weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Islam - Eine friedliche Religion?

7.546 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Islam

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 22:58
@Repulsor
Repulsor schrieb:Und zudem ändert sich das in der Gesellschaft, mit der Zeit.
Das stimmt wohl. Die sogenannte geistige Reife scheint für viele weit entfernt zu siedeln .. :D


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:00


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:01
Na der Thread scheint kaputt. Nur noch YT videos.. bis denne mal.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:02
@headlessrider

Videos müssen eine Zusammenfassung haben sonst ist es spam


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:04
Also das hier sinnfreie, kommentarlose Videos nachgepostet werden wollte ich eigentlich nicht bezwecken.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:05
@Gwyddion

Manchmal sprechen Bilder einfach mehr als Worte aber ich sage natürlich etwas dazu. Das war die Antwort auf die Frage von @Sullyerna: Wo die Eltern des Mädchens sind! Sie sind es, die ihre Kindern den Glauben eintrichtern. Ein gutes Beispiel ist dieses kleine Mädchen das vielleicht 4 Jahre alt ist und definitiv nicht den Inhalt ihrer Worte versteht. Das kleine Mädchen wird als besonders rein angesehen und deswegen darf sie sprechen. Aber allgemein wissen wir, wie es wirklich um die Rechte einer Frau im Islam und der Scharia bestellt ist.

https://soundcloud.com/veritasaequitas/gesetz-der-scharia-avi-mp4


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:10
@Veritasaequita

Ah.. okay.
Ja.. Glauben wird vererbt. Leider. Wir haben hier zwar Religionsfreiheit per Gesetz, aber den Kindern ist diese Freiheit wohl nicht so ganz erlaubt. Ich beziehe das jetzt nicht explizit auf den Islam. Ist auch in anderen Religionen der Fall.

Meine Kiddies bekamen meinerseits die völlige Freiheit, sich religiös zu entfalten. Ohne elterliche Indoktrination. Und siehe da... sie sind agnostisch veranlagt und glauben in erster Linie erst mal an sich selbst. Wunderbar.. :D


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:16
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Und siehe da... sie sind agnostisch veranlagt und glauben in erster Linie erst mal an sich selbst. Wunderbar..
Das war zu erwarten. ;)
Im Endeffekt hast du sie gezwungen ... :D


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:18
@Repulsor

Ja.. aber es ist doch auch in Ordnung so. Wenn sie Bedarf haben an ein religiöses Gemeinwesen, so haben sie die eigene Freiheit... sich dahingehend zu entscheiden. Sie müssen nicht meine Sicht oder die der Mutter sich zu eigen machen.


melden
Iliria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:20
@azthek

Die erstgenannte Sure bezieht sich auf die damalige Zeit, als der Prophet und seine Anhänger angegriffen wurden, denn der Prophet hat nie einen Krieg angefangen.
Und natürlich dürfen Musime mit Andersglaubigen befreundet sein; denn der arabische Begriff Wali, der auf deutsch Verbündeter heißt und nicht Freund, ist nicht im emotionalen Sinne zu verstehen, sondern eher im vertragstechnischen Sinne. Das heißt man darf sich nicht als Muslim mit Christen oder Juden verbünden wenn sie den Muslimen schaden.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:20
@Gwyddion

Nun erkläre mir bitte, warum du das wunderbar findest? Weil du deine Kinder vielleicht doch unbewusst in diese Richtung gelenkt hast? :) Ich habe meine Kinder nicht nach der Geburt getauft obwohl dies aber eigentlich mein Wille gewesen wäre. Aber ich habe versucht ihnen diese Entscheidung selbst zu überlassen. Doch wahrscheinlich geschieht sowas nie ohne "Manipulation" denn ungewollt habe ich ihnen meine Ansichten des Glaubens und der Religion vermittelt. Fraglich ist, ob es trotzdem eine wirklich freie Entscheidung meiner sowie deiner Kinder war.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:25
@Veritasaequita
Veritasaequita schrieb:warum du das wunderbar findest?
Weil sie sich somit offen gelassen haben, welcher Religion sie anhängig sein möchten oder ob sie ohne Glaubensgemeinschaft...glauben/leben wollen.

Möglich das meine Kinder sich anhand meines Lebens orientiert haben. Aber ansich war ich da weniger involviert wie meine Ex-Frau, bei der sie ja nun halt leben.


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:30
@Repulsor

Haste wohl noch bearbeitet.. hatte ich vorher gar nicht erblickt:
Repulsor schrieb:Im Endeffekt hast du sie gezwungen
Nö. Ich bin ein absoluter Gegner von Zwängen. ;)


melden

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:41
@Gwyddion

Darf ich fragen, wie alt deine Kinder sind? Du kannst es mir auch gerne privat schreiben, wenn es dir für die "Öffentlichkeit" zu persönlich ist. Interessant wäre nämlich, ob man dadurch nicht ein gottloses Leben ebnet oder aber wirklich eine freie Wahl des Glaubens zu lässt. Für mich eine wirklich spannende Frage. Es gibt Menschen denen ihr Glaube sprichwörtlich in die Wiege gelegt wird aber sie können aus ihrer Überzeugung heraus auch ihren Glauben/Konfession wechseln. Fraglich ist hier aber auch, durch welchen Einfluss sie dieses tun und ob eine Religion immer wirklich eine freie Entscheidung ist.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:54
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Nö. Ich bin ein absoluter Gegner von Zwängen. ;)
Das mag so sein. Oft denkt man das man keinem zwingt.
Man kann auch indirekten Zwang ausüben, ohne sich dem bewusst zu sein.

Zum Beispiel in dem man mit den Kindern über die Themen diskutiert.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

07.03.2013 um 23:55
@Veritasaequita
Veritasaequita schrieb:durch welchen Einfluss sie dieses tun und ob eine Religion immer wirklich eine freie Entscheidung ist
Was sich nicht allein auf Religion begrenzt. Das kann alles möglich sein.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.03.2013 um 07:20
@Iliria
http://mohammed.freehostyou.com/kriegszuege.htm
Natürlich führte er angriffskriege. Er war eine Zeitlang sogar Karawanenräuber.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.03.2013 um 07:49
@Iliria
Mohammed steht ja in einer Reihe von Propheten, sein Vorgänger war meines Wissens Jesus. Der hat keine Kriege geführt, hat weder getötet noch versklavt und wohl auch keine Kinder beglückt.
Was brachte Allah dazu dermassen umzuschwenken?
Und wenn Allah die Schiene so weiter fährt, ist der nächste Prophet (oder der Mahdi) dann so etwas wie Pol Pot?


melden
Iliria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam - Eine friedliche Religion?

08.03.2013 um 16:02
@interrobang
Nein, aus islamischen Quellen Koran und Sunna, gibt es keinen Beweis dazu.

@emanon
Laut der christilichen Lehre ist Jesus doch Gott und der hat in der Bibel sehr wohl befohlen Menschen zu töten egal welchen Alters oder Geschlechts, Mohamed dagegen hat es immer verboten in einem Kriegsfall Frauen und Kinder zu töten. Die Sklaven, von denen du redest waren Kriegsgegner und wurden trotzdem menschlich behandelt. Mohamed hat auch keine Kinder geschändet.


melden
Anzeige

Islam - Eine friedliche Religion?

08.03.2013 um 16:04
Iliria schrieb:Mohamed hat auch keine Kinder geschändet.
was ist mit aischa?
Den islamischen Überlieferungen zufolge war Aischa beim Eheschließungsvertrag mit Mohammed sechs und beim Vollzug der Ehe neun Jahre alt.[4] Der Historiker Muhammad ibn Saʿd († 845 in Bagdad) überliefert in seinem Klassenbuch die eigene Aussage von Aischa, die gesagt haben soll: „Der Gesandte Gottes heiratete mich im Monat Schawwal im zehnten Jahr der Prophetie, drei Jahre vor der Auswanderung, als ich sechs Jahre alt war. Der Gesandte Gottes wanderte aus und kam in Medina am Montag, den 12. Rabīʿ al-awwal, an und veranstaltete mit mir die Hochzeit im Monat Schawwal, acht Monate nach seinem Auszug. Die Ehe vollzog er mit mir, als ich neun Jahre alt war.“[5] Anderen Berichten zufolge, ebenfalls als Aussagen von Aischa überliefert, war sie bei dem Eheschließungsvertrag nicht sechs, sondern sieben Jahre alt.[6] In den kanonischen Hadithsammlungen, bei Buchārī,[7] Muslim ibn al-Haddschādsch[8] und anderen sind beide Überlieferungsvarianten dokumentiert.
Wikipedia: Aischa_bint_Abi_Bakr


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sünde161 Beiträge
Anzeigen ausblenden