Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.822 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 13:13
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich habe mir die Aussagen von Gary Voorhis der damals auf der Princeton für die Aufklärunssysteme verantwortlich war mal angehört und Interessantes festgestellt.
Tja, zwei Doofe - Ein Gedanke. Oder wie sagt man so schön :-) ? Ich hatte mir vorgenommen gleich nach dem Einkaufen damit zu beginnen mir die Interviews mit Voorhis, Turner und Day anzuhören.

Schön das Du das schon getan hast. Ich fange auch gleich damit an.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Und btw. zusätzlich zum Radar wurde das Objekt mit dem Sonar unterwasser, mit beispielloser Geschwindigkeit getrackt..... was hältst du davon?
Oh ja, der Sachverhalt mit dem Sonarkontakt(en) wollte ich auch nochmal näher in Erfahrung bringen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:was hältst du davon?
Gib mir ein wenig Zeit. Ich melde mich dazu später zurück.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 13:22
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:DearMRHazzard schrieb:
Als die F-18 Richtung CAP-Point unterwegs war konnte das AAV-Tic Tac im RWS (Range While Search) geortet werden in 33 nautischen Meilen Entfernung.
Tja, in dem Bericht heißt es so, im anderen wieder nicht. Wir reden nicht über Fravor.

wir reden über die F18 mit dem FLir und die hatten es wohl während er Aufnahme nicht im Radar.

Also gibt es weiterhin keine Übereinstimmung mit Radar und Visueller Bestätigung.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 13:28
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:wir reden über die F18 mit dem FLir und die hatten es wohl während er Aufnahme nicht im Radar.
Während der Aufnahme vermutlich nicht. Die Informationen darüber sind unklar. Auf dem Weg zum CAP-Point hatten sie das Objekt aber auf dem Radar im RWS.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 13:28
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:Nur weil uns bis jetzt keine Weitere vorm der Antriebskraft bekannt ist, heißt es nicht, das es keine Weitere vor gibt.
Nur weil uns Zauberei nicht bekannt ist heißt es nicht das keine Gibt..

Sorry das führt zu nix mit solchen Annahmen.
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:Sollten es Aliens sein, da es bis hier her geschaft haben, können wir davon ausgehen, das sie sehr wohl Technologie benutzen die uns Völlig unbekannt ist.
Selbst diese Annahme muss nicht stimmen.

Aliens stehen aber eben ganz hinten auf der Liste.
Zitat von ThisDannyThisDanny schrieb:Was soll auch so verkehrt daran sein ?
Tja, was soll daran verkehrt sein, weil für alles nur Annahmen getroffen werden, ne ganze Menge Bedingungen müssen erfüllt werden für Aliens.

Und warum spielen die Hide and Seek mit der Navy vor San Diego.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 13:33
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:So würde es jeder außerirdischen Zivilisation auch mit ihren Fluggeräten ergehen. Wenn diese nicht mit irdischen Gegebenheiten fertig würden, was leicht sein kann, dann können sie hier nicht herumdüsen.
Und umgekehrt: Wenn sie es können (sollen), dann nur, weil/wenn sie sich wie irdische Fluggeräte verhielten
Da ja hier von einigen Mitforisten Besucher aus fremden Dimensionen angenommen wurden, kann man sich wohl mal das Gedankenspielchen erlauben was überhaupt passieren würde wenn man zwei inkompatible Universen, zum Beispiel mit einer Einstein-Rosen-Brücke, verbindet. Wenn man zb. eine Verbindung in ein Universum aufbaut in dem alle physikalischen Konstanten verändert sind, dann dürfte der Versuch in einem halben Weltuntergang enden. Also wenn gehen wohl nur Universen die sich ziemlich ähnlich sind und schon sind wir dann wieder bei der selben Physik. :D Wäre eigentlich mal eine Frage an Lesch, Freistetter oder Hümmler wert. Fände ich ziemlich spannend.
Zitat von qlogicqlogic schrieb:In dem Wissen das man jemand Fremden gegenübersteht der bis dato bei jedem Aufeinandertreffen friedlich reagiert hat wird man versuchen selbst auch möglichst zivilisiert zu wirken.
Du warst noch nicht beim Miltär oder? Es gibt ziemlich klare Vorgaben für eine Aufklärungsmission, die mögen je nach Streitkräften unterschiedlich sein, aber Bewaffnung zählt immer dazu. Beim Militär wird nicht gedacht, da werden Befehle und Anweisungen/Protokolle befolgt. Die "netten Fremden", wobei am Beginn einer Aufklärungsmission noch niemand genau weiß was er da genau aufklärt, könnten zb. gar nicht so "nett" sein oder stellen sich als eine Angriffsformation an chinesischen Langstreckentarnkappenbombern heraus.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 14:03
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Also wenn gehen wohl nur Universen die sich ziemlich ähnlich sind und schon sind wir dann wieder bei der selben Physik.
Das müsste man eigentlich voraussetzen, wenn Besucher hier ohne nennenswerte physikalische Probleme frei rum fliegen könnten.

Mal ganz abgesehen von biologischen Problemen wie für sie völlig unbekannte Krankheiten. Dann können schon die für uns harmlosen Schnupfenviren für Außerirdische tödlich sein.
Gefällt mir ja an dieser Sciende Fiction Story von Wells (?). Die mal wieder natürlich bösen ETs werden allesamt durch irdische Krankheitserreger ausgelöscht. ;)
Würde zwar real nicht ganz so schnell gehen, wie im Film dargestellt, aber dennoch.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 14:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Gefällt mir ja an dieser Sciende Fiction Story von Wells (?). Die mal wieder natürlich bösen ETs werden allesamt durch irdische Krankheitserreger ausgelöscht. ;)
Das Original "The War of the Worlds" stammt von H. G. Wells, Berühmtheit hat es durch die Radiosendung von Orson Welles (nicht verwandt, man achte auf das zweite "E" im Namen) in den 30er Jahren erlangt. Einige der Radiohörer dachten damals ja es sei eine echte Reportage, und die Außerirdischen sind auf der Erde eingefallen. :)


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:13
@Thorsteen
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Das Original "The War of the Worlds" stammt von H. G. Wells, Berühmtheit hat es durch die Radiosendung von Orson Welles (nicht verwandt, man achte auf das zweite "E" im Namen)
Daher mein (?), ich war mir nicht mehr sicher, wer hier war ist und was geschrieben oder gefilmt hätte.

Jedenfalls ist das eine ausgesprochen realistische Idee, denn ähnliche Erfahrungen haben sogar frisch entdeckkte Völker machen müssen, wenn sie mit Krankheitserregern europäischer Weltenreisender in Berührung kamen und umgekehrt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:24
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:. Einige der Radiohörer dachten damals ja es sei eine echte Reportage, und die Außerirdischen sind auf der Erde
Und das denken einige hier auch.....tut manchmal recht weh das lesen hier :D


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:24
@Thorsteen
@off-peak

Das Hauptmerkmal an solchen Berichten ist immer das diese Objekte extrem schnelle Bewegungen ausführen die unsere Objekte nicht schaffen. Es erklärt sich daher von selbst das diese rätselhaften Objekte die uns bekannten Naturgesetze irgendwie zu umgehen scheinen.

Soweit es meine Gedanken dazu betrifft sehe ich die Möglichkeit das diese Objekte möglicherweise nur die Zeit manipulieren könnten und sonst nichts. Etwa so in der Form als würden sie eine Art Zeitraffer-Funktion benutzen. Dadurch würden sich die enormen Geschwindigkeiten erklären die uns so rätselhaft erscheinen. Wie das möglich ist ? Da habe ich natürlich keine Ahnung, aber bevor ich mir über solche Dinge wie Gravitation und G-Kräfte den Kopf zerbreche mache ich mir doch lieber Gedanken darüber das diese Objekte möglicherweise nur die Zeit manipulieren könnten.

Spannend finde ich den Erklärungsansatz das diese Objekte im Inneren und um sich herum die Zeit manipulieren könnten während außerhalb ihres Wirkungsradius die Zeit sich nach den uns bekannten Gesetzen verhält. Das könnte auch ein Grund dafür sein das diese Objekte scheinbar peinlichst genau darauf achten einem irdischen Objekt bloß nicht zu nahe zu kommen, und umgekehrt. Andernfalls könnte das fatale Auswirkungen nach sich ziehen wenn 2 Zeitschienen miteinander kollidieren würden.

In der theoretischen Schlussfolgerung würde sich daraus ergeben das diese Objekte im Grunde aerodynamisch komplette Fehlkonstruktionen sind nach unseren Maßstäben. Diese Objekte würden sich ohne diese Technologie, in der die Zeit lokal manipuliert wird, kaum schneller durch die Luft bewegen können als ein Luftballon. Wenn es diese Objekte aber schaffen sollten die Zeit "vorzuspulen" nach belieben, dann kommt es dem Beobachter von außen dann natürlich so vor als würden diese Objekte mit unglaublicher Geschwindigkeit davon rasen.

In vielen Berichten liest man ja auch oft das diese Objekte mit einer sagenhaften Geschwindigkeit davon flogen aber dann urplötzlich auf der Stelle stehen blieben und sich nicht mehr bewegten. Auch im NIMITZ-Vorfall soll das so beobachtet worden sein.

Nun, wenn wir uns vorstellen das diese Objekte in der Lage sein könnten die Zeit zu manipulieren um sich herum in einem begrenzten Radius, dann ließe sich dadurch auch erklären warum die Objekte in der Lage sind bei einer Geschwindigkeit von weit über 100.000 km/h urplötzlich auf der Stelle stehenzubleiben. Sie hätten demnach dann lokal einfach die Zeit einfach nur extrem langsam verlaufen lassen. Wie bei einem TV-Gerät in dem man einen Film vorspult und dann in den Standbild-Modus wechselt. Eben noch bewegte sich alles ganz schnell und im nächsten Moment herrscht Standbild. Danach schaut man den Film in realer Geschwindigkeit, und dann spult man wieder vor wenn man Bock hat.


4x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:27
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Dadurch würden sich die enormen Geschwindigkeiten erklären die uns so rätselhaft erscheinen.
Verzerrte Wahrnehmung und jede Menge Fantasie erklären diese angeblich enormen Geschwindigkeiten sogar weitaus besser. ;)


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:35
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Mal ganz abgesehen von biologischen Problemen wie für sie völlig unbekannte Krankheiten. Dann können schon die für uns harmlosen Schnupfenviren für Außerirdische tödlich sein.
Eigentlich nicht die DNS dürfte schwerlich kompatibel sein..

noch unwahrscheinlicher als das du einer Krankheit von Fischen bekommst.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Jedenfalls ist das eine ausgesprochen realistische Idee, denn ähnliche Erfahrungen haben sogar frisch entdeckkte Völker machen müssen, wenn sie mit Krankheitserregern europäischer Weltenreisender in Berührung kamen und umgekehrt.
Tja blos waren das alles Menschen


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:37
@off-peak

Es ist natürlich vollkommen klar das dann irgendjemand ankommt mit einem Einzeiler und sich über solche Gedankengänge lustig macht.

So funktioniert nun einmal unsere Gesellschaft. Das ist aber nicht weiter schlimm und völlig normal. Entscheidend bleibt letztlich nur sich Gedanken darüber zu machen warum diese Objekte sich so bewegen wie es berichtet wird. Wenn man sich dazu keine Gedanken macht dann wird man es auch nie verstehen.

Hast Du dazu einen besseren Vorschlag, oder möchtest Du lieber sehr bequem Cmd.Fravor & Co. durch die Blume gesprochen als Spinner bezeichnen ?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:37
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das Hauptmerkmal an solchen Berichten ist immer das diese Objekte extrem schnelle Bewegungen ausführen die unsere Objekte nicht schaffen. Es erklärt sich daher von selbst das diese rätselhaften Objekte die uns bekannten Naturgesetze irgendwie zu umgehen scheinen.
Wieviele Objekte haben wir denn als "Hard Fact" Immer noch keines. Das ist der Haken, der Threadtitel könnte ja eventuell stimmen wenn wir auf Bild hätten was Fravor gesehen haben will...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Spannend finde ich den Erklärungsansatz das diese Objekte im Inneren und um sich herum die Zeit manipulieren könnten während außerhalb ihres Wirkungsradius die Zeit sich nach den uns bekannten Gesetzen verhält. Das könnte auch ein Grund dafür sein das diese Objekte scheinbar peinlichst genau darauf achten einem irdischen Objekt bloß nicht zu nahe zu kommen, und umgekehrt. Andernfalls könnte das fatale Auswirkungen nach sich ziehen wenn 2 Zeitschienen miteinander kollidieren würden.
Eigentlich ist es wurscht welchen Techbabbel Ansatz man wählt...sie nützen alles nix.

Und schon bist du wieder mittendrin das die "Aliens/Superflugobjekt" schon ein Fakt ist.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:ie hätten demnach dann lokal einfach die Zeit einfach nur extrem langsam verlaufen lassen. Wie bei einem TV-Gerät in dem man einen Film vorspult und dann in den Standbild-Modus wechselt. Eben noch bewegte sich alles ganz schnell und im nächsten Moment herrscht Standbild. Danach schaut man den Film in realer Geschwindigkeit, und dann spult man wieder vor wenn man Bock hat.
Ach so einfach ist das, wenn du jetzt noch in Stockholm anrufst kannst du den Nobelpreis noch gewinnen.


warum auf einmal wieder auf diese Schiene wechseln.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:39
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Man sollte aber auch berücksichtigen das es Cowboys gibt, wie @Berlinandi z.b. ! Diese Cowboys fliegen nur voll bewaffnet los
Wo habe ich von voll bewaffnet gesprochen? Zitieren bitte.

Ich habe von einer CAP gesprochen.

Und nein so "Cowboys" wie ich, würden in der Theorie bei einem solchen Bedrohungsszenario 2 AIM-9 und 2 AIM-120 dem Piloten, gepaart mit gefüllten Täuschkörperbehältern mitgeben. Das würde Sinn machen.

Voll bewaffnet macht man weder bei einer CAP, noch beim Air Policing, noch bei Alarmrotten.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:42
@Fedaykin

Ich kann nun einmal nichts damit anfangen die Ereignisse von 2004 einfach als "ist nicht geschehen" abzuwälzen so wie Du das versuchst.

Ich glaube Cmd.Fravor jedes Wort. Das ist alles so geschehen wie er sagt. Da Du seine Erlebnisse nicht konventionell erklären kannst, und ich auch nicht, suche ich nach anderen Wegen.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:46
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich kann nun einmal nichts damit anfangen die Ereignisse von 2004 einfach als "ist nicht geschehen" abzuwälzen so wie Du das versuchst.
Wieso nix geschehen? Ich sage nur es waren zu 99,9% keine Aliens..

Und wie gesagt bzgl des Tic Tac muss man, sofern man analystisch vorgeht die Sache Trennen.

Wir haben da wieder eine Augenzeugengeschichte..
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich glaube Cmd.Fravor jedes Wort. Das ist alles so geschehen wie er sagt. Da Du seine Erlebnisse nicht konventionell erklären kannst, und ich auch nicht, suche ich nach anderen Wegen.
Das steht dir frei und warum auch nicht. Für ihn ist es ja seine subjektive "Wahrheit" Nur ist der Mensch eben keine Film, und seine Wahrnehmung unterliegt vielen Einflüssen.

Nun ich sage mal für das meiste an dem Fall gibt es Konventionelle Erklärungen... nur nicht für das was Fravor gesehen haben will..

Und naja Techbabbel, Zeitmanipulation ist nicht wirklich eine Erklärungsuche, sondern reine Fantasie.

Genausogut können wir in den Platzhalter "Gott" /Engel/Dämonen" einsetzen. Das ist das Problem


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:47
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich sage nur es waren zu 99,9% keine Aliens..
Was war es dann zu 99,9% ?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 15:55
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:eine bewaffnete Squadron gestartet
Ein ganzes Geschwader oder meinst du eine Staffel? Alles klar.

Du bist ja mal drauf, startet man gleich ne ganze Staffel.

Aber du nennst mich "Cowboy".


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

12.10.2019 um 16:03
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Dann hat die Princeton (angeblich) im selben Zeitraum etwa 2 Wochen lang "mysteriöse" Radarkontakte, bei denen wie @Nashima sagt ja ECM komplett ausgeschlossen werden kann.
Bezeichnend das du die Fakten wiederholt nicht auf die Reihe kriegst. ECM wurde von Kevin Day, Senior Chief, "Air Intercept Control Supervisor for the CSG-11, Responsible for radar operators and use of radar for air defense", ausgeschlossen. Logisch auch das ein Experte wie Kevin Day alle möglichen ECM kennen und erkennen muss.

Selbst fehlerhaftes Radar wurde in betracht gezogen und widerlegt, nachdem man die Objekte filmen konnte. Nebst Radar wurden die Objekte auch unterwasser mit Sonar geortet. Das nicht alle Radarsysteme das Objekt gleich erfassen konnten liegt schlicht an den unterschiedlichen Fähigkeiten der einzelnen Systeme. Lächerlich hier noch weiter von "Radarfehler" auszugehen. Also echt.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Bei der Bedrohungslage des Verbandes, will uns DMH tatsächlich erzählen, das an diesem Tag keine F-18 bewaffnet war.
Wievielmahl muss man dir eigentlich noch erzählen das sie sich während den Vorkommnissen auf einer Trainingsmission befunden haben?? Training = Keine Waffen. Auch wurden die "Bizzaren Radardaten" gemäss Kevin Day zu keiner Zeit als Bedrohung eingestuft. Ein Zivilflugzeug oder dergleichen kann von einem Experten innerhalb von Sekunden erkannt und eingeordnet werden.


10x zitiertmelden