weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 06:56
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:aber gewiss nicht weil die juden die 6-tage wochen kannten
War nur ein kleiner Scherz am Rande.:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 06:59
scherze gehören aber in die rubrik "unterhaltung" :D @Kayla


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:01
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:scherze gehören aber in die rubrik "unterhaltung"
Gott hat also keinen Humor ? Richtig, davon kann man sich ja auch in der Bibel überzeugen. :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:02
richtig :D gott ist weder ein kasper noch ein comedian :D @Kayla

aufgeklärte zeitgenossen wissen eigentlich ,dass humor nur ein mittel zur verdrängung und bewältigung von traumatas ist ;)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:07
@pere_ubu
und wenn davon geredet wird,dass sanftmütige DIESE erde erben werden ,so kann man wohl auch schlecht sagen ,dass ALLES vergeht ;)

(Psalm 37:11) . . .Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens. . .
Du merkst es nicht, nicht wahr? Ich habe doch extra Paulus zitiert, der sagt, daß unser alter Körper vergeht und wir einen neuen Körper erhalten. Und wir? Wir bleiben identisch, vorher und nachher.So sind wir also völlig neu, das alte Ich ist vergangen. Und dennoch sind wir wir. Rat mal, wie anders das wohl mit Himmel und Erde sein wird! Du kannst da noch mehr Stellen heraussuchen, die können doch nicht dagegen an, was in Offb21,1 steht. Denn wer will, kann die neue Erde mit der alten gleichsetzen, wie Du den neuen Menschen mit dem alten gleichsetzen kannst. Ändert aber nichts am vollständigen Vergehen von allem - und dessen Neuwerden.
Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der frühere Himmel und die frühere Erde waren vergangen, und das Meer ist nicht mehr.

in diesem vers bezieht sich himmel und erde auf regierungen.

sind dir etwa gleichnisse so unbekannt?
Steht das da? Nein, das steht nicht da!

Aber da steht noch etwas ganz anderes nicht da, nämlich das Wörtchen "frühere". Im Griechischen steht da "ho prôtos ouranos" und "hê prôtê gê". Und prôtos (/prôtê/prôton) heißt nun mal "erster" und nicht "früherer". "Prôtos" kann sogar "früher" heißen, aber nur als Adverb. Zur Info: In "der frühe Vogel fängt den Wurm" steht "früh" beim Substantiv, sit also ein Adjektiv. Hingegen in "Der Vogel, der früh losfliegt, fängt den Wurm", steht das "früh" beim Verb, ist also ein Adverb. Und nun hier in Offb21,1, da steht "prôtos" und "prôtê" beim Substantiv, ist also Adjektiv, nicht Adverb, und heißt damit "erste(r)". Nicht "ein früheres System ist vergangen", sondern das erste ist vergangen. Das macht jedoch nicht bei Deinem / Eurem "System" der menschlichen Herrschaft Sinn, denn das ist ja gar nicht das erste System nach Eurer Lehre, sondern erst zu einer bestimmten Zeit aufgekommen.

Nein, auf Regierungen kann sich das nicht beziehen, sonst wäre nämlich Gottes uranfängliche Herrschaft hier abgeschafft. Und vor allen Dingen: mit einem Hendiadyoin kann zwar eine Gesamtheit umschrieben werden wie etwa menschliche Regierungen, aber was nicht damit ausgedrückt werden kann, das ist eine einzelne Sache. Wie etwa Gottes alleinige Herrschaft. Eines von den beiden Himmel-Erd-Paaren, und zwar jenes, das sich auf die eine Regierung Gottes bezieht, hätte nicht mit dem Hendiadyoin wiedergegeben werden können.

Nein, pere_ubu, das geht nicht auf, es bleibt dabei, daß hier die ganze Schöpfung vergeht und neu wird. Nicht die Regierungsgeschichte.

Und jetzt habe ich von Deinen Lügen wider die Schrift genug. Du beugst die Schrift nach Deinen Gelüsten, metafferst sie Dir zurecht, wie Dir die Ohren jücken. Über solche spricht die Schrift, aber ich fürchte, das ist Dir nicht bekannt und stört Dich nicht.

Pertti


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:07
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:gott ist weder ein kasper noch ein comedian
Ein herumwütender, gewalttätiger, humorloser Dispot ist sowieso nichts weiter als ein schlechtes Vorbild. Deswegen wird er auch meistens nicht ganz für voll genommen. Jene die ihn ernst nehmen gehen deswegen auch zum Lachen in den Keller in der stillen Hoffnung das ihr zürnender, bierernster Übervater es nicht bemerkt und rennen anschließend mit schlechtem Gewissen in der Gegend herum.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:12
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Nein, pere_ubu, das geht nicht auf, es bleibt dabei, daß hier die ganze Schöpfung vergeht und neu wird.
unsinn

ich erinner mich dazu an einen beitrag von dir ,in dem du sagtest ,dass er die schöpfung,wie in der sintflut nicht nochmals "auslöscht" ( was er genaugenommen auch in der sintflut nicht tat)

deine meinungsschwankungen solltest diesbezüglich nicht von deinen mitdiskutanten abhängig machen ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:23
Er wird schon mal gar nichts auslöschen, aber die Erde selbst schon.


Letztendlich wird nach der Gaia-Theorie Lovelocks - ähnlich der griechischen Erdgöttin, die unnachsichtig mit allen war, die nicht in Einklang mit der Erde lebten - „… jede Spezies, die die Umwelt schädigt und sie dadurch für ihre Nachkommen unbewohnbar macht, (…) schließlich ebenso sicher ausgestoßen wie jene schwächeren Exemplare einer Spezies, die den „Fitneßtest“ der Evolution nicht bestehen“ (LOVELOCK 1992, S.25).

Wikipedia: Gaia-Hypothese

http://www.independent.co.uk/voices/commentators/james-lovelock-the-earth-is-about-to-catch-a-morbid-fever-that-may-last...


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:28
@Kayla
Kayla schrieb:Ein herumwütender, gewalttätiger, humorloser Dispot ist sowieso nichts weiter als ein schlechtes Vorbild
ja ich weiss ;)

du und einige andere meinen ja, dass gott ungerecht wäre, nur weil er urteile an ungerechten menschen und deren "götter" vollstreckte. so wie an baalsanhängern z. B , die menschenopfer forderten und beinhalteten.

umgekehrt wird ein schuh draus

http://de.academic.ru/dic.nsf/damen/701/Baal

es langweilt...............


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:46
@pere_ubu
pere_ubu schrieb: so wie an baalsanhängern z. B , die menschenopfer forderten und beinhalteten.
Mord ist Mord und Totschlag ist Totschlag. Du sollst nicht töten gilt auch für das Vorbild. Es gibt keine Entschuldigung dafür. Er war und ist kein Gott, sondern ein Mörder von Anfang an, steht auch im N.T. die Menschheit folgt dem Geist des A.T. und überzieht die Welt mir Greueltaten, sie versteht nicht, das Jahwe Gott und Satan gleichzeitig ist. Ob Mensch oder Tieropfer, beide sind nur durch J.Ch. nicht gewollt.

Durch Jesus von Nazareth hätten alle diese positiven Ansätze schon vor ca. 2000 Jahren ihre Vollendung finden können. Denn er strebte ausgehend von Palästina ein weltumspannendes Friedensreich für Mensch, Natur und Tiere an, so wie es der Prophet Jesaja vorher gesagt hatte: "Da werden die Wölfe bei den Lämmern wohnen und die Panther bei den Böcken lagern ... Löwen werden Stroh fressen wie die Rinder ... Und ein Kind wird seine Hand stecken in die Höhle der Natter ..." (11, 6-9). Doch eine neue Institution tritt wenig später in die Geschichte ein, welche seine Ideale verrät und die geistigen Grundlagen für die heutige Barbarei schafft: Es ist das kirchliche Christentum, das im Widerspruch zu anderen Religionen und antiken Weltanschauungen den Menschen von seinen Mitgeschöpfen trennt. Man erklärt nur den Menschen zum "Auserwählten Gottes", der in den Himmel eingehen würde, wenn er der Kirche die Treue hält. Für die Tiere kennt diese neue Religion keinen Himmel, und auch auf der Erde beginnt für sie nun eine beispiellose Leidenszeit, deren Höhepunkt und gleichzeitig deren Wendepunkt wir gegenwärtig erleben.

"Hatte nicht schon der junge Theologieprofessor Ratzinger, damals also noch nicht Bischof, Kardinal oder Papst, in seinen Vorlesungen vor seinen Theologiestudenten getönt, es könne dem Reh oder Hasen gar nichts Besseres passieren, als geschossen zu werden und auf dem Teller des Menschen zu landen, denn damit erfülle das Tier seine Bestimmung, die der Schöpfergott ihm zugeteilt habe."
(Der ehemalige katholische Theologieprofessor Hubertus Mynarek in: Papst ohne Heiligenschein, Sonderdruck, Odernheim 2006, S. 4)

Der ist auch nur vom alten Jahwe besessen.

Ein Reh - laut dem Papst ist dazu geboren, um erschossen zu werden.

"Die Sau, die man bei der Ernte schießt, kann im nächsten Jahr keinen Schaden machen."
(Hans Pfister, Kreisjägermeister, zit. nach Mitteldeutsche Zeitung, 12.8.2009;
PS: Für das Kirchenchristentum gelten Wildtiere, die Hunger haben, als "Schädlinge", da der Mensch einen Anspruch auf 100 % der Ernte für sich erhebt, während Wildtieren nicht das Geringste davon bekommen sollen. Zudem wird den Tieren systematisch auch der noch verbliebene Lebensraum weg genommen, um den Profit des Menschen noch weiter zu erhöhen.

Mich wiedert diese ganze Heuchelei an.

http://www.theologe.de/theologe7.htm#Hoelle


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 07:53
Kayla schrieb:Mord ist Mord und Totschlag ist Totschlag. Du sollst nicht töten gilt auch für das Vorbild
wohl ein grundlegender irrtum ,der sich bei genauerem lesen des gebotes auflösen würde

denn dort steht ganz klar : DU sollst nicht töten ( genauerübersetzt: morden)
Kayla schrieb: Du sollst nicht töten gilt auch für das Vorbild.
sagt wer? du??
Kayla schrieb:Mich wiedert diese ganze Heuchelei an.
ja nun ,anderen widert dieses verdrehen und die damit verbundene selbstgerechtigkeit an ....


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:07
@Kayla


du verstehst gar nicht,dass diese ungerechtigkeiten ( umweltzerstörung ,raubbau an der natur usw. )
bald ihr ende finden werden:
(Offenbarung 11:17-18) . . .„Wir danken dir, Jehova Gott, du Allmächtiger, der ist und der war, weil du deine große Macht [an dich] genommen und als König zu regieren begonnen hast. 18 Aber die Nationen wurden zornig, und dein eigener Zorn kam und die bestimmte Zeit für die Toten, um gerichtet zu werden, und den Lohn zu geben deinen Sklaven, den Propheten, und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und die zu verderben, die die Erde verderben.
äusserst traurig ist in diesem zusammenhang die ewig angeführte stelle : "macht euch die erde untertan"

dieses anscheinend selbstverständliche schlechte behandeln von untertanen hat sich wohl festgefressen in den köpfen der gotteskritiker, aber nirgends in der bibel steht,dass man seine untertanen schlecht behandeln soll oder darf--- im gegenteil !


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:12
@pere_ubu
pere_ubu schrieb: aber nirgends in der bibel steht,dass man seine untertanen schlecht behandeln soll oder darf--- im gegenteil !
Macht euch die Erde untertan. Das wurde gemacht und zwar im Sinne von Jahwe, der andere Völker und Menschen, welche nicht nach seiner Pfeife tanzten einfach umbringen ließ. Und genau so geht es heute weiter. Auch hier im Thread z.B., wo jeder Jahwe folgen muss und wer es nicht tut der landet in der Hölle. Es hat sich nichts geändert.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:13
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:sagt wer? du??
Nein, die Menschlichkeit und das Mitgefühl, was diesem JHWE völlig gefehlt zu haben scheint.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:18
@Kayla
Kayla schrieb:Macht euch die Erde untertan. Das wurde gemacht und zwar im Sinne von Jahwe,
irrtum

und zwar ein völliger

das wurde stets gemacht nach gutdünken ,dabei nicht davor zurückschreckend, dass man die schrift( en) verdrehte um des persönlichen vorteils wegen.

schon traurig dass das nicht erkennt wird von dir.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:21
@Kayla
Kayla schrieb: Macht euch die Erde untertan. Das wurde gemacht und zwar im Sinne von Jahwe, der andere Völker und Menschen, welche nicht nach seiner Pfeife tanzten einfach umbringen ließ. Und genau so geht es heute weiter. Auch hier im Thread z.B., wo jeder Jahwe folgen muss und wer es nicht tut der landet in der Hölle. Es hat sich nichts geändert.
Wie wahr ^^.

Macht euch die Erde untertan ist der verhängnisvollste Satz des ganzen AT !!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:22
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:schon traurig dass das nicht erkennt wird von dir.
Ich brauche nichts zu erkennen, weil ich erkenne, das auch die meisten religiösen Heuchler sich an dieser Lüge und Unterdrückung beteiligen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:23
@GöttinLilif

nochmals auch an dich:

wo bitteschön wird in der bibel gesagt, dass man untertanen schlecht behandeln soll/darf.

bitte um konkrete stellenangaben, meinungen intressieren mich nicht dazu!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:24
@GöttinLilif
GöttinLilif schrieb:Macht euch die Erde untertan ist der verhängnisvollste Satz des ganzen AT !!
Und der verlogenste überhaupt, weil er sich vom Dämon Jahwe besessenen Menschen ausgedacht wurde.


melden
GöttinLilif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

24.01.2013 um 08:26
@pere_ubu

Das ist eben das, was daraus gemacht wurde und zwar ganz bewusst.
Die Beeinflussung war allgegenwärtig, die "Handlanger" standen bereit.
Passend ist, was @Kayla dazu anmerkt.
Kayla schrieb: Und der verlogenste überhaupt, weil er sich vom Dämon Jahwe besessenen Menschen ausgedacht wurde.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt