Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.801 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 09:44
Zitat von shaun7shaun7 schrieb:Regenwurm-Vergleich
Du kannst mit anderen Worten das wesentlich besser ausdrücken: Die Menschheit ist nicht die Krone der Schöpfung.
😉


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 09:59
Zitat von shaun7shaun7 schrieb:nicht auch einfach kosmische Regenwürmer sind und uns einfach die kognitiven Fähigkeiten fehlen um eine im Vergleich mit uns hochentwickelte oder andersartige Intelligenz wahrzunehmen, obwohl sie „direkt“ vor uns ist?!
Dann bist du doch schon wieder bei Göttern, nicht einer Lebensform die dem Universum und seinen Gesetzen. Unterliegt


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 10:29
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dann bist du doch schon wieder bei Göttern, nicht einer Lebensform die dem Universum und seinen Gesetzen. Unterliegt
Ich möchte vermeiden zu weit vom eigentlichen Thread-Topic abzudriften, aber inwieweit würde eine hypothetische andersartige Intelligenz dessen kognitiven Fähigkeiten über die unseren hinausgehen nicht den Gesetzen des Universums unterliegen? Ein extrem komplexe AI tut dies genauso wie eine Mücke.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 10:32
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Tic Tac ( nach der Form benannt) und Foo Fighter sind zwei unterschiedliche Typen
Eben. Und deshalb verbietet es sich eigentlich, die beiden in einen Topf zu werfen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 10:34
Zitat von shaun7shaun7 schrieb:kognitiven Fähigkeiten über die unseren hinausgehen nicht den Gesetzen des Universums unterliegen? Ein extrem komplexe AI tut dies genauso wie eine Mücke
Weil dein Regenwurmvergleich das andeutet..

So starke Unterschiede das man es nicht begreifen könne... Aber der Mensch begreift doch recht viel vom Universum und seinen Prozessen


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 11:19
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Eben. Und deshalb verbietet es sich eigentlich, die beiden in einen Topf zu werfen.
Nein, vergleich das mal mit unserer primitiven Welt und den vielen Hunderten Flugzeugtypen. Und da willst du tatsächlich suggerieren, dass „die“, die hier lange präsent sind nur mit einem einzigen „UFO“-Typ unterwegs sind. Das vollkommen absurd.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 12:23
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Nein, vergleich das mal mit unserer primitiven Welt und den vielen Hunderten Flugzeugtypen. Und da willst du tatsächlich suggerieren, dass „die“, die hier lange präsent sind nur mit einem einzigen „UFO“-Typ unterwegs sind. Das vollkommen absurd.
Absurd ist eher warum so eine super duper ziv eh noch durch die Luft fliegt..


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 12:43
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Absurd ist eher warum so eine super duper ziv eh noch durch die Luft fliegt..
Wieso weisst du das die Fliegen?

Wenn du das meinst, wie die anderen, dann ist das doch kein fliegen mehr. Es bewegt sich in unserem 3 Dimensionalen Raum und verschwindet aus dem 3D Raum.

Oder meinst du die Flugzeuge? ;)
Ok, ja die fliegen. Für einige sind die auch Unidentified flying objects.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 12:59
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Wieso weisst du das die Fliegen?
Sie schwimmen eben nicht
Zitat von continuumcontinuum schrieb:doch kein fliegen mehr. Es bewegt sich in unserem 3 Dimensionalen Raum und verschwindet aus dem 3D Raum.
Nope.. Sie bewegen sich in der Atmosphäre, tatsächlich gibt es wenig ufo Sichtungen im massiven Stein oder auf der fahrbajn


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 13:38
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Es bewegt sich in unserem 3 Dimensionalen Raum und verschwindet aus dem 3D Raum.
Und da wird es spannend. Es gibt nämlich keine physikalich-technische Lösung wie man dass anstellen könnte. Wurmlöcher und Co. sind nach wie vor SF und sonst nichts.
Außerdem: Warum sollten sie irgendwo hinfliegen wenn sie den 3-D-Trick beherrschen? Sie beamen sich dahin und gut ist.
Ich bin etwas sarkastisch, ich weiss..


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 13:48
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Und da wird es spannend. Es gibt nämlich keine physikalich-technische Lösung wie man dass anstellen könnte. Wurmlöcher und Co. sind nach wie vor SF und sonst nichts.
Ja klar. Aber wozu gibt's das Galileo Gambit?
Vor 100 Jahren wussten wir auch noch nichts vom Internet. Das reicht ja wohl als Erklärung dafür, dass hier unscharfe Blimps durch die Wolken gondeln. Alles eine Frage des Weltbildes. :palm: Gähhhn. :sleepy:


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 14:36
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Absurd ist eher warum so eine super duper ziv eh noch durch die Luft fliegt..
Das was die Navy festgestellt hat kann man schon „ wegspringen“ nennen. Aber egal wie es ohne Verbrennungsaggregat funktioniert: Die Technologie ist für Navy bis heute unverständlich und nicht nachvollziehbar.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 14:40
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Und da willst du tatsächlich suggerieren, dass „die“, die hier lange präsent sind nur mit einem einzigen „UFO“-Typ unterwegs sind. Das vollkommen absurd.
Ich will gar nichts suggerieren, schon gar nicht irgendwelche Außerirdischen, die hier seit Jahrzehnten rum fliegen.

Ich sagte nur, du kannst nicht irgendwelche Sichtungen, die völlig unterschiedlich sind, zusammen mischen.
Und richtig absurd wird es, wenn du das wie oben begründest.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 14:57
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und richtig absurd wird es, wenn du das wie oben begründest.
Ist mir egal, wenn du das nicht verstehen willst oder kannst. Die Navy hat allein schon mehrere unterschiedlich aussehende UFOs bestätigt mit den gleichen Flugeigenschaften. Und darin liegt auch schon die Begründung.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 14:59
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Die Navy hat allein schon mehrere unterschiedlich aussehende UFOs bestätigt mit den gleichen Flugeigenschaften.
Wo genau welche angeblich "gleichen" Flugeigenschaften? Diese Stelle würde ich gerne noch mal unter die Lupe nehmen ...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 15:01
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Das was die Navy festgestellt hat kann man schon „ wegspringen“ nennen. Aber egal wie es ohne Verbrennungsaggregat funktioniert: Die Technologie ist für Navy bis heute unverständlich und nicht nachvollziehbar.
Nope... Das was wir festgestellt haben sind das radar Echos gesprungen sind....

Das geht auf vielerlei Arten

Und bis jetzt wissen wir nicht mal ob ne technologische Objekt die Ursache war..
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Die Navy hat allein schon mehrere unterschiedlich aussehende UFOs bestätigt mit den gleichen Flugeigenschaften. Und darin liegt auch schon die Begründung.
Komisch, sie hat echte Bilder von flugobjekten?

Nope...

Sie hat die Flugeigenschaften bestätigt?

Nope


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 15:08
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nope... Das was wir festgestellt haben sind das radar Echos gesprungen sind....
Nur In deiner Scheinweltblase. Für das Pentagon sind es „echte Flugobjekte“. Deswegen ist es lächerlich was du hier bestreitest.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 15:15
@Ninurta
Du hats jetzt bitte schnell mal Belege vorzulegen, bevor es weitergeht.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 15:32
@Ninurta
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:Fedaykin schrieb:
Nope... Das was wir festgestellt haben sind das radar Echos gesprungen sind....
Nur In deiner Scheinweltblase. Für das Pentagon sind es „echte Flugobjekte“. Deswegen ist es lächerlich was du hier bestreitest.
Die Navy, in Form von Sprecher Joseph Gradisher, räumt ein, dass die Videos echt sind. Sie nimmt allerdings Abstand von der Bezeichnung „unbekanntes fliegendes Objekt“ (UFO) und bevorzugt die Bezeichnung „unbekanntes Luftphänomen“ (unidentified aerial phenomena UAP).

Und auf diesen 3 Videos sieht man Objekte, aber das Flugverhalten von denen ist aus meiner Sicht noch nicht extrem ungewöhnlich.

Die Navy geht da extrem Vorsichtig ran. Viele Zeitungen deuten das einfach mal so, aber die Navy selbst hat sich da ein von mir aus, ein Scheunentor offengelassen. Ich hoffe auch das Sie die angeblichen bis zu 200 Videos und Berichte ende Juni veröffentlichen. Darunter seien noch mehrere UAPs die Sie nicht Wissen von wem diese gesteuert wurden. So habe ich das aufgenommen.

Aber glaube du warst da grad sehr Euphorisch, gut bin ich ab und zu auch. ;)

Und ausserdem muss es nicht Ausserirdisch sein, es kann gut Irdisch sein.
Die frage ist einfach, wenn die Amis nicht Wissen wer in ihrem Luftraum herumkurvt, dann ist das schon ganz krass.

Ok, viele halten das ja auch für Radarfehler und Fehlinterpretationen von den Piloten, usw.
Aber ist schon gewaltig das wenn jemand soviel Radarfehler hat, das man dies nicht korrigieren will. Die würden ja keine Kriege gewinnen, ev. schiessen die noch die eigenen Leute ab, weil es keine Erkennung (Flir, usw.) aufnimmt. ;)


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

14.06.2021 um 15:45
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil dein Regenwurmvergleich das andeutet..

So starke Unterschiede das man es nicht begreifen könne... Aber der Mensch begreift doch recht viel vom Universum und seinen Prozessen
Der Regenwurm-Vergleich ist auch deshalb unpassend, weil es einen Unterschied zwischen Intelligenz und Wissen gibt.

Beispiel: Ob du den Regenwurm vor 2.000 Jahren oder heute aus der Erde holst, ist relativ egal. Heute Regenwürmer wissen auch nicht mehr als die vor 2.000 Jahren.

Hättest du ein Mensch vor 2.000 Jahren ein Ipad gegeben, hätte er damit auch nichts anfangen können. Aber nicht weil ihm die Intelligenz fehlt, sondern weil ihm das Wissen fehlt. Er ist aber rein technsich gesehen in der Lage es zu begreifen.

Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass man mindestens bis dahin zurück reisen könnte wo der Mensch begonnen hat Ackerbau und Viehzucht zu begreifen (Jungsteinzeit) und (wenn man mal die lokalen Verständigungsprobleme usw. die man hätte weglässt) fähig wäre dort einem Menschen innerhalb von maximal einer Woche die Funktion eines Ipads beizubringen und ihn innerhalb von maximal 5 Jahren genug beizubringen, dass er in der heutigen Welt überleben könnte.

Ein Regenwurm würde auch nach 5 Jahren sich nicht in meine Hand bohren und dort leben.

Weil der Mensch zum logischen denken fähig ist und das müssen Aliens die den Raum bereisen auf jeden Fall auch können. Ihre Aktionen müssen in irgendeiner Weise zielgerichtet sein und einer Kausalitätskette folgen. Ohne das zu verstehen, kann man kein Raumschiff bauen.

Wenn wir jetzt mal bei dem Regenwurm-Vergleich bleiben wollen würden und ihn mal umdrehen. Sagen wir ich bin Regenwurm-Forscher, was mache ich dann? Ich habe irgendeine Art von Forschungsplan, mit verschiedenen Experimenten und Beobachtungsstrategien die ich nacheinander nutze. Meine Forschung wird sich nicht darauf beschränken 70-80 Jahre immer wieder den Regenwurm aus dem Boden zu nehmen und zu beobachten wie er sich bewegt. Das würde ich höchstens machen, wenn ich geistig etwas zurückgeblieben wäre.

Die mit den Aliens kopulierten UFO machen aber quasi nichts anderes. Seit mehreren Jahrzehnten fliegen sie mit eingeschalteten Tarnsystemen in den Orbit und tauchen dann als bunte Lichter am Himmel auf. Naja mal abgesehen davon wenn sie Tiere postmortem verstümmeln (am liebsten in Wüsten oder allgemein Gegenden mit einer hohen Rate an aasfressenden Insekten) irgendwelche Randexistenzen entführen und/oder ihnen Analsonden verpassen. Wie passt das zusammen? Und warum haben eigentlich die Fotografien der UFO nicht zugenommen wo doch heute jeder eine Kamera in der Hosentasche hat?

Das interessante an der Aussage "Wir können nichts über die Motive der Aliens sagen oder sie mit menschlichen Standards vergleichen" ist aber der, dass hier eigentlich genau das getan wird. Der Mensch möchte außerirdisches Leben finden, weil ihn der Gedanke abstößt alleine im Universum zu sein. Man hätte gerne da draußen noch etwas Größeres, dass so ist wie wir (interessant übrigens hier auch das allgemeine Bild der "Greys" die ja oft genannt werden. Die sind nämlich nachweislich (!) eine menschliche Erfindung. Deshalb sehen sie quasi auch so aus wie wir). Vielleicht haben die Aliens aber gar kein Interesse an der Entdeckung des Universums, sondern bleiben lieber auf ihrem Heimatplanet. Oder sie haben kein Interesse daran mit anderen Spezies in Kontakt zu treten, ein Besuch eines Alienraumschiffs in unserem System könnte auch so aussehen dass die Aliens sagen "Angekommen in System X, habitaler Planet schon besetzt, verlassen System X" Oder wir sind tatsächlich einfach noch zu primitiv.

Wir Menschen halten uns für irgendeinen Grund für sehr interessant. Daher kommen auch die ganzen Zoo-Theorien usw. die zum Teil besagen dass wir die "special snowflake" sind die von allen Aliens mit angehaltenen Atem beobachtet wird.

Nach Occam's razor sind aber (und damit schlage ich den Bogen so halbwegs zurück zum Thema) aber zwei Dinge wesentlich wahrscheinlicher als dass hier die Aliens herum fliegen.
1.) Andere Zivilisationen wissen nichts von uns, können uns nicht erreichen oder interessieren sich einfach nicht für uns.
2.) Wir sind vielleicht nicht die einzige, aber die höchstentwickelte Spezies. Schlagen wir mal kurz den Bogen zur Sci-Fi. Zwar gibt es da meistens "Galactic Communites" die der Mensch irgendwie angehört. Aber oft auch eine große "Vorläuferspezies" die vor tausenden oder Millionen Jahren existiert hat und ein riesiges Reich hatte da sie alleine waren. Vielleicht ist genau das unser Schicksal.

Das alles ist auch nur ein kurzer Abriss, ich könnte das natürlich noch weiter ausführen aber ich bin schon zu weit vom Thema abgekommen. Aber alles in allem sagt die Suche nach E.T. in welcher Form auch immer (ob Radiosignale oder eben der Glaube das sie hier herum schwirren) eigentlich viel mehr über uns als Menschen aus als sie über E.T. aussagt.


1x zitiertmelden