weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:29
@Suchhund
2. Thimotheus 1
6 Darum erinnere ich dich an die Gabe Gottes, die du empfangen hast, als ich dir die Hände auflegte: Entfache sie neu in dir! 7 Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Zaghaftigkeit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Selbstbeherrschung.

Im Kontext wird klar ,hier ist nicht der Heilige Geist gemeint sondern der eigene Geist der ohne Furcht sein soll. ----Da möchte ich Dir widersprechen, denn unser Geist hat Zaghaftigkeit.

Nur Gottes Geist schenkt uns Kraft, Liebe und Selbstbeherrschung.

Wir bekommen Gaben von Gott und wenn wir diese Gaben nicht benutzen, eben, weil wir Zaghaftig sind dann werden diese Gaben vernachlässigt.

Gottes heiliger Geist gibt uns wieder Kraft um diese Gaben anzuwenden.


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:31
@gigu
Lies den text mal genau
Gott hat UNS den Geist der Kraft gegeben,das heißt UNSER Geist hat die Kraft


@pere_ubu
dann ist das ein brüller schlechthin.
Ich denke mal ,dass du dir da kein Urteil drüber erlauben solltest


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:37
@Suchhund
tut mir leid, dass ich Dir nicht folge, denn unser Geist hat Nicht die Kraft, die Gottes Geist uns gibt. Wenn es so wäre, dann würden wir nicht sündigen, denn nur aus unserem Geist heraus sündigen wir, weil wir schwach sind ( das Fleisch ist schwach) doch meinte Paulus nicht damit unser Fleisch auf den Knochen, sondern unseren Geist.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:40
@gigu
Gerade das bemängelt doch Paulus, er sagt wir haben die Kraft bekommen durch den Geist Gottes, sie zu besitzen , daher sollen wir nicht Zaghaft sein
Hätte doch sonst kein Sinn wenn uns der Geist die Kraft gibt


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:42
@Suchhund
Suchhund schrieb:Ich denke mal ,dass du dir da kein Urteil drüber erlauben solltest
was willst mir denn vorwerfen ,was du da nicht selbst machst. du bewertest das comma johanenneum ja für echt ,ich aber nicht , und das aus gutem gründen ,die eigentlich auch (fast) überall akzeptiert sind ,bis auf einige unbelehr- und unverbesserliche denen du grad wasser auf die mühlen schüttest.
musst du selbst wissen inwieweit du dich da ins gemeinsame bott setzen willst ,aber das comma johanneum ist als hinzufügung und fälschung erkannt ,sodass es wenn überhaupt nur noch in fussnoten auftaucht.

Wikipedia: Comma_Johanneum


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:47
@Suchhund


und by the way:
den textus receptus als grundlage zu übersetzungen zu benutzen ist schon ignoranz genug.
es stehen längst ältere abschriften zur verfügung , und ältere abschriften beeinhalten weniger abschreibefehler als spätere.
der textus receptus bietet da keine referenz.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:53
1Joh.5:6-10
Nicht der Mensch hat als Erster diese Weisheit bezeugt, sondern Gott hat dieses Zeugnis schon abgegeben , bevor Jesus geboren war.Die Erklärung darüber lesen wir in 5: 10-13


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 15:58
@pere_ubu
Es ist überhaupt nicht erwiesen dass der minuskel 61 eine Fälschung sei, der minuskel enthalt das NT.
da ist nichts zu gesetzt in dem minuskel sonder da liegt ein kompletter Text vor.
Verfechter einer Fälschung tun so als wenn da einer in die minuskel den Satz nachträglich rein geschrieben hätte, dem ist aber nicht der Fall.
und ältere abschriften beinhalten weniger Abschreibefehler als spätere.
Nicht unbedingt ,spätere Zusammenstellungen bieten die Möglichkeit mehr Material zusammen zu tragen als früher Kopisten vorrätig hatten


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:05
@Suchhund
Suchhund schrieb:Nicht unbedingt ,spätere Zusammenstellungen bieten die Möglichkeit mehr Material zusammen zu tragen als früher Kopisten vorrätig hatten
eben drum ,deshalb sind übersetzungen die den textus receptus zur grundlage haben auch hinfällig.

Der Begriff Textus receptus wurde geprägt durch das Vorwort einer Ausgabe des griechischen Neuen Testaments von 1633 durch Bonaventura Elzevir und seinen Neffen Abraham Elzevir, Drucker aus Leiden. Sie schrieben

„textum ergo habes, nunc ab omnibus receptum, in quo nihil immutatum aut corruptum“

was übersetzt bedeutet: „du erhältst also den Text, der nun von allen empfangen/übernommen wurde, in dem nichts verändert oder verfälscht ist“. Die zwei Wörter textum und receptum wurden später in der Phrase textus receptus zusammengezogen, womit der zugrundeliegende Text als allgemein akzeptierte und damit verbindliche Textfassung des Neuen Testaments ausgegeben wurde.[1] Hermann von Soden nennt diese Formulierung in seiner 4 Bändigen Textausgabe abschätzig eine Buchhändlerreklame[2]


Wikipedia: Textus_receptus
aber damit nicht genug , erasmus standen nur 7 griechische handschriften zur verfügung ,und die lateinnisierte vulgata ( die selbst nur eine übersetzung war).

. Erasmus standen dazu sieben griechische Handschriften des Neuen Testaments zur Verfügung, die der Tradition des Mehrheitstextes zuzurechnen sind und aus dem 11. bis 15. Jahrhundert stammen. Aus diesen Handschriften gewann Erasmus unter Zuhilfenahme der Vulgata und von Bibelzitaten bei den Kirchenvätern seinen Text, den er an einigen Stellen selbst ergänzte, wo die Handschriften Lücken aufwiesen

die grösste unverschämtheit aber ist das dickgeschriebene.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:10
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:die grösste unverschämtheit aber ist das dickgeschriebene.
Oh,oh oh,das nennt man redaktionelle Überarbeitung,dies geschah schon im AT wo alte Texte redaktionell überarbeitet wurden.
Der Bibeltext ist nicht Gott,sondern das Werk inspirierter Schreiber.Der Bibeltext ist kein starres Werk.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:13
@Suchhund
Du meintest doch das Paulus von unserem Geist redet, und ich meine das nur Gottes Geist uns die Kraft gibt und nicht unser Geist gibt uns die Kraft.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:15
@gigu
Ich habe es doch erklärt Gott hat durch seine Geist unserem Geist die Kraft übertragen :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:19
@Suchhund


redaktionelle überarbeitung im sinne der trinitätslehre :D da erzählst mir nix neues....
da merkst gar nicht , das du meine argumente bedienst.
wer sich nicht an älteste abschriften halten will ,der wird dann wohl wissen warum er das ablehnt ,denn der trinitären mehrheitsansicht und der "clique" die dieses dogma mit brutaler gewalt durchsetzte widerspricht es einfach fundamental.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:23
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:wer sich nicht an älteste abschriften halten will ,der wird dann wohl wissen warum er das ablehnt
Solange uns nicht der Urtext vorliegt,kann man weder das eine noch das andere Vorziehen.
Ich finde es nicht besonders Hilfreich polemisch zu werden


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 16:29
@Suchhund
Suchhund schrieb:Ich finde es nicht besonders Hilfreich polemisch zu werden
dann sollten wir alles in die tonne werfen ,bzw. dürfen aus dem text machen was wir wollen?

grundlage kann nur der ältest nachgewiesene text sein ,der sich zudem auch durch verschiedene funde bestätigt ( hat). das sollte doch eigentlich klar sein und ausser diskussion stehen.
Suchhund schrieb:Ich finde es nicht besonders Hilfreich polemisch zu werden
mit polemik hat das wenig zu tun ,wenn man unlogisches aufdeckt ,es sei denn die unlogik fühlt sich beleidigt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

08.02.2014 um 21:37
Der Textus Receptus ist eine besondere Form des Mehrheitstextes und das es Abschriften geben soll die älter als der Mehrheitstext sind ist mir neu, weil der Mehrheitstext selbst sich zum großen Teil schon auf die ältesten Abschriften stützt, fertig zusammengestellt 250 nach Christus. Wikipedia: Mehrheitstext


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2014 um 11:03
@BibleIsTruth
Man verläßt sich heute lieber auf Aussenfunde in der Wüste Ägyptens,weit weg von eigentlichen entstehen des Textes,am Rande des Christentum, anstatt das zu akzeptieren was im Zentrum des damaligen Christentum in Fülle vorliegt.da sind nun mal im Wüstensand ausgegrabene Fragmente interessanter als solide Texte im byzantinischen Raum.Von diesen Häretikern kommen ja auch die ganzen gnostischen Schriften.Dann fangen diese Gotteslästerlichen Wegnahmen aus dem Urtext an,wie es heute geschied.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2014 um 19:17
Ja Moment. Wenn die Abweichungen durch die besagten Häresien erklärbar sind, werden die nicht weiter beachtet. Wenn iman allerdings ein Fragment, das dem Mehrheitstext nahesteht und ein Fragment aus der Wüste hat, und das Wüstenfragment ist älter und hat keine durch die Häresien zu erklärende Lesart, die vom Mehrheitstext abweicht, dann lohnt es sich doch, mal genauer hinzusehen...


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2014 um 19:54
@DeBenny
Diese Wüstentexte glänzen alle durch Auslassungen,Ägypten war seid alters her eine Hochburg der Gnostiker und nur ein Randgebiet des frühen Christentum,diese Häretiker waren geschickte Fälscher,besonders die Traktate Valentinianer unter den Gnostikern schreckten nicht mit Sakrilegien gegen den wahren Glauben zurück,Epiphanius von Salamis sagte noch 375, dass des Valentinus Samen auch heute noch in Ägypten übrig geblieben ist.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

09.02.2014 um 21:19
Hallo zusammen,

ich vertraue da den Experten mit ihrem Nestle-Aland Novum Testamentum Graece mit griechisch-deutschem Wörterbuch. [http://www.amazon.de/Nestle-Aland-Novum-Testamentum-Graece-griechisch-deutschem/dp/3438051591/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=139...] (wieß leider nicht, wie ich den Link korrekt reinkopiere)
Ich denke, die machen ihre Arbeit gut, sind auf dem neuesten wissenschaftliche Stand. Da braucht man sich nicht streiten.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden