du nicht nur einem unpersönlichen Universum gegenüber DANKBAR sein, sondern einem LIEBEVOLLEN VATER ( Vater bedeutet Lebengeber ), also gegenüber einer PERSON, die deine DANKBARKEIT auch EMPFINDET und ERWIDERN kann!

Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 12:11
Tommy57 schrieb:Wenn du jedoch ein GESCHENK erhälst gibt es immer einen GEBER und normalerweise ist dieser GEBER jemand der dich liebt, nicht wahr?
ich bin mir sicher, dass nicht immer liebe hinter einem geschenk steckt ausserdem müssen geschenke/gaben auch nicht zwangsweise positiver oder materieller natur sein.
Tommy57 schrieb:Daher entsteht natürlich die Frage: War es möglich, dass diese Einzelteile durch ein ---ungerichtetes Zufallselement---, das als die Antriebskraft der Evolution betrachtet wird, zur rechten Zeit zu einem solch kunstvollen Mechanismus zusammengefügt worden sind???
aber denn muss man sich gerechterweise auch die frage stellen wie ein gott enstanden sein soll !
Tommy57 schrieb:Ja, wenn unser Körper so komplex ist, wäre es dann nicht logischer davon auszugehen, dass ein liebevoller intelligenter Konstrukteur die Schöpfung bewirkte?
also für mich ist das nicht unbedingt der fall ..... und wenn es dennoch so ist wie du sagst dann hätte dieser schöpfer uns nur zu seiner selbsthuldigung erschaffen denn wenn man gebote, regeln zu befolgen hat und auf bestimmter weise glauben soll, jesus annehmen muss ectr. dann sind das vorgaben die man einzuhalten hat um vor gott gefallen zu finden und von daher zeugt ein solches verhalten meiner meinung nach von einem sehr egoistischen wesen.

- dieses wesen/der gott der bibel erschafft sich menschen zur eigenen anbetung denn ein wahrer gott würde keine forderungen stellen - weil nur ein gott ohne ego vollkommen sein kann !

laut den aufzeichnungen ausserhalb der bibel ist der gott der bibel ein demiurg der sich über den wahren gott stellte um sich menschen zur eigenen anbetung zu erschaffen ..... merkst du etwas .... meine persönlichen gedankengänge zur bibel decken sich mit den was die schriften ausserhalb der religionen über die existenz eines gottes erzählen.

- das wäre göttlich ist daher meiner meinung nach keine person und kein gott irgendwelcher religionen es sind kräfte, gesetze, energien, prinzipien die wirken und somit auch in uns sind - für mich ist das logisch denn nur etwas was OHNE ego ist kann wirklich göttlich/vollkommen sein ! - und daher sind auch wir göttlichen ursprungs weil wir aus diesem göttlichen etwas dass in und um uns ist entstanden sind, wir alle tragen diesen göttlichen funken in uns wir sind alle göttlich !

- von daher müssen wir nichts anbeten, keine gebote einhalten ectr. wir können uns voll und ganz auf uns selbst und unsere weiterentwicklung konzentrieren.

das ist es an was ich glaube, jedoch möchte ich nicht so wie es die relgionen tun meinen glauben als einzige wahrheit oder wissen auslegen ! .... es ist (m)ein glaube ohne anspruch auf wahrheit !
Tommy57 schrieb:Wenn das der Fall ist, liebe Therion, dann brauchst du nicht nur einem unpersönlichen Universum gegenüber DANKBAR sein, sondern einem LIEBEVOLLEN VATER ( Vater bedeutet Lebengeber ), also gegenüber einer PERSON, die deine DANKBARKEIT auch EMPFINDET und ERWIDERN kann!
meiner auffassung nach kann DER WAHRE gott unmöglich diese "vater" gestalt haben bzw. ein personifizierter gott sein dafür spricht so gut wie alles dagegen !

also sorry wenn ich das nicht so empfinde und sehe wie du aber selbst als ich noch gläubig war wurde meine liebe niemals erwiedert.


- jetzt wo ich nicht an diesen gott der bibel glaube sondern bewusster lebe, mir ursache und wirkung/aktion + reaktion bewusst bin, den diversen universellen gesetzen und prinzipien vertraue wie zb. dem resonanzgesetz habe ich mehr das gefühl mit etwas göttlichen in verbindung zu stehen als zu dem zeitpunkt wo ich noch an gott glaubte!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 12:42
@Nicolaus


Hallo lieber Nicolaus!
Tommy:Nach der Bibel kommt aber Jesus nicht als Mensch wieder, denn er ist ja mit einem geistigen Körper auferstanden und in den Himmel zu seinem Vater aufgefahren.

Nicolaus: Nicht als Mensch wieder? Als was denn dann? Als unsichtbarer Geist? :)
Das wissen wir doch gar nicht!
Doch das wissen wir, weil das Jesus selbst gesagt hat!

1. )

Gegen Ende seines irdischen Lebens sagte Jesus zu seinen Jüngern:

Johannes 14: 19 ( Elberfelder 1905 online )

"Noch ein Kleines, und die Welt sieht mich nicht mehr;"

2.)

Der Apostel Paulus schrieb später unter Inspiration über den verherrlichten Jesus Christus:

1. Tim. 6: 14 -16 ( Elberfelder 1905 online )

"bis zur Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus, 15 welche zu seiner Zeit zeigen wird der selige und alleinige Machthaber, der König der Könige und Herr der Herren, 16 der allein Unsterblichkeit hat, der ein unzugängliches Licht bewohnt, den keiner der Menschen gesehen hat noch sehen kann, welchem Ehre sei und ewige Macht! Amen."

Paulus erklärt hier, das der verherrlichte Jesus Christus in einem unzugänglichen Licht wohnt und keiner der Menschen kann ihn dort sehen.

Dennoch erwähnt Paulus in diesem Text auch ein künftiges ERSCHEINEN JESU, wie ist das zu verstehen?

3. )

Jesus sprach immer wieder zu seinen Jüngern, dass er in ferner Zukunft als König wiederkomme ( erscheine ), mit Macht und grosser Herrlichkeit!

Deswegen fragten ihn z. B. auch seine Jünger nach einem ZEICHEN, wenn er UNSICHTBAR seine Königsmacht im Himmel antritt!

Matthäus 24: 3 ( Elberfelder 1905 online )

"was ist das ZEICHEN deiner Ankunft ( eigentlich Gegenwart, griech. Parusia ) und der Vollendung des Zeitalters? "

Warum fragen sie nach einem ZEICHEN?

Weil Jesus offensichtlich seinen Jüngern mitteilte, dass sein Antritt als himmlischer König für Menschen UNSICHTBAR wäre!

Markus 13: 26 ( Elberfelder 1905 online )

"Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in Wolken mit großer Macht und Herrlichkeit."

Jesus ist "IN WOLKEN" und er bezieht sein KOMMEN als der MENSCHENSOHN in KÖNIGSMACHT auf die Prophezeiung Daniels, wo Daniel in einer VISION den MENSCHENSOHN sah, wie er IM HIMMEL vor Gott kam und KÖNIGSMACHT empfing!

Daniel 7: 13,14 ( Elberfelder 1905 online )

"Ich schaute in Gesichten der Nacht: und siehe, mit den Wolken des Himmels kam einer wie eines Menschen Sohn; und er kam zu dem Alten an Tagen und wurde vor denselben gebracht.14 Und ihm wurde Herrschaft und Herrlichkeit und Königtum gegeben, und alle Völker, Völkerschaften und Sprachen dienten ihm;"

Himmlische Ereignisse sind für uns Menschen auf Erden unsichtbar! Dennoch sollte es, nach den Worten Jesu in Matthäus 24, Lukas 21, Markus 13 auf Erden prophetische sichtbare ZEICHEN geben, wenn er im Himmel als könig eingesetzt ist.
Nicolaus schrieb:Dieser geistige Körper den Jesus nach seiner Auferstehung hatte bleibt mir zumindest ein Rätsel. Denn auf der einen Seite war er so materiell, dass Thomas in seine Wunden fassen konnte und auf der anderen Seite wieder so geistig, dass er durch verschlossene Türen und Wände gehen konnte. :)
Das braucht dir kein Rätsel sein, denn in der Bibel kommt an vielen Stellen zum Ausdruck, das Geistgeschöpfe sich in einem materiellen Körper sichtbar materialisieren können. Das haben viele Engel so getan, wenn sie von Gott zur Erde gesandt wurden um eine göttliche Botschaft auszurichten oder um etwas zu überprüfen!

Beispiel: Die Engel, die Abraham erschienen und dann nach Sodom gingen, erschienen als drei Männer und haben sogar mit Abraham gegessen.
( 1. Mose K. 18 und K. 19 )

In den Tagen vor der Sintflut materialisierten sich ungehorsame Engel auf Erden als Männer und hatten sogar Beziehungen mit den Frauen der Menschen, die ihnen dann Bastarde, Riesen oder Nephelim geboren hatten. ( 1. Mose K. 6 )

JESUS materialisierte seinen als auferstandener Sohn Gottes erhaltener Geistköper in einem menschlichen Körper, wie früher die Engel, damit er gesehen und betastet werden konnte, als BEWEIS seiner himmlischen Auferstehung!
Mit einem Geistkörper kann er natürlich durch Wände gehen und wenn er sich materialisiert, wird er sichtbar!
Nicolaus schrieb:Diese Stelle aus Apostelgeschichte 2, 34-35 ist mir auch ein Rätsel. Wer ist der Herr, zu dem Jehova sprach: Setze dich zu meiner Rechten? Jesus kann es nicht sein, den gab es zu Davids Zeiten noch nicht und David konnte von Jesus somit auch nichts gewusst haben.
Der Text aus Apg. 2: 34,35 ist ein Zitat aus dem Prophetischen Psalm 110:

Psalm 110 1,2 ( Elberfelder 1905 online )

"{Von David. Ein Psalm.} Jehova sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße! 2 Den Stab deiner Macht wird Jehova aus Zion senden; herrsche inmitten deiner Feinde!"

Der HERR: Das ist der AUFERSTANDENE HERR JESUS CHRISTUS, dem Im HIMMEL von seinem GOTT UND VATER KÖNIGSMACHT übergeben wird.
Nicolaus schrieb:Jesus kann es nicht sein, den gab es zu Davids Zeiten noch nicht und David konnte von Jesus somit auch nichts gewusst haben.
David kannte aber Jehovas Prophezeiung denn der wahre Gott machte einen Bund mit David auf ein ewiges Königtum, dass ein Nachkomme aus seinen Lenden von GOTT empfangen sollte.
DESWEGEN wurde Jesus aus dem Stamm Juda als ein Nachkomme Davids geboren!

Unter Inspiration nannte David in diesem Psalm, seinen königlichen Nachkommen, der Königsgewalt von Gott empfängt bereits SEINEN HERRN!

Warum? Es war offensichtlich, dass dies ein mächtiger König sein wird, denn er sollte für IMMER regieren, gemäß Psalm 110 Vers 4 nach der Weise Melchisedeks.
( Melchisedek schattete Jesus vor, er war KÖNIG - PRIESTER im alten Salem, der Ort, der später zu Jerusalem wurde! )
Das wurde David bereits Jahrhunderte vorher unter Inspiration mitgeteilt!
Nicolaus schrieb:Wo steht, dass er mit Macht und Herrlichkeit wiederkommen wird? Oder ist das schon wieder Deine Eigeninterpretation?
Habe ich oben bereits schon zitiert, z. B. in Markus 13:26. Es gibt aber noch viele weitere Texte!
Nicolaus schrieb:Abgesehen davon wird der Antichrist, wenn er kommt, auch als König über die Erde regieren bzw. als neuer Weltherrscher und der wird sicherlich mit Macht und Herrlichkeit und großem Tam Tam daherschreiten und allen verkündigen: Das goldene Zeitalter ist jetzt angebrochen, Halleluja!
Der ANTICHRIST ist schon lange gekommen und wenn du die Bibel dazu genau untersuchst, ist es ein leichtes ihn zu identifizieren!
Du würdest dich wundern, wenn du ihn selbst erkennst, WER es ist!
Nicolaus schrieb:Wenn du solche Vorstellungen vom wiederkehrenden König der Könige hast, besteht die Gefahr, dass du einer der ersten sein könntest, der genau darauf herein fällt! :)
Gewiss nicht, denn wenn Christus zum Gericht kommt, wird jeder erkennen, dass nun der Himmel in das Weltgeschehen eingreift!

Matthäus 25: 31,32 ( Elberfelder 1905 online )

"Wenn aber der Sohn des Menschen kommen wird in seiner Herrlichkeit, und alle Engel mit ihm, dann wird er auf seinem Throne der Herrlichkeit sitzen; 32 und vor ihm werden versammelt werden alle Nationen, und er wird sie voneinander scheiden, gleichwie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet."


Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 12:56
@-Therion-
-Therion- schrieb:aber denn muss man sich gerechterweise auch die frage stellen wie ein gott enstanden sein soll !
Hallo liebe Therion!

Der wahre Gott ist NIE entstanden, er existiert schon immer ausserhalb von Zeit und Raum!

( Psalm 90:2 )

Gruß, Tommy


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 13:22
Tommy57 schrieb:"Und dann werden sie den Sohn des Menschen kommen sehen in Wolken mit großer Macht und Herrlichkeit."

Jesus ist "IN WOLKEN" und er bezieht sein KOMMEN als der MENSCHENSOHN in KÖNIGSMACHT auf die Prophezeiung Daniels, wo Daniel in einer VISION den MENSCHENSOHN sah, wie er IM HIMMEL vor Gott kam und KÖNIGSMACHT empfing!

Daniel 7: 13,14 ( Elberfelder 1905 online )

"Ich schaute in Gesichten der Nacht: und siehe, mit den Wolken des Himmels kam einer wie eines Menschen Sohn; und er kam zu dem Alten an Tagen und wurde vor denselben gebracht.14 Und ihm wurde Herrschaft und Herrlichkeit und Königtum gegeben, und alle Völker, Völkerschaften und Sprachen dienten ihm;"
hört sich ganz nach ausserirdische / ufo an wie so viele andere stellen die in den apokryphen darauf hinweisen :)


das buch hennoch ist ein paradebeispiel dafür:




Mir wurde im Gesichte folgende Erscheinung: Siehe, Wolken luden mich ein im Gesicht, und ein Nebel forderte mich auf; der Lauf der Sterne und Blitze trieb und drängte mich, und Winde gaben mir Flügel im Gesicht und hoben mich empor. 9 Sie trugen mich hinein in den Himmel. Ich trat ein, bis ich mich einer Mauer näherte, die aus Krystallsteinen gebaut und von feurigen Zungen umgeben war; und sie begann mir Furcht einzujagen. 10 Ich trat in die feurigen Zungen hinein und näherte mich einem großen, aus Krystallsteinen gebauten Hause. Die Wände jenes Hauses glichen einem mit Krystallsteinen getäfelten Fußboden, und sein Grund war von Krystall.

11 Seine Decke war wie die Bahn der Sterne und Blitze, dazwischen feurige Kerube, und ihr Himmel bestand aus Wasser. 12 Ein Feuermeer umgab seine Wände, und seine Thüren brannten von Feuer. 13 Ich trat ein in jenes Haus, das heiß wie Feuer und kalt wie Schnee war. Da war keine Lebenslust vorhanden; Furcht umhüllte mich, und Zittern erfaßte mich. 14 Da ich erschüttert war und zitterte, fiel ich auf mein Angesicht und schaute [Folgendes] im Gesichte: 16 Siehe, da war ein anderes Haus, größer als jenes; alle seine Thüren standen vor mir offen, und es war aus feurigen Zungen gebaut.

16 In jeder Hinsicht, durch Herrlichkeit, Pracht und Größe zeichnete es sich so aus, daß ich euch keine Beschreibung von seiner Herrlichkeit und Größe geben kann. 17 Sein Boden war von Feuer; seinen oberen Teil bildeten Blitze und kreisende Sterne, und seine Wege war loderndes Feuer. 18 Ich schaute hin und gewahrte darin einen hohen Thron. Sein Aussehen war wie Reif; um ihn herum war etwas, das der leuchtenden Sonne glich und das Aussehen, von Keruben hatte. 19 Unterhalb des Throns kamen Ströme lodernden Feuers hervor, und ich konnte nicht hinsehen. 20 Die große Majestät saß darauf; sein Gewand war glänzender als die Sonne und weißer als lauter Schnee. 2l Keiner der Engel konnte in dieses Haus eintreten und sein Antlitz vor Herrlichkeit und Majestät schauen.

Kein Fleisch konnte ihn sehen. 22 Loderndes Feuer war rings um ihn; ein großes Feuer verbreitete sich vor ihm, und keiner [der Engel] näherte sich ihm. Ringsherum standen zehntausendmal Zehntausende vor ihm, und alles, was ihm beliebt, das thut er. 23 Und die Heiligsten der Heiligen, die in seiner Nähe stehen, entfernten sich nicht bei Nacht oder bei Tage, noch gingen sie weg von ihm. 24 Bis dahin war ich auf mein Angesicht gefallen und zitterte. Da rief mich der Herr mit seinem Mund und sprach zu mir: "Komm hierher, Henoch, und höre mein Wort! 26 Da kam einer von den Heiligen zu mir, weckte mich auf, ließ mich aufstehen und brachte mich bis zu dem Thor; ich aber senkte mein Antlitz.





1. Es geschah, nachdem die Menschenkinder sich vermehrt hatten in diesen Tagen, daß ihnen herrliche und schöne Töchter geboren wurden.

2. Und als die Engel, die Söhne des Himmels, sie erblickten, entbrannten sie in Liebe zu ihnen und sprachen zueinander: Kommt, laßt uns für uns Weiber auswählen aus der Nachkommenschaft der Menschen und laßt uns Kinder zeugen.

3. Da sprach Samjaza, ihr Anführer, zu ihnen: Ich fürchte, daß ihr vielleicht der Ausführung dieses Unternehmens abgeneigt werdet,

4. und daß ich allein dulden müßte für ein schweres Verbrechen.

5. Aber sie antworteten ihm und sprachen: Wir schwören alle,

6. und verpflichten uns durch Verwünschungen gegenseitig, daß wir unser Vorhaben nicht ändern, sondern ausführen unser beabsichtigtes Unternehmen.

7. Dann schworen sie alle einander, und alle verpflichteteten sich durch gegenseitige Verwünschungen. Ihre Zahl betrug zweihundert, die herabstiegen auf Ardis, den Gipfel des Berges Armon.

8. Dieser Berg wurde deshalb Armon genannt, weil sie geschworen hatten auf ihm und sich gebunden durch gegenseitige Verwünschungen.

9. Dies sind die Namen ihrer Häupter: Samjaza, der ihr Führer war, Urakabarameel, Akibeel, Tamiel, Ramuel, Danel, Azkeel, Sarakujal, Afael, Armers, Batraal, Anane, Zavebe, Samsaveel, Ertael, Turel, Jomjael, Arazjal. Dies waren die Vorsteher der zweihundert Engel, und die übrigen waren mit ihnen.


10 Dann nahmen sie Weiber, ein jeder wählte sich; ihnen begannen sie sich zu nahen und ihnen wohnten sie bei, lehrten Zauberei, Beschwörungen und das Teilen von Wurzeln und Bäumen.

11. Und die Weiber empfingen und gebaren Riesen,

12. deren Länge dreihundert Ellen betrug. Diese verschlangen allen Erwerb der Menschen, bis es unmöglich wurde, sie zu ernähren.

13. Da wandten sie sich gegen Menschen, um sie zu essen,

14. und begannen zu verletzen Vögel, Tiere, Gewürm und Fische, ihr Fleisch zu essen eins nach dem andern und zu trinken ihr Blut.

15. Dann tadelte die Erde die Ungerechten.


Kapitel VIII

1. Überdies lehrte Azaziel die Menschen, Schwerter zu machen und Messer, Schilde, Brustharnische, die Verfertigung von Spiegeln und die Bereitung von Armbändern und Schmuck, den Gebrauch der Schminke, die Verschönerung der Augenbrauen, den Gebrauch der Steine von jeglicher köstlichen und auserlesenen Gattung und von allen Arten der Farbe, so daß die Welt verändert wurde.

2. Gottlosigkeit nahm zu, Hurerei mehrte sich, und sie sündigten und verderbten alle ihren Weg.

3. Amazarak lehrte alle die Zauberer und Wurzelteiler;

4. Armers die Lösung der Zauberei;

5. Barkajal die Beobachter der Sterne;

6. Akibeel die Zeichen,

7. Tamiel lehrte Astronomie,

8. und Asaradel lehrte die Bewegung des Mondes.

9. Aber die Menschen, da sie untergingen, klagten, und ihre Stimme gelangte bis zum Himmel.



Kapitel IX.

5. Du hast gesehen, was Azazjel getan hat, wie er jede Art von Bosheit auf der Erde gelehrt und der Welt alle verborgenen Dinge enthüllt hat, die im Himmel geschehen.

6. Auch hat Samjaza Zauberei gelehrt, dem du Gewalt verliehen hast über die, die ihm zugestellt sind. Sie sind miteinander zu den Töchtern der Menschen gegangen, haben gelegen bei ihnen, sind befleckt worden

7. und haben ihnen Verbrechen offenbart.

8. Die Frauen aber haben Riesen geboren.

9. So ist die ganze Erde mit Blut und mit Bosheit erfüllt worden.



Henoch war laut Bibel der erste Mensch, der nicht starb, sondern lebendig in den Himmel entrückt wurde. Gott gab ihm Visionen und Offenbarungen, unter anderem darüber, wie 200 Engel zu Menschen wurden, um gegen den Willen Gottes Frauen zu nehmen.


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

08.03.2015 um 13:28
@-Therion-
-Therion- schrieb:und wenn es dennoch so ist wie du sagst dann hätte dieser schöpfer uns nur zu seiner selbsthuldigung erschaffen denn wenn man gebote, regeln zu befolgen hat und auf bestimmter weise glauben soll, jesus annehmen muss ectr. dann sind das vorgaben die man einzuhalten hat um vor gott gefallen zu finden und von daher zeugt ein solches verhalten meiner meinung nach von einem sehr egoistischen wesen.
Hallo liebe Therion!

Gott offenbart sich in der Bibel als ein Gott der Liebe, der Weisheit, der Gerechtigkeit und der Macht!

Bestimmt gehst du mit mir einig, dass wenn jemand liebevoll, weise, gerecht und mächtig ist, er SELBST nach festgesetzten Gesetzen und Grundsätzen handeln muss.

Ja, es gibt nach der Bibel sogar etwas, was der ALLMÄCHTIGE GOTT aufgrund dessen NICHT tun kann.

Was ist das?

Titus 1:2 ( NWÜ )

"aufgrund einer Hoffnung auf das ewige Leben, das Gott, der nicht lügen kann, vor langwährenden Zeiten verheißen hat,..."

Gott kann also nicht lügen, weil er ein Gott der Wahrheit ist!

Außerdem wäre LÜGEN unweise, lieblos, ungerecht und ein Machtmissbrauch!

Was lernen wir daraus?
-Therion- schrieb: wenn man gebote, regeln zu befolgen hat und auf bestimmter weise glauben soll, jesus annehmen muss ectr. dann sind das vorgaben die man einzuhalten hat um vor gott gefallen zu finden und von daher zeugt ein solches verhalten meiner meinung nach von einem sehr egoistischen wesen.
Es sei denn jemand möchte dich vor Schaden bewahren!

Gemäß der biblischen Lehre hält sich Gott selbst an seine eigenen Gesetze, selbst dann, wenn es ihn selbst viel kostet!

Beispiel:

Johannes 3: 16 ( NWÜ )

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen einziggezeugten Sohn gab, damit jeder, der Glauben an ihn ausübt, nicht vernichtet werde, sondern ewiges Leben habe."

Damit die Menschheit nach dem in der Bibel beschriebenen Sündenfall wieder Recht auf ewiges Leben haben könnte, mußte nach Gottes eigenem Maßstab für Gerechtigkeit, ein gleichwertiger Mensch wie Adam sündenlos sterben, damit ein Loskauf der Nachkommen Adams möglich wäre.

Der wahre Gott nahm für diese Aufgabe, seinen einziggezeugten himmlischen Sohn, den er so sehr liebte und sandte ihn zur Erde um diesen Weg der sündenlosen Lauterkeit bis zu einem qualvollen Tod zu gehen.

BEDENKE:
GOTT selbst mußte mit ansehen, wie sein Sohn geschlagen, gefoltert und zu Tode gequält wurde und zweifellos war das für Gott selbst das emotional schwerste Geschehen, das er durchmachen musste, doch es war aufgrund der Gesetze die zur Gerechtigkeit gehören, der einzige Weg der Erlösung!

Was lernen wir daraus?

Der wahre Gott ist ganz bestimmt kein Egoist sondern die Liebe in Person.

Gesetze sind notwendig, damit niemand unnötig Schaden nimmt.

Eine von Gott gewünschte Anbetung ist eigentlich nur das Befolgen universeller Gesetze die für das ganze Universum lebenserhaltend und gut sind und an die sich selbst Gott auch hält.


Gruß, Tommy


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden