weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:20
@gramm
gramm schrieb:Der unterschied zur Bibel und Grimms Märchen ist riesig.
Ja und zwar der, das die Bibelschreiber vergessen haben anzufügen, das sie teilweise aus der Fantasie heraus geschrieben haben, aber stattdessen verkaufen sie das der Menschheit als Wahrheit. Schlimm, das Ganze.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:22
@gramm
gramm schrieb:Wenn Dir jemand was schlechtes oder falsches prophezeit, um dich mit anderen auszuspielen, dann halte Dich doch einfach von demjenigen fern.
Wieso ? Jeder soll ruhig wissen, was für ein schändliches Spiel getrieben wird. Wenn dir das nicht gefällt, dann ist das dein Problem.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:25
@Kayla

weil eine neue Seite angefangen hat und ich nicht weiß, ob dadurch meine Antwort an Dich unterging, hier sicherheitshalber noch mal (doppelt hält besser ;):

Beitrag von Optimist, Seite 42


melden
gramm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:31
@Kayla
Kayla schrieb:Ja und zwar der, das die bibelschreiber vergessen haben anzufügen, das sie teilweise aus der Fantasie heraus geschrieben haben, aber stattdessen verkaufen sie das der Menschheit als Wahrheit.
Aber Du beschäftigst Dich trotzdem noch ganz gerne mit der Bibel, obwohl Du sie als schwindel ansiehst?
Du weist schon, das Du nicht gezwungen wirst, das alles zu glauben?
Was manche Menschen in Sachen Bibel heute so von sich geben an Interpretationen, empfinde ich auch als völligen Schwachsinn und übelster Menschenverachtung. Damit muss ich leider und alle anderen nunmal mit leben, das kann ich nicht ändern.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:44
edit


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:45
Das ging jetzt eben schief, ich editiere den Beitrag und stelle ihn noch mal ein


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:54
@Kayla
Wo habe ich hier gesagt, dass ich nicht Theologie studiert hätte?
So viel nur zu deinem Verhältnis zur Wahrheit. Geschweige zu Beweisen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 13:54
@nemo
Du kannst ...mal Videos zu Nahtoderfahrungen anschauen.
Die Leute beschreiben dort, das ... es kein Gericht gibt, und allerhand Angenehmes.
Und dies in vielen Faellen, ohne das die Leute was mit dem Wort Jesu, oder Bibel ... am Hut gehabt haetten.
Zum einen sind Nahtoderlebnisse wissenschaftlich sehr umstritten (ob diejenigen wirklich eine andere Welt, Dimension sahen...).

Zum anderen könnte man dies auch wieder so deuten, dass es Eingebungen von Satan sind um die Fast-Toten von Jesus abzubringen. Denn nach Deinen Aussagen braucht man ja Jesus nicht....

Nichts genaues weiß man also nicht, somit kann ich das für mich nicht als Fakt oder Beweis anerkennen.

=======================
@GöttinLilif

Deine Ausführungen sind sehr interessant und ich möchte auch nicht in Abrede stellen, dass sie stimmen könnten, vor allem dass diese Methoden und Tricks der Prophetie z.B. tatsächlich auf solche wie Nostra..., Däniken usw. zutreffen. Für mich bleibt der Zweifel, ob es zwangsläufig bei der Bibel AUCH so sein MUSS.

Die beiden vorgenannten ordne ich unter „falsche Propheten“ ein, genauso wie auch im Video, was @FünfVor12 auf S. 33 eingestellt hatte, hervorgeht, dass die „Sprache der Zweige“ z.B. den falschen Propheten zuzuordnen ist.

Du hattest geschrieben, dass Du aufgelistet hast, dass Jesus was falsches vorhergesagt hatte. Wo ist das?
Falls Du den englischen Link meinst, ich kann leider kein Englisch.

Kayla hatte ja auch einen Link in Deutsch reingesetzt, mit angeblich falschen Prophezeiungen. Nur habe ich die ersten drei gelesen und diese Deutungen für mich als falsch erkannt und dies hier gepostet (daraufhin hatte ich aufgehört darin zu lesen).

Wenn Du oder irgendwer mir eine TATSÄCHLICH falsche Prophezeiung der Bibel präsentieren kann (den Link von Kayla finde ich nicht mehr so ohne weiteres, dass ich da noch mal nachschauen könnte), bin ich sogar geneigt, den Wahrheitsgehalt der Bibel zu überdenken.

Kurz zu dem hier:
Hier ist dann noch etwas, das deutlich macht, dass die Bibel nicht "Gottes" Wort sein kann:

Diese "Korrekturen" waren keinesfalls nur auf die ersten Jahrhunderte nach Christus begrenzt. Sir Higgins sagt:

“Es ist unmöglich, zu leugnen, dass die Benediktinermönche ...“

Mit anderen Worten die christlichen Schriften waren umgeschrieben worden, damit sie zu den Doktrinen des elften und zwölften Jahrhunderts paßten
Das KÖNNTE so stimmen, könnte aber auch wieder aus der „falschen Quelle“ gespeist sein (also ich meine der Autor dieses Artikels könnte unbewusst beeinflusst gewesen sein).
Selbst wenn es alles stimmt, wer sagt mir dann, dass nicht Gott TROTZDEM darüber wachte, dass KEINE wesentlichen Stellen verfälscht wurden?

Also ich ziehe das gleiche Fazit wie bei @nemo – „alles kann, nichts muss“ (gilt selbstverständlich auch für die Bibel).
Der Autor fährt fort, zu zeigen, welch´ massiver Aufwand in Konstantinopel, Rom, Canterbury und der christlichen Welt allgemein betrieben worden war, um die Evangelien zu "korrigieren" und alle Handschriften aus der Zeit davor zu vernichten.
Welche Beweise z.B. gibt es, dass es wirklich so war?
Und wenn alle Handschriften angeblich vernichtet wurden, wieso gibt es dann offensichtlich noch welche - denn ohne DIESE hätte das Fälschen der Bibel nicht bewiesen werden können
->Wenn es also noch solche Schriften gibt, müssen die „Vernichter“ sehr schlampig und unvorsichtig gewesen sein und dann stimmt die Aussage nicht, dass es keine mehr gibt.
-> Wenn es wirklich keine mehr gibt, hätten die angeblichen - sinnentstellenden (!) Fälschungen (woran ich eben nicht glaube) NICHT bewiesen werden können.

Also für mich gibt es schon alleine in diesem Punkt Widersprüche. Genauso wie es für Euch in der Bibel Widersprüche gibt.
Christliche Sekten sind sich nicht einmal darin einig, was genau ein von Gott "eingegebenes" Buch ist.
Das nun wundert mich gar nicht, weil es ja unter den Kirchen und Sekten lt. Bibel auch einige „falsche Propheten“ gibt.

Ich weiß schon was ihr denkt: Wenn man alles DARAUF „abstellen kann“, ist es leicht, alle Argumente vom Tisch zu wischen. Aber es ist nun mal so für mich, dass hier eben immer Aussage gegen Aussage steht.
Vor Gericht hat das keinen Bestand für eine Verurteilung des Angeklagten.
Außerdem macht Ihr es mit dem Wegwischen von Argumenten genauso, nur in die andere Richtung (ihr tut alles mit Märchenbuch und "gefälscht" ab).
Jeder Bibelgelehrte wird uns sagen, dass keine zwei alten Manuskripte genau gleich sind.
Da müsste man schon wissen, ob sie tatsächlich in RELEVANTEN Dingen ungleich sind?
... Zum Beispiel ist im "Samariter Pentateuch Manuskript" in 5 Moses 27:4 vom "Berg Gerizim" die Rede, während im "Hebräer Manuskript" in genau demselben Vers von "Berg Ebal" gesprochen wird
SOWAS wäre für mich z.B. NICHT relevant. Denn Namen sind "Schall und Rauch", solange sie für den weiteren Hergang KEINE Bedeutung haben.

Die verschiedenen Bibelübersetzungen sind übrigens oftmals „Sekten-eigene“ Exemplare ("Sekte" jetzt ohne negative Bewertung !). Es herrscht unter den meisten Gläubigen Konsenz, dass die Elberfelder Bibel z.B. sich am ehesten an die Urtexte hält.
---------------------------------------------------------
Abschließend zu dieser Thematik wiederhole ich was ich schon mal gepostet hatte, weil es hier so gut passt:
G:
Hast du auch gelesen, wie viel Angaben hier schon gemacht wurden, dass die Bibel nicht "Gottes" Wort sein kann ?

->P:
Vielleicht so viele wie jene Angaben, daß die Bibel Gottes Wort sein müsse. Aber keine dieser Angaben hat mich irgendwie als Beweis überzeugt.
Ganz meine Meinung, wenn ich als Außenstehender auf alles blicke.
Es ist eben buchstäblich alles eine Frage des Blick-WINKELS.

Wenn z.B. 2 Leute auf einem Berg stehen und ins Tal blicken, sieht der Eine von einem bestimmten Punkt aus dieses und der Anderere von einem anderen Punkt aus jenes. Welcher Betrachter hat nun Recht?
=================================

@FünfVor12
Dein Video von S.33 fand ich sehr aufschlussreich und interessant, vor allem wie es zu sehen ist wann die Anfangszeit beginnt (Jesus 1. Kommen), wann die Endzeit anfängt (nämlich bei 1882, wo es anfing, dass die Juden nach Israel zurückgehen), wie das mit der Spanne zwischen der Anfangszeit und der Endzeit zu sehen ist...

Leider empfinde ich das Video als etwas zu lang und ausschweifend. Der Ton variirt in der Höhe oftmals sehr, sodass es für mich ziemlich anstrengend war.
Wenn es mehr auf das Wesentlichste komprimiert wäre, wäre ich nicht in Versuchung gekommen, nach den ersten paar Minuten aufzugeben. Ich habe jedoch durchgehalten und ab Mitte und zum Ende zu wurde es wirklich sehr interessant.
->
Zum Beisp. die Stelle, wo es um das Zeichen für die Endzeit (offensichtlich jetzige Zeit) geht, nämlich dass die Bibel ALLEN Nationen verkündet wird „und dann wird das Ende kommen“.

Es wird angeführt, dass die Bibel - weiß nicht mehr die genaue Jahreszahl – im 18.Jahrhundert ca. in 190 Sprachen übersetzt war und in der heutigen Zeit sind es um die 6000.
Jetzt weiß ich nicht, wieviele Sprachen oder Nationen es gibt, aber die 6000 finde ich schon sehr beeindruckend (oder waren es 60000 ? -> kannst mich ja korrigieren).

Von welchem Buch kann man behaupten, dass es in so viele Sprachen übersetzt wurde?


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:08
@Freakazoid
Deine Rede von einem "hilflosen" Gott gefiel mir sehr gut. Du stimmst damit exakt mit den größten christlichen Theologen überein.
Gibt es etwas Hilfloseres als von anderen an ein Kreuz geheftet zu werden?

Also muss 'Gottes Not' eine zentrale Bedeutung im Christentum haben.

Vgl die Stelle, wo Jesus über Jerusalem w e i n t : "... Wie oft ...wollte ich dich sammeln, wie eine Henne ihre Küchlein unter ihre Flügel sammelt. Aber du hast nicht GEWOLLT."

@Kayla
Nix mit " m ä c h t i g e G u t e als Führer einsetzen".

Schon bei dem Gedanken läuft es mir kalt den Rücken herunter. Hatten wir dioch schon mal, oder?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:18
@Optimist

Was waren das für Profezeiungen die sich mit Jesus erfüllt haben? Ich habe ein wenig gestöbert und diese Seite gefunden:

http://www.cai.org/de/bibelstudien/prophezeiungen-ueber-jesus-und-ihre-erfuellung

Leider habe ich schon bei den ersten Beispielen nur den Kopf geschüttelt. Hier ein Auszug:
1. MOSE 3:15: ""Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe und zwischen deinem Nachkommen und ihrem Nachkommen; der soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.""
Das soll eine Profezeiung sein für:
GALATER 4:4: ""Als aber die Zeit erfüllet ward, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einem Weibe und unter das Gesetz getan.""
Der Zusammenhang soll sein:
Würde der "Nachkomme einer Frau" sein
Ich sehe da keinen Zusammenhang. Du? Und obendrein, jeder Mensch ist der Nachkomme einer Frau.

Die folgenden Beispiele auf der Seite sind ähnlich komisch.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:32
Was haben die Profetien dass sie nicht konkret sein müssen? Warum steht da nicht ausdrücklich "Es wird Maria ein Sohn geboren werden und er wird Jesus genannt werden und er wird der Messias und der Erlöser sein." Das wäre doch schön so, oder?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:32
@AnGSt
AnGSt schrieb:Ich sehe da keinen Zusammenhang. Du?
Ja, weil es Metaphern sind, wo man im Internet auch die Erklärungen dazu finden kann ;) (ich würde Dir ja beim Suchen helfen, aber im Moment habe ich leider sehr wenig Zeit)
Ich weiß die Erklärung im Hinterstübchen (fühle sie quasi), kann sie aber "aus dem Hut" jetzt nicht so ohne weiteres und verständlich genug in Worte packen,
AnGSt schrieb:Die folgenden Beispiele auf der Seite sind ähnlich komisch.
Das liegt eben daran, dass der tiefere Sinn meist nicht richtig verstanden wird.

Das soll keine Abwertung oder Kritik sein, aber es belegt mir immer wieder, was ich und Andere schon oft zum Ausdruck brachten:

Der Bibel kann man glauben oder auch nicht.
WENN man ihr glaubt, hilft nicht immer logisches oder rationales Vorgehen, sondern Intuition. Und selbstverständlich ist die Auslegung oft subjektiv. In der Bibel selbst steht ja auch, dass man sie mit dem Herzen lesen muss (also nicht nur Verstand) und dass diejenigen, die um den HG bitten, diese verstehen können.

Ich maße mir natürlich nicht an, dazu zu gehören, gehe weitestgehend eigentlich noch viel zu sehr mit meinem logischen Verständnis ran (da sind so manch Andere weitaus bewanderter als ich).
Aber einige auffällige "Schnitzer" in solchen Links wo die Bibel widerlegt werden soll, fallen auch mir sofort ins Auge.
Und die Bestätigung meiner Schlussfolgerungen finde ich dann meist auch in anderen Links die Pro-Bibel sind.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:34
@Optimist

ps: mein Link ist doch pro-Bibel.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:36
@AnGSt
AnGSt schrieb:ps: mein Link ist doch pro-Bibel.
aha, hab ich noch nicht gelesen, werde ich mal noch tun.
Steht denn dann nicht die Erklärung für Deine Frage mit drin?


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:40
@AnGSt
AnGSt schrieb:Was haben die Profetien dass sie nicht konkret sein müssen? Warum steht da nicht ausdrücklich "Es wird Maria ein Sohn geboren werden und er wird Jesus genannt werden und er wird der Messias und der Erlöser sein." Das wäre doch schön so, oder?
Die Frage hatte ich mir ehrlich gesagt auch mal gestellt ;)

Hier mal ein Erklärungsversuch:

Durchs ganze NT zieht sich, dass nur der Glaube (an Jesus) rettet... -> es geht um Glauben/Vertrauen.

Wenn alles eindeutig da stünde, wäre es keine Kunst zu glauben und zu vertrauen.

Sehe ich so ähnlich wie in einer Partnerschaft -> da gibt man auch Vertrauensvorschuss und der Partner freut sich, wenn man ihm blind vertraut (ob zu recht oder unrecht sei jetzt mal dahin gestellt).
Was man in einer Partnerschaft mit Misstrauen einreißen kann, wenn man z.B. anfängt, zu kontrollieren... das ist ja bekannt...


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:46
Das liegt daran, dass Jesus niemals als Gottes Sohn kommen sollte, er niemals sein Sohn war, darum kann es auch gar keine Prophezeiung dazu geben, das hat @AnGSt schon richtig raus gelesen @Optimist und siehe weiter oben, du hattest da etwas von mir wegen Jesus, Schamael, Horus zusammen gefasst und das es so kommen müsse, damit sich etwas ändert. Nicht schlecht erkannt, denn der eine, wie der andere Einfluss ist da.

Natürlich hat Jahwe die Bibel beeinflusst ABER eben auch andere Götter, es war ein Kampf, der viele Jahrhunderte dauerte, ein Kampf in vielen Bereichen. Nicht umsonst kommt Jahwe so brutal im AT rüber. Denn er wollte unbedingt seine Macht, den Glauben an ihn durchsetzt und dafür war ihm jedes Mittel Recht ! Er versprach all denen, die besonders stark an ihn glaubten den Himmel, doch sie landeten woanders! An einem Ort, wo er sie für seine Zwecke missbrauchen konnte und das ist mein absoluter Ernst, was ich jetzt schreiben!

All die Gläubigen haben ewig lange Dämonen angebetete, denn nichts anderes sind diese Wesen, die sich in Bibel und den Köpfen der Menschen zu lange "herumtrieben", herum geisterten, die Jahwe gezielt einsetzte. Das meinte ich auch damit, warum man Jahwe nicht hatte anschauen dürfen, hätten es die Gläubigen gekonnt, so wären sie vor absolutem Schrecken zurück gewichen und hätten niemals geglaubt, dass dieses Wesen Jahwe ist ! Doch er war es und hat sich absichtlich versteckt, immer in der Hoffnung, irgendwann einen besonderen, passenden Körper zu finden, in den er hinein schlüpfen könnte, um darin weiter wirken zu können, seine dunklen Pläne weiter fort zu setzen. So viel zu seiner geringen Macht und seinem ehemaligem Sein.

Mir ist es jetzt auch egal, was andere ob Skeptiker oder Gläubig davon halten, dass ich sowas schreibe, ich habe mich lange genug hier zurück gehalten DOCH irgendwann muss die Wahrheit mal ans Licht !

@Kayla mag das sicher auch lesen :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:46
@Optimist

Auf der Seite steht nichts weiter als Erklärung dazu, soweit ich sehen konnte.

Zieht es sich auch durch das NT und/oder AT, dass man konkret dem Bibeltext glauben und vertrauen soll, oder ist das eher allgemein gehalten?

Ich weiß nicht wie das bei Dir ist aber ich möchte es nicht, dass man mir blind vertraut. So wüsste ich nämlich gar nicht, welche Erwartungen ich erfüllen sollte.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:47
@AnGSt
Die Genesis-Stelle ist dunkel und nur mit der Theologie zu deuten.
Sie ist metaphorisch zu verstehen und darum nicht historisch als erfüllt nachzuweisen, wie etwa Fakten, als da sind:

die vorausgesagte Auferstehung Jesu nach drei Tagen,

die Voraussage des Engels in Bethlehem an die Hirten: "Dort werdet ihr ein Kind finden, das in Windeln gewickelt ist und in einer Krippe liegt."

oder die Voraussage des Erzengels Gabriel an das unverheiratete Mädchen Maria: "Du wirst empfangen und einen Sohn gebären... Er wird über das Haus Jakob herrschen in Ewigkeit."

oder die an Zacharias: "Deine Frau 'Elisabeth wird schwanger werden..."

oder die von Jesus an seine Jünger: "...Ihr werdet dort eine Eselin angebunden finden. Sagt zu dem Besitzer: Der Herr bedarf ihrer!"

oder die Prophezeiung des greisen Simeon im Tempel an Maria: "... Deine Seele aber wird ein Schwert durchbohren.",
usw. usw.

"Feindschaft will ich setzen zwischen dir und der Schlange ..." wird gedeutet als Endkampf zwischen den 'Nachkommen' (= Gefolge) Satans und den Getauften (= den Nachfolgern) der Frau, die aber die "Neue Eva", Maria, ist. Diese wird dem Teufel in der Apokalypse-Zeit endgültig "den Kopf zertreten". Das "ihrer Ferse nachstellen" kann die schwere Christenverfolgung, ebenfalls zur Endzeit, bedeuten. (vgl. Maria in Fatima, 20. Jh.: "Am Ende aber wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.")


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:50
@nemo
Hehe, es soll ja auch darunter welche geben, mit einer gewissen Vorfreude auf den Tod.
Gewissermaßen macht die Vorfreude auf den Tod das Leben erst LEBENSWERT. :cool:
Schau mal, was die Egypter aus Vorfreude auf den Tod bewerkstelligt haben. :D ^^


@GöttinLilif
Kennst du den Schlüssel zur wahren Kabbalah von Franz Bardon ?

Habe zwei Bücher von Bardon aber nicht dieses. Bardon hat mich nie so angesprochen.
Die Basis meiner Kabalah ist von Regardie/Crowley magisch gefärbt. Aber ich denke du weisst, dass jeder 'Baum' ein wenig anders ausieht, da er ein individuelles "Gewächs" ist. die Grundstruktur ist die Gleiche.

Habe noch nicht in deinen thread geschaut, mach ich wenn ich Zeit habe. ;)


@Kayla
GöttinLilif schrieb:Jedoch das Universum existiert noch weiter und es ist unermesslich weit, deshalb, wer weiß wo wir dann wohnen werden, es geht immer weiter. Wer an die Schöpfung und die Macht des Lebens glaubt, der läßt sich nicht durch vorsintflutliche negative Prophezeihungen erschrecken.
Das Universum besteht - solange es WAHR-genommen wird. solange das leben dauert. Das kann man INDIVIDUELL geleichermaßen verstehen, wie auch KOLLEKTIV.
Das ist ein Paradox, aber dieses Paradox zu begreifen, bedeutet Mikrokosmos und Makrokosmos zu begreifen, als EIN Ding. Es IST das Gleiche. Jeder Mensch ist im grunde genommen, das gesamte Universum. :)


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 14:50
@AnGSt
Aber genau deine drei Wunsch-Inhalte stehen doch wörtlich in der Botschaft des Engels an Maria drin!


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden