Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 10:04
Cyclocosmia schrieb:Da hast du ja hübsche Damen :)
Teraphosa stirmi werden glaub richtig groß,oder?
Ja ich hab echt Freude an den 3 Plüschbeinchen :)

Ja, die Teraphosa stirmi wird sehr gross. Momentan ist sie noch recht klein, frisst aber vergleichsweise Unmengen und häutet sich auch etwas öfter, aufgrund des Wachstums.

Ich bin sehr gespannt, wie sie in ein paar Jahren aussehen wird. Über die Zeit werde ich ihr dann auch immer wieder grössere Terrarien als Behausung bieten. Momentan geht ein 30x30x30 Terri sehr gut.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 11:12
Cyclocosmia schrieb:Bleiben die in dieser Größe ungefähr oder werden die noch größer?
Wie gesagt das war ein subadultes Weibchen, haben ausgewachsen ca. 2cm KL und eine Spannweite von geschätzt 4-5cm. Die Tiere sind auch erst seit 2017 zu bekommen, Peucetia waren vorher nur mit Glück vereinzelt mal zu bekommen und dann auch nicht von Madagaskar... Also wenig bis garnicht im Hobby beschrieben. Mittlerweile werden aber auch von anderen Haltern NZ angeboten, ich hoffe das noch einige dazukommen. Haltung und Lebensweise kann man mit der von Springspinnen vergleichen.
Cyclocosmia schrieb:Könntest du uns da auch vielleicht ein Foto zeigen?
Werde ich die Tage mal machen, muss gestehen hab von den noch keine Fotos gemacht obwohl ich sie schon ein halbes Jahr habe ;).


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 12:38
Find ich toll, dass es hier einige gibt, die exotische Spinnen und Co halten :)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 12:50
Kermitdsk schrieb:Haltung und Lebensweise kann man mit der von Springspinnen vergleichen.
Haltung wie Springspinnen heisst: sie brauchen im Terrarium viel Klettermöglichkeiten,wie Äste und Zweige?
Ich dachte erst,es geht so in Richtung Wolfsspinnen,die am Boden jagen,doch ihre bunte Färbung lässt ja anmerken,dass die Spinnenart mehr auf Pflanzen,Büschen und Blüten zu finden sind. Sehr interessante Achtbeiner :)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 12:53
Vidamia schrieb:Momentan ist sie noch recht klein, frisst aber vergleichsweise Unmengen
Was bekommt deine (noch) Kleine so alles? :)
Auch Babyratten?


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 14:38
Kermitdsk schrieb:Was hast du denn für ne blöde Vermieterin?
Aber ganz im ernst, eine Vermieterin würde doch nur mit Termin kommen... Und ohne würde ich Sie nicht rein lassen, sind ja deine privaten Wohnräume. Oder seid ihr befreundet?
Hab ich ganz übersehen.. Nein,befreundet sind wir nicht. Sie ist gegen jegliche diverse Tierhaltung,am besten keine Tiere in der Wohnung. Mein Nachbar darf für ein paar Tage kein Besuch mit einem Hund holen lassen (was sie eigentlich nicht so ohne weiteres verbieten darf), die Katze die ich habe,ist auch nur “geduldet“. Also ich darf sie nur halten,wenn alle anderen nichts dagegen haben und sie niemanden belästigt/stört.
Ich hatte damals meine vielen Hundertfüsser heimlich gehalten,in einem Dachzimmer. Doch dieses Zimmer gehört mir nicht mehr.
Das hat sie nicht mitbekommen und das ganze Zimmer stand voll mit Terrarien :D
Nachdem ich die Falltürspinne gehabt habe,die ich in meiner regulären Wohnung hatte und wieder eine neue anschaffen wollte, machte ich quasis den “Fehler“ und fragte ihr nach eine solche Haltung.
Die Antwort war nur,das ich nicht so ohne weiteres eine kaufen soll. Ich soll ein solches Anliegen an die Vermietung schicken,um welches Tier/Spinne es sich dabei handeln würde, dann werde erstmal danach geprüft (keine Ahnung,was sie damit meint,vielleicht ob die unter den Artenschutz steht,Giftigkeit...), dann würde von ihr aus erstmal an die Nachbarschaft informiert und an deren Einverständnis gefragt und wenn alle damit einverstanden wären,dann dürfte ich sie halten.
Das kann ich so gleich vergessen. Sie weiss nichts,welche ich halten will. Ich sagte nur eine Spinne und sie gleich “eine Spinne auch noch“..
Ich hätte nicht fragen sollen,wollte jedoch nur auf Nummer sicher gehen wollen,denn ein größeres Terrarium kann man nicht so leicht verstecken,falls sie mal angemeldet kommen würde und ich will ja auch keine Spinne halten,die ich dann doch wieder abgeben muss,ich häng ja auch sehr an so ein Tier.
Darum würde ich auf so einen kleineren Terrarium beschränken,was ausreichend für das Tier wäre,dass man auch verstecken kann.
Dabei wohne ich in Baden-Württemberg und für dieses Bundesland gibt es noch kein Verbot für die Haltung von giftigen und gefährlichen Spinnentieren,wie etwa in Bayern. Auch wäre eine solche Falltürspinne nicht meldepflichtig oder steht unter Artenschutz...


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 19:42
Cyclocosmia schrieb:Haltung wie Springspinnen heisst: sie brauchen im Terrarium viel Klettermöglichkeiten,wie Äste und Zweige?
Genau, die leben eigentlich im Buschwerk. Halte sie in 15x15x20 Falltürterrarien mit einer Blühpflanze ein paar Ästen und was als Rückwand. Sind aktive Jäger die auf Sicht jagen, Luchsspinnen haben mit Springspinnen zusammen die besten Augen in der Spinnenwelt. Sie sind aber nicht so dauer aktive wie Springsinnen. Lassen sich aber 1 zu 1 mit der haltung und Aufzucht von Phidippus regius oder Hyllus diardi vergleichen.
DSC 0074.Original anzeigen (6,4 MB)
Cyclocosmia schrieb:Ich hätte nicht fragen sollen,wollte jedoch nur auf Nummer sicher gehen wollen,denn ein größeres Terrarium kann man nicht so leicht verstecken
Das war der Fehler! ;)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 19:46
@Kermitdsk

Sehr schön eingerichtet, das Terrarium. :)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 19:47
@Cyclocosmia
Danke terrarien einrichten macht ja auch am meisten Spaß :)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 19:51
Kermitdsk schrieb:Danke terrarien einrichten macht ja auch am meisten Spaß :)
Das stimmt, dass kann ich bestätigen :D
Kermitdsk schrieb:Luchsspinnen haben mit Springspinnen zusammen die besten Augen in der Spinnenwelt.
Da ich mich für die Augen der Spinnen und Insekten sehr interessiere, muss ich mich mal mit die der Luchsspinnen mehr informieren. Die der Springsspinnen etc. sind mir bekannt,aber die von diese Spinnen (wie die ganze Art an sich im Allgemeinen) gar nicht.Ein Fehler, wie ich ich gerade bemerkt habe ;)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 19:55
@Kermitdsk

Ich war immer die Ansicht, dass Wolfsspinnen, nach die Springsspinnen, die besten Augen in der Spinnenwelt hätten. Vielleicht sind die der Luchsspinnen ähnlich oder besser. Wolfsspinnen besitzen auch große Augen,die relativ gut entwickelt sind.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

21.03.2019 um 20:12
Cyclocosmia schrieb:Vielleicht sind die der Luchsspinnen ähnlich oder besser.
Welche nun besser sind kann ich nicht genau sagen, Luchspinnen haben aber sehr gute Augen und das obwohl die Augen an sich relativ klein sind im vergleich zu Spring- oder Wolfsspinnen.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

22.03.2019 um 14:13
Cyclocosmia schrieb:Was bekommt deine (noch) Kleine so alles? :)
Auch Babyratten?
Nein, Babyratten keine.

Momentan ist sie wirklich noch klein, sie kann mittelgrosse Heuschrecken oder auch Mehlwürmer fressen.
Sie frisst einfach von der Menge her halt sehr viel mehr als zB die bereits adulte B. hamorii.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

22.03.2019 um 16:38
Kybela schrieb am 19.03.2019:Wie lange leben Weibchen in optimaler Gefangenschaft?
Hab ich heute in Wikipedia entdeckt:
Cyclocosmia sind sehr langlebig, in Gefangenschaftshaltung wurden Exemplare über 12 Jahre alt.
Dort steht auch:
Während andere Arten ihre Baueingänge tarnen oder extra verschlossene Seitenkammern anlegen, verschließen die Cyclocosmia Arten beim Kriechen in die Höhle den Eingang mit der harten, stark sklerotisierten, durch Rippen und Furchen stabilisierten Scheibe ihres Hinterleibes. Die Scheibe passt sich dicht an den runden Wänden der Höhle ein und bildet so einen undurchdringlichen Verschluss der Höhle
Wikipedia: Cyclocosmia

Vogelspinnen und vogelspinnenartige Spinnen leben im Grunde länger als andere, nicht verwande Spinnen.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

23.03.2019 um 13:29
Kermitdsk schrieb am 08.03.2019:Wassernäpfe benutze ich nicht, auch wenn ich jedem Anfänger dazu raten würde ;).
Ich hab die Erfahrung gemacht,dass ein Wassernapf sinnvoll ist, wenn man ein neues Tier bekommt. Egal ob nun aus dem Versand oder von einer Messe. Die Tiere sind dann meist einige Strapazen ausgesetzt und sind durstig. Das konnte ich bei meine zwei größten Arten Scolopendra dehaani und S. hainanum beobachten. Nach dem Einsetzen ins Terrarium sind die Tiere gestresst,laufen umher und trinken aus dem Wassernapf,wenn sie diese gefunden haben.
Dann allerdings trinken sie später so gut wie nicht mehr daraus,auch wenn sie sich an das neue Heim gewöhnt haben und umher laufen. Der Wassernapf wird dann eigentlich ignoriert und laufen darüber. Mein damaliger Alipes multicostis rannte immer im Terrarium umher,berührten seine Antennen das Wasser,machte er gleich einen Satz um das Gefäß. Es scheint,dass Hundertfüßer vielmehr den Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung aufnehmen und über den Körper selbst (ihre Atemöffnungen können nicht wie andere Athropoden verschließen und trocknen so schnell aus,daher brauchen sie immer eine erhöhte Luftfeuchtigkeit). Diese Luftfeuchtigkeit scheint für die Hundertfüßer wichtiger zu sein,als die orale Wasseraufnahme selbst.

Verwendest du für deine Substratmischung eine Bio Blumenerde (torf frei) und Spielkastensand ?


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

23.03.2019 um 13:29
Vidamia schrieb:Sie frisst einfach von der Menge her halt sehr viel mehr als zB die bereits adulte B. hamorii.
Ah ok danke :)


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

24.03.2019 um 10:10
Cyclocosmia schrieb:Die Tiere sind dann meist einige Strapazen ausgesetzt und sind durstig.
Korrekt, ich gieße das Terrarium vor dem einsetzen, dann finden die Tiere genügend Wassertropfen an den Pflanzen ggf. gebe ich noch Wasser per Pipette. Das war es dann aber auch, der Rest wird über Substrat und Nahrung aufgenommen.
Cyclocosmia schrieb:Dann allerdings trinken sie später so gut wie nicht mehr daraus,auch wenn sie sich an das neue Heim gewöhnt haben und umher laufen. Der Wassernapf wird dann eigentlich ignoriert und laufen darüber.
Ich würde trotzdem jedem Anfänger zu einem Wassernapf raten, da Anfänger vielleicht das Substrat zuweit austrocknen lassen und dieser Fehler dann schnell tragisch enden kann. Ein Wassernapf kann da schon Leben retten wenn das Gefühl für den Feuchtigkeitsgehalt noch nicht ganz so vorhanden ist.
Cyclocosmia schrieb:Es scheint,dass Hundertfüßer vielmehr den Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung aufnehmen und über den Körper selbst (ihre Atemöffnungen können nicht wie andere Athropoden verschließen und trocknen so schnell aus,daher brauchen sie immer eine erhöhte Luftfeuchtigkeit). Diese Luftfeuchtigkeit scheint für die Hundertfüßer wichtiger zu sein,als die orale Wasseraufnahme selbst.
Korrekt! Die Atmung bei Hundertfüßern funktioniert wie bei allen Athropoden über Diffusion und darüber wird auch der Hauptteil des Wasserbedarfs gedeckt, deswegen sind auch Pflanzen und eine hohe Substratschicht (vereinfacht die Regulierung der Luftfeuchtigkeit) wichtig, auch wenn sich die Hundertfüßer nicht unbedingt vergraben. Über die Nahrung wird auch Wasser aufgenommen, allerdings wesentlich weniger als über die Atmung.
Cyclocosmia schrieb:Verwendest du für deine Substratmischung eine Bio Blumenerde (torf frei) und Spielkastensand ?
Ich verwende hauptsächlich Wald- oder Gartenerde, anteilig gebe ich etwas (vielleicht 10-15%) Blumenerde dazu (was ich gerade da habe) um die Mischung etwas aufzulockern und Sand nehme ich 0/2 (Bausand), den ich sehr gründlich auf einem 0,125mm Sieb auswasche. Der Sand gehalt schwankt je nach Art.


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

24.03.2019 um 10:17
@Cyclocosmia
Hast du deinen Namen geändert?


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

24.03.2019 um 10:29
Kermitdsk schrieb:Hast du deinen Namen geändert?
Ja, von Blepharotes auf Cyclocosmia


melden

Skolopender, Skorpione und exotische Spinnen

24.03.2019 um 19:39
@Hardfecx @Hechthunter

Wie geht es eure Tiere? Habt ihr wieder neue Skolos?


melden
535 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt