weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 13:07
@perttivalkonen
Er ist der mittlere Leuchter.
Der alle zusammen hält.
Deswegen einer von den Sieben und auch wiederum nicht, Weil er sie alle umschließt-


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 13:12
Koman schrieb:Ich denke nicht das der achte König einer von den Sieben ist.
Deine Sache. Aber der Bibeltext sagt was anderes.
Koman schrieb:Er ist der mittlere Leuchter.
Der alle zusammen hält.
Deswegen einer von den Sieben und auch wiederum nicht, Weil er sie alle umschließt-
Nur unter Vergewaltigung des biblischen Textes.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 13:17
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Nur unter Vergewaltigung des biblischen Textes.
Wieso denkst du, gibt es den Leuchter mit den Sieben leuchten?

Der Achte ist das Sinnbild für den, der den ganzen Leuchter versteht.
.

Was hat der in der Hand, der hinter Johannes steht?
Der mit den Sieben Sternen und Lichtern in seiner rechten...
Wer kann die Sieben in seiner rechten halten, wenn nicht nur derjenige, der sie auch alle sieben versteht.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:07
@Koman
@perttivalkonen

erst mal vielen Dank für Euer Feedback
@Koman
Ganz ehrlich, lass dich nicht von falschen Vorstellungen verleiten.

--->
Antichrist ist der böse sagt man...
Anti bedeutet doch erst mal nichts weiter als "gegen" oder "Umkehrung", hat also nichts mit "gut oder böse" zu tun, oder?
Koman schrieb:Der Plan kann nur sein, das du in jeden einen Feind siehst.
So erreicht man totale Kontrolle.
Denn wenn jeder Angst hat, "verlangt" jeder nach Hilfe/Überwachung.
Durch Angst zur totalen Überwachung.
Der Feind ist der, was dir deine Feinde einreden will.
Daran glaube ich auch.
Nur diese Erkenntnis widerlegt mir noch nicht den Inhalt des Videos auf der vorhergehenden Seite, nämlich die These vom eventuellen osmanischen Reich und seine angestrebte Weltherrschaft :)
perttivalkonen schrieb:
Gleich am Anfang wird Offenbarung17,10f zitiert, wo von sieben Königen gesprochen wird, von denen fünf bereits geherrscht haben, der sechste gerade herrscht, der siebte erst in der Zukunft herrschen wird. Und einer der sieben wird erneut kommen, quasi der achte König.

--> Koman:
Ich denke nicht das der achte König einer von den Sieben ist.
Sondern er besteht aus allen Sieben...
...sieben auf einen Streich.
interessante Vermutung

----------------------------------------

@perttivalkonen
Gleich am Anfang wird Offenbarung17,10f zitiert, wo von sieben Königen gesprochen wird, von denen fünf bereits geherrscht haben, der sechste gerade herrscht, der siebte erst in der Zukunft herrschen wird. Und einer der sieben wird erneut kommen, quasi der achte König.

die fünf [ersten] sind gefallen, der eine ist, der andere ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, muss er eine kurze Zeit bleiben. Und das Tier, das war und nicht ist, es ist selbst sowohl ein achter als auch von den sieben und geht ins Verderben.

Können das acht verschiedene Weltreiche sein? Nein!
Guut, dann sinds 7. Aber ob 7 oder 8, daran würde ich jetzt nichts festmachen wollen ist ja nur eine Zahl.
Mir gehts darum, wer der 7. oder 8. sein könnte.
Offb17,9:

Hier ist der Verstand [nötig], der Weisheit hat: Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf denen die Frau sitzt. Und es sind sieben Könige

-->
Könige, nicht Reiche. Echte Könige / Herrscher, nicht Sinnbilder für Weltreiche. denn im (Sinn)Bild kommen die Köpfe vor.

Wie sieht das sinnbildliche Bild nun aus?

Offb17,3:

Und er führte mich im Geist hinweg in eine Wüste; und ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen, das voll Lästernamen war und sieben Köpfe und zehn Hörner hatte.

Und wofür steht die Frau sinnbildlich?

Offb17,18:

Und die Frau, die du gesehen hast, ist die grosse Stadt, welche die Königsherrschaft über die Könige der Erde hat.

Die Frau ist die Stadt Rom, erbaut auf sieben Hügeln, sie ist das Weltreich, um das es geht. Die Könige sind also die Herrscher des Imperium Romanum, die Cäsaren.
fünf sind gewesen: Cäsar - Augustus - Tiberius - Caligula - Claudius
Bis hier hin hatte ich deine Gedankengänge verstanden.

Das verstehe ich jedoch nicht:
perttivalkonen schrieb:der sechste ist jetzt: Nero
Nero ist JETZT? (also derzeit)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:10
@Optimist
Optimist schrieb:Anti bedeutet doch erst mal nichts weiter als "gegen" oder "Umkehrung", hat also nichts mit "gut oder böse" zu tun, oder?
Ganz genau.
Nur wird das all zu oft und gerne, so ausgelegt.
Deswegen meinte ich ja, lass dich nicht verleiten.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:15
@Koman
okay, dann ist jetzt alles klar :)


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:28
perttivalkonen schrieb:Cäsar - Augustus - Tiberius - Caligula - Claudius
...das liest sich ja fast wie der genetische Code ;-) ..., CATCC.., was fehlt ist G - und noch einmal C,A, G oder T :D :D


melden
Taofreaky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:29
@Optimist
Optimist schrieb:Aber ob 7 oder 8, daran würde ich jetzt nichts festmachen wollen ist ja nur eine Zahl.
7 = Wachstum, Liebe und Harmonie, Reinheit etc.
8 = Unendlichkeit, Intellektuellität…..
Also doch wichtig im Detail und nicht nur eine Zahl…


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 14:59
@Optimist
Sehr interessant. Bin echt gespannt wann wir kein Öl mehr bekommen werden.
Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat gesagt das wir in die Zeiten eines neues kalten Krieges abgerutsch sind.
Wie das ausarten wird, das brauche ich dir ja nicht mehr sagen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:26
Koman schrieb:Wieso denkst du, gibt es den Leuchter mit den Sieben leuchten?
1) den Leuchter mit den sieben Leuchten gibt es dort gar nicht. Dort ist die Rede von sieben Leuchtern.

2) Wenn Du wissen willst, wieso es den gibt, wofür der steht, dann lies einfach mal Offenbarung1,20; da stehts.

3) wenn Du weiterhin frei assoziierend und die Aussagen des Kontextes ignorierend jeden möglichen Schei* ausdenken willst, mach das für Dich.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:31
Optimist schrieb:Guut, dann sinds 7. Aber ob 7 oder 8, daran würde ich jetzt nichts festmachen wollen ist ja nur eine Zahl.
Mir gehts darum, wer der 7. oder 8. sein könnte.
Kein Weltreich odgl. sondern ein römischer Kaiser.
Optimist schrieb:Nero ist JETZT? (also derzeit)
Die Gegenwart des Textes bei seiner Abfassung.
die fünf [ersten] sind gefallen, der eine ist [jetzt], der andere ist noch nicht gekommen


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:34
@perttivalkonen
meine liebe eingebildete perttivalkonen
Bevor du deine freie Assoziierung als wahr verkaufst, lies du noch einmal ein wenig nach.
images
Nicht um sonst nennt man ihm: "Siebenarmiger Leuchter" du Leuchte.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:41
Optimist schrieb:Anti bedeutet doch erst mal nichts weiter als "gegen" oder "Umkehrung", hat also nichts mit "gut oder böse" zu tun, oder?
Klar ist anti (gegen) erst mal wertneutral. Kommt in vielen Namen vor (Antipas, Antipater, Antigone). Antichristos ist kein Name, sondern eine Bezeichnung, die soviel bedeutet wie "Gegengesalbter", "Gegenchristus", "Gegenerlöser". Damit wird er als Antagonist (steckt wieder mal ein Anti drin) von Christus charakterisiert. Und damit auch negativ bewertet.

Mit diesem Wort wird keine bereits existierende Person benannt und somit diffamiert, sondern diese Bezeichnung wurde geschaffen für eine erwartete Gestalt mit eben diesem negativen Auftreten.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:44
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Klar ist anti (gegen) erst mal wertneutral. Kommt in vielen Namen vor (Antipas, Antipater, Antigone). Antichristos ist kein Name, sondern eine Bezeichnung, die soviel bedeutet wie "Gegengesalbter", "Gegenchristus", "Gegenerlöser". Damit wird er als Antagonist (steckt wieder mal ein Anti drin) von Christus charakterisiert. Und damit auch negativ bewertet.

Mit diesem Wort wird keine bereits existierende Person benannt und somit diffamiert, sondern diese Bezeichnung wurde geschaffen für eine erwartete Gestalt mit eben diesem negativen Auftreten.
ja so kann man es auch sehen.
Aber ANTI bedeutet auch "anstelle von", was nicht gleich "gegen" ist.
Denn ob jemand "anstelle von" jemanden kommt, oder ob jemand "gegen" wem ist, sind zwei paar Schuhe.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:46
Richtig @Koman
dieser Antichrist ist schlicht und einfach nur der vermeintliche Stellvertreter Gottes.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 15:57
Nicht um sonnst nennt man ihm: "Siebenarmiger Leuchter"
Schön, daß man einen siebenarmigen Leuchter nicht umsonst siebenarmigen Leuchter nennt. Nur kommt ein solcher in der Offenbarung gar nicht vor, nicht hinter Johannes. Vergiß es einfach.
1 Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gab, um seinen Knechten zu zeigen, was bald geschehen muss; und indem er [sie] durch seinen Engel sandte, hat er [sie] seinem Knecht Johannes kundgetan,
2 der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat, alles, was er sah.
3 Glückselig, der liest und die hören die Worte der Weissagung und bewahren, was in ihr geschrieben ist! Denn die Zeit ist nahe.
4 Johannes den sieben Gemeinden, die in Asien sind: Gnade euch und Friede von dem, der ist und der war und der kommt, und von den sieben Geistern, die vor seinem Thron sind,
5 und von Jesus Christus, [der] der treue Zeuge [ist], der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde! Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in seinem Blut
6 und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern seinem Gott und Vater: Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht in alle Ewigkeit! Amen.
7 Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und wehklagen werden seinetwegen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.
8 Ich bin das Alpha und das Omega, spricht der Herr, Gott, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige.
9 Ich, Johannes, euer Bruder und Mitgenosse in der Drangsal und dem Königtum und dem Ausharren in Jesus, war auf der Insel, die Patmos genannt wird, um des Wortes Gottes und des Zeugnisses Jesu willen.
10 Ich war an des Herrn Tag im Geist, und ich hörte hinter mir eine laute Stimme wie von einer Posaune,
11 die sprach: Was du siehst, schreibe in ein Buch und sende es den sieben Gemeinden: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamon und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea.
12 Und ich wandte mich um, die Stimme zu sehen, die mit mir redete, und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter,
13 und inmitten der Leuchter [einen] gleich einem Menschensohn, bekleidet mit einem bis zu den Füssen reichenden Gewand und an der Brust umgürtet mit einem goldenen Gürtel;
14 sein Haupt aber und die Haare [waren] weiss wie weisse Wolle, wie Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme
15 und seine Füsse gleich glänzendem Erz, als glühten sie im Ofen, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser;
16 und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Mund ging ein zweischneidiges, scharfes Schwert hervor, und sein Angesicht [war], wie die Sonne leuchtet in ihrer Kraft.
17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füssen wie tot. Und er legte seine Rechte auf mich und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte
18 und der Lebendige, und ich war tot, und siehe, ich bin lebendig in alle Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und des Hades.
19 Schreibe nun, was du gesehen hast und was ist und was nach diesem geschehen wird!
20 [Was] das Geheimnis der sieben Sterne, die du auf meiner Rechten gesehen hast, und die sieben goldenen Leuchter [betrifft]: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind sieben Gemeinden.
Koman schrieb:Aber ANTI bedeutet auch "anstelle von", was nicht gleich "gegen" ist.
Korrekt. Wie "gegen" in "Gegenkaiser". Is ja nicht so, als wäre das in "gegen" nicht enthalten. Der Aspekt des "entgegen" bleibt in diesem "anstelle" aber von Belang, da auch beim griechischen "anti" ein "anstelle" nicht im Sinne friedlicher Sukzession gemeint ist, quasi der neue Kaiser nach dem friedlichen Tod des alten Kaisers.

In diesem Sinne:
Koman schrieb:Denn ob jemand "anstelle von" jemanden kommt, oder ob jemand "gegen" wem ist, sind zwei paar Schuhe.
nope.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 16:04
dieser Antichrist ist schlich und einfach nur der vermeintliche Stellvertreter Gottes.
Noch ein Nö. Siehe meine Erklärung im Post zuvor. Und siehe sämtliche Belege, in denen im NT diese Bezeichnung vorkommt, in den Johannesbriefen und der Johannesoffenbarung.
Wikipedia: Antichrist#Gemeindebriefe


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 16:28
Wird hier auch noch über "erfüllte" Prophezeiungen gesprochen, oder gehts hier wieder um Begrifflichkeiten einzelner Worte die man zum fröhnen des eigenen Egos benutzt um andere zu erniedrigen? ^^


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 16:34
perttivalkonen schrieb:Noch ein Nö. Siehe meine Erklärung im Post zuvor. Und siehe sämtliche Belege,
Deine Erklärungen sind hier eher uninteressant.

Bibel:

..."""Warnung vor den Schriftgelehrten und Pharisäern.

Mk 12,38-40; Lk 20,45-47.

Kapitel 23

23,1 Dann redete Jesus zu den Volksmengen und zu seinen Jüngern 23,2 und sprach: Auf Moses Lehrstuhl haben sich die Schriftgelehrten und die Pharisäer gesetzt. 23,3 Alles nun, was sie euch sagen, tut und haltet; aber handelt nicht nach ihren Werken, denn sie sagen es und tun es nicht. 23,4 Sie binden aber schwere Lasten und legen sie auf die Schultern der Menschen, sie selbst aber wollen sie nicht mit ihrem Finger bewegen. 23,5 Alle ihre Werke aber tun sie, um sich vor den Menschen sehen zu lassen; denn sie machen ihre Gebetsriemen breit und die Quasten groß. 23,6 Sie lieben aber den ersten Platz bei den Gastmählern und die ersten Sitze in den Synagogen 23,7 und die Begrüßungen auf den Märkten und von den Menschen Rabbi genannt zu werden. 23,8 Ihr aber, laßt ihr euch nicht Rabbi nennen; denn einer ist euer Lehrer, ihr alle aber seid Brüder. 23,9 Ihr sollt auch nicht [jemanden] auf der Erde euren Vater nennen; denn einer ist euer Vater, [nämlich] der im Himmel. 23,10 Laßt euch auch nicht Meister nennen; denn einer ist euer Meister, der Christus. 23,11 Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein. 23,12 Wer sich aber selbst erhöhen wird, wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigen wird, wird erhöht werden.

Weherufe gegen die Schriftgelehrten und Pharisäer.

vgl. Lk 11,38-52.

23,13 Wehe aber euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr verschließt das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch laßt ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen.(23,14)

23,15 Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene [Land], um einen Proselyten zu machen; und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.

23,16 Wehe euch, ihr blinden Führer! Die ihr sagt: Wenn jemand bei dem Tempel schwören wird, das ist nichts; wenn aber jemand bei dem Gold des Tempels schwören wird, ist er gebunden. 23,17 Narren und Blinde! Was ist denn größer, das Gold oder der Tempel, der das Gold heiligt? 23,18 Und: Wenn jemand bei dem Altar schwören wird, das ist nichts; wenn aber jemand bei der Gabe schwören wird, die auf ihm ist, so ist er gebunden. 23,19 Blinde! Was ist denn größer, die Gabe oder der Altar, der die Gabe heiligt? 23,20 Wer nun bei dem Altar schwört, schwört bei ihm und bei allem, was auf ihm ist. 23,21 Und wer bei dem Tempel schwört, schwört bei ihm und bei dem, der ihn bewohnt. 23,22 Und wer bei dem Himmel schwört, schwört bei dem Thron Gottes und bei dem, der darauf sitzt.

23,23 Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr verzehntet die Minze und den Anis und den Kümmel und habt die wichtigeren Dinge des Gesetzes beiseite gelassen: das Gericht und die Barmherzigkeit und den Glauben; diese hättet ihr tun und jene nicht lassen sollen. 23,24 Ihr blinden Führer, die ihr die Mücke seiht, das Kamel aber verschluckt! 23,25 Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr reinigt das Äußere des Bechers und der Schüssel, inwendig aber sind sie voller Raub und Unenthaltsamkeit. 23,26 Blinder Pharisäer! Reinige zuerst das Inwendige des Bechers, damit auch sein Auswendiges rein werde.

23,27 Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr gleicht übertünchten Gräbern, die von außen zwar schön scheinen, inwendig aber voll von Totengebeinen und aller Unreinigkeit sind. 23,28 So scheint auch ihr von außen zwar gerecht vor den Menschen, von innen aber seid ihr voller Heuchelei und Gesetzlosigkeit.

23,29 Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr baut die Gräber der Propheten und schmückt die Grabmäler der Gerechten 23,30 und sagt: Wären wir in den Tagen unserer Väter gewesen, so würden wir uns nicht an dem Blut der Propheten schuldig gemacht haben. 23,31 So gebt ihr euch selbst Zeugnis, daß ihr Söhne derer seid, welche die Propheten ermordet haben. 23,32 Und ihr, macht [nur] das Maß eurer Väter voll! 23,33 Schlangen! Otternbrut! Wie solltet ihr dem Gericht der Hölle entfliehen? 23,34 Deswegen siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und einige von ihnen werdet ihr töten und kreuzigen, und einige von ihnen werdet ihr in euren Synagogen geißeln und werdet sie verfolgen von Stadt zu Stadt; 23,35 damit über euch komme alles gerechte Blut, das auf der Erde vergossen wurde, von dem Blut Abels, des Gerechten, bis zu dem Blut Zacharias', des Sohnes Barachjas, den ihr zwischen dem Tempel und dem Altar ermordet habt. 23,36 Wahrlich, ich sage euch, dies alles wird über dieses Geschlecht kommen.

Klage über Jerusalem.

vgl. Lk 14,34.35.

23,37 Jerusalem, Jerusalem, die da tötet die Propheten und steinigt, die zu ihr gesandt sind! Wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne ihre Küken versammelt unter ihre Flügel, und ihr habt nicht gewollt! 23,38 Siehe, euer Haus wird euch öde gelassen; 23,39 denn ich sage euch: Ihr werdet mich von jetzt an nicht sehen, bis ihr sprecht: "Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn!"

Endzeitrede: Tempelzerstörung und Drangsale der Endzeit.

Mk 13,1-23; V. 1-19: Lk 21,5-12.16-23.

Kapitel 24

24,1 Und Jesus trat hinaus und ging von dem Tempel weg; und seine Jünger traten zu [ihm], um ihn auf die Gebäude des Tempels aufmerksam zu machen. 24,2 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht ihr dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird. 24,3 Als er aber auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger für sich allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird das sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters? 24,4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, daß euch niemand verführe! 24,5 Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. 24,6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht; denn [dies] alles muß geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. 24,7 Denn es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es werden Hungersnöte und Seuchen sein und Erdbeben da und dort. 24,8 Alles dies aber ist der Anfang der Wehen. 24,9 Dann werden sie euch in Drangsal überliefern und euch töten; und ihr werdet von allen Nationen gehaßt werden um meines Namens willen. 24,10 Und dann werden viele verleitet werden und werden einander überliefern und einander hassen; 24,11 und viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen; 24,12 und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe der meisten erkalten; 24,13 wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird errettet werden. 24,14 Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen.

24,15 Wenn ihr nun den Greuel der Verwüstung, von dem durch Daniel, dem Propheten, geredet ist, an heiliger Stätte stehen seht - wer es liest, der merke auf! -, 24,16 dann sollen die in Judäa auf die Berge fliehen; 24,17 wer auf dem Dach ist, soll nicht hinabsteigen, um etwas aus seinem Haus zu holen; 24,18 und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. 24,19 Wehe aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! 24,20 Betet aber, daß eure Flucht nicht im Winter geschehe noch am Sabbat; 24,21 denn dann wird große Drangsal sein, wie sie von Anfang der Welt bis jetzt nicht gewesen ist noch je sein wird. 24,22 Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden. 24,23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, oder dort! so glaubt es nicht. 24,24 Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. 24,25 Siehe, ich habe es euch vorhergesagt. 24,26 Wenn sie nun zu euch sagen: Siehe, er

ist in der Wüste! so geht nicht hinaus. Siehe, in den Gemächern! so glaubt es nicht. 24,27 Denn wie der Blitz ausfährt von Osten und bis nach Westen leuchtet, so wird die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 24,28 Wo das Aas ist, da werden sich die Adler versammeln.

Endzeitrede: Ankunft des Menschensohnes.

Mk 13,24-27; Lk 21,25-27.

24,29 Aber gleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert werden und der Mond seinen Schein nicht geben, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden. 24,30 Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen am Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit. 24,31 Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von dem einen Ende der Himmel bis zu ihrem anderen Ende.

Endzeitrede: Ermahnung zur Wachsamkeit.

Mk 13,28-37; V. 32-35: Lk 21,29-33; V. 37-41: Lk 17,26-35; V. 42-44: Lk 12,39.40.

24,32 Von dem Feigenbaum aber lernt das Gleichnis: Wenn sein Zweig schon weich geworden ist und die Blätter hervortreibt, so erkennt ihr, daß der Sommer nahe ist. 24,33 So sollt auch ihr, wenn ihr dies alles seht, erkennen, daß es nahe an der Tür ist. 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist. 24,35 Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber sollen nicht vergehen. 24,36 Von jenem Tag aber und jener Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel in den Himmeln, sondern mein Vater allein. 24,37 Aber wie die Tage Noahs [waren], so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 24,38 Denn wie sie in den Tagen vor der Flut waren: sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten, bis zu dem Tag, da Noah in die Arche ging, 24,39 und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte, so wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 24,40 Dann werden zwei auf dem Feld sein, einer wird genommen und einer gelassen; 24,41 zwei [Frauen] werden an dem Mühlstein mahlen, eine wird genommen und eine gelassen. 24,42 Wacht also, denn ihr wißt nicht, zu welcher Stunde euer Herr kommt. 24,43 Das aber erkennt: Wenn der Hausherr gewußt hätte, in welcher Wache der Dieb komme, so hätte er wohl gewacht und nicht zugelassen, daß in sein Haus eingebrochen würde. 24,44 Deshalb seid auch ihr bereit; denn in der Stunde, in der ihr es nicht meint, kommt der Sohn des Menschen.
"""...

In der Bibel wird eindeutig von falschen Propheten gesprochen,
also Möchtegerne, welche vorgeben ... @perttivalkonen


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

13.02.2016 um 17:09
perttivalkonen schrieb:Schön, daß man einen siebenarmigen Leuchter nicht umsonst siebenarmigen Leuchter nennt. Nur kommt ein solcher in der Offenbarung gar nicht vor, nicht hinter Johannes. Vergiß es einfach.
Stell dich doch nicht so an...
Wieso be-steht der Siebenarmige Leuchter aus Sieben einzelnen Leuchtern?
Ja weil jeder "ein Leuchter" ist, vom Siebenarmigen Leuchter.
In der Einheit gibt es nur "den/ein Leuchter":
images
in der Teilung "besteht" er aus sieben einzelnen Leuchtern, weil man in der Teilung nun mal zählt:
Kerzenstaender-Vernder-mittel
So schwer kann das doch nicht zu begreifen sein.
Deswegen sagte ich auch: Sieben auf einen (Streich)


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden