weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:29
@Optimist
Optimist schrieb:Kennst Du nicht die Stellen, wo über Satan steht, dass er die Menschen in die Irre führen, verwirren und somit von Jesus und seinem Vater abbringen will?
Naja, halt gegen den Vater und den Sohn mitsamt ihrer Lehren und Vorschriften welche in der Bibel stehn. Ein Abringen davon, koennte man eigentlich auch einer "guten" Seite zurechnen. :)


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:30
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Der, der reinen Herzens ist, kann nur reinen Herzens sein, weil es dunkle Ecken gibt.
Weiß schon wie Du das meinst. Man braucht einen "Bezugspunkt" für die Bewertung...

Trotzdem glaube ich, dass das Licht auch gut einfach nur aus sich selbst heraus leuchten könnte, man würde es auch ohne den Gegensatz/Bezugspunkt als positiv wahrnehmen ...
... so man Licht überhaupt als positiv empfinden möchte. Es soll ja auch Leute geben, welche die Dunkelheit lieben ;)

Dem anderen was Du geschrieben hast, kann ich nicht so recht foglen, aber es ist ja auch schon spät (damit möchte ich meine Unfähigkeit entschuldigen ;) )


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:37
@nemo
nemo schrieb:Naja, halt gegen den Vater und den Sohn mitsamt ihrer Lehren und Vorschriften welche in der Bibel stehn. Ein Abringen davon, koennte man eigentlich auch einer "guten" Seite zurechnen.
"Ein Abringen davon, koennte man eigentlich auch einer "guten" Seite zurechnen."
-> verstehe ich jetzt zu dieser späten Stunde auch nicht ;)

Wenn man Vater und den Sohn zu den "Guten/Positiven" rechnet, dann kann doch die "positve" Seite einen nicht davon abbringen, sondern eben nur die "negative" kann das.

Wenn man natürlich Vater und Sohn zu den "Schlechten/Negativen" rechnet/einordnet, dann hast Du Recht, dass die "positive" Seite einen davon abbringen könnte.

Aber welche Veranlassung sollte man haben Jesus und seinen Vater zur negativen Seite zu rechnen?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:38
@Optimist
Optimist schrieb:Weiß schon wie Du das meinst. Man braucht einen "Bezugspunkt" für die Bewertung...

Trotzdem glaube ich, dass das Licht auch gut einfach nur aus sich selbst heraus leuchten könnte, man würde es auch ohne den Gegensatz/Bezugspunkt als positiv wahrnehmen ...
Wenn das der Tatsache entsprechen würde, dann würde es deinen Bezugspunkt nicht brauchen um zu scheinen! Denn du bist es der dies behauptet um eine Stellung zu beziehen. Das Licht selbst bewertet sich nicht, es weiß, das es dafür da ist um zu scheinen! Wenn wir diesen Schein nehmen und es zu unserem Geist machen, dann verformen wir den Geist!

Der Geist wird zu Licht und spaltet sich selbst damit zu etwas Schattigem!
Optimist schrieb:Dem anderen was Du geschrieben hast, kann ich nicht so recht foglen, aber es ist ja auch schon spät (damit möchte ich meine Unfähigkeit entschuldigen ;) )
Das liegt nicht unbedingt an dir. Mein Schreibstil ist auch nicht immer verständlich :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:41
@dergeistlose

Da haben wir wohl aneinander vorbei geredet ;)
dergeistlose schrieb:Das Licht selbst bewertet sich nicht, es weiß, das es dafür da ist um zu scheinen
Das wars doch was ich meinte. Ich nahm an DU bist es, welcher der Meinung ist, das Licht bräuchte einen Bezugspunkt. Da hatte ich Dich anscheinend missverstanden.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:42
@Optimist


Ist ja auch spät, da haben wir wohl beide das selbe getragen :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 01:43
ja und jetzt gehe ich endgültig in mein dunkles Kämmerlein und lass das Licht scheinen wo es will

gute Nacht :)


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 02:00
@Optimist
Optimist schrieb:Aber welche Veranlassung sollte man haben Jesus und seinen Vater zur negativen Seite zu rechnen?
Wenn man mal die Seite hier durchgeht, koennte man schon Eindruck gewinnen.


http://www.bibelkritik.ch/

Die Sparte "Biblische Moral" insbesondere.
…. und auch "Gottes Todesurteile"


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 02:33
Hab noch mal das Licht angemacht und sah Dein Posting ... da muss ich doch noch mal loslegen :)

Nemo:
n:
...Ein Abringen davon, koennte man eigentlich auch einer "guten" Seite zurechnen.

-> o:
Wenn man Vater und Sohn zu den "Schlechten/Negativen" einordnet, dann hast Du Recht...
Aber welche Veranlassung sollte man haben Jesus und seinen Vater zur negativen Seite zu rechnen?

-> n:
Die Sparte "Biblische Moral" insbesondere.
…. und auch "Gottes Todesurteile"
Lass das mal alles nicht die Göttin sehen, denn für sie ist Jesus’s Vater NICHT Jahwe und somit nicht Derjenige welcher in Deinem Link beschrieben wird ;)
... und Jeus ist das Licht...

Aus Deinem Link: über Jesus und dessen angebliche Grausamkeiten:
Jesus empfahl auch (Mk 9,43): "Wenn dich deine Hand zum Abfall (Vom Glauben abfallen) verführt, so haue sie ab! Es ist besser für dich, daß du verkrüppelt zum Leben eingehst (stirbst), als daß du zwei Hände hast und fährst in die Hölle."
Dass der Autor dieser Seite diese Metapher offensichtlich NICHT verstanden hat (oder nicht wollte) und dies als Argument gegen Jesus her nimmt, DAS alleine sagt mir schon alles :D
Ich hatte noch einige andere "Schnitzer" auf die Schnelle entdeckt, aber das zu posten ist mir jetzt zu viel Mühe.

Aber trotzdem Danke für Deinen Link, ist ganz interessant (meine ich ganz echt, NICHT ironisch).

So, jetzt tauche ich endgültig erst mal für paar Stunden ab.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 04:01
@GöttinLilif

Dein Wunsch
GöttinLilif schrieb:godost nievare !
ist nicht in Erfüllung gegangen – ich hab eine schlaflose nievare ;)

Aber was
GöttinLilif schrieb:dovendree
heißt weiß ich wirklich nicht, verrätst du es mir?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:35
@Optimist
Optimist schrieb:Aber welche Veranlassung sollte man haben Jesus und seinen Vater zur negativen Seite zu rechnen?
Jesus Christus hatte seinen (geistigen) Vater im Himmel, das hat er immer wieder angesprochen und sein Reich war nicht von dieser Welt, schon aus diesen Aussagen wird klar, das der jüdische Jahwe nicht sein Vater war, denn dessen geistiges Reich ist auf Erden und nicht im Himmel, jenseits der Materie.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:38
@Kayla
Vielleicht interpretierst du da auch einfach zu viel rein^^. Du nimmst gerade an, dass das, was Jesus von Gott zu wissen glaubte, alles im AT gestande hat. Er war Jude und bezog sich deshalb stark auf das AT, aber eben auch auf andere zu seiner Zeit populäre Gottesvorstellungen, was ihn aber nicht zu einem Nichtjuden machte.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:40
@Optimist

Na das wundert mich aber nicht, dass du eine schlaflose Nacht hattest ;).

Einen Kurs für diese älteste Sprache hatte ich aber nicht geplant ;).



@Kayla

Godosch Madree Su :)

Und recht hast du :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:41
@Cricetus
Cricetus schrieb:Er war Jude und bezog sich deshalb stark auf das AT, aber eben auch auf andere zu seiner Zeit populäre Gottesvorstellungen, was ihn aber nicht zu einem Nichtjuden machte.
Nur weil er Jude war, heißt das nicht, das er in allem den gleichen Vorstellungen hätte folgen müssen, er ist davon abgewichen und hatte eigene Vorstellungen, denn z.B. Nächstenliebe kommt im A.T. so gut wie nie vor.:)


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:44
@Kayla
Und? Führt das dann automatisch dazu, dass du ihm 2000 Jahre später absprechen kannst, an den jüdischen Gott geglaubt zu haben? Allein, dass er ihn laut Evangelien mit "Herr" ansprichst, spricht dafür, dass er die Adonai Aussprache von JHWH benutzte. Alle anderen Kulturen sprachen ihre Götter mit den jeweiligen Namen an.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:48
@Cricetus
Cricetus schrieb:dass er ihn laut Evangelien mit "Herr" ansprichst, spricht dafür, dass er die Adonai Aussprache von JHWH benutzte.
Und was beweist das ? Er könnte dem eine andere Bedeutung oder zusätzliche Bedeutung hinzugefügt haben. Wir wissen es nicht mit Sicherheit, nur eben, das christliches Denken sich sehr wesentlich vom jüdischen unterscheidet und das ist Fakt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:49
@Kayla
Ja das ist richtig, aber dieses christliche Denken entstand erst nach Jesus und war teilweise auch gegen die Lehre Jesu gerichtet.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 11:55
@Kayla
o:
welche Veranlassung sollte man haben, Jesus und seinen Vater zur negativen Seite zu rechnen?

-> Kayla:
Jesus Christus hatte seinen (geistigen) Vater im Himmel, das hat er immer wieder angesprochen und sein Reich war nicht von dieser Welt, schon aus diesen Aussagen wird klar, das der jüdische Jahwe nicht sein Vater war, denn dessen geistiges Reich ist auf Erden und nicht im Himmel, jenseits der Materie.
Wie kommt es, dass Du in meine Worte reininterpretiert hattest, dass ich mit "Vater" Jahwe gemeint haben könnte? ;)
Ich hatte ganz bewusst "Vater" und NICHT "Gott" oder "Jahwe" geschrieben, wollte dies offen lassen, wer mit Vater gemeint ist (u.a. auch um Euch entgegen zu kommen ;) )

Insofern, WENN man Eure Definition des "Vaters" zugrunde legt, DANN ist doch meine Frage berechtigt gewesen, oder nicht?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 12:04
@Cricetus
Cricetus schrieb:dieses christliche Denken entstand erst nach Jesus und war teilweise auch gegen die Lehre Jesu gerichtet.
Das stimmt auch, jedoch unterscheiden sich die Weisungen von Christus selbst hinsichtlich seiner Überzeugungen wesentlich vom ursprünglichen Judentum. Dazu müsste man die Tora und die Bibel Text für Text gegenüber stellen. Es gibt im jüdischen Glauben noch nicht mal die Verdammnis oder die Erbsünde, welche es im Christentum aber sehr wohl gibt.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

06.01.2013 um 12:05
@Optimist
Optimist schrieb:Wie kommt es, dass Du in meine Worte reininterpretiert hattest, dass ich mit "Vater" Jahwe gemeint haben könnte?
Und wen hast du sonst gemeint ? Du betonst immer wieder, das die Bibel von Gott inspiriert sein, aber der biblische Gott ist nunmal Jahwe.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden