weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 14:31
@Sideshow-Bob
Sideshow-Bob schrieb:Doch “logisch“ erscheint immer das, was man sich im gewohnten Denkmodell “wünscht“ – das ist auch logisch?! – Unser Hirn arbeitet leider auch mit T9 – diese persönliche Autovervollständigung arbeitet in gewohnten Denk-Bildern, und lässt nur ungern neue Horizonte zu…..
Deine Texte klingen, als bist Du Wissenschaftler oder ähnliches ( kalt oder heiß? :) ) ?
Sideshow-Bob schrieb:Die Qualität des Herzens bzw. der Reue zählt 1000mal stärker als der Level von Untaten! Für mich ist die Vergebung von König Manasse noch erheblich schwerer zu fassen ( Baalsanbetung, offenbar Jesaja grausam getötet, seine eigenen Kinder im Götzenkult geopfert und und und – kam Manasse in Gefangenschaft der Gedanke der Reue UND erhielt göttliche Vergebung und erneute Königsmacht)

Ergo: in wenigen Sekunden wäre ( wenn Gott will ) die Vergebung und “Paradieslegitimation“ jeder Art auch immer, für den Verbrecher neben Jesus denkbar!
Sehe ich ganz genauso.

Deine Überlegungen bezüglich Paradies - hier Beitrag von Sideshow-Bob, Seite 501 finde ich sehr einleuchtend.
Es gibt also im Grunde mehrere "Paradiese" bzw. paradiesische Zustände.
2 Gelobtes Land-Paradies
- auf das sich viele Bibelstellen beziehen, ist das Land, in das dass befreite Volk der Israeliten aus dem Exil gezogen ist (Hes 36: 33-35).

....
4 Geistiges Paradies der Christenversammlung
– in der Gott eine gewisse Erkenntnis offenbart – die tatsächlich eine große geistige Befreiung sein
Wenn man also Paradies auch als eine Art Befreiung sehen kann, dann macht es Sinn, dass Jesus zum Schächer sagte: Du wirst mit mir im Paradies sein (also: "wirst befreit sein" ... von der Sünde...).... dann muss also nicht ein Ort, sondern könnte auch ein Zustand gemeint gewesen sein.

Paradies allgemein könnte man vielleicht als einen Ort oder Zustand geistiger und/oder körperlicher Befreiung bzw. Freiheit sehen.
Auch Adam und Eva waren in ihrem irdischen Paradies vollkommen frei. Solange sie nicht von dem Baum gegessen hatten.
Sideshow-Bob schrieb:Dann stellt sich noch die Frage, wo sich die 1000 Jahre abspielen? UND wie in der Offenbarung beschrieben, der Teufel und seine Dämonen nach den 1000 Jahren wieder aus dem Abgrund freigelassen werden, um für eine Endprüfung, wieder Menschen ( die Offenbaren sagt, wie Sand am Meer ) auf ihre Seite zu ziehen – solch ein Szenario wäre im himmlischen Bereich doch sehr schwer vorstellbar, zumal Satan und seine gefallenen Engel ohne Wiederkehr aus dem himmlischen Bereich geworfen wurden, und auf den Bereich der Erde verbannt.

Wenn aber Menschen 1000 Jahre in Frieden auf der Erde leben – ist das irdische Paradies im Sinne vom Garten Eden bedingt denkbar – es heißt, die Menschen sollen Vollkommenheit erreichen, um ähnlich wie Jesus in der Wüste, in Vollkommenheit im Geist & Fleische auf Ihre Treue geprüft zu werden ( allein dafür ist doch der Teufel und seine Crew im Abgrund für 1000 Jahre gebunden ).
Auch wieder ein sehr guter Gedanke :)

die 1000 Jahre könnte man vielleicht auch dem Paradies zuordnen - also einem paradiesischem Zustand - aber MEHR auf einen geistigen Zustand bezogen, oder?


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 14:49
@domitian
Domitian:
1Kor 7,14 Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig.

Zum Beispiel wird bei Paulus erwähnt, daß Kinder der Frau Sünden zudecken kann,damit ohne Anklage steht.
14 Es war auch nicht Adam, der betrogen wurde. Die Frau ließ sich verführen und übertrat das Gebot.
......
“Die Frau, die du mir gegeben hast, hat mich verführt! Und als dann die arme Eva zur Rechenschaft gezogen wurde, stand sie auch nicht dazu und sagte: Die böse Schlange hat mich verführt...”
......
Selbstverständlich wird auch die arme Eva gerettet werden, warum denn auch nicht?
.....
Als wenn eine Frau grundsätzlich vor Gott schuldig ist und nur dann Errettung erführe wenn sie Kinder gebiert? Also so kann das unmöglich gemeint sein.
......
Und warum sollte dies überhaupt nur für die Frau gelten? Hieße ja, dass der Mann leben kann wie er will und dennoch nicht verloren ginge, aber die Frau schon, wenn sie nicht... (...)


-->suchhund:
das gilt sicher auch für den Mann in umgekehrter Position,es sagt mir nur dass der Eine den anderen aus der Schuld heraus reissen kann ,in gewissen Maße, wenn beide sich sonst einig sind und sich im gegenseitigen Respekt und Liebe verhalten

-->domitian:
Schöner Gedanke :D
Nur, wenn wir uns tatsächlich alle einander immer in gegenseitigem Respekt und in Liebe verhalten, würde auch niemals so etwas wie Schuld entstehen. Ist das wohl möglich? Ich denke nicht.
ja dem stimme ich zu.
Und @Suchhund, Du hast völlig Recht, man kann es nicht nur im täglichen Leben, sondern auch in der virtuellen Welt üben. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 14:56
@Suchhund
Suchhund schrieb:Viel Verwirrung biete auch der Anfang des Johannes Evangeliums.
1 Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort war Gott. 2 Von Anfang an war es bei Gott.

Der Vorliegende Text ist aus dem griechisch übersetzt und ist ein Wortspiel mit Logos, Evangelium(Frohbotschaft) und Wort.
Dies wörtlich zu nehmen führt im die Irre,den Griechen damals war es aber verständlich.

En arche en o logos
kai o logos en
pros ton teon
kai teo en o logos

Ein für mich erklärbare Ausage darüber:
Das Evangelium ist das Wort Gottes und vom Anfang an durch Jesus gepredigt worden. Das Wort hatte der Sohn und der Sohn war bei Gott und der Sohn war von Gott (gesandt), dieser war im Anfang bei Gott
Ein Elias [Johannes der Täufer] sollte den Weg für Christus bereiten und ein anderer Elias [Christus] sollte alles wiederherstellen.)

So ist das besser verständlich
-->
Suchhund schrieb:Das Evangelium ist das Wort Gotte
Also Du setzt für Logos bzw. Wort das Evangelium ein.
Dann heißt es also:
"Im Anfang war das Evangelium. Und das Evangelium war bei Gott. Und Gott war das Evangelium...."

Hmm, ich weiß nicht? Da wäre Gott aber ganz schön begrenzt, wenn er nur das Evangelium wäre.
Also für mich wäre schlüssiger, wenn man für Wort/Logos Gottes Geist einsetzen würde. Dann hieße es:

"Im Anfang war Gottes Geist. Und Gottes Geist war bei Gott (soll heißen: Gott hat HG, er besteht aus dem Geist...). Und Gott war der Geist...."/ ... und der Geist kam ins Fleisch....


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:08
@Optimist
Optimist schrieb:"Im Anfang war das Evangelium. Und das Evangelium war bei Gott. Und Gott war das Evangelium...."
Nein ich schrieb so als Erklärung der Verse ich tausche die Verse in der bhibel nicht aus ,die bleiben so stehen,ich sagte ja ,WIR verstehen sie leider falsch , weil sie auf die Griechen gemünzt waren.
Also nochmal

Das Evangelium ist das Wort Gottes und vom Anfang an durch Jesus gepredigt worden. Das Wort hatte der Sohn und der Sohn war bei Gott und der Sohn war von Gott (gesandt), dieser war im Anfang bei Gott
das Gott das Evangelium sei ,ist damit nicht ausgedrückt.
Optimist schrieb:"Im Anfang war Gottes Geist. Und Gottes Geist war bei Gott (soll heißen: Gott hat HG, er besteht aus dem Geist...). Und Gott war der Geist...."/ ... und der Geist kam ins Fleisch...
Gottes Geist ist der Heilige Geist die dritte Person der Gottheit. Jesus ist der ins Fleisch geborene SOHN Gottes.Bitte nicht verwechseln


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:18
@Suchhund
Suchhund schrieb:Gottes Geist ist der Heilige Geist die dritte Person der Gottheit. Jesus ist der ins Fleisch geborene SOHN Gottes.Bitte nicht verwechseln
Das verwechle ich auch nicht.
Wäre es denn so abwägig, dass ein TEIL des Gottes-Geist zum Sohn wurde?
Jesus ist doch - wenn man die Bibel genau betrachtet - im Grunde wirklich ein TEIL Gottes und nicht Gott SELBST.

Ich hatte hier schon mal die Metapher mit dem Meerwasser (Gottes Geist) und dem Gefäß mit Meerwasser (SOHN) gepostet.
Weißt wie ich es meine?
Suchhund schrieb:Das Evangelium ist das Wort Gottes und vom Anfang an durch Jesus gepredigt worden.
Das stimmt doch so nicht (dass das Evangelium das Wort Gott ist).
Gott erzählte doch nicht NUR das Evangelium, er gab ja z.B. Mose auch die Gesetze.
Und Jesus predigte doch das Evangelium nicht von Anfang an, es war doch im AT noch ein Geheimnis.
Nein ich denke, mit dem "Wort" sind wirklich die gesamten Gedanken Gottes und/oder sein Geist gemeint.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:30
@Optimist
Ok, ich sehe ich werde noch mißverstanden was ich sehr bedaure ,daher was ausführlicher
Ausgangspunkt ist
Ein Elias [Johannes der Täufer] sollte den Weg für Christus bereiten und ein anderer Elias [Christus] sollte alles wiederherstellen.)
Das Evangelium wurde NACHTRÄGLICH geschrieben als Jesu längst nicht mehr da war. daher bezieht sich
2Das Evangelium ist das Wort Gottes und vom Anfang an durch Jesus gepredigt worden."
auf sein Erdenwirken
Die folgenden Verse beziehen sich auf die HERKUNFT des SOHNES
Das Wort hatte der Sohn und der Sohn war bei Gott und der Sohn war von Gott (gesandt), dieser war im Anfang bei Gott
Der Sohn brachte das Evangelium , was das Wort Gottes ist mit auf die Erde als er geboren wurde.
Der Sohn wurde nicht erst bei der Geburt Sohn sondern war schon vorher Sohn gewesen bei Gott.
Bei der taufe kamen alle drei Personen der Gottheit zusammen Jesus im Jordan der Heilige Geist ,(in Gestalt einer Taube) und Jesu Vater,dieser sagte die IST mein geliebter Sohn.
dass Jesus NICHT der Geist Gottes sein kann ,erkennen wir daran , das Jesus einen eigen Geist hatte wie jeder Mensch auch ,in dem er betete nicht MEIN Wille geschehe sondern der DEINE.

Nachtrag, die ganze Bibel ist Gottes Wort und damit auch frohe Botschaft


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:34
@Suchhund
Ja, jetzt verstehe ich es besser wie Du es meinst. Und vielleicht kann man es tatsächlich so ungefähr sehen :) (mit Abstrichen mMn):
Suchhund schrieb:Das Wort hatte der Sohn und der Sohn war bei Gott und der Sohn war von Gott (gesandt), dieser war im Anfang bei Gott
Der Sohn brachte das Evangelium , was das Wort Gottes ist mit auf die Erde ...
----------------------------------------------------------------------------
Suchhund schrieb:Der Sohn wurde nicht erst bei der Geburt Sohn sondern war schon vorher Sohn gewesen bei Gott.
Bei der taufe kamen alle drei Personen der Gottheit zusammen.
Jesus im Jordan der Heilige Geist ,(in Gestalt einer Taube) und Jesu Vater,dieser sagte die IST mein geliebter Sohn.
Ja, klingt plausibel.
Suchhund schrieb:dass Jesus NICHT der Geist Gottes sein kann ,erkennen wir daran , das Jesus einen eigen Geist hatte wie jeder Mensch auch ,in dem er betete nicht MEIN Wille geschehe sondern der DEINE.
Er hatte meines Erachtens einen menschlichen Geist, aber gleichzeitig AUCH den göttlichen Geist. Denn er wurde ja durch den HG gezeugt.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:42
@Optimist
Ja, jetzt verstehe ich es besser wie Du es meinst. Und vielleicht kann man es tatsächlich so sehen
Freut mich,es ist nicht leicht Neuland zu betreten und alles aus eigener geistiger Leistung perfekt dar zu legen.
Wesentlich leichter ist da schon zu zitieren oder rezitieren was andere vorgedacht haben.
Wir wollen aber wie Petrus sagte

Hebr.6
1 Darum wollen wir jetzt lassen, was am Anfang über Christus zu lehren ist, und uns zum Vollkommenen wenden; wir wollen nicht abermals den Grund legen mit der Umkehr von den toten Werken, mit dem Glauben an Gott,
2 mit der Lehre vom Taufen, vom Händeauflegen, von der Auferstehung der Toten und vom ewigen Gericht.
Wir wollen doch weiteren Einblick nehmen in das Wort Gottes als wir eh schon wissen.
Mit Gottes Hilfe natürlich,

3 Das wollen wir tun, wenn Gott es zulässt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 15:50
@Suchhund
Suchhund schrieb:3 Das wollen wir tun, wenn Gott es zulässt.
Ja. :)


Hierzu möchtest Du dann wohl nicht noch was sagen, oder stimmst Du dem zu?
Optimist schrieb: Er hatte meines Erachtens einen menschlichen Geist, aber gleichzeitig AUCH den göttlichen Geist. Denn er wurde ja durch den HG gezeugt.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 16:05
@Optimist
Ich halte mich da an den Bericht von Lukas
30 Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden. 31 Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben.
34 Da sprach Maria zu dem Engel: Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Mann weiß? 35 Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.
Hier haben wir einen guten Text vorliegen
Maria wird schwanger werden und durch den Heiligen Geist wird die Kraft des Höchsten (des Vaters) über sie kommen.
Die Kraft des Höchsten wird den Sohn zeugen ,nicht der Heilige Geist.
Für mich steht fest (Eigener Wille)
Der Sohn hat eine eigene Geist wie alle anderen Menschen auch die geboren werden


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 17:06
@Suchhund

Du kannst das ja sehen wie du willst, aber für mich ergibt das keinen Sinn. Also für das Wort, das am Anfang war, das Evangelium einzusetzen. Evangelium bedeutet eigentlich ja nur: Frohe Botschaft! Also der Botschaft, dass Jesus der Messias gekommen ist um uns zu erretten! Dass er für uns am Kreuz starb und wieder auferstanden ist von den Toten und den Tod überwunden hat. Das ist das eigentlich Frohe an dieser Botschaft!

Ich glaube kaum, dass dies schon in Johannes vorweg genommen wurde als es um den Anfang ging. Ich sehe das so wie @Optimist, für mich steht das Wort Gottes für Gottes Geist! Damit ist also mit dem Wort, das im Anfang war gemeint, dass der Geist Gottes im Anfang war und später, dass in Jesus dieser Geist Fleisch angenommen hat. So verstehe ich das zumindest. Und für mich macht das auch Sinn.

Der Hl. Geist ist zwar auch eine Kraft Gottes, aber diese beinhaltet auch die Gottheit selbst. Wird Jesus also nun durch die Kraft Gottes gezeugt, so geht diese Kraft, die ja sein Geist ist, in den Sohn, Jesus über. Auch Jesus sagte ja mehrmals, das was er uns sagte, habe er nicht aus sich selbst, sondern von seinem Vater im Himmel! Das heißt, er spricht aus dem Geist Gottes, nicht aus sich selbst! Ich bin auch nicht der Ansicht, dass Jesus als Mensch Gott war! Aber IN IHM war der Geist des Vaters, also Gottes! Ohne diesen hätte er keine Wunder wirken können!

Wenn du aus der Bibel zitierst: "Die Kraft des Höchsten wird dich überschatten" - dann ist das aber der Hl. Geist, was du ja verneinst! Was, wenn nicht Gottes Geist, soll diese Kraft denn ansonsten sein?
Also für mich macht deine Darstellung vorne und hinten irgendwie keinen Sinn.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 17:21
@domitian
domitian schrieb:Wenn du aus der Bibel zitierst: "Die Kraft des Höchsten wird dich überschatten" - dann ist das aber der Hl. Geist, was du ja verneinst! Was, wenn nicht Gottes Geist, soll diese Kraft denn ansonsten sein?
Der Heilige wird auch der Tröster genannt.Der Tröster ist aber weder der Vater noch der Sohn.
Es ist eine eigenständige Person der Gottheit.
Der Höchste ist auch nicht der Heilige Geist sondern der Vater selber,Jesus wurde mit der Hilfe des Heiligen Geistes vom Höchsten (dem Vater ) gezeugt.
Man muß sauber trennen zwischen den Drei und sie nicht vermischen wollen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 19:22
@Suchhund
Suchhund schrieb:Der Heilige wird auch der Tröster genannt.Der Tröster ist aber weder der Vater noch der Sohn.
Es ist eine eigenständige Person der Gottheit.
Ja.
Und nun schau noch mal die Metapher vom Meerwasser an (man könnte anstatt Wasser auch ein anderes Sinnbild nehmen, z.B. Feuer oder Luft).

Du hast Meerwasser vor Dir -> das gesamte Meerwasser was es gibt entspricht Gott.
Daraus schöpfst Du etwas in ein Gefäß -> das entspricht dem Sohn
dann nimmst Du eine Kelle und vergießt damit das Meerwasser wohin Du willst ("der Geist weht wohin er will") -> das was da ausgegossen wird entspricht dem HG.

Ist doch alles kein Widerspruch zu Deinem obigen Satz, oder?
Suchhund schrieb:Man muß sauber trennen zwischen den Drei und sie nicht vermischen wollen.
Trennen ja, aber auch als Einheit sehen (ein "sowohl als auch").

Die Einheit besteht darin:
Der Sohn und der HG bestehen genau aus dem gleichen "Stoff" wie der Vater - es ist alles "Meerwasser" oder umgemünzt:
Alle bestehen aus dem Geist Gottes bzw. haben diesen in sich (und das zu 100%).

Der Unterschied besteht darin:
Die Form und die Aufgaben sind unterschiedlich.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 19:41
@Optimist
Die Bibel kann dir da nicht folgen,es ist keine Einheit wie dem Meerwasser sondern 3 getrennte Wesen.
Wenn Jesus sagt , ich und der Vater sind eins (nicht einer) dann meint er damit das selbe wie wo er sagte lass(betreffs seiner Apostel) sie eins sein wie du Vater und ich.
Verfechter deiner Sichtweise werden daher immer in Schwierigkeiten kommen um eine genau Definition von Vater Sohn und HL Geist zu finden.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 19:56
@Suchhund
Suchhund schrieb:Die Bibel kann dir da nicht folgen,es ist keine Einheit wie dem Meerwasser sondern 3 getrennte Wesen.
Ja, 3 getrennte Wesen, weil sie auf verschiedene Arten wirken. Und Jesus hat ja zudem eine fleischliche Form.
Suchhund schrieb:Wenn Jesus sagt , ich und der Vater sind eins (nicht einer) dann meint er damit das selbe wie wo er sagte lass(betreffs seiner Apostel) sie eins sein wie du Vater und ich.
Ja das mag sein, dass mit diesen Stellen lediglich Wesensgleichheit, aber keine stoffliche bzw. geistige Gleichheit gemeint ist.

Dennoch gibt es eben auch sehr viele Stellen, wo man daraus schließen kann, dass Jesus und Gott aus dem gleichen "Stoff" sein müssen....

Nur mal als ganz kleines Beispiel: Es ist alles IN und DURCH Jesus geschaffen. Andererseits heißt es doch, Gott hatte alles geschaffen. Weißt Du worauf ich hinaus will?

und deshalb bin ich genau der gleichen Meinung wie @domitian :
Der Hl. Geist ist zwar auch eine Kraft Gottes, aber diese beinhaltet auch die Gottheit selbst. Wird Jesus also nun durch die Kraft Gottes gezeugt, so geht diese Kraft, die ja sein Geist ist, in den Sohn, Jesus über. Auch Jesus sagte ja mehrmals, das was er uns sagte, habe er nicht aus sich selbst, sondern von seinem Vater im Himmel! Das heißt, er spricht aus dem Geist Gottes, nicht aus sich selbst!
...
"Die Kraft des Höchsten wird dich überschatten" - dann ist das aber der Hl. Geist, was du ja verneinst! Was, wenn nicht Gottes Geist, soll diese Kraft denn ansonsten sein?
lässt sich das alles bilbisch widerlegen?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 20:12
@Optimist
domitian schrieb:"Die Kraft des Höchsten wird dich überschatten" - dann ist das aber der Hl. Geist, was du ja verneinst! Was, wenn nicht Gottes Geist, soll diese Kraft denn ansonsten sein?
Der Höchste ist der Vater und nicht der Heilige Geist, es sind 2 getrennte Wesen
Wie kann der Vater der Heilige Geist sein.
Ich kann dir da nicht folgen , die Bibel sagt was anderes

Lk 1,32 Der wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden;
Lk 1,35 Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten;

Wenn des Höchsten Sohn, Jesus ist,dann ist der Höchste der Vater von Jesus und kann somit nicht der Heilige Geist sein.
Wenn des Höchsten Kraft Maria den Sohn zeugte,dann hat das nicht der Heilige Geist getan.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 20:32
@Suchhund
Suchhund schrieb:Lk 1,35 Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten;
Das lässt sich zumindest so auslegen, dass der HG die Kraft des Höchsten ÜBERTRÄGT.

Wäre analog als würde man sagen:
Autoräder werden dies und das überrollen und Das Gewicht (Kraft) des Autos wird dies und das platt machen.
--> Das Gewicht des Autos wird auf die Räder übertragen und DIESE machen etwas platt.
Suchhund schrieb:Wenn des Höchsten Sohn, Jesus ist,dann ist der Höchste der Vater von Jesus und kann somit nicht der Heilige Geist sein.
Wenn des Höchsten Kraft Maria den Sohn zeugte,dann hat das nicht der Heilige Geist getan.
Das klingt erst mal ganz logisch.
Aber wozu war dann der HG gut? Er hatte die Kraft Gottes ÜBERTRAGEN.

Jetzt müsste man fragen: Was ist die Kraft Gottes?
Suchhund schrieb:Der Höchste ist der Vater und nicht der Heilige Geist,
Dass der HG der Höchste sei, SO direkt hatte das @domitian nicht geschrieben. :)
Er schrieb:
Suchhund schrieb: "Die Kraft des Höchsten wird dich überschatten"
Bezüglich der Kraft, welche überschattet schrieb er:
domitian schrieb:dann ist das aber der Hl. Geist, was du ja verneinst! Was, wenn nicht Gottes Geist, soll diese Kraft denn ansonsten sein?
Wer oder was soll also Gottes Kraft sein, wenn nicht sein Geist selbst?
Unsere Geisteskräfte oder sonstigen Kräfte gehen doch auch alle von unserem Geist aus, oder nicht?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 20:52
@Optimist
Wer oder was soll also die Gottes Kraft sein,
Da mußt du selber drauf kommen,auf jedenfall der heilige Geist kann kein Kind zeugen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 20:54
@Suchhund
Suchhund schrieb:Da mußt du selber drauf kommen,
Brauchst es mir ja nich verrraten : ) ... aber weißt Du es?


melden
Anzeige
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

07.02.2014 um 20:59
@Suchhund

Ich bin da eher der Ansicht wie @Optimist und kann deine Sichtweise leider nicht teilen.
Der Hl. Geist wird auch Tröster genannnt, aber er hat nicht nur die Aufgabe zu trösten! Für mich ist der Geist Gottes im übrigen auch keine eigenständige Person, denn wenn du von drei unterschiedlichen Wesenheiten sprichst, dann hätten wir drei Götter!

Für mich ist der Hl. Geist keine Person! Das ist zwar im Widerspruch zur Kirchenlehre, aber diese sogenannte Dreipersonenlehre ist ohnehin nicht biblisch! In der Bibel findet sich keine Lehre von einer Dreipersonengottheit! Weder hat Jesus so einen Gott gelehrt, noch die alten Propheten! Für mich ist der Hl. Geist eine Kraft, die von Gott ausgeht. Wenn du aber den Hl. Geist nicht als die Kraft Gottes bezeichnest, was ist sie dann? Ja da sollen wir dann selbst drauf kommen... Vielleicht weil du darauf keine Antwort hast?


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden