weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:09
@2Elai
2Elai schrieb:... sorry, soll ich es berichtigen?
Ich bestehe darauf, wenn Du es zeitlich noch schaffst (nein kleiner Witz :) ).
Außerdem habe ich selbst das gar nicht bemerkt und weiß jetzt auch gar nicht was Du meintest, aber ist mir egal ;)


melden
Anzeige
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:11
2Elai schrieb:Wäre dies schon damals an die breite Öffentlichkeit gekommen, gäbe es vlt. heute keine (sich abgrenzenden) Religionen und Religions-Führer (mehr).
Was wieder gegen einen Gott als Führer der Kirche spricht. ;) Andere Religionen hätten dann keine Chance. Aber trotzdem ist z.B. der Islam auch eine Weltreligion.
so-ist-es schrieb:Der Weitblick
Na na. Skeptiker müssen weiter schauen. ^^

122hjaaoy5ht


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:12
@White_rose
White_rose schrieb:Und es heisst ja auch, man solle nicht mit den Augen sehen..(hatten wir ja schon, das Thema)

Denn gutes Aussehen kann verführen. Jesus weist auf innere Werte hin und prüft vielleicht so die Menschen, ob sie sich noch vom Schein blenden lassen oder das `Sein´ sehen.
Das ist ja interessant! Und logisch obendrein.
Hat er so ausgesehen wie @Reigam sich ihn (uns) vorstellt?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:14
2Elai schrieb:Hat er so ausgesehen wie @Reigam sich ihn (uns) vorstellt?
Ich stelle mir nichts vor, ich biete nur Alternativen. ^^

Und er muss völlig normal ausgesehen haben. Sonst hätte es keinen Kuss gebraucht, um ihn zu identifizieren. Die Soldaten hätten sonst einfach das Model aus der Gruppe verhaften müssen. ;)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:17
@Optimist
Optimist schrieb:12 Da verstanden sie, daß er nicht gesagt hatte, sich zu hüten vor dem Sauerteig des Brotes, sondern vor der Lehre der Pharisäer und Sadducäer.

13 Als aber Jesus in die Gegenden von Cäsarea Philippi gekommen war, fragte er seine Jünger und sprach: Wer sagen die Menschen, daß ich, der Sohn des Menschen, sei? [Mk 8,27-30; Lk 9,18-21] 14 Sie aber sagten: Etliche: Johannes der Täufer; andere aber: Elias; und andere wieder: Jeremias, oder einer der Propheten. 15 Er spricht zu ihnen: Ihr aber, wer saget ihr, daß ich sei? 16 Simon Petrus aber antwortete und sprach: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes. 17 Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Glückselig bist du, Simon, Bar Jona2; denn Fleisch und Blut haben es dir nicht geoffenbart, sondern mein Vater, der in den Himmeln ist. 18 Aber auch ich sage dir, daß du bist Petrus3; und auf diesen Felsen will ich meine Versammlung4 bauen, und des Hades Pforten werden sie nicht überwältigen. 19 Und ich werde dir die Schlüssel des Reiches der Himmel geben; und was irgend du auf der Erde binden wirst, wird in den Himmeln gebunden sein, und was irgend du auf der Erde lösen wirst, wird in den Himmeln gelöst sein. 20 Dann gebot er seinen Jüngern, daß sie niemand sagten, daß er der Christus sei.

21 Von der Zeit an begann Jesus seinen Jüngern zu zeigen, daß er nach Jerusalem hingehen müsse und von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten vieles leiden, und getötet und am dritten Tage auferweckt werden müsse. [Mk 8,31 - 9,1; Lk 9,22-27] 22 Und Petrus nahm ihn zu sich und fing an ihn zu strafen, indem er sagte: Gott behüte dich, Herr! dies wird dir nicht widerfahren. 23 Er aber wandte sich um und sprach zu Petrus: Geh hinter mich, Satan! du bist mir ein Ärgernis, denn du sinnest nicht auf das, was Gottes, sondern auf das, was der Menschen ist. 24 Dann sprach Jesus zu seinen Jüngern: Wenn jemand mir nachkommen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf und folge mir nach. 25 Denn wer irgend sein Leben5 erretten will, wird es verlieren; wer aber irgend sein Leben6 verliert um meinetwillen, wird es finden. 26 Denn was wird es einem Menschen nützen, wenn er die ganze Welt gewönne, aber seine Seele einbüßte? Oder was wird ein Mensch als Lösegeld geben für seine Seele? 27 Denn der Sohn des Menschen wird7 kommen in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln, und dann wird er einem jeden vergelten nach seinem Tun. 28 Wahrlich, ich sage euch: Es sind etliche von denen, die hier stehen, welche den Tod nicht schmecken werden, bis sie den Sohn des Menschen haben kommen sehen in seinem Reiche.
Alleine beim Lesen dieses Textes fällt mir ganz viel "ein" :), bzw. zu ... sollen wir es wagen?


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:26
@Reigam
Reigam schrieb:Was wieder gegen einen Gott als Führer der Kirche spricht. ;) Andere Religionen hätten dann keine Chance. Aber trotzdem ist z.B. der Islam auch eine Weltreligion.
Das stimmt. Eine offene, friedliche "Nicht-Religion" würde alle anderen (sich aus- und abgrenzenden) Religionen "aus-stechen". Zudem wäre eine einfältige Einstellung auf Dauer langweilig und könnte der Weiterentwicklung schaden.

Der Mensch ist m. E. grds. auf ein Miteinander geprägt, da das Menschenkind auf Hilfe seiner Mutter angewiesen ist.
Gut, die Tiere sind auch oft auf die Milch der Tiermama angewiesen, doch fast jedes Tier ist in der Lage, sofort nach der Geburt aufzustehen. Außer Vogelkinder ... die sitzen fest im Nest.

Die Grundprägung des Menschen könnte grds. als eine friedliche Gesinnung verstanden werden.
Jesus wollte das möglicherweise in Einklang bringen. Ihr seid mit Gott im Einklang, wenn ihr friedlich seid ... ganz einfach für Jeden zu verstehen.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:42
@Optimist

Nunja, er kam mir vor, als wäre er nicht von dieser Erde, und ich glaube, das hat er sogar selbst gesagt. Ich weiss nur nicht, in welcher Stelle in der Bibel.

Er hatte recht markante Zähne und war dicklich..

Soweit ich weiss, steht es ja auch in der Bibel im AT, dass früher die `Menschen´ (?) sehr alt geworden sind (viel älter als ein Mensch werden kann) und es werden genaue Zahlen angegeben.

z.B. 1.Mose 11.10

`Dies ist das Geschlecht Sems: Sem war 100 Jahre alt und zeugte Arpatschad zwei Jahre nach der Sintflut und lebte danach 500 Jahre und zeugte Söhne und Töchter.´


Es steht auch im Judas-Evangelium:
.

Das Evangelium nach Judas Iskariot

Einführung
Der geheime Bericht über die Offenbarung, die Jesus während einer Woche, drei Tage bevor er das Passah-Fest feierte, dem Judas Iskariot machte.

Die irdische Sendung Jesu
Als Jesus auf Erden erschien, vollbrachte er große Wunder zur Rettung der Menschheit. Und da einige den Weg der Gerechtigkeit beschritten, während andere den Pfad der Sünde wandelten, wurden die zwölf Jünger berufen.
Er begann, mit ihnen über die Geheimnisse jenseits des Irdischen und über das Geschehen am Ende aller Tage zu sprechen. Oft erschien er seinen Jüngern nicht in eigener Gestalt, sondern in Gestalt eines Kindes.

Kapitel 1: Jesus im Gespräch mit seinen Jüngern: Das Dankgebet oder das Heilige Abendmahl
Einst war er bei seinen Jüngern in Judäa und fand sie bei Tische in frommer Andacht. Als er auf sie zuging, wie sie bei Tische versammelt waren und im Gebet für das Brot dankten, lachte er.
Die Jünger sprachen zu ihm: "Meister, warum lachst du über [unser] Dankgebet? Wir haben getan was rechtens ist."
Er antwortete und sprach zu Ihnen: "Ich lache nicht über euch. [Ihr] habt dies nicht aus eigenem Antrieb getan, sondern zum Lobe eures Gottes".
Sie sprachen: "Meister, du bist [...] der Sohn unseres Gottes."
Jesus sprach zu ihnen: "Woher kennt ihr mich? Wahrlich, [ich] sage euch, es ist kein Menschengeschlecht unter euch, das mich kennen wird."

Die Jünger werden zornig
Als seine Jünger dies vernahmen, wurden sie sehr zornig und begannen, ihn im Herzen zu verfluchen.
Als Jesus ihren Mangel an [Verständnis] sah, [sprach] er zu ihnen: "Warum seid ihr so zornig? Euer Gott, der bei euch ist und [...] [35] hat [in] eurer Seele Zorn hervorgerufen. [Lasst] einen jeden von euch, der unter den Menschen stark genug ist, den vollkommenen Menschen hervorbringen und vor mein Angesicht treten." Sie alle sprachen: "Wir haben die Kraft."
Doch ihr Geist war zu schwach, vor ihn zu treten - außer Judas Iskariot. Er konnte vor Jesu Angesicht treten, ihm aber nicht in die Augen blicken, und er wandte den Blick ab.
Judas [sprach] zu Jesus: "Ich weiß wer du bist und woher du gekommen bist. Du kommst aus dem ewigen Reich Barbelo, und ich bin es nicht wert, den Namen dessen zu nennen, der dich gesandt hat."

Jesus spricht allein mit Judas
Wohl wissend, dass sich Judas einer höheren Bestimmung bewusst war, sprach Jesus zu ihm: "Tritt beiseite, und ich werde dir die Geheimnisse des Reiches offenbaren. Du kannst dorthin gelangen, wirst jedoch großes Leid erfahren. Denn ein anderer wird deinen Platz einnehmen, damit die zwölf mit ihrem Gott wieder eins werden können."
Judas sprach zu ihm: "Wann wirst du mir dies kundtun, und wann wird der große Tag des Lichtes für dieses Geschlecht anbrechen?" Als er dies sprach, verließ ihn Jesus.

Kapitel 2: Jesus erscheint seinen Jüngern erneut
Am Morgen danach [erschien] Jesus seinen Jüngern erneut. Sie sprachen zu ihm: "Meister, wo warst du, und was hast du getan?"
Jesus sprach zu ihnen: "Ich ging zu einem großartigen heiligen Geschlecht."
Seine Jünger sprachen zu ihm: "Herr, welches ist diese großartige Geschlecht, das uns überlegen ist und das heiliger ist als wir, und welches nicht von diesem Reich ist?" Als Jesus dies hörte, lachte er und sprach zu ihnen: "Wahrlich, [ich] sage euch, niemand, der in dieser Welt geboren wird, wird jenes Geschlecht sehen, und kein Heer von Engeln der Sterne wird über jenes Geschlecht herrschen, und kein Sterblicher kann mit jenem Geschlecht verkehren, denn jenes Geschlecht kommt nicht von [...] welches [...] wurde. Dieses Menschengeschlecht unter [euch] ist von dem Geschlecht der Menschheit [...] Macht, welche [...die] anderen Mächte [...] durch [die] ihr herrscht."
Als [seine] Jünger dies vernahmen, waren sie sehr betrübt. Sie brachten kein Wort heraus.
Eines anderen Tages kam Jesus zu [ihnen]. Sie sprachen zu [ihm]: "Meister, wir haben dich in einer [Vision] gesehen, als wir große [Träume...] hatten. [...] Nacht [...]. [Er sprach]: "Warum habt [ihr ...als] <ihr> euch versteckt?" [38]
Quelle: http://www.kirche-alt-lichtenberg.de/geschichte/judasevangelium.html

(hab aber auch das Buch zu Hause) - die `Lücken´ sind die fehlenden Teile im Papyrus.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:46
voriges auch an @2Elai :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 15:57
@White_rose

... weiß garnicht, was ich davon halten soll .... wie "sicher" ist die Übersetzung dieser Schrift? Und von welcher Zeit stammt das Papyrus?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:04
@2Elai
2Elai schrieb:Alleine beim Lesen dieses Textes fällt mir ganz viel "ein" :), bzw. zu ... sollen wir es wagen?
Ja gerne :)

War jetzt mal kurze Zeit weg, bin gar nicht auf dem Laufenden...

Muss jetzt gleich noch mal für eine Weile verschwinden, bis später.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:06
@AnGSt
Firechild schrieb:
Wer versucht, sein Leben zu gewinnen, der wird es verlieren.
Wer sein Leben verliert, der wird es gewinnen.

AGS schrieb:
Ich sehe darin, wie @snafu vermutlich auch, dass der Tod des Ego gemeint ist.
Kann man so nennen.
AGS schrieb:
Wer von seinen Wünschen ab lassen kann, der bekommt sie erfüllt.
Nunja, würde ich so nicht sagen, eher das Erkennen, dass Wünsche aus dem Ego kommen (etwas haben wollen) und das Ablassen davon ja auch die Erwartung der Erfüllung `ablässt´.
Somit spielt es dann keine Rolle mehr, ob man sie dann erfüllt bekommt oder nicht.
Weil das gar nicht mehr nötig ist.
Ich verstehe aber, was du meinst.
Aber nehmen wir das Beispiel: Ich will ein grosses Haus besitzen. Lasse ich davon ab, muss das nicht heissen, dass ich es bekomme. Denn wozu so ein materieller Wunsch..
AGS schrieb:
Paradox? Nein. Nur an seinen Wünschen fest zu halten, ist z.B. in einer Diskussion wie hier nicht fruchtbar.
Das kommt darauf an, wer sich was wünscht und ob überhaupt..
Bist es nicht du, der die Wünsche sieht oder projiziert?
Jedes Wollen wird auf sich zurückgeworfen werden.
AGS schrieb:
Die Wünsche sind in dem Fall der Standpunkt.
Die Wünsche (Mehrzahl) kann niemals `ein´ Standpunkt (Einzahl) sein.

Davon abgesehen ist ein Standpunkt ein Standpunkt, keine Bewegung.

Wünsche sind Wünsche und ein Produkt dessen, was man denkt , das einem fehlt oder das man brauchen würde.
(z.B. von unserer Gesellschaft `eingeimpft´ - du brauchst ein Handy, du brauchst ein TV, usw..)
Braucht man das wirklich? Ist das essentiell zum Überleben?
AGS schrieb:
Wer vorwärts kommen möchte, darf zwar auch mal stehen bleiben, muss aber letztendlich seinen Standpunkt verlassen und Schritte tun.
`Wer vorwärts kommen möchte ...´

Das Ist schon ein `Wunsch´ ;)

und `müssen´ tut niemand etwas. Ausser man will es `müssen´.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:14
@White_rose
White_rose schrieb:Die Wünsche (Mehrzahl) kann niemals `ein´ Standpunkt (Einzahl) sein.

Davon abgesehen ist ein Standpunkt ein Standpunkt, keine Bewegung.

Wünsche sind Wünsche und ein Produkt dessen, was man denkt , das einem fehlt oder das man brauchen würde.
(z.B. von unserer Gesellschaft `eingeimpft´ - du brauchst ein Handy, du brauchst ein TV, usw..)
Braucht man das wirklich? Ist das essentiell zum Überleben?
Ganz klar und einfache Lösung:

Ich brauche nichts - ich wünsche nichts - ich habe alles.

Essentiell zum Überleben braucht man auf der Erde schon ein paar wenige Sachen. Wasser etc.
Essentiell zum Überleben eines Geistes braucht man gar nichts - außer "Geist" - und der bin ich bereits - den habe ich bereits - den hat Jede-r in sich.

So wäre die Bewegung nicht aufgrund eines Wunsches (gewünscht), sondern rein aus Freude an der Bewegung.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:16
@2Elai
2Elai schrieb:... weiß garnicht, was ich davon halten soll .... wie "sicher" ist die Übersetzung dieser Schrift? Und von welcher Zeit stammt das Papyrus?
Wie sicher ist die Bibel? ;)

Wann wurde sie geschrieben?

..könnte man genauso schreiben..

Also ich bin jetzt kein Vertreter dieses Evangeliums, finde es aber interessant, es gelesen zu haben, obwohl es viel in Frage gestellt hat.

`Sicher´ ist dabei gar nichts.

Hier mal die wiki - Definition:

Wikipedia: Judasevangelium

Ob Das nun wieder stimmt, ist auch fraglich, da ist sich keiner sicher..

Jedenfalls ist mir hier jetzt mal die `Gnosis´ über den Weg gelaufen.. ;)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:19
@Optimist
Optimist schrieb:Ja gerne :)
Hallo Optimist!
Ja, das machen wir :)
Firechild hat uns allerdings ein paar andere Überlegungen "vor die Füße geworfen". Und das scheint wieder ein anderes Licht auf die Bibel, bzw. die Geschichte Jesus zu werfen.


@White_rose
Nach deiner Geschichte, Fairchild, kommt es mir so vor, daß Jesus (so wie Snafu es immer deutelt) entweder "Saten", der Lichtbringer ist, oder/und simpel gesagt ein Außerirdischer. Das könnte widerum oneisenough erheitern, denn der weiß genug über diese "Spezies".
Daß Jesus "Gottes Sohn" sein soll, das wird m. E. nicht direkt ausgedrückt.


melden
White_rose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:21
@Optimist

Entschuldige nochmal für meine Unterstellung. Ich weiss, dass du das nicht mit Absicht gemacht hast
und dass snafu das ohne Namen schon vorgelegt hat.

Ist nur so, dass wenn man öfters übergangen wurde im Leben und andere die eigenen Früchte zu ihrem Vorteil genutzt haben, ist man vorbelastet und reagiert empfindlicher.

Also Tut mir leid.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:27
@White_rose
White_rose schrieb:Ist nur so, dass wenn man öfters übergangen wurde im Leben und andere die eigenen Früchte zu ihrem Vorteil genutzt haben, ist man vorbelastet und reagiert empfindlicher.

Also Tut mir leid.
Braucht Dir keinesfalls leid tun.
Verstehe das vollkommen. Es ging mir früher genauso. Habe nur inzwischen gelernt, es nicht mehr so wichtig zu nehmen, wenn ich übergangen werde. Was ich jetzt damit sagen wollte, ich weiß genau, wie sich das für Dich angefühlt hat.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:29
@White_rose
White_rose schrieb:Ist nur so, dass wenn man öfters übergangen wurde im Leben und andere die eigenen Früchte zu ihrem Vorteil genutzt haben, ist man vorbelastet und reagiert empfindlicher.
Schade für diese Erfahrung, doch könnte ich sagen:
Snafu, Optimist, so-ist-es und AGS sind "feine Kerle" (auch wenn Snafu eine Frau ist ... man weiß, wie es gemeint ist.)
Ich finde alle Viere als herausragend fair, intelligent, schnell in ihrer Auffassungsgabe und auch witzig. Meine Wenigkeit hat bisher nur gute Erfahrungen mit diesen "Wesen hinter den Sätzen " gemacht. Ich hoffe, dir wird das auch zuTeil :) ....
Ich freue mich auf alle Fälle, daß du auch DA bist :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:30
@2Elai
2Elai schrieb:Hallo Optimist!
Ja, das machen wir :)
Firechild hat uns allerdings ein paar andere Überlegungen "vor die Füße geworfen". Und das scheint wieder ein anderes Licht auf die Bibel, bzw. die Geschichte Jesus zu werfen.
Ja, das wird hier immer komplizierter :)

Ich muss mich mal kurz hier ausklinken, weil ich auch einen anderen Thread aufgemacht habe, wo ich Einige von Euch dazu eingeladen habe. Ich würde mich über ein zahlreiches Erscheinen freuen.

So, dann geh ich mal wieder hier raus und komme später wieder (in dem anderen Thread auch).
Bis dann :)


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:32
@Optimist
SChön, dann sehen wir uns später... ich muß! auch mal "an die frische Luft" :) ...
bis später ;) auch an dich, Firechild :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

21.04.2013 um 16:40
libertarian schrieb:Ja das Licht war mir auch über Nacht aufgegangen, dass eine Verbrennung ja eigentlich einen Reinigungsprozess darstellt.
Genau. Feuer reinigt.
Ist die "Hölle" eine Reinigung der Seele von dem Ego?
und wenn Yhvh das Ego ist.... ;)


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge
Anzeigen ausblenden