Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.917 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:12
Koman soweit muss man nicht unbedingt gehen, es wäre schon ein deutlicher Anfang wenn man  konsequent anfangen würde abzuschieben statt die problematischen Absplitterungen des Islams hier wie ein messi in unserer Gesellschaft zu horten ( wobei ich mir grade selber widerspreche, da ich den ganzen Islam als problematisch empfinde ) Das Ding ist halt nur das es tatsächlich auch Muslime gibt die harmlos sind und viele Sachen der islamischen Lehre ablehnen, dies allerdings nicht laut äußern weil der Druck der anderen Muslime zu hoch ist. Kann man diese säkularen Muslime dann aber überhaupt noch als Muslime bezeichnen ? Das frage ich mich immer wieder denn laut ihren eigenen Propheten sind die dann ja wieder abtrünnige . Ich denke trotzdem das es reichen würde wenn Mann jene Muslime loswird die dafür sorgen das keiner in der Gemeinschaft offen über interne Probleme redet oder sie anerkennt . Der nutzlose und terrorbefürwortende Zentralrat müsste weg, Ditip müsste weg damit wäre schön viel erledigt .


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:14
@Libertin
Du weißt aber, daß die christlichen Länder nicht schon immer christlich waren?
Du weißt aber, dass es jetzt anders ist?
Wenn Du also sagst, daß jede Religion ihre jeweiligen Staatsgrenzen nicht überschreiten darf bleiben ihnen ja im Grunde nur ihre Ursprungsländer wo sie entstanden sind. Das heißt übrigens auch, daß Muslime ihren Glauben nur noch in Saudi-Arabien ausleben dürfen.
Na stell dir das mal vor, um wieviel weniger man sich hier über Muslimen und ihrer Religion aufregen würde.
Und was sind eigentlich, wenn man soll will mal von Israel abgesehen, "jüdische Länder"?
Na eigentlich eh nur Israel.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:17
@InspektorDion
Das Ding ist halt nur das es tatsächlich auch Muslime gibt die harmlos sind und viele Sachen der islamischen Lehre ablehnen, dies allerdings nicht laut äußern weil der Druck der anderen Muslime zu hoch ist.
Ist ja kein Problem, wenn sie hier bleiben wollen, können sie sich ja auf Christen taufen lassen, oder ohne Bekenntnis.
Ansonsten sind sie ja eh schon wieder zu Fundamental, also nicht nur die Muslimen jetzt, sondern alle Gläubigen.

Ich bin nur dafür, dass man jene Religion annehmen sollte, wo man auch vor hat auch zu wohnen/leben.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:22
Koman schrieb:Du weißt aber, dass es jetzt anders ist?
Also sind alle vorherigen Grenzüberschreitungen der Religionen irrelevant und das Überschreitungsverbot soll erst in unserer heutigen Zeit gelten weil... ja warum eigentlich?
Koman schrieb:Na stell dir das mal vor, um wieviel weniger man sich hier über Muslimen und ihrer Religion aufregen würde.
Also steckt man einfach alle knapp 2 Milliarden Muslime auf der Welt in ein oder zumindest in überwiegend islamisch dominierte Länder, völlig unabhängig davon ob sie nun moderat, konservativ oder sonstwas sind damit wir uns über einzelne Personen oder Gruppen nicht mehr aufregen müssen? Ist ja ein sehr interessantes Verständnis von Glaubensfreiheit.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:27
Koman schrieb:Ist ja kein Problem, wenn sie hier bleiben wollen, können sie sich ja auf Christen taufen lassen, oder ohne Bekenntnis.
Klar, entweder Zwangstaufe oder Fresse halten. Ist ja alles kein Problem. Da haben wir immerhin schon historische Erfahrungen mit gemacht. Erging den Juden vor ein paar hundert Jahren in Europa ja nicht viel anders. Kriegen sie dann auch schöne christliche Namen?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:29
Koman schrieb:Ich bin nur dafür, dass man jene Religion annehmen sollte, wo man auch vor hat auch zu wohnen/leben.
Warum sollte ich? Ich lebe als Atheist in Österreich und du willst mich ins Christentum zwingen? Begründung?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:44
Mich stört es zB das viele Islam Diskussionen in die Richtung " aber die Christen, aber die Juden, aber die Nazis, aber Breivick, aber NSU, aber vor 1000 Jahren " usw abdriften, darum soll es in einem kritischen Kontext über den Islam garnicht gehen, sondern um die gegenwärtigen und real existierende Probleme, die diese Gemeinschaft nunmal verursacht, damit diese Probleme akut gelöst werden können bevor es eskaliert. Für all die anderen Themen gibt es etliche Threads im Netz und jeder kann dort offen über die Probleme reden die, diese Gemeinschaften, Organisationen und Menschen verursachen. Nur wenn der Islam thematisiert wird haben wir die Neurose entwickelt die abstoßenden Taten, die aus dieser Gemeinschaft kommen mit jedem Mist zu relativieren, sei es auch noch so weit hergeholt, nur damit das friedliche Bild des Islams aufrecht erhalten bleibt. Ich halte das für hart bedenklich. " ich bin kein Nazi A B E R... " oder " ich bin kein Islamist A B E R... " wo ist da der Unterschied wenn man viele Leute so reden hört oder sieht was sie schreiben ?. Ich finde es ja gut das man aufmerksam verfolgt welche Probleme die Rechten oder Linken, Sekten und jegliche anderen Gemeinschaften verursachen, es anprangert und verurteilt aber das gleiche muss auch langsam mal mit dem Islam passieren, sonst bauen wir uns hier einen unberechenbaren Gesellschaftlichen Frankenstein.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:45
@Libertin
Also sind alle vorherigen Grenzüberschreitungen der Religionen irrelevant und das Überschreitungsverbot soll erst in unserer heutigen Zeit gelten weil... ja warum eigentlich?
Ich kann es nicht ändern, du?
Also steckt man einfach alle nanpp 2 Milliarden Muslime auf der Welt in ein oder zumindest in überwiegend islamisch dominierte Länder, völlig unabhängig davon ob sie nun moderat, konservativ oder sonstwas sind damit wir uns über einzelne Personen oder Gruppen nicht mehr aufregen müssen? Ist ja ein sehr interessantes Verständnis von Glaubensfreiheit.
Wir müssen uns das ja auch selber ausmachen.

Wem es in seinem Land nicht wegen der vorherrschenden Religion gefällt, der kann ruhig wo anders hingehen.
Soll aber die Religion in dem Land lassen, wo sie hingehört.
Andere Länder andere Sitten.
Gleich und Gleich gesellt sich gern.

Es wird ja niemand gezwungen "gläubig" zu sein, wer das unbedingt will, muss auch alle Konsequenzen in kauf nehmen.
Würde das was du dir unter "Glaubensfreiheit" vorstellst, funktionieren, dann würde es auch funktionieren.
Bei uns braucht aber keiner Glauben, es genügt vollkommen "Mensch" und teil der Gesellschaft zu sein.
Man kann hier auch sehr glücklich werden ohne Buddhist, Moslem, Christ oder sonst was zu sein.
Mensch genügt vollkommen.

Und wenn man wirklich in einem Land leben will, wo eine andere Religion ist, dann wäre es wohl sehr vorteilhaft, sich diesem Land anzupassen.

Ich kann auch nicht nach Saudi Arabien mit meiner Frau und mich dann wundern, wenn sich jemand beschwert, warum sie im Bikini in der Stadt herumläuft. Da Hilft es auch nicht, wenn ich sage: Bei uns ist das normal und daran glaube ich auch.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:46
@22aztek
Warum sollte ich? Ich lebe als Atheist in Österreich und du willst mich ins Christentum zwingen? Begründung?
Vielleicht einfach mal alles lesen, dann bedürfte es keiner Begründung:
Ist ja kein Problem, wenn sie hier bleiben wollen, können sie sich ja auf Christen taufen lassen, oder ohne Bekenntnis.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:49
InspektorDion schrieb:Ich finde es ja gut das man aufmerksam verfolgt welche Probleme die Rechten oder Linken, Sekten und jegliche anderen Gemeinschaften verursachen, es anprangert und verurteilt aber das gleiche muss auch langsam mal mit dem Islam passieren, sonst bauen wir uns hier einen unberechenbaren Gesellschaftlichen Frankenstein.
Das passiert doch. Wenn Imame in Moscheen hetzen dann wird darüber geredet und es bleibt nicht unbeachtet. Der Islam an sich ist nicht gefährlicher wie eine andere Religion. Gefährlich sind nur die Radikalen, die diese Religion, wie auch andere Religionen, dazu benutzen um zu hetzen, um Hass zu schüren und versuchen Leute dahingehend zu manipulieren, diesen Hass in die Öffentlichkeit zu tragen.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:54
Ist eine uns bekannte Weltreligion überhaupt perse friedlich? Ich denke nicht, denn Religionen stehen immer im Konflikt mit anderen Religionen. Jede meint für sich die einzige Wahrheit zu verkörpern. Und das führt zwangläufig zu Spannungen.
Viele Kriege der Menscheitsgeschichte haben wir dem glauben der Religionen zu verdanken.
Da braucht sich wohl keine Weltreligion verstecken.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:58
Koman schrieb:Ich kann es nicht ändern, du?
Ich sehe da auch keinen Grund zu das heute zu ändern.
Koman schrieb:Wem es in seinem Land nicht wegen der vorherrschenden Religion gefällt, der kann ruhig wo anders hingehen.
Soll aber die Religion in dem Land lassen, wo sie hingehört.
Andere Länder andere Sitten.
Gleich und Gleich gesellt sich gern.
Und wieso soll er seine Religion in seinem Land lassen?
Fühlst Du dich etwa durch andere Glaubensrichtungen bedroht?
Koman schrieb:Es wird ja niemand gezwungen "gläubig" zu sein, wer das unbedingt will, muss auch alle Konsequenzen in kauf nehmen.
Würde das was du dir unter "Glaubensfreiheit" vorstellst, funktionieren, dann würde es auch funktionieren.
Bei uns braucht aber keiner Glauben, es genügt vollkommen "Mensch" und teil der Gesellschaft zu sein.
Man kann hier auch sehr glücklich werden ohne Buddhist, Moslem, Christ oder sonst was zu sein.
Mensch genügt vollkommen.
Zum Menschsein gehört aber eben auch an das Glauben zu können woran man gerne glauben möchte. Wem das aber verwehrt wird dem wird auch ein freies Menschsein verwehrt. Ein pauschales Glaubensverbot ist nunmal eine fundamentale Beschneidung von Grundrechten.

Und was heißt Glaubensfreiheit funktioniert nicht? Was glaubst Du denn wieso so viele Geflüchtete genau deswegen hierher flüchten. Eben weil hier diese Freiheit gewährt wird.
Koman schrieb:Und wenn man wirklich in einem Land leben will, wo eine andere Religion ist, dann wäre es wohl sehr vorteilhaft, sich diesem Land anzupassen.
Das geht aber auch ganz ohne Religionsverbote.
Koman schrieb:Ich kann auch nicht nach Saudi Arabien mit meiner Frau und mich dann wundern, wenn sich jemand beschwert, warum sie im Bikini in der Stadt herumläuft. Da Hilft es auch nicht, wenn ich sage: Bei uns ist das normal und daran glaube ich auch.
Einen Staat in dem noch absolute Monarchie herrscht würde ich auch nicht unbedingt als Vorbild nehmen. Mit Deinen obigen Forderungen wäre man im übrigen keinen Deut besser als Ländereien mit genau solchen Herrschaftssysteme.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 01:58
Koman schrieb:Ich bin nur dafür, dass man jene Religion annehmen sollte, wo man auch vor hat auch zu wohnen/leben.
Der Satz steht aber nunmal ziemlich alleine in deinem Beitrag und ist völliger Unsinn. Ich lebe hier bin aber weiß Gott nicht christlich. ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:05
Koman schrieb:Vielleicht einfach mal alles lesen
Ja danke, darum ging es mir nicht. Vielleicht war ich zu undeutlich. Lass es mich anders versuchen. Ich verachte Religionen. Nicht die Menschen, sondern die Religionen. Ich schreibe aber niemandem vor, woran er zu glauben oder nicht zu glauben hat.
Du hingegen stellst die Menschen vor die Wahl, sich geographisch der Mehrheit anzupassen oder ihre Religion wegzuwerfen. Was macht dich glauben, dass ein Mensch seine Religion aufgeben wird, nur weil jemand der Meinung ist, er solle das tun?
Koman schrieb:Und wenn man wirklich in einem Land leben will, wo eine andere Religion ist, dann wäre es wohl sehr vorteilhaft, sich diesem Land anzupassen.
Ich wüsste nicht, welche Vorteile ich hätte, wenn ich plötzlich Sonntags in die Kirche gehe. Du vielleicht?
Ich weiß schon was du meinst, aber deine "Angriffstaktik" ist reines Wunschdenken. Du kannst niemandem seine Religion nehmen. Das geht nur durch das Schwert. Kennen wir aus der Geschichte zur Genüge.
Koman schrieb:Ich kann auch nicht nach Saudi Arabien mit meiner Frau und mich dann wundern, wenn sich jemand beschwert, warum sie im Bikini in der Stadt herumläuft.
Das macht ja auch niemand. Und ein Land in dem die Scharia herrscht, ist nicht unbedingt das beste Beispiel für den Vergleich zu deinem "Traumstaat", meinst du nicht?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:16
@Libertin
Und wieso soll er seine Religion in seinem Land lassen?
Fühlst Du dich etwa durch andere Glaubensrichtungen bedroht?
Ich fühle mich durch niemanden bedroht., außer durch jene, die mich bedrohen.
Zum Menschsein gehört aber eben auch an das Glauben zu können woran man gerne glauben möchte. Wem das aber verwehrt wird dem wird auch ein freies Menschsein verwehrt. Ein pauschales Glaubensverbot ist nunmal eine fundamentale Beschneidung von Grundrechten.

Und was heißt Glaubensfreiheit funktioniert nicht? Was glaubst Du denn wieso so viele Geflüchtete genau deswegen hierher flüchten. Eben weil hier diese Freiheit gewährt wird.
Na dann passt ja eh alles wunderbar oder?
Das geht aber auch ganz ohne Religionsverbote.
Klar geht es auch ohne.
Frage ist nur, wie gut es geht.
Einen Staat in dem noch absolute Monarchie herrscht würde ich auch nicht unbedingt als Vorbild nehmen. Mit Deinen obigen Forderungen wäre man im übrigen keinen Deut besser als Ländereien mit genau solchen Herrschaftssysteme.
Also können wir ja froh sein, dass alles so ist, wie es ist.
oder?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:16
@Bone02943
Der Satz steht aber nunmal ziemlich alleine in deinem Beitrag und ist völliger Unsinn. Ich lebe hier bin aber weiß Gott nicht christlich. ;)
Was bist du denn?


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:20
@Koman

Atheist, denke ich. Ich brauch keine Kirche oder ein anderes Gotteshaus, ich brauch auch kein Verein der mir vorgibt an was ich glauben soll. Ich weiß nicht ob es einen Gott gibt, ich denke eher nciht, dennoch empfinde ich ein erhabenes Gefühl wenn ich große Kirchen betrete, wobei das wohl einzig an den Bauten an sich liegt.
Ja doch, auch wenn ich manchmal gen Himmel rede, so wirklich an einen Gott glaube ich nicht. Da wo ich lebe sind gefühlt auch 90% oder mehr nicht kirchlich.
Also jemand der hier her kommt, müsste dann am besten seinen Glauben ablegen, wa? ;) :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:21
@22aztek
Ja danke, darum ging es mir nicht. Vielleicht war ich zu undeutlich. Lass es mich anders versuchen. Ich verachte Religionen. Nicht die Menschen, sondern die Religionen. Ich schreibe aber niemandem vor, woran er zu glauben oder nicht zu glauben hat.
Du hingegen stellst die Menschen vor die Wahl, sich geographisch der Mehrheit anzupassen oder ihre Religion wegzuwerfen. Was macht dich glauben, dass ein Mensch seine Religion aufgeben wird, nur weil jemand der Meinung ist, er solle das tun?
Genau um das geht es ja...
Niemand wird seine Religion aufgeben, nur weil ein anderer meint, er solle das tun.
Ich wüsste nicht, welche Vorteile ich hätte, wenn ich plötzlich Sonntags in die Kirche gehe. Du vielleicht?
Ich weiß schon was du meinst, aber deine "Angriffstaktik" ist reines Wunschdenken. Du kannst niemandem seine Religion nehmen. Das geht nur durch das Schwert. Kennen wir aus der Geschichte zur Genüge.
Ganz genau und wann passierte das meistens?
Immer wenn verschiedene Parteien aufeinander treffen.
Das macht ja auch niemand. Und ein Land in dem die Scharia herrscht, ist nicht unbedingt das beste Beispiel für den Vergleich zu deinem "Traumstaat", meinst du nicht?
Es ist aber trotzdem ein Land und zählt trotzdem zu unserer Welt.
Und Waffengeschäfte machen wir ja auch mit ihnen, also?
Für das eine sind sie gut genug und für das andere nicht^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:27
@Bone02943
Atheist, denke ich. Ich brauch keine Kirche oder ein anderes Gotteshaus, ich brauch auch kein Verein der mir vorgibt an was ich glauben soll.
Schau mal, du schreibst:
Der Satz steht aber nunmal ziemlich alleine in deinem Beitrag und ist völliger Unsinn. Ich lebe hier bin aber weiß Gott nicht christlich
Aber schau mal was ich noch davor geschrieben habe:
Ist ja kein Problem, wenn sie hier bleiben wollen, können sie sich ja auf Christen taufen lassen, oder ohne Bekenntnis.
-----------------------
Klar kannst du auch als Atheist bleiben.


Aber zu dem hier noch:
Da wo ich lebe sind gefühlt auch 90% oder mehr nicht kirchlich.
Also jemand der hier her kommt, müsste dann am besten seinen Glauben ablegen, wa?
Ne, das nicht.
Aber er braucht sich auch nicht wirklich beschweren, wenn ihm alle als einen irren Spinner ansehen^^


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

05.09.2017 um 02:30
Koman schrieb:Ganz genau und wann passierte das meistens?
Immer wenn verschiedene Parteien aufeinander treffen.
Der Vergleich zwischen der heutigen Migrationswelle, den Kreuzzügen und Hitlers abstrusem Gedankengut, ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Wo genau ziehst du die Parallelen?
Koman schrieb:Es ist aber trotzdem ein Land und zählt trotzdem zu unserer Welt.
Ja und? Jeder Dackel ist ein Hund, aber nicht jeder Hund ist ein Dackel.
Koman schrieb:Und Waffengeschäfte machen wir ja auch mit ihnen, also?
Ich nicht. Du vielleicht?
Koman schrieb:Für das eine sind sie gut genug und für das andere nicht^^
Natürlich. So sieht es aus in der Realität. Das hast du selbst schon gesagt, man muss nicht alles gut finden. Nur weil jemand ein guter Musiker ist, muss ich noch lange nicht seine neueste Hutkollektion kaufen, als Beispiel. Wo steht geschrieben, dass ich meinen Käufer/Verkäufer mögen muss? Da wäre der Welthandel aber ziemlich auf Eis. ;-)


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt