weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht wirklich in der Bibel?

18.369 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:03
@Optimist
Optimist schrieb:sie gehört nun nicht mehr zu dieser "großen Seele“ (Gott) -> das verstehe ich unter dem Rausfliegen aus dem Paradies.
Also ich würde gerne noch mal zurück auf erde nach mein Tod.. das leben gefällt mir hier durchaus ganz gut.

Für mich ist dies hier oft das Paradies... schaue dir die schöne ecken an.. die natur...

Wir haben geschäfte. die auswahl ist groß...wir haben die wahl zwischen zig verschiedene Brotsorten..
Wir haben eine wohnung.... sind trocken....

Und vor die die nicht die möglichkeit haben dieses leben als paradies zu empfinden, die kann man unterschützend auch unter die arme greifen..

Nächsteliebe...

Dies machen viele.. zahlen steuern.. spenden... haben vielleicht ein Ohr vor probmele andere..

Reiche geben hoffentlich ihr geld reichlich aus... sodass arme weiterhin arbeit haben...

Und Arbeitgeber sollen sich vielleicht besinnen... und arbeitszeitfirmen raus lassen..

So manche bauen mitterweile verdammt große palasten.. und mensch ist ein nummer..

Das ist ein fehler... hier wird die Seele nicht wirklich erkannt die hinter die arbeit steckt..

Respekt sache also...

Ich finde Glauben an sich nicht so kompliziert wie ich hier manchmal lese,

Aber man darf mich auch gerne ignorieren :D Ich ziehe glauben gerne in meine welt mit hinein... aber dort wo ich gerade zurzeit bin... im realen... im hier und jetzt...

Oben bin ich hoffentlich noch lange nicht ;-)


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:07
der mensch wird niemals vollkommen sein
Sehe ich auch so ;) .... aus eigener Kraft schafft er es nicht, in diesem Sinne:
vielleicht soll er es auch garnicht schaffen vollkommen zu sein weil er es sowieso schon ist - vielleicht ist genau das der sinn zu zweck unserer existenz einfach nur in einer körperlichen form diese weisheit auszuleben/erfahren

siehe mein vorposting
-Therion- schrieb:was wenn es keine abspaltung ist, kein rausschmiss aus dem paradis sondern ein bewusstes abspalten einfach nur desshalb um all die weisheit die diese einheit beinhaltet auch körperlich erfahren zu können ?


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:11
@-Therion-
der mensch wird niemals vollkommen sein
Sehe ich auch so ;) .... aus eigener Kraft schafft er es nicht, in diesem Sinne:

-->
vielleicht soll er es auch garnicht schaffen vollkommen zu sein weil er es sowieso schon ist -
Nö, das kann ich anhand des Weltgeschehens gar nicht so sehen. :)
Die Seele ist/war von Haus aus eigentlich vollkommen. Unvollkommen wurde sie erst duch den Sündenfall und dadurch hat sie sich - als kleines Teil der „großen Seele“ - von dieser abgespaltet

-->
was wenn es keine abspaltung ist, kein rausschmiss aus dem paradis sondern ein bewusstes abspalten einfach nur desshalb um all die weisheit die diese einheit beinhaltet auch körperlich erfahren zu können ?
Werde mal darüber nachdenken. Muss jetzt aber erst mal weg. :)
waterfalletje schrieb:Also ich würde gerne noch mal zurück auf erde nach mein Tod.. das leben gefällt mir hier durchaus ganz gut.
Geht mir auch so. :)
waterfalletje schrieb:Für mich ist dies hier oft das Paradies... schaue dir die schöne ecken an.. die natur...
Ja so empfinde ich das auch.
In der Bibel steht sicher auch nicht umsonst, dass man Gott anhand der Natur erkennen könnte. ;)
waterfalletje schrieb:Wir haben geschäfte. die auswahl ist groß...wir haben die wahl zwischen zig verschiedene Brotsorten..
Diese übergroße Auswahl finde ich manchmal sehr nervig. ;)
waterfalletje schrieb:So manche bauen mitterweile verdammt große palasten.. und mensch ist ein nummer..
Das ist ein fehler... hier wird die Seele nicht wirklich erkannt die hinter die arbeit steckt..

Respekt sache also...
Wie wahr.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:24
-->
vielleicht soll er es auch garnicht schaffen vollkommen zu sein weil er es sowieso schon ist -
Nö, das kann ich anhand des Weltgeschehens gar nicht so sehen. :)
ja weil wir alle nur auf das positive fixiert sind "friede - freude - eierkuchen" und das negative aus unserem leben verbannen und so immer zwischen gut und böse ständig bewerten, dadurch dass wir dem guten den vorzug geben passiert natürlich genau das gegenteil.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:37
@-Therion-
-Therion- schrieb:wenn er nicht materiell ist dann kann er/es keine charaktereigenschaften haben und auch keine persönlichkeit -
Hallo Therion!

Also das verstehe ich jetzt nicht, das du mit dieser Vorstellung Schwierigkeiten hast.

Denn:

Hattest du nicht kürzlich den Gedanken geäußert, das es durchaus andere Lebensformen im Universum geben könnte? Allein schon wegen der Größe des Kosmos, kann es Millionen Welten geben, noder etwa nicht?

Wenn dem so ist, müssten diese Lebensformen dann alle genauso aufgebaut sein, wie wir Menschen?

Außerdem: Unsere Persönlichkeit unsere Gedanken und Gefühle sind auch nicht materiell!

Unsere Persönlichkeit ist nur an einen materiellen Körper gebunden!

In der Bibel schreibt Paulus jedoch:

1. Korinther 15:

"Nicht alles Fleisch ist dasselbe Fleisch, sondern da ist e i n e s der Menschen, und da ist ein anderes Fleisch des Viehs und ein anderes Fleisch der Vögel und ein anderes der Fische. 40 Und es gibt himmlische Körper und irdische Körper; doch die Herrlichkeit der himmlischen Körper ist e i n e Art, und die der irdischen Körper ist eine andere Art. 41 Die Herrlichkeit der Sonne ist e i n e Art, und die Herrlichkeit des Mondes ist eine andere, und die Herrlichkeit der Sterne ist eine andere; in der Tat, Stern unterscheidet sich von Stern an Herrlichkeit."

Da es schon Verschiedenheiten an Körpern auf Erden gibt, warum dann nicht auch anderswo?

Warum sollte es keine Geistkörper geben?

Die Bibel lehrt: Gott ist ein Geist!
Ist das unlogisch?

Die Bibel lehrt außerdem:

Gott erschuf Geistgeschöpfe, also Lebensformen mit einem Körper, der nicht materiell ist und auch nicht an Materie gebunden ist!
Können Geistgeschöpfe eine Persönlichkeit mit Eigenschaften wie wir Menschen haben?
Warum nicht, denn unsere Persönlichkeit ist auch geistiger Natur!

Die Bibel beschrieb im Schöpfungsbericht: 1. Mose 1: 26

Lasset uns "Menschen" machen in unserem Bilde, gemäß unserem Gleichnis!

Der Mensch ist zwar materiell, hat aber eine geistige Persönlichkeit so wie in der Bibel beschriebene Geistgeschöpfe ( Engel ) eben auch!

Und Gott offenbart sich auch als Geist mit einer Persönlichkeit!


Was ist Materie überhaupt? Energie in einem stabilen Zustand! ( Aufbau der Atome! )

Woraus besteht ein Atom? Protonen, Neutronen und Elektronen und von der Struktur zu 99% aus Nichts!


Gruß, Tommy


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:39
Prinzeisenherz schrieb:Wir allein entscheiden über unser Schicksal. Wir sind es die Scheiße machen, nicht Gott!
Und wer hat Scheiße gebaut, wenn ein Kleinkind oder Säugling von Geburt an schwerkrank ist oder gar stirbt, das Kleinkind und der Säugling ? Oder wenn sie mißhandelt werden ? Wenn Tiere gequält werden usw. ? Wir entscheiden nur begrenzt, weil sehr viel einfach nicht in unseren Händen liegt. Wir befinden uns zunächst immer auch in einer übergeordneten Machtmatrix aus Familien- und gesellschaftlichen, sowie politischen, kulturellen oder wirtschaftlichen Systemen und da zieht die Spruch vom freien Willen eigentlich nur sehr minimal. @Prinzeisenherz


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 11:53
Tommy57 schrieb:Denn:

Hattest du nicht kürzlich den Gedanken geäußert, das es durchaus andere Lebensformen im Universum geben könnte? Allein schon wegen der Größe des Kosmos, kann es Millionen Welten geben, noder etwa nicht?

Wenn dem so ist, müssten diese Lebensformen dann alle genauso aufgebaut sein, wie wir Menschen?

Außerdem: Unsere Persönlichkeit unsere Gedanken und Gefühle sind auch nicht materiell!

Unsere Persönlichkeit ist nur an einen materiellen Körper gebunden!
ich denke nicht, dass wir den menschen oder andere lebensformen vergleichen sollten mit einer übergeordneten einheit, nennen wir sie gott.
wenn es diese einheit/gott gibt dann ist dieser allmächtig und steht über alles was wir so an materiellen oder inmateriellen dingen kennen. was heisst ----> er ist über alles erhaben, nichts ist gottgleich was so auch aus der bibel hervorgeht.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 12:30
@-Therion-
-Therion- schrieb:materiellen oder inmateriellen dingen kennen. was heisst ----> er ist über alles erhaben, nichts ist gottgleich was so auch aus der bibel hervorgeht.
Hallo Therion!

Das ist absolut Richtig!

Trotzdem kann dieser mächtige Geist eine Persönlichkeit mit Eigenschaften haben.

Das macht ihn keineswegs kleiner und vermenschlicht wird er dadurch auch nicht!

Im Gegenteil: Der Mensch wird in einer gewissen Hinsicht vergöttlicht, da er Eigenschaften zum Ausdruck bringen kann, die Gott auch zum Ausdruck gebracht hat.


Der Apostel Paulus argumentierte in Bezug auf Gott und seinen Eigenschaften und
wie sie z. B. zum Ausdruck kommen, wie folgt:

Römer 1: 20:
"Denn seine unsichtbaren [Eigenschaften] werden seit Erschaffung der Welt deutlich gesehen, da sie durch die gemachten Dinge wahrgenommen werden, ..."


Bedeutsam:

Wenn ein Mensch die materielle Schöpfung betrachtet, kann er tatsächlich Eigenschaften Gottes erkennen:

Beispielsweise:

Größe und Struktur des Universums: MACHT und WEISHEIT

Lebenserhaltene Systeme auf der Erde: Wasserkreislauf, Photosynthese: WEISHEIT und LIEBE




Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 12:35
@Kayla
Kayla schrieb:Und wer hat Scheiße gebaut, wenn ein Kleinkind oder Säugling von Geburt an schwerkrank ist oder gar stirbt, das Kleinkind und der Säugling ?
Hallo!

Die Bibel gibt darauf eine befriedigende Antwort, schon vor über 3500 Jahren.

Sie zeigt wie und warum Unvollkommenheit und Leid und Tod in Verbindung mit dem Menschen in Erscheinung trat und wie es wieder beseitigt werden wird.

Denn Gott ist Liebe!


Gruß, Tommy


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 12:52
Die Seele ist/war von Haus aus eigentlich vollkommen. Unvollkommen wurde sie erst duch den Sündenfall und dadurch hat sie sich - als kleines Teil der „großen Seele“ - von dieser abgespaltet

-->Therion:
was wenn es keine abspaltung ist, kein rausschmiss aus dem paradis sondern ein bewusstes abspalten einfach nur desshalb um all die weisheit die diese einheit beinhaltet auch körperlich erfahren zu können ?
Könnte man im Grunde vielleicht tatsächlich so sehen.
Adam und Eva hatten ganz bewusst - von sich aus (freier Wille :) ) - die Trennung von Gott in Kauf genommen...
... und mussten dann mit den Konsequenzen leben.
Geistiger und später dann auch physischer Tod. Denn sie durften zunächst erst mal nicht an den "Baum des Lebens" ran.
An diesen darf man erst dann, wenn man sich zu Gott bekennt, wenn man wieder zur "gesamtheitlichen Seele" (also Gott) GEHÖREN möchte...
Die Brücke um diese bestehende Trennung zu überwinden ist lt. Bibel Jesus.
materiellen oder inmateriellen dingen kennen. was heisst ----> er ist über alles erhaben, nichts ist gottgleich was so auch aus der bibel hervorgeht.

-->Tommy:
Das ist absolut Richtig!

Trotzdem kann dieser mächtige Geist eine Persönlichkeit mit Eigenschaften haben.
Das macht ihn keineswegs kleiner und vermenschlicht wird er dadurch auch nicht!
Im Gegenteil: Der Mensch wird in einer gewissen Hinsicht vergöttlicht
Genau. An vielen Stellen steht es, dass man Gottes Kind (Sohn) werden KANN (wenn man möchte), dass man dann göttlich ist, steht auch irgendwo.

Außerdem passt dazu auch, dass der Mensch lt. Bibel "im Bilde Gottes" (also in seinem Geist) geschaffen wurde...
vielleicht soll er es auch garnicht schaffen vollkommen zu sein weil er es sowieso schon ist -
Nö, das kann ich anhand des Weltgeschehens gar nicht so sehen. :)

-->Therion:
ja weil wir alle nur auf das positive fixiert sind "friede - freude - eierkuchen" und das negative aus unserem leben verbannen und so immer zwischen gut und böse ständig bewerten, dadurch dass wir dem guten den vorzug geben passiert natürlich genau das gegenteil.
Sehe ich nicht so.

Zum einen, wenn man das Negative tatsächlich verbannen würde, könnte man dies gar nicht bewerten. Das ist für mich ein Widerspruch von dem du hier ausgehst. :)

Zum Anderen (zum Punkt "dem Guten den Vorzug geben"):
Ich kenne einige Gemeinden, welche untereinander die Nächstenliebe praktizieren, ohne andere Glaubensansichten zu verurteilen, ohne andere Menschen zu bewerten oder zu verurteilen. Sie bemühen sich auch ständig Gutes zu tun oder zumindest nicht BEWUSST Anderen zu schaden usw... (und ich rede jetzt NICHT von den großen Kirchen ;) ).

Dies geht alles, wenn man nur möchte (das weißt Du doch selbst, machst es doch auch so ;) ) .
Ich meine, das geht alles, AUCH w e n n man das "Böse" dennoch SIEHT (im Sinne von registrieren). Darüber URTEILEN, das steht uns natürlich nicht zu, sondern nur Gott. :)


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 13:15
@Tommy57
Hätt ganz gern noch eine Antwort von dir auf meinen Beitrag
Beitrag von AtheistIII, Seite 773


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 13:18
Tommy57 schrieb:Trotzdem kann dieser mächtige Geist eine Persönlichkeit mit Eigenschaften haben.
richtig KANN muss er aber nicht und da die wahrscheindlichkeit für mich größer ist das es nicht so ist richte ich mich lieber nach meiner überzeugung.
Tommy57 schrieb:Im Gegenteil: Der Mensch wird in einer gewissen Hinsicht vergöttlicht, da er Eigenschaften zum Ausdruck bringen kann, die Gott auch zum Ausdruck gebracht hat.
durch diese sichtweise hat sich der mensch nur ein ausgeprägtes ego angeeignet daher sehe ich es nicht als positiv an sich deshalb für etwas zu vergöttern das selbstverständlich sein sollte.
Optimist schrieb:Zum einen, wenn man das Negative tatsächlich verbannen würde, könnte man dies gar nicht bewerten. Das ist für mich ein Widerspruch von dem du hier ausgehst. :)
kein widerspruch -----> die bewertung passiert ja schon vorher in dem moment wo man für sich etwas als positiv oder negativ einstuft.
Optimist schrieb:Zum Anderen (zum Punkt "dem Guten den Vorzug geben"):
Ich kenne einige Gemeinden, welche untereinander die Nächstenliebe praktizieren, ohne andere Glaubensansichten zu verurteilen, ohne andere Menschen zu bewerten oder zu verurteilen. Sie bemühen sich auch ständig Gutes zu tun oder zumindest nicht BEWUSST Anderen zu schaden usw... (und ich rede jetzt NICHT von den großen Kirchen ;) ).
indem dass einige gemeinden sich zu einer "guttun-gemeinschaft" abkapseln ensteht schon mal eine grenze zu den anderen menschen da ja nur gleichgesinnte untereinander zusammenfinden und dies ja auch so gewünscht ist.

ich möchte nicht wissen, wie man reagieren würde wenn zb. in einer solchen gemeinschaft die gerade eine versammlung abhält plötzlich ein nichtgläubiger dorgenabhängiger oder alkoholiker hineinplatzen würde oder jemand der vom teufel zu prädigen anfängt wie man dann reagieren würde :) sicherlich würde es nicht geduldet werden und man würde diese personen mit nachdruck der türe verweisen da bin ich 10000000% überzeugt davon.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 13:26
@-Therion-
-Therion- schrieb:ich möchte nicht wissen, wie man reagieren würde wenn zb. in einer solchen gemeinschaft die gerade eine versammlung abhält plötzlich ein nichtgläubiger dorgenabhängiger oder alkoholiker hineinplatzen würde oder jemand der vom teufel zu prädigen anfängt wie man dann reagieren würde :) sicherlich würde es nicht geduldet werden und man würde diese personen mit nachdruck der türe verweisen da bin ich 10000000% überzeugt davon.
Ja dast stimmt. :)
Finde ich jedoch auch irgendwie logisch.

Stell Dir mal vor in einen Kaninchenzüchterverein würden Jäger reinplatzen und die Häschen abknallen wollen. :) (nur mal ein sehr krasses Beispiel).

Jetzt was Realistischeres:
In eine SPD-Versammlung platzen welche von der NPD rein... ;)

Das alles bedeutet doch aber nicht, dass man sich gegenseitig nicht respektieren könnte, sich verurteilen müsste.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 13:44
Optimist schrieb:Das alles bedeutet doch aber nicht, dass man sich gegenseitig nicht respektieren könnte, sich verurteilen müsste.
was ich damit ausdrücken wollte ist, dass es einen großen unterschied macht ob man nur davon redet respekt zu haben/zu helfen oder sich nur aussucht wann und wie man hilft also quasi proforma gutes tut oder ob man tatsächlich die inner einstellung/überzeugung angenommen hat vorurteilsfrei für alles offen zu sein und auch bereit ist sich mit jeglicher situation auseinander zu setzen.

was in unserem beispiel nicht den ausschluss solcher personen bedeuten würde sondern ein aufeinander zugehen. --------> das wäre GELEBTER respekt und hilfeleistung !


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:29
@Tommy57
Tommy57 schrieb:
Die Bibel gibt darauf eine befriedigende Antwort, schon vor über 3500 Jahren.
Nur das die Bibel nicht vor 3500 Jahren geschrieben wurde.

Bevor die ersten Teile des Alten Testaments niedergeschrieben wurden, waren sie schon jahrhundertelang mündlich weitergegeben worden. Ab dem 9. Jahrhundert v.Chr. sind die Texte dann schriftlich fixiert worden.

Und von mündlichen Überlieferungen wissen wir das sie gerade dadurch ihre ursprüngliche Aussage verlieren und am Ende etwas völlig Anderes alszu Beginn herauskommt.

Die jüngsten Bücher wurden erst im 2. Jahrhundert v.Chr. niedergeschrieben. So sind von den Anfängen mündlicher Überlieferung bis zu den letzten schriftlichen Aufzeichnungen des Alten Testaments etwa tausend Jahre vergangen.

https://www.die-bibel.de/bibelwissen/fragen-und-antworten/entstehung/

Deshalb ist die von dir zitierte Antwort weder befriedigend noch ist sie realistisch. Was am Ende wirklich wird weiß Niemand, weder die Bibel noch die Wissenschaft und erleben werden wir es mit größter Wahrscheinlichkeit auch nicht. Prophezeihungen beruhen oft auf Wunschdenken oder auf Machtanspruch von einzelnen Gruppen oder Personen, von daher sollte man vorsichtig damit umgehen.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:33
@AtheistIII
AtheistIII schrieb:Hätt ganz gern noch eine Antwort von dir auf meinen Beitrag
Hallo! Sehr gerne!
Tommy:Gemäß dem Bibelbericht kannte Gott bereits die Herzenseinstellung des Pharao und wusste, da er in die Herzen aller Menschen blicken kann, dass Pharao sich nicht freiwillig beugen würde und die israelitischen Sklaven freigibt.

AtheistIII:
Selbst dann fallen mir noch ein halbes Dutzend Möglichkeiten ein wie man die Israeliten ohne jedes Blutvergiessen aus Ägypten hätte rausholen können, und noch dazu unzählige bei denen nur diejenigen verletzt oder getötet worden wären die tatsächlich für die Versklavung der Juden verantwortlich gewesen sind.
Was Gott da abgezogen hat ist schlicht und ergreifend ein Genozid der sich in keinster Weise von irgendeinem anderen Massenmord in der Geschichte unterscheidet.
Nun waren wir beide ja nicht selbst dabei und das Ereignis ist über 3500 Jahre her.

Es scheint leicht zu sein, etwas zu beurteilen und zu kritisieren, wenn man selbst nicht in der gleichen Situation ist.
Den Bericht kennen wir überhaupt nur, weil er in den biblischen Geschichtsbericht aufgenommen wurde.

Doch der ganze Ablauf der beschriebenen Plagen, die der Gott der Bibel über Ägypten brachte, stellte sich als eine Herausforderung der "Götter" heraus. Sämtliche ägyptische Gottheiten wurden durch die beschriebenen Plagen als unwirklich und machtlos entlarvt!
Das war aus mehreren Gründen wichtig:

Ägypten erwies sich als die ERSTE Weltmacht der biblischen Geschichte und das Volk Israel wurde eine Zeitlang von dieser Weltmacht versklavt.
Aus der Bibel geht deutlich hervor, dass hinter den irdischen Weltmächten der unsichtbare Einfluss Satans steckt, denn dem Satan wurde seit der Rebellion in Eden auf Erden große Handlungsfreiheit eingeräumt. All das dient der Klärung der von Satan aufgeworfenen Streitfragen in Verbindung mit Gottes Herrscherrecht!

In Verbindung mit Ägypten wollte und musste Gott seine Macht unter Beweis stellen, damit Menschen überhaupt erkennen können, WER der wahre Gott ist.

Der Auszug der Israeliten aus Ägypten und die damit verbundene Machtdemonstration des Gottes der Bibel bewirkte damals, dass am Ende der 10 Plagen viel MISCHVOLK mit den Israeliten mit Auszog, weil diese Menschen erkannt hatten, dass der Gott der Israeliten der wahre Gott ist.

Da die Weltmacht Ägypten und die Pharaonen schon lange vorher ihre Macht grausam missbraucht hatten, ein Pharao ordnete z. B. an, als Moses geboren wurde, alle männlichen Kinder der Israeliten zu ermorden oder dann die Jahrzehnte lange sklavische Bedrückung der Nachkommen Israels in Verbindung mit Fronarbeit, was übrigens vollkommen unangebracht war, denn Joseph hatte durch göttliche Weisheit zuvor die Ägypter bei einer großen Hungersnot am Leben erhalten,...da war es gewiss angebracht, das die Ägypter für ihr Fehlverhalten von Gott bestraft wurden.

Übrigens hätte bei der zehnten Plage kein Ägypter seinen Erstgeborenen verlieren müssen, wenn sie die Anweisung Gottes auch für sich befolgt hätten.
Das Blut eines geopferten Lammes oder Zickleins an den Türpfosten hätte ausgereicht um sie am Leben zu erhalten!

Später gehe ich noch auf deine anderen Punkte ein!

Gruß, Tommy


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:38
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Das Blut eines geopferten Lammes oder Zickleins an den Türpfosten hätte ausgereicht um sie am Leben zu erhalten!
Widerlich wenn dieser von dir zitierte Gott Derartiges nötig hat, was wahrscheinlich sowieso nicht stimmt und aus den Tieropfergebaren steinzeitlicher, animistischer Naturreligionen stammt.


melden

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:44
@Kayla
Kayla schrieb:Widerlich wenn dieser von dir zitierte Gott Derartiges nötig hat, was wahrscheinlich sowieso nicht stimmt und aus den Tieropfergebaren steinzeitlicher, animistischer Naturreligionen stammt.
Hallo!

Bist du eigentlich Vegetarier, da du so negativ auf die Schlachtung eines Schafes oder einer Ziege reagierst?

Die Israeliten hatten nämlich in ihren Familien das geschlachtete Tier an jenem Abend gegessen.
Gibt es daran etwas auszusetzen?

Gruß, Tommy


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:46
Hallo :-)
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Den Bericht kennen wir überhaupt nur, weil er in den biblischen Geschichtsbericht aufgenommen wurde.
der wurde auch in der Geschichte , der Pharaonen bestätigt, man fand Höhlenmalerein und anderes in der Arächolgie . LG Dir


melden
Anzeige

Was steht wirklich in der Bibel?

25.07.2014 um 14:54
@Kayla
Kayla schrieb:Die jüngsten Bücher wurden erst im 2. Jahrhundert v.Chr. niedergeschrieben. So sind von den Anfängen mündlicher Überlieferung bis zu den letzten schriftlichen Aufzeichnungen des Alten Testaments etwa tausend Jahre vergangen.
Hallo!

Die Aussagen in deinem Link sind die Ansichten einiger Bibelkritiker. Aussagen die weder richtig noch bewiesen sind.

Einfach zu behaupten, die Niederschrift der Bibel erfolgte im 2. Jahrhundert v. Chr., weil man bis dato keine älteren Abschriften gefunden hat, als wie die Schriftrollen vom Toten Meer, ist haltlos!

Allein der Inhalt der Schriften beweist, dass diese Abschriften viel älteren Datums sind.

Außerdem gab es vor dem Schriftenfund vom toten Meer, Abschriften der Bibel viel späteren Datums.
Ein Vergleich, eine Überprüfung z. B. der Jesajarolle, diejenige vom toten Meer war 1000 Jahre älter wie die bis dahin vorhandene alte Abschrift des Bibelbuches Jesaja, ergab keine sinnesverändernden Textstellen.

Also dein Argument, dass die Bibel durch viele Abschriften in Sinn und Text im Verlauf der Jahrhunderte verfälscht wurde, ist haltlos!

Genau das Gegenteil wurde bewiesen!


Gruß, Tommy


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden