weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

04.04.2013 um 13:51
hallo @Kayla
Kayla schrieb:Und deine Erklärungen hierzu sind einfach nicht wirklich beweiskräftig, sondern deine Auslegungen, welche du auf kabbalistischer Sichtweise aufbaust.
Ja, weil Kabalah der Schlüssel ist,
um die Worte,
die die Geschehnisse auf materieller Ebene beschreiben,
auf einer geistigen Ebene zu verstehen. :)

Wie kann es dafür einen Beweis geben, der in materieller Ebene gültig ist,
als die Materie selbst?

Ka-Ba-Lah ist eine Dreiheit die eine Einheit ist. Der Mensch zwischen Himmel und Erde. Und die Verbindungen zu diesem oben und unten, "Himmel und Hölle". Die Lehre der Entsprechungen.
Alles Materielle in der Welt entspricht etwas Nicht-Materiellem in der geistigen Welt der "Ideen".


Du hast es sogar selbst kürzlich erwähnt:
Kayla schrieb:
Ja, es scheint so zu sein, das mehrere übereinanderliegenden Ursubstanzen die konkrete Form gestalten. Da wäre zunächst das Ätherplasma, dann das Elektroplasma und zum Schluß das Bioplasma.

snafu schrieb:

*Die Idee (Archetypus) (Feuer)
*Die Schöpfung (Form der Idee) (Wasser)
*Die Kreation (Bewegung) (Luft)


Kayla schrieb:
Ja richtig, kann man so sehen.:)
Diskussion: Spirituelle Besessenheit in der Bibel u. ihre Suggestivkraft (Beitrag von Kayla)


melden
Anzeige
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.04.2013 um 17:48
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Und Gott sprach:Grauen nimm deinen Lauf.
Holdrio, so-ist-es ... das hat ER sich mit Sicherheit nicht aus den Fingern gesaugt.
Wir sind alle co-existierende Wesen und könnten die Konsequenzen ein paar Ecken weiter bedenken, wenn man seine Sinne mal erkennen, bzw. kontrollieren würde/könnte.

Gott könnte ganz genau gewußt haben wo der Weg (des menschlichen Freien Willens) hinführt.

....
so-ist-es schrieb:Grauen nimm deinen Lauf
Das Grauen nahm seinen Lauf. Und wenn man nicht in der Lage ist, es zu stoppen, dann läuft es weiter.

Was wäre, wenn die ganze Geschichte unserer Geschichte erstunken und erlogen wäre?
Was wäre, wenn wir eigentlich völlig freie, unschuldige Wesen (gewesen) wären, und die ganzen "Stories" uns nur ablenken sollten von unserem wirklichen "Reinheits-Gebot"!?

Hihi, ich wage nicht es mir vorzustellen .... Du?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

04.04.2013 um 18:10
@snafu
snafu schrieb:Ka-Ba-Lah ist eine Dreiheit die eine Einheit ist. Der Mensch zwischen Himmel und Erde. Und die Verbindungen zu diesem oben und unten, "Himmel und Hölle". Die Lehre der Entsprechungen.
Alles Materielle in der Welt entspricht etwas Nicht-Materiellem in der geistigen Welt der "Ideen".


Du hast es sogar selbst kürzlich erwähnt:
Du hast es sogar selbst kürzlich erwähnt:


Kayla schrieb:
Ja, es scheint so zu sein, das mehrere übereinanderliegenden Ursubstanzen die konkrete Form gestalten. Da wäre zunächst das Ätherplasma, dann das Elektroplasma und zum Schluß das Bioplasma.
So gesehen denkst du also das diese Ebenen elementare Archetypen sind ?
snafu schrieb:*Die Idee (Archetypus) (Feuer)
*Die Schöpfung (Form der Idee) (Wasser)
*Die Kreation (Bewegung) (Luft)
Ich schrieb, das man es so sehen kann, ja. Aber ich weiß nicht in welcher Beziehung der bewusste Mensch dazu steht, denn genau diese elementaren Archetypen müssten auch in ihm vorhanden sein. Doch dem widerspricht das Verhalten im Einzelnen und der Zustand der den Menschen umgebende Natur. Es sei denn dieser Zusammenhang wäre im in keinster Weise bewusst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.04.2013 um 22:08
hallo @Kayla
Kayla schrieb:So gesehen denkst du also das diese Ebenen elementare Archetypen sind ?
Ja, ich sehe sie auch als Solche. Sie entsprechen ihnen.

Im Grunde genommen besteht mM alles aus den "Ursubstanzen" oder vllt besser "Ur-Prinzipien", das sind Feuer, Wasser, Luft (symbolisch verstanden, nicht als die tatsächliche irdische Erscheinung), aus dem die Materie, die Erde hervorgeht.

So entsprechen diese "Ebenen" den Urbausteinen, aus denen die Mater-ie entsteht.

Denn die Urprinzipien Feuer wasser und Luft, die sich zu Erde (Materie) manifestieren - zu tatsächlichen Geschehnissen - beschreiben den Vorgang des Werdens, und das sind gleichzeitig auch "Ebenen".

Wir haben ihnen auch Namen (Engel oder Demonen, je nach "Ebene") gegeben und sie in die "4 Ecken der Welt" gestellt. Um die Kräfte des Himmels auf der Erde zu manifestieren. Um die Ideen des Geistes -> WAHR zu machen. Ist das wahr? :)
Kayla schrieb:Ich schrieb, das man es so sehen kann, ja. Aber ich weiß nicht in welcher Beziehung der bewusste Mensch dazu steht, denn genau diese elementaren Archetypen müssten auch in ihm vorhanden sein.
Ja, sicher. Der bewusste Mensch ist das Ergebnis aus diesen Prinzipien oder kräften. Die Erde. (Adamah = Erde) und vereinigt damit diese in sich.

Es ist die Ordnung der Ur-Dreiheit, die 'Dreidimensionalität' des Werdens der Materie zu der Sichtbarkeit der körperlichen Welt, die beschrieben ist, in den 3 Mutterbuchstaben des hebr. Alphabeths, Mem (Wasser als das Untere oder Innere), Aleph (Luft, als das Mittlere) und Shin (Spirit-Feuer als das Obere, Kosmos, Geist).

Es ist auch verankert in dem Fluch von Noah (Gen9:25). Das ist die Bedeutung der Verfluchung von Ham (Kanaan) und der Erhöhung von Sem und Japhet in der Mitte.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 09:32
@snafu
Der bewusste Mensch ist das Ergebnis aus diesen Prinzipien oder kräften. Die Erde. (Adamah = Erde) und vereinigt damit diese in sich..../ZITAT]

Hallo @snafu !

Ich fragte das wegen der Typenlehre, bei welcher Individuen den einzelnen Elemten zugeordnet werden. Wobei keines davon allein im Typus herrscht, sondern meistens eines davon überwiegt. Was man dann auch wieder bei den Sternzeichentypen wiederfindet. Z:B. Fische, Krebs, Skorpion = Wasser, Schütze, Widder, Löwe = Feuer, Jungfrau, Steinbock, Stier = Erde, Zwillinge, Waage und Wassermann = Luft. Bei jedem dieser Zeichen ist das ihm zugeordnete Element dominant und kommt dort jeweils am meisten zum Tragen in welchem "Häuser-Ebenen-Abschnitt es in positiven oder negativen Winkelaspekten zur Sonne=Ich wirkt. Wobei Sonne-Ich so wiederum der persönliche Archtypus ist, der sich innerhalb seiner Matrix jeweils auf zwölf Ebenen unterdschiedlich ausdrückt. Da es keine reinen signigikanten Elementar-Typen gibt oder sehr selten, sind meistens sehr unterschiedliche Mischtypen anzutreffen, welche man auf den ersten Blick keinen dieser Elemte eindeutig zuordnen kann. Da ich bei diesbezüglichen Untersuchungen feststellen konnte, das dies zutrifft und zwar nicht sehr auffällig, sondern eher subtil und versteckt, denke ich das diese Elemente auf der unbewussten und unreflektierten Seinsebene ihren Ausgangspunkt haben. Interessant finde ich dabei, das in der Bibel das Wissen darum als "Teufelswerk und Aberglaube" bezeichnet wird. Falsch interpretiert und angewandt kann es das sogar vielleicht sein, richtig und genau untersucht jedoch kann es für den Betreffenden hilfreich bei seiner Selbstfindung und Selbstreflexion sein. Selbstverständlich aber ist es so, das in jeden Wesen alle Elemente wirken aber eben in jeweils unterschiedlicher Wechselwirkung mit dem ihm zuzuordnenden dominanten Element, so das es dadurch niemals vorkommt, das ein Wesen mit dem anderen identisch ist und sein kann und wenn dann nur auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner, welcher aber nicht das ganze Wesen oder Individuum ist. Daran kann man erkennen, dass man eben nicht behaupten kann, alle Wassermänner,Fische,Krebse,Skorpione, Stiere,Waagen,Steinböcke,Widder und Zwillinge hätten den gleichen Seinsausdruck und das gleiche Schicksal, dieses ergibt sich durch milliardenfach unterschiedliche und voneinander verschiedenen Wechselwirkungen. Somit könnte man abschließend sagen, der im Individuum wirkende Archetypus ist der unbekannte und unbewusste Schöpfer, nachdem die meisten davon ein Leben lang suchen, ihn aber nur ganz selten finden.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 11:33
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:das ist auch kein Naturkundebuch
Es ist vor allem ein Buch, das die Wahrheit verschleiert oder das völlig falsch interpretiert wird. Dafür gibt es gute Gründe:

Ein Vergleich mit den vedischen Schriften zeigt, das in allen Religionen eine gemeinsame Erkenntnis oder auch Wahrheit enthalten ist, welche auf Tatsachen gründet und nicht auf einem außerkosmischen oder gar transzendenten Gott.


Die vedischen Schriften sagen voraus, daß im dunklen Zeitalter (Kali-yuga), das vor 5000 Jahren begann, verschiedenste Wesen als Götter oder sogar als Gott auftreten werden. In diesem Licht bekommen die Legenden der alten Hochkulturen plötzlich einen neuen Sinn. Eines der ältesten Epen der Welt, das Gilgamesch-Epos aus Sumer, berichtet ausführlich über die Aktivitäten und Affären der "Götter", die vom Verfasser dieses Epos "Anunnaki" genannt werden. Dieser Ausdruck erinnert direkt an die Begriffe Anakim und Nephilim im ersten Buch Moses (Genesis). Nephilim bedeutet im Hebräischen dasselbe wie Anunnaki im Sumerischen, nämlich "diejenigen, die vom Himmel auf die Erde kamen". Das Gilgamesch-Epos beschreibt ebenfalls eine Sintflut, und die Parallelen zum biblischen Sintflut-Bericht sind offensichtlich, nur mit einem großen Unterschied.



Die Parallelstelle aus der Bibel lautet: "Noah baute [nach der Sintflut] einen Opferaltar für den Herrn, nahm von allen reinen Tieren und Vögeln je eins und brachte sie darauf als Brandopfer dar. Der Herr freute sich über den Duft des Opfers [... roch den lieblichen Duft des Opfers (Zwingli-Bibel)] und sagte zu sich selbst: 'Ich will die Erde nicht noch einmal bestrafen und alles Leben auf ihr ausrotten, nur weil die Menschen so schlecht sind. Ihr Denken und Tun ist nun einmal böse von Jugend auf. Solange die Erde besteht, folgen in stetem Wechsel Aussaat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Diese Ordnung ist unumstößlich.'" (Gen. 8.20–22)


Es ist auch hier offensichtlich, das "Götter," also nicht irdische Wesen (Aliens) auf der Erde waren und in das Schicksal der Menschheit eingegriffen haben.

"Die Geringschätzung für die Götter ist besonders in der Sintflutgeschichte auffallend, wo die Götter große Gier zeigen, den Geruch des langentbehrten Räucheropfers zu riechen. Was die Göttin Ischtar betrifft, so keift sie wie ein altes Weib und richtet gnadenlos Unheil an, das nur dank Eas Schlauheit abgewendet wird. Die Götter sind zwischen zwei Parteien verteilt, zwischen denen der Gott Enlil eine willkürliche Vermittlerrolle spielt. Der einzige Gott, für den der Autor der Geschichte Achtung zeigt, ist der Sonnengott, der Gilgamesch leitet."

Die Szene, die der Sintflut vorangegangen ist und (laut Genesis) zu diesem Strafgericht geführt hat, wird wie folgt beschrieben: "Als die Menschen anfingen, sich auf der Erde zu mehren, und ihnen Töchter geboren wurden, sahen die Gottessöhne, daß die Töchter der Menschen schön waren, und sie nahmen sich, welche sie nur wollten." (Genesis 6.1–3, Zwingli-Bibel)

Wie viele andere in Mesopotamien entstandene Kulturen hinterließen die Sumerer Aufzeichnungen, denen zufolge menschenähnliche Geschöpfe außerirdischen Ursprungs als erste Herren der Erde über die ersten Menschen geherrscht haben. Diese Außerirdischen wurden oft für "Götter" gehalten. Einige der sumerischen "Götter" sollen in fliegenden "Kugeln" und raketenähnlichen Gefährten in den Himmel und durch das Firmament gefahren sein. Manche der auf alten Steintafeln dargestellten "Götter" tragen schutzbrillenartige Gestelle über ihren Augen. Menschenpriester fungierten nur als Mittler zwischen den außerirdischen "Göttern" und den Menschen.
Im hebräischen Originaltext lautet das Wort für "Gottessöhne" bene elohim, wörtlich: "Söhne der Elohim", "Söhne der Götter". (die vom Himmel kamen).


Und dazu muss man anmerken, nicht alle Ufosichtungen der Neuzeit sind Fakes, sondern manche davon können wissenschaftlich nicht erklärt werden. Es ist also gar nicht so abwegig, das sie uns immer noch beobachten und womöglich auf unterschiedliche Art und Weise eingreifen können, ohne das wir es bemerken, z.B. durch Naturkatastrophen. Der Gott der Bibel ist in diesem Zusammenhang und dem zu den älteren und anderen Religionen ein Außerirdischer Stammesvater und Patriarch und mit Sicherheit nicht der liebende Allgott, falls es diesen so überhaupt gibt.
Da Jesus Christus zum Himmel auffuhr ist anzunehmen das auch dies mittels Raumschiff geschah und er ein Sproß dieser außerirdischen Spezies war, welche ihn mit Maria zeugten. Wäre auch nicht so außergewöhnlich, denn es gibt zahlreiche neuzeitliche Berichte darüber, das Menschen parallelisiert und in ein Raumschiff entführt und dort körperlich untersucht wurden.

http://www.ufo-datenbank.de/abductee/abductee.php?id=2

Aus dieser Sicht kann man durchaus annehmen das "Gott" existiert nur das er dann völlig anders gesehen und auch interpretiert werden muss.

Mit anderen Worten: Die Bibel, die Tora, der Koran oder die vedischen Schriften sind Jahrtausende alte Science Fiktion Bücher mit Wahrheitsgehalt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 11:41
hi @Kayla :)

In der Astrologie vermischen sich die Elemente.

Wie es auch durch die Hofkarten des Crowleytarot dargestellt ist. So werden aus den 4 Elementen 16 "Unterelemente", wie es in der 8. karte, der Wagen zu sehen ist, die 4 (heiligen ) Tiere, die vor den Wagen gespannt sind und ihre Elemente untereinander vermischt haben.

http://www.spirit-and-life.com/tl_files/spirit-life/Andrea%20Kellinger/wagen.jpg


Im astrologischen Jahreskreis ist dies mit 3 Elementen dargestellt, da die Erde der Mensch selbst ist.
So ist zB die erste Dekade des Widders, das Feuer des Feuers, die zweite Dekade ist Wasser des Feuers, und die dritte Dekade ist die Luft des Feuers.
Dann kommt der der Stier mit seiner ersten Dekade als Feuer des Feuers und der zweite Dekade als Wasser des Feuers usw... So dass 12 "Mischtypen" entstehen.

Ich denke, man kann dies auch mit den 3 Gunas der Inder gleichsetzen.

Tamas = Wasser , das Untere, die Seele der Erde
Rajas = Luft , der Mensch (in de Mitte)
Sattvas = SpiritFeuer , das Obere, Geistige

http://www.ramakrishna.de/vedanta/samkhya.php
http://anthrowiki.at/Gunas


Bei jedem dieser Zeichen ist das ihm zugeordnete Element dominant und kommt dort jeweils am meisten zum Tragen in welchem "Häuser-Ebenen-Abschnitt es in positiven oder negativen Winkelaspekten zur Sonne=Ich wirkt. Wobei Sonne-Ich so wiederum der persönliche Archtypus ist, der sich innerhalb seiner Matrix jeweils auf zwölf Ebenen unterdschiedlich ausdrückt.

Wobei ja in der Astrologie Sonne Mond und Asc. zwar am prägnantesten wirken, aber die anderen Aspekte und Einflüsse auch berücksichtigt werden, so dass dies ein ganz individuelles Bild ergibt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 11:44
@Kayla
ufo-datenbank als Beleg für die Verfälschung der Bibel -.-
Klar behaupten die Hindus als bhaktaulrich immer, dass es eine gemeinsame Religion gibt. Aber das stellt sich ziemlich schnell als Missionsversuch oder Übertrumpfungsversuch heraus, wenn man sich einfach mal anguckt, wie der "Neugründer" Ghandi sich das alles gedacht hat.
Ist auch nicht viel besser als das, was christliche Missionare irgendwelchen Leuten auf der ganzen Wet erzählen, nur eben besser verpackt.

Und die Nummer mit der Verfälschung passt wohl besser in den Hinter dem Schleier Thread. Hier hat das eher keinen Platz.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 11:47
@Cricetus
Cricetus schrieb:Und die Nummer mit der Verfälschung passt wohl besser in den Hinter dem Schleier Thread. Hier hat das eher keinen Platz.
Das kannst du halten für dich wie du willst, aber das er ausgerechnet hier steht hat schon seinen Sinn.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 11:52
@snafu
snafu schrieb:Wobei ja in der Astrologie Sonne Mond und Asc. zwar am prägnantesten wirken, aber die anderen Aspekte und Einflüsse auch berücksichtigt werden, so dass dies ein ganz individuelles Bild ergibt.
Dazu schreib ich ja, das sich das individuelle bild durch unterschiedliche Wechselwirkungen aller Elemente auf unterschiedlichen Ebenen ergibt und es deshalb auch kein individuell identisches Bild/Ausdruck mit anderen geben kann, sondern nur der kleinste gemeinsame Nenner als Ausgangspunkt, wie z.B. die persönlich definierten Wesensmerkmale des Elementes Wasser.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:01
@Kayla
Kayla schrieb:Mit anderen Worten: Die Bibel, die Tora, der Koran oder die vedischen Schriften sind Jahrtausende alte Science Fiktion Bücher mit Wahrheitsgehalt.
Könnte sich der Mensch seit Millionen von Jahren (weiter)entwickelt haben?

Könnte es sein, daß jede Religion für seine Zeit und seinen Ort und seine Menschen völlig dem Stand ihrer Entwicklung entsprechen und wiederspiegeln?

Jede Religion könnte ihren Platz in der Geschichte der Menschheit haben. Und daraus auch die Anerkennung erhalten.

Sollte man den urchristlichen (NEIN; NICHT den katholischen) Glauben heranziehen, dann wäre dieser Glaube der letzte Glaube, der sich im Laufe der Menschheit entwickelt hat. Vor oder nach Christus? Wissen wir´s genau?

Auf alle Fälle ist der urtümliche christliche Glaube der 1. Glaube, der ALLE zu-läßt und nicht unterscheidet zwischen Mann und Frau. Es it der 1. Glaube, wo man von Liebe (dich und deinen Nächsten) hört - und es könnte der 1. Glaube sein, in den ALLE freiwillig eintreten könnten. Ob Mann ob Frau, ob Jude oder Moslem, ob Zeuge Jehova, Evangele oder Katholik.

Der christliche Glaube könnte der 1. offene Glaube sein, für den sich die Menschen freiwillig ent-schließen könnten (ohne Mitglied zu sein in einer eingrenzenden/sich anderen verschließenden/von anderen abzugenzenden Gruppe).


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:05
@Cricetus



UFO-Entführungen auf dem Hintergrund der psychophysischen Realität

Interview aus dem Jahr 2004 mit Dr. Remo F. Roth, geführt von Dennis Kirstein;
erweitert im August 2011

http://www.psychovision.ch/?page_id=1558

Früher sahen die Menschen "Götter" und Engel, heute sehen sie Aliens und Ufos. Es ist eine Sache der sprachlichen Begriffsgeschichte, wie dieses Phänomen gedeutet und definiert wird.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:13
@2Elai
2Elai schrieb:Auf alle Fälle ist der urtümliche christliche Glaube der 1. Glaube, der ALLE zu-läßt und nicht unterscheidet zwischen Mann und Frau.
Der Unterschied besteht im Patriarchat, wo die Frau nur eine untergeordnete Rolle spielt, zumal der monotheistische Gott patriarchaisch, diktatorische Züge trägt.
2Elai schrieb:Der christliche Glaube könnte der 1. offene Glaube sein, für den sich die Menschen freiwillig ent-schließen könnten (ohne Mitglied zu sein in einer eingrenzenden/sich anderen verschließenden/von anderen abzugenzenden Gruppe).
Freiwillig vielleicht heute, zu anderen Zeiten gab es Zwangsmissionierungen und im Mittelalter die Inquisition. Dieser Glaube ist mit Negativem behaftet, vor allem wegen der Betonung des Dualismus. Einen wirklich freien und offenen Glauben kann es gar nicht geben, weil glauben können oder wollen immer an die subjektive Wahrnehmung gekoppelt ist. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:13
das stimmt esoterik und gnostik wirst du in der Bibel schwerlich finden,daß ist schon mal eine gute Basis und zeigt , das sie in dieser Zusammenstellung inspiriert wurde.
Möglicherweise ist-es-so, dass du die Gnosis darin nicht erkennst.... ;) @so-ist-es


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:15
@snafu
Wo siehst du sie denn? Sie ist nirgends zu finden :D


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:23
@Cricetus
Vielen Dank für deine Statments, erspart mir die Antworten auf @snafu
und @Kayla

Und bitte @Kayla
Dein zitierter Beitrag sagt mir nichts Neues,aber das ist für dich wie Eulen nach Athen tragen.

Ich würde dir Anraten weniger Zitate , dafür mehr eigene geistige Leistung bringen.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:29
aus Kaylas Text:
Kayla schrieb:Somit könnte man abschließend sagen, der im Individuum wirkende Archetypus ist der unbekannte und unbewusste Schöpfer, nachdem die meisten davon ein Leben lang suchen, ihn aber nur ganz selten finden.
Na klar, könnte man die/den Archetypen in sich ganz schwer finden, weil es nicht so viele Menschen geben könnte, die ein Archetypus sind.

Was ist mit den "Typen", den Menschen, den Seelen, die nach der Entstehung der Archttypen sich verkörperten?! Das könnten die "weiter-entwickelte Seelen" sein, die eben nicht mehr die klaren archetypischen MERK-Male haben.

"Götter" sind Arche-Typen.
Die Götter, so elegant, anmutig, herrisch, und auch neidisch und boshaft, wie sie in der griechischen Mythologie oder von den Mayas oder Inkas noch überliefert sind ... das sind Arche-Typen. Diese Typen könnten sich auf der Erde inkarniert und verkörpert haben - selbst noch in dieser jetzigen Zeit. Wer will mir das Gegenteil beweisen? Die Beobachtungen lehren uns über den Tellerrand hinauszusehen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:29
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Ich würde dir Anraten weniger Zitate , dafür mehr eigene geistige Leistung bringen.
Du bist ja sogar zu ignorant zu begreifen, das ich diese Zitate nur deswegen bringen kann, weil ich mich mit der Materie auseinandergesetzt habe. Deine Unverschämtheiten zeigen doch nur, das du selbst davon keine Ahnung hast und noch viel weniger von dem, was du so behauptest. Aber das erledigt ja Smith für dich. LOl.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:31
@2Elai
2Elai schrieb:"Götter" sind Arche-Typen.
Eben deshalb schrieb ich ja, das sie im Verborgenen in uns wirken und wir deshalb ein Leben lang nach ihnen suchen, manchmal vergebens. Das Unbewusste ist halt unergründlich und tiefer als man sehen kann.:)


melden
Anzeige
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

05.04.2013 um 12:31
@Kayla
Kayla schrieb:Du bist ja sogar zu ignorant zu begreifen, das ich diese Zitate nur deswegen bringen kann, weil ich mich mit der Materie auseinandergesetzt habe.
Natürlich, wie sollte es auch anders sein.


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden