Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mit dem Traum diskutieren

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Diskussion, Manipulation
Seite 1 von 1

Mit dem Traum diskutieren

18.08.2013 um 17:40
In letzter Zeit fällt mir das öfters auf und mich würds mal interessieren, ob es noch andere Menschen mit diesen doch eher lästigen Situationen gibt.

Ich träume irgendein Zeug... völlig egal ob das jetzt ein witziger, spannender, gruseliger oder völlig dösiger Traum ist. Irgendwann passiert dann im Traum etwas, das mir einfach nicht gefällt. Ich stelle mich dann im Traum mitten in die Situation und fang an mit dem Traum zu diskutieren.
Das mir das so nicht gefällt, dass ich das bitteschön anders träumen will. Der Traum antwortet dann mit entsprechenden Gegenargumenten, dass der Traum nunmal so verläuft und dass das so jetzt wichtig ist. Irgendwann einige ich mich dann und der Traum "geht" in einer anderen Richtung weiter, die mir mehr zusagt. Oder aber die "blöde" Stelle wird so lange wiederholt, bis es passt.
Und wenn mir der Traum nicht gehorcht, wach ich halt auf oder der Traum verwandelt sich in eine Art Theaterbühne, wo ich dann alle "unschuldigen Protagonisten" anschnauze, die ja eigentlich nichts für können und nur das tun was der Traum wollte.

Mal als Beispiel der letzte Traum:

Ich brauchte für irgendetwas eine Dose (ich befand mich übrigens in einer Bibliothek). Die Dose musste sauber sein. Aber plötzlich war die Dose voll mit feuchtem Salatgewürz, das sich nicht auswischen ließ. Klebte wegen der Feuchte ja total. Ich hab mich im Traum darüber aufgeregt und angefangen zu diskutieren. Alles andere um mich herum steht derweil übrigens still.
Irgendwann war es dann soweit, dass der Traum nachgab, weil ich damit drohte aufzuwachen und mir den Hausmeister der Bibliothek schickte. Der machte die Dose sauber.
Danach gings relativ konfus weiter (die Dose spielte dann auch keine Rolle mehr), aber das störte dann nicht mehr. Da war ich dann quasi wieder voll "im" Traum und hab mich mitreißen lassen.

Solcherlei Diskutie-Träume hab ich bestimmt 3-4 Mal die Woche.


melden
Anzeige

Mit dem Traum diskutieren

18.08.2013 um 17:47
@GalleyBeggar

Von sowas habe ich noch nie gehört, aber es klingt unglaublich spannend.
Das ist ja echt nochmal ne Steigerung vom luzidenTräumen.
Aber sag mal wenn Du doch weißt das Du träumst, warum fängst Du dann erst an mit dem Traum zu diskutieren statt ihn selbst zu beeinflussen?

Ich habe öfters mal Träume von Dingen die ich gern hätte oder erleben würde.

Also Kind hab ich mir z.B. ein Pferd gewünscht (welches kleine Mädchen nicht? :)) und ich hatte im Traum immer eins im Schuppen hinterm haus stehen. Oft bin ich dahin gegangen, hab das Pferd rausgeholt, geputzt und gestreichelt und ihm erzählt wie Schade ich es doch finde das dies nur ein Traum ist und ich nicht in Wirklichkeit ein Pferd haben könnte.

Wenn ich heutzutag weiß das ich Träume würde ich auch gern in den Traum eingreifen, aber aus irgendeinem Grund weiß ich im Traum nicht das sowas funktioniert.
Ich weiß dann zwar das ich Träume, aber der Gedanke an ein luzides Träumen fehlt im Traum.


melden

Mit dem Traum diskutieren

18.08.2013 um 20:10
@BlackPearl
Nunja, das Träumen ist für mich entspannend, weil ich mich da einfach treiben lassen kann. Irgendwie finde ich Träume, die immer nach meiner Nase tanzen langweilig. Da kann ich auch irgendwelchen Tagträumen frönen. Eigentlich ist ja das spannende bei Träumen, das man eben nicht weiß was passiert.

Normalerweise lasse ich auch Träume Träume sein und beeinflusse sie nicht ständig. Meist erst dann wenn es unangenehm wird. Da kommt während des Traumes von mir immer das Memo "Was ein Glück, das ich das nur träume." Aber ich greife dann nicht weiter in das Geschehen ein.

Nur in letzter Zeit häuft es sich, das ich ständig in meinen Träumen mitbestimme.


Aber das eigentlich Paradoxe an der Sache ist....
Wenn ich mir vorstelle, dass ich in den Träumen eigentlich mit mir selber diskutiere. Das finde ich total abstrakt :D Mein Unterbewusstsein will den Traum so laufen lassen, das Bewusstsein mags aber lieber so und dann rasseln beide zusammen und es wird diskutiert... Abstrus :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

208 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden