Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Ausrottung, Tiersterben, Einschleppung
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

08.03.2016 um 12:26
@Repto

Willst du mich denn jetzt Reizen oder veräppeln?

Erstens gibt es in Florida keine Netzphtons das sind Burmesische Tigerphthons das sind ganz andere Arten.

Und zweitens zweifle ich deine links an. Schau doch alleine mal bei Wikipedia oder auf halbwegs seriösen seiten die was von der themathik verstehen.


Diese links sind quark....

Die schlange in den usa war doch keine 9 meter.... ihr könnt doch nicht einfach irgendwas behaupten obwohl das alles erstunken und erlogen ist oder ihr einfach komplett hirnrissige quellen liefert.

Ich zeige dir mal wie groß die schlange colossus wirklich war hier der link

Wikipedia: Colossus_(Netzpython)

Ich habe schon zig mal geschrieben das die größe bei schlangen sehr schwer nachgewiesen werden kann. 1912 auf sumatra... gibt es die schlange denn noch irgendwo aufbereitet oder haben das einheimische oder wer anders früher einfach mal so behauptet?.

Es wird viel geschrieben wenn der tag lang ist nur obs am ende dann auch richtig ist, ist wieder ein anderes thema.


Lieber Gruß


melden
Anzeige
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

08.03.2016 um 12:27
edit: hier ein ausschnitt aus dem link.


Erst Nachforschungen durch Barker et al. (2012) ergaben, dass Colossus nach seinem Ableben dem Carnegie Museum in Pittsburgh gespendet wurde. Hier wurde er bereits einen Tag nach seinem Tod durch den damaligen Kurator exakt vermessen. Colossus wies hier nur eine Gesamtlänge von 6,35 m (20 ft 10 in) auf, wobei 17,2 cm auf den Kopf und 69,9 cm auf den Schwanz entfielen. Barker et al. vermuten, dass die zuvor massiv überschätzte Gesamtlänge nebst den Messschwierigkeiten auf die optische Täuschung durch die deutliche Gewichtszunahme dieses Pythons während seiner beinahe 14 Jahre im Pittsburgh Zoo zurückzuführen ist.

edit: verschont mich doch mit derlei unsinn da ist doch kein funken wahrheit dran an solchen links.


wenn du eine 10 meetr schlange findest melde dich beim new yorker zoo dann kassierst du dafür geld, bis heute ist das aber niemandem gelungen.


melden

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

11.03.2016 um 18:59
@Krimi.
Krimi. schrieb am 08.03.2016:Willst du mich denn jetzt Reizen oder veräppeln?
Weder noch und ich hab es 1. auch nicht vor und 2. bitte mäßige etwas den Ton, danke.
Krimi. schrieb am 08.03.2016:Erstens gibt es in Florida keine Netzphtons das sind Burmesische Tigerphthons das sind ganz andere Arten.
Ich habe auch nicht behauptet,dass es in Florida Netzphytons gibt,ich habe jeglich nur über einen Link darüber gepostet,
ob dir der gefällt oder nicht,sei jetzt mal dahin gestellt... Meinungen gehen nun mal auseinander..

Man kann über ein Thema diskutieren,sehr gerne auch mit mir,aber mir ist es wichtig,wenn die Umgangsform auch im normalen Nivou bleiben. Ich vergreife mich auch nicht im Ton dir oder jemanden anders gegenüber.
Es wäre schade,wenn dieser Thread wegen so etwas kaputt geht.
Vielen Dank für dein Verständnis.


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

11.03.2016 um 20:37
@Repto

Den Mäßige ich sehr gerne aber bitte verstehe doch die Tatsache das es keine 10 Meter Schlangen in Florida gibt und auch keine Anakondas mit 10 Meter und auch sonst keine art nachgewiesen wurde die 10 Meter wurde. Danke.

Zum zweiten Absatz gibt es kaum was zu schreiben, trotzdem tu ich es da es einfach ein fakt ist das es keine 10 meter schlangen gibt daher kann es auch keine 2 meinungen geben wie du schreibst, da gibt es eben eine richtige meinung und eine falsche.

Das die Links die du gepostet hast irreführend und gazn einfach flasch sind habe ich dir doch oben ausführlich dargelegt.

Was du gepostet hast ist ganz einfach falsch. Und das habe ich vielleicht etwas zu deutlich geschrieben aber an der sache ändert das absolut nichts.

Du kannst dich bei mir gerne im ton vergreifen wenn ich in der sache falsch liege was aber nun mal nicht der fall ist daher scheidet das aus.

Dieser Thread geht doch nicht wegen mir kaputt wenn ich deine unwahren behauptungen und links entwirre und dir deutlich zeige wie es wirklich aussieht.

Gruß

edit: ob mir deine links gefallen oder nicht tut doch überhaupt nichts zur sahce sie sind einfach falsch und voll wirrem unwahrem zeug das muss man doch klar sagen und schreiben dürfen


melden

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

11.03.2016 um 21:58
@Krimi.
Krimi. schrieb:Den Mäßige ich sehr gerne aber bitte verstehe doch die Tatsache das es keine 10 Meter Schlangen in Florida gibt und auch keine Anakondas mit 10 Meter und auch sonst keine art nachgewiesen wurde die 10 Meter wurde. Danke.
Ok, danke dir und gut,dass du den Link von wikipedia gepostet hast,da wurde mir einiges klar über den Colossus.
Krimi. schrieb:Du kannst dich bei mir gerne im ton vergreifen wenn ich in der sache falsch liege
Nein,das mach ich nicht. Warum sollte ich das tun? Selbst wenn du einer Sache falsch liegst,werde ich das nie machen.
Ich möchte anderen so behandeln,wie ich selbst behandelt werden möchte und irren ist Menschlich,wir sind alle nicht perfekt und das ist ja auch irgendwie das tolle daran. Man kann darüber diskutieren und gegenseitig helfen,Erfahrungen sammeln und man lernt damit nie aus,so macht ja auch eine Diskussion Spaß ;)
Krimi. schrieb:Dieser Thread geht doch nicht wegen mir kaputt
Das hab ich auch nicht behauptet,dass er wegen dir kaputt geht ^^
Sowas muss man im Allgemeinen betrachten. Der eine hat einen rüden Ton an den einen und der andere kontert zurück..Irgendwann geht alles aus den Rudern und ein Thread ist deswegen futsch,ist schon oft passiert... leider.

Alles wieder ok :)
Liebe Grüße


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

12.03.2016 um 00:45
@Repto

Kein Problem. Ich wollte damit einfach zeigen das nicht alles was man so im Internet Liest gleichzeitig auch stimmt.

Das musst du ja auch nicht tun, aber stören würde es mich trotzdem nicht. Du sagst es ja richtig jeder mensch ist anders.

Klar da hast du vollkommen recht dieses gekontere geht mir auch gewaltig auf die nerven aber das hast du fast in jedem Thread. Es will ja keiner nachgeben.... Ja leider passiert das oft. Das ich ab und zu mal einen forscheren ton an den tag lege mag stimmen, aber das ist doch nicht tragisch, meine das nicht Böse keine Sorge.

Klar, ist alles bestens.

Dir auch einen Lieben Gruß


melden

Eingeschleppte Tiere und deren Auswirkungen

12.03.2016 um 20:30
Wer Animal Planet besitzt kann heute um 21:45 darüber eine Doku sehen : Invasion der Tiere:

Aus dem Inhalt:
Afrikanische Riesenratten, Wildschweine oder Tigerpythons, die eigentlich in Südost-Asien zuhause sind: Tierische Invasoren breiten sich in Florida immer weiter aus, und das mit fatalen Folgen für heimische Arten und sensible Ökosysteme. Aber wie sind die exotischen Immigranten überhaupt eingewandert und welche Gefahren können sie mit sich bringen? Diese Dokumentation begleitet Biologen und Tierexperten bei ihrer Spurensuche im „Sunshine State“


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt