Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was steht wirklich in der Bibel?

21.214 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 21:57
Optimist schrieb:Ließ es Gott nun zu oder nicht, Nieselprim?
Niselprim schrieb:Meiner Überzeugnung nach, nein
hier steht es doch weiß auf schwarz (bei mir ist es schwarz auf grün ;) ):
Optimist schrieb:12 Da sprach der HERR zum Satan: Siehe, alles, was er hat, ist in deiner Hand.
Niselprim schrieb:Und ich sehe auch, du bist nicht fähig, eine vernünftige und ehrliche Antwort zu geben
wo siehst du die unvernünftige Antwort?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 21:59
Niselprim schrieb:Was steht denn nun wirklich in der Bibel () Machen Gott und Satan gemeinsame Sache zur Prüfung der Menschen oder versucht Gott uns Menschen aus den Klauen des Satans zu befreien?
Das ist die ewige Theodizeefrage. Darüber haben sich viele schlaue Köpfe seit Jahrtausenden den Kopf zerbrochen: Nämlich warum lässt ein liebender und gütiger Gott soviel Leid zu? Tatsache ist dass viele auch sehr gerechte Menschen leiden, genauso wie Hiob. Gott wusste dass Hiob die Prüfung bestehen wird. Hiob war ein Kämpfer Gottes, durch sein festhalten an Gott, durch seinen unerschütterlichen Glauben an Gott, trotz allen Leides, wurde er zum Beispiel, zum Vorbild zum Trost für sehr viele Menschen, die genauso gelitten haben wie Hiob.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:04
Optimist schrieb:wo siehst du die unvernünftige Antwort?
Ich wollte zum Thema von dir eine klare Antwort auf diese Frage:
Niselprim schrieb:Was steht denn nun wirklich in der Bibel @Optimist Machen Gott und Satan gemeinsame Sache zur Prüfung der Menschen oder versucht Gott uns Menschen aus den Klauen des Satans zu befreien?
Also, die Bibel als Gesamtwerk betrachtet, was ist hierzu die Aussage der Bibel? @Optimist
JakeGabriel schrieb:Das ist die ewige Theodizeefrage. Darüber haben sich viele schlaue Köpfe seit Jahrtausenden den Kopf zerbrochen: Nämlich warum lässt ein liebender und gütiger Gott soviel Leid zu? Tatsache ist dass viele auch sehr gerechte Menschen leiden, genauso wie Hiob. Gott wusste dass Hiob die Prüfung bestehen wird. Hiob war ein Kämpfer Gottes, durch sein festhalten an Gott, durch seinen unerschütterlichen Glauben an Gott, trotz allen Leides, wurde er zum Beispiel, zum Vorbild zum Trost für sehr viele Menschen, die genauso gelitten haben wie Hiob.
Das ist keine Antwort auf meine Frage @JakeGabriel Du weichst aus - es geht jetzt grad nicht nur um Hiob, sondern:
Niselprim schrieb:Auch an dich die Frage @JakeGabriel

Niselprim schrieb:
Was steht denn nun wirklich in der Bibel () Machen Gott und Satan gemeinsame Sache zur Prüfung der Menschen oder versucht Gott uns Menschen aus den Klauen des Satans zu befreien?
Also. Was sagt die Bibel aus? @JakeGabriel @Optimist


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:06
Niselprim schrieb:Hiob ist in etwa so alt wie Abraham. Mit Abraham hat sich Gott als Der eine, einzige und wahre Gott vorgestellt. Der oder die Autoren im Buch Hiob lagen also falsch mit ihrer polytheistischen Annahme, dass da etwa mehrere Götter bzw. Gottessöhne schalten und walten würden und womöglich der Eine oder Andere stärker ist.
Dennoch wußte der Verfasser des Hiobbuches vom Namen Gottes; er verwendet ihn schließlich. Hiob1,6
Und es geschah eines Tages, da kamen die Söhne Gottes, um sich vor dem HERRN einzufinden. Und auch der Satan kam in ihrer Mitte.
und sehr viel öfter.

Ich würd also mal sagen, der Verfasser des Buches kannte um JHWH, den Gott Israels, der diesen Namen erst dem Mose offenbart hat. Und er weiß auch darum, daß es keine weiteren Götter gibt. Von "Göttern" ist da auch nirgends die Rede.

Der Autor / die Autoren lag(en) mitnichten falsch.
Niselprim schrieb:Ich selbst entscheide für mich, was ich annehmen werde und was nicht.
Selektives Vorgehen, damit machst Du Deine Vorab-Meinung zum Maßstab für die Heilige Schrift.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:08
Niselprim schrieb:Ich wollte zum Thema von dir eine klare Antwort auf diese Frage:
darauf hatte ich doch schon geantwortet.
Niselprim schrieb:Machen Gott und Satan gemeinsame Sache zur Prüfung der Menschen
dazu z.B. schrieb ich, dass Gott es zuließ, dass Satan Hiob alles nehmen durfte.
Kann man das als gemeinsame Sache sehen oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.

Und ich fragte dich: ließ Gott es nun zu oder nicht?
Da kam von dir auch keine eindeutige Antwort. Du windest dich darum rum :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:12
perttivalkonen schrieb:Ich würd also mal sagen, der Verfasser des Buches kannte um JHWH, den Gott Israels, der diesen Namen erst dem Mose offenbart hat. Und er weiß auch darum, daß es keine weiteren Götter gibt. Von "Göttern" ist da auch nirgends die Rede.

Der Autor / die Autoren lag(en) mitnichten falsch.
Meiner Überzeugung nach lag(en) er/sie völlig falsch mit der Annahme, dass Gott sich mit Satan überhaupt unterreden würde @perttivalkonen weil Satan wohl eher der Gegner ist. Also kann es nur so sein, dass die Leute derzeit falsch angenommen hatten, Gott würde Satans Walten gegen Gläubige zulassen. Kann natürlich auch sein, dass sie absichtlich lügen :}
perttivalkonen schrieb:Selektives Vorgehen, damit machst Du Deine Vorab-Meinung zum Maßstab für die Heilige Schrift.
Jep. Ja, absolut richtig ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:13
Niselprim schrieb:Was steht denn nun wirklich in der Bibel () Machen Gott und Satan gemeinsame Sache zur Prüfung der Menschen oder versucht Gott uns Menschen aus den Klauen des Satans zu befreien?
Gemeinsame Sache ist falsch ausgedrückt, Gott sieht die unbedingte Notwendigkeit, das Leid Hiobs zuzulassen, damit seine Geschichte aufgeschrieben wird. Den Grund habe ich genannt, er wurde zum Trost und zum Vorbild für alle leidenden Menschen nach ihm, die das Buch Hiob kennen und Gott lieben. Es ist keine gemeinsame Sache sondern ein spiritueller Kampf zwischen Gott und Satan.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:16
Optimist schrieb:Und ich fragte dich: ließ Gott es nun zu oder nicht?
Ich schreibe schon die ganze Zeit, dass Gott das nicht zulässt @Optimist
Niselprim schrieb:Meiner Überzeugnung nach, nein.
Beitrag von Niselprim, Seite 1.051


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:17
JakeGabriel schrieb:Gemeinsame Sache ist falsch ausgedrückt, Gott sieht die unbedingte Notwendigkeit, das Leid Hiobs zuzulassen, damit seine Geschichte aufgeschrieben wird. Den Grund habe ich genannt, er wurde zum Trost und zum Vorbild für alle leidenden Menschen nach ihm, die das Buch Hiob kennen und Gott lieben. Es ist keine gemeinsame Sache sondern ein spiritueller Kampf zwischen Gott und Satan.
Nun gut - mit solcher spirituellen Erklärung kann ich nichts anfangen. Möge die Macht mit dir sein @JakeGabriel


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:18
Niselprim schrieb:Meiner Überzeugung nach lag(en) er/sie völlig falsch mit der Annahme, dass Gott sich mit Satan überhaupt unterreden würde
Bei Hiob stehts aber so drin, dass die beiden miteinander sprachen.
Optimist schrieb:Und ich fragte dich: ließ Gott es nun zu oder nicht?
...
Na das ist jetzt mal eine direkte Aussage:
Niselprim schrieb:dass die Leute derzeit falsch angenommen hatten, Gott würde Satans Walten gegen Gläubige zulassen. Kann natürlich auch sein, dass sie absichtlich lügen
In der Bibel stehen also Lügen, bist du der Meinung.
Nun gut, aber das ändert eben nichts daran, dass es drin steht - um diesen Fakt kommst du dennoch nicht drum rum :)
JakeGabriel schrieb:Es ist keine gemeinsame Sache sondern ein spiritueller Kampf zwischen Gott und Satan.
So sehe ich das auch.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:26
Optimist schrieb:In der Bibel stehen also Lügen, bist du der Meinung.
Nun gut, aber das ändert eben nichts daran, dass es drin steht - um diesen Fakt kommst du dennoch nicht drum rum :)
Wenn es dir besser gefällt, können wir auch von falschen Informationen ausgehen @Optimist


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

26.01.2020 um 22:31
Niselprim schrieb:Meiner Überzeugung nach lag(en) er/sie völlig falsch mit der Annahme, dass Gott sich mit Satan überhaupt unterreden würde
Klar. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Und wenn Du festlegen willst, wie Gott ist, dann bastel Dir eben Deinen Gott, völlig ok, das. Kann jeder so machen. Nur ist das dann Deine Privatsicht, und die darfst Du gerne für Dich behalten, statt mit dieser in einer konträren Diskussion argumentativ rumzumachen, als wäre das ne Tatsache.

Ich erinner mal an den Threadtitel, und da gehts darum, was wirklich in der Bibel steht. Und da stehts nun mal anderser als wie Du denkst. Dein
Niselprim schrieb:Also kann es nur so sein
gilt eben nicht so tatsachig, wie Du es Dir bastelst. Für Dich, ok, aber "wirklich" is was anderes.
Niselprim schrieb:perttivalkonen schrieb:
Selektives Vorgehen, damit machst Du Deine Vorab-Meinung zum Maßstab für die Heilige Schrift.

Jep. Ja, absolut richtig
Immerhin ehrlich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 01:10
@Optimist
@Niselprim

Hallo!
In der Bibel stehen also Lügen, bist du der Meinung.
In der Bibel stehen wahrhaftig Lügen....z. B. die erste Lüge: " Ihr werdet bestimmt nicht sterben"!

Interessanterweise wird diese ERSTE LÜGE in vielen Religionen immer noch aufrecht erhalten......denn man lehrt ein Weiterleben nach dem Tod!

Die Bibel spricht aber vom Tod bei Adam, " von einem zurückkehren zum Staub", denn davon wurde er genommen, bei seiner Erschaffung und dahin sollte er, gemäss den Worten Gottes, "zurückkehren"!


Auch im Buch Hiob stehen eine ganze Menge Lügen......alle Gedanken die Hiobs vermeintliche Freunde geäussert haben, waren und sind Lügen!


Trotz all der Lügen, die auch in der Bibel stehen, sagte Gottes Sohn im Gebet zum Vater:

" Dein Wort ist Wahrheit"!
( Joh. 17:17 )

Gruss, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 07:41
Tommy57 schrieb:Die Bibel spricht aber vom Tod bei Adam, " von einem zurückkehren zum Staub", denn davon wurde er genommen, bei seiner Erschaffung und dahin sollte er, gemäss den Worten Gottes, "zurückkehren"!
das ist auch so. Der Körper wird zu Staub.

Aber inwieweit ein Geist, Seele oder ein gewisses Bewusstsein (oder wie man das nennen will) in einer Art Schlafzustand weiter existieren wird - bis zur Auferweckung dann zum Endgericht...
... darüber lässt sich gut spekulieren, weil manche Stellen "dieses" ausdrücken und andere "jenes".

Ich weiß noch alle Argumente, welche du schon gebracht hattest, die dagegen sprechen und auch dass "die Summe aller ... ist Wahrheit", Kontext beachten usw.
Dennoch bin ich weiterhin überzeugt, man kann es so oder auch anders interpretieren.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 10:10
Tommy57 schrieb:Interessanterweise wird diese ERSTE LÜGE in vielen Religionen immer noch aufrecht erhalten.
weil es natürlich falsche Religionen sind. Sie widersetzen sich, wollen nicht ihr Knie vor dem Herrn beugen und nicht in der Wahrheit leben. Sie dienen der
Tommy57 schrieb:ERSTE LÜGE


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 10:52
Für mich beschreibt die Bibel das Fahrwasser für einen über Jahrtausende anhaltenden Zyklus und hat durchaus ihre Berechtigung.
Sie stammt aus einer Zeit in der die Menschen oder von wem auch immer sie ursprünglich stammt, mit ihrer spirituellen Wirklichkeit noch verbunden waren und ist eine Wegleuchte für den spirituell gesehenen Winter, wo wir von den inneren Welten abgeschottet sind. Sie kann metaphysisch aber auch wörtlich halt auf mehreren Ebenen gedeutet werden jnd mn wir immer ein stückchen Wahrheit in den Worten finden oft mehr als einem lieb ist.
Sie wurde stark verfälscht und missbraucht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 21:22
@Kybela
@Tommy57

Was ich ja sehr interessant finde, die Urgemeinden schienen sich auch "Gemeinde Christi" genannt zu haben. :) -> Römer 16, 16


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 21:42
Optimist schrieb:die Urgemeinden schienen sich auch "Gemeinde Christi" genannt zu haben. :)
ja, was für ein Zufall aber auch.

sieht sich zB eine kath. Gemeinde nicht auch als "Gemeinde Christi"?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

12.02.2020 um 22:38
Kybela schrieb:sieht sich zB eine kath. Gemeinde nicht auch als "Gemeinde Christi"
Außerdem ist das keine Bezeichnung, kein Name. Die nennen sich nicht Gemeinden Christi, die sind Gemeinden Christi. Und wer ist das denn bittschön nicht, sofern es a) Gemeinden sind und sie b) Christus den Herrn nennen?

Wie sich ne Gemeinde nennt (Herz Jesu, St Marien, Melanchthon, Hamm Süd, ...), ist ja nu wirklich deren Sache, wer darum ein Gewese macht, hat nen Hau, aber keinen biblischen Auftrag dazu.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

13.02.2020 um 02:19
perttivalkonen schrieb:wer darum ein Gewese macht, hat nen Hau,
kannst du gerne so sehen.
Ändert allerdings nichts daran, dass ich es interessant finde, wenn sich heutzutage Gemeinden ganz schlicht und einfach und ohne Gewese nur als das benennen, was die Urgemeinden waren ->nämlich:
perttivalkonen schrieb:die sind Gemeinden Christi
... und nicht abseits davon irgendwelche Fantasienamen bemühen.
Wer jedoch solche benutzt, ist ja auch i.O., nur finde ich das dann halt weniger interessant :)


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt