weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:34
@Simowitsch
Und hier noch mal aus dem Jesaja:

Kap. 63 Vers 16
16
Bist du doch unser Vater; denn Abraham weiß von uns nichts, und Israel kennt uns nicht. Du, HERR, bist unser Vater; «Unser Erlöser», das ist von alters her dein Name.
bei Matthäus lesen wir dann:
Kap. 6 Vers 9 - 13
9
Darum sollt ihr so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt.

10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

11 Unser tägliches Brot gib uns heute.

12 Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. [Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.]
Also wer sich da auf Jehovah beruft, aber die Propheten und Apostel verwirft, der hat
noch Widersprüche aufzuarbeiten.


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:42
@Schleierbauer
Epheser 4: 11- 13:
....
Das heißt für mich nichts Anderes, als dass Leute je nach ihren Begabungen eingesetzt werden, um aus den Gläubigen die Heiligen (von Sünden befreite.... Reingewaschene) zu machen ... u.a. durch Predigt...

Natürlich nicht nur durch die Predigt und Evangeliumsverkündung, sondern heilig kann man nur dann werden, wenn man auch Taten folgen lässt, wenn man Jesus nachfolgt und sich taufen lässt (SO lese ich es zumindest aus der Bibel heraus :) ).

-->Sch:
@Optimist
Noch weitere Taten als die Taufe?
klar, z.B. das zweitwichtigste Gebot Jesu einhalten und zwar die Nächstenliebe. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:47
Warum soll jemand ernsthaft glauben was darin steht,wenn man sich klar macht dass alles nur zusammen getragene sagen,legenden,Mythen und Textfragmente aus Qumran sind.
an einen Gott glauben,der einen bestraft weil er nicht vorhersehen kann was wann wer macht,ist etwa so als würde ein Hund sich auf den rücken drehen wenn sein Herr ihn geschlagen hat,weil er,der Herr eine Wurst auf dem tisch liegen hat lassen und der Hund sie geschnappt hat,nun wird er bestraft weil er böse war?
Wer ist da böse(?),der Herr der es besser wissen hätte müssen,oder der Hund der tat was seine Natur ist?
Wem nützt es dass sich die Menschen an der Bibel und der Religion orientieren?
Den Zeloten die Jesus ans Kreuz schlagen ließen,es aber immer noch abstreiten?
Den Römern die mit der Assimilierung des Jüdisch-Christlichen Glaubens den Zusammenbruch des Reiches zu vermeiden suchten?
Dem Mittelalterlichen Klerus der auch die alten Heidnischen Götter in die neue Religion einband und damit die Welt nach seinem willen ordnete?
Was ist das für eine Religion,wo ein inkompetenter Gott,den einen Sohn aus dem Himmel wirft,den anderen später ans Kreuz schlagen lässt für unsere Schuld,obwohl er das eine,wie das andere wissen hätte müssen da er allmächtig und allwissend ist.
Am Schluss des Ganzen steht dann ja auch noch die Große Schlacht bevor--weiß denn jemand wie die ausgeht,warum sollte es überhaupt so weit kommen wenn der Allwissende doch alles weiß,da ja von vornherein feststeht wer gewinnen wird.
Hatten wird das denn nicht schon einmal,sogar auch mit einer eigenen Schrift der Ideologie - am ende kam es dann doch anders.
Aber in dem Fall wohl nicht denn solche Sinnlosigkeiten sind ja wohl Plan dieses Gottes.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:49
Optimist schrieb:klar, z.B. das zweitwichtigste Gebot Jesu einhalten und zwar die Nächstenliebe. :)
Und wie verhält sich das mit Römer 1,16.17? Gerechtigkeit nur aus Glaube?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:51
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Und wie verhält sich das mit Römer 1,16.17? Gerechtigkeit nur aus Glaube?
Kennst Du nicht die Bibelstelle, wonach aus Glaube dann auch Taten folgen sollen?


@Idu
Natürlich nicht nur durch die Predigt und Evangeliumsverkündung, sondern heilig kann man nur dann werden, wenn man auch Taten folgen lässt,

-->
Niemand ist heilig; nur der Vater im Himmel ist Heilig!
Dsnn überprüfe mal diese Bibelstellen. :)
Röm 11,16 Wenn aber der Erstling heilig ist, so auch die Masse3; und wenn die Wurzel heilig ist, so auch die Zweige.

1. Kor 7,14 Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den5 Bruder; sonst wären ja eure Kinder unrein, nun aber sind sie heilig.

1. Kor 7,34 Es ist ein Unterschied zwischen der Frau und der Jungfrau. Die Unverheiratete ist für die Dinge des Herrn besorgt, auf daß sie heilig sei, sowohl an Leib als Geist; die Verheiratete aber ist für die Dinge der Welt besorgt, wie sie dem Manne gefallen möge.

Eph 1,4 wie er uns auserwählt hat in ihm vor Grundlegung der Welt, daß wir heilig und tadellos seien vor ihm in Liebe;

Eph 5,27 auf daß er die Versammlung sich selbst verherrlicht darstellte, die nicht Flecken oder Runzel oder etwas dergleichen habe, sondern daß sie heilig und tadellos sei.

Kol 1,22 in dem Leibe seines Fleisches durch den Tod, um euch heilig und tadellos und unsträflich vor sich hinzustellen,

1. Thes 2,10 Ihr seid Zeugen und Gott, wie göttlich {O. rein, heilig} und gerecht und untadelig wir gegen euch, die Glaubenden, waren;

1. Pet 1,15 sondern wie der, welcher euch berufen hat, heilig ist, seid auch ihr heilig in allem Wandel;

1. Pet 1,16 denn es steht geschrieben: „Seid heilig, denn ich bin heilig“

Off 20,6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre.

Off 22,11 Wer unrecht tut, tue noch unrecht, und wer unrein ist, verunreinige sich noch, und wer gerecht ist, übe noch Gerechtigkeit, und wer heilig ist, sei noch geheiligt {O. heilige sich noch}.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:52
@rokro
rokro schrieb:Aber in dem Fall wohl nicht denn solche Sinnlosigkeiten sind ja wohl Plan dieses Gottes.
Gottes wege sind unergründlich.

Und unwissende Menschenkinder wie wir, sollten uns von Ver- oder Be Urteilungen
zurück halten, weil uns einfach die Weisheit fehlt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:54
Optimist schrieb:Kennst Du nicht die Bibelstelle, wonach aus Glaube dann auch Taten folgen sollen
Schon, nur machen diese Taten nicht gerecht. Sie sind sozusagen logisches Produkt des Glaubens aber vor Gott nichts wert.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:57
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Sie sind sozusagen logisches Produkt des Glaubens
Da stimme ich Dir zu.
Schleierbauer schrieb: aber vor Gott nichts wert.
Das möchte ich jedoch stark bezweifeln. Das würde ja bedeuten, nur weil man glaubt und Jesu Opfer angenommen hat, könne man sich benehmen wie ein Schw... und ist dann trotzdem gerecht?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:57
Optimist schrieb:Das möchte ich jedoch stark bezweifeln. Das würde ja bedeuten, nur weil man glaubt und Jesu Opfer angenommen hat, könne man sich benehmen wie ein Schw... und ist dann trotzdem gerecht?
wie passt das zu
Optimist schrieb:Da stimme ich Dir zu.
Erst nachdenken dann schreiben :D


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 17:59
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Sie sind sozusagen logisches Produkt des Glaubens aber vor Gott nichts wert
Du meinst also, dass man sich - aus dem Glauben heraus - Anderen gegenüber gut benimmt, ist vor Gott dann eine Selbstverständlichkeit, er weiß dies also - wegen der Selbstverständlichkeit - NICHT ein kleines bissel zu würdigen?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:02
@Optimist

Ja aus den von dir zitierten Stellen könnte man in der Tat ableiten das es außer dem
himmlischen Vater noch Heilige gibt.

Ich mag nur mal deinen letzten Vers zitieren aus der Johannesoffenbarung:
Kap. 22 Vers 11
11
Wer Böses tut, der tue weiterhin Böses, und wer unrein ist, der sei weiterhin unrein; aber wer gerecht ist, der übe weiterhin Gerechtigkeit, und wer heilig ist, der sei weiterhin heilig.
Hier schreibt der Johannes ja, wer heilig ist, der sei weiterhin heilig.

Aber nun stellt sich natürlich die Frage:
Was bedeutet Heilig, was ist Heilig? Wer kann überhaupt Heilig sein?

Je nachdem wie die Antworten ausfallen, kann sich da dann jeder schon heilig nennen.
Ich für meinen Teil halte aber an der eigenen fehlbarkeit fest, und halte daher niemanden,
der fehlbar ist für heilig.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:02
@Optimist
Nein. Vor Gott können wir nur Ungerechte sein, weil wir niemals seinen Ansprüchen genügen. Oder erfüllst du jeden Tag die Inhalte der Bergpredigt? Eben!
Und deshalb bringen uns unsere Taten sowieso nichts. Aus Liebe opferte er sich und hat dann sozusagen einen anderen Deal: Wer glaubt ist gerecht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:05
"Gottes wege sind unergründlich.

Und unwissende Menschenkinder wie wir, sollten uns von Ver- oder Be Urteilungen
zurück halten, weil uns einfach die Weisheit fehlt."


ja genau!!!

das ist die richtige versagereinstellung die man in der religion braucht,net denken der grosse hakataka macht das schon?!


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:07
@rokro
rokro schrieb:net denken der grosse hakataka macht das schon?!
Naja seinen Denkapparat sollte man schon einsetzen, ansonsten führt das nur in die
Irre und in kindlisches hakataka.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:09
@Schleierbauer
Epheser 4: 11- 13:
.--->
Das heißt für mich nichts Anderes, als dass Leute je nach ihren Begabungen eingesetzt werden, um aus den Gläubigen die Heiligen (von Sünden befreite.... Reingewaschene) zu machen ... u.a. durch Predigt...

Natürlich nicht nur durch die Predigt und Evangeliumsverkündung, sondern heilig kann man nur dann werden, wenn man auch Taten folgen lässt, wenn man Jesus nachfolgt und sich taufen lässt (SO lese ich es zumindest aus der Bibel heraus :) ).

-->Sch:
@Optimist
Noch weitere Taten als die Taufe?

-->O:
klar, z.B. das zweitwichtigste Gebot Jesu einhalten und zwar die Nächstenliebe. :)

-->Sch:
Und wie verhält sich das mit Römer 1,16.17? Gerechtigkeit nur aus Glaube?

-->O:
Kennst Du nicht die Bibelstelle, wonach aus Glaube dann auch Taten folgen sollen

-->Sch:
Schon, nur machen diese Taten nicht gerecht. Sie sind sozusagen logisches Produkt des Glaubens aber vor Gott nichts wert.

Vor Gott können wir nur Ungerechte sein, weil wir niemals seinen Ansprüchen genügen. Oder erfüllst du jeden Tag die Inhalte der Bergpredigt? Eben!
Und deshalb bringen uns unsere Taten sowieso nichts. Aus Liebe opferte er sich und hat dann sozusagen einen anderen Deal: Wer glaubt ist gerecht.
Ja stimmt schon alles was Du schreibst. Ich verstehe das auch alles. Aber das klingt nun so, als reicht es wirklich völlig aus zu glauben und ansonsten könne man die Hände in den Schoß legen.
Immerhin gab Jesus seinen Nachfolgern doch auch Aufträge - z.B. den Auftrag Jünger zu machen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:12
@Optimist
Aber soll man das tun, um Gott zu gefallen? Gar um gerecht vor Gott zu werden? Meinst du, da oben gibt es ne Strichliste und für jeden "Ungläubigen", den du bekehrt hast, kommt dann auf die Liste von Optimist n Sternchen?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:16
@Idu
Aber nun stellt sich natürlich die Frage:
Was bedeutet Heilig, was ist Heilig? Wer kann überhaupt Heilig sein?

Je nachdem wie die Antworten ausfallen, kann sich da dann jeder schon heilig nennen.
Ich für meinen Teil halte aber an der eigenen fehlbarkeit fest, und halte daher niemanden,
der fehlbar ist für heilig.
Ich sehe das mit der Heiligkeit so (nur von dem her was ich in der Bibel lese):

Nach der Taufe sind einem symbolisch gesehen erst mal alle Sünden abgewaschen, man ist also rein (DAS verstehe ich unter heilig).
Da wir aber nach wie vor Sünder bleiben, werden wir uns immer wieder "die Füße dreckig machen" (-> Fehlbarkeit). Wir müssen uns also immer wieder die Füße waschen lassen. Das heißt für mich: immer wieder Gott um Vergebung bitten (im Gebet) und die gemachten Fehler bereuen...

@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Aber soll man das tun, um Gott zu gefallen? Gar um gerecht vor Gott zu werden? Meinst du, da oben gibt es ne Strichliste und für jeden "Ungläubigen", den du bekehrt hast, kommt dann auf die Liste von Optimist n Sternchen?
Nö, SO sehe ich das natürlich auch nicht. :)

Ich sehe es so: wo sich rein zufällig die Gelegenheit bietet, weil man gesprächsmäßig z.B. auf das Thema Glaube gekommen ist, kann man seine Sichtweise zum Glauben mit einflechten. Und je nach Resonanz des Gegenübers kann man das weiter ausbauen oder man lässt es sein.
Und man sollte es wirklich wegen Desjenigen tun (also versuchen, IHM damit Gutes zu tun) und NICHT, weil man sich Lohn im Himmel erhofft.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:18
@Optimist
Und was hat das mit der zu erwebenden Gerechtigkeit zu tun? Immerhin war das dein Argument gegen Gerechtigkeit nur aus Glauben.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:23
@Schleierbauer
okay, wenn einem Taten also nicht gerecht machen können, wozu tut man dann etwas? Nur aus reiner Nächstenliebe, richtig?
Aber wenn man mit Nächstenliebe ein wichtiges Gebot einhält, dann wird man durch diese "Tat" doch zumindest zum Teil gerechtfertigt?

Was ich meine, es ist doch nicht ganz egal, ob ich das Gebot einhalte oder nicht...
Ja, ich weiß, wenn man glaubt, tut man das aus dem Glauben heraus SOWIESO. Da wir aber alle Sünder bleiben, tun wir es ja andererseits NICHT sowieso.
Irgendwie hab ich vielleicht an dieser Stelle etwas noch nicht ganz verstanden, vielleicht kannst Du mich ja aufklären? :)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

13.04.2014 um 18:29
Optimist schrieb:okay, wenn einem Taten also nicht gerecht machen können, wozu tut man dann etwas? Nur aus reiner Nächstenliebe, richtig?
Ja.
Optimist schrieb:Aber wenn man mit Nächstenliebe ein wichtiges Gebot einhält, dann wird man durch diese "Tat" doch zumindest zum Teil gerechtfertigt?
Wieso sollte man?
Optimist schrieb:Was ich meine, es ist doch nicht ganz egal, ob ich das Gebot einhalte oder nicht...
Aber wenn du glaubst, wirst du es tun, so die Logik der Bibel.
Optimist schrieb:Da wir aber alle Sünder bleiben, tun wir es ja andererseits NICHT sowieso.
Naja. Ich denke, da hat Martin Luther etwas Weises gesagt: Wir bleiben, wenn wir glauben, Leben lang sowohl Sünder als auch Gerechter. Sünder weil wir Menschen sind und Gerechter, weil wir im Glauben von Gott trotz unserer Sünden und ohne eigenes Verdienst, gerecht gesprochen werden.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gut und Böse139 Beiträge
Anzeigen ausblenden