weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:19
@Namah
Ich lass mich doch nicht von irgendeinem Schlaumeier, der denkt Gottes Wort zu zerfetzten/kritisieren oder hinterfragen zu wollen gefallen zu lassen.


melden
Anzeige
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:22
@Hoan

Was hat das mit kritisieren zu tun? Hier wird diskutiert und du hast einfach nicht das Recht anderen DEINE Meinung aufzuzwingen.


melden
Hoan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:26
Namah schrieb:Was hat das mit kritisieren zu tun? Hier wird diskutiert und du hast einfach nicht das Recht anderen DEINE Meinung aufzuzwingen.
Ich zwinge niemanden meine Meinung auf. Es sollte eigentlich eine Warnung sein. Wie ich bei einigen Threat schon mehrmals geschrieben habe.


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:29
@Hoan

Vor was willst du warnen? Hier hat JEDER seine EIGENE Meinung die er auch gerne mit anderen austauscht. Ich schreibe dir ja auch nicht das nur der Satanismus die einzig wahre Lehre ist.


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:30
Hier noch ein Forum für dich wo du vielleicht mit deiner Ansicht gut klar kommen könntest

http://www.arche-internetz.net/


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:33
@Namah
muß aber nicht sein, das du solch einen müll hier noch verlinkst:)


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 15:41
@Koman

Jo, hast recht ist müll


j5cwe7mkt7l


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

16.09.2013 um 21:28
Möchte noch mal daran erinnern :) :
Beitrag von Optimist, Seite 388


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.09.2013 um 21:26
Ich habe eine Frage an die gemeinen Christen hierzugegen: Wie steht ihr zu anderen Erlösern der Weltgeschichte? Haltet ihr sie notgedrungen alle für falsch (Etwa Buddha, Krishna, usw.) oder aber habt ihr einen etwas differenzierteren Blick darauf?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 00:34
@libertarian
libertarian schrieb:die gemeinen Christen
ich bin doch nicht "gemein" :D (unschuldig guck :))) )
libertarian schrieb:Wie steht ihr zu anderen Erlösern der Weltgeschichte? Haltet ihr sie notgedrungen alle für falsch (Etwa Buddha, Krishna, usw.) oder aber habt ihr einen etwas differenzierteren Blick darauf?
Da ich nur das glaube was in der Bibel steht (weil ich diese nun mal für inspiriert halte), ist die logische Folge, dass ich nur an einen einzigen Erlöser glauben kann, nämlich Jesus :) .
Demzufolge muss ich die anderen Erlöser für "falsche Propheten" halten (wie sie in der Bibel vorhergesagt wurden...).


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 00:53
Ach Gott, hier bin ich richtig. :D
@Hoan
Hoan schrieb:Entweder ihr glaubt an Gott + Gottes Wort = (in der Bibel) oder ihr lasst es sein und schweig besser! Mit welchem Recht habt ihr Gottes Wort zu kritisieren?!
Wenn's nen Gott geben sollte, dann hat er mir auch dieses Recht gegeben, oder nicht?

Mir ist egal was "wirklich in der Bibel steht", denn was in der Bibel steht, ist für mich nicht wirklich.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 03:44
gut dass wir mal darüber gesprochen haben :D


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 04:36
@Optimist
Ich meinte hier gemein eher im Sinne von durchschnittlich bzw. eben gemeindlich. Gemein kommt hier von Gemeinde und Gemeinsamkeit, was alles verwandte Wörter sind bzw. aus der selben Familie entstammen. Was haben nun ich (Der gnostische Agnostiker) und du (Der überzeugte Christ) gemein? Was haben wir nur gemeinsam? Ich bin mir sicher, dass auch wir eine ganze Menge gemeinsam haben?

Zum Thema zurück: Nur weil es in der Bibel steht und du diese für wahr hältst, muss es so sein? Was ist denn mit alle dem, was Menschen wie Buddha oder Krishna gesagt haben und dem von Jesus so ähnelt, ist das alles denn weniger wert, als was ein Jesus sagte? Misst man denn nun Wörter schon danach, von wem sie gesprochen werden? Wie kann ich dich hier verstehen? Was macht einen Propheten zu einem Propheten? Die Verbindung zu Gott? Die hatten angeblich auch Andere. Kannst du mir denn sagen, wo in der Bibel nun geschrieben sein soll, dass Erlösungsgestalten wie Buddha und Krishna falsch seien? Wo steht das genau? Würde mich über entsprechende Stellen sehr freuen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 05:02
@libertarian
Mein Einwand wegen "gemein" war nur ein Scherz (hatte auch einen Lachsmilie :) ) - ich kannte die Bedeutung des Wortes :)

Es ist sehr zeitig am Morgen, deshalb sag ich jetzt erst mal nur kurz hierzu was (später evtl. mehr):
libertarian schrieb:Kannst du mir denn sagen, wo in der Bibel nun geschrieben sein soll, dass Erlösungsgestalten wie Buddha und Krishna falsch seien? Wo steht das genau? Würde mich über entsprechende Stellen sehr freuen.
-> "Wo steht das genau?"
Es heißt: wer leugnet, dass Jesus Gottes Sohn ist, ist der Antichrist...
Desweiteren: wer etwas anderes verkündet als das Evangelium ist ein falscher Prophet (oder wars auch der Antichrist?)

So, jetzt muss ich erst mal in die Erholungsphase treten. :)


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 05:38
Guten Morgen und gute weitere Erholung @Optimist

Gut, hatte ich zumindest auch seicht im Hinterkopf, dass du das durchaus weisst. Aber sicher ist sicher. :)
Optimist schrieb:Es heißt: wer leugnet, dass Jesus Gottes Sohn ist, ist der Antichrist...
Kann mich nicht erinnern, dass Krishna oder Buddha dies geleugnet hätten. Buddha hat sowas einfach, glaube ich zumindest, gar nicht benannt. Und Krishna? Ganz ähnlich wie im 1. Kapitel von Johannes, so stellt Krishna im 12. Kapitel der Bhagavad-Gita heraus, dass er durch sein Erscheinen die Kraft geben könnte, dass jeder, der an ihn glaube, ein Kind Gottes werden könne. Hier wird er sodann auch von Arjuna sinngemäß folgend gepriesen: "Du bist wahrlich die höchste Wohnstätte und der höchste Gott, sowie der höchste heilige Geist und Vater aller Wesen". Diese Gestalt war die des Vishnu, die Krishna dem Arjuna offenbarte und sein wahres Wesen war. Denn ähnlich wie in Johannes Jesus, so ist auch Krishna nur die Verkörperung (Das Fleisch Gewordene) des Höchsten. In der Bhagavad-Gita geht es immer wieder darum, dass man beständig die Einheit von sich selbst und dem höchsten Selbst erkennen sollte, seinen Geist sollte man in Krishna versenken. Vergleich zu Johannes: "Ich und der Vater sind eins", "Wer mich sieht, der sieht auch den Vater". Weiterhin heißt es, dass wer Krishna aus vollem Herzen liebt und verehrt, Versunkensein in ihm erlangt und sodann erkennen wird, dass er in Krishna ist und wohnt und Krishna in ihm ist und wohnt. Vergleich zu Johannes: "An dem Tage werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ich in ihm und ihr in mir und ich in euch", "Und sollte es nicht so sein, so wollte ich sagen, ich gehe euch eine Wohnung bereiten". Es heißt in der Bhagavad-Gita, dass man sich nicht fürchten solle, wenn man das Höchste schaut und sich darin versenkt und heiteren Herzens sein solle. Vergleich zu Johannes: "Euer Herz erschrecke nicht, glaubtet an Gott und glaubtet an mich".


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 07:40
Was steht in der Bibel? Was steht im Johannes-Evangelium? Kann man das, was im Johannes-Evangelium steht nicht fast schon zu einem guten Teil kurz und knapp mit ein paar Versen der Bhagavad-Gita umschreiben bzw. zusammenfassen? Jetzt mal ganz grob gesagt.

Aus der Gita:

Durch Unwissenheit ist die wahrhafte Sicht verschleiert. Aus diesem Grunde sind die Wesen getäuscht. Doch wenn die Unwissenheit durch die Selbsterkenntnis aufgelöst wird, offenbart diese Erkenntnis wie eine Sonne das Höchste Wesen. Wessen Geist in Ihm ist, wessen Seele mit Ihm vereint ist, wer in Ihm wohnt und Ihn als Höchstes sieht, verläßt das Rad der Geburten, indem er alles Karma durch Erkenntnis verbrennt. Dieser Weise schaut mit dem Auge der Einheit (der „Einsicht“) auf einen gelehrten und demütigen Brahmanen ebenso, wie auf eine Kuh, einen Elefanten, einen Hund oder einen Kastenlosen.
Gita


Andere Transliteration zu den letzten Versen:

Jene, die diese Weisheit vom Selbst besitzen, betrachten alle Wesen mit einheitlichen Seherblick und hegen für alle gleich viel Liebe, ob die betreffenden Wesen nun spirituell fortgeschritten oder die geringsten unter den Menschen sind.
Gita


Wessen Geist in Ihm ist,
Gita


Glaubet mir, daß ich im Vater und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet mir doch um der Werke willen.
Johannes


wessen Seele mit Ihm vereint ist
Gita


Ich und der Vater sind eins
Johannes


wer in Ihm wohnt
Gita


Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubet an Gott, glaubet auch an mich. 2 In dem Hause meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn es nicht so wäre, würde ich es euch gesagt haben; denn ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten
Johannes


Ihn als Höchstes sieht
Gita


Wenn ihr mich liebtet, so würdet ihr euch freuen, daß ich zum Vater gehe, denn [mein] Vater ist größer als ich.
Johannes


verläßt das Rad der Geburten
Gita


Kreuzigung und Aufstieg gen Reich Gottes?

indem er alles Karma durch Erkenntnis verbrennt.
Gita


Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, dem ich nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.
Matthäus 3.11


Wenn aber der Sachwalter gekommen ist, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der von dem Vater ausgeht, so wird er von mir zeugen.
Johannes


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 07:46
Der Sachwalter aber, der Heilige Geist, welchen der Vater senden wird in meinem Namen, jener wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
Johannes


Die Zitate aus Johannes sind eigentlich alle aus Kapitel 14.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 10:24
@libertarian
Es heißt: wer leugnet, dass Jesus Gottes Sohn ist, ist der Antichrist...

-->
Kann mich nicht erinnern, dass Krishna oder Buddha dies geleugnet hätten. ...
so stellt Krishna ... heraus, dass er durch sein Erscheinen die Kraft geben könnte, dass jeder, der an ihn glaube, ein Kind Gottes werden könne.
Er macht sich also somit "Jesus-gleich" -> wegen dem
libertarian schrieb:jeder, der an ihn glaube, ein Kind Gottes werden
Und hier sogar Gott-gleich:
Hier wird er sodann auch ... gepriesen: "Du bist wahrlich die höchste Wohnstätte und der höchste Gott, sowie der höchste heilige Geist und Vater aller Wesen".
Man könnte mit gutem Willen natürlich auch SO argumentieren: Krishna = Jesus, nur dass er in DIESEN Schriften ANDERS genannt wird.

Das wirft dann aber die Frage auf, WARUM er DORT anders heißt?
Irgendein geistlicher oder politischer Mensch heißt doch immer gleich und nicht in irgendwelchen Gegenden auf einmal anders?
Gut, Jesus hieß auch Jeshua oder ähnlich. Das war im Prinzip die Urform von "Jesus", so ählich als wenn man das englische Michael HIER anders ausspricht bzw. eindeutscht.
Aber "Krishna" hat ja sprachlich gesehen nun gar nichts mehr mit "Jesus" zu tun.

Wenn nun in anderen Kulturen und Schriften, wie z.B. der Bhagavad-Gita zwar nicht ausdrücklich gesagt wird, "Jesus ist NICHT Gottes Sohn", sondern er gleich GAR NICHT erwähnt wird, anstelle dessen jedoch ein Anderer genannt wird, dann kommt das für mich dem Leugnen gleich. :)
libertarian schrieb:...Die Zitate aus Johannes sind eigentlich alle aus Kapitel 14....
Ja glaube ich alles gerne.
Nur ist da jetzt für mich die Frage, was war eher da, die Bhagavad-Gita oder die Bibel? (hattest es sicher schon mal erwähnt, habe es aber vergessen).
Wer hat also von wem "abgeschrieben"?


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 11:35
Optimist schrieb:Nur ist da jetzt für mich die Frage, was war eher da, die Bhagavad-Gita oder die Bibel? (hattest es sicher schon mal erwähnt, habe es aber vergessen).
Wer hat also von wem "abgeschrieben"?
Die Bhagavad-Gita sind älter, allerdings kann man, wie in anderen Threads schon ausführlich behandelt, keine Abhängigkeit feststellen, weil es schlicht und ergreifend keinen Kulturaustausch gab.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 16:12
Hier wurde deutlich mit einer mehrere 1000 Jahre alten Tradition gebrochen, Du kannst sogar sagen Gott hat mit den Juden gebrochen.
Ich sehe es anders:
"Gott" des alten Testaments ist nicht vergleichbar dem "Gott" des neuen Testamentes.
Es gibt keinen Bruch zwischen beiden, sondern eine Parallelität Beider

"Gott" des alten Testaments, ist Gott (der Juden), der Erde, Himmelszelt und Menschen und jegliches Getier (vermutlich auch Pflanzen) erschaffen haben soll.
"Gott" des neuen Testaments ist universelldas EineGeist/Nous, und ist immerwährende Ursache von Allen, Ursache von Raumzeit, wie Universum.

Es gibt keinen Bruch zwischen beiden, sondern eine Parallelität Beider.

"Gott des alten Testamentes" der als Jahve oder Jaldaboath wie ein Demiurg das Leben der Menschen begleitet und beeinflusst existiert nach wie vor im mythisch/magischen Bewusstsein von Menschen.

Während parallel dazu " Gott des neuen Testamentes" Mystiker schon von je her kannten.
(Plotin beschreibt Gott als "das Eine"/"Nous(Geist)" nach meiner Auffassung mit Abstand als am treffendsten: Wikipedia: Plotin#Das_Eine
und Wikipedia: Plotin#Der_Nous_und_die_Ideen )
Jesus Christus machte erstmals viele Menschen zugleich mit dem "universellen Gott bekannt"

Der "alte Gott" des alten Testamentes hatte bereits viele Aspekte des "neuen Gottes" des "neuen Testamentes" enthalten.
Doch die Universalität des "Gottes des neuen Testaments" schließt alles Vorangegangene wie auch alles Zukünftige in sich mit ein,
negiert also nichts, sondern bewahrt alles in sich.

Beispiel:
" Feindesliebe " schließt Nächstenliebe in sich mit ein.

Tragisch ist wirklich,
dass die allermeisten Menschen, die Jesus mit dem Gott des neuen Testaments bekannt gemacht hat,
den Gott des neuen Testaments
irrtümlicherweise
für den altbekannten mythisch/magischen Demiurgen des alten Testamentes halten

(was selbstverständlich verwirrend ist und zu unendlich vielen fehlerhaften Schlussfolgerungen führt).


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 16:46
@eckhart
Da Jesus Jude war, sprach er auch immer vom Gott des alten Testaments. Nur "übersetzte" er die Geschichten des AT in die Zeit des NT.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 19:46
@Cricetus
Aber dieser kulturelle Kontakt fand doch erwiesenermaßen statt. Damit ist natürlich immer noch nicht gesagt, dass etwa diverse christliche Schriften durch indische Schriften inspiriert wurden, doch hat man klar die Grundlagen in Form von kulturellem Austausch. Dieser fand statt. Die Handelswege waren gegeben, die Berichte über Indien und über das Mitbringen von indischen Schriften durch Häretiker, Reiseberichte und alles dem.

Also zumindest ich bin doch einigermaßen überzeugt, dass das Thomas-Evangelium indische Inspiration besitzt und da ich das Johannes-Evangelium (Wie auch ein guter anderer Forscher auf diesem Gebiet) als für im Nachhinein, vielleicht gar als Widerlegung des ThEv, geschrieben halte, so könnte es also auch hier sehr gut der Fall sein.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 19:48
Aber davon ab: Wenn wir es rein literarisch betrachten, so können wir uns doch die Frage stellen, ob nicht (Ohne Kulturaustausch) Jesus und Krishna einfach Verkörperungen (Avatare) des ein und selben Gottes waren.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 19:52
libertarian schrieb:da ich das Johannes-Evangelium (Wie auch ein guter anderer Forscher auf diesem Gebiet) als für im Nachhinein, vielleicht gar als Widerlegung des ThEv, geschrieben halte, so könnte es also auch hier sehr gut der Fall sein.
Wer denn so?^^ Die meisten datieren das genau andersrum.
libertarian schrieb:Aber davon ab: Wenn wir es rein literarisch betrachten, so können wir uns doch die Frage stellen, ob nicht (Ohne Kulturaustausch) Jesus und Krishna einfach Verkörperungen (Avatare) des ein und selben Gottes waren.
Wieso sollten wir das tun? Das würde sowas wie Reinkarnation einschließen. Wieso sollte man das annehmen?


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

19.09.2013 um 19:56
@Optimist
Jesus ist doch nur der Name, der dem verkörperten Gott durch seine Eltern gegeben wurde. Auch die Verkörperungen sehen anders aus. Das sagt mir da noch nichts. Denn sowas hängt vom jeweiligen kulturellen Rahmen ab, in welchem sich die gedachte Gottheit inkarniert. Aber schauen wir doch mal einen anderen Namen von Jesus an; Jesus der Christus. Christus, Christo, Krishto, Krishna. Crst, Krsn.

@Cricetus

Elaine Pagels

Elaine Pagels (geborene Hiesey, * 13. Februar 1943 in Palo Alto, Kalifornien) ist Harrington Spear Paine Professor of Religion an der Princeton University und wurde durch mehrere Bücher über die apokryphen Schriften des Neuen Testaments bekannt. Sie studierte an der Stanford University (B.A. 1964, M.A. 1965) und wurde an der Harvard University promoviert. Sie gehörte dort zu dem Team, das die Nag-Hammadi-Schriften untersuchte.

Wikipedia: Elaine_Pagels


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden