Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

22.976 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 08:36
Zitat von caligae168caligae168 schrieb: Unterwasserstation.Wo kommt das den her?
keine Ahnung. Vielleicht hier?:
Zitat von FrankDFrankD schrieb am 24.08.2007:Langbein z.B. mit seiner Unterwasserstation für Genexperimente :D - oder warsHausdorf? egal)



1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 08:37
@SpaceDemon
danke dir für deine Erklärung.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Rauch,Feuer,Lärm,der ganze Berg bebt.Das sind chemische,physikalische Vorgänge die wissentschaftlich erklärbar sind.Ein allwissender,allmächtiger und allgegenwärtiger "Gott" braucht sowas nicht
das ist so ein Punkt, der mich auch immer schon gewundert hatte.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Die "Sintflut" im Gilgameschepos habe ich nur deshalb erwähnt,weil ich klarstellen wollte,dass die Bibel auch nicht das "Non plus ultra" ist was die damalige Aktualität anbelangt.
dass es auch im Gilga. erwähnt wurde, ist für mich kein Beweis, dass die Bibel davon was kopiert hatte.


Mal nebenbei, wenn du kein Leerzeichen zwischen den Satzzeichen machst, liest sich dein Text schwerer als normal.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 08:45
Zitat von kybelakybela schrieb:FrankD schrieb am 24.08.2007:
Langbein z.B. mit seiner Unterwasserstation für Genexperimente
@caligae168
habs gefunden:
von Göttern die Rede, die eine Miniaturwelt bauen, vermutlich auf dem Meeresgrund, und in diesem Testlabor, dessen 'Umweltbedingungen' veränderbar sind, entstehen die ersten Menschen. Und zwar durch gentechnische Manipulationen.

Das 'Testlabor' wird schließlich zerstört... siehe Sintflutbericht. Einige gelungene Exemplare des "Experiments Mensch" sollen erhalten, die übrigen zerstört werden.

Als die zu rettenden Exemplare verstaut sind, öffnen die Götter "die Schleusen der Kuppel" (1. Buch Mose Kapitel 7 Vers 11, wörtliche Übersetzung!).

Das Testlabor auf dem Meeresboden wird geflutet. Wassermassen brechen von oben ein, überschwemmen das einst trockene Land.

Noch steht die Arche auf dem trockenen Land, das ändert sich aber schnell, sie steigt höher und höher, wird für kurze Zeit zum 'U-Boot', von Wasser rundum umschlossen, schaukelt dann auf dem Meer.

Im Testlabor war experimentiert worden, waren durch Genmanipulationen Wesen erzeugt worden, weniger gelungene Exemplare hat man vernichtet, auserwählte Exemplare wurden dann ausgesetzt, um die Erde zu bevölkern.

Zu diesen Überlebenden gehörte, wir wissen es aus der Bibel, Noah. Noah aber war, so verrät es uns die Lamech-Rolle, ein Text, der nicht in den Kanon des Alten Testaments aufgenommen wurde, ein "Produkt der Wächter des Himmels".
https://atlantisforschung.de/index.php?title=Die_Bibel_ist_nicht_%22Gottes_Wort%22


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 09:44
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ein allwissender,allmächtiger und allgegenwärtiger "Gott" braucht sowas nicht.
Zu dieser Sache habe ich Dir schon was geschrieben, die hat sich erledigt. Bist Du auf meine Darlegung dazu eingegangen? Konntest Du diese entkräften und damit zeigen, daß Dein "Wozu braucht Gott sowas" weiterhin relevant sein könnte? Nö, da kam nix von Dir. Null! Ohren zuhalten und laut "Lalala, ich höre nichts!" singen ist kein Diskutieren.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Schöpfung in einer Unterwasserstation.Wo kommt das den her?Das hör heute zum ersten mal.
Waaas? Dann sagt Dir der Name Walter-Jörg Langbein nichts? Whow, beeindruckend nach 30 Jahren AAS...
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Die "Sintflut" im Gilgameschepos habe ich nur deshalb erwähnt,weil ich klarstellen wollte,dass die Bibel auch nicht das "Non plus ultra" ist was die damalige Aktualität anbelangt.
Hat nur nix mit Deinem eigenen Diskussionsanliegen zu tun. Du warst es, der Bibeltexte angesprochen hat, in dem Sinne, die würden was zeigen. Und das ging nun mal gegen den Baum bisher. Da isses völlig egal, ob irgendeine Sintflut schon woanders vorkam; ein Verweis auf dieses "schon woanders" reißt Dein impliziertes "die Bibeltexte zeigen Präastroanutisches" null raus.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und "vom Fach" bin ich deshalb
Das erklärt zwar, daß Du sowohl chemische Vorbildung hast als auch nen historischen Bezug zu so ner Katastrophenart. Aber Dein
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Allerdings bin ich geradw auch in die Sache mit Beirut involviert.Das hat im Augenblick Priorität.Ich bin nämlich vom Fach.
klang dann doch nach was anderem. Ja hättest Du geschrieben
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Allerdings bin ich geradw auch in die von der Sache mit Beirut involviert mitgenommen.Das hat im Augenblick Priorität.Ich bin nämlich vom Fach persönlich und fachlich stark an den Hergängen der Katastrophe interessiert.
In dem Sinne ist das ja auch völlig ok. (Auch wenn ich nicht sehen kann, wieso das bedeuten würde, Du könnest Dich nicht ums hiesige Diskutieren kümmern, bevor das da nicht aufgeklärt sei.)
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und deine Anmerkung dazu dass ich vom Fach bin ist reine Polemik!!!
Sagen wir mal so, das war meiner schlechten Erfahrung mit Dir geschuldet.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 11:49
@perttivalkonen
Hallo!
4 Und ich schaute, und siehe, ein Sturmwind kam von Norden her, eine große Wolke und loderndes Feuer, von einem Strahlenglanz umgeben; aus seiner Mitte aber glänzte es wie Goldschimmer
Quelle: Schlachter 2000
Also wenn sich da nichts bewegt hat,dann versteh ich die Welt nicht mehr!
Und wenn Flügel sich bewegen,dienen sie im Allgemeinen zum Fliegen.
Deinen Eintrag kann ich leider erst später lesen.
Gruss Klaus immer noch AAS 7055


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 11:53
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:wenn Flügel sich bewegen,dienen sie im Allgemeinen zum Fliegen.
aber nicht immer:


Grupo de Emas - Rhea americanaOriginal anzeigen (0,5 MB)

diese netten Vögel nennt man Nandus und sind Laufvögel.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 14:50
Zitat von caligae168caligae168 schrieb: 4 Und ich schaute, und siehe, ein Sturmwind kam von Norden her, eine große Wolke und loderndes Feuer, von einem Strahlenglanz umgeben; aus seiner Mitte aber glänzte es wie Goldschimmer

Quelle: Schlachter 2000
Also wenn sich da nichts bewegt hat,dann versteh ich die Welt nicht mehr!
Klar hat sich da was bewegt. Von Norden her kommend zum Propheten hin. Steht doch da. Was nicht da steht: daß es keinen Bodenkontakt gab. Steht natürlich auch nicht, daß es einen solchen gab, aber eben: es steht nicht da, also kannst Du auch nichts daraus folgern.

Man könnt ja sagen, so ne Wolke is nu mal normalerweise am Himmel. Andererseits handelt es sich um ne Wolke im fernen Norden, die sich in Richtung Prophet bewegt - und dem Propheten fällt auf, daß das irgendwas Besonderes sein müsse, sodaß er die Wolke ne Weile beobachtet. Ist nicht klar, was da nu das Besondere war. Herrschte Südwind, der die übrigen Wolken nach Norden trieb, sodaß es komisch war, daß da ne Wolke nach Süden trieb? Oder war das eben ne Wolke, die direkt am Boden entlangfuhr? Steht wieder nicht da, könn'wa nicht draus folgern. Nur, daß diese Wolke sich irgendwie "unnormal" verhielt. Womit man eben nicht mit dem "Argument" kommen kann, daß Wolken gemeinhin oben am Himmel daherfliegen, ohne Bodenkontakt.

Später jedenfalls befand sich diese Wolke durchaus nicht am Himmel, sondern am Boden, eben wenn der Thronwagen am Boden stand und die Wolke drumrum war. Das ist also das einzige, was wir über die geschilderte Wolke wirklich wissen; sie kann am Boden sein.

Summa summarum: aus der Wolke von Norden her kannst Du kein Fliegen herleiten.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und wenn Flügel sich bewegen,dienen sie im Allgemeinen zum Fliegen.
So, wie Wagenräder, wenn diese rollen, im allgemeinen zum Fahren über Boden dienen. Dumm gelaufen, wenn Flügelschlag und Räderrollen gleichzeitig passieren.

Ist ja nicht so, als hätte ich da noch nicht drauf verwiesen. Wieso also machst Du hier einen auf ignore und bringst "Argumente" erneut vor, die längst entkräftet wurden?

Und wie @kybela so richtig schrieb, verwenden Vögel ihre Flügel durchaus nicht nur zum Fliegen. Und nicht nur flugunfähige Vögel tun das. Flügel können eingesetzt werden für die Balz, für die Temperaturregelung, für das Austarieren von Gleichgewicht bei schneller Bewegung am Boden, aber auch zum allgemeinen Imponieren, Abschrecken, Drohen. Und ich hab noch nicht alles genannt.

Nu komm aber mal, das war doch noch nicht alles, was Präastronautiker im Hesekieltext als "Beleg" fürs Fliegen ausmachen. Wenigstens zwei weitere Sachen fallen mir auf die Schnelle ein, die gerne und regelmäßig vorgebracht werden. Irgendwas neues hattest Du bis jetzt auch nicht beigesteuert, nur ewig Bekanntes; aber dann bring doch wenigstens alle längst bekannten "Argumente", ist ja Dein Spezialgebiet!

Und vor allem sollteste auch mal was zu meinen Darlegungen sagen, Stellung beziehen, irgendne Gegen-Entkräftung versuchen. Sag doch mal was z.B. zur Erklärbarkeit des Thronwagens und seiner Details als reines In-place-Objekt statt Out-of-place-Artefakt... Weil wenn nicht, dann hat sich doch schon jegliche präastronautische Interpretierbarkeit erledigt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 18:59
Hallo zusammen,

ich stecke nicht wirklich in der Thematik, habe mir aber schon oft die Frage gestellt, ob es einen zweifelsfreien Beleg über die Herkunft der Bibel gibt?! Weiß das jemand?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 20:45
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:0. Die Bibel weiß von sich selbst als Gesamtwerk und bezieht sich auf sich selbst als Gesamtwerk. Zum Beispiel indem in ihr steht, dass:
Da die Bibel umgeschrieben wurde, vermute ich mal, das die Selbstreferenzen als Weiterentwicklung oder so eingebaut wurden.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:1. Die Bibel ist Gottes Wort
Damit hatte ich schon immer ein Problem. Klar waren die Autoren von tollen Ereignissen Inspiriert und von einer tollen Person Inspiriert, aber die Bibel wurde eben nicht von Jesus oder Gott geschrieben.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:. Die Bibel darf nicht verändert werden
Daran wurde sich nicht gehalten.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:. Die Bibel muss wörtlich genommen werden
Mittlerweile sagen doch viele, dass die Bibel eher im übertragenen Sinne gemeint war. Aber auch nur, weil man vieles Mittlerweile besser weiß.

Man dreht sichs halt, wie man's braucht.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:Die Bibel kann nur verstehen, wer den heiligen Geist hat (Widerspruch zu 3.)
Dann hoffe ich mal, der Heilige Geist Beseelt mich, das ich zukünftig auch andere krude Logiken und Logiklöcher versteh.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:. Um den Heiligen Geist muss man Gott bitten
Aha.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:. Um den Heiligen Geist muss man heute nicht mehr bitten (Widerspruch zu 5., ich habe schon mal irgendwo beides gelesen)
Hat der Heilige Geist keinen Bock mehr, ständig leute zu erleuchten?
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:7. Die Bibel enthält wortwörtlich und direkt die Lehre von Jesus
Alles andere wäre Betrug.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:. Wer glaubt (was denn überhaupt?) lebt ewig
Deshalb glaube ich nicht jeden Mist, ich will nicht länger leben als das Weltall.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:9. Gott ist NUR in/durch die Bibel, den Heiligen Geist oder Jesus zu finden
Die Bibel, das erste Navigationsgerät der Menschheit.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:10. Außerhalb der Bibel gibt es nichts Inspiriertes
Also an Selbstbewusstsein mangelt es der Bibel echt nicht.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:11. Auslegungen über Kabbalah und Zahlenbeziehungen sind des Teufels
Konkurrenz Dissen, kannt man auch vom Hip Hop zum beispiel.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:12. Der Messias wurde angekündigt (Profetie)
13. Jesus wurde angekündigt (Profetie)
14. Jesus ist der Messias
Das Check ich nicht, da wird ein Messias angekündigt der bereits da war. Vielleicht hilft der Heilige Geist weiter.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:15. Jesus kommt wieder, in Person
Und wie kam er beim ersten mal? Als flüchtiger Gedanke der gefangen wurde von 12 jüngern.
Zitat von AnGStAnGSt schrieb am 13.01.2013:16. Nur wer glaubt, wird errettet (und was heißt "errettet").
In den Himmel zu kommen heißt errettet zu werden. Da muss keiner Arbeiten und da finden immer Mittelalterliche Feste und Pikniks statt bei Wein und Bier.



Ich bin kein Atheist. Eher bin ich ein Agnostiker der Gott für möglich hält und deshalb trotz der logikfehler in der Bibel an Gott glaubt.


4x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 21:11
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Da die Bibel umgeschrieben wurde
Nope. Is nur ne weit verbreitete Mär. Gehört in die Kategorie "Kirche lehrte im Mittelalter Flacherde", "Kolumbus wurde verlacht" usw.
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Mittlerweile sagen doch viele, dass die Bibel eher im übertragenen Sinne gemeint war. Aber auch nur, weil man vieles Mittlerweile besser weiß.

Man dreht sichs halt, wie man's braucht.
Womöglich drehst Du Dir das gerade, wie Du es gern hättest.
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Eher bin ich ein Agnostiker
Und ich dachte, Agnostiker behaupten keine Tatsachen, solange sie diese nicht hinreichend verifiziert haben. Was Du ja nicht machst, wenn Du so Mären nachplapperst und als Tatsachen hinstellst wie die umgeschriebene Bibel und den behaupteten Lückenbüßer-Rückzug auf "is übertragen gemeint".

**********

Ach, und so nebenbei: AnGST ist ein ehemaliger User.


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 21:22
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Womöglich drehst Du Dir das gerade, wie Du es gern hättest.
Nein. Ich kenne einige gläubige Leute und die gestehen ein, dass die Bibel heutzutage im übertragenen sinne Interpretiert werden muss. Es gibt sogar Leute, die davon ausgehen, dass es früher auch so war.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

06.08.2020 um 21:29
@Goldboy
Und doch drehst Du es Dir so hin. Wenn Du sagst, daß Du einige kennst, die irgendwas in dieser Richtung gesagt haben sollen, dann sag, daß es einige so machen würden. Daß sie es freilich deshalb so sagen, weil es mittlerweile ja bekannt sei, wie's historisch richtig is usw., das ist selbst dann schon reine Deutung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 15:53
@perttivalkonen
Hallo!
Ich habe deinen Eintrag offline beantwortet und dann erst hochgeladen.Deshalb hat es etwas länger gedauert.

Deine ganze Wolkeninterpretation erledigt sich schon durch deine Windspekulationen und das Erstaunen von Hesekiel selbst darüber.
Du solltest mal lesen was sonst noch zu der Wolke da steht:
und loderndes Feuer, von einem Strahlenglanz umgeben; aus seiner Mitte aber glänzte es wie Goldschimmer.Vielleicht war Hesekiel ja darüber erstaunt.Oder sowieso!
Also wie wir es immer haben,die hatten einfach keine Begriffe für tecchnische Apparate,Vorgänge und Abläufe.Sie mussten eben auf ihre Begriffs und Vorstellungswelt zurückgreifen.Ich gehöre auch nicht zu denen die unseren „Altvorderen“ „Dummheit“ unterstellen.Im Gegenteil,das sieht man schon an den Beschreibungen.
Weiter,wieso sind es eigentlich 4 Flügel und wieso sind 2 davon in Ruhe „heruntergeklappt“?Und wieso werden sie überhaupt bewegt?Dazu mit grosser Geräuschentwicklung.
Zu den Flügeln kannst du in meiner Antwort bei Kybela nachlesen.Aber Hesekiel ist ja nicht der einzige der Flügel und Räder beschrieben hat.Du selbst hast 2 Bilder dazu reingestellt.
Und auf die übergeordnete Frage bist du immer noch nicht eingegangen:
Wozu braucht ein allmächtiger,allwissender,allgegenwärtiger Gott ein Fortbewegungsmittel(Trohnwagen)mit Rädern und Flügeln???

Randbemerkung:
Vor einiger Zeit habe ich mal die „Interpretationsversuche“ eines „Experten“ zum Exodus und den Vorgängen am Sinai gesehen.Der Mann lies die Juden 40 Jahre lang über den Sinai und die halbe
arabische Halbinsel wandern mit einem Abstecher zu einem Vulkan der als „Gott“ verstanden wurde.Der gute Mann hatte wohl noch nicht mal begriffen,dass „Gott“ im Feuer auf den Berg herabstieg,und das Feuer bei einem Vulkan von unten nach oben geht.
Und die allgegenwärtigen PA-Argumente brauche ich wohl nicht nochmal zu bringen.Dachte jedenfalls auf Grund deiner „Argumentation“ dass du sie kennst.
Da du weiter oben in dem Zusammenhang die Bundeslade angsprochen hast,will dazu auch noch was sagen:
Das Ding war durchaus ein gefährliches Ding,und die Bauanleitung stammte von „Gott“.Das Ding
hat 2 Söhne Aarons getötet,obwohl sie zur Ehre ihres Gottes ein Opfer bringen wollten.
Einem „Gott“ der psychologisch auf Ehre und Anbetung angewiesen ist.Und der deshalb sogar Probleme mit anderen „Göttern“ hatte.Von wegen allmächtig,allwissend und allgegenwärtig
Stichwort: wo ist dein Bruder Kain?
Bis auf Weiteres Klaus AAS 7055 (immer noch)


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 16:05
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wozu braucht ein allmächtiger,allwissender,allgegenwärtiger Gott ein Fortbewegungsmittel(Trohnwagen)mit Rädern und Flügeln???
wozu reitet/fliegt Vishnu auf Garuda ?


800px-Buddha statue PatanOriginal anzeigen (0,3 MB)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 16:08
@kybela
Hallo Kybela!
Danke für das Bild!Ich mag Tierbilder.Natürlich gibt es Laufvögel.Ich habe da aktuell einfach
nicht dran gedacht.Ein ehemaliger Kollege von mir,der auch Verwandschaft in Südafrika hat,ist
da auch mal bei einem Straussenrennen mitgeritten.
Aber zu aktuellen Laufvögeln denke ich,man müsste mal ihre Evolution nach vollziehen.Damit meine ich googeln.
Beispiel Wale:
Die sind ja vor ca 30 Mio Jahren auch ins Meer zurück.Zumindest nach meinem aktuellen Kenntnisstand.
Aber die Gestalten(Cherubim,Seraphin haben 6 Flügel) bei Hesekiel haben 4 Flügel.
Habs eilig bis später Klaus AAS 7055


1x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 16:36
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Natürlich gibt es Laufvögel
Ein Vogel bzw Flügel bedeuten noch nicht Fliegen.

Warum düst Nike im Streitwagen herum, statt zu fliegen?

 57Original anzeigen (0,2 MB)

Bleibt der Streitwagen am Boden oder kann er auch abheben?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 17:28
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Ich bin kein Atheist. Eher bin ich ein Agnostiker der Gott für möglich hält und deshalb trotz der logikfehler in der Bibel an Gott glaubt.
Agnostiker halten Gott für möglich glauben aber nur daran, das eine mögliche Existenz nicht beweisbar ist. Er betont, das er es eben nicht weiß. Würde er daran glauben, wäre er kein Agnostiker.
Ein Agnostiker (altgriechisch: nicht wissen) geht davon aus, dass sich die Existenz oder auch die Nichtexistenz eines Gottes bzw. mehrerer Götter sowie übersinnlicher Wesen wie Engel oder Geister nicht beweisen lässt. Auf die Frage „Gibt es einen Gott?“ antwortet er: „Ich weiß es nicht“. Dies unterscheidet ihn von einem Atheisten, der von einer gottlosen Welt klar überzeugt ist, sowie von einem Gläubigen, der sich alles durch und mit Gott erklärt. Der Agnostiker empfindet beide Haltungen als anmaßend, denn er betrachtet das menschliche Wissen als in diesem Punkt begrenzt. Seiner Auffassung nach gibt es Argumente für und auch Argumente gegen religiöse Weltanschauungen. Er kann und will sich nicht für eine Seite entscheiden.
Quelle: https://www.wasglaubstdudenn.de/spuren/143250/was-ist-ein-agnostiker

https://www.helpster.de/agnostiker-und-atheist-so-erkennen-sie-den-unterschied_136593


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 17:37
Zitat von KL21KL21 schrieb:Würde er daran glauben, wäre er kein Agnostiker.
was ist ein agnostischer Theist?


2x zitiertmelden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 17:49
@KL21
Zitat von kybelakybela schrieb:KL21 schrieb:
Würde er daran glauben, wäre er kein Agnostiker.

was ist ein agnostischer Theist?
manche meinen:
Agnostic theism is defined as believing in the existence of a god but not claiming to know for sure that this god definitely exists. This definition makes it clear that agnosticism is not incompatible with theism. Being an agnostic means not knowing if any gods exist or not, but this does not exclude the possibility of believing in a god anyway. Agnostic theism is thus a sort of faith: believing without the sort of evidence that would entail knowing.
https://www.learnreligions.com/agnostic-theism-dictionary-definition-247756


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.08.2020 um 18:09
hier könnt ihr nachlesen:


Was wirklich in der Bibel steht. Das Buch der Bücher in neuer Sicht. (Deutsch)


melden