Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

3.932 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, USA, Navy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

20.10.2019 um 15:37
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich wüsste nicht welche deiner Fragen meiner Hypothese nicht standhält.
Es war die Hypothese von von DMH gemeint.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Es geht mehr darum das du Erklärungen einfach ignorierst geschweige denn darauf eingehst und weiterhin
Ja, einfach mal im Zusammenhang lesen, danke.


Echt ich geh nicht drauf ein, ich hab doch Fragen gestellt die bis jetzt nicht beantwortet wurden.
Zitat von NashimaNashima schrieb:denn darauf eingehst und weiterhin Unsinn behauptest
Wo genau habe ich Unsinn behauptet? Eine weitere unsinnige Behauptung von dir?
Zitat von NashimaNashima schrieb:Stichwort: Laserlenkwaffe, Radarerkennung von Flugzeugen, ECM
Zitat von NashimaNashima schrieb:Und solange du keine Erklärungen zu deinen Behauptungen bzw. Fragen lieferst und dich nur wiederholst, bleibt es einfach leeres Gerede, ich sehe da keinen Grund die Diskussion noch weiter zu ziehen. Wer nicht will der will halt nicht. Case closed.
Also seit ihr nicht in der Lage die Fragen zu beantworten, alles klar.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

20.10.2019 um 15:54
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Wo genau habe ich Unsinn behauptet?
Um mal deine letzte unsinn Behauptung zu nennen:
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:ich mein du und @Nashima konnte bis jetzt nicht erklären warum bei einzelnen Radarbilder ECM tatsächlich auszuschließen ist.
Meine Antwort auf Seite 71:
Zitat von NashimaNashima schrieb am 12.10.2019:Jep, habe ich so gesagt, meine Aussage bezog sich auf die Zeugenaussage von Voorhis. Rein logisch kann ich mir aber vorstellen das ein Objekt das auf dem Radar erscheint und auch Optisch gesichtet wird, keine ECM Attacke ist sondern eben, dieses reale Objekt. Verstehst du das?
Beitrag von Nashima (Seite 71)

Soviel zu:
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Echt ich geh nicht drauf ein, ich hab doch Fragen gestellt die bis jetzt nicht beantwortet wurden.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Also seit ihr nicht in der Lage die Fragen zu beantworten.
Dein Fragen wurden alle bereits mehrfach beantwortet, ob du die Antworten nicht raffst oder einfach nur Trollst liegt nicht in meiner Macht.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

20.10.2019 um 16:29
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Waren wir uns hier noch nicht einig? Ich dachte es gibt inzwischen nurnoch 3 Möglichkeiten:


.) Ufos/unkonventionelle Drohnen, gebaut und besetzt von Menschen, entwickelt unter Geheimhaltung als eine Art "schwarzes Projekt"

.) Ufos/Ufo-Drohnen von ausserirdischen Besuchern

.) beides
Nein so eingeschränkt ist es noch lange nicht...


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.10.2019 um 02:44
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Eine solche Technologie müsste aber dann mittlerweile bekannt sein
Warum? Ist Geheimhaltung in den USA beschränkt auf 15 Jahre?
Zitat von NashimaNashima schrieb:weil die Dinger scheinbar trägheitslos
Da wäre der Verdacht auf AntiGravitations Antriebe.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nein so eingeschränkt ist es noch lange nicht...
bitte, fühl dich frei die Liste zu ergänzen


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.10.2019 um 08:51
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Da wäre der Verdacht auf AntiGravitations Antriebe.
Nein.
Zitat von qlogicqlogic schrieb:bitte, fühl dich frei die Liste zu ergänzen
Kombination aus verschiedenen Ereignissen, Ursachen.

Für genaueres reicht die Datenlage nicht aus.

Vor allem weil das TIC TAC und sein Verhalten eher noch ein Softfact ist , weil wir "Nur" Augenzeugen hätten.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.10.2019 um 11:29
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Warum? Ist Geheimhaltung in den USA beschränkt auf 15 Jahre?
Die Performanceeigenschaften des Tic Tac´s würden die Menschheit auf allen Sektoren der Luftfahrt enorm nach vorn katapultieren. So eine Technologie bleibt nicht lange geheim. Damit kann man Milliarden über Milliarden Dollar verdienen. Es macht daher wenig Sinn so eine Geldmaschine 15 Jahre lang in einem dunklen Keller zu verstecken.


2x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.10.2019 um 14:57
@DearMRHazzard

Einerseits stimme ich voll und ganz zu, andererseits fällt mir doch stark auf wie naiv dieses Denken wäre
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Damit kann man Milliarden über Milliarden Dollar verdienen.
Möglicherweise kann man noch mehr damit verdienen wenn man einer von Wenigen ist der davon weiss und die Technologie nutzen kann.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

21.10.2019 um 15:34
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es macht daher wenig Sinn so eine Geldmaschine 15 Jahre lang in einem dunklen Keller zu verstecken.
oder sie in welcher Form auch immer, militärisch zu nutzen, insbesondere wenn man regelmässig Krieg führt...


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 13:07
Hallo Leute,

ich finde das Thema sowas von spannend. Für mich ist es auch bei Weitem keine Verschwörungstheorie mehr. Denn die Idee, dass wir alleine in den Weiten des Weltalls sind ist meiner Meinung nach einfach nur naiv. Ich bin mal gespannt wie und wann wir das erste Mal das außerirdische Leben kennen lernen. Wenn es nicht schon längst bei uns ist und wir es einfach nur noch nicht wissen (Area 51)?!?!


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 13:20
Zitat von Kaleab1Kaleab1 schrieb:Denn die Idee, dass wir alleine in den Weiten des Weltalls sind ist meiner Meinung nach einfach nur naiv.
Naja auch nicht Naiver als der Glaube an Aliens die hier rumschwirren.. Mathematische Beispiele in einem Thread nebenan.
Zitat von Kaleab1Kaleab1 schrieb:Ich bin mal gespannt wie und wann wir das erste Mal das außerirdische Leben kennen lernen.
Werden wir nciht erleben, eventuell wird das niemals stattfinden...
Zitat von Kaleab1Kaleab1 schrieb:Wenn es nicht schon längst bei uns ist und wir es einfach nur noch nicht wissen (Area 51)?!?!
Gähn, das ist jetzt naiv, diesen alten Quatsch ranzuziehen.


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 13:30
Jo Area51 ist wohl die weltbekannteste "geheime" Einrichtung


melden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 19:07
Zitat von NashimaNashima schrieb am 12.10.2019:Jep, habe ich so gesagt, meine Aussage bezog sich auf die Zeugenaussage von Voorhis. Rein logisch kann ich mir aber vorstellen das ein Objekt das auf dem Radar erscheint und auch Optisch gesichtet wird, keine ECM Attacke ist sondern eben, dieses reale Objekt. Verstehst du das?
Ja, und da ist wieder das Problem das du sämtliche hier besprochenen Vorfälle dieses Tages bzw. der Tage als eins ansiehst.

Als Fravor das aufgewühlte Wasser gesehen haben will, also bevor das "Ding" angeblich aus dem Wasser geschossen kam und zig tausend Fuß in Sekunden in die Höhe "gesprungen" sein soll, konnte man das gar nicht auf dem Radar haben. Erst nachdem es aus dem Wasser "gesprungen" sein soll. Also zu dem Zeitpunkt als Fravor das aufgewühlte Wasser gesehen haben will, konnte man das Objekt (was auch immer es war) auf dem Radar haben.

Bei der nachfolgenden Rotte, war man mit den AN/SPY-1 und auch zeitweise mit dem Bordradar der F-18 in der Lage ein Objekt auf dem Radar zu erkennen. Die Hawkeyes waren es jedoch nicht. Danach ist das FLIR-1 Vid entstanden.

Das es sich in beiden Fällen um ein und das selbe Objekt gehandelt haben könnte, ist somit lediglich eine Mutmaßung deiner seits, mehr auch nicht.


Dann wolltest du uns erklären, ein Experte könnte innerhalb von Sekunden ein ziviles Flugzeug als solches auf dem Radar erkennen. Auch das ist weiterhin so lala.
Auf dem Primärradar hat man lediglich Radarechos, und natürlich kann man über die Echogrösse Rückschlüsse über den RCS des Objektes, über die Geschwindigkeit und das Flugverhalten Mutmaßungen darüber erzielen ob es sich um einen Drehflügler, Starrflügler, Falschziel oder was auch immer für ein Objekt handeln könnte.

Und natürlich wenn nun ein Objekt auf dem Radarschirm ist, welches relativ lange auf einer Stelle "stehen" bleibt, wird man einen Flächenflieger als solches ausschließen können, aber um was es sich nun handelt kann eben weiterhin nur gemutmaßt werden.

Auch wird ein Experte es relativ schwer haben beispielsweise eine AN-2 von einem Hubschrauber zu unterscheiden. Auch wird er es schwer haben eine B767 von einer KC-46 oder aber einen A332 von einem A330MRTT zu unterscheiden.

Ein Radarleser am Primärradar wird immer nur mutmaßen können, um was es sich habdeln könnte.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 21:56
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ja, und da ist wieder das Problem das du sämtliche hier besprochenen Vorfälle dieses Tages bzw. der Tage als eins ansiehst.
Nein das ist nicht das Problem, das ist die normale Vorgehensweise wenn man unbekannte Vorkommnisse erklären möchte, ein Problem ist es nur für dich, weil dein ECM Argument nur dann funktioniert wenn man das Radarsignal mit Scheuklappen anschaut. Es liegt auf der Hand das man unbekannte Signale weiter verifizieren muss, um eben ein ECM auszuschliessen und genau das wurde getan indem man in der Luft befindliche Flugzeuge anwies zum besagten Signal zu fliegen. Was dabei herauskam war das FLIR1-Video und die Sichtungen der Zeugen.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Als Fravor das aufgewühlte Wasser gesehen haben will, also bevor das "Ding" angeblich aus dem Wasser geschossen kam und zig tausend Fuß in Sekunden in die Höhe "gesprungen" sein soll, konnte man das gar nicht auf dem Radar haben. Erst nachdem es aus dem Wasser "gesprungen" sein soll. Also zu dem Zeitpunkt als Fravor das aufgewühlte Wasser gesehen haben will, konnte man das Objekt (was auch immer es war) auf dem Radar haben.
Du vermischt hier einige Vorkommnisse, das "Tic Tac" das Fravor gesehen haben will, war nie unter Wasser, es schwebte über dem aufgewühlten Wasser und spiegelte Fravors Bewegungen als er darauf zuflog, bis es am ende "puff" verschwand. Die Objekte welche sich unterwasser und in grosser Höhe aufhielten sowie die unerklärlichen vertikal Bewegungen, geschahen zu einer anderen Zeit. Wie ich dir bereits vorgeschlagen habe, lies den SCU Bericht und die Interviews, hilft solche Missverständnisse zu vermeiden.

Die genaue Beschreibung von Fravor findest du hier: 6:43 (Englisch)
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Das es sich in beiden Fällen um ein und das selbe Objekt gehandelt haben könnte, ist somit lediglich eine Mutmaßung deiner seits, mehr auch nicht.
Insgesamt über die Tage verteilt könnten es natürlich verschiedene Objekte gewesen sein, es wurde auch davon gesprochen, dass man zeitweise mehrere Objekte gleichzeitig sehen konnte. Die Zeugen sind sich aber einig das es sich bei dem Objekt auf dem Radar der USS PRINCETON, der Sichtung von Fravor und dem FLIR1-Video um die selben Objekte gehandelt hat. Es wurde meines wissens auch nie gesagt das man an diesem Tag bei dem Ereignis mehr als nur ein Objekt verfolgt hat.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Dann wolltest du uns erklären, ein Experte könnte innerhalb von Sekunden ein ziviles Flugzeug als solches auf dem Radar erkennen. Auch das ist weiterhin so lala.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ein Radarleser am Primärradar wird immer nur mutmaßen können, um was es sich habdeln könnte.
Ein Radarleser am Primärradar kann aber in Sekunden erkennen ob es sich um etwas unbekanntes bzw. unübliches Handelt. Wie meine Aussage zustande kam, habe ich bereits hier erklärt:
Zitat von NashimaNashima schrieb am 13.10.2019:Die Aussage das man ein Zivilflugzeug innert Sekunden erkennen kann, stammt von einem Zeugen (Day oder Voorhis) der Nimitzvorfälle. Diese Antwort gab er auf die Frage ob es sich bei den "Blibs" nicht auch um Zivilflugzeuge handeln könnte.
Beitrag von Nashima (Seite 75)
Zitat von NashimaNashima schrieb am 14.10.2019:das es sich nicht um ein Flugzeug handelte konnte vom Experten anhand der Bewegung und Position des Objektes ausgeschlossen [Korrektur: müsste natürlich "bestätigt" heissen, doppelte Verneinung usw...] werden.
Beitrag von Nashima (Seite 75)


3x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

22.10.2019 um 23:29

Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein das ist nicht das Problem, das ist die normale Vorgehensweise wenn man unbekannte Vorkommnisse erklären möchte, ein Problem ist es nur für dich, weil dein ECM Argument nur dann funktioniert wenn man das Radarsignal mit Scheuklappen anschaut. Es liegt auf der Hand das man unbekannte Signale weiter verifizieren muss, um eben ein ECM auszuschliessen und genau das wurde getan indem man in der Luft befindliche Flugzeuge anwies zum besagten Signal zu fliegen. Was dabei herauskam war das FLIR1-Video und die Sichtungen der Zeugen.
Und wieder tust du sämtliche Vorfälle vom 10 bis 16 November 2004 in einem Topf wirfst.

Du kennst also sämtliche Radarsignale vom 10-16 November 2004. Als Fravor das aufgewühlte Wasser sah, aus dem sich dann angeblich das "springende" Objekt erhob, kann es gar kein Radarkontakt von diesem Objekt gegeben haben.

Das FLIR-1 Video ist zu einem anderem Zeitpunkt entstanden.

Also ist es eine reine Mutmaßung deinerseits das es sich jedes mal um das gleiche Objekt gehandelt haben müsse.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ein Radarleser am Primärradar kann aber in Sekunden erkennen ob es sich um etwas unbekanntes bzw. unübliches Handelt. Wie meine Aussage zustande kam, habe ich bereits hier erklärt:
Ja, und das ist ja nun ein kleiner Unterschied, ob man nun sagt, ein Radarleser könnte innerhalb von Sekunden ein ziviles Flugzeug als solches erkennen, oder aber ob man nun sagt aufgrund des Flugverhalten (z.B. lange Zeit auf "still" stehend) könne man im besagten Fall ein Flächenflieger ausschließen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 08:45
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Und wieder tust du sämtliche Vorfälle vom 10 bis 16 November 2004 in einem Topf wirfst.
Ehm, Nein? Wir betrachten erstmal die Vorkommnisse vom 14 November. Das alleine reicht schon um dein besagte "ECM attacke" auszuschliessen.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Als Fravor das aufgewühlte Wasser sah, aus dem sich dann angeblich das "springende" Objekt erhob
Ich weis nicht ob du meine Beiträge nicht richtig liest, da sprang nix und "erhob" sich auch nix aus dem Wasser, lies meinen letzten Beitrag doch mal sorgfältig durch, ich habe dir sogar die original Aussage verlinkt!
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Also ist es eine reine Mutmaßung deinerseits das es sich jedes mal um das gleiche Objekt gehandelt haben müsse.
Nein, Fravor sprach auch beim FLIR1-Video vom "tic tac", ich stütze mich auf die Zeugenaussagen wie bereits im letzten Beitrag beschrieben:
Zitat von NashimaNashima schrieb:Insgesamt über die Tage verteilt könnten es natürlich verschiedene Objekte gewesen sein, es wurde auch davon gesprochen, dass man zeitweise mehrere Objekte gleichzeitig sehen konnte. Die Zeugen sind sich aber einig das es sich bei dem Objekt auf dem Radar der USS PRINCETON, der Sichtung von Fravor und dem FLIR1-Video um die selben Objekte gehandelt hat. Es wurde meines wissens auch nie gesagt das man an diesem Tag bei dem Ereignis mehr als nur ein Objekt verfolgt hat.
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Ja, und das ist ja nun ein kleiner Unterschied, ob man nun sagt
Es ist ein Unterschied ob man den Kontext versteht oder eben nicht.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 09:12
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein das ist nicht das Problem, das ist die normale Vorgehensweise wenn man unbekannte Vorkommnisse erklären möchte,
Ist es immer noch nicht einfach Ereigniss zu verbinden und alles einer Ursache zuzuführen.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Nein, Fravor sprach auch beim FLIR1-Video vom "tic tac", ich stütze mich auf die Zeugenaussagen wie bereits im letzten Beitrag beschrieben:
Fravor war da wohl nicht Sachlich, denn das FLIR Video zeigt keines seiner FLugeigenschaften noch ist das klar identifizierba das dort ein Tic Tac " rumfliegt..
Zitat von NashimaNashima schrieb:ie Zeugen sind sich aber einig das es sich bei dem Objekt auf dem Radar der USS PRINCETON, der Sichtung von Fravor und dem FLIR1-Video um die selben Objekte gehandelt hat. Es wurde meines wissens auch nie gesagt das man an diesem Tag bei dem Ereignis mehr als nur ein Objekt verfolgt hat.
WElche Zeugen? Fravor war nicht da, am RAdar kann man es nicht als selbes Objekt identifzieren, blieb nur die Rotte die die Aufnahme getätigt hat. ABer dort war nix von Zick Zack noch wurde das Teil wirklich aus der Nähe gesichtet und mit Fravors Augenzeugensichtung abgeglichen.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 13:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist es immer noch nicht einfach Ereigniss zu verbinden und alles einer Ursache zuzuführen.
Doch, es ist sogar ziemlich einfach die Radarobjekte den gesichteten Objekten zuzuordnen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Fravor war da wohl nicht Sachlich, denn das FLIR Video zeigt keines seiner FLugeigenschaften noch ist das klar identifizierba das dort ein Tic Tac " rumfliegt..
Ich finde schon das Fravor sehr sachlich das Video erklärt hat. Mir auch nicht bekannt das die USS PRINCETON jemals den Kontakt zum Objekt verlor. Aber die Flugeingenschaften basieren auf Zeugenaussagen, das ist korrekt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Fravor war nicht da, am RAdar kann man es nicht als selbes Objekt identifzieren, blieb nur die Rotte die die Aufnahme getätigt hat.
Wie bereits gesagt ist mir nicht bekannt das die USS PRINCETON jemals den Kontakt zum Objekt verlor. Das Objekt welche Fravor abfangen musste befand sich meines Wissens immer auf dem Radar der USS PRINCETON. Somit handelt es sich bei Fravors Sichtungen und beim FLIR1-Video um das selbe Objekt.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 15:22
Zitat von NashimaNashima schrieb:Doch, es ist sogar ziemlich einfach die Radarobjekte den gesichteten Objekten zuzuordnen.
Nein wie denn? Erzähl
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ich finde schon das Fravor sehr sachlich das Video erklärt hat. Mir auch nicht bekannt das die USS PRINCETON jemals den Kontakt zum Objekt verlor. Aber die Flugeingenschaften basieren auf Zeugenaussagen, das ist korrekt.
Wie gesagt fravor kann dazu nix erklären weil er beim 2 Vorfall gar kein Augenzeuge mehr war. Und in ein FLIR Bild etwas hineinzuraten ist jetzt nicht gerade objektiv.

Gut Flugeigenschaften gibt es nur als "Soft Facts"
Zitat von NashimaNashima schrieb:Das Objekt welche Fravor abfangen musste befand sich meines Wissens immer auf dem Radar der USS PRINCETON. Somit handelt es sich bei Fravors Sichtungen und beim FLIR1-Video um das selbe Objekt.
Nicht auf seinen eigenen. Und nein Fravors Sichtung und Flir 1 lagen ja weit auseinander ohne das sich das Objekt angeblich bewegt hätte. Somit ist Flir1 ein andere Objekt an andere Stelle was man eben nicht einfach der Sichtung von Fravor zuordnen kann.


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 17:38
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nashima schrieb:
Doch, es ist sogar ziemlich einfach die Radarobjekte den gesichteten Objekten zuzuordnen.

Nein wie denn? Erzähl
Ähm, habe ich mehrmals über die letzten 10 Seiten erklärt, troll woanders.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Gut Flugeigenschaften gibt es nur als "Soft Facts"
Ne du wir sind hier nicht in der Wirtschaft, Flugeigenschaften gibt es als Zeugenaussagen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und nein Fravors Sichtung und Flir 1 lagen ja weit auseinander ohne das sich das Objekt angeblich bewegt hätte. Somit ist Flir1 ein andere Objekt an andere Stelle was man eben nicht einfach der Sichtung von Fravor zuordnen kann.
Insgesamt wurden bei dem Vorfall Zeitweise 14 Objekte getrackt. Ja, gut möglich das es nicht genau das selbe Tic-Tac war was Fravor gesehen hat sondern ein weiteres Tic-Tac. Steht aber auch nirgends explizit das es ein anderes war, so what? Wo steht denn das Objekt bewegte sich nicht? Und was bedeutet "weit auseinander"? Ziemlich subjektiv, findest du nicht?


1x zitiertmelden

Der finale Beweis: US Navy bestätigt offiziell die Existenz von UFOs

23.10.2019 um 17:55
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ähm, habe ich mehrmals über die letzten 10 Seiten erklärt, troll woanders.
Eigentlich wurde das nicht geklärt wie das denn abgelaufen sein sollte.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Ne du wir sind hier nicht in der Wirtschaft, Flugeigenschaften gibt es als Zeugenaussagen.
Diese "Physikalisch" Fragwürdigen Eigenschaften sind deswegen noch keine Hard Facts..

Wenn man die Manöver noch auf Film, Radar etc hätte..
Zitat von NashimaNashima schrieb:Insgesamt wurden bei dem Vorfall Zeitweise 14 Objekte getrackt.
Die ganze Woche über, nicht bei dem Vorfall, bzw den beiden Vorfällen am 14 November
Zitat von NashimaNashima schrieb:. Ja, gut möglich das es nicht genau das selbe Tic-Tac war was Fravor gesehen hat sondern ein weiteres Tic-Tac.
Man hat doch nur ne Flir Aufnahme keine Details was man da gesichtet hat.
Zitat von NashimaNashima schrieb:Steht aber auch nirgends explizit das es ein anderes war, so what?
Nee, so macht man das nicht..
Zitat von NashimaNashima schrieb:Wo steht denn das Objekt bewegte sich nicht? Und was bedeutet "weit auseinander"? Ziemlich subjektiv, findest du nicht?
die 60 Meilen sind doch weit auseinander. Und da das Objekt einfach am CAP Punkt auftauchte kann man es nicht als dasselbe bezeichnen was an Fravors "Standort" gesichtet wurde.


1x zitiertmelden