Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.932 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 03:43
Zitat von NashimaNashima schrieb:Der Fall ist nach wie vor spannend.
Auch das ist ein dickes Ding.......

Während Commander Fravor versuchte das "Tic-Tac"-AAV zu identifizieren wurde das Manöver gestreamed in das CIC (Command Information Center) der USS PRINCETON. Senior Chief Kevin Day (Operations Specialist) war anwesend im CIC und berichtet darüber das helle Aufregung herrschte im Raum, und auch im Funkverkehr erhöhte Anspannung zu vernehmen war. Cmd.Fravor äußerte sich seiner Erinnerung nach mit den Worten während des Einsatzes : "Ich bin beschäftigt....ich bin beschäftigt....oh shit".

Firecontrolman Petty Officer Gary Voorhis, der an einem der Radarschirme saß, erinnert sich daran das weitere 14 AAV´s auf dem Radarschirm zu sehen waren. Diese AAV´s begannen während des Einsatzes damit mit enormer Geschwindigkeit ihre Positionen zu verändern. Sie rasten aus großer Flughöhe Richtung Ozean, jeder dieser Kontakte in anderen Winkeln und Kurven. Auf dem Radarschirm konnte Voorhis nicht einmal mehr die Flugbahnen der AAV´s feststellen. Es war nur noch möglich diese "Blips" einzeln zu beobachten. Eben noch waren sie an einer Position, und schon einen kurzen Moment später an einer völlig anderen. Die "Blips" bewegten sich dabei schneller als das Radar in der Lage war sie überhaupt zu registrieren.

Als Cmd.Fravor das "Tic-Tac"-AAV schließlich verlor zogen sich auch die anderen 14 AAV´s plötzlich zurück und verschwanden.

Als Cmd.Fravor und sein Wingman Lt.Cmd Slaight zurückkehrten zur USS NIMITZ tauchte dann das "Tic-Tac"-AAV wieder auf und es schien als würde es auf der CAP-Position (Holding Point für ihre Trainingsmission) von FASTEAGLE 1 & 2 auf die beiden F-18 Super Hornets warten.

Senior Chief Kevin Day erinnert sich :

Als sich die beiden F-18 Super Hornets auf ihrem Weg zurück zur USS NIMITZ befanden erhielt Cmd.Fravor einen Funkspruch von der USS PRINCETON. Man teile ihm mit: "Du wirst es nicht glauben, aber das "Tic-Tac" ist zurück auf Deiner CAP-Position". Das überraschte alle an Bord der USS PRINCETON, denn die CAP-Position kannten nur die Piloten und die Einsatzleitung an Bord, sonst niemand.

"Sie (das "Tic-Tac") wussten nicht wo sich die CAP-Position befindet. Das ist das bizarre an der Sache. Wie zur Hölle konnten sie das wissen ? Ich mein, es war genau auf dieser Position. Direkt dort. Nicht irgendwo in der Nähe, sondern direkt dort."

Man könnte durchaus annehmen das dieses "Tic-Tac"-AAV mit FASTEAGLE 1 & 2 "spielen" wollte und deshalb nach dem Abfangversuch dorthin zurückkehrte wo FASTEAGLE 1 & 2 ursprünglich herkamen.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 07:54
Durchaus faszinierend dieser thread, beide Seiten prallen aufeinander und versuchen eine gemeinsame Lösung zu finden.
So gesehen ist nix außergewöhnlich an diesen navy Videos bis auf das flugverhalten das ähnlichkeiten aufweist mit echten orbs.
Es liegt ja auch der Hand, das dass Militär natürlich in der Lage sein will sowelche flugeigenschaften zu kopieren.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 08:25
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sogar die "Men in Black" haben damals mitgewirkt.
es waren nicht die "Men in Black" wenn schon ,waren es CIA agenten oder FBI...
die richtigen Men in Blacks gehören zu denen mit den schwarzen Glubschaugen
Zitat von NashimaNashima schrieb:Der Fall ist nach wie vor spannend.
nicht nur der ...Luis Elizondo sagt sie wollen weitere informationen zum " Rendlesham-Forest-Zwischenfall " freigeben ...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 08:57
Commander David Fravor, heute im Ruhestand, war vor wenigen Stunden zu Gast bei Joe Rogan.........

Youtube: Joe Rogan Experience #1361 - Cmdr. David Fravor & Jeremy Corbell
Joe Rogan Experience #1361 - Cmdr. David Fravor & Jeremy Corbell


.....und berichtete dort auch noch einmal von seinen Erlebnissen am 14.November 2004.

Ab Minute 13:25 bestätigt Fravor den Funkspruch ("...it is back at your CAP-Position") von der USS PRINCETON erhalten zu haben in dem ihm mitgeteilt wurde das das "Tic-Tac"-AAV sich momentan auf seiner CAP-Position befindet während sich Fravor auf dem Rückflug befand zur USS NIMITZ. Laut Fravor muss das AAV demnach eine Strecke von 60 Meilen in ca. 30-40 Sekunden zurückgelegt haben. Ich nehme an das es sich hierbei um nautische Meilen (NM) handelt da Piloten in der Regel diese Maßeinheit verwenden in ihren Aussagen.

Zum Vergleich :

Ein Flugobjekt das sich mit 1000 km/h Groundspeed fortbewegt schafft in 60 Minuten eine Strecke von 1000 km. In 30 Sekunden schafft es bei dieser Geschwindigkeit eine Strecke von 8.3 Kilometern, oder 4.5 NM. Um in 30 Sekunden 60 NM zurücklegen zu können musste sich das AAV damals mit weit über 13000 km/h fortbewegen in dieser Zeitspanne um vom Merge Plot zur CAP-Position zu gelangen. Dabei sind Beschleunigungs/-und Entschleunigungskurven nicht einmal berücksichtigt, sofern man von Objekten dieser Art überhaupt davon sprechen kann ob sie beschleunigen/entschleunigen während sie sich von Punkt A nach Punkt B bewegen.

Ab Minute 26:25 bestätigt Fravor das das Video FLIR1 (Nimitz-Zwischenfall 2004) nicht länger ist als das was auch die Öffentlichkeit zu sehen bekommt. Fälschlicherweise behaupten einige das Video wäre 10 Minuten lang, aber das stimmt nicht. Außerdem ist in dem FLIR1-Video die Entfernungsangabe 99.9 (RNG) zu sehen während das AAV im TV-Mode beobachtet wurde. Laut Fravor handelt es sich hierbei um eine Information die vom Bordradar auf das HUD übertragen wurde. Das Bordradar hat damals versucht die Entfernung zum Objekt zu bestimmen aber das gelang nicht. Aus irgendeinem Grund, so Fravor, sorgte das Objekt dafür das die Piloten der F-18 Super Hornet keine Entfernung zum Objekt bestimmen konnten. Das Bordradar erfasste dieses Objekt praktisch nicht, obwohl es sich direkt vor der F-18 befand.

Tarnkappentechnologie ? Jamming von Radarwellen ?

Ab Minute 28:35 wird die Frage gestellt wie schnell dieses Objekt gewesen sein muss als es plötzlich nach links verschwand und dabei der Target-Lock abbrach. Laut Fravor muss dieses Objekt sehr schnell gewesen sein. Seiner Ansicht nach würde das nicht einmal eine F-22 Raptor schaffen, performancemäßig das beste Kampfflugzeug der Welt, sich so abrupt einem Target-Lock zu entziehen. Der Target-Pod (TGP) einer F-18 ist sehr schnell und hätte unter normalen Umständen keinerlei Mühe gehabt dem Zielobjekt zu folgen, egal welche Manöver es flog. In dieser Situation aber, aus welchen Gründen auch immer, schaffte es der TGP nicht dem Objekt zu folgen.

Ab Stunde 01:04:00 stellt sich Fravor die Frage ob das was er damals beobachtet hat vielleicht ein Objekt aus einem geheimen Militärprogramm gewesen sein könnte. Er stellt dabei fest das dieses Ereignis im November 2004 stattfand und das sich im nächsten Monat bereits zum 15. Mal jährt. Flugobjekte die über ein solch derartiges Antriebssystem verfügen hätten mittlerweile längst Bekanntheitsgrad erlangen und die Menschheit technologisch ein gutes Stück voranbringen, und zudem die Luftfahrt revolutionieren müssen. Doch nichts dergleichen sei bislang geschehen. "Wir sprechen hier, das ist kein Witz, von einem 15 Meter langen Objekt das aussah wie ein Tic-Tac das sich durch die Luft bewegen konnte wie es wollte. Blitzartig in jede beliebige Richtung. Dabei erzielte es Geschwindigkeiten die noch nie zuvor jemand beobachtet hat. Wenn man Raketen beobachtet bewegen sich diese natürlich auch schnell in den Himmel aber man kann sie immer noch mit dem Auge verfolgen, dieses Tic Tac aber hat einfach "Puff" gemacht und war dann weg."

Ab Stunde 01:06:25 berichtet Fravor davon das er, im Gegensatz zur Öffentlichkeit, natürlich auch die Radaraufzeichnungen angeschaut hat zu diesem Vorfall. Und nicht nur er hat die Radaraufzeichnungen angeschaut sondern auch die Piloten seiner Staffel.

Ab Stunde 01:16:45 : Fravor : "Wir wissen nicht um was es sich dabei gehandelt hat. Die Vorfall wurde (visuell) bestätigt von 4 Besatzungsmitgliedern in 2 Kampfflugzeugen (Callsign FASTEAGLE 1 & 2). Es war kein Flugzeug, kein Wetterballon, kein leuchtender Punkt oder so etwas in der Art, und die Maschinen die wir flogen damals waren brandneu. Sie kamen direkt aus dem Boeing-Werk. Wissen Sie, ich kann Ihnen sagen das einige sehr hohe Mitglieder der US-Regierung diesen Vorfall sehr ernst nahmen. Ich möchte da nicht ins Detail gehen, aber ich war seitdem 2x in Washington und wurde zu diesem Vorfall befragt hinter verschlossenen Türen, und die Herrschaften dachten ich mache Scherze, aber das ist wirklich so geschehen......"

Ab Stunde 01:30:45 : Frage : "Was lautet Deine Einschätzung nach diesem Vorfall im Vergleich vor diesem Vorfall ? Wie hat dieser Vorfall Deine Sicht auf die Welt verändert ?"

Fravor : "Ich habe noch nie geglaubt das wir allein sind im Universum. Es gibt einfach zu viele Sterne da draußen. Meine größte Frage in diesem Zusammenhang lautet : Woher kam es ? Was ist es ? Und warum ich ? War ich zur falschen Zeit am falschen Ort....zur richtigen Zeit am richtigen Ort ? Ich denke da ist etwas da draußen. Die Leute dachten zunächst auch Einstein spinnt, oder die Erde sei eine Scheibe. Wir müssen hier Out of the Box denken. Vom militärischen Standpunkt aus betrachtet würde so ein Ding das Spiel völlig verändern. Vom technologischen Standpunkt aus betrachtet würde es unsere Welt völlig verändern. Man stelle sich mal vor so etwas würde man in Autos einbauen und wir bewegen uns dann damit in alle Richtungen dreidimensional durch den Raum. Nehmen wir die Atombombe. Die Deutschen hatten sie fast, die Sowjets haben daran gearbeitet, aber wir hatten sie zuerst. Das hat die Welt danach völlig verändert aus politischer Sicht als wir sie zündeten. Würde man so eine Technologie für sich behalten ? Ich mein, diese Technologie verändert unsere Welt völlig. Ich glaube aber das ich nicht der Richtige bin um das zu entscheiden."


8x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 09:43
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ein Flugobjekt das sich mit 1000 km/h Groundspeed fortbewegt schafft in 60 Minuten eine Strecke von 1000 km. In 30 Sekunden schafft es bei dieser Geschwindigkeit eine Strecke von 8.3 Kilometern, oder 4.5 NM. Um in 30 Sekunden 60 NM zurücklegen zu können musste sich das AAV damals mit weit über 13000 km/h fortbewegen in dieser Zeitspanne um vom Merge Plot zur CAP-Position zu gelangen
Und es war kein Überschallknall zu hören, wenn ich mich nicht irre.
Magic.....


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 09:48
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und es war kein Überschallknall zu hören, wenn ich mich nicht irre.
Magic.....
Dann kann es sich ja nur um bekannte irdische Technik handeln, wenn man nicht erklären kann wie das Ding in der Zeit von A nach B "springen" kann ohne nen Knall zu erzeugen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 09:56
@Groucho

In den Berichten die ich bisher gelesen habe zu diesem Vorfall konnte ich keine Aussagen finden die einen Überschallknall erwähnten.
Die Radardaten inkl. Zeitstempel wären wirklich sehr hilfreich um herauszufinden wo sich das AAV genau befand zu welchem Zeitpunkt. Nur so kann man Rückschlüsse darüber gewinnen von welchen Geschwindigkeiten wir hier wirklich sprechen, oder ob wir überhaupt noch von Geschwindigkeiten sprechen können.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:03
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Völlig irre Story die da in dem Bericht nachzulesen ist. Sehr detailliert beschrieben alles inkl. Namen und Rängen der Zeugen.

Wie ist Eure Einschätzung dazu ?
Vermutlich auch gar nicht wahr. Oder anders. frag dich mal warum das Teil im Internet findest...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:15
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:. Es war nur noch möglich diese "Blips" einzeln zu beobachten. Eben noch waren sie an einer Position, und schon einen kurzen Moment später an einer völlig anderen. Die "Blips" bewegten sich dabei schneller als das Radar in der Lage war sie überhaupt zu registrieren.
Ist klar, überlicht oder was....


melden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:33
Einer der besten, wenn nicht sogar der am besten dokumentierte UFO Fall.

Einfach spannend. Alle Zeugenaussagen.sind nahezu deckungsgleich, mehrfache Radarbestätigung und optische Bestätigung.

Was will man mehr.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:34
Zitat von reticulumreticulum schrieb:waren nicht die "Men in Black" wenn schon ,waren es CIA agenten oder FBI...
die richtigen Men in Blacks gehören zu denen mit den schwarzen Glubschaugen
TJa, das bringt den Thread nach vorne..
Zitat von reticulumreticulum schrieb:nicht nur der ...Luis Elizondo sagt sie wollen weitere informationen zum " Rendlesham-Forest-Zwischenfall " freigeben ...
oh ja das wird bestimmt Spannend.
Zitat von leakimleakim schrieb:Dann kann es sich ja nur um bekannte irdische Technik handeln, wenn man nicht erklären kann wie das Ding in der Zeit von A nach B "springen" kann ohne nen Knall zu erzeugen.
Wenn es springt wie man hier so andeutet, dann entfallen aber auch sämtliche Berechnunge. Blöd ist das man nix Visuell was sieht. Was gesprungen ist , das war eine "Blip" auf dem Radar. Ob sich ein Objekt so bewegt hat wissen wir leider nicht


genauso wenig wie Fravo leider keinerlie Visuellen Aufnahmen von seinem "Tic Tac" hatte.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sie kamen direkt aus dem Boeing-Werk. Wissen Sie, ich kann Ihnen sagen das einige sehr hohe Mitglieder der US-Regierung diesen Vorfall sehr ernst nahmen. Ich möchte da nicht ins Detail gehen, aber ich war seitdem 2x in Washington und wurde zu diesem Vorfall befragt hinter verschlossenen Türen, und die Herrschaften dachten ich mache Scherze, aber das ist wirklich so geschehen......"
Klassische Story, mega Geheimnissvoll, und es wird überall breitgetreten. Leider passt es das Fravor die Geschichte immer etwas anders erzählt.


1x zitiertmelden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:37
@DearMRHazzard

Danke für deine Mühe sich so in den Fall einzuarbeiten. Die Zeugen sind deshalb so interessant, da alle es fast genau gleich erzählen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:47
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Die Zeugen sind deshalb so interessant, da alle es fast genau gleich erzählen.
Es ist auch deshalb so interessant weil die wichtigsten Personen in diesem Fall ihre Zustimmung gaben das ihre Namen erwähnt werden. Was sie erzählen ist alles wahr. Daran besteht für mich kein Zweifel.

Sagenhaft interessant ist auch das diese Story ja schon Anfang 2007 auftauchte im Internet bei Above-Top-Secret. Die User "Cometa" bzw. "Cometa2" und "FinalTheory" fingen etwas über 2 Jahre nach den Ereignissen am 14.November 2004 mit dem Disclosure an, im Februar 2007. Das Protokoll enthielt zwar damals noch ein paar Widersprüchlichkeiten im Gegensatz zur finalen Fassung, aber im Grundsatz waren die zu vernachlässigen. Im Kern wurde alles so in 2007 veröffentlicht wie es geschah.

Das es danach noch weitere 10 Jahre dauerte bis diese Enthüllungen schließlich offiziell bestätigt wurden ist schon ein starkes Stück und überaus interessant wie ich finde. Wer die User "Cometa/Cometa2" und "FinalTheory" waren wurde nie bekannt, oder gibt es dazu mittlerweile andere Informationen ?


2x zitiertmelden
TheBarbarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:53
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die User "Cometa" bzw. "Cometa2" und "FinalTheory" fingen etwas über 2 Jahre nach den Ereignissen am 14.November 2004 mit dem Disclosure an.
Man spekuliert ja, dass es innerhalb der Regierung mehr oder weniger zwei Meinungen zum (gesamten) Disclosure des UFO Themas gibt. Die einen wollen es, die anderen nicht.

Ich denke bei den beiden Usern handelt es sich um Insider die das Thema in der Öffentlichkeit anstoßen wollten.


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 10:57
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Commander David Fravor, heute im Ruhestand, war vor wenigen Stunden zu Gast bei Joe Rogan.........
Whow, Hammer, er hat auch gleich mal ein mit ein paar Gerüchten aufgeräumt und das Radar / ATFLIR system sehr gut erklärt. Danke für die Info. Ein, zwei Punkte die ich hervorheben möchte:
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sogar die "Men in Black" haben damals mitgewirkt. Die sollen einfach per Helikopter an Bord der USS NIMITZ und der USS PRINCETON gekommen sein und haben sofort nach der Landung damit begonnen die Initiative an Bord an sich zu reißen bezogen auf den Vorfall mit den AAV´s.
Ist nur ein Gerücht, so Fravor im JoeRogan Podcast ab 20:00. Keine "Man in Black" und der Fall wurde auch nicht Klassifiziert. Sie durften also frei über den Vorfall sprechen.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auch die Aufnahmen im Video FLIR1 sollen von deutlich besserer Qualität sein und auch länger gehen. Das Originalvideo zu bekommen ist daher sehr wichtig
Auch dieses Gerücht wurde aus der Welt geschaffen,26:29 "Gerüchte sagen das video sei 10Minuten lang, nein, was man sieht ist das ganze Video". Er erklärt auch das sie das Video nach dem Flug auf einem grossen Monitor analysiert haben 28:28.
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Einer der besten, wenn nicht sogar der am besten dokumentierte UFO Fall.
Korrekt.


1x zitiert1x verlinktmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 11:08
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Einer der besten, wenn nicht sogar der am besten dokumentierte UFO Fall.
Geht so...

Man sollte sich natürlich Fragen wenn das soviel "Weltbewegendes" passiert warum so ein Hobby Ufo Club alle befragen darf etc etc.

und dann noch die MIB auftauchen...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das es danach noch weitere 10 Jahre dauerte bis diese Enthüllungen schließlich offiziell bestätigt wurden ist schon ein starkes Stück und überaus interessant wie ich finde. Wer die User "Cometa/Cometa2" und "FinalTheory" waren wurde nie bekannt, oder gibt es dazu mittlerweile andere Informationen ?
Was wurde offiziell bestätigt? Die Videos.. das Protokoll und andere "Dokumente eher weniger.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:as Protokoll enthielt zwar damals noch ein paar Widersprüchlichkeiten im Gegensatz zur finalen Fassung, aber im Grundsatz waren die zu vernachlässigen.
Ja sowas muss man erstmal gegenlesen damit es auch richtig passt.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wer die User "Cometa/Cometa2" und "FinalTheory" waren wurde nie bekannt, oder gibt es dazu mittlerweile andere Informationen ?
wäre blöd von denen...
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Man spekuliert ja, dass es innerhalb der Regierung mehr oder weniger zwei Meinungen zum (gesamten) Disclosure des UFO Themas gibt. Die einen wollen es, die anderen nicht.
Genau das muss man sich bei Trottel Trump mal geben... wenn der Wüsste das Aliens echt sind...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 11:10
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Man spekuliert ja, dass es innerhalb der Regierung mehr oder weniger zwei Meinungen zum (gesamten) Disclosure des UFO Themas gibt. Die einen wollen es, die anderen nicht.
Genau das muss man sich bei Trottel Trump mal geben... wenn der Wüsste das Aliens echt sind...
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Ich denke bei den beiden Usern handelt es sich um Insider die das Thema in der Öffentlichkeit anstoßen wollten.
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Ich denke bei den beiden Usern handelt es sich um Insider die das Thema in der Öffentlichkeit anstoßen wollten.
sicher, weil das Thema ziemlich out ist..


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 11:22
Zitat von TheBarbarianTheBarbarian schrieb:Ich denke bei den beiden Usern handelt es sich um Insider die das Thema in der Öffentlichkeit anstoßen wollten.
Durchaus denkbar das die Whistleblower damals Dienst geleistet haben im Kampfverband CSG-11 und das FLIR1-Tape aus dem eigenen SIPRNet (Secret Internet Protocol Router Network) gezogen haben. 24 Stunden lang zirkulierte dieses Tape durch das Netzwerk im Kampfverband und mindestens 18 Personen sahen das FLIR1-Video. Heute bestehen 4 Personen darauf das FLIR1-Video damals im SIPRNET angeschaut zu haben und möchten damit namentlich auch in Verbindung gebracht werden. Es waren Jason Turner, Joe Wolschon, Chris Guilford und Karson Kammerzell. Die anderen 14 Personen sind zwar auch bekannt, sie wollen aber lieber anonym bleiben.

Nun ja, wie auch immer das FLIR1-Video damals auf den Server von der deutschen Firma Vision Unlimited gelangt ist, irgendjemand wird es dort schon geparkt haben. Vielleicht für seine Kumpels. Wer weiß das schon so genau. Tatsache ist jedenfalls das dieses Video geleaked wurde von jemanden der bestens informiert war über die Sache und über Zugang verfügte zu geschlossenen militärischen Netzwerken.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ist nur ein Gerücht, so Fravor im JoeRogan Podcast ab 20:00. Keine "Man in Black" und der Fall wurde auch nicht Klassifiziert. Sie durften also frei über den Vorfall sprechen.
Mit "Men in Black" meinte ich ja auch nicht diese angeblichen geheimnisvollen Typen über die immer mal wieder im Zusammenhang mit dem UFO-Thema berichtet wird. Mir fiel nur keine andere Bezeichnung für diese Leute ein. Irgendwelche Offizielle der Regierung mit weitreichenden Befugnissen werden das schon gewesen sein.

Auf jeden Fall kassierten diese Leute aber die Radaraufzeichnungen und sonstigen relevanten Protokolle. Einen Maulkorb bekam zwar niemand, aber das muss auch nicht mehr sein wenn jegliches Beweismaterial einkassiert wird und die Typen dann wieder verschwinden. In jedem Fall fingen die Leute auch erst über 13 Jahre nach den Ereignissen an sich öffentlich darüber zu äußern. Sie hätten es durchaus eher tun können, aber hätte man ihnen geglaubt ? Vermutlich nicht.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Auch dieses Gerücht wurde aus der Welt geschaffen,26:29 "Gerüchte sagen das video sei 10Minuten lang, nein, was man sieht ist das ganze Video". Er erklärt auch das sie das Video nach dem Flug auf einem grossen Monitor analysiert haben 28:28.
Hatte ich in meinem o.g. Beitrag entsprechend korrigiert.......
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ab Minute 26:25 bestätigt Fravor das das Video FLIR1 (Nimitz-Zwischenfall 2004) nicht länger ist als das was auch die Öffentlichkeit zu sehen bekommt. Fälschlicherweise behaupten einige das Video wäre 10 Minuten lang, aber das stimmt nicht.
@Fedaykin

Ich möchte Dich darum bitten das Du, wenn Du schon mit Einzeilern operieren musst in diesem Diskussionsstrang, Deine Einzeiler wenigstens in einem kompakten Beitrag zu verpacken anstatt mehrere Einzeilerbeiträge im Minutenabstand hintereinander in die Diskussion zu setzen. Ich denke das sollte möglich sein.


1x zitiert1x verlinktmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 11:49
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Genau das muss man sich bei Trottel Trump mal geben... wenn der Wüsste das Aliens echt sind.
Wie meinste das denn? Kapier ich in dem Zusammenhang nicht! Soll wahrscheinlich wieder irgendwo ein Widerspruch sein, wie alle deine Beiträge aber raffen tu ichs nicht wirklich!


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

06.10.2019 um 11:50
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:rgendwelche Offizielle der Regierung mit weitreichenden Befugnissen werden das schon gewesen sein.
Meint man so...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich möchte Dich darum bitten das Du, wenn Du schon mit Einzeilern operieren musst in diesem Diskussionsstrang, Deine Einzeiler wenigstens in einem kompakten Beitrag zu verpacken anstatt mehrere Einzeilerbeiträge im Minutenabstand hintereinander in die Diskussion zu setzen. Ich denke das sollte möglich sein.
Ich fasse das schon größtenteils zusammen, keine Sorge
Zitat von leakimleakim schrieb:Wie meinste das denn? Kapier ich in dem Zusammenhang nicht! Soll wahrscheinlich wieder irgendwo ein Widerspruch sein, wie alle deine Beiträge aber raffen tu ichs nicht wirklich!
Nicht? Die "REGIERUNG" wie es so schön heißt weiß ja angeblich noch so viel mehr über UFOS und Aliens

und dann ist es doch auffällig das einer wie trump der alles mögliche Frei rausagt da so schön ruhig ist?

Wenn wir davon ausgehen das eine eine "Außerirdische Zivilisation" hier mit der US Navy "Fangen spielt" und die Regierung das weiß.. meinst du dann wären Importzölle und co so das große Thema?

Ich halte das dann doch für etwas zu selektives Mutmaßungen die wir auf auf einen "Punkt" in einer FLIR Aufnahme interpretieren.


1x zitiertmelden