Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 11:57
@Cricetus
Cricetus schrieb:Wieso sollte er Passamahl schreiben, wenn es um die Chagiga geht? Erscheint mir nicht sinnvoll. Wenn Gott sich schon offenbart, wieso dann so kompliziert? Wieso muss man dran rumraten, nur damit man keine Widersprüche findet?
Wir wissen doch alle nicht was im Original steht.
Viele Kopiesten haben auch ihre eigenen Gedanken mit einfliessen lassen.


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 11:59
@so-ist-es
Nicht wirklich. Eigentlich ist bei den Evangelien das Original ziemlich gut wiederhergestellt ;). In nicht einer einzigen Abschrift ist etwas von Chagiga zu finden. Die ist nur in deinem Kopf.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:04
@Cricetus
Originale sind alle verschwunden, es handelt sich um die sonundsovielte Abschrift,bei den uns vorliegenden Zeugen.
Niemand kann da was wiederherstellen.
Änderungen wurden meist in den ersten Kopien vorgenommen,ehe sie größerer Vervielfältigung unterlagen.
Ausserdem gab es schon früh Säuberungen der Texte ZB den Reichseinheitstext , da wurden anderslautende Kopien vernichtet.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:08
so-ist-es schrieb:Originale sind alle verschwunden, es handelt sich um die sonundsovielte Abschrift,bei den uns vorliegenden Zeugen.
Ja aber relativ viele davon, sodass ein Vergleich möglich ist. Außerdem sind die gar nicht soo alt.
so-ist-es schrieb:Änderungen wurden meist in den ersten Kopien vorgenommen,ehe sie größerer Vervielfältigung unterlagen.
Nette Behauptung. Nenn mal einen Beleg dafür.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:09
@so-ist-es

Wer kann genau sagen, wenn, welche Worte oder Verse geändert worden sind. Das es aber überhaupt Änderungen gegeben haben könnte, steckt in diesem Bild:

art hitomi 366 spiral

Hätte es keine Änderungen gegeben, würden vielleicht alle Punkte genau auf den Linien liegen.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:16
@Cricetus

Origenes, ein christlicher Autor des dritten Jahrhunderts, beklagt das Problem schlechter Übertragung sogar in seinem Zeitalter:
Die Unterschiede zwischen den Manuskripten sind groß geworden, entweder durch die Nachlässigkeit einiger Kopisten oder durch die widernatürliche Dreistigkeit anderer. Entweder versäumen sie es, das, was sie abgeschrieben haben, noch einmal zu überprüfen, oder während sie prüfen, machen sie Hinzufügungen oder Löschungen nach ihrem Gutdünken.[8]
Textgelehrte wie Bruce Metzger zitieren diese Passage und bemerken dann:
Origenes nimmt an, dass vielleicht alle zu seiner Zeit vorhandenen Manuskripte verderbt geworden seien....{ref|metzger1}}

Origene, Commentar über Matthäus 15.14 zitiert in Bruce M. Metzger, "Explicit References in the Works of Origen to Variant Readings in New Testament manuscripts," in Biblical and Patristic Studies in Memory of Robert Pierce Casey, ed. J Neville Birdsall and Robert W. Thomson (Freiburg: Herder, 1968), 78—79; Hinweis aus Ehrman, 223.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:17
@so-ist-es
Und? Berechtigt das dazu einfach irgendetwas hineinzulesen? Eher nicht. Unabhängig davon kann man die Originale ziemlich gut rekonstruieren.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:18
@2Elai
2Elai schrieb:
Wenn du dich aus-drückst, dein Wissen raus-läßt, (wie der Saft aus einer süßen Orange herausfliießt), dann könnte ich in der Lage sein, durch deine Augen zu sehen.
Ich habe keine Lust, als `ausgequetschte Schale´ zu enden.. ;)
Und `Druck´ in `aus-drücken´ find ich auch nicht so schön.
Und warum willst du durch andere Augen sehen als den deinigen sehen?
Wenn du durch andere Augen sehen könntest, dann wärst du `hinter diesen Augen´, also in der jeweiligen Person. Das nennt man `Besetzung´ und gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Dämonen. Denk mal darüber nach...
2Elai schrieb:
Jeder Mensch - jedes Wesen könnte ein Anrecht haben darauf zu SEIN.
Wieso könnte? Du `bist´ doch schon.. :)
2Elai schrieb:

Woher ich das habe, daß Jesus während der 3 Tage in der Unterwelt war? Genau von dem, den du in deinem "Bücherregal stehen" hast. Rudolf Steiner.
Darum ging es ja gar nicht...und hier geht es um die Bibel, nicht Belege aus dem Antroposophischen.
Und schon wieder eine Vermutung deinerseits, die nicht stimmt.
Ich besitze kein Buch von Rudolf Steiner.
Ich habe mich damit vor 13 Jahren befasst und es damals gelesen.
2Elai schrieb:

Und wenn es von Interesse ist, dann werde ich diese Passage auch posten. So, wie R. Steiner sie verstanden und gelehrt hat.
Ich denke , das ist OT, denn nochmal: Es geht hier um Belege anhand der BIBEL.
Aber du könntest einen Extra-thread dazu aufmachen.. :)
Aber frag @AnGSt ist sein thread. :)
2Elai schrieb:

Ich schätze R. Steiner. Er hat wahrscheinlich viele echte Erfahrungen im "Geist-Bereich" gemacht. Doch man muß bedenken, daß R. Steiner vor ca. 100 Jahren gelebt hat. Das war eine andere Zeit. Man könnte sich in diese Zeit hineinversetzen, wie sich Herr Steiner auch in die Zeit, z. B. der Griechen hineinversetzen konnte.
Wenn etwas wahr ist, dann vergeht diese Wahrheit nicht.
Ist es der Fall, dass sie vergeht, war es keine Wahrheit, sondern eine vorübergehende Erscheinung (Schein).
Ohne Urteil dazu jetzt meinerseits. :)

So, und jetzt Schluss mit dem Abdriften meinerseits. Wenn du weiter driften möchtest, dann bitte, aber ohne mich. :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:19
@snafu

Danke Snafu, Stück für Stück kommt man der Verstrickung auf die Schnur oder Spur?

Es ist mir vlt. nicht so wichtig, ob Satan, Teufel oder Luzifer, da ich vor keinem Angst habe(n darf/muß). Möge man mir das verzeihen.

2Elai schrieb:

Sollte es einen GOTT geben, dieser die Welt erschaffen hat, aus dem, was DA war ( ja was war denn DA?), dann hätte GOTT, der Ur-Erste sich erst mal sich sich selbst bewußt SEIN/werden müssen, damit er sich selbst "aus-bildet".


Snafu antwortete:
Ja. In Zahlen dargestellt war/ist wohl 0.
woraus 1 entsteht.

Eins allein kann sich nicht erkennen oder wahrnehmen, da es keine Bestätigung hat, so erschafft 1 noch eine 1, um sich zu "reflektieren" in einem exakten Abbild.

Die zweite 1 ist metaphorisch der ersterschaffenen Engel oder erstgeborene Sohn. Das Licht Gottes. die 2.


Die Form, worin es zu erkennen ist ist die 3, das "Gefäß" für das Licht.
Ja, so sehe ich es. So ist es für mich stimmig, da ich es innen und außen als dasselbige wahrnehmen kann.
snafu schrieb:Eins allein kann sich nicht erkennen oder wahrnehmen, da es keine Bestätigung hat, so erschafft 1 noch eine 1, um sich zu "reflektieren" in einem exakten Abbild.
Man möge sich in das Ur-Erste Wesen, das sich wahrnahm versetzen: Es ist Nichts - gar nichts was von dem Wesen im Außen wahrgenommen werden könnte ... auf was konzentriert sich dieses Wesen (dann) zuerst?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:21
@Cricetus
Cricetus schrieb:Berechtigt das dazu einfach irgendetwas hineinzulesen? Eher nicht.
Nein, aber die Johanneserzählung legt den Todestag eindeutig, wie alle Evangelisten auf den Freitag,daher ist die Stelle bei Johannes keinesfalls als den Passatag zu lesen


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:23
@White_rose
White_rose schrieb:Ich habe keine Lust, als `ausgequetschte Schale´ zu enden.. ;)
Und `Druck´ in `aus-drücken´ find ich auch nicht so schön.
Und warum willst du durch andere Augen sehen als den deinigen sehen?
Wenn du durch andere Augen sehen könntest, dann wärst du `hinter diesen Augen´, also in der jeweiligen Person. Das nennt man `Besetzung´ und gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Dämonen. Denk mal darüber nach...
Hast du Angst? Hast du Angst, daß ich durch dich sehen könnte ... etwas sehen könnte, das dir nicht gefällt? Ja, dann habe Angst. Mir ist das "gleich".

Du denkst, Dämonen gehen so ans Werk? Ja, da könntest du recht haben.
Ich denke GOTT geht so an´s Werk. GOTT sieht durch mich und meine Augen. Und da könnte ich auch recht haben.

Sag´ mir: Wo ist der Unterschied zwischen einem Massenmörder und einem Heiligen, wenn du seine Vorgehensweise ansiehst? (Nicht die Tat ... nur die Vorgehensweise) Wodurch unterscheidet sich ein Heiliger und ein Dämon? Bitte nur die Vorgehensweise be(tr)achten.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:23
@so-ist-es
Nein ist es nicht. Nur weil es ein Freitag ist, darf man nicht einfach alles andere verändern. Bei den Synoptikern steckt eindeutig Theologie hinter dem Todestag.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:32
zu deiner Entlastung :) ... @White_rose
White_rose schrieb:Das mit den 2 Aspekten, was sicher so oder so der Fall ist, ob sie jetzt personifiziert sind oder nicht, kommt aus der Lehre von Rudolf Steiner.

Hier ein link dazu:

http://www.horstweyrich.de/ahriman.htm
... und dann:
White_rose schrieb:Darum ging es ja gar nicht...und hier geht es um die Bibel, nicht Belege aus dem Antroposophischen.
Und schon wieder eine Vermutung deinerseits, die nicht stimmt.
Woher willst du wissen, was genau stimmt? Was glaubst du denn, was ich vermute? Steckst du in mir drinne? Kannst du mein Universum sehen? Fühlst du dich wohl in meinem Universum?

Wenn dich ein Thema belastet, dann umgehe es einfach. Mach´ deine Augen zu, dann umgehst du umgehend das, was dich abdriften läßt. Oder finde heraus, wie du trotz dieser Belastung damit zurecht kommen könntest.

Mich erinnert unser Dialog (der keiner ist) an Kayla, ich kann mir nicht (dabei) helfen. Bin macht-los dir gegenüber. Und das ist gut so.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 12:57
@2Elai

Zur Erinnerung:

Du schriebst:
oneisenough schrieb:Erst erschuf sich Gott selbst - dann erschuf er sich ein (1) Ebenbild - dann erschuf er sich die Schöpfung
Daraufhin zeigte ich die Erschaffungskriterien auf, und bat dich, mir dein Erklärungsprinzip zur Selbsterschaffung eines Gottes zu erklären, für das die Erschaffungskriterien NICHT gelten. Ich gehe fest davon aus, dass du es nicht einfach nur so dahergesagt hast, sondern es auch nachvollziehbar erklären kannst, wenn man dich bittet es aufzuzeigen, damit man weiß, was du meinst.

Tatsächlich darauf geantwortet hast du jedoch das hier:
2Elai schrieb:Wenn man die (gesamte) Natur reduziert auf die Materie (ohne jegliche Empfindung darüber), dann wäre nicht mal ein Planet oder ein Gott von Bedeutung.
Wie kommst du denn jetzt darauf? :)

Ich sprach weder über die Reduzierung der Natur auf die Materie, noch über das Fehlen von Empfindungen, sondern ich zeigte auf, warum Eigenständigkeit eines der Erschaffungskriterien ist, die eine Zählbarkeit erst ermöglichen. Und natürlich ist auch das Empfinden von fließendem Wasser über die Haut eine eigene, jedoch andere zählbare Eigenständigkeit, als das Empfinden von Kälte auf der Haut. Beide Empfindungen sind voneinander unterschiedlich und damit zählbar, genauso wie Bananen, Autos und Planeten als voneinander unterschiedlich zählbar sind.

Gerne schreibe ich dir auch etwas zu deinen zusätzlichen Fragen:
2Elai schrieb:Zählbar: Wenn 1 Mensch sich selbst liebt ... ist das zählbar?
Ja, sicher: Menschen sind grundsätzlich zählbare Eigenständigkeiten, weil sie voneinander unterschieden werden können.
2Elai schrieb:Wenn dieser Mensch 1 anderen Menschen/Wesen liebt, ist diese Liebe dann zählbar?
Ja, sicher: In diesem Beispiel gibt es schon 2 Geliebte.
2Elai schrieb:Wenn 1 Wesen die ganze Schöpfung liebt, ist diese Liebe dann zählbar?
Hierzu gibt es zwei Antworten:

1.Wenn sich die Antwort auf den Standpunkt dieses einen Wesens beziehen soll, dann gilt:

Theoretisch kann man sich ein derartiges Wesen denken, das einen solchen Standpunkt einnimmt, von dem aus es "die ganze Schöpfung" vollumfänglich beobachten kann. Dass es dann trotzdem eine Zählbarkeit ist, erklärt sich damit, dass dieser Jemand die erste Zählbarkeit wäre, und die zweite Zählbarkeit wäre das, was er als "die ganze Schöpfung" bezeichnet.

2. Wenn sich die Antwort auf den Standpunkt der Liebe beziehen soll, dann gilt:

Dass auch Liebe an sich zählbar ist, erklärt sich dadurch, dass sie deutlich von Hass unterschieden werden kann. Beides sind für jederman eindeutig voneinander unterscheidbare Eigenständigkeiten.

Das alles habe ich aber nicht wissen wollen, das ist nur Beiwerk. :)

Ich bin stattdessen immer noch daran interessiert, zu erfahren, welches Selbsterschaffungsprinzip du meinst, für das die von mir genannten Erschaffungskriterien nicht gelten.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:00
@Cricetus
Cricetus schrieb:Nein ist es nicht. Nur weil es ein Freitag ist, darf man nicht einfach alles andere verändern. Bei den Synoptikern steckt eindeutig Theologie hinter dem Todestag.
Irgendeine Verschwörungstheorie ?
Wegen einem einzigen falsch interpretierbaren Wort willst du da eine mysteriöse Theologie hinein interpretieren ?


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:04
@2Elai
2Elai schrieb:
Hast du Angst? Hast du Angst, daß ich durch dich sehen könnte ... etwas sehen könnte, das dir nicht gefällt? Ja, dann habe Angst. Mir ist das "gleich".
LOL..... ! Vielleicht hast Du ja Angst, da du dies schreibst.. :)
Ich mache dich lediglich auf deine `Methoden´ aufmerksam ;)

Danke für das `Gespräch´.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:09
@White_rose
@2Elai

Ihr solltet euch nicht streiten, bei so einem schönen Tag. :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:22
@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Ihr solltet euch nicht streiten, bei so einem schönen Tag. :)
Danke für deinen guten, weisen Rat, lieber so-ist-es!
Ein wahrlich schöner Tag :)


@oneisenough und @White_rose

Ich lege meine Worte nieder. Nehmt euch das Recht, den Sieg und den Gewinn. Nehmt es und geht (weiter - oder bleibt :-) so gut ihr gewonnen habt.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:24
@2Elai

Was ist dir denn über die Leber gelaufen? :) Egal was es ist, auch das geht vorüber. Alles Gute für dich.


melden
Anzeige
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

22.04.2013 um 13:27
@2Elai
2Elai schrieb:
Sag´ mir: Wo ist der Unterschied zwischen einem Massenmörder und einem Heiligen, wenn du seine Vorgehensweise ansiehst? (Nicht die Tat ... nur die Vorgehensweise) Wodurch unterscheidet sich ein Heiliger und ein Dämon? Bitte nur die Vorgehensweise be(tr)achten.
Ist zwar schon wieder OT, aber dazu gebe ich dir gerne noch eine Antwort (meine Sichtweise):

Ein Lichtwesen Macht nicht, es Ist. Und es greift nicht ungebeten in den Privatbereich anderer ein.
Ein Schattenwesen handelt aus dem Ego und Macht einfach ungefragt, was es für richtig hält.
(und geht dabei über die Grenzen eines anderen Wesens, also dringt Ungefragt in dessen Privatbereich ein- mangelnder (Selbst-) Respekt)

Der Unterschied zwischen einem `Heiligen´ und einem `Massenmörder´ ist der,
Dass der Massenmörder eine `Vorgehensweise´ (Absicht) hat und der Heilige nicht.



@so-ist-es

Ich streite nicht.. aber ich lasse mich auch nicht in Positionen zwängen..
gehört zu meinen `Lernaufgaben´.. :)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott=Mensch?43 Beiträge
Anzeigen ausblenden