weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:19
Etta schrieb:Meine Beiträge kommen aus der Bibel und aus meinem Buch Fragen und Antworten über den n euapostolischen Glauben.
In der Bibel steht über die Taufe, Johannes 3,5; 1.Petrus 3,21: Sie ist der Bund eines guten Gewissens mit Gott. So öffnet Gott dem Menschen den Weg zur völligen Erlösung aus dem Verdienst Jesu Christi.

Also, absolut nach der Bibel.
Da steht absolut nichts von der Kindstaufe :)


Beitrag von Etta, Seite 146
Du @Etta solltest bei Elias nachgucken :)
Oder weißt Du nicht, wo er zu finden ist?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:26
@Niselprim
Niselprim schrieb:Da steht absolut nichts von der Kindstaufe
Darüber hatte ich doch schon geschrieben.
Jesus sagte selber, lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht. Markus 10, 14.

Apostel Paulus taufte den Kerkermeister und alle die Seinen. Apostelgeschichte 16, 31-33.
Wo steht geschrieben das er keine Kinder anwesend waren?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:28
@Niselprim


Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von etta)
Du @Etta solltest bei Elias nachgucken
Oder weißt Du nicht, wo er zu finden ist?
Doch, aber warum? Weil er das Gleiche gegessen hat wie Johannes der Täufer? Auch heute werden Heuschrecken gegessen.
Johannes sagte das er nicht Elia ist. Was möchtest du mir sagen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:28
@Etta
Etta schrieb:Jesus sagte selber, lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht.
Da steht nix von Taufe.
Etta schrieb:Apostel Paulus taufte den Kerkermeister und alle die Seinen.
Die "Seinen" könnten auch die eingekerkerten sein. Da steht nix von Kindern.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:31
Etta schrieb:Was möchtest du mir sagen?
Eigentlich nichts :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:38
@Etta
http://www.bibleserver.com/text/LUT/1.Petrus3,21
21 Das ist ein Vorbild der Taufe, die jetzt auch euch rettet. Denn in ihr wird nicht der Schmutz vom Leib abgewaschen, sondern wir bitten Gott um ein gutes Gewissen, durch die Auferstehung Jesu Christi,
http://www.bibleserver.com/text/LUT/Johannes3,5

In beiden Versen.. bzw. Kapiteln, lese ich nichts von Kindstaufen...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:41
@Gwyddion
Te
Da steht nix von Taufe.
Stimmt, aber vielleicht versteht man diese Aussage Jesus nur nicht richtig. So wie damals als er zu den Juden sagte, er baut den Tempel in drei Tagen wieder auf.
Gwyddion schrieb:Die "Seinen" könnten auch die eingekerkerten sein. Da steht nix von Kindern.
Da die Familien früher kinderreich waren kann man schon davon ausgehen das auch er welche hatte. Sicher ist nicht auzuschließen das auch Freunde dabei waren.
Bei der Sintflut geht man auch davon aus das Kinder umgekommen sind. Aber dazu steht auch nichts in der Bibel. Aber das ist logisches Denken.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:44
@Optimist
Wenn auch eine einzige Familie reichen würde, wie könnte ich mich von ihr taufen lassen - geht doch nicht oder?
Das ist kein Problem. Jeder getaufte Christ darf taufen, sofern er das Evangelium gut genug erklären kann damit Du zuerst weißt worauf Du Dich einlässt (damit Du nicht die Katze im Sack kaufst). Über die Kindestaufe sag ich noch was zu ella.

@eisenhans

Das mit der Wahrheit kann man erstmal so sagen - Jesus sagt: ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. In der Offenbarung des Johannes leitet er einen Absatz so ein: Die spricht der treue und wahrhaftige Zeuge (womit Jesus sich selbst meint). Beide Aussagen zusammen ergeben das Gesamtbild, das aber viele... Implikationen mit sich bringt.

Wahrheit ist nicht unbedingt analytisch gemeint, das ist nur ein zwangsläufiger Bestandteil. Wahrheit erschöpft sich nicht darin, dass 1+1=2 ist. Sondern Wahrheit bleibt. Deswegen sagt Jesus auch: Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. Das hebräische Wort stammt aus einer Wurzel mit anderen Worten wie "treu", "beständig" und soweiter. Wahrheit ist also der Inbegriff für Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit.

Man könnte das noch weiter auswalzen, aber Du siehst jedenfalls was Wahrheit (in der Bibel) für Ansprüche an sich selber stellt, mit allen gedanklichen Konsequenzen.

@Etta

Lieber etta, ich bitte Dich, meine Aussagen über die NAK keinesfalls abwertend zu beurteilen. Ihr habt ganz sicher das RECHT Eure Theologie im Widerspruch zur Bibel zu formulieren, wie auch die anderen Kirchen das tun.

Ich kann Dir schon vorab versichern dass ich zwei- oder dreimal ausführlich mit Priestern und Lehrern der NAK über die Kindestaufe gesprochen habe, und das Ergebnis war immer dasselbe. Aber bitte:

Du weißt selbst, dass nirgends in der Bibel Kinder getauft wurden. Die einzige Stelle in die man das überhaupt hineinfantasieren könnte lautet: "XY ließ sich mit seinem ganzen Haus taufen." Da steht aber nicht dass zu diesem Haus unmündige Kinder gehörten, auch nicht die kleinste Andeutung davon. Kein Lehrer der NAK wird das bestreiten.

Du weißt selbst dass niemand in der Bibel getauft wurde, der NICHT zuerst das Evangelium hörte und es glaubte. Um diesen Punkt NOCH genauer zu beleuchten:

APG18 Apollos kam nach Ephesus und lehrte dort von Jesus als dem Messias. Er wusste aber nicht dass Jesus inzwischen schon gestorben und auferstanden war, deshalb war seine Taufe zur Vergebung der (Erb???)Sünden = die Taufe des Johannes. Später kam Paulus nach Ephesus und hörte dass es dort Christen gab. Sie waren aber VOR ihrer Taufe nicht über das komplette Evangelium unterrichtet worden, und deshalb hatten sie auch den Heiligen Geist nicht empfangen.

Also hätte Paulus sie ja einfach konfirmieren können, nachdem er ihnen die Sache genau erklärt hatte und alles wäre ok gewesen. Aber das hat er nicht getan, sondern er erkannte dass die Taufe ohne Evangelium ungültig war. Die Epheber ließen sich nochmal taufen, und diesmal bekamen sie den HG. Kein Lehrer der NAK wird auch dies bestreiten (wenn er die APG gelesen hat).

Du weißt selbst dass Jesus gesagt hat: Lasset die Kinder zu mir kommen, denn ihrer ist das Himmelreich. Und er sagte: Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder dann kommt ihr nicht ins Himmelreich.

Also warum soll jemand getauft werden der den Ansprüchen für den Himmel genügt? Gegenprobe: Jesus sagte NICHT: Iher sollt werden wie die Huren und Zöllner, sonst kommt ihr nicht in das Himmelreich. Und? WER ließ sich von Johannes taufen (und von den Jüngern Jesus)? Die Sünder, genau. Das wird auch kein Lehrer der NAK bestreiten.

Du weißt selbst dass in der Taufe die Sünden abgewaschen werden. Weißt Du denn überhaupt was Sünde ist? Ich denke Du weißt genau dass Sünde wortwörtlich "Zielverfehlung" bedeutet, als wenn ein Stürmer auf das Tor schießt, aber den Pfosten trifft. Das bedeutet: Er hatte eine Aufgabe, eine freiwillige Verantwortung, er konnte und sollte sie erfüllen und er hat versagt.

WAS für Sünden hat ein Baby? Wofür soll es sich schämen und Buße tun? Ja klar, für das was es in 10 oder 20 Jahren mal falschmachen wird, tolle Erklärung. Das Problem: Sie ist nicht biblisch.

Nun sag mir doch bitte, warum VERLANGST Du denn um den Preis der kompletten Unlogik und Unglaubwürdigkeit dass die Kindestaufe biblisch ist? Die evangelische Kirche behauptet NICHT dass die Kindstaufe biblisch ist. Die katholische Kirche behauptet AUCH NICHT dass die Kindstaufe biblisch ist. Sondern beide berufen sich auf ihr gutes Recht, den Glauben an die Erfordernisse der modernen Zeit anzupassen, und das Recht haben sie doch auch, menschlich gesehen.

Von mir aus können die Stammapostel ja auch von Gott persönlich dazu berufen sein, den Glauben der Bibel in das aktuelle Weltbild einzufügen. Ist doch auch OK. Aber ich bitte Dich nochmal, ganz im Ernst darüber nachzudenken - warum sollten sie behaupten dass die Kindestaufe biblisch ist?
Wo steht geschrieben dass keine Kinder anwesend waren?
Also kann man ebensogut sagen dass Micky Maus getauft wurde. Wo steht dass er NICHT da war?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:45
@Etta
Etta schrieb:Aber das ist logisches Denken.
Tja.. das logische Denken verläßt Du aber, wenn Du einfach in irgendwelche Verse irgendetwas wild hineininterpretierst.

Bei der Logik.. gerade beim Thema Sintflut.. muß man erkennen.. das Gott selbst Kinder sowie alles Unschuldige ausser Noahs Sippe und einige Tierchen, so ziemlich am Gesäß vorbeigingen. Aber gut.. das ist hier nicht das Thema.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:45
Etta schrieb:Stimmt, aber vielleicht versteht man diese Aussage Jesus nur nicht richtig.
Ich ziehe meinen Hut vor Dir @Etta wie Du für Deine Überzeugung gerade stehst.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:51
Gwyddion schrieb:Bei der Logik.. gerade beim Thema Sintflut.. muß man erkennen.. das Gott selbst Kinder sowie alles Unschuldige ausser Noahs Sippe und einige Tierchen, so ziemlich am Gesäß vorbeigingen. Aber gut.. das ist hier nicht das Thema.
Habe ich doch vorhin erklärt @Gwyddion dass die Heilige Taufe das Gegenteil der Sintflut ist.
Also, da die Sintflut weniger einer Erlösung als mehr einer Vernichtung gleichklommt
und die Taufe obendrein das Ewige Leben verspricht,
kann aus logischer Sichtweise die Sintflut nicht vom lieben GOTT veranstaltet worden sein.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:53
@Niselprim

hehe.. gut geschrieben :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 22:54
Gern geschehen :D @Gwyddion


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:00
@Dennis75
Vielleicht hast du meinen Beitrag überlesen
Stimmt, aber vielleicht versteht man diese Aussage Jesus nur nicht richtig. So wie damals als er zu den Juden sagte, er baut den Tempel in drei Tagen wieder auf.

Da die Familien früher kinderreich waren kann man schon davon ausgehen das auch er welche hatte. Sicher ist nicht auzuschließen das auch Freunde dabei waren.
Bei der Sintflut geht man auch davon aus das Kinder umgekommen sind. Aber dazu steht auch nichts in der Bibel. Aber das ist logisches Denken.
Nichts, aber rein gar nichts steht davon in der Bibel geschrieben das Kinder oder Babys bei der Sintflut umgekommen sind. Vielleicht gab es zu dieser Zeit gar keine Kinder. Genauso gab es auch keine Kinder beim Kerkermeister, weil, darüber wird nicht in der Bibel berichtet. Wo bleibt das logische Denken dann? Ich denke es waren überall Kinder dabei.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:01
@Niselprim
Niselprim schrieb:Ich ziehe meinen Hut vor Dir @Etta wie Du für Deine Überzeugung gerade stehst.
Danke schön.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:02
@Etta

Bei der Sintflut geht man auch davon aus das Kinder umgekommen sind. Aber dazu steht auch nichts in der Bibel. Aber das ist logisches Denken.

Weißt Du, ich kenne tatsächlich Familien wo es keine kleinen Kinder gibt, aller Logik zum Trotz. Und kleine Kinder sterben auch heute jeden Tag auf der ganzen Welt, ob mit Sintflut oder ohne. Was hat das nun mit der Taufe zu tun?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:04
Dennis75 schrieb:Also kann man ebensogut sagen dass Micky Maus getauft wurde. Wo steht dass er NICHT da war?
Wäre tatsächlich möglich, wenn er nicht erst im 20sten Jhdt. erfunden worden wäre :D
Etta schrieb:Danke schön.
Gern geschehen :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:06
@Niselprim

:) Treffer. Also sag ich lieber gleich nochmal: Selbstverständlich hat jeder Gläubige und jede Kirche das Recht, in die Bibel hineinzulesen WAS IMMER ihm beliebt. Aber deswegen wird es trotzdem nicht biblisch. Und? Muss es doch auch gar nicht.

Das Problem ist höchstens dass Jesus sagte: Wer meinen Worten glaubt gleicht einem Mann der sein Haus auf ein festes Fundament baut.

Feste Fundamente stehen einfach nicht in dem Ruf sich groß zu verändern...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:08
Wie recht Du hast ;) @Dennis75 Dennoch kann man doch die Überzeugung gelten lassen :)
Wir müssen uns doch nicht abstreiten, ob die Kindstaufe gut oder schlecht ist,
denn sie kann nicht schlecht sein. Oder?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

04.02.2013 um 23:10
@Niselprim

Natürlich soll jeder die Überzeugung jedes Anderen gelten lassen. Und: Das habe ich nicht zu bewerten ob die Kindestaufe gut oder schlecht ist. Ich schätze man muss erstmal fragen: Gut oder schlecht WOFÜR?


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden