Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.999 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.01.2020 um 09:51
Zitat von reticulumreticulum schrieb:gibt es da an dem punkt was besonderes im meer ?
Die genaue Position ist leider nicht bekannt.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.01.2020 um 11:02
Zitat von NashimaNashima schrieb:Willst du mit erzählen man hat die B2 etc. fertig Entwickelt, dann noch so getan als müsse man 7 Jahre Entwickeln und danach erst Vorgestellt? Und wo war die Ankündigung von "Field Tests" bei der B2 etc.? Klingt nicht sehr plausibel oder Vergleichbar. Wenn man ein Projekt geheimhält, dann Budgetiert man einfach ausgaben für Projekte ohne spezifisch zu werden. Alles andere ergibt nicht viel Sinn.
Es geht darum das vieles lange vorher läuft bevor es offiziell auftaucht, auch in Budgetplänen
Zitat von NashimaNashima schrieb:Was soll eine EW Attacke/Test nutzen wenn sie ausser paar unscheinbar/vernachlässigbaren Blibs nichts bewirkt?
Nun man hat doch die Auswirkungen erlebt auf die Radare.. weiß also auch wie gut, oder verwundbar das "Integrierte Netz"eines Trägerverbandes ist. Bringt, daten, wie die Leute mit Falschen Signalen umgehen etc
Zitat von NashimaNashima schrieb:In dein Szenario, ja, nicht nur Fravors Sichtung auch einige andere Dinge nicht.
Für dich nicht, für mich sehe ich die plausibelste Erkärung in EW Aktivitäten.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wer weiss aber vorallem lässt sich keine Aussage darüber machen wie ernst der Fall intern behandelt wurde.
Nach allem was wir bislang wissen nicht so besonders. Fravor darf ja sogar durch die Medien Tingeln. Flugzeuge und Trainign wurden einfach fortgesetzt.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ne du, das war nicht Bigelows Witz "Studie" sondern eine geheime Studie der Briten über Sichtungen im Britischen Luftraum die dem Nimitzvorfällen stark gleichen, "Trägheitslose Beschleunigung" wurde auch dort Bezeugt.
Wir waren bei den USA im Kontext. Was haben die Briten mit dem Nimitz vorfall zu tun?

Du meinst also eine andere UFO Studie, jo, sehr schön was die so hervorbrachte. Für die ET Hypothese eher wenig.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.01.2020 um 12:13
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:für mich sehe ich die plausibelste Erkärung in EW Aktivitäten.
Dagegen, und gegen deine Theorie das man die Ereignisse nicht im Zusammenhang sehen darf spricht ja, dass Fravor zu einem der 14 Blibs gesendet wurde. Die selben 14 Blibs welch man schon Zwei Wochen zuvor Beobachtet hatte.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nach allem was wir bislang wissen nicht so besonders
Zumindest ist scheinbar niemand in Panik verfallen, das Verhalten ist durchaus Merkwürdig, auch wenn die Ursache insgeheim bekannt wäre.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Wir waren bei den USA im Kontext. Was haben die Briten mit dem Nimitz vorfall zu tun?
Der Kontext war, dass die meisten UFO Sichtungen von Kampfjets durch EW erklärt werden könnten, wie du das ja Behaupten wolltest...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Gut sagen wir mal die meisten Radarsichtungen von UFOs basieren darauf.
...dieser Bericht spricht dagegen. Ein UFO (im engeren Sinne) Phänomen war demnach schon vor dem Nimitzvorfall bekannt. Möglich das es sich hierbei um ein und das selbe Phänomen handelt. Aber das nur so nebenbei.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.01.2020 um 12:32
Zitat von NashimaNashima schrieb:Der Kontext war, dass die meisten UFO Sichtungen von Kampfjets durch EW erklärt werden könnten, wie du das ja Behaupten wolltest...
Das und andere Dinge die einfluss auf dem Radar haben..

aber es ging ja um UFO Studien / Forschungsprojket. die angeblich nach dem Nimitzfall stattfanden, oder eben nicht.

Ich bezweifel das ET eine alleinige Angelegenheit der US Navy sein dürfte.
Zitat von NashimaNashima schrieb:...dieser Bericht spricht dagegen. Ein UFO (im engeren Sinne) Phänomen war demnach schon vor dem Nimitzvorfall bekannt. Möglich das es sich hierbei um ein und das selbe Phänomen handelt. Aber das nur so nebenbei.
Welcher Bericht?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.01.2020 um 12:36
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich bezweifel das ET eine alleinige Angelegenheit der US Navy sein dürfte.
War ja auch nicht mein Punkt....
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Welcher Bericht?
Project Condign: Wikipedia: Project Condign


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 12:15
Zitat von NashimaNashima schrieb am 21.01.2020:Luftpolizeidienst bedingt keine Bewaffnung. Die Schweizerluftwaffe z.B. ist im Normalfall bei Luft-polizeilichen Aufgaben unbewaffnet. Dann gibt es da noch den Vertrag über den Offenen Himmel der NATO Staaten, welcher es den Mitgliedern erlaubt unbewaffnete Aufklärungsflüge über allen 34 mitglieder staaten zu tätigen. Theoretisch dürfte Deutschland also unbewaffnete Aufklärungsflüge über den USA unternehmen und dabei hübsch die Landschaft Fotografieren.
Auch die Schweizer (Teilzeit-) Luftwaffe hält 2 bewaffnete F-18 zumindest zwischen 6-22 Uhr im QRA15 bereit.

file:///C:/Users/Andre/Downloads/170327-Praesentation-Armeebotschaft-LP24-d.pdf


Zum Abkommen des "Offenen Himmel", das ist ein Abkommen welches 34 KSZE Staaten (nicht nur NATO Staaten) beigetreten sind. Hierbei geht es um die gegenseitige Überwachung von Militäreinrichtungen, Manövern oder um die Herstellung oder Abrüstung der anderen Staaten zu überwachen. Das ganze ist jedoch klar geregelt, hierbei muss der Überwachungsflug vorher angekündigt werden, das Flugzeug muss mit abgedeckten Aufklärungsmitteln (z.B. Kameras, IR-Sensoren usw) im Land welches überwacht werden soll landen, die Aufklärungsmittel inspizieren lassen, und auch Leute der anderen Abkommensmitgliederstaaten an Bord lassen.

Rein in der Theorie könnte die BRD tatsächlich Aufklärungsflüge über der USA durchführen, wäre politisch jedoch nicht gern gesehen. Praktisch geht es eher darum, das sich die Mitgliederstaaten der NATO und der GUS sich überwachen können (entsprechende KSZE Mitglieder).

Die BRD hatte dafür in den 90ern eine in Manching (BY) Tu-154, welche 1997 in Namibia verunglückte.

Wikipedia: Flugzeugkollision vor Namibia 1997

Derzeitig lässt sich die BRD die jeweiligen Flugzeuge beistellen oder mietet (laut Wiki) die Saab 340OS der Schwedischen Luftwaffe. Der A319OS wurde Ende 2019 an die BW ausgeliefert.

https://www.bmvg.de/de/aktuelles/ministerin-bei-uebergabe-von-a319-oh-61200


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 12:44
Zitat von NashimaNashima schrieb am 21.01.2020:Die Schweizerluftwaffe z.B. ist im Normalfall bei Luft-polizeilichen Aufgaben unbewaffnet.
Auch die Schweizer "(Bürozeiten-)Luftwaffe" mit ihren "Teilzeit-Zivilpiloten" hält zu den "Geschäftszeiten" 2 BEwaffnette F/A-18 bereit.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ab-ende-2020-wird-die-schweizer-luftpolizei-rund-um-die-uhr-in-bereitschaft-sein-135569847


;)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 12:53
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Auch die Schweizer (Teilzeit-) Luftwaffe hält 2 bewaffnete F-18 zumindest zwischen 6-22 Uhr im QRA15 bereit.
Aber auch erst seit 2019.
Um das Projekt Luftpolizeidienst 24 (LP24) weiter voranzutreiben, wurde die Einsatzzeit des Luftpolizeidienstes per 01. Januar 2019 auf den Zeitraum zwischen 6 und 22 Uhr erweitert.
Des weiteren:
Im Normalfall ist die Luftwaffe unbewaffnet. Fliegt an einem solchen Tag ein mit Sprengstoff beladenes Privatflugzeug in böser Absicht unerwartet auf das Bundeshaus zu, kann niemand es stoppen.
https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Ginge-es-eigentlich-auch-ohne-Luftwaffe/story/19408994

Wobei das ein Artikel von 2013 ist. Kann sich mittlerweile natürlich geändert haben. Entkräftet aber auch nicht das ursprüngliche Argument wonach Aufklärungsflüge auch unbewaffnet sein können.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 13:01
Zitat von NashimaNashima schrieb:Aber auch erst seit 2019.
Ja vorher von 6-18Uhr, deshalb nennt man die ja auch "Bürozeiten-Luftwaffe".
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wobei das ein Artikel von 2013 ist. Kann sich mittlerweile natürlich geändert haben. Entkräftet aber auch nicht das ursprüngliche Argument wonach Aufklärungsflüge auch unbewaffnet sein können.
Du hast von:
Zitat von NashimaNashima schrieb am 21.01.2020:Luft-polizeilichen Aufgaben
gesprochen.
Du haust da mal wieder ganz schön etwas durcheinander.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 13:19
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Du hast von:
Nashima schrieb am 21.01.2020:
Luft-polizeilichen Aufgaben
gesprochen.
Du haust da mal wieder ganz schön etwas durcheinander.
Nein, beim ursprünglichen Argument gings auch um Aufklärung.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 14:02
Ah ok, @Nashima
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 21.01.2020:Was leider wenig Sinn macht bei einer Situation wo man wirklich mit was unbekannten Rechnet. Dafür hat man eben immer die CAP in Bereitschaft. Das Allein zeigt durchaus wieviel Bedeutung man dem beimaß..
Eine CAP ist keine Alarmrotte, eine CAP fliegt (vereinfacht gesagt) gewisse Flugmuster ab um den Luftraum zu überwachen und im Falle einer Entdeckung "Meldung" zu machen. Und da hat @Nashima recht, das es sich in gewisser Art um einen Aufklärungseinsatz handelt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb am 21.01.2020:Wieso auf einmal rechnete man damit? Obwohl doch das ausgeschlossen wird? Und selbst bei Verirrten Flugzeugen, bei allen "Luftraumüberwachungsaufgaben" schickt man Bewaffenete Flieger los, ist sogar hier in der BRD so, das die Alarmrotten immer bewaffnet sind.
Eine CAP ist keine Alarmrotte, und kann somit tatsächlich unbewaffnet sein. Eine Alarmrotte jedoch wird immer bewaffnet losgeschickt.

Alarmrotte bedeutet, man hat bewaffnete Kampfflugzeuge welche im Alarmfall losgeschickt werden.

@Nashima das die jetzt keine Alarmrotte losgeschickt haben, bedeutet jedoch tatsächlich, das man den Vorkomnissen an diesen Tagen seitens der Befehlshaber doch nicht als so bedeutent angesehen hat.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 14:07
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Eine Alarmrotte jedoch wird immer bewaffnet losgeschickt.
Richtig, dagegen hatte auch niemand einen Einwand.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:das die jetzt keine Alarmrotte losgeschickt haben, bedeutet jedoch tatsächlich, das man den Vorkomnissen an diesen Tagen seitens der Befehlshaber doch nicht als so bedeutent angesehen hat.
Korrekt, oder zumindest wurde zu keinem Zeitpunkt eine Bedrohung erkannt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 14:58
Zitat von NashimaNashima schrieb:Richtig, dagegen hatte auch niemand einen Einwand.
Och es war doch im Kontext klar wovon ich sprach, das man eben keine Bewaffenente Flugzeuge loschickte.. obwohl ja massig Zeit gewesen wäre...

Die CAP von Trägern ist für gewöhnlich bewaffnet (Hier nur Übkram weil Training)

Und genau um das ging es.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Korrekt, oder zumindest wurde zu keinem Zeitpunkt eine Bedrohung erkannt.
Ja, was doch sehr interessant ist gell.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 15:23
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:das man eben keine Bewaffenente Flugzeuge loschickte.. obwohl ja massig Zeit gewesen wäre...
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die CAP von Trägern ist für gewöhnlich bewaffnet (Hier nur Übkram weil Training)
Genau, die Nimitz hatte zu diesem Zeitpunkt in der Region auch keinerlei Luftpolizeilichen Aufgaben, sondern war nur Trainingsmässig vor der Westküste unterwegs. Weshalb sollte man da auch Bewaffnete Jets losslassen?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja, was doch sehr interessant ist gell.
Ich nehme mal an du willst damit andeuten das es sich deshalb bei den Sichtungen um bekannte Objekte aka "Geheimprojekte" gehandelt hat? Wie bereits erwähnt gibt es dafür bis jetzt noch keine hinrechende Erklärung.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 15:27
Zitat von NashimaNashima schrieb:Genau, die Nimitz hatte zu diesem Zeitpunkt in der Region auch keinerlei Luftpolizeilichen Aufgaben, sondern war nur Trainingsmässig vor der Westküste unterwegs. Weshalb sollte man da auch Bewaffnete Jets losslassen?
Äh das ist scheißegal.. was die für Aufgaben hatte. Und bei Unbekannten Sichtungen /Objekten lässt man bewaffnete Jets los.

Ein Trägerverband ist selbst im Training nie "Wehrlos" , allein wenn man an Terrorismus denkt.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich nehme mal an du willst damit andeuten das es sich deshalb bei den Sichtungen um bekannte Objekte aka "Geheimprojekte" gehandelt hat? Wie bereits erwähnt gibt es dafür bis jetzt noch keine hinrechende Erklärung.
Ich sagte es gibt einem doch zu Denken wenn das etwas "Fantastisches" Abläuft und man der Sache nicht wirklich nachgeht, noch sich um die Sicherheit kümmert, bzgl potentieller Gefahren für die Trägergruppe..

Interessant ist es das man bewusst nachgefragt hat ob die Junge bewaffnet waren bzw sicher gehen wollte das sie Unbewaffnet waren.
Zitat von NashimaNashima schrieb:ie bereits erwähnt gibt es dafür bis jetzt noch keine hinrechende Erklärung.
Ich weiß das du auf ET wartest... von daher wird es auch nie eine hinreichende Erkärung geben, das kenn ich noch auf den Anderen Thread bzgl BOB.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 15:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und bei Unbekannten Sichtungen /Objekten lässt man bewaffnete Jets los.
Nein. Wie gesagt die Nimitz war auf Trainingsmission und nicht auf Luftraumüberwachung oder Polizeidienst, von daher juckt die das nicht wenn da mal was rumschwirrt was sie nicht direkt identifizieren können.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ein Trägerverband ist selbst im Training nie "Wehrlos" , allein wenn man an Terrorismus denkt.
Es ging ja auch nicht um "Wehrlos" sondern darum das man jedes Blib gleich Panikartig abfängt, das wär ja völlig absurd. Besonders nicht im Training in einer friedlichen Zone. Common sense. Wenns jetzt der Iran gewesen wäre der auf eine Attacke von den Amis gewartet hätte, dann ja, aber so, nee Du, das ist nicht sehr plausibel.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:noch sich um die Sicherheit kümmert, bzgl potentieller Gefahren für die Trägergruppe..
Öhm, genau as dem Grund hat man die vier jets losgeschickt, weil man sich sorgen um die Sicherheit der bevorstehenden Grossübung gemacht hat. Nicht das jetzt da einer Angreift sondern damit es keine Kollisionen gibt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich weiß das du auf ET wartest... von daher wird es auch nie eine hinreichende Erkärung geben
Nein, ich warte eigentlich nur auf eine hinreichende Erklärung, die es de facto noch nicht gibt, auch nicht von der Navy. Da kannst du dich noch Jahre grün und blau ärgern weil nicht alle deinen Glauben vertreten.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 16:15
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein. Wie gesagt die Nimitz war auf Trainingsmission und nicht auf Luftraumüberwachung oder Polizeidienst, von daher juckt die das nicht wenn da mal was rumschwirrt was sie nicht direkt identifizieren können.
Ob auf Trainingsmission oder nicht ist egal.. Oder anders wer wäre denn für die Aufklärung der Objekte Verantwortlich?

Im überigen war 100 Meilen weit draußen, also so garde noch in der "Auschließlichen Wirtschaftzone" von daher ist es schwer auf Air Policing zu verweisen. (Die scheinbar keine Kontakte hatten oder wie erklärst du dir deren Abwesenheit)
Zitat von NashimaNashima schrieb:on daher juckt die das nicht wenn da mal was rumschwirrt was sie nicht direkt identifizieren können.
LOL, langsam wird es lächerlich.. den rest des Threads werden die Fantastischen Objekte dort Unterstellt und jetzt juckt es keinen?
Zitat von NashimaNashima schrieb:Es ging ja auch nicht um "Wehrlos" sondern darum das man jedes Blib gleich Panikartig abfängt, das wär ja völlig absurd. Besonders nicht im Training in einer friedlichen Zone. Common sense. Wenns jetzt der Iran gewesen wäre der auf eine Attacke von den Amis gewartet hätte, dann ja, aber so, nee Du, das ist nicht sehr plausibel.
ICh schrieb nix von Panik, wir reden ja über immerhin 6 Tage mit solchen Vorfällen.

Unbekannte Luftobjekt ist unbekannte Luftobjekt und angesichts dessen was einige da an "Fähigkeiten rausgelesen" haben wollen, wäre das ganz sicher ein Fall gewesen das als Potentielle Bedrohung für den Träger anzusehen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wenns jetzt der Iran gewesen wäre der auf eine Attacke von den Amis gewartet hätte, dann ja, aber so, nee Du, das ist nicht sehr plausibel.
Klar ist das Plausibel für Eventualitäten gerüstet zu sein.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein, ich warte eigentlich nur auf eine hinreichende Erklärung, die es de facto noch nicht gibt, auch nicht von der Navy. Da kannst du dich noch Jahre grün und blau ärgern weil nicht alle deinen Glauben vertreten.
Ich brauch keinen "Glauben" an das Phantastische, ich habe die Physik auf meiner Seite
Öhm, genau as dem Grund hat man die vier jets losgeschickt, weil man sich sorgen um die Sicherheit der bevorstehenden Grossübung gemacht hat. Nicht das jetzt da einer Angreift sondern damit es keine Kollisionen gibt.
.

Man hat keine 4 Jets Losgeschickt man hat sie vom Trainingsplan abweichen lassen (Die FLIR Crew machte sogar noch ihr Training im Anschluss) Und wie gesagt bei diesen "Fantatsichen Flugobjekten" die eine F18 austricksen etc, sollte man meinen da ginge mehr ab..


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 16:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die scheinbar keine Kontakte hatten oder wie erklärst du dir deren Abwesenheit
Radar zu schwach möglicherweise? Die meisten Signale waren ja auf der Princeton, welche wohl eines der besten Radars seiner Zeit hatte.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:den rest des Threads werden die Fantastischen Objekte dort Unterstellt und jetzt juckt es keinen?
Spielt keine Rolle was hier im Thread unterstellt wird, man weiss ja das die Crew zuerst dachte es handle sich um einen Radarfehler. Nee du, da war noch nix Fantastisches. Fantastisch wurde es nach Fravors Sichtung und anscheinend Juckte es danach auch einige Leutchen in der NAVY, sonst hätte man wohl die Daten nicht konfisziert. Soviel dazu.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich brauch keinen "Glauben" an das Phantastische, ich habe die Physik auf meiner Seite
Och, wie du denn Kontext wieder verdrehst, es ging darum ob die Sache plausibel aufgeklärt wurde oder nicht, auch das nichtfantastische ist noch im rennen, aber bei deinem Frontendenken siehst du halt überall nur ET der dich bekehren möchte.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und wie gesagt bei diesen "Fantatsichen Flugobjekten" die eine F18 austricksen etc, sollte man meinen da ginge mehr ab..
Tja, die Realität ist halt kein Science-Fiction Film oder ein PC-Game.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 16:35
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein. Wie gesagt die Nimitz war auf Trainingsmission und nicht auf Luftraumüberwachung oder Polizeidienst, von daher juckt die das nicht wenn da mal was rumschwirrt was sie nicht direkt identifizieren können.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Öhm, genau as dem Grund hat man die vier jets losgeschickt, weil man sich sorgen um die Sicherheit der bevorstehenden Grossübung gemacht hat. Nicht das jetzt da einer Angreift sondern damit es keine Kollisionen gibt.
Na wat denn nu?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

26.01.2020 um 16:37
@Berlinandi Ich sehe da keinen Widerspruch, du?


1x zitiertmelden