weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:05
Wisst ihr, die konnten früher nicht hingehen und in kurzen Sätzen etwas erklären oder aufzeigen.
Da wurden an die 10 Loopings und mindestens 120 Drehungen mit eingebaut die mit für Brain Storming sorgen.

Damals dachte man, sein Handeln wirke sich auf sein Wohlergehen aus.
Wie lässt sich diese Annahme vertreten wenn einem frommen, gottesfürchtigen Mann dennoch Leid widerfährt?


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:06
DonFungi schrieb:Damals dachte man, sein Handeln wirke sich auf sein Wohlergehen aus.
Wie lässt sich diese Annahme vertreten wenn einem frommen, gottesfürchtigen Mann dennoch Leid widerfährt?
Aber darum ging es doch. Man hatte dieses Gottesbild und man kannte gleichzeitg Menschen in seinem Dorf oder sonstwo, die, obwohl sie gottesfürchtig war, Schlechtes erleiden mussten. Und das wurde eben behandelt in dieser Geschichte...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:08
@Niselprim
Niselprim schrieb:Kannst Du mir sagen wann und wo der hiob böse war,
damit er zu Lebzeiten diese Finsternis erleben musste.
Deine Aufklärungsversuche @perttivalkonen kannst in die Tonne treten cool
Befass Dich lieber erstmal wirklich mit dem WORT GOTTes und versuch dann es zu erklären
Vielleicht solltest Du das Buch Hiob mal lesen. Dann wüßtest Du, daß Hiob die ganze Zeit seine Unschuld beteuert, gegen die drei Freunde. Und am Ende spricht Gott ne Weile mit Hiob, wendet sich dann den drei Freunden zu. Und was sagt er? (42,7):

"Und es geschah, nachdem der HERR jene Worte zu Hiob geredet hatte, da sprach der HERR zu Elifas, dem Temaniter: Mein Zorn ist entbrannt gegen dich und gegen deine beiden Freunde: Denn ihr habt über mich nicht Wahres geredet wie mein Knecht Hiob."
Niselprim schrieb:Wahrscheinlich ist Jesus CHRISTUS, für Dich, auch kein Beispiel für die Auferstehung.

Was aber hat jetzt plötzlich die Auferstehung mit Reinkarnation oder Wiedergeburt zu tun :D
Jeder Mensch wird einmal geboren, stirbt einmal und wird, so der Glaube, einmal auferstehen. Jesus wird einmal geboren, stirbt einmal und ersteht einmal auf. Wie jeder andere Mensch auch. Daher ist er ein Beispiel für die Menschen, auch für die Auferstehung. Aber nicht für die wiederholte Geburt, die Re-Inkarnation. Ist doch ganz einfach!
Niselprim schrieb:Johannis war Elia
Nicht nach dem Johannesevangelium.
Niselprim schrieb:Du hast die neutestamentliche Darstellung eben selbst gezeigt.
Ja, und Jesus wird es wohl besser gewußt haben als Du
Das ist die Frage. Denn als Jesus von der Endzeit samt der Zerstörung des Tempels sprach, da hat er ja nun mal falsch gelegen, denn um 70 n.Chr. kam das Ende ja irgendwie nicht, oder?

Vielleicht aber haben wir hier einige Stellen, wo ihm Worte in den Mund gelegt wurden, ohne daß er sie gesagt hat.

Und genau das habe ich gesagt: hier liegt eine Überlieferung vor, die von Johannes wußte, aber nicht von seiner Geburt. Zu Deiner Information: Elia ist nie gestorben, er kann selbst bei Annahme einer Reinkarnation nicht reinkarnieren, sondern kehrt direkt als Elia himself, mit dessen Körper also zurück. Henoch dito.

Ferner ist der Elia eine wichtige Gestalt im Himmel, immerhin erscheint er neben Mose auf dem Berg der Verklärung. Das aber paßt nicht zu Johann Baptist, von dem Jesus sagt, er werde der kleinste im Himmel sein. Wie Du siehst, es gibt durchaus disparate Überlieferungen im NT. Überlieferungen, die nichts von der je anderen Überlieferung wissen. So eben auch jene, in denen Johannes für Elia gehalten wird, nicht mit der Überlieferung zusammengezogen werden kann, in der Johannes geboren wird.

Ergo: kein Reinkarnationsbeleg in der Bibel.

Pertti


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:11
Cricetus schrieb:Von daher hat @perttivalkonen mit ihrer Erklärung schon recht :D
Mit seiner, @Cricetus , mit "seiner". Den Avatar hab ich nur, weil ich da gern draufschau.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:15
@perttivalkonen
Von mir aus auch "seiner" :D Und dass das nicht du bist auf dem Foto habe ich mir schon gedacht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:19
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Es gibt nur eine Wahrheit.... jeder aber interpretiert diese für sich selbst.
Ja, und Manche schaffen es sogar, sich aus biblischer Zeilen eine Reinkarnationstheorie zusammen zu schustern.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:23
nemo schrieb:Ja, und Manche schaffen es sogar, sich aus biblischer Zeilen eine Reinkarnationstheorie zusammen zu schustern.
"Jedem Tierchen sein Pl....." :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:23
perttivalkonen schrieb:Jeder Mensch wird einmal geboren, stirbt einmal und wird, so der Glaube, einmal auferstehen. Jesus wird einmal geboren, stirbt einmal und ersteht einmal auf. Wie jeder andere Mensch auch. Daher ist er ein Beispiel für die Menschen, auch für die Auferstehung. Aber nicht für die wiederholte Geburt, die Re-Inkarnation. Ist doch ganz einfach!
Sitzt dann auch jeder Mensch einmal zur Rechten GOTTes?
perttivalkonen schrieb:Nicht nach dem Johannesevangelium.
Doch: 3,28 Ihr selbst gebt mir Zeugnis, daß ich sagte:
Ich bin nicht der Christus, sondern ich bin vor ihm hergesandt.
perttivalkonen schrieb:Das ist die Frage. Denn als Jesus von der Endzeit samt der Zerstörung des Tempels sprach, da hat er ja nun mal falsch gelegen, denn um 70 n.Chr. kam das Ende ja irgendwie nicht, oder?
Sagte ich doch bereits: Jesus wusste es besser als Du @perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Und genau das habe ich gesagt: hier liegt eine Überlieferung vor, die von Johannes wußte, aber nicht von seiner Geburt. Zu Deiner Information: Elia ist nie gestorben, er kann selbst bei Annahme einer Reinkarnation nicht reinkarnieren, sondern kehrt direkt als Elia himself, mit dessen Körper also zurück. Henoch dito.
Da verwechselst Du jetzt den Elia mit CHRISTUS.

Und die Verklärung Jesu war nach dem Tod des Johannis.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:26
@Optimist
Ja, oder seinen Kunst-Schuss.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:42
@nemo
ja :)

Muss noch mal darauf zurückkommen
perttivalkonen:

20,41 Er aber sprach zu ihnen: Wie sagen sie, daß der Christus Davids Sohn sei, 20,42 und David selbst sagt im Buch der Psalmen: `Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, 20,43 bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße lege? 20,44 David also nennt ihn Herr. Und wie ist er sein Sohn?

Jesus ist mal wirklich inkarniert.
@perttivalkonen
Wie ist das zu verstehen - Jesus ist in David inkarniert?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 20:54
Thomasevangelium:
(29) Jesus sprach: Wenn das Fleisch zur Existenz gelangt ist wegen des Geistes, so ist das ein Wunder. Aber wenn der Geist (zur Existenz gelangt ist) wegen des Leibes, so ist das ein Wunder der Wunder. Aber ich, ich wundere mich darüber, wie dieser große Reichtum in dieser Armut gewohnt hat.



melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:03
@Niselprim

Schön, dass du etwas aus dem Thomasevangelium gepostest hast.

Kannst du etwas mit diesem Vers anfangen:

(98): Jesus sagte: "Das Königreich des Vaters gleicht einem Menschen, der einen mächtigen Mann töten wollte. Er zog das Schwert in seinem Haus. Er stieß es in die Wand, um zu erkennen, ob seine Hand stark wäre. Dann tötete er den Mächtigen."

Wie könnte man das deuten?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:18
Das WORT GOTTes als Waffe wird wohl das Böse im Menschen töten. @GöttinLilif


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:19
@Niselprim

Ich danke dir für deine Erklärung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:19
Gern geschehen :) @GöttinLilif


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:22
@Niselprim

:)

Darf ich noch deine Meinung zu diesem Zitat erfragen:

(113): Seine Schüler sagten zu ihm: "Das Königreich, an welchem Tag wird es kommen?" . Jesus sagte: "Es wird nicht kommen, wenn man Auschau nach ihm hält. Man wird nicht sagen: ,Siehe hier oder siehe dort`, sondern das Königreich des Vaters ist ausgebreitet über die Erde, und die Menschen sehen es nicht."

Über der Erde, damit könnte doch gemeint sein, dass es auf der Erde ist oder?
Wie siehst du das ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:25
Das Königreich des VATERs auf Erden sind unsere Köpfe @GöttinLilif
Man sieht es nicht, weil es das Bewußtsein ist.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:26
Danke für deine Erklärung @Niselprim :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 21:28
Gern geschehen :) @GöttinLilif


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

30.01.2013 um 23:17
@Niselprim
Niselprim schrieb:Sitzt dann auch jeder Mensch einmal zur Rechten GOTTes?
Wieso sollten sie? Jesus ist für Schrift wie Christen nicht nur wahrer Mensch, sondern auch wahrer Gott. Was Jesus als Mensch ist, darin gleicht er den Menschen. Was er aber als Gott ist, als Gottes eingeborener Sohn und Mitschöpfer und Erlöser, das findet so dann keine Entsprechung.
perttivalkonen schrieb:
Nicht nach dem Johannesevangelium.

Doch: 3,28 Ihr selbst gebt mir Zeugnis, daß ich sagte:
Ich bin nicht der Christus, sondern ich bin vor ihm hergesandt.
Och weeste, das wird jetzt ermüdend. Ich schrieb um 14:41 ausdrücklich "In Johannes1,21 hingegen sagt der Täufer ausdrücklich, er sei nicht der Elia." Also Jo1,21:
Und sie fragten ihn: Was denn? Bist du Elia? Und er sagt: Ich bin's nicht.
Niselprim schrieb:Sagte ich doch bereits: Jesus wusste es besser als Du
Und ich sagte bereits, wenn Jesus laut Evangelien sagt, das Ende käme mit Tempelzerstörung usw. innerhalb der Generation der ihm Zuhörenden, dann hat er sich entweder geirrt oder diese Worte wurden ihm nur in den Mund gelegt.
Niselprim schrieb:Da verwechselst Du jetzt den Elia mit CHRISTUS.
Selbstverständlich nicht. Elia fuhr mit dem feurigen Wagen auf (2Kön2,11-12), er starb nicht. Deswegen wird seine Rückkehr erwartet, etwa bei Maleachi3,23 "Siehe, ich sende euch den Propheten Elia, bevor der Tag des HERRN kommt". Nicht "ich sende den, der in seinem früheren Leben Elia war".
Niselprim schrieb:Und die Verklärung Jesu war nach dem Tod des Johannis.
Toll. Belegt nur, daß Johannes da schon tot war, nicht aber, daß er der hiesige Elia wäre.

Pertti


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden