Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Katzen

16.010 Beiträge, Schlüsselwörter: Katze, Haustier, Kater, Kätzchen

Katzen

15.01.2020 um 05:21
@vargas
Ach Gottchen wie süß wie er da so sitzt 😍


melden
Anzeige

Katzen

15.01.2020 um 07:15
@vargas
Herrlich, den Blick könnte man interpretieren mit: Wer stört?


melden

Katzen

15.01.2020 um 11:39
@Yoongi @xxsunshine90xx
Wir haben unseren Justy aus einem Tierheim geholt - die sind dann auch nach 6 Wochen mal vorbeigekiommen um zu schauen, ob er sich bei uns eingelebt hat und wie es ihm geht ....

@vargas
Dein Kater ist wirklich unglaublich süüßßßß :-) oh Mann und du darfst auch noch mit ihm kuscheln, da beneid ich dich voll :


melden

Katzen

15.01.2020 um 13:25
@vargas
Der Kater ist so Knuffig..


melden

Katzen

15.01.2020 um 14:29
@cherry.blossom
@Mrs.Rollins
@Brocki
@MyLucky
@Yoongi
@siming

Danke 😁 ein witziger Schnappschuss, so sitzt er leider nur sehr selten.


melden

Katzen

15.01.2020 um 15:18
was wohl im kopf von so einer katze vorgeht ? ^^


81676916 1465257963623826 36498202412879


melden

Katzen

15.01.2020 um 15:25
@sarevok
Ich tippe auf „Übernahme der Weltherrschaft“ 😂


melden

Katzen

15.01.2020 um 15:30
vargas schrieb:Ich tippe auf „Übernahme der Weltherrschaft“
haben die fellnasen das ziel nicht schon lange erreicht ? man bedenke wie sie umpflegt werden

versorgt etc.


terror


melden

Katzen

15.01.2020 um 18:09
received 2768945039801993


Katzen sind sehr geduldige Wesen ;)


melden

Katzen

15.01.2020 um 19:52
@danedream
Ausser wenn es ums fressen geht 😉😂


melden

Katzen

15.01.2020 um 21:36
@Yoongi
Selbst dann! 😂 ich habe hier immer den Eindruck, dass erstmal abgewägt werden muss,
ob nicht vielleicht doch ausgerechnet heute ein Vergiftungsversuch von mir geplant ist...


melden

Katzen

16.01.2020 um 06:41
Da hier der geballte Katzen-Sachverstand ist, möchte ich Euch heute eine Frage stellen: wir hatten zwar schon seit Jahren einen Kater, aber der war dezidierter Einzelgänger, wir hatten ihn adoptiert, weil er mit den anderen Katzen in seinem früheren Haushalt nicht zurecht kam.

Nun ist dieser leider nicht mehr da, aber dafür herrscht hier seit Oktober ein neuer Kater. Dieser hat eine besondere Geschichte: Ich habe ihn im Tierheim gefunden, er war dort als "second chance" Tier gelistet. Das sind Tiere, die in so schlechter gesundheitlicher Verfassung eingeliefert werden, dass sie in anderen Tierheimen vermutlich eingeschläfert würden. Dieses Heim schafft es mit grosser Unterstützung von Spendern selbst schwere Fälle medizinisch zu versorgen und ihnen eine "2. Chance" zu geben.

Mein Kater ist so einer. Er wurde von seinem Vorbesitzer extrem schlecht behandelt. Als er im Tierheim abgegeben wurde, hatte er ein gebrochenes Bein, das seit mehreren Monaten unbehandelt war, dazu eine schwere unbehandelte Augenverletzung, und er war vollkommen abgemagert. Den Tierärzten gelang es das Bein halbwegs zu flicken, er lahmt ein wenig. Das rechte Auge musste leider komplett entfernt werden, ebenfalls mehrere Zähne. Er musste fünf mal operiert werden. Die letzte Operationswunde ist nur schlecht verheilt und brach noch einmal auf, als ich ihn schon adoptiert hatte. Gott sei Dank ist es aber nun verheilt, ohne dass er noch einmal operiert werden musste. Er hat inzwischen auch ein recht normales Gewicht wiedererlangt.

Als er im Tierheim sass und zur Adoption angeboten wurde, sassen um ihn herum lauter süsse junge Kätzchen, die sofort liebende Familien fanden. Nur mein ca. 2 Jahre alter lahmender und einäugiger Kater, den wollte niemand. Da war für mich klar, den adoptiere ich und gebe ihm ein liebevolles Zuhause.

Er ist das dankbarste und liebevollste Tier, das man sich vorstellen kann. Er versucht tatsächlich mich zu umarmen, er kuschelt sich an mich wenn er Gelegenheit findet usw. Am Anfang war er extrem ängstlich, jedes Geräusch im Haus verursachte eine Flucht unter das Sofa etc. Inzwischen ist er viel relaxter und cool und sogar so neugierig, dass er versucht in den Garten und vor allem über das Gartentor in die grosse weite Welt zu entfleuchen um sie zu erkunden.

Soweit seine Geschichte, die sicherlich nicht einfach war.

Nun ist das Problem, dass er tagsüber lange allein im Haus ist. Erst gegen 18 Uhr kommen wir von der Arbeit. Ich befürchte, dass er sich langweilt. Er zeigt kein auffälliges Verhalten, kein Kratzen etc., er ist der wohlerzogendste Kater, den man sich vorstellen kann. Dennoch macht es mich etwas traurig, wenn ich mir vorstelle, er ist vielleicht einsam.

Und hier beginnen nun endlich die Fragen: Wer von Euch hat die Erfahrung gemacht, erst eine Katze/einen Kater allein zu halten, und dann eine zweite Katze einzuladen? Wie hat das funktioniert, und was sollte man dabei beachten? Welches Alter ist dazu empfehlenswert? Woran merkt man, ob die beiden sich mögen oder nicht?

Ich möchte ihm gerade wegen seiner schweren Geschichte keinen Stress verursachen, falls er doch lieber allein ist, aber da er leider (noch) nicht sprechen kann (ich bin sicher, er versteht alles), gibt es vermutlich keinen anderen Weg, das herauszufinden, als es auszuprobieren.

Ich habe im Internet schon manchen schlauen Beitrag dazu gelesen, aber hätte gerne von praktischen Erfahrungen mit dem Thema gehört.

Danke!


melden

Katzen

16.01.2020 um 07:58
@Rick_Blaine
Er ist übrigens nicht nur tagsüber allein zu hause, sondern nachts, wenn ihr schlaft ebenfalls. Das ist ein umstand, den viele aus den augen verlieren.... dass man nicht nur tagsüber weg ist, sondern nachts im grunde auch kaum bis gar nicht mit dem tier interagiert und so durchaus 17h und mehr zusammenkommen können, an denen das tier sich mehr oder weniger mit sich selbst beschäftigen muss. Das ist ein umstand, der zwingend geändert werden muss und das entweder durch freigang oder ner zweitkatze.

Ob er mit anderen katzen klar kommt, kann euch am ehesten das tierheim beantworten. Das könnt ihr aber auch schon vorher durch nachdenken. War er in einzelhaft ohne medizinischen grund oder in der gruppe untergebracht? Was die auswahl der zweitkatze anbelangt, hat es sich bewährt ein ähnliches alter und ähnlichen charakter zu suchen. Einem jungen wildfang ist nicht damit geholfen, wenn man ihm einen schlafbedürftigen senior vor die nase setzt mal ganz blöde gesagt. Das ist stress für beide. Ist er ein aktiver, rumtobender kater, der auch gern schmusesessions einlegt, sucht ihm nach möglichkeit ein äquivalent.

Bei katzenzusammenführungen gibt es kein patentrezept. Man kann sich dahingehend noch so sehr einlesen und tipps holen, in der realität überraschen die teire einen, indem sie alle pläne eh über den haufen werfen und machen, was sie wollen. Es hat sich aber bewährt schon im vorfeld gerüche auszutauschen über decken, kleidung ectpp. auf denen die jeweiligen katzen gepennt haben. Ansonsten heißt es im grunde langsam und mit ruhe. Kein streß, keine hektik, eine zeit nutzen, an denen man sicher ein paar tage am stück zu hause sein kann. Erstkontakt, indem der neuankömling noch in der verschlossenen box ist. Der ein oder andere faucher wird zu beginn definitiv kommen.


melden

Katzen

16.01.2020 um 08:28
Bin deiner Meinung @gastric

@Rick_Blaine

Wir haben 2 kastrierte Kater, Felix (5j; 6kg) & Balu (4j; 3,5kg).

So war das bei uns.

Vergesellschaftet haben wir die beiden als Felix 2 Jahre alt und ein Jahr bei uns war.
Im Wohnzimmer haben wir einen Kennel mit ca. 2,5 m² aufgebaut und 2 Wochen vorher die Wohnung/Felix mit Pheromonen behandelt.
In den ersten 3 Wochen durfte nur getrennt (im Wohnzimmer) der „Freigang“ genossen werden.
Anschließend gemeinsam unter Aufsicht. Nach 4 od. 5 Wochen kam der Kennel raus.

Ob die Pheromone geholfen haben … hmmm … rein aus dem Bauchheraus ja.
Wie lange die Vergesellschaftung dauert hängt natürlich vom Charakter der Fellnasen ab.

Felix hat eine verkrüppelte Hinterlauf Pfote, ist schüchtern fast ängstlich hat aber zu der Zeit sein Revier verteidigt.
Balu ist körperlich unterentwickelt, neugierig und angstfrei (Silvester ist egal)

Eine spannende Zeit.


melden

Katzen

16.01.2020 um 17:27
vargas schrieb:muss
Echt😂😂😂.
Mein Kater ist gefühlt 100 mal am Tag am verhungern 🙈.
Tilly ist da auch eher so, erst mal vorsichtig testen ob man das überhaupt essen kann


melden

Katzen

16.01.2020 um 19:03
Kaputt....😇😂😇


WhSKQSeoTlAJJs4HY80tKHo21vgAW9XUXQh0YBR0


melden

Katzen

16.01.2020 um 19:30
@MacLucky
So süß 😍.
Wenn sie schlafen könnte man die Fellpopos die ganze Zeit knutschen 😂


melden

Katzen

16.01.2020 um 20:44
IMG-20200115-WA0000

Hier auch kaputt :) vom Nichts-tun :D


melden

Katzen

16.01.2020 um 20:49
received 709460996246670

Ganz aktuell von gerade eben, Madame hat wohl kalte Füße.


melden
Anzeige

Katzen

16.01.2020 um 21:22
cat_and_go schrieb:Madame hat wohl kalte Füße.
Immerhin schauen die Füsse alle in die gleiche Richtung...:-)
Ich staune da immer wieder welche Positionen Katzen als Bequem erachten und dabei Seelig schlummern können.


CWK7N8FZla-22kccLc8 kc6gOchv7vBTAR vGPKa


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt