Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

12.772 Beiträge, Schlüsselwörter: Trinität, Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 13:14
@Koman
Koman schrieb:stellen wir uns vor, der körper des wortes "Religion", ist ein sechsseitiger würfel...
jede seite steht für eine Glaubensrichtung...
jede seite erzählt wohl ihre eigene sichweise(geschichte),
doch nur "alle seiten gemeinsam" machen den würfel aus...
Interessanter Vergleich. Allerdings glaube ich, dass in keiner Religion 100% Wahrheit ist, aber auch nicht 100% Unwahrheit. Jede Religion enthält gewisse Wahrheiten aber auch Unwahrheiten. Insofern ist der Würfel unserer sechs Weltreligionen zwar der Form nach eine Wahrheit, aber in sich eben nicht wirklich von Bestand, weil diese verschiedenen Wahrheiten eben nicht wirklich zusammen passen. :)


melden
Anzeige

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 13:35
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Interessanter Vergleich. Allerdings glaube ich, dass in keiner Religion 100% Wahrheit ist, aber auch nicht 100% Unwahrheit. Jede Religion enthält gewisse Wahrheiten aber auch Unwahrheiten. Insofern ist der Würfel unserer sechs Weltreligionen zwar der Form nach eine Wahrheit, aber in sich eben nicht wirklich von Bestand, weil diese verschiedenen Wahrheiten eben nicht wirklich zusammen passen.
doch klar passen sie zusammen:)
du verstehst es nur noch nicht...
man sieht ja, das jede seite gleich ist und sie passen alle zusammen...
der unterschied beginnt erst, bei der "verschiedenen" Beschreibung...
1,2,3,4,5,6
erst die zahl macht den unterschied...
alle seiten waren "gleich" "Wahrheit"

erst die Beschreibung führt die Trennung herbei...
jetzt hat jeder seine eigene Sichtweise,
seinen eigenen Standpunkt...

nimm nur die zahl oder die Beschreibung wieder weg und alles ist wieder "gleich"
Nicolaus schrieb:Interessanter Vergleich. Allerdings glaube ich, dass in keiner Religion 100% Wahrheit ist, aber auch nicht 100% Unwahrheit.
nicht Wahrheit oder Unwahrheit, sondern "die eigene Sichtweise/die eigene geschichte"
seit der Beschreibung des würfels...

erst ist alles "eins" - "der würfel"
die erste Teilung beginnt wohl, wenn man sagt: das ist eine seite des würfels...
die zweite Teilung:
wieviele seiten hat der würfel?
1,2,3,4,5,6 seiten hat er...

ist seite 1 und seite 6 nun gleich?
nein...
denn ihre Beschreibung wird sie jetzt immer trennen/unterscheiden...
aber wir wissen, das sie vor der Beschreibung und Trennung alle gleich waren...
alle waren der würfel...


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 14:06
Hi @Koman :)
Das hast du echt schön erklärt. :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 14:20
Optimist schrieb:Also dann steht z.B. der Zeigefinger für "Du sollst nicht stehlen"? Oder der Ringfinger für "Dus sollst nicht ehebrechen"? ;)
Nimm nicht immer alles sooo wörtlich..... ;) @Optimist

Alle zusammen ergeben die Kraft des HANDELNS ( "Kaufen und verkaufen")
In diesem Sinne, in einer Ganzheit des Gesetzes.
Optimist schrieb:Wer sagt das und gibt es dafür Beweise (AUßERHALB des kaballisitischen Sichtweise meine ich, denn dies mit der Kaballah zu beweisen wäre ja ein Zirkelschluss)?
Wenn ich dir sage, dass NICHTS existiert, ausserhalb der Kabalah, dann wirst du es möglicherweise nicht verstehen.
Alles, ALL-es wird in Ka-Ba-Lah erfasst. ( Ka = Körper, Ba = Seele, Lah = Geist)
Lese zB das Sepher Yetzirah.....


snafu schrieb:

Erforsche deine Gedanken, sie sind bis in deine Gedanken gedrungen

@Optimist schrieb:
Gedanken sind in die EIGENEN Gedanken gedrungen? (staun)
'...sie'.... die Zeichen der Buchstaben, die erst zu Gedanken werden.... hab ich mißverständlich formuliert. ;)


--->
snafu schrieb:Die 22 Buchstaben der Schrift, die in der Bibel verwendet werden, und die die Basis sind, für alle Schriften und Buchstaben, sind heilige ZEICHEN, aus denen gewissermaßen die Welt besteht. Erforsche deine Gedanken, sie sind bis in deine Gedanken gedrungen, denn du denkst oft in Worten.... du liest Worte, die uralt sind, und vor 1000en Jahren aus menschlichen Gedanken entsprungen sind.
Optimist schrieb:
Ich denke eher, die wollten es sich nur einfach machen.
Funktioniert bei uns übrigens auch, ich gebe mal ein Beispiel:
Dskssn -> na was heißt das? :)

Selbst wenn es jemand nicht herausbekommt, weiß man was es heißt, wenn man sich darauf GEEINIGT hatte, was diese Buchstaben bedeuten. Die Selbstlaute denkt man sich dann einfach dazu. Aber man hat halt nicht so viel Schreiberei. :)

Die waren eigentlich damals raffiniert. Könnte man auch hier mal eiführen, im Zuge einer neuen Rechtschreibreform :D
Nein, das geschah nicht, weil sie es sich einfach machen wollten.... offenbar weisst wenig über die Urschrift, in der die Bibel geschrieben ist.

Die Vokale bezeichnen den Geist Gottes. Der Name wird geschrieben mit den Konsonanten YHVH. DIe Vokale haben "alle vergessen". Es gab damals nur 3 Vokale, das e und das u kamen erst später.
Sicher sagst du jetzt wieder, beweise das. :)
Beweise es dir selbst, in deinem Herzen und Verstand... nur dort findest du die wahre Antwort.
ja das funktioniert auch so... (dskssn...)
Optimist schrieb:Wahrheit ... ist, die erst das Wort hervorgebracht hat.
(du reisst meine Sätze aus dem Zusammenhang, deshalb hier das Ganze:)
snafu schrieb:
Wahrheit kannst du nur in dir selbst erfassen , erkennen was IST, was n-ich-t ist und wer du b-ist. Wahrheit ist wortlos, sie ist, die erst das Wort hervorgebracht hat. Deshalb ist sie nicht in Buchstaben oder Bücher zu finden und sie ist auch nicht erklärbar, das macht sie zu einem Geheimnis, unweigerlich und schmerzlich kann man das alles nur in Metaphern um-schreiben.
Optimist schrieb:
Richtig. Jesus hat das Wort der Wahrheit hervorgebracht. Aber diese Worte (von und durch ihn) wurden aufgeschrieben (wers nicht glaubt, für den ist die Bibel eine Fälschung, aber das glaube ich nun mal nicht).

Und deshalb sehe ich diese Aussage für falsch an:

snafu schrieb:
Deshalb ist sie nicht in Buchstaben oder Bücher zu finden

Optimist schrieb:
Sogar aus Deiner Sicht müsste das falsch sein, denn selbst DU liest doch aus der Bibel etwas heraus ... und wenn es nur Zahlenwerte sind ;)
Ich lese aus der Bibel heraus, stimmt, aber ich nehme nicht WÖRTLICH, was da steht. Erkenntnis ist nicht zu finden, indem man die Bibel auf Widersprüche untersucht.... und die Worte auf die Waage legt...
Bedenke die Geschichte von Schneewittchen. Es ist die fast die gleiche Geschichte im Sinn, wie die Jesusgeschichte. 3 Tage tot und dann auferstanden... Lache nur... :) auch die Bremer Stadtmusikanten haben kabalistischen Hintergrund und es geht in Wirklichkeit um die 4 Elemente...
Die Weisheit hat sich immer schon in den Geschichten der Menschheit verborgen... die Botschaft des inneren Lichts und der Selbsterkenntnis wird darin weitergegeben. In Kindergeschichten... ganz in Unschuld, frisst der Wolf das Rotkäppchen und die 7 Geißlein.... ;)

Nö, ich lese nicht nur Zahlenwerte aus der Bibel, eher die Geschichte des Menschen und sein Weg... @Nicolaus


@Exekutive
Exekutive schrieb:Diese werden als „Vater“ (Gott der Vater, Gott Vater oder Gottvater), „Sohn“ (Jesus Christus, Sohn Gottes, Gott der Sohn oder Gott Sohn) und „Heiliger Geist“ bezeichnet.

Vater: Der Schöpfer von allem. (0)

Sohn: Ist der Mensch. (1)

Heilige Geist: Ist die Seele. (1)

0
1 1

Aus der 0 folgen 2 Gegensätzlichkeiten.

Diese Trinität ist also wahr.
Genau. seh ich auch so. Die Formel ist 0 = 2.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 15:44
snafu schrieb:Nimm nicht immer alles sooo wörtlich..... ;) @Optimist
ja das ist wohl das grundproblem, dass nicht nur Optimist sondern viele andere ungläubige wie gläubige auch haben - dass sie nicht über eine "plastische" art des denkens verfügen - dass sie gar nicht anders können also durch wortwörtliche beschreibungen zu einen innern bild/vorstellung zu gelangen ........ das sie sich vielleicht auch gar nicht TRAUEN ihren EIGENEN gedanken zu folgen und daher zwangsweise alles wörtlich nehmen MÜSSEN.

- ich weiss gar nicht wie ich das richtig beschreiben/benennen soll aber irgendwie habe ich das gefühl, dass bei einigen dieses gewisse etwas fehlt für das ich keine bezeichung weiss -----> spirituelles denken, vernetztes denken - die fehlende sicht/perspektiven wechsel auf das GANZE ...... keine ahnung .....
snafu schrieb:Ich lese aus der Bibel heraus, stimmt, aber ich nehme nicht WÖRTLICH, was da steht. Erkenntnis ist nicht zu finden, indem man die Bibel auf Widersprüche untersucht.... und die Worte auf die Waage legt...
Bedenke die Geschichte von Schneewittchen. Es ist die fast die gleiche Geschichte im Sinn, wie die Jesusgeschichte. 3 Tage tot und dann auferstanden... Lache nur... :) auch die Bremer Stadtmusikanten haben kabalistischen Hintergrund und es geht in Wirklichkeit um die 4 Elemente...
Die Weisheit hat sich immer schon in den Geschichten der Menschheit verborgen... die Botschaft des inneren Lichts und der Selbsterkenntnis wird darin weitergegeben. In Kindergeschichten... ganz in Unschuld, frisst der Wolf das Rotkäppchen und die 7 Geißlein.... ;)
@Optimist ---> snafu hat absolut recht, die menschen haben immer schon ihre erfahrungen in den diversesten geschichten verpackt. - man muss daher rimmer "DAS GANZE" betrachten und alles miteinander verknüpfen weil nichts für sich alleine steht - alles steht auf irgendeiner weise in beziehung zueinander und genau das muss man erkennen und hinterfragen um an die richtigen informationen zu kommen. - das ist die herausforderung an uns alle weil wir in einem kollektiv leben !


---->

So individuell, egoistisch oder geheimnisvoll wir auch mit unserer Gedankenwelt umgehen mögen, wichtig ist die tiefe Erkenntnis, dass wir alle nur Anteil am kollektiven Gedankenstrom haben und alle individuellen Gedankendetails immer auch Teil des Ganzen sind.

Kollektives Denken im Dialog

Diese Sicht der Dinge mag fremd erscheinen ist aber keineswegs esoterisches Wissen. Diese Weltsicht ist eine (mögliche) Erkenntnis der modernen Wissenschaften, insbesondere ein (interpretiertes) Ergebnis der Quantenphysik, die uns lehrt, dass auf mikroskopischer Ebene alle „Dinge” miteinander in Beziehung stehen und die Welt auf geheimnisvolle Art und Weise eine Einheit bildet. Und nur weil auf makroskopischer Ebene die Dinge getrennt von einander erscheinen und für uns so wahrnehmbar sind, heißt das nicht, dass nicht eine dahinter liegende und unserer oberflächlichen Wahrnehmung verschlossene Einheit existiert.

Diese Alleinheit als unendliche Verwobenheit von Allem und Allen ist unsere Welt in der wir leben. Der eine denkt einen Teil der Gedanken seines Gegenübers, ganz von alleine und ohne es auch verhindern zu können. Die Gedanken der Menschen bilden ein Netzwerk. Jeder einzelne ist auch geistig vielmehr „du” als wir es für denkbar hielten. Es gibt kein isoliertes ich und kein isoliertes du in dieser Welt, das gilt auch für unser Denken.

http://hpwallner.at/kollektives-denken-das-scheinbar-individuelle-denken/


melden
Exekutive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 16:23
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Den Vater als Schöpfer mit der 0 kann man so sehen. Den Menschensohn mit der 1 auch. Wobei das aber nicht auf uns Menschen anzuwenden ist, sondern nur auf den einen, den Gottes- und Menschensohn Jesus. Alle anderen Menschen somit die 2. Aber der Heilige Geist ist nicht die Seele! Und kann somit auch nicht gleich 1 sein.
Sorry, das sollte nicht auf Jesus bezogen sein, sondern nur ob die Trinität wahr ist.
Ich möchte es gerne nochmal probieren :)

Vater: Der Schöpfer von allem. (0)

Sohn: Ist der Mensch (1) ohne Gottes Input(Heilige Geist).
Ich glaube mich zu erinnern, dass der Mensch erst Mensch wurde als, ...

Heilige Geist: Ist die Seele Gottes. (1)
... ihn Gott alle Dinge nannte. Also seine Sicht auf die Dinge nannte.

Meiner Meinung nach war Jesus GottesSohn, so wie jeder von uns aber auch ist. Deswegen gehört er, für mich, in die Kategorie (2).

Also erst als der Schöpfer (0), den Menschen (1) die Dinge nannte (1), wurde aus ihm ein Mensch mit Freiheit/Wille(2).
Nicolaus schrieb:Ich weiß, dass du dich in einem anderen Thread besonders mit der Fibonacci-Zahlenfolge beschäftigst, das ist auch sehr interessant, aber das hier kann ich so nicht nachvollziehen:
Trotzdem danke fürs Kompli :))

@snafu:

Wollen wir dann nichtmal weiter voran schreiten? :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 16:28
Exekutive schrieb:Wollen wir dann nichtmal weiter voran schreiten? :D
Au ja. :D bin ganz gespannt, Erfahrung (Snafu) gegen Vorstellung (Exekutive)
Bestimmt ein interssanter Dialog. :)

:popcorn:


melden
Exekutive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 17:34
@Para-doxa:

Ich glaube zu wissen:
Man kann nichts träumen, was man nicht erlebt, gesehen, gefühlt etc. hat.
Man kann genauso wenig sich etwas vorstellen, was man nicht wiederfahren, gesehen, gefühlt etc. hat.

Also kann meine Vorstellung nur aus der Erfahrung stammen.

Ich müsste also meine Erfahrung erweitern, wenn ich mir mehr vorstellen will.

Ergo: Es ist kein gegen, sondern miteinander.

Glaub ich :D


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 17:51
hi @Exekutive
Exekutive schrieb:Vater: Der Schöpfer von allem. (0)

Sohn: Ist der Mensch (1) ohne Gottes Input(Heilige Geist).
Ich glaube mich zu erinnern, dass der Mensch erst Mensch wurde als, ...

Heilige Geist: Ist die Seele Gottes. (1)
... ihn Gott alle Dinge nannte. Also seine Sicht auf die Dinge nannte.
Passt in den Trinitätsthread. :)

Vater Sohn und Geist sind Symbole, die auch in dem Fluch des Noah enthalten ist.
Es ist im kabalistischen verständnis die oberste Triade, oder/und gleichzeitig die 3 Mutterbuchhstaben ( Sh, A, M). personifiziert als Noah's Söhne.

Die 3 "Mutterbuchstaben" sind Symbole für die 3 Urkräfte die WIR SIND.
Das, was unter uns ist, die Erde, das, was über uns ist, der Himmel, und das, was in der Mitte ist, was jetzt diese Worte tippt. das "ich". ( L-ich-t in der Mitte)
Jeder Mensch ist so beschaffen, er VER-bindet das Untere und das Obere in ihm selbst. Deshalb ist das Licht in uns, das V in YHVH, (Ve heisst 'und') und ist die Verbindung. deshalb teilte sich "das Meer", bzw die Urmutter in Himmel und Erde.

Das ist die Urtrinität, Unten - oben- und Mitte.

Jeder Mensch ist das, bzw ver"körpert" das, im wahren Sinne des Wortes.


---0---
1-----1

ist das Gleiche wie:

---1---
3-----2

:)


Die Wichtigkeit der Buchstaben, und ihr Bedeutung ist vllt nicht vielen bewusst. Aus den Buchstaben entstand das Wort und alle Worte.... mit denen wir denken, kommunizieren und unsere Welt beschreiben und 'wiedererkennen'.
Exekutive schrieb:Also kann meine Vorstellung nur aus der Erfahrung stammen.

Ich müsste also meine Erfahrung erweitern, wenn ich mir mehr vorstellen will.

Ergo: Es ist kein gegen, sondern miteinander.
Seh ich auch so. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 17:55
@Koman
Koman schrieb:doch klar passen sie zusammen:)
du verstehst es nur noch nicht...
man sieht ja, das jede seite gleich ist und sie passen alle zusammen...
der unterschied beginnt erst, bei der "verschiedenen" Beschreibung...
1,2,3,4,5,6
erst die zahl macht den unterschied...
alle seiten waren "gleich" "Wahrheit"
Nein, sie passen eben nicht zusammen!
Man sieht auch, dass eben nicht jede Seite gleich ist. Bei einem Würfel ist das so. Aber deswegen passt der Vergleich mit dem Würfel eben nicht!

Der Unterschied hat mit der Bezeichnung der Seitenflächen gar nichts zutun! Ob ich sagen wir mal das Christentum mit Seite 2 bezeichne oder mit Seite 3 spielt gar keine Rolle! Das macht doch nicht den Unterschied!

Alle Seiten können nicht gleich wahr sein, weil sich die jeweiligen Glaubenswahrheiten teilweise ganz vehement widersprechen! Es kann nicht sein, dass es einen einzig wahren einen Gott gibt (wie im Judentum und im Islam) und gleichzeitig einen dreifaltigen Gott (im Christentum) und gleichzeitig überhaupt keinen Gott wie im Bhuddismus). Es kann nicht sein, dass Jesus am Kreuz gestorben sein soll (laut Bibel) und gleichzeitig wieder nicht am Kreuz gestorben sein soll (wie es zB. im Islam geglaubt wird). Wie sollen solche Unterschiede die sich diametral entgegen stehen allesamt gleich wahr sein?
Koman schrieb:erst die Beschreibung führt die Trennung herbei...
jetzt hat jeder seine eigene Sichtweise,
seinen eigenen Standpunkt...
Klar hat jede Religion ihre eigene Sichtweise. Und das ist ja auch das, was trennt! Wie willste daraus einen überall gleich wahren Einheitsbrei machen?
Koman schrieb:nimm nur die zahl oder die Beschreibung wieder weg und alles ist wieder "gleich"
Das ist Quatsch! Was ist bitte am Judentum, Christentum, Islam, Bhuddismus, Hinduismus und vielleicht noch em Taoismus gleich? Es mag einige Punkte geben, wo sie sich gleichen, aber in allem Pukten ganz sicher nicht, denn sonst gäbe es diese Religionen doch gar nicht nebeneinander?
Koman schrieb:nicht Wahrheit oder Unwahrheit, sondern "die eigene Sichtweise/die eigene geschichte"
seit der Beschreibung des würfels...
Den Würfel hast Du hier rein gebracht. Ich finde, er passt aber gar nicht! Egal was ich auf die jeweiligen Seiten des Würfels drauf schreibe, es ist nicht alles gleich wahr, sonst gäbe es keine Widersprüche innerhalb dieser sechs Religionen!
Koman schrieb:erst ist alles "eins" - "der würfel"
die erste Teilung beginnt wohl, wenn man sagt: das ist eine seite des würfels...
die zweite Teilung:
wieviele seiten hat der würfel?
1,2,3,4,5,6 seiten hat er...
Moment mal. Du hast den Würfel mit seinen sechs gleichen Seiten hier eingebracht! Nicht ich!

Ich sehe erst mal noch gar keinen Würfel. Ich sehe meinethalben sechs verschiedene Weltreligionen und du behauptest mit deinem Würfelgleichnis, sie seien alle gleich wahr. Dann löse mir mal alle darin enthaltenen Widersprüche auf!
Koman schrieb:ist seite 1 und seite 6 nun gleich?
nein...
denn ihre Beschreibung wird sie jetzt immer trennen/unterscheiden...
aber wir wissen, das sie vor der Beschreibung und Trennung alle gleich waren...
alle waren der würfel...
Natürlich sind bei einem Würfel alle sechs Seiten gleich, sonst ergäbe es auch keinen Würfel! Nur, die sechs Weltreligionen sind nunmal nicht alle gleich, daher passt dein Vergleich mit dem Würfel auch nicht!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 18:13
@Exekutive
Exekutive schrieb:Sorry, das sollte nicht auf Jesus bezogen sein, sondern nur ob die Trinität wahr ist.
Ich möchte es gerne nochmal probieren :)

Vater: Der Schöpfer von allem. (0)

Sohn: Ist der Mensch (1) ohne Gottes Input(Heilige Geist).
Ich glaube mich zu erinnern, dass der Mensch erst Mensch wurde als, ...

Heilige Geist: Ist die Seele Gottes. (1)
... ihn Gott alle Dinge nannte. Also seine Sicht auf die Dinge nannte.

Meiner Meinung nach war Jesus GottesSohn, so wie jeder von uns aber auch ist. Deswegen gehört er, für mich, in die Kategorie (2).
Tut mir leid, aber das sehe ich anders. Kann ich so nicht nachvollziehen.
Kathegorie 0 ist der Schöpfer meinetwegen. Kathegorie 1 kann aber nicht der Mensch sein, wenn du dem Heiligen Geist ebenfalls die Kathegorie 1 gibst. Denn der Mensch ist nicht Heiliger Geist, aber er besitzt ihn.

Und wie erklärst du mir bitte mal, dass die Seele Gottes der Hl. Geist sein soll?

Und warum hat dann der Sohn Gottes (Jesus) für dich die Kathegorie 2?
Also ich kann deine ganzen Zahlenspiele ehrlich gesagt nicht nachvollziehen! Und besonders viel abgewinnen kann ich dem auch nicht.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 18:22
@Exekutive

Ich möchte Dich auch bitten, deine Zahlenspielereien hier aus diesem Thread raus zu lassen, dafür hast Du ja einen eigenen Thread aufgemacht und kannst dich darin auslassen nach Herzenslust. Hier geht es eigentlich um ein anderes Thema, nämlich die Trinität im christlichen Glauben.


melden
Exekutive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 18:39
@snafu: hi :)

Ich mache das so, dass wenn ich ein Wort nicht richtig verstehe, es auseinander nehme und versuche eine Bedeutung in ihr zu finden. Klappt natürlich nicht immer, aber schon oft und zeigt manchmal verblüffendes.

Auch das was du erzählst, erweckt mein Interesse.
Wörter wirken für mich wie Symboliken, Zeichen, Muster.
Ein falsches Wort und das wiedergegebene kann zweideutig oder missverstanden werden oder einfach nicht so aufgefasst, wie man es meint.

Stammt das alles aus dem Judentum?
Denn es erweckt immer mehr mein Interesse.
Leider kenn ich nur Oberbegriffe die aber schon genug verblüffendes Preisgeben und das als Rätsel. :D
Nicolaus schrieb:Tut mir leid, aber das sehe ich anders. Kann ich so nicht nachvollziehen.
Kathegorie 0 ist der Schöpfer meinetwegen. Kathegorie 1 kann aber nicht der Mensch sein, wenn du dem Heiligen Geist ebenfalls die Kathegorie 1 gibst. Denn der Mensch ist nicht Heiliger Geist, aber er besitzt ihn.

Und wie erklärst du mir bitte mal, dass die Seele Gottes der Hl. Geist sein soll?

Und warum hat dann der Sohn Gottes (Jesus) für dich die Kathegorie 2?
Also ich kann deine ganzen Zahlenspiele ehrlich gesagt nicht nachvollziehen! Und besonders viel abgewinnen kann ich dem auch nicht.
0 besteht aus Gegensätzlichen (+1-1)
-1 wäre der Seelenlose Mensch (ohne BewusstSein)
+1 wäre der Heilige Geist
Durch einfaches zusammenführen beider, müssten Sie 0 ergeben, aber durch einen Allwissenden Blick drauf, wenn man begreift, dass eine Seite ohne die andere Seite keine Seite mehr ist, sieht man beide (1) als (+1+1) oder (-1-1).
Dadurch schafft man es erst, beide Gegensätzlichkeiten ineinander zu packen ohne das Sie 0 werden und daraus eine 2(-2) zu bilden.

@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich möchte Dich auch bitten, deine Zahlenspielereien hier aus diesem Thread raus zu lassen, dafür hast Du ja einen eigenen Thread aufgemacht und kannst dich darin auslassen nach Herzenslust. Hier geht es eigentlich um ein anderes Thema, nämlich die Trinität im christlichen Glauben.
Sorry, dem kann ich nicht nachkommen, da dein Topic eine Frage von dir aufweist.
Also MUSS du auch zulassen, dass Sachen kommen, die, anscheinend für dich, nicht vereinbar mit deinem Christlichen Glauben sind.
Obwohl ich nichtmal sehe wo.
Weil ich sagte, dass jeder Mensch GottesSohn ist?
Das sagt doch das Christentum selber...
Oder weil ich Jesus mit normalen Menschen oder normale Menschen mit Jesus vergleiche?
Jesus soll doch auch GottesSohn sein und wir auch, also wo ist da der Unterschied?

Durch deine Haltung merkt man, dass du nicht Weltoffen bist und es zeigt eine Seite, die keinem Menschen steht.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 18:40
@Nicolaus
Koman schrieb:
doch klar passen sie zusammen:)
du verstehst es nur noch nicht...
man sieht ja, das jede seite gleich ist und sie passen alle zusammen...
der unterschied beginnt erst, bei der "verschiedenen" Beschreibung...
1,2,3,4,5,6
erst die zahl macht den unterschied...
alle seiten waren "gleich" "Wahrheit"

Nein, sie passen eben nicht zusammen!
Man sieht auch, dass eben nicht jede Seite gleich ist. Bei einem Würfel ist das so. Aber deswegen passt der Vergleich mit dem Würfel eben nicht!
klar passt der vergleich...
und sie passen zusammen...
"alle glauben sie" ihren Standpunkt...
ihre seite die sie vertreten...

der eine erzählt dir was von der eins, der andere von der zwei und so weiter...
Nicolaus schrieb:Der Unterschied hat mit der Bezeichnung der Seitenflächen gar nichts zutun! Ob ich sagen wir mal das Christentum mit Seite 2 bezeichne oder mit Seite 3 spielt gar keine Rolle! Das macht doch nicht den Unterschied!
klar hat es damit zu tun...
ich kann sie doch nur unterscheiden indem ich sie beschreibe...
wie will man sonst seiten von einander unterscheiden?
links - rechts

eine jede Benennung hat was zu tun: etwas benennen...
nur durch die Benennung, Bezeichnung, Auslegung kann man unterscheiden...
du sagst es spielt keine rolle ob chrstentum 2 oder 3 ist...
wieso muss es den überhaupt beschrieben werden?
jede religion beschreibt sich doch selbst...
Nicolaus schrieb:Alle Seiten können nicht gleich wahr sein, weil sich die jeweiligen Glaubenswahrheiten teilweise ganz vehement widersprechen! Es kann nicht sein, dass es einen einzig wahren einen Gott gibt (wie im Judentum und im Islam) und gleichzeitig einen dreifaltigen Gott (im Christentum) und gleichzeitig überhaupt keinen Gott wie im Bhuddismus). Es kann nicht sein, dass Jesus am Kreuz gestorben sein soll (laut Bibel) und gleichzeitig wieder nicht am Kreuz gestorben sein soll (wie es zB. im Islam geglaubt wird). Wie sollen solche Unterschiede die sich diametral entgegen stehen allesamt gleich wahr sein?
klar können sie gleich wahr sein...
jede "seite der Religion" auf ihre weise, aus ihrer Sichtweise heraus...
erst die Beschreibung führt die Trennung herbei...
jetzt hat jeder seine eigene Sichtweise,
seinen eigenen Standpunkt...


Klar hat jede Religion ihre eigene Sichtweise. Und das ist ja auch das, was trennt! Wie willste daraus einen überall gleich wahren Einheitsbrei machen?
ja weil jede Religion gleich funktioniert...
alle glauben/vertreten ihren Standpunkt ihre sichtweise...
und trotzdem ist jede Religion "Religion"
Nicolaus schrieb:Das ist Quatsch! Was ist bitte am Judentum, Christentum, Islam, Bhuddismus, Hinduismus und vielleicht noch em Taoismus gleich? Es mag einige Punkte geben, wo sie sich gleichen,
jeder vertritt seinen glauben...
Nicolaus schrieb:aber in allem Pukten ganz sicher nicht, denn sonst gäbe es diese Religionen doch gar nicht nebeneinander?
klar das unterscheidet ja die verschiedenen seiten von 1 - 6
aber alle seiten des würfels, bestehen aus der zahl...
und jede Religion besteht aus Wort...

die seiten des würfels würde es mit und ohne Beschreibung geben...
so wie es auch mit dem glauben ist...

erst die Bezeichnung unterscheidet und oder teil....
nicht Wahrheit oder Unwahrheit, sondern "die eigene Sichtweise/die eigene geschichte"
seit der Beschreibung des würfels...

Den Würfel hast Du hier rein gebracht. Ich finde, er passt aber gar nicht! Egal was ich auf die jeweiligen Seiten des Würfels drauf schreibe, es ist nicht alles gleich wahr, sonst gäbe es keine Widersprüche innerhalb dieser sechs Religionen!
klar sind alle gleich wahr...
und mir passt der würfel:)
welche seite des würfels ist denn nicht "gleich wahr"?
was für wiedersprüche?
die eins ist die eins und die sechs die sechs...
Islam ist Islam und christen sind christen...
es sind nur unterschiede aber keine wiedersprüche...

wenn ich eine eins würfle, kann ich nicht einfach 4 oder 5 felder fahren...
wenn ich Christ bin, kann ich nicht Moslem sein...
wenn ich aber keine seite bezeichne dann ist es alles Religion...
wiki:
Religion (von lateinisch religio ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu lateinisch relegere ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“)[1] ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte und damit verbundene heilige Objekte ist,[
Nicolaus schrieb:Moment mal. Du hast den Würfel mit seinen sechs gleichen Seiten hier eingebracht! Nicht ich!

Ich sehe erst mal noch gar keinen Würfel. Ich sehe meinethalben sechs verschiedene Weltreligionen und du behauptest mit deinem Würfelgleichnis, sie seien alle gleich wahr. Dann löse mir mal alle darin enthaltenen Widersprüche auf!
für mich gibt es keine widersprüche...
nur verschiedene Sichtweisen auf das ganze...
ist seite 1 und seite 6 nun gleich?
nein...
denn ihre Beschreibung wird sie jetzt immer trennen/unterscheiden...
aber wir wissen, das sie vor der Beschreibung und Trennung alle gleich waren...
alle waren der würfel...

Natürlich sind bei einem Würfel alle sechs Seiten gleich, sonst ergäbe es auch keinen Würfel! Nur, die sechs Weltreligionen sind nunmal nicht alle gleich, daher passt dein Vergleich mit dem Würfel auch nicht!
klar sind sie gleich...
nur die Bezeichnung/Beschreibung ist anders...

würde ich einen unbeschriebenen würfel vom tisch nehmen und werfen,
könntest du mir sagen, ob er auf der gleichen seite liegt wie zuvor am tisch?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 18:51
@Exekutive
@Koman

Ach glaubt und schreibt doch, was ihr wollt. Ist mir egal. Und es ist mir auch zu mühsam das alles auseinanderzuklamüseln hier :)

Schönen Abend euch noch!


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 20:02
@-Therion-

"So individuell, egoistisch oder geheimnisvoll wir auch mit unserer Gedankenwelt umgehen mögen, wichtig ist die tiefe Erkenntnis, dass wir alle nur Anteil am kollektiven Gedankenstrom haben und alle individuellen Gedankendetails immer auch Teil des Ganzen sind.

Diese Alleinheit als unendliche Verwobenheit von Allem und Allen ist unsere Welt in der wir leben. Der eine denkt einen Teil der Gedanken seines Gegenübers, ganz von alleine und ohne es auch verhindern zu können. Die Gedanken der Menschen bilden ein Netzwerk. Jeder einzelne ist auch geistig vielmehr „du” als wir es für denkbar hielten. Es gibt kein isoliertes ich und kein isoliertes du in dieser Welt, das gilt auch für unser Denken."



Der kollektive Gedankenstrom ist lediglich ein winziger Teil aus allen individuellen Gedanken. Es geht nicht aus spiritueller Sicht um eine Alleinheit. Den Deine von uns aus nicht wahrnehmbare Einheit, ist ebenso nur eine Teil von unendlichen Einheiten, die existieren und noch gar nicht sind.

Jetzt kann man dies anhand Deiner Logik weiterspinnen, bis wir irgendwann unendlich viele Alleinheiten haben, und egal auf was für einen Niveau sich der Mensch zur Zeit befindet, sein Ich ist und bleibt eine isolierte Einheit, und ich bin nicht Du. Denn eine wesentliche Wahrheit ist, das nur ein Ich als Person etwas wahrnehmen kann, und das diese Wahrnehmung sich eben nicht als etwas outet, die mir in einem begrenzten Glauben zu verstehen gibt, es seien nicht meine Gedanken, sondern ich werde von dem "Einen" gedacht.

Gott ist aber nicht der "Eine", sondern garantiert jedem seine persönliche Seele (Geist). Denn wenn trotzdem alle angeblichen isolierten Ichs eine Einheit bilden und könnte diese dadurch alles wahrnehmen, würde sich trotzdem an der Natur der Isolation nichts ändern, denn Gott ist der Glaube an die unerschöpfliche Vielfalt durch unendliche viele Individuen und nicht der Glaube an eine begrenzte "Alleinheit" seiner selber.

Sind es nicht die großen Denker, Komponisten, Künstler, die es nie nötig hatten am kollektiven Gedankenstrom teilzuhaben, sondern eher noch diesen Gedankenstrom zu verändern zu erneuern?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 20:24
@Exekutive
@Koman

Was habt ihr eigentlich davon, wenn man die sechs Weltreligionen als Würfel verpackt oder Gott als 0, den Menschen als 1 usw... bezeichnet? Also mir persönlich bringt das herzlich wenig.


melden

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 20:29
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Was habt ihr eigentlich davon, wenn man die sechs Weltreligionen als Würfel verpackt oder Gott als 0, den Menschen als 1 usw... bezeichnet? Also mir persönlich bringt das herzlich wenig.
nichts:)
es ist einfach eine andere Sichtweise...
ich könnte tausend andere Beispiele nennen...
aber mir fiel eben gerade der würfel ein:)
fand es passend auf @snafu und @dakarnoir ´s beiträge...
snafu mit kabbalah und darnoir mit den zahlen...
und bei mir kahm dadurch der würfel raus:)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 20:31
@Koman
Optimist schrieb am 21.03.2015:nichts:)
Ehehehe, die beste Antwort die ich hier auf Allmy je gelesen habe :)


melden
Anzeige
Exekutive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Trinität - Die größte Lüge im Christentum?

25.03.2015 um 20:41
@Nicolaus:

kA, vielleicht ändert sich ja was...


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden