Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

4.001 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 02:44
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Ich werfe mal 100.000 Jahre in den Raum Wenn die Menscheit es so lange macht. Die Möglichkeiten werden unfassbar sein. Der IQ dürfte durch Genmaipulation ins ungeahnte Höhen schießen. Krankheiten sind besiegt. Ja vermutlich hat man sogar den Tod überwunden, gibt ja heute schon Forschung daran wie man Zellen dazu bringt den Alterungsprozess umzukehren. Vielleicht kann man Bewustsein sogar in Maschienen übertragen. Man legt sich dann einfach 100.000 Jahre schlafen während man durch das All fliegt.

So und jetzt stehen wir hier als Menscheit die seit 1920 in der Breite Strom haben und sagen das ist alles völlig unmöglich. Das ist so vermessen.
Da bist aber sehr optimistisch.

Bis dahin haben wir uns , durch unsere Technik im Vorteil zu wähnen , bereits selbst ausgelöscht.
Wir schaffen es ja nicht einmal die jetzige Welt aufrecht zu erhalten und dies bedürfte nicht mal großer Anstrengung.
Nee sorry, so lange wird es uns nicht mehr geben.

Tut mir Lied zu sagen, aber wen du nicht gerade 50+ bist, wirst auch du noch Krieg und Hungersnot erleben.
Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren in sehr vielen Ländern, teilweise Ehrenamtlich , teilweise unter dem Deckmantel einiger Hilfsorganisationen.
Wir sind gerade auf bestem Wege uns selbst zu eliminieren , nur hier siehst du es noch nicht so, wird aber noch kommen.
In über 40 Ländern war ich, nicht zum Urlaub , habe mit den Ärmsten der Armen zu tun gehabt und ich habe jede Hoffnung verloren die uns auch nur ein bisschen Interessant für eine andere Lebensform machen würde.
Wir in unserer Konsum Gesellschaft reden von "Aliens" "Ufos" und schaffen es noch nicht einmal unserem Nachbarn zu helfen.
Die Pandemie hat uns eines gezeigt, Egoismus in jeglicher Form kommt zum Vorschein , allen voran in den Reichen Ländern.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 07:40
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Presseinformation: Durchbrechen der Warp-Grenze: Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit Nr. 32 - 12.03.2021
Das war bisher an mir vorbeigegangen... Thx für die Info, hoffentlich finde ich bald mal Zeit, ins Paper zu schauen.
https://iopscience.iop.org/article/10.1088/1361-6382/abe692


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 09:25
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Eine Quelle für ein nicht getätigtes Zitat? Echt jetzt?
Behauptungen wollen belegt werden, das gilt nicht nur für Ufoholiker. Schliesslich haste erst auch nur Behauptet das Kaku sich nen Fauxpas geleistet hat. Die Frage nach der Quelle wo du dir das eventuell abgekupfert hast war auch mehr Eigeninteresse als das ich dir nicht geglaubt hätte aber ich sehe du hast Mittlerweile doch noch erklärt weshalb du das glaubst.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Falsch zwar letztlich, aber für den Grenzfall des irdischen Beobachterstandpunktes aus völlig gültig und somit richtig. Auch die Keplerschen Gesetze oder die Newtonsche Mechanik, alles noch immer / weiterhin gültig, wiewohl "falsch" und abgelöst.
Achso, jetzt verstehe ich wies gemeint war. Das mit dem "falsch" und gleichzeitig "richtig" ist vielleicht auch etwas unglücklich ausgedrückt, die Newtonsche Mechanik wurde einfach deshalb beibehalten weil sie schlicht annähernd Richtig ist und die aufwändigeren, genaueren Berechnung nicht wirklich immer nötig sind. Ich weis aber nicht ob man das wirklich so pauschal über alle wissenschaftlichen Theorien sagen kann, schliesslich wurde die Theorie des geozentrischen Weltbildes komplett verworfen auch wenn die Berechnungen der Planetenbahnen aus einer Sicht annähernd richtig waren.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Meine Aussage war, daß dies so bleibt und nicht desavouiert wird, nur weil irgendein Hansel mal zu irgendwas "unmöglich" gesagt hat und damit falsch lag.
Ich denke wir sind uns einig das die Aussage von Kelvin ziemlich sicher ne Ente war und hätte einer tatsächlich sowas gesagt, das nicht die Meinung "Der Physik" sein muss. Letzteres habe ich auch nie bestritten.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 11:17
Zitat von kankra9kankra9 schrieb:Wir in unserer Konsum Gesellschaft reden von "Aliens" "Ufos" und schaffen es noch nicht einmal unserem Nachbarn zu helfen.
Die Leute können sich nur selbst helfen indem sie ihre korrupten Regierungen zur Hölle jagen und sich als solidarische Gemeinschaft begreifen. Daher bringen diverse Hilfsorganisationen auch nichts, man kann nur Leuten helfen die sich helfen lassen wollen.

Schau dir doch Indien an das Land hätte die Möglichkeiten Leute aus der Armut zu holen, macht es aber nicht. In China sieht die Sache da ganz anders aus.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 11:52
Zitat von NashimaNashima schrieb:Behauptungen wollen belegt werden, das gilt nicht nur für Ufoholiker.
Richtig. In diesem Sinne sage ich, es gibt keinen Beleg, daß Thomson das gesagt hat. Ganz im Sinne "wenn im Wald ein Baum umfällt und niemand beobachtet das" könnt man das auch als "hat er nicht gesagt" formulieren. Aber Du hast natürlich recht. Selbst das "es gibt keinen Beleg" könnt man formulieren als ein "kein mir bekannter Zitatbehaupter belegt dies". Aber da landen wir dann beim schwarzen Schaf von Schottland. Drei Empiriker fahren von England mit dem Zug in den hohen Norden. Kaum daß sie nach Schottland gekommen waren, sehen sie durch das Fenster ein schwarzes Schaf auf einer Weide stehen. Der erste sagt "In Schottland sind die Schafe schwarz". Der zweite sagt "In Schottland gibt es schwarze Schafe". Sagt der dritte "In Schottland ist mindestens ein Schaf mindestens auf einer Seite mindestens schwarz angemalt".
Zitat von NashimaNashima schrieb:Das mit dem "falsch" und gleichzeitig "richtig" ist vielleicht auch etwas unglücklich ausgedrückt
Nö, nicht wirklich. Aber ich vermute mal ganz stark, bei "falsch" hörst Du automatisch auf der anderen Seite ein "wahr" durchklingen, und das geht ja mal gar nicht zusammen mit falsch. Daß etwas richtig und zugleich falsch ist, haben wir doch ständig. Der Klassiker: Hitler-Mord. Wer würde da sagen, daß Mord einfach nur falsch ist, obwohl das doch völlig richtig wäre zu sagen?
Zitat von NashimaNashima schrieb:Letzteres habe ich auch nie bestritten.
Wegen letzterem wird das hier aber regelmäßig vorgetragen. Und für solche Leute reicht ein "das hat er nie gesagt" völlig aus.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 13:32
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Aber ich vermute mal ganz stark, bei "falsch" hörst Du automatisch auf der anderen Seite ein "wahr" durchklingen, und das geht ja mal gar nicht zusammen mit falsch.
Nö, nicht wirklich. Bei mir klingt da auf der anderen Seite esoterisches Geschwurbel wie "alles ist nichts und nichts ist alles" durch. Gerade bei naturwissenschaftlichen Themen ist es sinnvoll präzise zu formulieren.


@Lupo54
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Das ist ein Problem, weil ein Naturgesetz. Wobei eine, wenn auch nur sehr geringe Chance besteht das es sich irgendwie austricksen lässt. Oder Alliens lassen sich tatsächlich auf Generationenraumschiffe ein.
Niemand kann also mit 100prozentiger Sicherheit sagen dass das was da auf dem Radarecho zu sehen ist nicht tatsächlich von Antares VII kommt. Könnte übrigens auch ein Roboter oder Drohne von dort sein. Die Spekulationen gehen ins Unendliche. Und bringen nichts. Die Datenbasis ist zu klein.
Das sehe ich eigentlich grösstenteils auch so. Ich argumentierte nur gegen die Behauptung das die NAVY Sichtungen physikalisch gar nicht möglich sind. Es ging mir auch nicht um Ereignisse die einem bekannten Stimulus zugeordnet werden können wie z.B. ein unabhängiger Blib auf dem Radar. Wenn man Dinge sieht welche mit nichts zu erklären sind, dann zieht man eben auch unbekannte Physik mit in Betracht. Das hat dann nichts mit infinitem Regress zutun wie Situationen in denen man trotz besseren Wissens die naheliegendere Erklärung einfach ablehnt mit der Begründung das ein absoluter Beweis fehlt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 14:18
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nö, nicht wirklich. Bei mir klingt da auf der anderen Seite esoterisches Geschwurbel wie "alles ist nichts und nichts ist alles" durch. Gerade bei naturwissenschaftlichen Themen ist es sinnvoll präzise zu formulieren.
Jenau, Teilchen - Welle, allet nur esoterisch unsauba jeschwurbelt, Wissnschaft jeht andas!

Wikipedia: Korrespondenzprinzip#Das Korrespondenzprinzip als Konzept zur Theorienhierarchie
Das Korrespondenzprinzip beschreibt ein bestimmtes Verhältnis zwischen einer älteren naturwissenschaftlichen Theorie und einer neueren mit größerem Gültigkeitsbereich. Es liegt vor, wenn die neuere Theorie auf dem Gültigkeitsbereich der älteren zu denselben Ergebnissen kommt wie diese. Diese Art der Theorienentwicklung ist in den Naturwissenschaften typisch und erstrebenswert.
[...]
Die neuere Theorie enthält in diesem Fall die ältere als Grenzfall und erklärt so ihren früheren Erfolg. Ferner gerät die neue Theorie nicht in Konflikt mit den älteren experimentellen Befunden. Dabei kann sich die neuere Theorie strukturell und begrifflich komplett von der älteren unterscheiden. Die ältere Theorie ist damit zwar im Prinzip widerlegt, sie bleibt jedoch in ihrem begrenzten Gültigkeitsbereich weiterhin nützlich.
Diese Sicht ist weder neu noch exotisch, mich wundert es ehrlich gesagt, daß Du das nicht kennst.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wenn man Dinge sieht welche mit nichts zu erklären sind, dann zieht man eben auch unbekannte Physik mit in Betracht.
Nicht, wenn man keinen Vorschlag unterbreiten kann, wie diese andere Physik aussehen soll. Ansonsten bringt so eine Spekulation nämlich gar nichts. Da nützt auch Sherlock Holmes bekannte Aussage nichts:
"Wenn Du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist." oder : "Wenn man das Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag." - Das Diadem aus Beryll
https://de.wikiquote.org/wiki/Arthur_Conan_Doyle
"Das Unmögliche" = eine in sich plausible Erklärung, die sogar eine hohe Wahrscheinlichkeit haben kann, jedoch nicht zum konkreten Fall paßt und deswegen "unmöglich" ist.
"Das, was übrig bleibt" = Eine noch immer in sich plausible Erklärung und nicht ein ohne inhaltliche Begründung hingeworfenes "Überlichtgeschwindigkeit könnt ja möglich sein".

Hätte Doyle/Holmes letzteres gemeint, dann gäbe es zu jedem Fall nämlich geradezu unendlich viele Vorschläge als "das, was übrig bleibt".

Darum: Nein, das Veranschlagen einer "anderen Physik" ist keine gleichwertig zu betrachtende Alternative, die man ernstnehmen müsse, sobald sich etwas mit nichts Bekanntem klären läßt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 16:42
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Diese Sicht ist weder neu noch exotisch, mich wundert es ehrlich gesagt, daß Du das nicht kennst.
Meine Kritik bezog sich eigentlich nur auf deine ganz eigene Erklärung des Korroespondenzprinzips, welche ich mehr schlecht als recht fand. Das übrige war vom Inhalt mal abgesehen ganz ok. Aber danke das du es von Wiki nochmals Zitiert hast das erklärt es nochmals besser und bestätigt, dass ich dich doch richtig verstanden habe. Ich habe das Prinzip auch nicht bestritten, sondern deine Pauschalisierung auf alle Theorien infrage gestellt. Z.B. Steht auch in deinem Link das gewisse Voraussetzungen erstmal erfüllt sein müssen damit dieses Prinzip überhaupt greift:
Es liegt vor, wenn die neuere Theorie auf dem Gültigkeitsbereich der älteren zu denselben Ergebnissen kommt wie diese.
--------
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Darum: Nein, das Veranschlagen einer "anderen Physik" ist keine gleichwertig zu betrachtende Alternative, die man ernstnehmen müsse, sobald sich etwas mit nichts Bekanntem klären läßt.
Diese Aussage ergibt keinen Sinn. Mit was für Alternativen soll eine "andere Physik" denn überhaupt verglichen werden, wenn sichs doch mit nichts Bekanntem erklären lässt?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 17:54
Zitat von NashimaNashima schrieb:Meine Kritik bezog sich eigentlich nur auf deine ganz eigene Erklärung des Korroespondenzprinzips, welche ich mehr schlecht als recht fand.
Nee Du, das ist mal ganz billige Ausrede. Mal so als Beispiel:
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich weis aber nicht ob man das wirklich so pauschal über alle wissenschaftlichen Theorien sagen kann, schliesslich wurde die Theorie des geozentrischen Weltbildes komplett verworfen auch wenn die Berechnungen der Planetenbahnen aus einer Sicht annähernd richtig waren.
Zu dem Zeitpunkt hattest Du noch nicht mal den blassesten Schimmer vom Korrespondenzprinzip, sonst hättest Du die von mir geschilderte Korrespondenz des braheschen Modells mit der Heliozentrik im Grenzfall irdischer Beobachtung erkannt. Nee Du, erst als Du begriffen hattest, daß meine Darlegung nicht esotero-bla waren, sondern wissenschaftliche Verstehensweise von falsifizierten vormaligen Theorien, mußtest Du irgendwie sehen, wie Du das zugeben kannst, ohne Deine vorherige Ablehnung desselben falsch aussehen zu lassen. Also war der Pertti schuld, der das unsauber dargelegt habe.

Wie man aber sehen kann: Nee Du, Du hast die Korrespondenz zwischen (brahescher) Geozentrik und Heliozentrik schlicht für falsch gehalten. Weil, wurde doch verworfen. Verworfen wird aber doch stets die alte Theorie. Jedes Mal, wenn sie durch eine neue ersetzt wird. Nur die Korrespondenz bleibt, Richtig trotz Falsch.

Und nein: Richtig bezieht sich nie auf eine Theorie, sondern stets nur darauf, ob sie sinnige Ergebnisse liefert. Selbst eine aktuelle Theorie ist nur darin und dadurch "richtig".

Du hättest einfach sagen können "ok, war mir neu, jetzt versteh ichs, wie Du es gemeint hast".
Zitat von NashimaNashima schrieb:Es liegt vor, wenn die neuere Theorie auf dem Gültigkeitsbereich der älteren zu denselben Ergebnissen kommt wie diese.
Ja natürlich! Aber nenn mir doch bitte mal eine Hypothese, die in den Rang einer Theorie erhoben wurde, die diesen Aspekt nicht besitzt! Als die Heliozentrik aufkam, hatte sie übrigens den Nachteil, daß die Voraussagen künftiger Aufenthaltsorte von Planeten am Sternenhimmel noch längere Zeit mit dem alten geozentrischen epizyklischen Modell bessere Ergebnisse zeitigten als die mit dem heliozentrischen (oder dem braheschen). Erst mit Kepler änderte sich das endgültig. Zum Glück waren die Voraussagen der Planetenverortung nicht alles, sonst hätte die Heliozentrik damals noch gar keine Berechtigung gehabt.

Selbst die antike Flacherdvorstellung korrespondiert im Grenzfall lokaler Phänomene mit unseren heutigen Erkenntnissen. Wenn selbst die - wie willst Du da aus jenem Wikisatz irgendwas "raushören", mit dem Du zu punkten gedenkst, der Pertti hätte das falsch dargestellt? Ich ahnte zwar, daß Du Dich auf diesen Satz stürzen wirst, aber ehrlich gesagt hatte ich gehofft, daß Du klug genug bist, es nicht zu tun.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Diese Aussage ergibt keinen Sinn. Mit was für Alternativen soll eine "andere Physik" denn überhaupt verglichen werden, wenn sichs doch mit nichts Bekanntem erklären lässt?
Du hast fast schon das Problem erkannt, das sich stellt, wenn einer meint, ein hingeworfenes "andere Physik" sei eine sinnvolle Erklärung.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 20:11
Ziemlich viel "Nee du" am Start :D

Eigentlich dachte ich, dass ich es ziemlich einfach erklärt habe. Tja leider nicht. 🤷‍♂️
Es dreht sich schon wieder fälschlicher Weise alles um Antirelativismus oder fliegende Vögel die schwerer als Luft sind *nerv*
(Es geht doch gar nicht um Wissenschaftsbashing, wir sind ja hier schliesslich nicht im Ägypten-Forum :))
Ein berühmter Philosoph (Name vergessen) sagte einmal :
„Der Mensch weiss nur so viel wie er von der Ordnung der Natur durch Experimente oder durch Beobachtung erkannt hat, darüber hinaus weiss und vermag er nichts“
Der beste Test um die Wahrheit einer Theorie, ist der Versuch zu zeigen, dass sie falsch ist.
Und genau das wird die Wissenschaft weiter machen.
Wer daran schon scheitert, sollte sein chauvinistisches wissenschaftliches Blablabub einfach lassen.
D.h. wir nähern uns fortlaufend nur der Wahrheit an. Und das wird sich wohl niemals ändern.
Kann man daraus schliessen, dass wir jetzt schon am Ende der Wahrheit angelangt sind ?
Definitiv NEIN! NO! NEI! Нет! 番号! ניין ! Yox! Жоқ! Ez! Не! Nej! Na! Hayır!Chan eil!
Also was soll das ganze Geschwurble hier?
Warum soll man ausschliessen, dass extraterrestrische Wesen mehr Wissen über Raum und Zeit haben als wir ? Warum soll man ausschliessen, dass Sie Probleme gelöst haben, die wir noch nicht einmal Ansatzweise verstanden haben ? Warum soll man andere Naturgesetze ausschliessen ? Ach ja ..die sind ja überall im unendlich weitem Univerum gleich. Sorry. Mein Fehler. Wer hat nochmal behauptet, dass es nur ein Universum gibt ? ...okok... ich hör schon auf. Das überfordert sonst nur wieder einige Leute.

Taja.. wenn ihr meint. 🤦‍♂️
Ausserdem ist man in Spaceballs schon mit der "wahnsinnige Geschwindigkeit" geflogen... also bitte.😁

Insofern würde ich ja fast schon zu den UFO-Logen halten und daran glauben wollen, dass sich tatsächlich unter den UFOs Ausserirdische befinden. Mach ich aber trotzdem nicht ;)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 20:13
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Zu dem Zeitpunkt hattest Du noch nicht mal den blassesten Schimmer vom Korrespondenzprinzip
Ja, und? Ich hat erst nen schimmer das es sowas gibt als du den Wiki Artikel gepostet hast. So what?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:sonst hättest Du die von mir geschilderte Korrespondenz des braheschen Modells mit der Heliozentrik im Grenzfall irdischer Beobachtung erkannt
Ich habe das Prinzip grundsätzlich schon bei Newton verstanden aus dem wie du es eben auf deine eigentümliche Weise geschildert hast. Auch sprach ich von Geozentrik und Heliozentrik, vom braheschen Modell hatte ich nicht mal Ahnung aber bezeichnend das du ausdrücklich vom BRAHESCHEN Modell sprichst das wie ich mittlerweile gelesen habe, ein Bindeglied zwischen Geozentrik und Heliozentrik ist. Natürlich stimmt das Korrespondenzprinzip dann wieder weil eben zwischen Geo und Helio noch zwischenschritte liegen. Vergleicht man Geozentrik mit Heliozentrik direkt dann passts eben nicht. Hätte man von vornherein schon besser erklären können.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nee Du, erst als Du begriffen hattest, daß meine Darlegung nicht esotero-bla waren
Als "eso-bla" hat eigentlich nur der Strohman in deinem Kopf deine Darlegung bezeichnet. Mein eso Vergleich bezog sich lediglich auf deine, aus meiner Sicht unpräzise Ausdruckweise nachdem du mir Vorgeworfen hast ich könne nicht verstehen das eine Theorie gleichzeitig Richtig und Falsch sein kann..... alles unmissverständlich nachzulesen.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Du hast fast schon das Problem erkannt, das sich stellt, wenn einer meint, ein hingeworfenes "andere Physik" sei eine sinnvolle Erklärung.
Du hast nen dicken Logik Bock in deinen Sherlock Holmes Ausflug eingebaut. Dazu kann man nur sagen:
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:das ist mal ganz billige Ausrede



1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 21:25
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ja, und? Ich hat erst nen schimmer das es sowas gibt als du den Wiki Artikel gepostet hast. So what?
Aber trotzdem "weißt" Du umgehend, wieso meine Darlegung nicht wirklich dem entspricht, was das Korrespondenzprinzip nach Wikipedia ausmacht. Und sogar gleich meine falsche Pauschalisierung "entdeckst", wo der Artikel doch differenziert und nur korrespondierende Theorien einbezieht. Experte von Null auf Hundert in einem Durchlesegang.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Auch sprach ich von Geozentrik und Heliozentrik
Und ich schrieb sogar genau von denen. Auch beim Nachschlag, da hatte ich Brahe sogar ausdrücklich ausgeklammert.
Zitat von NashimaNashima schrieb:bezeichnend das du ausdrücklich vom BRAHESCHEN Modell sprichst das wie ich mittlerweile gelesen habe, ein Bindeglied zwischen Geozentrik und Heliozentrik ist.
Was auch immer Du daran "bezeichnend" findest. Ich finde es bezeichnend, daß das Brahesche Modell just die Korrespondenz beider Modelle für besagten Grenzfall darstellt. Korrespondieren tun aber Geozentrik und Heliozentrik, Brahe zeigt nur, wo und wie.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Natürlich stimmt das Korrespondenzprinzip dann wieder weil eben zwischen Geo und Helio noch zwischenschritte liegen.
Ähm, erstens liegen da keine Zwischenschritte, vor allem nicht der Brahe. Der hat sein Weltmodell erst nach dem Kopernikanischen entwickelt.

Und zweitens sind nicht die Zwischenschritte das Korrespondierende. Das mit der Korrespondenz hast Du wie's scheint noch immer nicht verstanden.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Vergleicht man Geozentrik mit Heliozentrik direkt dann passts eben nicht.
Sag ich ja, Du hast es echt nicht verstanden.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Mein eso Vergleich bezog sich lediglich auf deine, aus meiner Sicht unpräzise Ausdruckweise
Das habe ich schon verstanden. Nur hast Du bis jetzt nicht ansatzweise das Ungenaue meiner Darlegung aufgezeigt, sondern es nur als Eso und ungenau gewertet. Das ist kein Diskutieren, sondern Diffamieren. Wo ist denn nun der Unterschied, der meine Wortwahl und Darstellung zu esoterischem Techgebabbel odgl. macht, beim Wikitext hingegen fachvokabularisch-präzise, sodaß Du nun - noch immer nicht verstanden hast, was da "korrespondieren" meint? Neenee, Dein fortgesetztes Nichtverstehen zeigt super, daß ich mitnichten der unverständig Formulierende und der Wiki-Artikel präzis und verständlich gehalten ist.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Du hast nen dicken Logik Bock in deinen Sherlock Holmes Ausflug eingebaut.
Und das dann so sauber ausgeführt - Respekt!

Im Bewerten bist Du schon mal gut. Beim Rest haperts halt...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 22:17
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dein fortgesetztes Nichtverstehen zeigt super, daß ich mitnichten der unverständig Formulierende und der Wiki-Artikel präzis und verständlich gehalten ist.
Sagmermalso, ein guter Erklärbar kann kompliziertes einfach verständlich machen, lässt sich nicht bei jeder Gelegenheit auf Kleinkriege ein und pflegt gewiss keinen despektierlichen Diskussionsstil. Sehe ich so in deinen letzten Beiträgen nicht wirklich da kann ich mit Wiki tatsächlich mehr anfangen. Das wars nun auch mit OT von meiner Seite. Zurück zum Thema.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

29.06.2021 um 22:25
Zitat von NashimaNashima schrieb:Sagmermalso, ein guter Erklärbar kann kompliziertes einfach verständlich machen, lässt sich nicht bei jeder Gelegenheit auf Kleinkriege ein und pflegt gewiss keinen despektierlichen Diskussionsstil.
Trotz meines Diskussionsstils erhalte ich dennoch regelmäßig verdammt gute Erklärbär-Noten. Vielleicht a) hat das eine mit dem anderen dann doch nicht so viel zu tun (und wäre ein Weiterer Punkt Deiner Verstehensproblematik) und b) liegts zwischen uns dann doch nicht so an mir - wofür ja spricht, daß Du auch nach dem Wiki-Artikel nur denkst, das dort verstanden zu haben, dann aber die Korrespondenz zweier Theorien (/Modelle) nicht in den direkten Inhalten, sondern in Zwischenstufen suchst.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 00:32
@Nashima
@perttivalkonen

Könnten wir wieder mal um das Thema Diskutieren?
Es ist ein kleiner Zwischenbericht rausgekommen, das es ein Geheimdossier oder dessen Anhang gibt, das ja wie schon vorab mitgeteilt, leider nicht veröffentlicht wird:

Geheimer Anhang

Er deckt sich mit dem veröffentlichten Bericht.

Schön wäre es wenn noch weitere Videos oder Radar/Echo Daten veröffentlicht würden, oder die bestehenden Videos mit der besseren Qualität. Aber wenn der Druck aufrecht erhalten bleibt, denke ich das irgendwann wieder mal so ein Whistleblower dies rausbringen wird/kann.

Mal schauen, wir müssen auf das hoffen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 09:35
@continuum
Hier das Original (wofür brauchen wir den Müller?)
https://www.theblackvault.com/documentarchive/details-scant-about-classified-uap-report-heres-what-odni-is-saying/
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Schön wäre es wenn noch weitere Videos oder Radar/Echo Daten veröffentlicht würden, oder die bestehenden Videos mit der besseren Qualität. Aber wenn der Druck aufrecht erhalten bleibt, denke ich das irgendwann wieder mal so ein Whistleblower dies rausbringen wird/kann.
Was da bisher geschehen ist, entspricht das der Definition von Whistleblower? Bin mir da nicht sicher.
Und ich bin mir auch nich sicher, ob dubiose Pixelbrei-Clips wirklich das sind, was wir wollen. (Wobei du ja selbst schon die Qualität anmerkst).


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 12:02
@Nemon
Zitat von NemonNemon schrieb:Und ich bin mir auch nich sicher, ob dubiose Pixelbrei-Clips wirklich das sind, was wir wollen. (Wobei du ja selbst schon die Qualität anmerkst).
Sorry, aber immerhin etwas.
Klar wäre es besser wenn die Behörden das nicht verpixeln. Anscheinend haben Sie gründe dazu, das zu Verpixeln. Respektive dies mit einer voll schlechten Auflösung der Öffentlichkeit zu übergeben. Warum eigentlich? ;)


Dir ist schon klar, das jede Veröffentlichung, sei es nur ein Hinweis zu diesen UAPs z.B. ob diese eher Transparent und eventuelle Grösse, uns nicht hilft zum Wissen, ob es Ausserirdisch ist, aber trotzdem gute Hinweise sein könnten um die Merkmale noch besser zu definieren.

Alles was Informationen bringen kann, muss angeschaut werden.
Ansonsten verbleiben wir in einem Loop.

Ich weiss auch das wir die Förderung der Technologie, Medizin, Wirtschaft, Wissenschaft, etc. unbedingt unterstützen müssen, ansonsten werden wir nie aus unserer jetzigen Blase rauskommen.

Schon früher haben Menschen mit Weitsicht es geschafft die Menschen immer Schritt für Schritt in die Zukunft zu führen. Auch wenn es extrem hemmend ist, das Menschen eigentlich nur noch Wissenschaft anwenden, aber nur noch sehr wenige Wissenschaft schaffen wollen und tun gemäss meiner Meinung (Ideen, Weitsicht, Hypothesen, nicht im vorab das ist nicht möglich, Hinweisen nachgehen, Theorien, Indizien, Ziele, Risiken, Gleichheit, Zukunft, Überleben, usw.).

Wir alle sollten daran schaffen, auch wenn unser Teil nur sehr klein ist, kann dieser Gross werden.

Deswegen finde ich den Druck auf die Regierung um Veröffentlichung einiger Geheimdossiers (z.B. J.F.K, UAPs, Roswell, etc.), das diese unbedingt Veröffentlicht werden. Ob das mit Politikern, Wissenschaftlern, Whistleblowern, usw. immer wieder teilweise veröffentlicht werden ist mir eigentlich schnurz. Mein Ziel ist die Veröffentlichung für uns normalen Menschen!


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 12:20
Zitat von kankra9kankra9 schrieb:Egoismus in jeglicher Form kommt zum Vorschein , allen voran in den Reichen Ländern.
und du denkst, das kann man ändern?

nicht in 1ooo jahren!

das steckt tief in uns 'drinn und lässt sich wohl schlecht ablegen.

"Ich first" sozusagen!


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 12:22
@Alienp.
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb:kankra9 schrieb:
Egoismus in jeglicher Form kommt zum Vorschein , allen voran in den Reichen Ländern.
und du denkst, das kann man ändern?

nicht in 1ooo jahren!

das steckt tief in uns 'drinn und lässt sich wohl schlecht ablegen.
Solange wir nur eine Strategie haben, um unser Bedürfnis zu erfüllen, sind wir teil des Problems.
Das sollte dir bewusst sein. ;)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

30.06.2021 um 17:56
Zitat von continuumcontinuum schrieb:wenn die Behörden das nicht verpixeln
Echt jetzt?
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Respektive dies mit einer voll schlechten Auflösung der Öffentlichkeit zu übergeben.
Die hier diskutierten Aufnahmen waren doch bereits vor der amtlichen Veröffentlichung auf Schleichwegen rausgekommen. Dann sieh halt die an, die wurden nicht extra verpixelt.


2x zitiertmelden