Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hunde

16.315 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hund, Thread, Hunde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hunde

01.05.2016 um 16:38
@pura
Lass gut sein ;) Wenn man sogar zu faul ist sich richtig zu faul ist sich richtig zu informieren bringen alle Erklärungsversuche auch nichts mehr^^


melden

Hunde

01.05.2016 um 16:58
@-peTze-

naja, sorry, ich kann damit nicht so richtig umgehen .... und wenn es um Umdenken geht, sollte man doch nicht die Klappe halten, oder? Ich habe momentan sogenannte nice to see Hunde, everybody's Darling, aber ich hatte auch schon sogenannte "Listenhunde". Ich hasse den Ausdruck. Ich kann damit schwer umgehen, wenn jemand die Hunde aufgrund ihres Äußeren einschätzt und wenn dann evlt. noch ein "unangepasstes" Äußeres des Besitzers dazu kommt - na, dann sind alle Vorurteile erfüllt. Und genau das kenne ich völlig anders und genau deswegen schwillt mir der Kamm, wenn ich gewissen Äußerungen höre und lese.

Und mag das nicht unkommentiert stehen lassen!


melden

Hunde

08.05.2016 um 00:50
@pura
Da bin ich mal voll bei Dir. "Erst kennenlernen, dann urteilen." Wer das so nicht mag oder kann, soll weiter mit seinen Vorurteilen leben. Oft spricht da aber auch schlicht Dummheit oder völlige Ahnungslosigkeit. Da geht dann eben garnix. :D

Mir mittlerweile egal. Ich versuche immer noch zu vermitteln, aber wo es nicht fruchtet tangierts mich nicht mehr. :)


melden

Hunde

09.05.2016 um 21:03
@Lorea

Danke Lorea. Es gibt nach wie vor zu viele Menschen, die nach Rasse, nach angeblichen Vorkomnissen urteilen (dann dürfte zumindest nach Beißstatistik der deutsche Schäferhund auf der Liste sein - ist er aber nicht ... und ich verurteile nicht den Schäferhund, das sind klasse Hunde, der Mensch macht manchmal oder versucht es, eine Bestie daraus zu machen).

Ich durfte mal einen angeblich gefährlichen Rotti vermitteln, er war ein Traumhund und ist es immer noch. Die Vorbesitzer hatten ihm das Leben schwer gemacht ... was erzähle ich dir .... du kennst das alles.

Ganz liebe Grüße, bin jetzt weg hier
Pura


melden

Hunde

09.05.2016 um 21:24
Ganz ebay-kleinanzeigen ist voll mit Hunden, viel kaum 1 Jahr alt. Werden wohl klein und niedlich gekauft, ausgewachsen und anstrengend werden sie dann abgegeben...dummes Volk.
Man sucht nach Objektiven und es endet darin dass man sich fast weinend 5 Hunde zulegt ;__;


melden

Hunde

10.05.2016 um 14:01
Hund müßte man sein ...

Youtube: Wohlfühlmomente
Wohlfühlmomente



melden

Hunde

10.05.2016 um 19:10
Meine drei ich könnte niemals ohne Hund =)

DSC01516Original anzeigen (3,3 MB)
DSC02778Original anzeigen (3,1 MB)
DSC03366Original anzeigen (3,4 MB)


melden

Hunde

26.05.2016 um 09:46
@Lorea


Hey,

ich hab hier gelesen, dass du auch einen AmStaff-Mix hast, wie alt ist deiner?

Wir holen die Tage eine AmStaff-Mix Hündin aus einem Tierheim bei uns im Ort.
Eine ganz zarte Seele, sehr verschmust und lieb.

Außer es kommen wirklich fremde Leute und Hunde nah an Ihre Wohlfühlzone, dann kann sie etwas ungemütlicher werden, jedoch is es nie zu einem schlimmen Vorfall gekommen ( gebissen zb. ).

Wir waren jetzt einige Tage mit ihr spazieren, es sind uns auch viele Radfahrer entgegengekommen, Spaziergänger mit und ohne Hund...wenn man sie kurz hält und ihr zeigt, dass es nix schlimmes gibt, ist sie ruhig...zwar noch etwas angespannt, aber kein gebelle oder gezerre.

Freuen uns auf den Tag an dem wir sie haben, müssen nur noch den Hundeführerschein absolvieren.


melden

Hunde

31.05.2016 um 13:19
Oh ein Einhorn ^^

cQkcKKUOriginal anzeigen (0,8 MB)


It´s magic...


melden

Hunde

01.06.2016 um 07:51
Hallo Leute.
Ich habe mal eine Frage.
Also Hunde mag ich recht gern, am liebsten Golden Retriver oder deutsche Schäferhunde.
Aber stimmt es, dass die Männchen "wilder" sind als die Weibchen?


melden

Hunde

01.06.2016 um 09:15
@Niederbayern88
nein, stimmt nicht. Das Verhalten ist ja nicht nur im Geschlecht begründet......aber Du wirst genauso viele unterschiedliche Meinungen hören, wie es Hundebesitzer gibt, jeder "schwört" auf irgendwas, grundsätzlich kommt es immer auf den jeweiligen Hund, seine angezüchteten Dispositionen, die Mutterhündin, die Prägephase, Deine Erziehung an.


melden

Hunde

01.06.2016 um 09:16
@Tussinelda
Danke.
Daher frage ich ja lieber nach^^


melden

Hunde

01.06.2016 um 09:42
@Tussinelda
@Niederbayern88
Trotzdem denke ich, dass nicht kastrierte Rüden schon schwieriger sind, als nicht kastrierte Weibchen.


melden

Hunde

01.06.2016 um 09:52
@liaewen
kann ich nicht zustimmen, ich habe ein kastriertes Weibchen und einen unkastrierten Rüden


melden

Hunde

01.06.2016 um 09:54
@Tussinelda
Hm ok, da habe ich andere Erfahrungen.


melden

Hunde

01.06.2016 um 10:30
@liaewen
es kommt eben auf viele Dinge an, nicht aufs Geschlecht und auch nicht darauf, ob kastriert oder nicht, denke ich


melden

Hunde

01.06.2016 um 12:29
@Tussinelda
Möglich. Ich denke nicht, dass man es Allgemein sagen kann. Natürlich gesehen sind Hunde Rudeltiere, mit einem Alphatier. Nur in der unnatürlichen Umgebung ist es schwierig für manche Hunde ihren Platz zu finden.


melden

Hunde

01.06.2016 um 15:38
Also mein Pudel - mit dem habe ich ja damals im Verein gezüchtet - war einfach nur zauberhaft und eine Seele von Hund - unkastriert und unkompliziert.
Mein Terriermix war anstrengend, versuchsweise dominant und hyperaktiv, auch noch nachdem er aus medizinischen Gründen kastriert war.
Unsere Hündin ist eine superliebe, verschmuste, temperamentvolle und gute Wachhündin.

Hunde haben genauso unterschiedliche Charaktere, wie Menschen - bei ihnen kommt nur noch hinzu, daß bei den verschiedenen Rassen unterschiedliche Anlagen herausgezüchtet wurden.
Wer gerne mit seinem Hund jeden Tag joggen gehen möchte, sollte sich also keinen Basset anschaffen und ein lauffreudiger Windhund oder ein quirliger Terrier sind nichts fürs Büro ;) .


melden

Hunde

09.06.2016 um 14:46
@Thalassa
@liaewen
@Tussinelda
@Niederbayern88
@Spukulatius
@ISF
@ISF
@H3RZ09
@Waldkind
@pura
@Lorea

Habe eine Frage an Euch .. vielleicht wißt ihr was in so einem Hund vorgeht .

Wir haben einen hübschen Bullyrüden , groß, zu unseren zwei Mopsrüden genommen. 1 Jahr ist er alt, mit 9 Monaten kam er zu uns, da die Besitzerin keine Zeit für ihn hatte. Er hat viel mit mir gelernt , kann alles sehr schön . Er verträgt sich nicht nur total toll mit meinen Rüden , er verträgt sich auch mit allen Hunden hier im Dorf. Er mag Kinder und Menschen ebenso. Er springt niemanden an und sehr selten , dass er bellt. Er spielt gerne , und ist sehr freundlich . Ein ganz feiner Kerl , aber mit Trennungsangst . Diese habe ich ihm noch nicht nehmen können. Dies war auch einer der Gründe, warum die Besitzerin ihn abgab. Wir Üben mit ihm .., mit viel Zeit und Geduld.., kein Mitleid , keine Riesenfreude, wenn er mal 10 Minuten alleine bleibt. Ich arbeite von Zuhause aus. Habe also auch sehr viel zeit für meine Hunde , und wir gehen jeden Tag weit.

Gestern habe ich mich allerdings gewundert. Normalerweise , geht er total locker neben mir an andere Hunde vorbei , auch durch die Stadt , wenn viele Leute da sind.
Wir gingen gestern und im Wald , war eine Frau mit ihrer erwachsenen Tochter, die hatten ihre Hündin dabei.
Die Hündin ist in keinster weise aggresiv ..genauso groß wie unser Bully .

Dennoch blieb die Besitzerin schon ca 40 Meter vor uns stehen , als wir ihr entgegengingen. Sie gingen ruckartig an die Seite, brachten ihre Hündin in den Platz , und stellten sich dann auf die Leine , sodass die Hündin gezwungen war die ganze Zeit mit dem Kopf auf dem Boden zuliegen.

Das erste Mal , dass unser Bully reagierte und wie.

Er blieb ruckartig stehen und traute sich kein Stück weiter. Ich habe ihn etwas gezogen , logsgelassen. " Na, weiter " . Und das mehrmals..
er wollte beim besten willen nicht da vorbei .

Ich musste ihn dann da durchziehen, um ihn Angst nicht zu bestätigen. Denn die Frau und ihre Tochter mit der Hündin liefen einfach nicht weiter.

Als wir neben ihnen waren , hat mein Bully leise kurz geknurrt und dann nichts wie schnell an denen vorbei ..

Oft stehen Leute mit ihren Hunden ander Seite, lassen ihren Hund absitzen .. ,
aber mein Bully geht immer gelassen vorbei . Wenn deren Hund dann beschnüffeln will, erlaube ich das auch , und oft machen wir die Hunde dann ab , dass sie auch spielen können.

Hat einer von Euch eine Ahnung , warum mein Bully da soo Angst hatte und so reagierte?
Kann das sein, dass die Hündin Angst vermittelte, oder die Besitzerin Strenge ?

Achso, noch erwähne, ich selbst vermittle keine Angst , oder Unsicherheit , ich habe auch nie Angst anderen Hunden zu begegnen. Ich gehe sehr sicher .. und meine Hunde neben mir, oder etwas hinter mir.
LG Euch


melden

Hunde

09.06.2016 um 14:56
@dieleserin
Hallo. Kann es sein, dass die Hündin durch die gezwungene Haltung (von der Besitzerin) so aussah, als würde sie deinen Bully bedrohen? Also vielleicht sah es für deinen Hund so aus, als würde sie eine aggressive Hatlung einnehmen?


melden