weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfüllte biblische Prophezeiungen

3.074 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Prophezeiungen, Erfüllte Prophezeiungen, Bibelprophezeiungen
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:42
@Sidhe
Sidhe schrieb:Du kannst hier nicht beurteilen, ob ich einem Widerspruch aufgesessen bin - ich bin es nicht.
Ok, entschuldige bitte, wußte nicht das du allwissend bist.:)


melden
Anzeige

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:42
@Sidhe

Magst Du denn auf meine Frage eingehen?

Ich stelle sie nochmal, falls Du sie überlesen hast.
Gwyddion schrieb:Was hat denn Logik mit der Bibel gemein .. und was ist für Dich vertrauenswürdig ?
Mir ergibt Dein Post keinen wirklichen Sinn.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:44
@GöttinLilif
@Kayla

Es ist sinnvoller mit einer Wand zu rede, als mit sidhe.
Andere Meinung die ihrer widersprechen sind automatisch falsch, da sie sich im besitz der absoluten Wahrheit befindet, jedenfalls glaubt sie das.

Irrelevant mit ihr zu diskutieren, da immer wieder die gleichen Argumente, an sich keine, kommen und sie immer auf Quellen verweißt, die sich nicht zeigen darf.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:46
@Sidhe
Sidhe schrieb:weil die Quelle, aus welcher
ich das Wissen hierum schöpfe, völlig zweifelsfrei authentisch ist.
Er funktioniert !!!

flux-capacitor-real

Er funktioniert !!! :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:46
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Irrelevant mit ihr zu diskutieren, da immer wieder die gleichen Argumente, an sich keine, kommen und sie immer auf Quellen verweißt, die sich nicht zeigen darf.
Ah, ok. Danke für den Hinweis. .:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:47
@Kayla

Und ja sie hält sich für allwissend.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:47
@Freakazoid

Okay, danke für die Aufklärung :)
Nach ihren letzten Postings dachte ich mir sowas fast ;).
Unschön finde ichs, wenn sie sich so ein Recht heraus nimmt und
es anderen Usern aber nicht zu gesteht ^^ wobei ich ja doch immer wieder
anklingen lasse, woher ich mein Wissen habe, bzw. anführe, wieso es dazu keine
Links geben kann. Außerdem verlange ich nicht, dass man es mir alles glaubt,
sondern kann Zweifel durchaus verstehen....

@nemo

:D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:48
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Und ja sie hält sich für allwissend.
Dachte ich mir schon. Lassen wir sie am besten in diesem Glauben, ist ja nicht unser Problem.:)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:50
@GöttinLilif

Ich glaube deinen "Quellen" auch nicht, aber du hast eine Diskussionsbereitschaft und gehst auf Argumente ein.

@Kayla

Sie wird darin sicher Glücklich sein.

Wer würde nicht glücklich sein, daran zu glauben im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein und alles besser zu wissen, als alle anderen?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:53
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Sie wird darin sicher Glücklich sein.

Wer würde nicht glücklich sein, daran zu glauben im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein und alles besser zu wissen, als alle anderen?
Könnte mir vorstellen, das es in diesem starren Universum etwas einsam ist, aber vielleicht wird das ja nicht mal bemerkt ?


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:54
@Freakazoid

Genau ;)

" Wer würde nicht glücklich sein, daran zu glauben im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein und alles besser zu wissen, als alle anderen? " Zitatende

Ooooh großes Wissen, viel Wahrheit kann zuweilen sehr erdrückend sein, eine große Last ^^
wenn es denn echtes Wissen, Wahrheit ist und keine Einbildung.
Je nachdem, worum es sich handelt kann es sehr schwer wiegen!
Was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich das für mich behaupte ;)
Aber, ich kanns nachfühlen....

Auch ein Gedanke @Kayla


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:55
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Was hat denn Logik mit der Bibel gemein .. und was ist für Dich vertrauenswürdig ?
Ich sehe das hier nicht als Chat, wo ich gezwungen bin, sofort zu antworten, okay?
Eines nach dem anderen ;)
Außerdem habe ich eine so furchtbar langsame Verbindung, daß die Seite teilweise nicht lädt, und von der ganzen Wartezeit auch noch viel vom Akku verbraucht wird :|

Also:
Die Schwingung der Wahrheit ist für mich vertrauenswürdig, weil jeder Mensch in sich zumindest das Potential hat, diese ganz eigene lebendige Schwingung zu empfinden. Wie stark das ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Wieso sprichst du jetzt von der Bibel? Ich sagte doch, daß ich nicht an ihr hänge.
Ach... ich mag diese Threads, wo es immer nur einzig und allein um biblische Sichten geht, überhaupt nicht. Sie sind so begrenzt, daß ich mich frage, was es darüber nur immer zu diskutieren gibt.
Es gibt so wahnsinnig viele andere Informationsquellen die man ebenso erforschen sollte ....






@Kayla
Kayla schrieb:Ok, entschuldige bitte, wußte nicht das du allwissend bist.:)
Du weißt eigentlich, daß solche polemischen Sätze mir gegenüber unnötig sind, sie sind auch deiner
nicht würdig. Da du einfach nicht weißt, wovon ich spreche, was ich dir ja nicht anlaste, kannst du es eben nicht beurteilen. Ich sagte doch eingangs bereits, daß ich nicht tiefer darauf eingehen werde.







@Freakazoid

Daß du wieder zu so einem Wadenbeißer wie früher geworden bist .... schade.
Aber dann bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als bei Dritten Lügen zu verbreiten.
Ich gehe da nicht weiter drauf ein, weil ich für solche niederen menschlichen Regungen Null Verständnis habe. Ekelig.





@Kayla
@GöttinLilif


Danke, daß ihr jemandem einfach glaubt, der mich, ohne es mir selber ins Gesicht zu sagen, einfach denunziert und Lügen verbreitet - wirklich sehr anständig ;)
Zumindest von dir Kayla hätte ich das nicht erwartet. Naja, hier wird wohl doch recht gerne Stimmung gemacht, auch wenn die sachlich erscheinende Diskussion einen anderen Anschein erwecken soll.

Bin dann weg, viel Spaß noch.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:57
@nemo
nemo schrieb:Er funktioniert !!!
Hast du jemals daran gezweifelt?!?? :D :D


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:57
@GöttinLilif

man kann sich das leben dann also auch selbst schwer machen, dass stimmt ^^

@Sidhe

Die glauben mir nicht, die lesen was du schreibst.

Du sagst zu allem, dass sie falsch liegen, dass du absolut richtig liegst, dass deine Quelle geheim ist, aber total wahr.

Sry, aber was soll man glauben?

Du offen bist für Diskussion und das du dich ja auch irren könntest?

Nein, du sagst ja, dass du es wirklich wahrhaftig richtig weißt...


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:59
@Sidhe

Na ich erwarte ja nicht postwendend eine Antwort.. nur Du hast Dich ja eigentlich schon aus dem Thema verabschiedet.. von daher mein Nachfragen.
Sidhe schrieb:Wieso sprichst du jetzt von der Bibel?
Na weil in Deinem Post Bibel und Logik vorkamen. Im übrigen ist dies hier ja irgendwie ein Bibel Thread.

Schwingungen. Okay. Nun weiß ich ungefähr was Du meinst und kann Deinen Post entsprechend auch verstehen.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 21:59
@zidane
zidane schrieb:Wenn du schon von den Konzilen weißt, wirst du doch wohl nicht abstreiten das die Zusammenstellung einst stattgefunden hat. Und später wurden Teile entfernt und andere hinzugefügt, meist politisch motiviert.
Ich bestreite nicht die Zusammenstellung eines Kanons und damit auch die Abgrenzung von dem für nichtkanonisch gehaltenen Schrifttum. Irgendwann isses dazu gekommen, sonst hätten wir heut kein fest umgrenztes NT. Ich bestreite aber daß das auf dem Konzil von Nizäa passiert sei, und ich bestreite, daß da oder ab da die Texte der Bibel umgeschrieben worden seien. Und ich kenne die Belege, die das beweisen. Eben die ältesten erhaltenen Handschriften(fragmente) zu biblischen Texten, die aus der Zeit vor Nizäa stammen. Hatte ich ja schon geschrieben.
Von den Apokryphen hast du auch schon gehört, oder? Wie kannst du also behaupten die Bibel ist nicht überarbeitet worden, wenn sie nicht einmal komplett ist? Das Evangelium der Maria wurde warscheinlich auch nur nicht eingefügt weil dieses von einer Frau stammt und man patriarchalisch gestimmt ist.
Nein, das war nicht der Grund. Maria stand schon recht früh bei den damaligen Leutz in ziemlich hohem Ansehen, über ein "Evangelium der Maria" hätt man sich wohl sehr gefreut und in Sachen "is von ner Frau" sicher ne dicke Ausnahmen gemacht. ;)

Die Geschichte der Entstehung des Kanon ist zwar lückenhaft, doch ergibt sie dennoch ein gutes Bild über die verschiedenen Etappen und vor allem die Auswahlkriterien ab. Ich zitier mich mal aus nem anderen Forum:
[Vorredner:] "Es wurden Schriften ausgegliedert, die wir heute als Apokryphen kennen."
[me:] Und wieder so ein Unsinn im Dasistso-Indikativ rübergebracht. Die Schriften wurden nicht ausgelagert - die wurden nie eingelagert! Schon der erste Kanonversuch, der des Marcion, verwendete ausschließlich Schriften, die noch heute im NT vorkamen. Und das bei einem Gnostiker, der zahlreiche andere Schriften zur Verfügung hatte; Schriften, die ihm besser gepaßt hätten als jene Schriften, die er erst noch "überarbeiten" mußte, damit sie hübsch gnostisch und frei von alttestamentlichen Bezügen waren. Dennoch fühlte selbst ein Marcion sich jenen Schriften verpflichtet, die noch heute im Kanon vorkommen.

Wie auch immer, Marcion hat im Christentum mit seiner Schriftenzusammenstellung die Frage nach einem Kanon christlicher Schriften aufgeworfen. In den folgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten gab es immer wieder Auflistungen des jeweiligen Standes der Kanonentwicklung. Von Anfang an, vom Kanon Muratori an, waren schon fast alle Schriften des späteren NT vertreten, und nur wenige Schriften kamen in diesen Listen vor, die dann doch nicht ins NT gelangten. Weniger als Finger an einer einzelnen Hand. Und bei den Listen war angemerkt, daß diese Schriften umstritten waren. Zu deutsch: Schon zu Zeiten des Marcion hatte sich im Christentum bereits die Bevorzugung eben jener neutestamentlichen Schriften durchgesetzt, eine allgemeine Akzeptanz auch nur einer einzigen heute nicht im NT vorkommenden Schrift gab es dagegen nicht. Einige wenige Schriften, die heute im NT stehen, wurden ne Weile noch kontrovers diskutiert, und noch weniger Schriften, die heute nicht drin vorkommen, wurden ebenfalls diskutiert. All die anderen Schriften (dreistelliger Betrag) kommen in dieser Kanonsdiskussion nie vor.
Und aus nem anderen Posting von mir, auf nen anderen User geantwortet:
Im übrigen wurde der Kanon des Neuen Testaments erst im Jahre 1546 auf dem Trienter Konzil festgelegt, nicht schon auf dem Konzil zu Nicäa. Eine Aufzählung allgemein anerkannter und empfohlener Schriften dagegen kam nicht erst 325 in Nicäa auf. Da gabs schon Ende des zweiten Jahrhunderts den Kanon Muratori, auch wenn der sich noch nicht exakt mit dem heutigen NT deckte (wiewohl fast). Und wenns Dir darum ging, ab wann eben der Umfang des NT wie heute galt, dann ist wieder Nicäa der falsche Stichtag. Erst im Jahre 367 wurde erstmals die Liste der Schriften des heutigen NT erreicht (und als verbindlich benannt). Nicäa ist also in jeglicher Hinsicht schlicht falsch.
Und zuletzt noch diesen Beitrag von mir recycelt, ist der älteste, den ich finden konnte, vom März '07:
Nun, der Kanon wurde nicht von anmaßenden Menschen zusammengestellt. Nicht so. Im Christentum gab es verschiedene Evangelien, Apostelbriefe usw. Anfangs in einzelnen Gemeinden. Aber recht bald schrieben die Gemeinden sich die Texte der benachbarten Gemeinden ab und lasen sie auch bei sich. So gab es schon ziemlich schnell eine starke Verbreitung etlicher Schriften. Andere Schriften dagegen wurden kaum rumgereicht, nur von speziellen Gruppierungen verwendet. Und schon im 2.Jh. gab es dadurch Schriften, die sich allgemeiner "Beliebtheit" erfreuten und Schriften, die nicht allgemein gelesen wurden.

In der zweiten Hälfte des zweiten Jahrhunderts gab es einen Gnostiker, Markion, der zum ersten Mal einen Kanon schuf. Bis dahin war das "Alte Testament", die Bibel der Juden, die einzige allgemein anerkannte Heilige Schrift der Christen. Markion als Gnostiker nun lehnte aber den Gott des Alten Testaments ab, also kamen diese Schriften für ihn nicht als Bibel in Frage. Darum stellte er eine neue Sammlung zusammen. Dazu verwendete er, was in den christlichen Gemeinden sonst noch als Erbaulches gelesen wurde. Und natürlich nur Sachen, die so wenig wie möglich alttestamentliche Bezüge aufwiesen. Und um damit nicht allzu sehr am Rande des Christentums zu stehen, verwendete er nur Schriften, die sich allgemeiner Beliebtheit erfreuten. Er wählte das Lukas-Evangelium aus sowie einige der Paulusbriefe (zum Teil noch um allzu alttestamentliche Passagen gekürzt).

Markion setzte sich nicht durch. Immerhin aber erweckte er im Christentum die Frage, welche von den "neuen" Schriften verbindlich seien. Und aufgrund welches Kriteriums. Und da war ein Kriterium eben das, wie allgemein akzeptiert eine Schrift war, wie weit verbreitet es in den Gemeinden war und in den Gottesdiensten verlesen wurde. Bereits am Ende des zweiten Jahrhunderts gab es dann den Kanon Muratori, eine Liste aller für allgemein verbreitet und anerkannt gehaltenen Schriften. Von den 27 Schriften unseres Neuen Testaments waren fast alle bereits vorhanden. Von den sog. Paulusbriefen fehlte nur der Hebräerbrief, von den sog. Katholischen Briefen die beiden Petrusbriefe, der Jakobusbrief und der dritte Johannesbrief. Fünf von 27 Schriften waren noch nicht dabei. Und über die neutestamentlichen Schriften hinaus erwähnte der Kanon Muratori nur noch die Weisheit Salomos (heute bei den Katholiken im AT) sowie die Offenbarung des Petrus. Von letzterem weiß der Kanon aber von Gegenmeinungen zu berichten, die diesen nicht anerkennen. Weitere Schriften werden erwähnt, aber nicht als allgemein anerkannt.

Schon Markion verwendete fast ausschließlich Schriften, die auch heute noch im NT stehen, und der Kanon Muratori hat bereits so gut wie alle diese Schriften (vom Umfang her ergeben die fehlenden Schriften zusammen nicht mal ein Evangelium). Und Schriften, die heute nicht im NT stehen, hat weder Markion noch der Kanon Muratori in nennenswerter Zahl aufgenommen - obwohl es davon ein Vielfaches mehr gab als 27.

Wie Du sehen kannst, hat sich also von Anfang an der Kanon des Neuen Testaments abgezeichnet. Nicht durch willkürliche Auswahl einzelner (selbst wo das wie bei Markion der Fall war, fühlte man sich ja an die Vorgabe der Verbreitung gebunden), sondern durch die allgemeine Verbreitung und Akzeptanz.
Anmerken möchte ich noch dies: Aus der Zeit Markions haben wir den Brief des Ptolemäus (nicht der bekannte dieses Namens) an Flora, in dem er eine Art Werbung für seine (prä)gnostische Sicht Werbung an Christen richtet. In diesem Brief zitiert er das Matthäusevangelium, das Johannesevangelium sowie den Römerbrief, den ersten Korintherbrief und den Epheserbrief. Weitere Zitate aus anderen Schriften bringt er nicht (abgesehen aus dem Alten Testament, hier ebenfalls nur aus den kanonischen Schriften). Offensichtlich weiß Ptolemäus ganz genau, welche Schriften unter Christen allgemein anerkannt sind - und welche nicht.

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 22:01
@Sidhe
Sidhe schrieb: daß ich nicht tiefer darauf eingehen werde.
Weil du nicht kannst oder weil du nicht willst ? Wenn du nicht kannst, verstehe ich es und wenn du nicht willst, verstehe ich es auch, denn das würde bedeuten, das du das was du du nicht willst, einfach selbst nicht verstehst oder genau weißt, das deine Belege keinen Beweis darstellen.
Sidhe schrieb:Zumindest von dir Kayla hätte ich das nicht erwartet
Und ich hätte nicht erwartet, das du andere Denkweisen einfach für falsch hinstellst und dich dann in Schweigen hüllst, geheimnisvoll tust und deine offensichtlichen Quellen verheimlichen möchtest. Kommt mir ein wenig irrational vor. Entschuldige, aber wer nicht hinter seinen Aussagen voll stehen und sie belegen kann, dessen Aussagen haben für mich keinerlei Gewicht und sind allein schon deswegen nicht glaubwürdig.


melden

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 22:06
@Sidhe
Sidhe schrieb:Hast du jemals daran gezweifelt?!?? :D :D
hehe, guter Konter. :)

Naja, was die Wahrheit solcher (innerer?) Quellen angeht, hab ich jedoch den Eindruck, das wer immer auch von Solchen sich bediehnt, Dieser auch ein Stueck der eigenen Glaubensueberzeugungen aus der Quelle saugt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 22:21
@Freakazoid

Du brauchst mich nicht mehr anzusprechen und du weißt warum, aber das gehört nicht hierher
weil es privat ist. Also Ende.






@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Na weil in Deinem Post Bibel und Logik vorkamen. Im übrigen ist dies hier ja irgendwie ein Bibel Thread.
Ja aber hast du denn richtig gelesen? Ich sagte doch, daß ich menschlicher Logik selten vertraue,
und da die Bibel natürlich menschlich beeinflußt ist, betrachte ich sie ebenso mit einem wachsamen Auge. Ich denke, du hast da was mißverstanden.
Daß das ein Bibelthread ist, weiß ich, warum ich hier überhaupt etwas schrieb, habe ich bereits erläutert.

Es ist übrigens ätzend, mit einem Laptop auf den Knieen zu schreiben :D





@Kayla
Kayla schrieb: Wenn du nicht kannst, verstehe ich es und wenn du nicht willst, verstehe ich es auch, denn das würde bedeuten, das du das was du du nicht willst, einfach selbst nicht verstehst.
Das ist nur eine Schlußfolgerung auf Basis deines Vorstellungsvermögens.
Denkst du ich würde hier etwas behaupten ohne es selber zu verstehen?
Merkst du nicht, wie du nur, weil du etwas nicht so bekommst, wie du es dir vorstellst, nörgelig wirst?
Darauf kann ich keine Rücksicht nehmen, ich habe lediglich eine Information gegeben, möge sich jeder daraus nehmen, was er möchte, nirgendwo besteht ein Zwang; ich habe meine Gründe warum ich mich so verhalte, aber ich stehe nicht in der Pflicht, sie zu benennen.
Grundsätzlich sehe ich Quellenangaben in keinster Weise mit Glaubwürdigkeit in Verbindung stehen, ob ich etwas als wahr oder immerhin überdenkenswert erkenne hängt nicht davon ab, ob ich einen Link dazu geben kann oder nicht, schließlich zählt der Inhalt und nicht die Verpackung.
Kayla schrieb:Und ich hätte nicht erwartet, das du andere Denkweisen einfach für falsch hinstellst und dich dann in Schweigen hüllst, geheimnisvoll tust und deine offensichtlichen Quellen verheimlichen möchtest. Kommt mir ein wenig irrational vor. Entschuldige, aber wer nicht hinter seinen Aussagen voll stehen und sie belegen kann, dessen Aussagen haben für mich keinerlei Gewicht und sind allein schon deswegen nicht glaubwürdig.
Die Belege für derartige Aussagen findest du eben nicht in rationaler Logik, sondern nur im Herzen.
Das ist umgangssprachlich das, was ich zu Gwyddion sagte.
Wer etwas nur dann annimmt, wenn man dazu einen Link hat bzw. eine Quellenangabe, der sucht in meinen Augen gar nicht nach der Wahrheit, sondern interessiert sich nur, wie du es nanntest, darüf, Denkweisen auszutauschen; mir persönlich ist das aber schon sehr lange viel zu subjektiv und unbefriedigend.
Anscheinend haben wir da einfach andere Grundeinstellungen, für mich ist das kein Problem, es wirkt nur ein wenig befremdlich, wenn du mir einerseits Irrationalität unterstellst, dich aber selber sehr schnell dazu hinreißen läßt, mich ebenso spöttisch wie es gemeint war, als "allwissend" zu bezeichnen.
Glaube mir, solche Gedanken sind mir sehr fremd, aber wer das nicht bereit zu sehen ist, für den habe ich dann auch nicht mehr viel übrig.

Es liegt mir auch fern, hier persönliche Dispute zu führen, ich wollte schon vor einer halben Stunde raus sein; und was wir hier jetzt machen hat nichts mit der Diskussion zu tun sondern ist nur ein langweiliges Stöckchen Hin und Her Werfen. Dazu habe ich keine Lust, du sicher auch nicht, und letzten Endes muß ich wohl vor allem selber damit leben, WIE ich meine Beiträge verfasse und mit welcher Intention, und glaube mir, das kann ich ;)

Also in diesem Sinne dir schonmal eine gute Nacht.








@nemo
nemo schrieb:Naja, was die Wahrheit solcher (innerer?) Quellen angeht, hab ich jedoch den Eindruck, das wer immer auch von Solchen sich bediehnt, Dieser auch ein Stueck der eigenen Glaubensueberzeugungen aus der Quelle saugt.
Das passiert eigentlich jedem Menschen so, darum sollte man sich bemühen, sein Bewußtsein mehr und mehr zu einer gewissen Objektivität des Geistes hin zu transzendieren, um sich der Wahrheitsfindung nach und nach zu nähernd. Eigenes Prüfen und Abwägen ist dabei unerlässlich, denn nur in eigener Arbeit kann der Geist sich entwickeln, mit dieser Entwicklung steigt aber auch gleichzeitig wieder die Wahrnehmungsfähigkeit, und die ist weitaus größer, als es sich die Menschen überhaupt vorstellen.


Dir dann auch eine gute Nacht, und gute Reise :D


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfüllte biblische Prophezeiungen

11.01.2013 um 22:23
@Sidhe

Du fängst an mich anzusprechen und ich verteidige mich dagegen, aber Miss Allwissend weiß ja ALLES besser. -.-

Es wäre besser wenn NIEMAND mit dir spricht, da es zu nichts führt.

@Kayla

Viel Spaß beim Lesen von "Du weißt nichts Kayla und ich alles!" oder wie ich auch sagen würde, von einem Text ohne Inhalt. :)


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Brauche eure Hilfe12 Beiträge
Anzeigen ausblenden