weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 11:52
@pere_ubu

Wenn Du in der Bibel generell Tote als "geistig Tote" sehen willst, dann frage ich mich, was die Enthaupteten sein sollen, welche sich für Jesus (ihrem Glauben) hatten umbringen lassen?
-> sind das dann auch "geistig Tote", also Ungläubige und Abtrünnige?
Nein, sie sind das ganze Gegenteil.

Und deshalb kannst Du nicht für 1.Petr.4 einfach mal wahllos eine Stelle heranziehen wo es um "geistig Tote" geht und sagen, das wäre mit Sicherheit eine Parallelstelle und somit alles "ein Aufwasch".

Nein, offensichtlich geht es in der Bibel an vielen Stellen tatsächlich um "geistig Tote" (welche jedoch noch physisch leben), aber eben AUCH um physisch Tote, welche geistig tot sein KÖNNEN, jedoch NICHT in JEDEM Fall sind, wie z.B. die Märthyrer.

Und deshalb finde ich es unzulässig, in 1 Petr 4,6 einfach mal "geistig Tote" hinein zu interpretieren ohne da sicher sein zu können, zumal es nicht mal der Sinn des Verses ansatzweise hergibt, dies in Erwägung zu ziehen.
pere_ubu schrieb:ich seh da im zusammenhang aber nur ein "nie lebendig gewesen"
und kein: "inzwischen gestorben".
( geistig lebendig = anteilig an der wahrheit gottes-- und geistig tot halt das gegenteil)
Dann lies den Kontext noch mal durch, ob das "nie lebendig Gewesene" sein können:
1 Petr 4, 1 Darum richtet euch, solange ihr noch auf Erden lebt, nicht mehr nach den menschlichen Begierden, sondern nach dem Willen Gottes!
3 Denn lange genug habt ihr in der vergangenen Zeit das heidnische Treiben mitgemacht und habt ein ausschweifendes Leben voller Begierden geführt, habt getrunken, geprasst, gezecht und unerlaubten Götzenkult getrieben.
,4 Jetzt erregt es ihren Unwillen und sie lästern, weil ihr euch nicht mehr in diesen Strudel der Leidenschaften hineinreißen lasst.
5 Aber sie werden vor dem Rechenschaft ablegen müssen, der schon bereitsteht, um die Lebenden und die Toten zu richten.
6 Denn auch Toten ist das Evangelium dazu verkündet worden, dass sie wie Menschen gerichtet werden im Fleisch, aber wie Gott das Leben haben im Geist.
7 Das Ende aller Dinge ist nahe. Seid also besonnen und nüchtern und betet!
8 Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu..
---------------------------------------------------------------------------------------

Und nun noch mal die verschiedenen Übersetzungen und der Kommentar von @Sideshow-Bob dem ich nur zustimmen kann:
Sideshow-Bob schrieb:Überstezungen im Vergleich:

NGÜ NT
6Deswegen war es nämlich auch nicht umsonst, dass denen von uns, die inzwischen gestorben sind, das Evangelium verkündet wurde....

Da sieht das wieder gleich ganz anders aus

Menge:
6Denn dazu ist auch Toten die Heilsbotschaft verkündigt worden, daß sie, wenn sie auch leiblich, dem menschlichen Lose entsprechend, dem Gericht verfallen sind, doch im Geist (oder: dem Geiste nach), dem Wesen Gottes entsprechend, das Leben haben (sollen).

Schlachter:
6Denn dazu ist auch Toten das Evangelium verkündigt worden, dass sie gerichtet würden im Fleisch den Menschen gemäß, aber Gott gemäß lebten im Geist.

Gute Nachricht:
6Deshalb wurde sogar den schon Verstorbenen die Gute Nachricht* verkündet, damit sie wie alle Menschen für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden können, aber auch die Möglichkeit erhalten, zum Leben bei Gott zu gelangen.

Wer sollte denn im Totenreich, den ganzen Toten predigen, sollen das auch die toten Zeugen Jehovas machen oder wat ;)

Ja Tod ist in der Bibel relativ:
Ep 2:1,2
1Auch euch , die ihr tot wart in euren Vergehungen und Sünden,...
In Anbetracht dieser erdrückenden Tatsachen, willst Du da nun immer noch behaupten, in 1 Petr 4,6 geht es um "geistig Tote"?
pere_ubu schrieb:http://biblehub.com/interlinear/1_peter/4-6.htm

wer findet dort das "inzwischen" ?
Das ist nun gar nicht mehr relevant, weil die Indizien - egal in welcher Übersetzungs-Version - eindeutig für physisch Tote sprechen.
pere_ubu schrieb:die stütze für das "inzwischen" finde ich nicht im griechischen text. das suggeriert aber , dass es sich um physisch tote handelt.
Ja, weil eben der Gesamtkontext genau diesen Schluss zulässt, ob nun mit oder ohne dem "inzwischen".

Und somit stimme ich dem vollkommen zu :) :
Sideshow-Bob schrieb:obwohl in der Neuen Genfer Übersetzung finde ich "inzwischen" richtig gut untergebracht ;)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 11:53
pere_ubu schrieb:aber ich will nicht gleich wieder eine verschwörungstheorie aufstellen , obwohl es sehr gut passt ,wenn man einen weiteren nebelschleier um die "sterbliche seele" legen möchte.
Ich denke ganz einfach, Du gehst nur nicht ergebnisoffen an die Bibelstelle ran, hast schon Deine vorgefertigte Meinung dazu - aufgrund anderer Verse.
Und zwar solchen, die besagen, dass physisch Tote nichts mehr merken.

Kann ich ja auch nachvollziehen. Nur WENN man ergebnisoffen rangeht, kann man eben zu dem Schluss kommen, dass die Toten tatsächlich wie in einem Koma sind, jedoch für die Predigt im Hades zwischenzeitlich mal "aufnahemefähig" gemacht wurden. Warum soll dies bei einem allmächtigen Gott nicht möglich sein?

Das ist nur für jemanden nicht möglich, bei dem gilt: "es kann nicht sein, was nicht sein darf".
---------------------------------------------------------------------------

Mein Fazit noch mal in Kurzform:

Tote merken laut Bibel nichts mehr.

Es gibt in der Bibel geistig UND physisch Tote. Diese Verse kann man nicht einfach miteinander vergleichen und in Bezug bringen wollen.

In 1 Petr 4,6 geht es offensichtlich um physisch Tote, welche eine Botschaft zu hören bekommen. Das bringt der ganze Kontext zum Ausdruck, auch ohne dem Wort "inzwischen".

Diesen Widerspruch von "Tote merken nichts" und dem "Lauschen einer Botschaft" muss man also irgendwie unter einen Hut bekommen, denn Gott widerspricht sich nicht.

-->
Was liegt dann also näher, dass man die Möglichkeit zulässt, dass die "Koma-Patienten" kurzzeitig aus ihrem Koma geholt wurden?

Oder andere Variante: Dass Tote nichts mehr wissen, merken und planen können, könnte man auch so deuten:
Sie haben kein Ich-Bewusstsein mehr - sind quasi auf der Stufe eines Kleinkindes, was in den Tag hineinlebt, nichts groß mitbekommt, sich keine Gedanken um Vergangenheit und Zukunft macht. Es nimmt alles nicht so bewusst auf, wie jemand mit einem Ich-Bewusstsein.
Das Ego ist sozusagen mit der fleischlichen Hülle gestorben.

Ist nicht DAS genau der Sinn der Erlösung, dass wir unser Ego (das auf sich Selbt-Bezogene) ablegen, dass wir also selbstloser werden?
Insofern finde ich diese Variante der Auslegung was die physisch Toten betrifft gar nicht so weit her geholt. :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 11:59
@Sideshow-Bob
Sideshow-Bob schrieb:1.Ja die Lehre vom Totenreich war den Juden aus anderen Religionen bekannt - ( und bei allem was man heute über das damalige jüdische Religionswesen weiß, ist der Gedanke, an ein solches Totenreich bestenfalls als eine schräge Ausnahmehaltung gewesen, mit der z.B, eine bestimmte Species eher obskur aus der Reihe getanzt ist: bestimmte alte rabbinsche Ansichten - das war sicher aber nicht das Publikum, das Jesus hier mit einer Selbstvertsändlichkeit eines Totenreiches ansprechen wollte.
Wenn ich dich recht lese, meinst du also Jesus bedient sich hier eines fremden Religionssystem um den Juden hier ein Gleichnis aus ihrer Religion(denn der Schoß Abrahams und die Hölle ist Teil ihrer Religion) zu vermitteln indem er Zustände einbringt die den Zuhörern bestenfalls als schräge Ausnahmehaltung bekannt waren.
Ziemlich wackeliges Argument.Weiter unten beleg ich auch ,daß es auch moralisch sehr fragwürdig ist.
Sideshow-Bob schrieb:Den grundsätzlichen Anspruchen, einer leichten Zugänglichkeit von Gleichnissen gibt es daher in der Bibel absolut nicht zwingend.
Die leichte Zugänglichkeit besteht darin, daß er in seinen Gleichnissen immer auf Dinge greift die real existieren und die demnach dem Publikum bekannt sind.Ansonsten würde ein Vergleich kein Sinn machen wenn er dem Zuhörer nicht bekannt wäre.Jesus versucht immer ,an Hand von Dingen die dem Zuhörer bekannt sind.
Sideshow-Bob schrieb:hattet Jeus schon Gleichnisse zu einem großen Publikum gesprochen, die offenbar so ausgelegt waren, das sie KEINER verstanden hat
das ist wahr, ändert aber nichts an der Tatsache,daß alle Bestandteile der Gleichnisse auf Wahrheit beruhen. Damit kommen wir nochmal auf 1. zurück.Deine Argumentation beruht auf der Annahme ,daß Jesus hier im Gleichnis dem Zuhörer Lügen erzählt,denn wenn es nicht der Wahrheit entspricht muß es eine Lüge sein. Ein schwerer Vorwurf den du da Jesus anlastest.
Der 3. Punkt hat hier mit dem Gleichnis nichts zu tun und dient auch nicht der Aufklärung.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:02
@Suchhund
Die leichte Zugänglichkeit besteht darin, daß er in seinen Gleichnissen immer auf Dinge greift die real existieren und die demnach dem Publikum bekannt sind.
...
daß alle Bestandteile der Gleichnisse auf Wahrheit beruhen.
Genau. Zum Beispiel gibt es den Winzer, einen Weinstock und die Trauben. DARAUS bastelte Jesus dann ein Gleichnis. :)


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:04
@Optimist
Ich behaupte mal, in keinem Gleichnis benutzt Jesus Dinge die dem Zuhörer nicht bekannt wären.
Ich warte gerne auf den Gegenbeweis.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:05
@Optimist
Optimist schrieb:In Anbetracht dieser erdrückenden Tatsachen, willst Du da nun immer noch behaupten, in 1 Petr 4,6 geht es um "geistig Tote"?
ja.
les doch die verse nochmal aufmerksam durch ,die du da eben darunter gepostet hast:

1 Petr 4, 1 Darum richtet euch, solange ihr noch auf Erden lebt, nicht mehr nach den menschlichen Begierden, sondern nach dem Willen Gottes!
3 Denn lange genug habt ihr in der vergangenen Zeit das heidnische Treiben mitgemacht und habt ein ausschweifendes Leben voller Begierden geführt, habt getrunken, geprasst, gezecht und unerlaubten Götzenkult getrieben.
.


das sind im grunde alles geistig tote .
gut dass du es selbst rausgesucht hast.... nur ist es mir unbegreiflich ,dass du es dann nicht selbst "siehst".
Optimist schrieb:Wenn Du in der Bibel generell Tote als "geistig Tote" sehen willst, dann frage ich mich, was die Enthaupteten sein sollen, welche sich für Jesus (ihrem Glauben) hatten umbringen lassen?
und treib doch deine argumentation nicht ins abseits.
ich hab nirgends gesagt ,dass es sich bei toten stets nur um geistig tote geht.
natürlich ist auch vom physischen tod die rede, nur nicht in 1. petrus 4:6.
Ich denke ganz einfach, Du gehst nur nicht ergebnisoffen an die Bibelstelle ran, hast schon Deine vorgefertigte Meinung dazu - aufgrund anderer Verse.
Und zwar solchen, die besagen, dass physisch Tote nichts mehr mehr merken.
entweder lernt man mal etwas aus der bibel .oder eben nicht , ich hab dir etliche verse beigestellt ,die das bestätigen ,oder man machts wie ein blatt im wind. heute ein schritt vorwärts und morgen wieder 2 zurück?
du willst offenbar keine grundwahrheiten erkennen ,aber alles endlos auseinanderklamüsern und damit im grunde nur in frage stellen.
hast du in der bibel eigentlich überhaupt schon grundwahrheiten erkannt ,die du nicht anzweifelst ,ausser : jesus-stempel-jesus-stempel.....?

in deine "ergebnisoffenheit" sickert dir leider etliches ein , was dir den weg zum verständnis versperrt.
da hast du schon recht... ich gehe da weniger "offen" heran...


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:05
pere_ubu schrieb:find ich auch gruselig.
allein schon die satanischen auslegungen der bibel von @snafu hier im thread.

topic scheint ein fremdwort.
Überleg mal, was satanisch ist..... Vllt bemerkst du es nicht, da du ja innerlich "gespalten" bist. ;)
@pere_ubu


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:13
@Optimist
@pere_ubu


Ihr operiert da mit zwei Worten "geistig tot" der es in der Bibel gar nicht gibt.
Ihr führt da Schattengefechte :)

Wohl steht da
Jak 2,26 Denn wie der Leib ohne Geist tot ist,
Jakobus sagte nichts,daß der Geist tot sein könnte


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:20
@Suchhund
Suchhund schrieb:Ihr operiert da mit zwei Worten "geistig tot" der es in der Bibel gar nicht gibt.
Doch ich glaube irgendwo wird in der Bibel gesagt, dass die Ungläubigen oder Abtrünnigen "geistig tot" sind.
Aber an dieser Begrifflichkeit sollten wir uns wirklich nicht aufhalten. Pere und ich wissen ja, was wir damit meinen. ;)


@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ich hab nirgends gesagt ,dass es sich bei toten stets nur um geistig tote geht.
natürlich ist auch vom physischen tod die rede,
okay, gut zu wissen. :)
pere_ubu schrieb:nur nicht in 1. petrus 4:6.
Das ist DEINE Sichtweise, aber muss die zwangsläufig stimmen?

Wenn Du nun wieder das Kapitel auseinanderreißt und mit diesem einen Teil etwas beweisen willst, dann funktioniert das schlecht.

Natürlich geht es in diesen Versen um geistig Tote:
Optimist schrieb:1 Petr 4, 1 Darum richtet euch, solange ihr noch auf Erden lebt, nicht mehr nach den menschlichen Begierden, sondern nach dem Willen Gottes!
3 Denn lange genug habt ihr in der vergangenen Zeit das heidnische Treiben mitgemacht und habt ein ausschweifendes Leben voller Begierden geführt, habt getrunken, geprasst, gezecht und unerlaubten Götzenkult getrieben.
,4 Jetzt erregt es ihren Unwillen und sie lästern, weil ihr euch nicht mehr in diesen Strudel der Leidenschaften hineinreißen lasst.
Nun geht es aber sofort SO weiter:
Optimist schrieb:5 Aber sie werden vor dem Rechenschaft ablegen müssen, der schon bereitsteht, um die Lebenden und die Toten zu richten.
Hier geht es um Lebende (geistig Tote) UND physisch Tote (auch geistig Tote).
Das hast Du nun bei Deiner Argumentation übersehen (wollen?), gell? :)
pere_ubu schrieb:ich gehe da weniger "offen" heran...
Das ist sehr schade, sonst hättest Du das obige vielleicht erkennen können :)

Nach Vers 5 geht es nun SO weiter - beachte dabei noch mal - vorher ging es um Lebende UND physisch Tote:
Optimist schrieb:6 Denn AUCH Toten ist das Evangelium dazu verkündet worden, dass sie wie Menschen gerichtet werden im Fleisch, aber wie Gott das Leben haben im Geist.
7 Das Ende aller Dinge ist nahe. Seid also besonnen und nüchtern und betet!
8 Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu..
Wenn vorher von Lebenden UND physisch Toten (Ungläubige, also "geistig Tote") die Rede war, soll hier nun ausgerechnet NUR von den "geistig toten" Lebenden die Rede sein?

Eins muss man ja dann auch noch bedenken: Den Lebenden wurde ja das Evangelium sowieso verkündet, also hätte es doch in diesem Vers nicht hervorgehoben werden müssen (wenn wirklich Lebende gemeint WÄREN).
Da ist es doch für mich viel plausibler, dass hier wirklich nur die physisch Toten gemeint sein können.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:23
@Optimist
warum versuchst du es denn nicht mal so , wie du es in einem anderen thread so "klasse" fandest.

Ein sehr schöner Text - echt klasse. :)

Vor allem auch das hier:

Tommy57 schrieb:
Wichtig deshalb: Immer offen bleiben und bereit sein für eine Korrektur des Verständnisses!

Eine solch demütige Einstellung segnet der Gott der Bibel und mit der Hilfe seines Geistes erlangen wir Einsicht!

Wie du siehst, geht es nicht in erster Linie darum, dass sich jemand in der Bibel gut auskennt!
Sondern er muss die richtige Methode anwenden und die richtige Einstellung haben indem er demütig um Gottes Geist und das richtige Verständnis bittet!
und die "methode " die da angesprochen wurde war:
Eine gründliche Bibel - Forschung würde bedeuten, dass man aus der gesamten Bibel alle Schriftstellen heraussuchen muss, die etwas über die Auferstehung aussagen.

Danach stellt man fragen wie:

Was ist die Auferstehung?
Wann ist die Auferstehung?
Wo ist die Auferstehung?
Wer wird auferstehen? usw.
in bezug auf "tote" dann also:
was sind tote?
wann sind tote tod?
welche hoffnung können tote haben
können tote etwas wahrnehmen ,rumspuken etc pp.
gibt es etwa auch "geistig" tote , usw..

aber statt dir da erstmal ein fundament mittels eines gesamtüberblicks schaffst verbeisst dich in einzelnen versen ,die nur aus sich heraus gar nicht verständlich sein können.....


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:24
@Optimist
Optimist schrieb:Doch ich glaube irgendwo wird in der Bibel gesagt, dass die Ungläubigen oder Abtrünnigen "geistig tot" sind.
Nein, in keiner Übersetzung steht das , noch nicht mal in deiner Lieblingsübersetzung :) der Elberfelder.
Ihr wankt da beide auf schwankendem Pfad und plumps ins Nirwana :)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:24
@Optimist
Hier mal der Originaltext vom Petrus, mag sein das da schon einiges klarer wird:
"
Weil nun Christus im Fleisch gelitten hat, so wappnet euch auch mit demselben Sinn; denn wer im Fleisch gelitten hat, der hat aufgehört mit der Sünde,
2 daß er hinfort die noch übrige Zeit im Fleisch nicht den Begierden der Menschen, sondern dem Willen Gottes lebe.
3 Denn es ist genug, daß ihr die vergangene Zeit zugebracht habt nach heidnischem Willen, als ihr ein Leben führtet in Ausschweifung, Begierden, Trunkenheit, Fresserei, Sauferei und greulichem Götzendienst.
4 Das befremdet sie, daß ihr euch nicht mehr mit ihnen stürzt in dasselbe wüste, unordentliche Treiben, und sie lästern;
5 aber sie werden Rechenschaft geben müssen dem, der bereit ist, zu richten die Lebenden und die Toten.
6 Denn dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, daß sie zwar nach Menschenweise gerichtet werden im Fleisch, aber nach Gottes Weise das Leben haben im Geist.
7 Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet.
"
Quelle: Der erste Brief des Petrus


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:27
@Idu
5 aber sie werden Rechenschaft geben müssen dem, der bereit ist, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ganz Recht, wenn die Toten nicht existieren würden, wie könnten sie dann gerichtet werden.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:28
@Suchhund

hier ist schonmal überdeutlich von einer geistig toten die rede:
(1. Timotheus 5:6) . . .Diejenige aber, die an sinnlicher Befriedigung Gefallen findet, ist tot, obwohl sie lebt. 


und auch hier wird das geistige-todsein verdeutlicht:
(Epheser 2:1) . . .Überdies [seid] ihr es, [die Gott lebendig gemacht hat,] obwohl ihr tot wart in euren Verfehlungen und Sünden,


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:30
@pere_ubu
Sorry da steht nicht ,daß der Geist tot wäre.
das wird dir nicht gelingen .
da kannst du noch so viel dran drehen


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:31
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:Wichtig deshalb: Immer offen bleiben und bereit sein für eine Korrektur des Verständnisses!
Das sagst DU mir?

-> i weiter oben schreibst Du:
pere_ubu schrieb:ich gehe da weniger "offen" heran...
Wenn Du also demnach kein bisschen bereit bist, meine Argumente wenigstens mal ein kleines bisschen zu durchdenken, diese hier
Beitrag von Optimist, Seite 530
... dann hats leider wenig Sinn, mit Dir darüber zu diskutieren, weil wir uns dann ewig im Kreis aus deiner vorgefertigten Meinung drehen.
Sehr Schade.
pere_ubu schrieb:aber statt dir da erstmal ein fundament mittels eines gesamtüberblicks schaffst verbeisst dich in einzelnen versen ,.....
trifft dann wohl doch eher auf Dich zu, ohne Dich angreifen zu wollen - finde ich wirklich schade, dass Du in Deiner Sichtweise so festgefahren bist.
pere_ubu schrieb:Eine solch demütige Einstellung segnet der Gott der Bibel und mit der Hilfe seines Geistes erlangen wir Einsicht!

Wie du siehst, geht es nicht in erster Linie darum, dass sich jemand in der Bibel gut auskennt!
Sondern er muss die richtige Methode anwenden und die richtige Einstellung haben indem er demütig um Gottes Geist und das richtige Verständnis bittet!
Und Du hast diese Einstellung und Methode?

Konnte vorhin nur erkennen, dass Du ein Kapitel auseinanderreißt, ohne den größeren Kontext zu sehen.

Würde mich ja auch gerne von Dir belehren lassen, WENN mal wirklich paar stichhaltige und plausible Gegenargumente kämen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:32
naja ,was du da dann rauslesen willst ist mir schleierhaft. @Suchhund

ich hoffe da nur ,dass folgendes nicht auf dich zutrifft damit:

(Matthäus 13:13-15) 13 Deshalb rede ich in Gleichnissen zu ihnen, weil sie, obgleich sie schauen, vergeblich schauen und, obgleich sie hören, vergeblich hören und auch den Sinn davon nicht erfassen; 14 und an ihnen erfüllt sich die Prophezeiung Jesajas, welche sagt: ‚Hörend werdet ihr hören, doch keineswegs den Sinn davon erfassen; und schauend werdet ihr schauen, doch keineswegs sehen. 15 Denn das Herz dieses Volkes ist unempfänglich geworden, und mit ihren Ohren haben sie gehört, ohne zu reagieren, und ihre Augen haben sie geschlossen, damit sie mit ihren Augen nicht etwa sehen und mit ihren Ohren hören und mit ihrem Herzen den Sinn davon erfassen und umkehren und ich sie heile.‘


melden
235
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:33
@snafu
@pere_ubu

Da muss ich schon pere_ubu beipflichten, auch mir scheint deine Auslegung verwerflich, natürlich steht es dir frei die Bibel so auslegen zu dürfen wie du das möchtest, nur ist es aber nunmal so, dass das was du schreibst und das was in der Bibel steht im Widerspruch zueinander stehen.

Die Verse die ich angeführt hatte meinen nicht einen „innerlichen Tod“ oder eine „innerliche Auferweckung“, da ist die rede von einer physischen Auferweckung, daher auch das Gleichnis von Christus in den besagten Versen (Wenn aber Christus gepredigt wird, daß er aus den Toten auferweckt sei, wie sagen etliche unter euch, daß es keine Auferstehung der Toten gebe?)

Das zielt halt auf die Auferweckung am jüngsten Tag ab, genauso wie Jesus auferweckt worden ist...:

„...der Menschensohn…wird getötet werden und nach drei Tagen auferstehen“ (Mk 8,31)
(Siehe auch: Röm 10,9, 1 Kor 6,14, 1 Kor 15,15 usw.)

...so wird auch der Mensch auferweckt werden am Tage des Gerichts.

Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn nur Menschen verleugnen die Wiederauferweckung/Auferstehung die jegliche Hoffnung an Gott verloren haben, die verloren gegangen sind, die eitel im Glauben sind:

Kor, 15, 16-19:
Denn wenn Tote nicht auferweckt werden, so ist auch Christus nicht auferweckt. 17 Wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist euer Glaube eitel; ihr seid noch in euren Sünden. 18 Also sind auch die, welche in Christo entschlafen sind, verloren gegangen. 19 Wenn wir allein in diesem Leben auf Christum Hoffnung haben, so sind wir die elendesten von allen Menschen.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:35
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:naja ,was du da dann rauslesen willst ist mir schleierhaft. @Suchhund
Jetzt mal Ernsthaft wer liest hier was raus :)
Du legst mir hier zwei Texte vor wo Geist noch nicht mal vorkommt
und behauptest ich läs was raus.
Gehts noch.


@235 schrieb
Das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn nur Menschen verleugnen die Wiederauferweckung/Auferstehung die jegliche Hoffnung an Gott verloren haben, die verloren gegangen sind, die eitel im Glauben sind:
sehe ich auch so.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

18.02.2014 um 12:41
Optimist schrieb:Würde mich ja auch gerne von Dir belehren lassen, WENN mal wirklich paar stichhaltige und plausible Gegenargumente kämen.
du musst dich von MIR nicht belehren lassen.
lass dich lieber durch gottes wort belehren.

nur mit den "stichhaltigen argumenten" verpufft das ja leider bei dir.
ich hatte dir versucht aufzuzeigen ,dass tote ,physisch tote , nicht zu belehren sind und ihnen somit auch nicht gepredigt werden kann .

zur erinnerung :
(Hiob 14:10) Doch ein kräftiger Mann stirbt und liegt besiegt da; Und ein Erdenmensch verscheidet, und wo ist er?
(Hiob 17:11) Meine eigenen Tage sind dahingegangen, meine eigenen Pläne sind zerrissen worden, Die Wünsche meines Herzens.
(Prediger 9:5) Denn die Lebenden sind sich bewußt, daß sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen.
(Prediger 9:10) Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl, dem Ort, wohin du gehst denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl, dem Ort, wohin du gehst.
(Jesaja 38:18) Denn nicht der Scheọl ist es, der dich lobpreisen kann; der Tod selbst kann dich nicht preisen. Die in die Grube Hinabfahrenden können nicht hoffnungsvoll auf deine Wahrhaftigkeit schauen.
also was und warum sollte jesus toten ,physisch toten predigen ,glaubst der widerspricht den propheten und seinen vorvätern , oder sollte petrus all dem widersprechen?

das dick hervorgehobene bitte beachten.

und bitte mal ne gedenkminute einlegen ;) -- nicht gleich wie von der tarantel gestochen wieder gegenschreiben ohne dir das erstmal "richtig" zugeführt zu haben. :D aber ich seh dich natürlich schon wieder schreiben ;)


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pantheismus33 Beiträge
Anzeigen ausblenden