Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.993 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 18:44
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Geht nicht mehr lange bis der Bericht rauskommt
Gibt's ein genaues Datum oder muss der bis Ende Juni vorliegen?


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 18:58
@leakim
Gemäss mir sollte es der Freitag, der 25. Juni 2021 sein wo er abgegeben werden muss/sollte.
Aber wann das der dann veröffentlicht wird, ist wieder eine andere frage.

Zudem werde es zwei Berichte geben, eine für die Öffentlichkeit und eine für die innere Sicherheit (also Verschluss und engster Kreis).
Denke die meisten Politiker werden auch nur den Abschlussbericht für die Öffentlichkeit bekommen. :)


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 20:10
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Zudem werde es zwei Berichte geben, eine für die Öffentlichkeit und eine für die innere Sicherheit (also Verschluss und engster Kreis).
Erstens wird der "classified annex" erst mal nur vermutet, sicher, d.h. offiziell angekündigt ist er m.W. nicht. Die Vermutung eines solchen Annex ist allerdings auch verständlich. Denn in dem Bericht wird sicher auch stehen, daß diverse Stimuli abgeglichen wurden beim Versuch, das UAP zu analysieren. Hierfür muß natürlich auch angegeben werden, mit welchen bekannten Phänomenen (Vogelschwarm, Wetterballon, Stealth-Bomber, Chinadrohne) man denn verglichen hat, welche Eigenschaften diese Dinger besitzen, und wieso deren Flugverhalten das hiesige UAP gut, vielleicht, schlecht oder gar nicht erklären können. Ist dies der Fall, dann gehören natürlich auch sämtliche geheimen Militärprojekte dazu. Also irgendein Superbomber, den irgendeine Navy, Marine oder sonsterwer gerade bastelt und erste Testflüge damit macht. Naja, sonen geilen Scheiß kannste dann aber nicht in die offizielle Doku reinschreiben. Für sowas erwartet man dann, daß der am 25.6. kommende Bericht einen (leidlich) öffentlichen Part haben wird und zusätzlich noch nen nichtöffentlichen, den dann nur Auserwählte hinter verschlossenen Türen und nach Ablegen des Rowlingschen unbrechbaren Eides lesen dürfen.

Nix mit "die haben jez schon gesagt, daß sie die wirklich interessanten UAP-Interpretationen in ne geheime Doku packen werden", wie hier schon mal jemand temporär vertreten hat.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 20:49
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Ist dies der Fall, dann gehören natürlich auch sämtliche geheimen Militärprojekte dazu. Also irgendein Superbomber, den irgendeine Navy, Marine oder sonsterwer gerade bastelt und erste Testflüge damit macht. Naja, sonen geilen Scheiß kannste dann aber nicht in die offizielle Doku reinschreiben. Für sowas erwartet man dann, daß der am 25.6. kommende Bericht einen (leidlich) öffentlichen Part haben wird und zusätzlich noch nen nichtöffentlichen, den dann nur Auserwählte hinter verschlossenen Türen und nach Ablegen des Rowlingschen unbrechbaren Eides lesen dürfen.
Aber wenn man im Rahmen der durchgeführten Untersuchen nun von solchen superduper Bombern erfahren hätte und wenn man diese in einem streng geheimen Bericht vielleicht sogar vielleicht auch nur ansatzweise erwähnt, warum sollte es dann überhaupt noch einen öffentlichen Bericht geben, in dem man (voraussichtlich) auch weiterhin von Unwissenheit hinsichtlich der Herkunft und Natur dieser "Objekte" (so sie denn welche sind) spricht? Würde man dann in dem öffentlichen Teil des Berichts nicht einfach sagen, dass man aus strategischen Gründen und zum Wohle der nationalen Sicherheit leider keine nähere Auskunft über die Hintergründe der dokumentierten und öffentlich diskutierten Ereignisse nennen könnte? Es hätte doch gerade aufgrund der medialen Aufmerksamkeit eine willkommene Signalwirkung in Richtung Systemgegner und mutmaßliche Staatsfeinde, wenn man selbst hinter dieser vermeindlich unbekannten Technologie stecken würde.

Ich verstehe weiterhin nicht, warum man überhaupt offen zugibt keinen Plan von dem zu haben, was man da beobachtet hat. Über irgendwelche Ursachen wurde bisher ja nicht mal offiziell spekuliert, oder? Alle Welt macht sich einen Kopf über Vögel, Radarfehler und Fliegenschiss auf der Kamera. Okay, Letzteres zog bisher vielleicht nur eine Person in Betracht, soweit ich weiß. Aber trotzdem bin ich verwundert, dass von offizieller Seite keine dieser Möglichkeiten in den Raum geworfen wurden. Ist das denn bei solchen Untersuchungen so üblich? Ich bin da nicht so im Bilde. Oder kann es sein, dass genau solche Dinge dann erst in dem Bericht stehen werden? Und falls nicht, welchen Sinn könnte es ergeben, weiterhin ganz offen Unwissenheit zu bescheinigen? Wäre das nicht ein Zeichen der Schwäche und eher das Gegenteil, von einer starken Signalwirkung?

Bevor ich voreilig abgestempelt werde, das sind alles lediglich Fragen, die ich mir bei der ganzen Sache selbst gestellt habe. Vermutlich könnt ihr mir das schon in zwei Sätzen erklären und dann bin ich auch schon wieder ruhig und weg :-)


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 21:41
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Aber wenn man im Rahmen der durchgeführten Untersuchen nun von solchen superduper Bombern erfahren hätte und wenn man diese in einem streng geheimen Bericht vielleicht sogar vielleicht auch nur ansatzweise erwähnt, warum sollte es dann überhaupt noch einen öffentlichen Bericht geben, in dem man (voraussichtlich) auch weiterhin von Unwissenheit hinsichtlich der Herkunft und Natur dieser "Objekte" (so sie denn welche sind) spricht?
Nee, im öffentlichen Bericht steht drin, mit welchen Sachen man das UAP abgeglichen hat, sowie ob man es tatsächlich identifizieren konnte mit einem davon, oder ob eines wenigstens denkbar wäre, oder ob keines der abgeglichenen Dinger als Erklärung in Frage kommt. Und dann stehen auch noch die einzelnen Vergleichsdinger drin, mit denen abgeglichen wurde.

Im nichtöffentlichen Anhang stehen dann nur die Dinger drin, die man nicht schon öffentlich machen will. Also besagter Superduper-Flieger, der aber noch geheim is und in der Testphase und so. Hier werden dann auch die Details drin stehen, inwieweit die Eigenschaften dieses Fliegers mit den Eigenschaften des UAPs übereinstimmen / übereinstimmen könnten / gar nicht passen. Auch das kannste nicht im öffentlichen Bericht schreiben, denn aus den abzugleichenden Details wie Höchstgeschwindigkeit, Umdieeckefliegen, durchsichtig/unsichtbar, Vanbilleeis-Ausstoß statt CO2, wasweißich könnten ungebetene Ohren ja Sachen erfahren, die sie nicht sollen.

Sollte so ein Geheimprojekt womöglich die große Lösung des UAP-Phänomens sein, dann würde im öffentlichen Bericht stehen "Wir haben mit A, B, C, D sowie weiteren Sachen abgeglichen und festgestellt, daß aufgrund der folgenden Eigenschaften [geschwärzt] das Projekt [geschwärzt] der Verursacher des UAP gewesen ist. Näheres siehe 'classified annex'."
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Würde man dann in dem öffentlichen Teil des Berichts nicht einfach sagen, dass man aus strategischen Gründen und zum Wohle der nationalen Sicherheit leider keine nähere Auskunft über die Hintergründe der dokumentierten und öffentlich diskutierten Ereignisse nennen könnte?
Grundsätzlich würde sich niemand einen abbrechen zu sagen
Wir ha'm ooch mit'n paar Jeheimprojekte abjeglichn, die Navy und Airforce jrad am Loofn ha'm, und wir ha'm festjestellt, det eens davon jenaust daderzu passn tut, wat de Pilotens da jeglotzt ha'm, aber he, Leutz, dit müßta vastehn, da könnwa euch keene Einzelheitn zu vaklicka'n, solang dit noch'n Jeheimprojekt is. Sonst wär't ja nicht mehr jeheim, wa?
Schließlich weiß doch jeder, daß es Geheimprojekte gibt (wer nicht forscht, verliert den Anschluß), auch ausländische Spionage-Clubs wissen das. Da läßt sich doch niemand von einlullen, wenn ein Pressesprecher sagen würde "Nöö, wir haben nie nichts Geheimes am Start". Aber ok, Militärs und so ticken in der Tat manchmal ein wenig anders. Die haben doch tatsächlich mal gesagt "Area einundfuffzich? Da is nur Wüste!" Immerhin sagense es jetzt nicht mehr, weswegen ich mal annehme, die trauen sich auch zu sagen "ja, wir haben die UAPs mit unseren derzeitigen Geheimprojekten abgeglichen, können aber dazu nicht ins Detail gehen".
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Aber trotzdem bin ich verwundert, dass von offizieller Seite keine dieser Möglichkeiten in den Raum geworfen wurden.
Als dieses wissenschaftliche Institut vor einigen Jahren bei einem Testlauf überlichtschnelle Neutrinoos gemessen hatten und damit an die Öffentlichkeit gingen - hattest Du damals gelesen, welche mögliche Fehlerquellen die damals abgeglichen hatten, bevor sie damit an die Öffentlichkeit traten? Das hatte nahezu niemand! Erst nachdem ein anderes Institut den Fehler im System herausgefunden hatte, kamen auch einige wenige Details zum eigenen Fehlercheck durch.

Will sagen: Wer weiß denn schon genau, was für Möglichkeiten die bereits abgecheckt hatten, und welche davon auch öffentlich gemacht wurden. Daily Star, The Sun & co., die über diese anstehende Pentagon-Veröffentlichung schreiben (wenn man nach dem "classified annex" googelt), werden so langweiliges Zeug nicht abdrucken. Da gehts um Sensationen, nicht um Auflistungen öder Abgleiche mit negativen Ergebnissen.
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Oder kann es sein, dass genau solche Dinge dann erst in dem Bericht stehen werden?
Selbst wenns schon Teilveröffentlichungen erster Abgleiche gab, werden die sicher auch da drin stehen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 22:01
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Erstens wird der "classified annex" erst mal nur vermutet, sicher, d.h. offiziell angekündigt ist er m.W. nicht. Die Vermutung eines solchen Annex ist allerdings auch verständlich. Denn in dem Bericht wird sicher auch stehen, daß diverse Stimuli abgeglichen wurden beim Versuch, das UAP zu analysieren.
Keine Ahnung ob das vermutet wird.
Es stand mal in der Bild Zeitung, blöde nur das diese auf Bezahl Seite ist/war. Und ja ich weiss die Bild ist ein Blatt für Sensationen und Übertreibungen.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nix mit "die haben jez schon gesagt, daß sie die wirklich interessanten UAP-Interpretationen in ne geheime Doku packen werden", wie hier schon mal jemand temporär vertreten hat.
hä?
Das sagt ja auch nicht die Mehrheit.
Es war aus meiner Sicht nur die Rede, das nicht alles an die Öffentlichkeit kann, schon deswegen weil es gewisse Geheime Namen die an dem Projekt arbeiten drin stehen. Deswegen gehe ich ja auch davon aus, das es nicht mal die schmalspur Politiker einsehen dürfen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 22:04
Zitat von continuumcontinuum schrieb:hä?
Das sagt ja auch nicht die Mehrheit.
hä?
Ich schrieb "jemand".


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 22:11
@perttivalkonen
Achso, ok.
Alles gut.

Bist du demfall auch interessiert für die Berichterstattung? Wobei ich selber denke, das einige kleine Details geliefert werden, aber nichts das uns vom Hocker haut oder einige Aufschlüsse gegenüber dem UAPs gibt.

Wir bekommen etwas, aber so wenig wie möglich.
Die werden sich sicher sagen, einfach happenweise und nicht zu schnell. Wenn es dann von derer Seite überhaupt bessere Informationen gibt (ich meine, ob Sie überhaupt selbst detailliertere Informationen haben die es aufschlüsseln könnten).

Wobei einige Videos hätten die in besserer Qualität. Eventuell ein neues Video, das aber keine extremen Manöver vollzieht. Also kann wieder getuschelt werden, wenn es ein bisschen schneller fliegt als der Standard, das es sich um eine technologische Errungenschaft von jemanden handelt.

Und aus meiner Sicht kommt es dem Militärischen Geheimprojekt sicher zugute, wenn alle normalen Menschen und Nationen denken, es könnten UFOs sein. Wobei ich manchmal denke, wie dumm müssen andere Nationen sein um dem nicht nachzugehen und die Nation, die das betreibt eingrenzen zu können.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 22:44
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Bist du demfall auch interessiert für die Berichterstattung?
Nicht wirklich. Denn daß sie das UAP nicht identifizieren konnten, das wissenwa schon. Jetzt kommen halt nur die Details, womit abgeglichen wurde, welche Details zwar für Stimulus XY spräche, aber doch nicht ausreicht, weil andere Details nicht zu diesem Stimulus passen usw. usf. Für ufologische Forschung und Datenbanken garantiert wichtig, aber für ein "was war es nu" nicht.

Sollte die Veröffentlichung wider mein Erwarten irgendwas Spannendes enthalten, wird das schon irgendwann hier diskutiert, dann kann ich mich noch immer dafür interessieren und informieren.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Wir bekommen etwas, aber so wenig wie möglich.
Die Informierung des Congress ist unclassified. Ich sehe nicht, daß diese Informationen der Allgemeinheit vorenthalten werden. Generalisierende Pauschal-Vorabverdächtigungen (die machen das doch immer so..., das sind Politker..., die da oben..., Nineeleven..., bla und keks) sind nur Zeugnisse eigener Voreingenommenheit und kein Beleg dafür, daß "die uns eh alles verschweigen werden" nach dem 25.6.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Und aus meiner Sicht kommt es dem Militärischen Geheimprojekt sicher zugute, wenn alle normalen Menschen und Nationen denken, es könnten UFOs sein.
Klar, neunundneunzig Prozent aller Menschen weltweit reden seit Monaten über nix anderes mehr als über die UAPs und den Bericht im Congress. Die seriösesten Medien berichten ständig davon.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Wobei ich manchmal denke, wie dumm müssen andere Nationen sein um dem nicht nachzugehen und die Nation, die das betreibt eingrenzen zu können.
Die Fragen, die ich mir stelle, fangen sehr ähnlich an, nur hinten rum gehen die dann anders.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.06.2021 um 23:39
Besten Dank für die Rückmeldung. Denn darauf:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Sollte so ein Geheimprojekt womöglich die große Lösung des UAP-Phänomens sein, dann würde im öffentlichen Bericht stehen "Wir haben mit A, B, C, D sowie weiteren Sachen abgeglichen und festgestellt, daß aufgrund der folgenden Eigenschaften [geschwärzt] das Projekt [geschwärzt] der Verursacher des UAP gewesen ist. Näheres siehe 'classified annex'."
zielte diese Frage hier ab:
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Würde man dann in dem öffentlichen Teil des Berichts nicht einfach sagen, dass man aus strategischen Gründen und zum Wohle der nationalen Sicherheit leider keine nähere Auskunft über die Hintergründe der dokumentierten und öffentlich diskutierten Ereignisse nennen könnte?
Die Existenz von etwaigen Geheimprojekten hatte ich ansonsten ja nicht in Frage gestellt. Das nur nebenbei als Ergänzung, sofern ich Deine dialektschwangeren Ausführungen korrekt als Hinweis in meine Richtung interpretiert habe.

Und was das betrifft:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Als dieses wissenschaftliche Institut vor einigen Jahren bei einem Testlauf überlichtschnelle Neutrinoos gemessen hatten und damit an die Öffentlichkeit gingen - hattest Du damals gelesen, welche mögliche Fehlerquellen die damals abgeglichen hatten, bevor sie damit an die Öffentlichkeit traten?
Nein, aber ich meine mich zu erinnern, dass man damals schon sehr vorsichtig mit zu vorschneller Euphorie umging. Ebenso bei der Sache mit dem "unmöglichen Antrieb". Klar gab es welche, die direkt HEUREKA!!! geschrien haben, die gibt es bei solch vermeindlich bahnbrechenden Entdeckungen immer. Egal um was es geht. So auch bei Oumuamua oder eben bei der aktuellen Diskussion zur UAP-Thematik. Mir ging es aber auch nicht um den Ejaculatio praecox der sogenannten Believer (von was auch immer), sondern vielmehr um die bisher eher zurückhaltenden Erklärungsansätze von offizieller Seite. Daher meine Frage:
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Oder kann es sein, dass genau solche Dinge dann erst in dem Bericht stehen werden?
Aber auch das hast Du mir ja nun mit dieser Passage hier, wenn auch auf einen anderen Teil meines Posts bezogen, beantwortet:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nee, im öffentlichen Bericht steht drin, mit welchen Sachen man das UAP abgeglichen hat, sowie ob man es tatsächlich identifizieren konnte mit einem davon, oder ob eines wenigstens denkbar wäre, oder ob keines der abgeglichenen Dinger als Erklärung in Frage kommt. Und dann stehen auch noch die einzelnen Vergleichsdinger drin, mit denen abgeglichen wurde.
Genau diese Punkte habe ich gemeint, hätte sie jedoch eher schon im Vorfeld bei den ersten Statements und Pressemitteilungen erwartet. Aber nun weiß ich ja, dass darüber nicht vorab spekuliert wurde, weil man gemäß Deinen Erläuterungen erst im Bericht darauf eingeht.

Dann werde ich hier ab Freitag zwischendurch immer mal wieder reinschauen, was ihr so über die neuesten Entwicklungen zu berichten habt. Interessant finde ich das Ganze bisher nämlich durchaus. Alles was hier bisher an Vermutungen geäußert wurden, basierte ja auf eine eher dünne Faktenlage. Die drei Videos waren da meiner Meinung nach eher eine etwas spärliche Quelle. Daher drehte sich früher oder später, egal wo man was darüber las, alles im Kreis. Wobei zu befürchen ist, dass uns nach dem Bericht bereits der nächste Drehwurm erwartet.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 02:04
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Die Existenz von etwaigen Geheimprojekten hatte ich ansonsten ja nicht in Frage gestellt. Das nur nebenbei als Ergänzung, sofern ich Deine dialektschwangeren Ausführungen korrekt als Hinweis in meine Richtung interpretiert habe.
Neenee, darauf war das nicht gemünzt. Eher in Richtung derer, die besonders viele / ausgefallene Geheimprojekte annehmen und von einem strikten offiziellen Leugnen derselben ausgehen. (Bis hin zu der Logik, daß das Verschweigen der beste Beleg für die Existenz dieser Super-Geheimprojekte ist.)
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Nein, aber ich meine mich zu erinnern, dass man damals schon sehr vorsichtig mit zu vorschneller Euphorie umging.
Ja, dieser Eindruck wurde durch die mediale Aufbereitung vermittelt. Tatsache aber ist, die Forscher hatten damals überhaupt nicht gesagt "Hey Leute, wir haben da Überlichtgeschwindigkeit entdeckt". Sondern sie haben die Forscherzunft darum gebeten, ihgnen bei der Fehlersuche zu helfen, da ihnen die Ideen ausgingen. Es waren die Medien, die so taten, als wären die Forscher euphorisch geworden.
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Mir ging es aber auch nicht um den Ejaculatio praecox der sogenannten Believer (von was auch immer), sondern vielmehr um die bisher eher zurückhaltenden Erklärungsansätze von offizieller Seite.
Und deswegen das Beispiel der medialen Aufbereitung, was damals in Sachen überlichtschneller Neutrinos ablief. Daß es damals vorschnelle Euphorie unter den Forschern gab, war nicht Fakt, sondern Medien-Ente. Und so frage ich: woher weißt Du "um die bisher eher zurückhaltenden Erklärungsansätze von offizieller Seite"? Aus den Medien oder aus amtlichen Verlautbarungen von Pentagon & co.?
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Aber nun weiß ich ja, dass darüber nicht vorab spekuliert wurde, weil man gemäß Deinen Erläuterungen erst im Bericht darauf eingeht.
Äh, nee? Das war nicht meine Aussage. Ich sagte, daß das im offiziellen Bericht für den Kongreß drinstehen wird, selbst wenn das schon vorab veröffentlicht wurde. Das Congress-Paper sollte schon vollständig über die Arbeit berichten.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 02:17
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Erstens wird der "classified annex" erst mal nur vermutet, sicher, d.h. offiziell angekündigt ist er m.W. nicht.
Der Bericht wird in nicht klassifizierter Form vorgelegt kann aber einen klassifizierten Anhang enthalten, im Original:
The report shall be submitted in unclassified form, but may in-clude a classified annex.
______

Der gesamte Wortlaut der Eingabe bzgl. UAP die unter den Kommentare des Ausschusses im Intelligence Authorization Act For Fiscal Year 2021 veröffentlicht wurde:

CRPT-116srpt233 pdf2
CRPT-116srpt233 pdfOriginal anzeigen (0,2 MB)
S.11-12 https://www.govinfo.gov/content/pkg/CRPT-116srpt233/pdf/CRPT-116srpt233.pdf
bzw. nach der Absegnung im Dezember:
https://www.intelligence.senate.gov/publications/intelligence-authorization-act-fiscal-year-2021


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 08:26
Zitat von NinurtaNinurta schrieb:die Engländer wollen nachziehen und ebenfalls alle Sichtungen veröffentlichen.
Glaubst du das nur oder gibt es dazu ein öffentliches Statement der Behörden?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 09:11
Zitat von Besucher0815Besucher0815 schrieb:Dann werde ich hier ab Freitag zwischendurch immer mal wieder reinschauen, was ihr so über die neuesten Entwicklungen zu berichten habt.
Es würde mich wundern, wenn das von anderer Qualität wäre als bisher.
Wenn es den Bericht zu lesen gibt, wird dennoch nicht dieser oder Berichte aus Qualitätsmedien gepostet, sondern Bild, Sun und dubiose YT-Videos.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 11:09
Zitat von NashimaNashima schrieb:Glaubst du das nur oder gibt es dazu ein öffentliches Statement der Behörden?
Das kam schon vor Tagen in den Pro7 Hauptnachrichten. Hier heißt es nur abwarten und Tee trinken.😉


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

24.06.2021 um 11:16
Und wenn man etwas googelt haben die Briten ja schon öfters was rausgelassen:

https://www.derstandard.at/story/1224255932025/von-sichtungen-durch-kampfflieger-bis-zur-alien-frau-britisches-verteidigungsministerium-oeffnet-ufo-akten


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.06.2021 um 12:33
Hier noch ein paar Auszüge aus einem Politico Artikel zum für heute erwarteten UAP Report.
...There is no evidence to date that points to a sci-fi scenario of aliens from another galaxy visiting Earth. But the recent uptick in mysterious airborne objects — spotted mostly by naval pilots over U.S. military installations as well as at sea — has lawmakers worried that a foreign adversary like Russia or China has developed technology that Western governments can’t identify.

“There’s stuff flying in our airspace and we don’t know who it is and it’s not ours. So we should know who it is, especially if it’s an adversary that’s made a technological leap,” said Sen. Marco Rubio (R-Fla.), the vice chair of the Senate Intelligence Committee.

“We don’t know,” Rubio added. “But how can we have stuff flying over restricted military airspace and not even be curious — not to mention concerned — about who it is and why they’re here?”


The Pentagon took a significant step forward on the issue last year, establishing an Unidentified Aerial Phenomena Task Force. It has since urged military pilots to report unusual sightings, some of which have been detected to be flying at hypersonic speeds.
...
“There’s a lot of interest on the committee,” said Sen. Mark Warner (D-Va.), who chairs the Intelligence panel and has learned of sightings off the coast of his home state. “When you have this much visual and radar evidence that there is something … we’ve got to get an answer.”

As keen as they are to get more information, members of Congress who have followed the unidentified-object issue closely over the years said in interviews that they do not expect earth-shattering revelations in the unclassified version of the forthcoming report from the Office of the Director of National Intelligence and the Pentagon. That report is likely to detail the process by which U.S. officials are seeking to identify and learn more about the unexplained aircraft.

Rubio, whose perch on the Intelligence Committee puts him in a selective group of eight lawmakers privy to the nation's most sensitive intelligence, said he has “no reason to believe” that the report will give credence to theories about extraterrestrials. Instead, he said, the report will detail “advanced technologies that we don’t possess [that] are in our restricted airspace almost on a nightly basis now.”

“How do we not take that seriously?”
he added.
...
Last week, though, members of the House Intelligence Committee and the House Armed Services Committee were briefed by Brennan McKernan, the director of the Pentagon’s UAP task force, and Scott Bray, the deputy director of naval intelligence.

Sources familiar with the briefings said the officials walked through the steps the Pentagon is taking to try to identify the unexplained sightings and figure out their source or sources. Pentagon officials also used the briefings to highlight the potentially advanced nature of the technology being used.

“There have been questions about the sightings and whether they’re natural phenomena, whether they’re drones, whether they’re weather balloons or vehicles from nation-states or non-state actors spying on our military or spying on U.S. citizens,” said Rep. André Carson (D-Ind.), who chairs a key subpanel on the Intelligence Committee.

“It’s always concerning when some of our foreign adversaries have a competitive technological edge over us,” added Carson, who participated in the briefings.
...
Quelle: https://www.politico.com/news/2021/06/23/ufos-catch-congress-interest-lawmakers-495778

Das Thema unter der Überschrift "National Security" nach vorne zu bringen hat auf jeden Fall geholfen. Da muss sich kein Politiker Sorgen um seine Reputation machen, wenn er sich in das Thema einschaltet und es erhöht den Druck, dass da was brauchbares als Erklärung herauskommt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.06.2021 um 13:16
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:und es erhöht den Druck, dass da was brauchbares als Erklärung herauskommt.
Es erhöht vielleicht den Druck — aber mit dem Brauchbaren, das sehe ich nicht unbedingt als folgerichtig an.
Informationen über formale Aspekte wären jetzt schon interessant genug: Wer erforscht da was auf welche Weise; wovon in welcher Qualität und Quantität ist die Rede bei den angeblichen Sichtungen. Anhand welcher Dokumentationen/Dateien wird darüber befunden. All so was.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.06.2021 um 21:53
The White House has been briefed on the UAP report.
Quelle: https://twitter.com/KellieMeyerNews/status/1408504005542793220?s=19

So das Weiße Haus soll schon informiert worden sein.

Angeblich soll der Bericht hier veröffentlicht werden.

https://www.dni.gov/index.php/newsroom/press-releases

Ich gehe mal davon aus das unabhängig vom Inhalt die Seite umgehend crashen wird. 😄


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

25.06.2021 um 22:33
Bericht soll jetzt innerhalb der nächsten Stunde rauskommen.


melden